zur Startseite

Veranstaltungen in Europa, Events in Europe, eventi a europaüberregional

Veranstaltungskalender - Terminsuche
vom 04.12.2022 bis 01.01.2023
Konzerte | Kirchenmusik

Musik im Gottesdienst - Marianische Musik

Evgeniya Zaikina, Sopran (Studierende der Gesangsklasse Hans-Jürg Rickenbacher)
Suzanne Z’Graggen, Orgel

Gottesdienste an Maria Empfängnis
Familie | Familienkonzert

Klassik-Lounge ab 0

JungPlusX

Unsere beliebte Babykonzertreihe Klassik ab 0 hat ein neues Gewand. Im Foyer der Rudolf-Oetker-Halle verbinden wir ein kurzes Konzert mit einem gemütlichen Beisammensein: ein entspannter kultureller Sonntagvormittag in Lounge-Atmosphäre. Nach einem gemeinsamen Beginn und Zeit für Gespräche findet als Höhepunkt der 90-minütigen Veranstaltung auf der Foyer-Bühne ein 20-minütiges Konzert statt. Damit die kleinsten Zuhörer*innen ganz nah am Geschehen sind, liegen vor der Bühne Sitzkissen bereit, die Eltern sitzen dahinter. Außerdem steht für den Nachwuchs eine Spielkiste mit einer Auswahl musikalischer Spiele und Bücher für den Vormittag zur Verfügung. Im Anschluss an das kleine Konzert klingt der gesellige Vormittag in Ruhe aus.

Spieldauer: ca. 01:30 Std.
Altersempfehlung: ab 0

Kosten:
Konzerte | Familienkonzert

Weihnachtssingen: "Hilfe, die Herdmanns kommen"

Kinderorchester der Tonhalle
Caroliná von Marschall, Dirigentin
Philipp Matthias Kaufmann, Komponist
Theater Kontra-Punkt, Inszenierung und Spiel

"Hilfe, die Herdmanns kommen"
Musiktheater mit Liedern zum Mitsingen nach dem gleichnamigen Buch von Barbara Robinson

Die Herdmanns sind die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie rauchen, klauen, prügeln sich – und treiben in dem Kinderbuchklassiker "Hilfe, die Herdmanns kommen" von Barbara Robinson seit nunmehr 50 Jahren im alljährlichen Krippenspiel – äußerst erfolgreich – ihr Unwesen… Nun ziehen sie auch noch ins Weihnachtssingen der Tonhalle ein! Komponist Philipp Matthias Kaufmann hat gemeinsam mit dem Düsseldorfer Theater Kontra-Punkt aus der berühmten Buchvorlage ein Musiktheaterstück für das Kinderorchester der Tonhalle geschrieb
Familie | Kinderkonzert

De Kapitän Mullebutz a seng Séisswaassermatrousen si schneekeg!

(4–8 ans)

Dan Tanson Iddi, Gesang
Georges Urwald Akkordeon, Piano, Glackespill, Gesang, musikalesch Leedung, Arrangementer
Noémie Leer, Gei, Gesang
Tom Wiot, Bassgei, Backing Vocals
John Wolter, Getrommels, Programmatioun, Gesang
Jessica Quintus, Sopransaxophon, Altsaxophon, Backing Vocals
Christian Peckels, Gitarr
Jhang Kohnen, Trompett
Patrick Kim Wilhelm, Trombonn
Véronique Steinmetz, Gebäerdesprooch
Bert Marijsse, Luucht
Nathalie Moyen, Choreographie
Georges Majerus, Tountechnik
Arend Herold, Produktiounsleedung
Milla Trausch, Bléck vu baussen
Amplitude s.a.r.l., Bün
Anne-Marie Herckes, Kostümer
Claude Grosch, Illustratiounen, Animatiounen

Eis Liblings-Séimänner sinn no laanger Rees erëm zeréck zu Lëtzebuerg. Si sinn an Héichform an hu Loscht mat Iech zesummen op hiert Bauch
Konzerte | Konzert

Mittendrin 2: Funkelnde Kristalle - im Licht von Zither und Cello

Für Kinder unter 4 Jahren
Konzerte für die Jüngsten und ihre Eltern

Doris Valtiner (Konzept und Moderation)

Bei uns sind die Zuhörer*innen immer mittendrin im Geschehen: es darf mitgesungen und mitgetanzt oder gemütlich auf Polstern sitzend einfach nur zugehört werden. Instrumente, Gesang, Sprache und bewegte Momente schaffen gemeinsame Konzerterlebnisse für die Allerjüngsten und deren Eltern.

Die Konzerte werden von Doris Valtiner mit unterschiedlichen Ensembles gestaltet.

Dauer ca. 50 Minuten
Konzerte | Jazz

Marie Spaemann & Christian Bakanic

BRUCKNER'S JAZZ

Marie Spaemann | Violoncello & Gesang
Christian Bakanic | Akkordeon

Marie Spaemann und Christian Bakanic lassen mit ihrer Debüt-CD Metamorphosis sämtliche Stereotype ihrer Instrumente hinter sich. Durch die Stilfusion aus kammermusikalischen Elementen, Tango Nuevo, Folk und Jazz entsteht eine unkonventionelle, poetische Klangsprache.
Konzerte | Familienkonzert

phil zu entdecken

mit dem holzgeschnitzten Prinzen

Malte Arkona, Moderation
Kerem Hasan, Dirigent:in
Dr. Michael Kube, Konzeption

Auszüge aus:
Béla Bartók
»Der holzgeschnitzte Prinz«
Konzertsuite für Orchester
nach dem Tanzspiel in einem Akt

Heute entführt uns Malte in eine moderne Märchenwelt, in der die Natur das erste und das letzte Wort hat. Denn was tun, wenn sich der von einer Fee verzauberte Wald und ein gefährlicher Fluss dem jungen verliebten Prinzen entgegenstellen? Und mehr noch nicht etwa der Prinz, sondern die hochmütige und stolze Prinzessin das Problem darstellt? Sie nämlich hat sich ausgerechnet in die holzgeschnitzte Puppe verliebt, die ihr der Prinz geschenkt hatte. Am Ende wird natürlich alles gut - vielleicht auch, weil sich Phili, unser Dresdner Erdmädchen, in die Geschichte eingemischt hat. Der ungarische
Konzerte | Konzert

Dresdner Kreuzchor

Dresdner Kreuzchor
Martin Lehmann, Leitung

Advents- und Weihnachtslieder sowie Motetten zur Vorweihnachtszeit von Max Reger, Carl Thiel, Alfred Becker, Rudolf Mauersberger und Carl Riedel

Über 800 Jahre Chortradition

Der Dresdner Kreuzchor ist einer der ältesten und berühmtesten Knabenchöre der Welt. Geistliche Musik bilden den Kern des umfangreichen Repertoires, das Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart umfasst.

Als internationale Größe reist er durch Deutschland und über europäische Grenzen hinaus, zum Beispiel nach Israel, Japan, Südamerika oder in die USA. Der Chor vertritt die sächsische Landeshauptstadt als ihre älteste Kulturinstitution und debütierte zuletzt beim Shanghai International Arts Festival und gemeinsam mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden bei den
Familie | Kindertheater

Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne

Nach dem dänischen Bilderbuch Den utrolige historie om den kæmpestore pære
von Jakob Martin Strid

Mika und Sebastian finden eine Flaschenpost mit einem geheimnisvollen Samenkorn. Über Nacht wächst daraus eine gigantische Riesenbirne. Durch ein Missgeschick landet die Riesenbirne mit Mika, Sebastian und Professor Glykose, der dieses Birnenwunder gerade erforschen will, mit großen Getöse im Meer und ein rasantes Aben­ teuer nimmt seinen Lauf. Auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen sie Seedrachen und Piraten und entdecken am Ende sogar eine wundersame Insel. Puppet Empire stattet diese Abenteuergeschichte voll überschäumender Fantasie aus; erzählt wird sie mit Schauspieler*innen, Live­Musiker*innen und Puppen auf der Bühne.

Text: Gertrud Pigor
Dramaturgie: Angela Merl
Theaterpädagogik: Anne Abrahams
Regie: Nadine Schwitter
Musik: Stephan
Aufführungen | Familienprogramm

Pünktchen und Anton

Familienstück

Pünktchen hat reiche Eltern, die sich kaum um sie kümmern, Anton dagegen ist bitterarm und seine liebevolle Mutter liegt krank im Bett. Um Geld zu verdienen, verkauft Anton nachts Streichhölzer und Pünktchen hilft ihm heimlich dabei. Doch auf einmal wird diese Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zu einer spannenden Detektivgeschichte. Die beiden Kinder widersetzen sich den von Erwachsenen gezogenen Grenzen, nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und beweisen, dass es gerade ihre Verschiedenheit und ihre Freundschaft sind, die zu einem glücklichen Ende führen.

Wie schon 1929 in Emil und die Detektive führt Erich Kästner in Pünktchen und Anton seine jungen und junggebliebenen Leser:innen 1935 erneut durch die pulsierende Großstadt Berlin. Den gesellschaftlichen Entwicklungen und Ze
Konzerte | Kammerkonzert

4. Philharmonisches Kammerkonzert - Adventskonzert

Adventskonzert 4. Dezember 2022
Kristina Kato (Vilnius) / Violine
und die "philharmonischen Solisten"
Trio Balticum
Antonio Vivaldi: Die vier Jahreszeiten
Nestor Taylor: Little prayer 2022

Barocker Glanz im Advent 11. Dezember 2022
Gundula Mantu / Barockvioline
Almut Freitag / Blockflöte
Frank Drechsel / Viola da Gamba
Monica Ripamonti / Cembalo
Werke von Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach und P. Krieger.

In Kooperation mit dem Kammermusikverein Erfurt e. V.
Konzert im Rathausfestsaal

Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info: freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre
Aufführungen | Konzert

Die sieben Todsünden

4. Brunch-/ Lunchkonzert

Mitglieder der Orchester-Akademie

Werke von Jean Balissat, Paquito D’Rivera und Bohuslav Martinů
Aufführungen | Familienprogramm

Pünktchen und Anton

Familienstück

Pünktchen hat reiche Eltern, die sich kaum um sie kümmern, Anton dagegen ist bitterarm und seine liebevolle Mutter liegt krank im Bett. Um Geld zu verdienen, verkauft Anton nachts Streichhölzer und Pünktchen hilft ihm heimlich dabei. Doch auf einmal wird diese Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zu einer spannenden Detektivgeschichte. Die beiden Kinder widersetzen sich den von Erwachsenen gezogenen Grenzen, nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und beweisen, dass es gerade ihre Verschiedenheit und ihre Freundschaft sind, die zu einem glücklichen Ende führen.

Wie schon 1929 in Emil und die Detektive führt Erich Kästner in Pünktchen und Anton seine jungen und junggebliebenen Leser:innen 1935 erneut durch die pulsierende Großstadt Berlin. Den gesellschaftlichen Entwicklungen und Ze
Aufführungen | Familienprogramm

Familien-Workshops

ab 9 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen


Dieses Angebot für die ganze Familie ist die optimale Vorbereitung auf den gemeinsamen Ballett- bzw. Opernbesuch. Eltern und Kinder erleben live einen kurzen Ausschnitt aus dem Werk und begegnen Sängerinnen, Tänzern und Musikerinnen. Sie beschäftigen sich spielend und tanzend mit der Geschichte und den Figuren des jeweiligen Werks. So erfahren sie viel Wissenswertes zum Stück und erleben gleichzeitig, wie viel Spass und Freude das gemeinsame Spielen, Singen und Tanzen machen können.

Nussknacker und Mausekönig 12, 13 Nov 2022;
La bohème 3, 4 Dez 2022
Horizonte 4, 5 März 2023;
La Cenerentola 18, 19 März 2023
The Cellist 7, 13 Mai 2023

jeweils 14.30 Uhr, Dauer: 2.5 Stunden, Besammlung: Billettkasse, CHF 20
Familie | Kinderkonzert

De Kapitän Mullebutz a seng Séisswaassermatrousen si schneekeg!

(4–8 ans)

Dan Tanson Iddi, Gesang
Georges Urwald Akkordeon, Piano, Glackespill, Gesang, musikalesch Leedung, Arrangementer
Noémie Leer, Gei, Gesang
Tom Wiot, Bassgei, Backing Vocals
John Wolter, Getrommels, Programmatioun, Gesang
Jessica Quintus, Sopransaxophon, Altsaxophon, Backing Vocals
Christian Peckels, Gitarr
Jhang Kohnen, Trompett
Patrick Kim Wilhelm, Trombonn
Véronique Steinmetz, Gebäerdesprooch
Bert Marijsse, Luucht
Nathalie Moyen, Choreographie
Georges Majerus, Tountechnik
Arend Herold, Produktiounsleedung
Milla Trausch, Bléck vu baussen
Amplitude s.a.r.l., Bün
Anne-Marie Herckes, Kostümer
Claude Grosch, Illustratiounen, Animatiounen

Eis Liblings-Séimänner sinn no laanger Rees erëm zeréck zu Lëtzebuerg. Si sinn an Héichform an hu Loscht mat Iech zesummen op hiert Bauch
Konzerte | Kinderprogramm

Adventbasteln in Mozarts Geburtshaus

Wie wäre es mit selbstgemachten Geschenken für Oma und Opa? Adventbasteln für Familien mit Kindern in Mozarts Geburtshaus.

Dauer: ca. 75 Minuten

Limitierte Plätze, Anmeldung unter museum.service@mozarteum.at
Aufführungen | Kindertheater

Der Zauberer von Oz

von Lyman Frank Baum
für die Bühne bearbeitet von Christina Rast und Janny Fuchs

Dorothy langweilt sich. Einfach nichts passiert bei Onkel und Tante in Kansas. Schneller als gehofft, erfüllt sich ihr Wunsch nach Abenteuern, als ein Sturm sie samt Häuschen in ein unbekanntes Land trägt. Doch Dorothy will schnellstens wieder nach Hause, weil ihr Hund Toto gar nicht mitgeflogen ist und nun alleine in Kansas wartet.
Jetzt kann nur der Zauberer von Oz in der Smaragdenstadt helfen. Der Weg zu ihm ist weit und gefährlich und so ist Dorothy froh, unterwegs noch Freunde zu finden, die ihr beistehen. Eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, ein Blechmann, der endlich wieder lieben können möchte, und ein Löwe, der gerne den Mut hätte, er selbst zu sein. Doch der Zauberer will nur helfen, wenn die Freunde die böse Hexe des Westens besiegen. Da sie keine Wahl haben, stellen
Konzerte | Konzert

Berliner Barock Solisten & Diana Tishchenko

BAROCKTAGE 2022

Berliner Barock Solisten, Ensemble
Kristof Polonek, Violine und musikalische Leitung
Diana Tishchenko, Violine

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade für Streicher und Pauke D-Dur KV 239 «Serenata Notturna»
Konzert für Violine und Orchester B-Dur KV 207
Antonio Vivaldi: Concerto für Streicher und Basso continuo g-moll RV 156
Concerto für Violine, Streicher und Basso continuo B-Dur RV 383a "La Stravaganza"
Concerto für Violine, Violoncello, Streicher und Basso continuo F-Dur RV 544
Concerto für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo a-moll RV 522 "L'estro armonico"

Nach einem Frankreich-Schwerpunkt im vergangenen Jahr steht bei den Barocktagen der Staatsoper Unter den Linden in dieser Saison Musik aus dem zweiten „Mutterland“ des Barock im Mittelpunkt: Italien. Im Pierre Boulez
Familie | Kinderkonzert

GLOCKE Lesung mit Musik: »Michel muss mehr Männchen machen«

Mindestalter 6 Jahre

Claudia Spörri, Sprecherin
Ralf Winkelmann, Gitarre

Im Kleinen Saal ziehen unsere stimmungsvollen musikalischen Lesungen Jung und Alt mitten hinein in spannende Geschichten und fantasievolle Abenteuer aus beliebten Kinderbuch-Klassikern!

Astrid Lindgren: »Michel muss mehr Männchen machen«

Mit leichter Hand und dabei doch tiefgründig erzählt Astrid Lindgren von den Abenteuern des schwedischen Blondschopfes Michel, der in seinem Heimatdorf allerhand Entscheidungen trifft, die von den Erwachsenen schnell als »Unfug« abgetan werden. So ist auch seine spontane »Armenspeisung« am zweiten Weihnachtsfeiertag gleichzeitig anrührend und unterhaltsam, was Michels Mutter anschließend in ihrem Tagebuch verarbeitet: »Montag, der 26. Dezember, als Michel ›Das große Aufräumen von Katthult‹ veran
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Konzerte | Konzert

Jean-François Zygel «Mon ami Schubert»

Jean-François Zygel, piano
Musiciennes et musiciens de l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Œuvres de Schubert, improvisations
Konzerte | Konzert

Mittendrin 2: Funkelnde Kristalle - im Licht von Zither und Cello

Für Kinder unter 4 Jahren
Konzerte für die Jüngsten und ihre Eltern

Doris Valtiner (Konzept und Moderation)

Bei uns sind die Zuhörer*innen immer mittendrin im Geschehen: es darf mitgesungen und mitgetanzt oder gemütlich auf Polstern sitzend einfach nur zugehört werden. Instrumente, Gesang, Sprache und bewegte Momente schaffen gemeinsame Konzerterlebnisse für die Allerjüngsten und deren Eltern.

Die Konzerte werden von Doris Valtiner mit unterschiedlichen Ensembles gestaltet.

Dauer ca. 50 Minuten
Aufführungen | Oper

Die Meistersinger von Nürnberg

Richard Wagner

Premiere: 4.12.2022

Die Handlung erzählt vom jungen Ritter Walther von Stolzing, der um die bürgerliche Eva Pogner wirbt und – um die Erlaubnis ihres Vaters zur Hochzeit zu erhalten – ein den Regeln der Meistersinger entsprechendes Preislied schreiben muss. Dass die beiden Liebenden, Eva und Walther, schlussendlich zusammenkommen und der junge Ritter mit seinem Preislied reüssiert, verdanken sie dem (historisch verbürgten) Schuster und Meistersinger Hans Sachs.

Wagners Meistersinger sind ungeheuer im Anspruch, ungeheuer im Gelingen wie Misslingen, ungeheuer in der Wirkung. Wagner wendet sich mit dieser Oper erstmals wieder dem »real existierenden« Theater seiner Zeit zu. Anders als das monumentale Ring-Projekt, das einer utopischen Bühne der Zukunft zugedacht war, anders als de
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay

Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Höfele, Trompete
Andrew Gourlay, Leitung

Gioacchino Rossini: Wilhelm Tell: Ouvertüre
Johann Nepumuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Der 26-jährige Simon Höfele ist aktueller Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Philharmonic, Shanghai Philharmonic, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, SWR Symphonieorchester, der NDR Radiophilharmonie, Beethoven Orchester Bonn, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, u.a., sowie in der Tonhalle Zürich, im Konzerthaus Wien, Concertgeb
Aufführungen | Schauspiel

Schietwiär

Brigitte Buc
Niederdeutsche Bühne

Helene ist eine taffe Geschäftsfrau, aufopfernde Ehefrau und Mutter. Sabrina ist hingegen alleinerziehend und arbeitet in einem Dessous-Geschäft. Gabrielle ist Single, tablettensüchtig, arbeitslos und depressiv. An einem Morgen im September treffen diese drei Frauen zufällig und aufgrund des schlechten Wetters in einer Kneipe aufeinander. Platzmangel und Helenes Burnout bewirken, dass sie sich schneller näherkommen, als ihnen lieb ist. Schonungslos werden Illusionen zerstört, Schwächen offenbart und ganze Lebensentwürfe über den Haufen geworfen. Mit viel ironischem Humor und rasantem Sprachwitz bewältigen die Protagonistinnen alle persönlichen Hürden und bringen einmal aufgebaute Fassaden rigoros zum Einsturz.

Regie: Markus Kopf
Bühnenbild: Manfred Kaderk
Kostüme: Kathrin
Konzerte | Kirchenmusik

Musik im Gottesdienst

Vokalensemble des Collegium Musicum Luzern
Hye-Yeon Ko, Orgel
Pascal Mayer, Leitung

Gottesdienst anlässlich des 100. Geburtstages von Ernst Pfiffner

Werke von Ernst Pfiffner
Aufführungen | Schauspiel

Pisten ...

Penda Diouf

Die französische Dramatikerin Penda Diouf hat einen poetisch-verstörenden Monolog über eine junge Schwarze Westeuropäerin geschrieben, die sich in einer rassistisch geprägten Umgebung nur auf den „Pisten“ des Leicht­athletikstadions stark fühlt und ihrem Idol, dem Sprinter Frankie Fredericks, nacheifert. Sie begibt sich allein auf eine Reise in dessen Heimatland Namibia und wird dort mit der Geschichte des Völkermords an den Herero und Nama durch deutsche Soldaten vor über hundert Jahren konfrontiert. So verknüpfen sich ihre persönlichen Erfahrungen mit der Geschichte der Kolonialgewalt. „Wann hat diese Reise begonnen?“

Regie: Remsi Al Khalisi / Samia Dauenhauer
Bühne & Kostüme: Sophia Debus
Video: Viktoria Gurina
Dramaturgie: Tobias Kluge
Konzerte | Konzert

Sibelius Violinkonzert

Das einzige Violinkonzert von Sibelius gepaart mit Bartóks Suite "Der holzgeschnitzte Prinz"

Kerem Hasan, Dirigent | Debut in Dresden
Augustin Hadelich, Violine
Dresdner Philharmonie

Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll
Zoltán Kodály: "Tänze aus Galanta"
Béla Bartók: "Der holzgeschnitzte Prinz"
Konzertsuite für Orchester nach dem Tanzspiel in einem Akt

Gern wäre er selbst Geigenvirtuose geworden. In sein einziges Solokonzert legte Jean Sibelius denn auch sein ganzes Herzblut - und schuf ein Werk, das dem Solisten einiges abverlangt. Für Augustin Hadelich kein Problem, weiß er doch Ansprüche an Virtuosität ebenso zu erfüllen wie die an eine klare, flexible Klanggebung. Bartóks Suite "Der holzgeschnitzte Prinz" entstand fast zur selben Zeit wir "Herzog Blaubarts Burg" seine einzige Oper, und beide Werke wurden und werden auch gern in einem Konzert aufgeführt. Wie in der Op
Konzerte | Konzert

3. Sinfoniekonzert - Henning Ehlert / Midori Goto

Sinfonieorchester Münster
Henning Ehlert, Musikalische Leitung
Midori Goto, Violine

CÉSAR FRANCK (1822–1890): Le chasseur maudit (1882)
HENRI VIEUXTEMPS (1820–1881): Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 d-Moll op. 31 (um 1850)
CÉSAR FRANCK: Sinfonie d-Moll (1888)

„Bei César Franck war alles Gefühl und beinahe nichts reine Vernunft“, notierte Romain Rolland 1908 über seinen Musikerfreund. Als Komponist blieb der vor allem als Organist und Lehrer geschätzte Franck jedoch lange kaum beachtet, und erst die Nachwelt hat die d-Moll-Sinfonie als eines der bedeutendsten Werke der französischen Orchesterliteratur anerkannt. Le Chasseur maudit überträgt die schauerlichplastische Sprache von Gottfried August Bürgers Ballade in bohrende musikalisch Drastik, an deren Ende Bann, Fluch und e
Konzerte | Konzert

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen / Paavo Järvi

»Haydn – The Shakespeare of Music«

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paavo Järvi, Dirigent

»Haydn auf der Londoner Bühne«

Joseph Haydn:
Symphonie B-Dur Hob. I/102 (1794)
Symphonie D-Dur Hob. I/96 »The Miracle« (1791)
William Shield:
Ouverture zu »Rosina«
Joseph Haydn:
Symphonie Es-Dur Hob. I/103 »Mit dem Paukenwirbel« (1795)

London im Musikfieber

Zweimal war Haydn sozusagen Composer in Residence in London: in der Saison 1791/92 sowie in der Saison 1794/95. Die Stadt befand sich damals im Musikfieber, zu dem Haydn maßgeblich beigetragen hatte. Heute steht eine seiner Londoner Symphonien häufig nur am Beginn eines Konzerts, in dem ein musikalisches Schwergewicht eines anderen – späteren – Komponisten folgt. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen widmet sich hingegen ganz dem »Shakespeare of Music«, wie
Aufführungen | Oper

Der Zwerg / Petruschka

Zemlinsky / Strawinsky

Der Zwerg
Oper in einem Akt von Alexander Zemlinsky
Libretto von Georg C. Klaren
Petruschka
Burleske Szenen in vier Bildern von Igor Strawinsky

Happy Birthday! 2022 feiert die Oper Köln das 100-jährige Jubiläum der Uraufführung von Alexander Zemlinskys „Der Zwerg“. Dem damaligen musikalischen Leiter Otto Klemperer ist es zu verdanken, dass Köln sich schnell die alleinige Uraufführung dieses bedeutenden Werkes der Moderne sicherte und „Der Zwerg“ am 28. Mai 1922 im alten Opernhaus am Hohenzollernring Premiere feierte. Kombiniert wurde der Einakter mit einem weiteren Werk der Avantgarde: Strawinskys Charakterballett „Petruschka“. Nun stehen erneut beide Werke gemeinsam auf dem Spielplan. Für „Petruschka“ wird die Oper Köln darüber hinaus erstmals mit dem Choreografen Richard Siegal /
Aufführungen | Oper

Eliogabalo

Francesco Cavalli (1602-1676)
Dramma per musica in drei Akten

Premiere: 4.12.2022

Libretto von Aurelio Aureli

In die Geschichtsbücher ist er eingegangen als Symbol für die Dekadenz des alten Roms: Elagabalus, wie er damals genannt wurde, gelangte 218 nach Christus als 14-jähriger auf den römischen Kaiserthron und wurde nur vier Jahre später wegen seiner Exzesse und bizarren sexuellen Vorlieben brutal ermordet. Obwohl nur so kurz, war das Leben des jungen Kaisers wie geschaffen als Vorlage für eine Oper, die von politischem Grössenwahn erzählt und von einem emotional labilen Politiker, der gewissenlos seine Macht missbraucht, um seine Lust zu befriedigen. Besitzen will er eigentlich alle Frauen, und um dieses Ziel zu erreichen, greift Eliogabalo zu durchaus fantasievollen Mitteln – so gründet er einen Senat nur aus Frauen, der auf den ersten Bli
Konzerte | Konzert

Gert Steinbäcker Tour 2022

GASTVERANSTALTUNG

2022 wird Gert Steinbäcker aller Voraussicht auch ‚Alles hat sei Zeit‘ singen. Einen seiner vielen Hits. Im Rahmen seiner letzten Tournee wird dieser Song eine spezielle Bedeutung bekommen…

Gut, Gert Steinbäcker, das erste S von STS, begeht im kommenden Jahr einen runden Geburtstag, aber das tut eigentlich nichts zur Sache, außer dass er vielleicht kurz innehält, zurückblickt und erkennt, ‚dass er sehr froh sein kann ein entspanntes Leben geführt zu haben und hoffen, dass das auch noch so weitergeht‘. Eine typische Steinbäcker-Antwort. Knapp und am Punkt gebracht.

Dann sagt Gert noch, dass sein runder Geburtstag nicht mit der Tournee 2022 zu tun hat.

Oder umgekehrt.

‚Wochenlang auf Tournee zu gehen, das haben wir lang genug gemacht, damit ist jetzt Schluss, was aber nicht heißt
Konzerte | Konzert

Kollegium Kalksburg / Sterzinger V

Kollegium Kalksburg
Heinz Ditsch, Akkordeon, Singende Säge, Gesang
Paul Skrepek, Kontragitarre, Gesang
Wolfgang Vincenz Wizlsperger, Gesang, Kamm, Euphonium
Sterzinger V
Stefan Sterzinger, Akkordeon, Gesang
Gerald Preinfalk, Sopransaxophon, Bassklarinette
Edi Köhldorfer, Gitarre
Franz Schaden, Kontrabass
Jörg Mikula, Schlagzeug

Lieder aus Wien

Als »im besten Sinne des Wortes dilettierende Kapellmeister« bezeichnet sich das Kollegium Kalksburg. Aber das virtuose Trio ist weit mehr als das: Heinz Ditsch, Paul Skrepek und Wolfgang Vincenz Wizlsperger prägen die Wienerlied-Szene seit geraumer Zeit. Alle drei kommen ursprünglich aus dem Jazz, 1996 verpflichteten sie sich anlässlich des Herz.Ton.Wien-Festivals der »Wiener Gesangs- und Musiciertradition«. Mit Kontragitarre, Akkord
Konzerte | Klassik

Abschlusskonzert der Piano Masterclass mit Brigitte Meyer

im Rahmen des Hella Siegrist Fonds

Teilnehmende der Masterclass Piano

Werke von Joseph Haydn, Wolfgang Amadé Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert
Aufführungen | Schauspiel

Revolution

von Viktor Martinowitsch

Der Roman »Revolution« handelt nicht von Revolution, eher vom Gegenteil: Dem Fortbestand und der Fortpflanzung von Macht. Dennoch haben sich Demonstrierende während der Proteste 2020 in Minsk immer wieder mit dem Buch in der Hand fotografieren lassen. In Belarus, dem Heimatland des Autors, wurde es zu einem Zeichen des Widerstands – dann schnell verboten und sein Verleger verhaftet. Offenbar, weil es die Strukturen, auf welche die Macht sich stützt, so treffend beschreibt, in ihren sublimen wie ihren brachialen Formen und Auswüchsen. Und obwohl der Schauplatz des phantastischen Geschehens gar nicht Minsk ist, sondern das mondäne, vom Cashflow durchspülte Moskau, dem Ort der Korruption und der Reichtümer unvorstellbaren Ausmaßes. Die stalinistische Vergangenheit, die Phantasie und der Horro
Aufführungen | Oper

Werther

von Jules Massenet

Lyrisches Drama nach dem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" von Johann Wolfgang von Goethe
in französischer Sprache

„Lasst euch berühren, verdammt!“, scheint uns Goethes Werther seit 1774 anzuherrschen. Und sein hartnäckiges Werben um die bereits vergebene Charlotte bis hin zur Selbstmordandrohung ist und bleibt eine Attacke auf alle Verabredungen das geordnete Leben betreffend. Jules Massenet setzte in seiner Interpretation von 1892 noch eins drauf und lässt die Musik gnadenlos die Emotionen hochpeitschen. Die Ekstase, das Kerngeschäft der Oper, macht den Theatersaal zu einem letzten Biotop des Ausnahmezustands, so die These von Regisseur Felix Rothenhäusler und Team. Für ihren Werther werfen sie uns in eine Arena des außer-sich-Geratens ohne Ausweg. „Rachael Wilson – diesen
Konzerte | Konzert

Tugan Sokhiev dirigiert Musik aus Schwanensee

Berliner Philharmoniker
Tugan Sokhiev, Dirigent
Bruno Delepelaire, Violoncello

Antonín Dvořák: Karneval, Konzertouvertüre op. 92
Edouard Lalo: Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll
Peter Tschaikowsky: Schwanensee-Suite (zusammengestellt von Tugan Sokhiev)

Peter Tschaikowskys Schwanensee­-Musik lebt vom Kontrast zwischen strahlender Eleganz auf der einen Seite und den dunklen Tönen einer tragischen Märchenhandlung auf der anderen. Für sein Gastspiel hat Tugan Sokhiev aus der Partitur Stücke ausgewählt, die ihn besonders tief beeindrucken. Auch im Cellokonzert des französischen Hochromantikers Édouard Lalo treffen Dramatik und glanzvolle Schönheit aufeinander. Herrlich vor allem der Solopart, der mal innig singt, mal eine Geschichte zu erzählen scheint. Interpretiert wi
Aufführungen | Schauspiel

Die Brüder Karamasow

nach dem Roman von Fjodor Dostojewski

Premiere: 4.12.2022

Die Brüder Karamasow kehren als Erwachsene in ihr Elternhaus zurück. Dmitri, der älteste, ist Soldat und führt ein zügelloses Leben. Iwan ist Akademiker und Autor von philosophischen Artikeln. Von ihm stammt der verhängnisvolle Gedanke: "Wenn Gott tot ist, ist alles erlaubt." Den jüngsten Bruder Aljoscha lernen wir als Novizen im Kloster kennen. Als die drei ihrem Vater als einem alten lüsternen Trunkenbold begegnen, ist ihre Verachtung zum Teil so groß, dass sie seinen Tod herbeiwünschen. Als er dann wirklich ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Dmitri, den ältesten Sohn und Rivalen des Vaters bei der begehrenswerten Gruschenka. So beginnt eine Kriminalgeschichte, die immer tiefer in die Verstrickungen von Verbrechen und Schuld mit hineinzieht, und erst
Konzerte | Jazz

NDR Bigband / Geir Lysne

NDR Bigband
Percy Pursglove, trumpet
Florian Weber, piano
Geir Lysne, direction

»Chromatic Aberration«
A double concerto for piano, trumpet and big band

Die beiden neuen im Fokus

Unter Fotografen bezeichnet der Fachterminus »Chromatische Aberration« das Phänomen, dass optische Linsen Licht unterschiedlicher Wellenlänge verschieden stark brechen – was zur Folge haben kann, dass Konturlinien verschleiert werden. Mit seinem neuen Doppelkonzert für die NDR Bigband macht sich Geir Lysne auf die Suche nach vergleichbaren akustischen Phänomenen, die neue Perspektiven auf den Klang der NDR Bigband eröffnen.

Neben der Bigband stehen in diesem Programm zwei Musiker im Fokus, die noch immer zu den Neuankömmlingen in der Band zählen, der Pianist Florian Weber und der Trompeter
Konzerte | Konzert

Joy Denalane & Mikis Takeover! Ensemble

Miki Kekenj, Violine, Konzeption & Arrangements
Maryana Brodskaya, Klavier
Marlies Klumpenaar, Klarinette
Markus Beul, Violoncello
Max Dommers, Kontrabass

Dieser Mann passt in keine Schublade: Wenn Ausnahmegeiger, Konzertmeister, Rapper und Texter Miki Kekenj mit seinem kammermusikalischen „Takeover! Ensemble“ auf die Bühne bittet, folgen ihm seine Fans aus Klassik und Pop gleichermaßen. Mit Soul-Queen Joy Denalane präsentiert der gebürtige Braunschweiger ein emotional-grooviges Programm und sprengt die Grenzen zwischen Soul und Klassik. Wo sonst Schlagzeug, Bass und Keys den Ton angeben, übernehmen Violoncello und Klarinette – so finden zwei scheinbare Gegenpole auf der Bühne des Theaters Erfurt in größter Harmonie zusammen. Die beiden letzten Alben der Soulsängerin Denalane, Glei
Aufführungen | Kindertheater

Der Zauberer von Oz

von Lyman Frank Baum
für die Bühne bearbeitet von Christina Rast und Janny Fuchs

Dorothy langweilt sich. Einfach nichts passiert bei Onkel und Tante in Kansas. Schneller als gehofft, erfüllt sich ihr Wunsch nach Abenteuern, als ein Sturm sie samt Häuschen in ein unbekanntes Land trägt. Doch Dorothy will schnellstens wieder nach Hause, weil ihr Hund Toto gar nicht mitgeflogen ist und nun alleine in Kansas wartet.
Jetzt kann nur der Zauberer von Oz in der Smaragdenstadt helfen. Der Weg zu ihm ist weit und gefährlich und so ist Dorothy froh, unterwegs noch Freunde zu finden, die ihr beistehen. Eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, ein Blechmann, der endlich wieder lieben können möchte, und ein Löwe, der gerne den Mut hätte, er selbst zu sein. Doch der Zauberer will nur helfen, wenn die Freunde die böse Hexe des Westens besiegen. Da sie keine Wahl haben, stellen
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Aufführungen | Familienprogramm

Pünktchen und Anton

Familienstück

Pünktchen hat reiche Eltern, die sich kaum um sie kümmern, Anton dagegen ist bitterarm und seine liebevolle Mutter liegt krank im Bett. Um Geld zu verdienen, verkauft Anton nachts Streichhölzer und Pünktchen hilft ihm heimlich dabei. Doch auf einmal wird diese Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zu einer spannenden Detektivgeschichte. Die beiden Kinder widersetzen sich den von Erwachsenen gezogenen Grenzen, nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und beweisen, dass es gerade ihre Verschiedenheit und ihre Freundschaft sind, die zu einem glücklichen Ende führen.

Wie schon 1929 in Emil und die Detektive führt Erich Kästner in Pünktchen und Anton seine jungen und junggebliebenen Leser:innen 1935 erneut durch die pulsierende Großstadt Berlin. Den gesellschaftlichen Entwicklungen und Ze
Aufführungen | Kindertheater

Der Gesang der Zauberinsel

oder: Wie der rasende Roland wieder zu Verstand kam
Marius Felix Lange

Oper in 9 Szenen von Marius Felix Lange
Libretto vom Komponisten nach Ludovico Ariosto

Einer der fantastischsten Opernstoffe, der immer wieder vertont wurde, ist der „Orlando furioso“ von Ludovico Ariosto (1474 – 1533) – auf Deutsch der „Rasende Roland“.
In der Geschichte lebt die Zauberin Alcina auf einer Insel und verwandelt alle Reisenden in Tiere und Pflanzen, sobald sie ihrer überdrüssig geworden ist.
Der Komponist Roland Angeler hat sich vorgenommen, aus dieser Vorlage eine neue Oper zu kreieren – doch nichts läuft so, wie es soll. Zum Glück steht ihm seine Tochter Angelika zur Seite, während Roland bei den Vorbereitungen für die Oper immer wieder in Rage gerät und dabei beinahe seinen Verstand verliert.
Der junge Mirza, der aus einem fernen Land kommt, soll in der Oper mitsi
Aufführungen | Konzert

Die sieben Todsünden

4. Brunch-/ Lunchkonzert

Mitglieder der Orchester-Akademie

Werke von Jean Balissat, Paquito D’Rivera und Bohuslav Martinů
Konzerte | Konzert

Mittendrin 2: Funkelnde Kristalle - im Licht von Zither und Cello

Für Kinder unter 4 Jahren
Konzerte für die Jüngsten und ihre Eltern

Doris Valtiner (Konzept und Moderation)

Bei uns sind die Zuhörer*innen immer mittendrin im Geschehen: es darf mitgesungen und mitgetanzt oder gemütlich auf Polstern sitzend einfach nur zugehört werden. Instrumente, Gesang, Sprache und bewegte Momente schaffen gemeinsame Konzerterlebnisse für die Allerjüngsten und deren Eltern.

Die Konzerte werden von Doris Valtiner mit unterschiedlichen Ensembles gestaltet.

Dauer ca. 50 Minuten
Konzerte | Führung

Mysterium Mozart: Direktorenführung zu Mozarts Todestag

Mord oder Vergiftung? Über den Tod Mozarts wurde im Laufe der Geschichte immer wieder spekuliert. Aber was ist die Wahrheit über den Tod dieses großen Komponisten? Linus Klumpner, Direktor der Mozart-Museen Salzburg, wird Sie in dieser Führung näher heranführen...

Dauer: ca. 50 Minuten

Die Führung ist im Eintrittspreis enthalten.

Anmeldung bitte unter: museum.service@mozarteum.at
Konzerte | Klassik

Bachelorprojekt-Konzerte Klassik

18:30 Uhr: Ariane Thomann, Kontrabass
19:30 Uhr: Alessio Machi, Violine
20:30 Uhr: Claudia Liebendörfer, Violine

Mit dem Bachelor-Projekt belegen die Studierenden ihre künstlerischen und handwerklichen Fähig- und Fertigkeiten auf ihrem Hauptinstrument und dokumentieren ihre Entwicklung auf dem Weg zu musikalischer Selbstständigkeit und individueller Ausdrucksfähigkeit.
Aufführungen | Liederabend

Juan Diego Flórez

Juan Diego Flórez, Tenor
Vincenzo Scalera, Klavier

Christoph Willibald Gluck (1714-1787):
Arie des Paride, «O del mio dolce ardor» aus: Paride ed Elena
Giulio Caccini (1551-1618):
Amarilli, mia bella
Giacomo Carissimi (1605-74):
Vittoria, mio core!
Gioachino Rossini (1792-1868):
L'esule
La lontananza
Bolero
«Une bagatelle» aus: Péchés de vieilesse (Klavier solo)
Arie des Don Ramiro, «Si ritrovarla, io giuro» aus: La Cenerentola
Vincenzo Bellini (1801-1835):
Arie des Lord Arturo Talbot, «A te, o cara» aus: I puritani
Gaetano Donizetti (1797-1848):
Arie des Carlo, «Linda si ritirò», aus: Linda di Chamounix
Arie des Dom Sébastien, «Seul sur la terre», aus: Dom Sebastien, Roi du Portugal
Giuseppe Verdi (1813-1901):
Romanze ohne Worte F-Dur
Szene, Kavatine und Cabaletta
Aufführungen | Oper

Tosca

Giacomo Puccini

Text Giuseppe Giacosa & Luigi Illica
Melodramma in drei Akten

Die Attraktivität von Margarethe Wallmanns »Tosca«-Inszenierung ist seit 1958 ungebrochen. Einen zusätzlichen symbolischen Reiz erhält die Produktion durch die beeindruckende Anzahl namhafter Künstlerpersönlichkeiten, die in genau dieser Regie, in genau diesen Dekorationen und in genau diesen Kostümen in erinnerungswürdigen Vorstellungen vor das Wiener Publikum getreten sind. Die Galerie an herausragenden Interpre­tinnen und Interpreten wird nun in allen drei Aufführungsserien dieser Spielzeit fortgesetzt.

Musikalische Leitung: Giacomo Sagripanti
Inszenierung: Margarethe Wallmann
Bühne und Kostüme: Nicola Benois
Literatur | Lesung

Tschefuren raus oder: Warum ich wieder mal zu Fuß bis in den zehnten Stock musste

Goran Vojnovic

Film, Lesung & Gespräch (slow./dt.)

Die Tschefuren, das sind die, deren Herkunft in Bosnien, Kroatien, Montenegro liegt. Die nach Slowenien Zugereisten aus dem ehemaligen Jugoslawien. Auch Marko, der Protagonist in Goran Vojnovićs Roman, ist einer aus der Jugo-Bande, also ein Tschefur. Als Kind bosnischer Eltern ist er in Fužine groß geworden, der Trabantenstadt von Ljubljana, doch ist er im neuen Zuhause nie richtig angekommen.

Der Roman, der in Slowenien für einige Aufregung sorgte, ist ein so subtiles wie schonungsloses und nicht zuletzt humorvolles Porträt einer entwurzelten Jugend, ihrer Träume und ihrer teils bitteren Realitäten. Und ihrer Sehnsucht danach, zu wissen, wohin sie gehören.

Basierend auf seinem Roman hat Goran Vojnović seinen zweiten, so ernsthaften wi
Literatur | Lesung

Verborgen

Katalin Jesch, Wolfgang Kauer, Claudia Storz

Verborgenes drängt sich nicht auf, lebt im Hintergrund, will entdeckt werden.

Die Gedichte von Katalin Jesch erzählen von Netzen in Beziehungen, von tatsächlichen, von ersehnten und wie diese sich verknoten oder sich verheddern. Im Verborgenen, „hinter dem augenscheinlichen / ist ein schussfeld / feuer / ruft das herz / im leuchten / unfassbar / stehen träume spalier / vor dem hindernislauf“.

In seinem Standardwerk „Kult- und Schalensteine“ (Bibliothek der Provinz, 2021) stellt Wolfgang Kauer in der Natur verborgene Kunst vor, für die zu lesen er erst einen Schlüssel finden musste. Zuweilen wurden auch mehrere Lesarten daraus, denn die Aufzeichensysteme alter Ethnien sprechen zwar deutlich, aber nicht immer eindeutig.

Sigi muss nachts über den Alten Rhein, Michael und Angelica wer
Konzerte | Konzert

Büşra Kayıkçı

Büşra Kayıkçı, Klavier

Reisen im Geist

Büşra Kayıkçı ist der Ansicht, dass Musik Reisen im Geist ermöglicht. Die in Istanbul lebende Pianistin, Komponistin und Designerin ist studierte Innenarchitektin und gilt hierzulande noch als musikalischer Geheimtipp. Ihre Kompositionen vergleicht sie mit Filmszenen, wobei Intuition und Emotion neben Innovationsstreben ihre wichtigsten Inspirationsquellen sind. »Man kann einen Ort mit seinem Geist und seiner Seele erleben, wenn eine Melodie einen tief berührt«, so die türkische Künstlerin, die erstmals im Wiener Konzerthaus zu Gast ist.
Konzerte | Konzert

Klavierabend Alexandra Dovgan

Alexandra Dovgan, Klavier

Franz Schubert:
Sonate A-Dur D 664 (1819 ca.)
Robert Schumann:
Faschingsschwank aus Wien. Fünf Fantasiebilder für Klavier op. 26 (1839–1840)
Johannes Brahms:
Variationen und Fuge B-Dur über ein Thema von Georg Friedrich Händel op. 24 (1861)
Drei Intermezzi op. 117 (1892)

Alexandra Dovgan

»Man sieht, was sich in den alten Formen noch leisten lässt, wenn einer kommt, der versteht sie zu behandeln.« Dieses Urteil über Brahms’ Händel-Variationen op. 24 stammt ausgerechnet von Richard Wagner: Dieser bat Brahms bei ihrem einzigen persönlichen Treffen, die Komposition, die barocke und romantische Formsprache vereint, zu spielen. Für die 2007 geborene Pianistin Alexandra Dovgan ist das ungewöhnliche Werk geradezu maßgeschneidert. Grigory Sokolov, von ihrem
Aufführungen | Lesung

Best of Poetry Slam

in ­Kooperation mit Livelyrix e. V.

Vier der besten Poet*innen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz kommen nach Dresden und kämpfen vor Ort um die Krone der Poesie. Moderiert wird der Abend, der in ­Kooperation mit Livelyrix e. V. stattfindet, von dem zweifachen deutschen Meister im Poetry Slam: Nils Straatmann.
Konzerte | Konzert

Mozart Requiem

Camerata Salzburg
Bachchor Salzburg
Anja Bihlmaier (Dirigentin)
Julie Fuchs (Sopran)
Emily D’Angelo (Alt)
Sunnyboy Dladla (Tenor)
Nahuel Di Pierro (Bass)
Benjamin Hartmann (Choreinstudierung)

Anna Clyne: „Stride“ für Streichorchester
Mozart: Requiem d-Moll für Soli, Chor und Orchester KV 626

Hier jedes Menschen Schicksal, der Tod, geronnen in Mozarts unsterblichem Requiem, noch verschärft durch seine Existenz als Fragment, das verschiedene Komplettierungen erfahren hat – und dort das dramatische Aufbegehren gegen das eigene Los, wie es Beethoven angetrieben hat, aus Bruchstücken neu formiert und weitergedacht: Im Beethoven-Jahr 2020 hat die 1980 in London geborene Komponistin Anna Clyne jeweils einige melodische, rhythmische und harmonische Mo
Aufführungen | Musiktheater

Gymnasium

Eine Highschool-Oper
von Bonn Park und Ben Roessler

Cheerleader, Pokale, Abschlussbälle. Ach, es war so schön auf der Highschool! Auch wenn wir nie da waren, wir haben es in Filmen gesehen: alles war so schön geordnet. Die Sportler waren Bullies, die Nerds waren Nerds und die Mauerblümchen Mauerblümchen. Ein Terrarium voller unverrückbarer sozialer Strukturen und dazu ein dicker Haufen Sex, Drugs und Herzschmerz. Selbst die Wissenschaft war in der Schule noch so wunderbar einfach: es gab nur schwarz und weiß, richtig oder falsch. Und alles, was falsch war, kam auf den Scheiterhaufen.

Bonn Park, erhielt für seine Opernentwicklung "Drei Milliarden Schwestern" 2018 den Friedrich-Luft-Preis, wurde Nachwuchsregisseur des Jahres 2019 und war zuletzt im Rahmen von Radikal jung an das Münchner Volkstheater eingeladen, schreibt und inszeniert mit
Konzerte | Konzert

Jan Lisiecki / Kammerakademie Potsdam / Antonello Manacorda

Jan Lisiecki, Klavier
Kammerakademie Potsdam
Dirigent: Antonello Manacorda

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 »Unvollendete«

Form und Format

»Pianistisch hat er alles drauf, doch drängt sich Technisches ebensowenig in den Vordergrund wie übertriebenes Sentiment. Hier hat alles Form und Format«, schreibt das Magazin concerti über Jan Lisieckis Live-Einspielung der fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven. Bereits 2019 legte der damals gerade einmal 24-Jährige die Einspielung bei der prestigeträchtigen Deutschen Grammophon vor. Nun kommt er mit allen fünf Konzerten in die Elbphilharmonie. Die Kammerakademie Potsdam unter Leitung ihres Chefdirigente
Aufführungen | Musik

Feature Ring

mit Romano

Feature Ring ist eine aufregende Erstbegegnung. Die Künstler:innen treffen sich am Tag vor dem Konzert, forschen, jammen und erarbeiten das Repertoire: spontan, rau und risikofreudig!

Von Köpenick zum Kopfnicken –die Poplandschaft feiert Roman Geike alias Romano dafür, dass der Berliner keine Genre-Grenzen kennt und mutig, kunstvoll und unterhaltsam vor allem auch eins ist: Entertainer. Und Kult! Begonnen hat für ihn alles in einer Metal-Band. Es folgten Intermezzos als MC für Drum ’n‘ Bass und überraschende Ausflüge in die Welt des deutschen Schlagers. Schließlich wirft er die güldene Bomberjacke über die Schultern und rappt, die zwei Obelixzöpfe wirbelnd, über abgefackelte Banken, Metalkutten und den Klaps auf den Po. Feinster deutschsprachiger Hip-Hop inklusive Gesellschaftskritik pl
Aufführungen | Familienprogramm

Pünktchen und Anton

Familienstück

Pünktchen hat reiche Eltern, die sich kaum um sie kümmern, Anton dagegen ist bitterarm und seine liebevolle Mutter liegt krank im Bett. Um Geld zu verdienen, verkauft Anton nachts Streichhölzer und Pünktchen hilft ihm heimlich dabei. Doch auf einmal wird diese Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zu einer spannenden Detektivgeschichte. Die beiden Kinder widersetzen sich den von Erwachsenen gezogenen Grenzen, nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und beweisen, dass es gerade ihre Verschiedenheit und ihre Freundschaft sind, die zu einem glücklichen Ende führen.

Wie schon 1929 in Emil und die Detektive führt Erich Kästner in Pünktchen und Anton seine jungen und junggebliebenen Leser:innen 1935 erneut durch die pulsierende Großstadt Berlin. Den gesellschaftlichen Entwicklungen und Ze
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Familie | Kindertheater

Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne

Nach dem dänischen Bilderbuch Den utrolige historie om den kæmpestore pære
von Jakob Martin Strid

Mika und Sebastian finden eine Flaschenpost mit einem geheimnisvollen Samenkorn. Über Nacht wächst daraus eine gigantische Riesenbirne. Durch ein Missgeschick landet die Riesenbirne mit Mika, Sebastian und Professor Glykose, der dieses Birnenwunder gerade erforschen will, mit großen Getöse im Meer und ein rasantes Aben­ teuer nimmt seinen Lauf. Auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen sie Seedrachen und Piraten und entdecken am Ende sogar eine wundersame Insel. Puppet Empire stattet diese Abenteuergeschichte voll überschäumender Fantasie aus; erzählt wird sie mit Schauspieler*innen, Live­Musiker*innen und Puppen auf der Bühne.

Text: Gertrud Pigor
Dramaturgie: Angela Merl
Theaterpädagogik: Anne Abrahams
Regie: Nadine Schwitter
Musik: Stephan
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Märchenoper von Pierangelo Valtinoni (*1959) für Kinder ab 7 Jahren

Libretto von Paolo Madron nach «Alice in Wonderland» von Lewis Carroll
Dramaturgische Mitarbeit: Andrea Faschina
Deutsche Fassung von Hanna Francesconi
Auftragswerk des Opernhauses Zürich

Was tut man gegen Langeweile? Am besten folgt man einem weissen Kaninchen, das an einem sonnigen Nachmittag mit einer Taschenuhr in der Pfote vorbeieilt und vor sich hinmurmelt: «Ich Armer, ich komme zu spät!» Alice jedenfalls zweifelt keine Sekunde daran, dass es genau das ist, was sie tun muss: Sie lässt sich in ein Loch fallen und findet sich in einer Welt wieder, in der alle ihr bisher bekannten Regeln auf den Kopf gestellt scheinen. In dieser Welt gibt es nicht nur kleine Fläschchen mit der Aufschrift «Trink mich!», die Alice auf die Grösse einer Mücke schrumpfen lassen, sondern auch unwiderste
Aufführungen | Familienprogramm

Pünktchen und Anton

Familienstück

Pünktchen hat reiche Eltern, die sich kaum um sie kümmern, Anton dagegen ist bitterarm und seine liebevolle Mutter liegt krank im Bett. Um Geld zu verdienen, verkauft Anton nachts Streichhölzer und Pünktchen hilft ihm heimlich dabei. Doch auf einmal wird diese Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zu einer spannenden Detektivgeschichte. Die beiden Kinder widersetzen sich den von Erwachsenen gezogenen Grenzen, nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand und beweisen, dass es gerade ihre Verschiedenheit und ihre Freundschaft sind, die zu einem glücklichen Ende führen.

Wie schon 1929 in Emil und die Detektive führt Erich Kästner in Pünktchen und Anton seine jungen und junggebliebenen Leser:innen 1935 erneut durch die pulsierende Großstadt Berlin. Den gesellschaftlichen Entwicklungen und Ze
Aufführungen | Kindertheater

Der Schauspieldirektor

von Wolfgang Amadeus Mozart / Henrik Albrecht

Musikarrangement von Henrik Albrecht nach Motiven von Wolfgang A. Mozart / Eine Produktion des Opernstudios der Staatsoper Stuttgart
In deutscher Sprache

Das Leben des Schauspieldirektors Frank ist alles andere als einfach: Für seine kommende Premiere benötigt er Geld, eine funktionierende Technik, gute Sänger und, und, und … Und schnell wird klar, dass wir uns seit mehreren Jahrhunderten mit den gleichen Schwierigkeiten im Theater herumschlagen wie seinerzeit Mozart. In dieser turbulenten Inszenierung wird die gesamte Bandbreite der Welt vor, hinter und auf der Opernbühne ausgerollt!

Musikalische Leitung: Vlad Iftinca
Regie: Elena Tzavara
Bühne und Kostüme: Elisabeth Vogetseder
Musikarrangement: Henrik Albrecht
Dramaturgie: Franz-Erdmann Meyer-Herder

In deutscher Sprache

Konzerte | Klassik

Lunchtime Konzert

Konzerte | Kammerkonzert

Akademiekonzert III

Studierende der Barenboim-Said Akademie

In der Reihe der Akademiekonzerte stellen sich die Studierenden der Barenboim-Said Akademie als Teil ihrer Ausbildung dem Publikum vor. Die etwa einstündigen Programme, die jeweils kurzfristig angekündigt werden, geben direkten Einblick in das Repertoire, mit dem sich die jungen Künstler:innen auf ihren Abschluss und auf den Eintritt in das internationale Musikleben vorbereiten.
Konzerte | Klassik

Podium - Trompete

Studierende der Klasse Immanuel Richter
Konzerte | Kirchenmusik

Orgelvesper - "Nun komm, der Heiden Heiland"

Stéphane Mottoul, Luzern

Werke von Stéphane Mottoul und Johann Sebastian Bach
Aufführungen | Ballett

Nussknacker und Mausekönig

Ballett von Christian Spuck nach dem gleichnamigen Märchen von E.T.A. Hoffmann

Neufassung des Szenariums von Claus Spahn
Musik von Pjotr Tschaikowski (1840-1893)

Mit der eingängigen Musik Pjotr Tschaikowskis gehört der Nussknacker zu den beliebtesten Werken des Ballettrepertoires. Der Handlung liegt ein Märchen des romantischen Dichters E.T.A. Hoffmann zugrunde, die in den meisten Ballettfassungen jedoch nur noch in einer stark simplifizierten und geglätteten Form vorkommt. In seiner umjubelten Version für das Ballett Zürich geht Christian Spuck zurück zur schwarzromantischen Fantastik, die E.T.A. Hoffmanns Geschichte in ihrer Originalfassung innewohnt. Der Choreograf hat die verschachtelten Binnen-Episoden und Rückblenden in die Handlung zurückgeholt und erzählt beispielsweise auch das im Ballett normalerweise gestrichene Märchen von der harten Nuss Krakatuk, in
Aufführungen | Kurs

open space stimme

Dieses Angebot richtet sich an alle, die schon immer einmal mit Spass und ohne Leistungsdruck die eigene Stimme entdecken, die schauspielerischen Fähigkeiten erproben und sich auf neue Pfade begeben wollten. Wir experimentieren mit der Stimme und machen lustvolle Seitensprünge in verschiedene Musikepochen und Genres. Schauspielerisch improvisieren wir, entwickeln kleine Szenen und beleuchten die Komik und Tragik menschlicher Beziehungen. Wir besuchen Proben am Opernhaus oder gehen gemeinsam in eine Vorstellung.

dienstags, 19.00 - 21.00 Uhr

Eintritt frei

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich
Aufführungen | Oper

Andrea Chénier

Umberto Giordano

Text Luigi Illica

Dem jungen Dichter Andrea Chénier gelingt es, durch seinen ehrlichen Einsatz für Freiheit und Humanität, sich in jedem politischen System verdächtig zu machen: Bei einem Fest am Vorabend der Revolution im Schloss der Gräfin von Coigny entsetzt er alle Anwesenden durch seinen Lobpreis auf die Ideale der Freiheit. Nur Madeleine, die Tochter der Gräfin und der in sie hoffnungslos verliebte Gérard teilen seine Einstellung. In der nachfolgenden Schreckensherrschaft Robespierres wird Chénier hingegen konterrevolutionärer Umtriebe verdächtigt. Er muss sich ebenso verbergen wie die adelige Madeleine. Über Bersi, der ehemaligen Kammerzofe der Gräfin, gelingt es ihm, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Beide schwören einander ewige Liebe. Aber auch Gérard, der inzwischen Deputierter de
Konzerte | Jazz

Jazz Jam Session

Die Jazz-Sessions werden von den Studenten und Studentinnen musikalisch eröffnet, danach ist die Bühne frei für alle Musikerinnen und Musiker.

Eine kleine PA, ein Klavier, Amps und ein Drumset stehen zur Verfügung.

Herzlich willkommen!
Aufführungen | Oper

L’elisir d’amore / Der Liebestrank

von Gaetano Donizetti

Melodramma in zwei Akten
Text von Felice Romani nach dem Libretto von August Eugène Scribe zur Oper Le Philtre (1831) von Daniel Francois Esprit Auber
in italienischer Sprache

Die Liebe wirft den Landarbeiter Nemorino völlig aus der Bahn. Die von ihm angebetete Gutsbesitzerin Adina dagegen hält ihre Gefühle fest im Griff und gibt sich in Sachen Liebe wie auch Nemorino gegenüber vollkommen abgeklärt. Der selbsterklärte Wundertäter Dulcamara offeriert Nemorino einen Liebestrank, von dessen Einnahme sich dieser Adinas Zuneigung erhofft. Das begehrte Elixir ist zwar nur eine Flasche Bordeaux – doch ereignen sich mit seiner Einnahme wahre Wunder und erlebt vor allem Adina (ohne einen Tropfen davon zu trinken) unerwartete Gefühlsverwirrungen. Regisseurin Anika Rutkofsky erzählt in ihrer Ins
Literatur | Lesung

Das mangelnde Licht

Nino Haratischwili

Lesung & Gespräch

„Ein wahnsinnig guter Roman“ (Der Spiegel), „wortreich, anschaulich, bildgewaltig“ (FAZ), „wirklich sehr süffig zu lesen“ (Denis Scheck), „Tolstois Nachfolgerin“ (NZZ) – die Kritik überschlägt sich beim neuen Roman „Das mangelnde Licht“ (Frankfurter Verlagsanstalt, 2022) von Nino Haratischwili. Die georgisch-deutsche Autorin liest und spricht mit Moderator Zaal Andronikashvili.

Ende der 1980er Jahre finden vier Mädchen in Tibilissi zusammen: die freiheitshungrige Dina, die kluge Außenseiterin Ira, die romantische Nene und die sensible Keto. Die erste große Liebe, die aufbrandende Gewalt, die Stromausfälle, das ins Land gespülte Heroin und die Gespaltenheit einer jungen Demokratie im Bürgerkrieg – allem trotzt ihre Freundschaft, bis ein unverzeihlicher Verrat und ein
Aufführungen | Oper

Der Zwerg / Petruschka

Zemlinsky / Strawinsky

Der Zwerg
Oper in einem Akt von Alexander Zemlinsky
Libretto von Georg C. Klaren
Petruschka
Burleske Szenen in vier Bildern von Igor Strawinsky

Happy Birthday! 2022 feiert die Oper Köln das 100-jährige Jubiläum der Uraufführung von Alexander Zemlinskys „Der Zwerg“. Dem damaligen musikalischen Leiter Otto Klemperer ist es zu verdanken, dass Köln sich schnell die alleinige Uraufführung dieses bedeutenden Werkes der Moderne sicherte und „Der Zwerg“ am 28. Mai 1922 im alten Opernhaus am Hohenzollernring Premiere feierte. Kombiniert wurde der Einakter mit einem weiteren Werk der Avantgarde: Strawinskys Charakterballett „Petruschka“. Nun stehen erneut beide Werke gemeinsam auf dem Spielplan. Für „Petruschka“ wird die Oper Köln darüber hinaus erstmals mit dem Choreografen Richard Siegal /
Konzerte | Konzert

Händel - Eternal Heaven

Ensemble Jupiter
Lea Desandre, mezzo-soprano
Iestyn Davies, contreténor
Thomas Dunford, luth

Georg Friedrich Händel:
«Eternal Source of Light Divine» (Ode for the Birthday of Queen Anne)
« With Darkness Deep» (Theodora)
«Yet, Can I Hear that Dulcet Lay» (The Choice of Hercules)
«Joys of Freedom» (Hercules)
«As With Rosy Steps the Morn» (Theodora)
«Despair No More Shall Wound Me» (Semele)
«Will the Sun Forget to Streak» (Solomon)
«To My Chaste Susanna's Praise» (Susanna)
«O Lord, Whose Mercies Numberless» (Saul)
«Prophetic Raptures Swell» (Joseph and his Brethren)
«Thither Let Our Hearts Aspire!» (Theodora)
Saraband (Suite für Cembalo HWV 437)
«Prepare Then, Ye Immortal Choir» (Semele)
«Hence, Iris, Hence Away» (Semele)
«Guardian Angels» (The Triumph of Time and Trut
Konzerte | Jazz

Wolfgang Muthspiel Chamber Trio

Wolfgang Muthspiel Chamber Trio
Wolfgang Muthspiel, Gitarre
Mario Rom, Trompete
Colin Vallon, Klavier

Einzigartige Momentaufnahmen

Wolfgang Muthspiel zählt zu den »Top Ten Jazz Guitarists of the World« (Musicians Magazine). Sein Wirken als Band- und Co-Leader ist auf über 30 preisgekrönten Alben dokumentiert. Die Line-ups seiner Aufnahmen und Konzerte sind handverlesen. Nun gastiert der wandlungsfähige Gitarrist und Improvisationskünstler erstmals mit seinem Chamber Trio im Wiener Konzerthaus: Die Besetzung ist mit Gitarre, Trompete und Klavier so außergewöhnlich wie genial. Wenn Wolfgang Muthspiel, Mario Rom und Colin Vallon aufeinandertreffen, wird »jedes Konzert zu einer einzigartigen Momentaufnahme«, wie die Musiker selbst sagen. Alle drei sind uns als große Improvisatoren bes
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay

Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Höfele, Trompete
Andrew Gourlay, Leitung

Gioacchino Rossini: Wilhelm Tell: Ouvertüre
Johann Nepumuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Der 26-jährige Simon Höfele ist aktueller Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Philharmonic, Shanghai Philharmonic, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, SWR Symphonieorchester, der NDR Radiophilharmonie, Beethoven Orchester Bonn, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, u.a., sowie in der Tonhalle Zürich, im Konzerthaus Wien, Concertgeb
Aufführungen | Musiktheater

Aspects of Love

Musical von Andrew Lloyd Webber

Gesangstexte von Don Black & Charles Hart
Basierend auf der Novelle von David Garnett
Deutsch von Michael Kunze

Unter den Musicals des weltberühmten Komponisten Andrew Lloyd Webber ist Aspects of Love ein echter Geheimtipp. Die Geschichte rund um Alex Dillingham, der erst die Schauspielerin Rose, dann deren Tochter Jenny und schließlich die schöne Muse Giulietta liebt, ist gefühlvoll-romantisch und witzig zugleich. Liebe, Leidenschaft und Treue, aber auch Verlust, der Konflikt der Generationen und das Leben mit und um die Kunst sind Aspekte der Liebe in Webbers Werk. Alle Personen lieben und verlassen einander und lassen sich doch nie aus den Augen. Regisseur und Musicaldarsteller Carsten Lepper stand bei der Deutschen Erstaufführung 1997 einst als Alex auf der Bühne – nun, eine Gener
Konzerte | Konzert

Asya Fateyeva & Valeriya Myrosh

STARS VON MORGEN

Asya Fateyeva | Saxophon
Valeriya Myrosh | Klavier

Die Emanzipation des Saxophons

Hans Gál (1890–1987): Suite für Altsaxophon und Klavier, op. 102b (1949)
Wolfgang Jacobi (1894–1972): Sonate für Altsaxophon und Klavier (1931)
Paul Hindemith (1895–1963): Sonate für Altsaxophon und Klavier (1943)
Bernhard Heiden (1910–2000): Sonate für Altsaxophon und Klavier (1937)
Günter Raphael (1903–1960): Sonate für Altsaxophon und Klavier, op. 74a (1957)
Erwin Schulhoff (1894–1942): Hot-Sonate. Jazz-Sonate für Altsaxophon und Klavier (1930)

Lehrlings-Special
Wir möchten ein junges Publikum für unsere Konzerte begeistern und bieten deswegen interessierten Unternehmen die Möglichkeit, vergünstigte Tickets für ihre Lehrlinge zu erwerben. Die ausgewählten Veranstaltungen sind entsprechend
Aufführungen | Musiktheater

Gymnasium

Eine Highschool-Oper
von Bonn Park und Ben Roessler

Cheerleader, Pokale, Abschlussbälle. Ach, es war so schön auf der Highschool! Auch wenn wir nie da waren, wir haben es in Filmen gesehen: alles war so schön geordnet. Die Sportler waren Bullies, die Nerds waren Nerds und die Mauerblümchen Mauerblümchen. Ein Terrarium voller unverrückbarer sozialer Strukturen und dazu ein dicker Haufen Sex, Drugs und Herzschmerz. Selbst die Wissenschaft war in der Schule noch so wunderbar einfach: es gab nur schwarz und weiß, richtig oder falsch. Und alles, was falsch war, kam auf den Scheiterhaufen.

Bonn Park, erhielt für seine Opernentwicklung "Drei Milliarden Schwestern" 2018 den Friedrich-Luft-Preis, wurde Nachwuchsregisseur des Jahres 2019 und war zuletzt im Rahmen von Radikal jung an das Münchner Volkstheater eingeladen, schreibt und inszeniert mit
Aufführungen | Performance

All right. Good night.

Ein Stück über Verschwinden und Verlust

Von Helgard Haug mit Musik von Barbara Morgenstern
Rimini Protokoll, Deutschland

Es ist alles endlich auf dieser Welt, und doch sind Verluste oft schwer zu begreifen und schwer zu ertragen. 239 Menschen befanden sich an Bord der Boeing MH370, die 2014 spurlos von den Flugradaren verschwand und bis heute nicht gefunden wurde – eines der größten Rätsel der Fluggeschichte. Nicht weniger rätselhaft ist das sukzessive Verschwinden des menschlichen Verstands im Zustand der Demenz. Die Künstlerin Helgard Haug erlebte diesen Prozess bei ihrem Vater, kurz nach dem Drama um MH370. Beides, das weltumspannende Medienereignis und das sich im Stillen vollziehende individuelle Schicksal, setzt sie in Beziehung und schafft damit ein berückend schönes und trauriges Theaterereignis von großer imaginärer
Konzerte | Neue Musik

Step Across The Border - Yannis Kyriakides

Die Reihe «Step Across The Border» bringt international renommierte Gäste aus dem Grenzgebiet der Improvisation und der Komposition mit Studierenden der Hochschule zusammen.
Aufführungen | Schauspiel

König Lear

von William Shakespeare
aus dem Englischen von Miroslava Svolikova

Die Zeichen stehen auf Veränderung: Um seinen Lebensabend zu genießen, beschließt König Lear, sich zurückzuziehen und die Staatsgeschäfte seinen Töchtern zu übergeben. Als Gegenleistung für die Teilung des Landes erwartet er Liebe und den Erhalt seiner Privilegien. Cordelia, seine jüngste Tochter, verweist er wutentbrannt des Landes, als sie die eingeforderten Liebesbekundungen verweigert. Goneril und Regan, die beiden älteren, stellen sich der Verantwortung. Bricht damit eine neue Zeit an, das Ende von Privilegien und verkrusteten Hierarchien? – In den Strukturen, die Lear hinterlässt, geht es weniger um das Gemeinwohl als um Status und Machterhalt. Als Goneril und Regan genötigt sind, Lear und seine randalierenden Freunde in die Schranken zu weisen, reagiert er erwartungsgemäß: Er tobt,
Konzerte | Konzert

London Symphony Orchestra / Sir Simon Rattle

London Symphony Orchestra
Sir Simon Rattle, Dirigent

Jean Sibelius: Aallottaret (Die Okeaniden) / Tondichtung op. 73
Tapiola / Tondichtung für großes Orchester op. 112
Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Nikolaus mit Sibelius

Explodierende Orchesterfarben, eindrückliche Erzählungen, schwelgende Melodielinien: Hat ein Musikwerk diese Zutaten, ist es Sir Simon Rattle, der sie leuchten lässt wie kaum ein anderer. Seit 2017 ist er Chef beim London Symphony Orchestra. Unzählige spannungsreiche Konzertprogramme haben Rattle und seine Londoner gemeinsam gestaltet und in die Welt getragen. Nun heißt es bald Abschied nehmen von diesem künstlerischen Gespann, das ein untrügliches Gespür besitzt für die Meisterwerke mit dem gewissen Etwas.

Mitte 2023 wird Rattle Chefdirig
Konzerte | Klassik

Podium - Harfe

Studierende der Klasse Anne Bassand
Konzerte | Klavierkonzert

Beatrice Rana

Beatrice Rana, Klavier

Tour de Force! Anders lässt sich das Sonatengebirge nicht bezeichnen, das Ludwig van Beethoven in den Jahren 1817/18 auf Notenpapier bannte. Der Ruf, unspielbar zu sein, eilte seiner Sonate mit dem Beinamen „Hammerklavier“ für Jahrzehnte voraus. Dass Beatrice Rana viel für jene Klavierliteratur übrighat, die bei aller Virtuosität auch einen wachen Intellekt erfordert, davon gibt sie in ihren Rezitalen beeindruckende Kostproben. Für Düsseldorf hat sie gleich zwei Gipfelwerke der Tastenkunst ins Programm genommen.

Veranstalter: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH
Die Karten sind an der Konzertkasse der Tonhalle vor Ort, telefonisch unter 0211. 91 38 75 38 oder per E-Mail an konzertkasse@tonhalle.de erhältlich.
Aufführungen | Oper

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Text: Emanuel Schikaneder
Deutsche Oper in zwei Aufzügen

Der junge Prinz Tamino wird von einer gefährlichen Schlange verfolgt. Im letzten Moment retten drei rätselhafte Damen den Ohnmächtigen und töten die Schlange. Als Tamino wieder zu sich kommt, trifft er auf Papageno. Die drei Damen übergeben Tamino ein Bildnis von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht. Der Prinz verliebt sich in das Bild und verspricht der Königin, Pamina aus den Händen Sarastros, der sie geraubt hat, zu befreien. Er macht sich gemeinsam mit Papageno auf die Reise: Zur Unterstützung erhalten Tamino eine Zauberflöte und Papageno ein Glockenspiel.

Papageno, der von Tamino vorausgeschickt wurde, trifft auf Pamina, die vom Sklaven Monostatos bedraM
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Familie | Kindertheater

Silberlicht

Musikalische Fassung von Johannes Pramsohler
Tanzstück mit Barockmusik für die Allerkleinsten

Eine Reise durch die Nacht mit Tanz und barocker Musik für jüngstes Publikum. Das 2019 von der Philharmonie Luxembourg beauftragte Stück wird in einer neuen Fassung für Familien und Kitas an einem ungewöhnlichen Ort zur Aufführung gebracht: im intimen Raum des Ballettsaals des Theater Münster. Dort wird ein Zauberraum aus Licht entstehen, den die jüngsten Zuschauer*innen mit har­ monischen Bewegungen, haptischen Lichtelementen und sinnlichen Klängen hautnah miterleben können.

Choreografie: Lillian Stillwell
Bühne & Kostüme: Mayke Hegger

Spieldauer: 35 Minuten

Uraufgeführt 2019 an der Philharmonie Luxembourg, mit besonderem Dank für die Spende des Bühnenbildes und der damit verbundenen Unterstützung der Nachhaltigkeit
Familie | Kindertheater

Der Katze ist es ganz egal

Nach dem gleichnamigen Roman von Franz Orghandl

Eines Morgens wacht Leo mit einem neuen Namen auf: Sie heißt jetzt Jennifer. Der größten Verwechslung ihres Lebens ist sie auf die Spur gekommen, da ist sich Jennifer sicher. So erzählt sie es auch ihrer Familie, ihren Freund*innen, ihren Großeltern und der Lehrerin. Was der Katze ganz egal ist, macht die Erwachsenen wütend, ratlos und besorgt. Doch für Jennifers Freund*innen ist klar, dass nicht jeder mit Penis gleich ein Junge sein muss, denn: „Auf die Seele kommt es an!“
Eine berührende Geschichte über Freundschaft und die Kunst, sich seiner selbst in einer Welt, die Menschen in Frauen und Männer aufteilt, bewusst zu werden.

Regie & Textfassung: Carina Sophie Eberle
Bühne & Kostüme: Karen Simon
Dramaturgie: Angela Merl
Theaterpädagogik u
Aufführungen | Kindertheater

Der Gesang der Zauberinsel

oder: Wie der rasende Roland wieder zu Verstand kam
Marius Felix Lange

Oper in 9 Szenen von Marius Felix Lange
Libretto vom Komponisten nach Ludovico Ariosto

Einer der fantastischsten Opernstoffe, der immer wieder vertont wurde, ist der „Orlando furioso“ von Ludovico Ariosto (1474 – 1533) – auf Deutsch der „Rasende Roland“.
In der Geschichte lebt die Zauberin Alcina auf einer Insel und verwandelt alle Reisenden in Tiere und Pflanzen, sobald sie ihrer überdrüssig geworden ist.
Der Komponist Roland Angeler hat sich vorgenommen, aus dieser Vorlage eine neue Oper zu kreieren – doch nichts läuft so, wie es soll. Zum Glück steht ihm seine Tochter Angelika zur Seite, während Roland bei den Vorbereitungen für die Oper immer wieder in Rage gerät und dabei beinahe seinen Verstand verliert.
Der junge Mirza, der aus einem fernen Land kommt, soll in der Oper mitsi
Konzerte | Kirchenmusik

MittWortsMusik

Wort-Musik-Feier der Hochschule Luzern und der Hochschulseelsorge «horizonte»
Konzerte | Kammerkonzert

Jess-Trio-Wien

Jess-Trio-Wien
Elisabeth Jess-Kropfitsch, Violine
Stefan Jess-Kropfitsch, Violoncello
Johannes Jess-Kropfitsch, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart:
Klaviertrio E-Dur K 542 (1788)
Ludwig van Beethoven:
Klaviertrio B-Dur op. 97 »Erzherzog-Trio« (1811)

Anmerkung:
Mittagsmenü im Konzerthaus-Restaurant EssDur vor und nach dem Konzert. Reservierung: +43 1 5125550 · restaurant@essdur.wien
Ersatztermin für den 5. Oktober 2022
Konzerte | Vortrag

Coffee Lecture - Katarzyna Drozd, Studierende Master Pädagogik

«I never know if my hand is going to be good or bad» - Wie Musikerdystonie verhindern?
Aufführungen | Gespräch

HELLERAU am Apparat

Telefonsprechstunde für alle

Ihr wollt mehr über das zukünftige Programm erfahren?
Ihr wisst nicht genau welche Aufführungen oder welcher Workshop etwas für euch sind?
Oder habt ihr Rückmeldungen zu einer Erfahrung un unserem Haus?

… Dann ruft uns an!
Wir freuen uns auf eure Fragen und regen Austauch am Telefon!

Wann?
Jeden ersten Mittwoch im Monat im Monat zwischen 17:00 und 18:00 Uhr

Wer?
Christopher Utpadel (Audience Development)

Wie?
+ 49 351 264 62 37

Gut zu wissen!
LOFFT – DAS THEATER in Leipzig ist auch am Apparat unter 0355 955 10

In Kooperation mit LOFFT – Das Theater

kostenfrei
Konzerte | Lesung

Akademie Forum: Rainer Forst

Lesung: Toleranz, Solidarität und die Zukunft der Demokratie

Prof. Dr. Rainer Forst, Professor für Politische Theorie und Philosophie
Prof. Dr. Roni Mann, Moderation
Kristina Georgieva, Violine

Dass die Vergangenheit mit der Zeit vergeht und Geschichte die exklusive Domäne der Historiker ist, war eine Prämisse der Modernisierungstheorie. Inzwischen wissen wir, dass die Geschichte und ihre Deutung im Zentrum sozialer und politischer Konflikte steht. Solange unterschiedliche Narrative unversöhnlich gegeneinanderstehen, solange ist auch die Möglichkeit sozialer Anerkennung und politischer Gleichberechtigung blockiert und die Herausbildung von Solidarität und Gemeinsinn in der Gesellschaft in Frage gestellt. Ausgehend von konkreten Beispielen betrachtet Aleida Assmann das Problem unterschiedlicher Geschichtsdeutungen für den gesellschaftlichen Zus
Aufführungen | Kurs

Close-Up

Hinter den Vorhang schauen, im Workshop von Theatermenschen lernen und gemeinsam in eine Musiktheater-Vorstellung gehen. Das und viel mehr ist möglich mit Close-Up. In regelmäßigen Treffen könnt ihr den Theaterbetrieb hautnah erleben und Teil des Theaters werden.

Die 14 Termine inkl. der drei Vorstellungen können nur im Paket für 40 EUR erworben werden.
Eine Buchung ist bis 25. November 2022, 19.30 Uhr möglich.
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
Interessierte können sich unter kloos@theater-erfurt.de anmelden.
Aufführungen | Kurs

open space tanz

Tanz-Workshop

open space tanz bietet einen Rahmen für alle, die sich mit Tanz, jenseits von Technik und Schritte üben, beschäftigen wollen. Dieser wöchentliche Workshop richtet sich an Menschen, die mit Tanz und Bewegung experimentieren, improvisieren und kreieren möchten. Wir beschäftigen uns mit zeitgenössischen Tanz- und Körperkonzepten, choreografischen Arbeitsweisen und Ausdrucksformen und stellen damit auch Bezüge zu aktuellen Produktionen des Balletts Zürich her.

open space tanz ist offen für Teilnehmende ab 16 Jahren. Einstieg ist jederzeit möglich.
Vorkenntnisse in Ballett oder Tanz sind nicht erforderlich.
Eintritt frei

Mittwoch 19.00 bis 21.00 Uhr
Ballettsaal A
(Von der Billettkasse aus Treppe Richtung Studiobühne nehmen.)

Bequeme Kleidung tragen.
Garderoben und Duschen sind nic
Konzerte | Kammerkonzert

Belcea Quartet

Belcea Quartet
Corina Belcea, Violine
Sébastien Surel, Violine
Krzysztof Chorzelski, Viola
Antoine Lederlin, Violoncello

Joseph Haydn:
Streichquartett C-Dur Hob. III/32 (1772)
Dmitri Schostakowitsch:
Streichquartett Nr. 8 c-moll op. 110 (1960)
Ludwig van Beethoven:
Streichquartett F-Dur op. 59/1 (1805–1806)

Sternstunden der Quartettkunst

Sternstunden der Quartettkunst verspricht das Belcea Quartet bei seinem ersten Abend im Wiener Konzerthaus dieser Saison – und das im doppelten Sinn: Sternstunden des Quartettspiels garantiert das Ensemble, das heute unangefochten an der Weltspitze steht, ohnehin. Obendrein interpretiert es diesmal drei Werke, die in Sternstunden der Geschichte der Quartettkomposition entstanden sind und diese auf geradezu exemplarische Weise repräsentier
Konzerte | Klassik

Podium - Klavier

Studierende der Klassen Yvonne Lang und Marc Hunziker
Aufführungen | Oper

Eliogabalo

Francesco Cavalli (1602-1676)
Dramma per musica in drei Akten

Premiere: 4.12.2022

Libretto von Aurelio Aureli

In die Geschichtsbücher ist er eingegangen als Symbol für die Dekadenz des alten Roms: Elagabalus, wie er damals genannt wurde, gelangte 218 nach Christus als 14-jähriger auf den römischen Kaiserthron und wurde nur vier Jahre später wegen seiner Exzesse und bizarren sexuellen Vorlieben brutal ermordet. Obwohl nur so kurz, war das Leben des jungen Kaisers wie geschaffen als Vorlage für eine Oper, die von politischem Grössenwahn erzählt und von einem emotional labilen Politiker, der gewissenlos seine Macht missbraucht, um seine Lust zu befriedigen. Besitzen will er eigentlich alle Frauen, und um dieses Ziel zu erreichen, greift Eliogabalo zu durchaus fantasievollen Mitteln – so gründet er einen Senat nur aus Frauen, der auf den ersten Bli
Konzerte

Ana Carla Maza

Ana Carla Maza, cello, vocals

«Ana Carla Maza hat ihr Talent bereits im Jugendalter auf Kuba unter Beweis gestellt, bevor sie durch die Welt zog und sich von zahlreichen Musikströmen ernährte.» (Szenik)
Aufführungen | Schauspiel

Ein Volksfeind

von Henrik Ibsen
aus dem Norwegischen von Angelika Gundlach

Was ist einer Gesellschaft die Gesundheit aller wert? Wie kann jemand, der sich für sie einsetzt, im Namen des Allgemeinwohls zum Volksfeind erklärt werden? Im aufstrebenden Badestädtchen wurde gebaut, die Kurgäste sollen bald in Scharen strömen. Doch die chemische Analyse des Wassers, die Badearzt Tomas Stockmann in Auftrag gibt, könnte alles zunichtemachen. Die neue Leitung ist mangelhaft, das Wasser krankheitserregend. In der Veröffentlichung dieser Neuigkeit sieht Tomas naiv und idealistisch seine Chance, der Gesellschaft und seiner Reputation einen Dienst zu erweisen, sein Bruder Peter hingegen fürchtet den kompletten Ruin einer Region, die vom Tourismus lebt. Das existenzielle Wohl der Stadtbevölkerung steht plötzlich in Konkurrenz zum gesundheitlichen Wohl der Kurgäste, und ein Krim
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay

Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Höfele, Trompete
Andrew Gourlay, Leitung

Gioacchino Rossini: Wilhelm Tell: Ouvertüre
Johann Nepumuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Der 26-jährige Simon Höfele ist aktueller Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Philharmonic, Shanghai Philharmonic, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, SWR Symphonieorchester, der NDR Radiophilharmonie, Beethoven Orchester Bonn, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, u.a., sowie in der Tonhalle Zürich, im Konzerthaus Wien, Concertgeb
Aufführungen | Schauspiel

Blaue Frau

Antje Rávik Strubel

Antje Rávik Strubel denkt in ihrem Roman sexuelle Gewalt gegen Frauen zusammen mit der strukturellen, männlichen Gewalt im globalen politischen Gefüge und der Deklassierung, die Osteuropa seit der Wende vom Westen erfahren hat. Eine Frau – Adina, Nina, Sala genannt – formiert ihre Erinnerungen. Ihre Geschichte misst die Grenzen der Liebe ebenso ab wie die Unterschiede zwischen ihrem Geburtsland Tschechien und dem Entfaltung verheißenden Berlin. Sie begegnet dem Machtfeld von Männern, wie ihrem Geliebten Leonides, der stets aufklärerisch und im Sinne einer europäischen Idee zu handeln glaubt und die ungeklärten Machtverhältnisse zwischen Russland, dem Westen und den Ländern dazwischen befragt. Und sie trifft auf den Politfunktionär Bengel, der männlichen Gunst so sicher, dass er sich gesetz
Konzerte | Konzert

Julia Kleiter & Julius Drake

LIED UND LYRIK: HEINE

Julia Kleiter, Sopran
Julius Drake, Klavier
Felix Kammerer, Rezitation

Heinrich Heine: Auszüge aus dem Buch der Lieder und andere Gedichte
Lesung in deutscher Sprache
Vertonungen von Franz Schubert, Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Clara Schumann, Johannes Brahms, Franz Liszt, Charles Ives und anderen

Ohne Heinrich Heine sei die Geschichte des Kunstlieds undenkbar, erklärte Theodor W. Adorno. Mehr als 10.000 mal dienten Heines Gedichte bis heute als Liedvorlage – nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern weltweit. Zu den ersten, die sich seinen Texten musikalisch widmeten, gehörten Fanny Hensel in Berlin und Franz Schubert in Wien, der sechs Gedichte aus Heines Reisebildern schon ein Jahr nach deren Veröffentlichung vertonte (sie bilden die zweite Hälfte des postum v
Aufführungen | Schauspiel

Feeling Faust

nach Johann Wolfgang von Goethe

Goethe widmete fast seine komplette Lebenszeit dem Schreiben des Faust-Stoffes und er hat es geschafft: Mit Faust hat er deutsche Kulturgeschichte geschrieben und prophetisch vorausgeahnt, wohin menschlicher Ehrgeiz und Erkenntnissucht führt. Auf seiner Reise mit Mephisto - erst durch die kleine, dann durch die große Welt -hinterlässt Faust fortwährend verbrannte Erde. Das faustische Streben mit seinem Glauben an die Wissenschaft, Technik und moderne Mobilitätsidealen galt lange Zeit als Vorbild und "Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen" so heißt es in Faust II. Im 21. Jahrhundert angekommen schauen wir auf eine vermeintliche Erfolgsgeschichte faustischen, männlichen Fortschritts- und Machtstreben zurück. Das was Goethe in Faust exemplarisch angelegt hat, haben wir längst
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Aufführungen | Performance

All right. Good night.

Ein Stück über Verschwinden und Verlust

Von Helgard Haug mit Musik von Barbara Morgenstern
Rimini Protokoll, Deutschland

Es ist alles endlich auf dieser Welt, und doch sind Verluste oft schwer zu begreifen und schwer zu ertragen. 239 Menschen befanden sich an Bord der Boeing MH370, die 2014 spurlos von den Flugradaren verschwand und bis heute nicht gefunden wurde – eines der größten Rätsel der Fluggeschichte. Nicht weniger rätselhaft ist das sukzessive Verschwinden des menschlichen Verstands im Zustand der Demenz. Die Künstlerin Helgard Haug erlebte diesen Prozess bei ihrem Vater, kurz nach dem Drama um MH370. Beides, das weltumspannende Medienereignis und das sich im Stillen vollziehende individuelle Schicksal, setzt sie in Beziehung und schafft damit ein berückend schönes und trauriges Theaterereignis von großer imaginärer
Konzerte | Konzert

Salzburger Advent - „Alle Jahre wieder!“

GASTVERANSTALTUNG

Viergspann
Reiterer Vocal-Ensemble
Die Rauchkuchlmusi
Pongauer Stub'n Musi
Salzburger Adventconsort
Salzburger Gitarrentrio
Bläserensemble „Mirabell“
LandesChor Hohensalzburg
Theaterensemble des Salzburger Advent

Diese Veranstaltung wurde von 9. Dezember 2021 bzw. 10. Dezember 2020 auf 7. Dezember 2022 verschoben. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Vorverkaufsstelle oder den Veranstalter (Konzertdirektion Schröder GmbH).

ALLE JAHRE WIEDER, seit nunmehr 30 Jahren, gibt der Salzburger Advent seinen treuen Besuchern ein kleines Stück Weihnachten ihrer Kindheit zurück.

Was 1991 als unscheinbare Veranstaltung mit knapp 400 Besuchern in der Salzburger Kollegienkirche begann, hat sich zu einem Kulturereignis vo
Aufführungen | Schauspiel

Die Brüder Karamasow

nach dem Roman von Fjodor Dostojewski

Premiere: 4.12.2022

Die Brüder Karamasow kehren als Erwachsene in ihr Elternhaus zurück. Dmitri, der älteste, ist Soldat und führt ein zügelloses Leben. Iwan ist Akademiker und Autor von philosophischen Artikeln. Von ihm stammt der verhängnisvolle Gedanke: "Wenn Gott tot ist, ist alles erlaubt." Den jüngsten Bruder Aljoscha lernen wir als Novizen im Kloster kennen. Als die drei ihrem Vater als einem alten lüsternen Trunkenbold begegnen, ist ihre Verachtung zum Teil so groß, dass sie seinen Tod herbeiwünschen. Als er dann wirklich ermordet aufgefunden wird, fällt der Verdacht auf Dmitri, den ältesten Sohn und Rivalen des Vaters bei der begehrenswerten Gruschenka. So beginnt eine Kriminalgeschichte, die immer tiefer in die Verstrickungen von Verbrechen und Schuld mit hineinzieht, und erst
Konzerte | Konzert

Matthias Goerne / Christian Schmitt

Matthias Goerne, Bariton
Christian Schmitt, Orgel

Johann Sebastian Bach: Wacht auf, ihr Adern und ihr Glieder / aus der Kantate »Unser Mund sei voll Lachens« BWV 110
Hugo Wolf: Spanisches Liederbuch (Auswahl)
Johann Sebastian Bach: Nun komm, der Heiden Heiland BWV 661a, Nun komm, der Heiden Heiland BWV 659a
Max Reger: Ich sehe dich in tausend Bildern op. 105/1, Meine Seele ist still zu Gott op. 105/2
Hugo Wolf: Drei Gedichte von Michelangelo
Heinrich Schütz: O Jesu, nomen dulce SWV 308 / aus: Kleine geistliche Konzerte mit 1-5 Stimmen
César Franck: Choral Nr. 3 a-Moll FWV 40
Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge op. 121

Wenn sich zwei der renommiertesten Künstler ihrer Generation zusammentun, dann entsteht nicht selten etwas Besonderes. Und besonders ist die Kombination aus L
Konzerte | Konzert

Voodoo Jürgens & Die Ansa Panier

»Wie die Nocht noch jung wor – Plattenpräsentation«

Voodoo Jürgens & Die Ansa Panier
Voodoo Jürgens, Gesang, Gitarre
Matthias Frey, Violine
Alexander Kranabetter, Trompete, Horn
Bernd Lichtscheidl, Keyboard
Martin Dvoran, Bass
David Schweighart, Schlagzeug

Strizzis und Gestrauchelte

»Anti-Folk fürs Beisl« und »Austro-Pop-Hype der Stunde« sind nur zwei der Prädikate für Voodoo Jürgens‘ Musik. Der 1983 als David Öllerer in Tulln geborene Liedermacher porträtiert Außenseiter:innen, Gestrauchelte und zwielichtige Gestalten zwischen Größenwahn, Schnaps und Gosse. Seine zutiefst humanistische, warme Art, ihre Geschichten zu erzählen ist tröstlich, denn egal, wie hart der Absturz nach einer rauschenden Nacht, der Verlust von Leib und Leben beim Glücksspiel oder der Beziehungskrach war, am Ende steht die Versöhnung. Seine Strizzis und S
Aufführungen | Konzert

Wiener Comedian Harmonists

»Irgendwo auf der Welt«

Die Besetzung wird in Kürze veröffentlicht.

Sie singen, sie swingen, sie unterhalten ihr Publikum - von bekannten Melodien aus den swingenden 20er und 30er Jahren, zu coolen Jazznummern über ironische Wienerlieder bis zu Neuinterpretationen von Opernklassikern. Den fünf Herren des Staatsopernchors - zwei Tenöre, zwei Baritone und ein Bass - und ihrem Pianisten gelingt es mit einer großen Portion „Wiener Schmäh“, viel Leichtigkeit und einer Prise Humor ihre Zuhörerinnen und Zuhörer immer wieder aufs Neue zu begeistern. Sie entführen mit ihren grandiosen Interpretationen in die glitzernde Welt der Varietés und Bühnenshows des vergangenen Jahrhunderts und lassen die Welt der originalen Comedian Harmonists lebendig werden. Da trifft sich die Familie Kraus und fragt sich, was Daisy heut so m
Familie | Kindertheater

33 Bogen und ein Teehaus

Nach dem gleichnamigen Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

Iran in den 1980er Jahren. Mehrnousch lebt mit ihrer Familie in Isfahan, ihrer geliebten Stadt, wo sich die Brücke mit den 33 Bogen im Wasser des Flusses Zayandeh Rud spiegelt. Das Leben ist schön, die Träume sind groß. Mit großer Euphorie wird der Schah gestürzt und alles ist anders. Sanktionen und Bombenhagel bestimmen den Alltag. Die Eltern fassen einen Entschluss. Heimlich und ohne richtigen Abschied begibt sich die Familie auf die Flucht. Poetisch und sinnlich, staunend und mit kindlicher Klarheit beschreibt Mehrnousch die 14 Monate in Ungewissheit, unterwegs in der Türkei und im geteilten Deutschland. Leben heißt nun Überleben und die Träume sind nicht mehr groß, sondern elementar: selbstbestimmt in Freiheit leben.

Bühne & Kostüme: Karen S
Konzerte | Konzert

3. Sinfoniekonzert - Revolutionäre Leidenschaft

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Alexander Prior
Viola: Lawrence Power

Alfred Schnittke: Konzert für Viola und Orchester
Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Die Viola oder Bratsche steht seit jeher im Schatten ihrer kleinen Schwester, der Violine, besonders was die solistischen Konzerte angeht. Der warme Klang des Instruments drängt sich eben nicht so sehr in den Vordergrund. Deshalb verbannte Alfred Schnittke die Violine in seinem Violakonzert gleich komplett aus dem Orchester, damit die Solobratsche, gespielt von Lawrence Power, von nichts überstrahlt wird. Aus dem schwermütigen Werk des deutsch-russischen Komponisten kann man einen gewissen Weltschmerz heraushören, den es mit der zweiten Sinfonie von Sergej Rachmaninow teilt.

Spätromantische Opulen
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Aufführungen | Oper

Die Meistersinger von Nürnberg

Richard Wagner

Premiere: 4.12.2022

Die Handlung erzählt vom jungen Ritter Walther von Stolzing, der um die bürgerliche Eva Pogner wirbt und – um die Erlaubnis ihres Vaters zur Hochzeit zu erhalten – ein den Regeln der Meistersinger entsprechendes Preislied schreiben muss. Dass die beiden Liebenden, Eva und Walther, schlussendlich zusammenkommen und der junge Ritter mit seinem Preislied reüssiert, verdanken sie dem (historisch verbürgten) Schuster und Meistersinger Hans Sachs.

Wagners Meistersinger sind ungeheuer im Anspruch, ungeheuer im Gelingen wie Misslingen, ungeheuer in der Wirkung. Wagner wendet sich mit dieser Oper erstmals wieder dem »real existierenden« Theater seiner Zeit zu. Anders als das monumentale Ring-Projekt, das einer utopischen Bühne der Zukunft zugedacht war, anders als de
Konzerte | Kirchenmusik

Musik im Gottesdienst

Solisten, Vokalensemble und Instrumentalisten des Collegium Musicum Luzern
Suzanne Z’Graggen, Orgel
Pascal Mayer, Leitung

Gottesdienst an Maria Empfängnis

Heinrich Schütz, Deutsches Magnificat, «Meine Seele erhebt den Herren» SWV 494
Claudio Monteverdi, Messa a quattro voci da cappella
Familie | Kindertheater

33 Bogen und ein Teehaus

Nach dem gleichnamigen Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

Iran in den 1980er Jahren. Mehrnousch lebt mit ihrer Familie in Isfahan, ihrer geliebten Stadt, wo sich die Brücke mit den 33 Bogen im Wasser des Flusses Zayandeh Rud spiegelt. Das Leben ist schön, die Träume sind groß. Mit großer Euphorie wird der Schah gestürzt und alles ist anders. Sanktionen und Bombenhagel bestimmen den Alltag. Die Eltern fassen einen Entschluss. Heimlich und ohne richtigen Abschied begibt sich die Familie auf die Flucht. Poetisch und sinnlich, staunend und mit kindlicher Klarheit beschreibt Mehrnousch die 14 Monate in Ungewissheit, unterwegs in der Türkei und im geteilten Deutschland. Leben heißt nun Überleben und die Träume sind nicht mehr groß, sondern elementar: selbstbestimmt in Freiheit leben.

Bühne & Kostüme: Karen S
Aufführungen | Ballett

Nussknacker und Mausekönig

Ballett von Christian Spuck nach dem gleichnamigen Märchen von E.T.A. Hoffmann

Neufassung des Szenariums von Claus Spahn
Musik von Pjotr Tschaikowski (1840-1893)

Mit der eingängigen Musik Pjotr Tschaikowskis gehört der Nussknacker zu den beliebtesten Werken des Ballettrepertoires. Der Handlung liegt ein Märchen des romantischen Dichters E.T.A. Hoffmann zugrunde, die in den meisten Ballettfassungen jedoch nur noch in einer stark simplifizierten und geglätteten Form vorkommt. In seiner umjubelten Version für das Ballett Zürich geht Christian Spuck zurück zur schwarzromantischen Fantastik, die E.T.A. Hoffmanns Geschichte in ihrer Originalfassung innewohnt. Der Choreograf hat die verschachtelten Binnen-Episoden und Rückblenden in die Handlung zurückgeholt und erzählt beispielsweise auch das im Ballett normalerweise gestrichene Märchen von der harten Nuss Krakatuk, in
Konzerte | Klassik

Podium - Akkordeon

Studierende der Klasse Anne-Maria Hölscher
Literatur | Lesung

Die Erweiterung

Robert Menasse

Lesung & Gespräch

Endlich: die Fortsetzung des preisgekrönten Buchs „Die Hauptstadt“! Der österreichische Autor Robert Menasse liest aus seinem neuen Roman „Die Erweiterung“ (Suhrkamp Verlag, 2022) und spricht mit Literaturhaus-Leiter Tomas Friedmann.

Zwei Brüder, nicht leibliche, sondern „Blutsbrüder“, verbunden durch einen Schwur, den sie im polnischen Untergrundkampf gegen das kommunistische Regime geleistet haben, gehen nach dessen Zusammenbruch getrennte Wege. Der eine, Mateusz, steigt in höchste Ämter auf und wird polnischer Ministerpräsident. Der andere, Adam, macht nach dem EU-Beitritt Polens in der Kommission Karriere und ist in Brüssel zuständig für Erweiterungspolitik. Während der Vorbereitungen für die Westbalkankonferenz in Poznan bittet Adam Mateusz um Unterstützung, do
Konzerte | Konzert

Alexander Malofeev

Winner of the International Tchaikovsky Competition for Young Musicians

Alexander Malofeev, piano

Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 27/2 «Mondscheinsonate» / «Clair de lune»
Mieczysław Weinberg: Sonate pour piano op. 56/4
Aleksandr Scriabine: Cinq Préludes op. 16
Aleksandr Scriabine: Deux Impromptus op. 12
Sergueï Rachmaninov: Études-Tableaux op. 33
Aufführungen | Oper

Der Zwerg / Petruschka

Zemlinsky / Strawinsky

Der Zwerg
Oper in einem Akt von Alexander Zemlinsky
Libretto von Georg C. Klaren
Petruschka
Burleske Szenen in vier Bildern von Igor Strawinsky

Happy Birthday! 2022 feiert die Oper Köln das 100-jährige Jubiläum der Uraufführung von Alexander Zemlinskys „Der Zwerg“. Dem damaligen musikalischen Leiter Otto Klemperer ist es zu verdanken, dass Köln sich schnell die alleinige Uraufführung dieses bedeutenden Werkes der Moderne sicherte und „Der Zwerg“ am 28. Mai 1922 im alten Opernhaus am Hohenzollernring Premiere feierte. Kombiniert wurde der Einakter mit einem weiteren Werk der Avantgarde: Strawinskys Charakterballett „Petruschka“. Nun stehen erneut beide Werke gemeinsam auf dem Spielplan. Für „Petruschka“ wird die Oper Köln darüber hinaus erstmals mit dem Choreografen Richard Siegal /
Konzerte | Konzert

ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Vengerov / Shaham / Alsop

ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Maxim Vengerov, Violine
Rinat Shaham, Mezzosopran
Marin Alsop, Dirigentin

Grażyna Bacewicz:
Musik für Streicher, Trompeten und Schlagwerk (1958)
Sergej Prokofjew:
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19 (1916–1917)
Leonard Bernstein:
Symphonie Nr. 1 für Mezzosopran und Orchester »Jeremiah« (1939–1942)

Musik der Generationen

Es sei seine größte Freude, als Künstler »die Musik zum Leben [zu] erwecken«, so Maxim Vengerov. Einer seiner wichtigsten Impulsgeber war Mstislaw Rostropowitsch, dessen er mit der Interpretation von Sergej Prokofjews lyrischem ersten Violinkonzert gedenkt: »Er machte mich mit Schostakowitsch und Prokofjew bekannt […]. Wann immer ich [ihre Musik] spiele, habe ich durch [ihn] eine direkte Verbindung zu
Konzerte | Konzert

Philharmonic Five

»Hungarian Romance«

Philharmonic Five
Tibor Kováč, Violine
Lara Kusztrich, Violine
Holger Tautscher-Groh, Viola
Orfeo Mandozzi, Violoncello
Adela Liculescu, Klavier

»Hungarian Romance«
Werke von Franz Liszt, Johann Strauß, Emmerich Kálmán und Béla Bartók

Kammermusikalische Highlights mit Pfiff

»Das hätte ich selbst nicht besser machen können«, soll Johannes Brahms über Ernst von Dohnányis Klavierquintett c-moll op. 1 gesagt haben. Es begeisterte Brahms so sehr, dass er eine Aufführung des Werks in Wien arrangierte. Mit der von Brahms so bewunderten Komposition eröffnen die Philharmonic Five ihren diesjährigen Zyklus. Die Formation versteht es, einen eleganten Bogen von zeitlosen Highlights der sogenannten »klassischen Musik« bis hin zu Filmmusik oder sogar Pop zu schlagen. Mit Virtuosität,
Konzerte | Konzert

Carolin Widmann

VON BINGEN, GEMINIANI, SCIARRINO

Carolin Widmann, Violine

George Enescu: Fantaisie Concertante für Violine solo
Hans Abrahamsen: Violin for Carolin
Salvatore Sciarrino: Sei Capricci für Violine solo

Im Mai 2022 spielte Carolin Widmann die Uraufführung von Violin for Carolin, das der dänische Komponist Hans Abrahamsen für sie geschrieben hat. Nun ist das Werk im Pierre Boulez Saal zu hören als Teil eines außergewöhnlichen Soloprogramms, das fast ein Jahrtausend Musikgeschichte umspannt, ausgehend von der mittelalterlichen Universalgelehrten und Komponistin Hildegard von Bingen. In einem faszinierenden Mit- und Gegeneinander der Stile und Epochen interpretiert Widmann außerdem eine Sonate des spätbarocken Violinvirtuosen Francesco Geminiani, George Enescus selten zu hörende Fantaisie concertante sowie Salvatore Scia
Aufführungen | Schauspiel

Pisten ...

Penda Diouf

Die französische Dramatikerin Penda Diouf hat einen poetisch-verstörenden Monolog über eine junge Schwarze Westeuropäerin geschrieben, die sich in einer rassistisch geprägten Umgebung nur auf den „Pisten“ des Leicht­athletikstadions stark fühlt und ihrem Idol, dem Sprinter Frankie Fredericks, nacheifert. Sie begibt sich allein auf eine Reise in dessen Heimatland Namibia und wird dort mit der Geschichte des Völkermords an den Herero und Nama durch deutsche Soldaten vor über hundert Jahren konfrontiert. So verknüpfen sich ihre persönlichen Erfahrungen mit der Geschichte der Kolonialgewalt. „Wann hat diese Reise begonnen?“

Regie: Remsi Al Khalisi / Samia Dauenhauer
Bühne & Kostüme: Sophia Debus
Video: Viktoria Gurina
Dramaturgie: Tobias Kluge
Konzerte | Jazz

The Count Basie Orchestra

The Count Basie Orchestra
Scotty Barnhart | Leitung
Carmen Bradford | Gesang

Das 18-köpfige Jazzorchester wurde 1935 von William James „Count“ Basie, dem Jazz-Pianisten, Komponisten und bedeutenden Bandleader des Swing, gegründet und war neben dem Duke Ellington Orchestra und den Bands von Woody Herman, Lionel Hampton und Benny Goodman eine der berühmten Jazz-Formationen der Swingära. In den 1960er Jahren arbeitete das „Basie-Orchestra“ u.a. mit Frank Sinatra, Tony Bennett und Ella Fitzgerald und blieb auch nach Count Basies Tod im Jahr 1984 „on the road“. Mit einer ganzen Reihe von Grammy Awards, TV-Auftritten und weltweit ausverkauften Konzerten zählt The Count Basie Orchestra, seit 2013 unter der Leitung von Scotty Barnhart, zu den erfolgreichsten und prominentesten Big Bands der G
Aufführungen | Operette

Die Zirkusprinzessin

Operette von Emmerich Kálmán (1882 – 1953)
Libretto von Julius Brammer und Alfred Grünwald

Eine Operette zwischen Traum und Albtraum, Winternacht und Kronleuchter, Manege und Parkett – Die Zirkusprinzessin ist ein poetisch-melancholisches Märchen für Erwachsene. Ein geheimnisvoller Artist ohne Namen, der in der traumwandlerischen Glitzerwelt des Zirkus’ allabendlich mit halsbrecherischer Akrobatik sein Leben riskiert, und eine adlige Witwe, deren Leben von Status und Geld innerhalb einer patriarchalen Ordnung bestimmt ist: Als die Vertreter der russischen Oberschicht auf die am Rande der Gesellschaft lebenden Komödiant:innen treffen, entspinnt sich eine Geschichte über politische Intrigen, heimliche Sehnsüchte und gesellschaftliche Vorurteile, die blind machen für wahrhafte Begegnungen – und Liebe. Kann es für Mister X und die Fürstin Fedora eine Zukunft jenseits von sozialen Un
Konzerte | Konzert

3. Kammerkonzert - Bax, Beethoven, Bartholdy

Sinfonieorchester Münster
Mihai Ionescu, Violine
Stefan Marx, Violine

ARNOLD BAX (1883–1953): Oboe Quintet
LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827): Streichquartett F-Dur op. 59/1
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847): Streichquintett Nr. 2 B-Dur
Konzerte | Konzert

Andris Nelsons dirigiert Bruckners Siebte Symphonie

Berliner Philharmoniker
Andris Nelsons, Dirigent
Mitsuko Uchida, Klavier

Arnold Schönberg: Konzert für Klavier und Orchester op. 42
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 7 E-Dur

Arnold Schönbergs im amerikanischen Exil entstandenes Klavierkonzert ist ein wegweisendes Werk der Moderne, Pianistin Mitsuko Uchida entdeckt hier aber auch »Leichtigkeit, Abgeklärtheit und Traurigkeit«. Für sie ist das Konzert nicht zuletzt eine Hommage an die Wiener Musikkultur, der Schönberg entstammte. Ein besonders repräsentatives Werk dieser Wiener Tradition ist Anton Bruckners feierliche Siebte Symphonie, die dem Komponisten nach vielen Misserfolgen einen überwältigenden Triumph bescherte. Mit Andris Nelsons steht ein Bruckner­-Spezialist der jüngeren Dirigentengeneration am Pult der Berliner Philharmoniker
Konzerte | Konzert

L'Enfance du Christ

Hans-Christoph Rademann / Gaechinger Cantorey / OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gaechinger Cantorey
Hans-Christoph Rademann, direction
Maximilian Schmitt, Un récitant
Letizia Scherrer, Sainte-Marie
Matthias Winckhler, Saint-Joseph
Markus Eiche, Hérode, Un père de famille

Hector Berlioz: L'Enfance du Christ

«Ein Werk, das in seiner Schreibart den alten, kunstvoll illustrierten Messbüchern gleichkommt», das wollte Hector Berlioz mit L’Enfance du Christ schaffen, und in der Tat gestaltete er das abwechslungsreiche Werk mit der Geduld und Sorgfalt eines Buchillustrators. Das Oratorium brachte Berlioz nicht nach Golgatha, sondern auf einen Ruhmeshügel: dank dieses Stückes wurde er ins Institut de France aufgenommen. Grund genug also für das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, zusammen mit der auf historisch informier
Konzerte | Konzert

NDR Elbphilharmonie Orchester / Alisa Weilerstein / Alan Gilbert

NDR Elbphilharmonie Orchester
Alisa Weilerstein, Violoncello
Alan Gilbert, Dirigent

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu »Die Zauberflöte« KV 620
Samuel Barber: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 22, Adagio for Strings op. 11
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 »Prager«

Barber: grundlos selten gespielt

»Es gibt keinen Grund, warum Musik für ein Publikum schwer zu verstehen sein sollte.« Das war die feste Überzeugung von Samuel Barber, einem der im eigenen Land anerkanntesten US-amerikanischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Mit seinem ergreifenden Klagegesang »Adagio for Strings« gelang ihm denn auch ein Tophit, den sogar in Europa jeder Mensch kennt und versteht. Sein restliches Schaffen aber ist hierzulande gnadenlos unterrepräsentiert – was ganz
Aufführungen | Schauspiel

Der Kirschgarten

nach Anton Čechov
mit Texten von Dawn King

„Wir sprechen kaum von ihnen und vergessen ihre Namen. Die Philosophie hat sie schon immer vernachlässigt, aus Geringschätzung mehr als aus Unachtsamkeit. Sie sind kosmisches Ornament, unwesentlicher Farbtupfer am Rande unseres kognitiven Feldes. Die Pflanzen sind die immer offene Wunde der metaphysischen Arroganz, die unsere Kultur definiert.“
Emmanuele Coccia, »Die Wurzeln der Welt«

Längst ist es an der Zeit, die stummen Protagonisten aus Anton Čechovs berühmtem letzten Werk in den Vordergrund zu holen. Katie Mitchell nimmt einen Perspektivwechsel vor und macht die Bäume des »Kirschgartens« zum Ausgangspunkt ihrer Inszenierung. Unsere Wahrnehmung wird sich neu ausrichten müssen auf die Bedrohung des existentiellen Ökosystems unseres Planeten. Doch wie konnte es überhaupt so weit
Konzerte | Konzert

3. Sinfoniekonzert - Revolutionäre Leidenschaft

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Alexander Prior
Viola: Lawrence Power

Alfred Schnittke: Konzert für Viola und Orchester
Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Die Viola oder Bratsche steht seit jeher im Schatten ihrer kleinen Schwester, der Violine, besonders was die solistischen Konzerte angeht. Der warme Klang des Instruments drängt sich eben nicht so sehr in den Vordergrund. Deshalb verbannte Alfred Schnittke die Violine in seinem Violakonzert gleich komplett aus dem Orchester, damit die Solobratsche, gespielt von Lawrence Power, von nichts überstrahlt wird. Aus dem schwermütigen Werk des deutsch-russischen Komponisten kann man einen gewissen Weltschmerz heraushören, den es mit der zweiten Sinfonie von Sergej Rachmaninow teilt.

Spätromantische Opulen
Ausstellungen | Ausstellung

Sandra Mujinga. I Build My Skin With Rocks

Im Oktober 2021 erhielt Sandra Mujinga den Preis der Nationalgalerie 2021, der mit einer Ausstellung und einer begleitenden Publikation verbunden ist. So wird die Künstlerin die Historische Halle des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin mit einer neuen Video-Installation bespielen, die den Titel „I Build My Skin With Rocks“ trägt.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht ein fantastisches hybrides Wesen, dessen Erscheinungsbild von Mujingas Interesse am Prinzip des Weltenbaus (Worldbuilding) im Science-Fiction-Genre sowie von ihren Recherchen über die Überlebensstrategien von Tieren geprägt ist. Diese Strategien schließen sowohl körperliche Mutationen als auch veränderte Verhaltensweisen ein, die vor der immer bedrohlicher werdenden Präsenz von Menschen in ihrem Lebensraum schützen
Ausstellungen | Ausstellung

Zeitgefühle

„Zu früh”, „zu spät”, „langsam“, „schnell“, „Zeitverschwendung“, „genau rechtzeitig“: unser Alltag scheint häufig von einem kollektiven Zeitaufwand getrieben, unsere Tage zu organisieren. Wir legen Zeiten für tägliche Routinen fest, synchronisieren unsere Kalender mit anderen, versuchen pünktlich zu Terminen zu erscheinen und Fristen einzuhalten – oft mit Blick auf die Uhr.

Uhren regulieren viele Bereiche unseres Lebens und gestalten unseren Alltag. Indem wir die uns verfügbare Zeit aufteilen, wird sie zur Ressource, die wir nutzen können, um unsere Ziele besser zu erreichen. Die Kehrseiten dieses Lebensstils sind endlose Aufgabenberge, überfällige Abgaben, und Schuldgefühle, Reue und Versagen. In der Kunst wurden und werden die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten aufgegriffen, die mit de
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Lewis Carroll
Übersetzt und bearbeitet von Peter Siefert / Ab 6

Ein weißes Kaninchen, das es sehr eilig hat, eine grinsende Katze, die verschwindet, aber ihr Grinsen zurücklässt, ein verrückter Hutmacher, für den rund um die Uhr Teezeit ist, Pillen, die einen größer werden oder schrumpfen lassen, und ein tanzender Schildkrötensupperich. Die Motive, die Lewis Carroll für ALICE IM WUNDERLAND ersann, sind auf der ganzen Welt geläufig und vielfach in Kultur und Popkultur eingegangen. Von Sigmar Polke bis Tom Waits, von psychedelischem Rock bis zum Kultfilm Matrix: Alice‘ Abenteuer dienen seit ihrer ersten Veröffentlichung quer durch alle Kunstformen und -genres als Inspiration.

Auf der Bühne ist ALICE IM WUNDERLAND ein Familienstück im allerbesten Sinne: Kinder staunen und freuen sich über die vielen verrückten Einfälle, die irren Sprachspiele und die a
Familie | Kindertheater

33 Bogen und ein Teehaus

Nach dem gleichnamigen Roman von Mehrnousch Zaeri-Esfahani

Iran in den 1980er Jahren. Mehrnousch lebt mit ihrer Familie in Isfahan, ihrer geliebten Stadt, wo sich die Brücke mit den 33 Bogen im Wasser des Flusses Zayandeh Rud spiegelt. Das Leben ist schön, die Träume sind groß. Mit großer Euphorie wird der Schah gestürzt und alles ist anders. Sanktionen und Bombenhagel bestimmen den Alltag. Die Eltern fassen einen Entschluss. Heimlich und ohne richtigen Abschied begibt sich die Familie auf die Flucht. Poetisch und sinnlich, staunend und mit kindlicher Klarheit beschreibt Mehrnousch die 14 Monate in Ungewissheit, unterwegs in der Türkei und im geteilten Deutschland. Leben heißt nun Überleben und die Träume sind nicht mehr groß, sondern elementar: selbstbestimmt in Freiheit leben.

Bühne & Kostüme: Karen S
Konzerte | Kinderkonzert

Carolin Widmann - Elternzeitkonzert

Carolin Widmann, Violine

Die Elternzeit-Konzerte richten sich an alle neu-gewordenen Mütter und Väter (und Onkel, Tanten, Großeltern …), die mit ihren Babys in entspannter Atmosphäre Musik erleben möchten. Die Platzzahl ist begrenzt und im Foyer ist für alles gesorgt, um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Diese etwa 45-minütigen Konzerte sind ausschließlich für Besucher:innen mit Babys im Alter bis 12 Monate gedacht.
Aufführungen | Kindertheater

Alice im Wunderland

Märchenoper von Pierangelo Valtinoni (*1959) für Kinder ab 7 Jahren

Libretto von Paolo Madron nach «Alice in Wonderland» von Lewis Carroll
Dramaturgische Mitarbeit: Andrea Faschina
Deutsche Fassung von Hanna Francesconi
Auftragswerk des Opernhauses Zürich

Was tut man gegen Langeweile? Am besten folgt man einem weissen Kaninchen, das an einem sonnigen Nachmittag mit einer Taschenuhr in der Pfote vorbeieilt und vor sich hinmurmelt: «Ich Armer, ich komme zu spät!» Alice jedenfalls zweifelt keine Sekunde daran, dass es genau das ist, was sie tun muss: Sie lässt sich in ein Loch fallen und findet sich in einer Welt wieder, in der alle ihr bisher bekannten Regeln auf den Kopf gestellt scheinen. In dieser Welt gibt es nicht nur kleine Fläschchen mit der Aufschrift «Trink mich!», die Alice auf die Grösse einer Mücke schrumpfen lassen, sondern auch unwiderste
Aufführungen | Kulturveranstaltung

Soiree mit öffentlicher Probe - LA CENERENTOLA

Gewinnen Sie vorab einen exklusiven Eindruck von Werk und Inszenierung. Hier erleben Sie das Produktionsteam im Gespräch, erfahren interessante Aspekte über Regieansätze, die musikalischen Besonderheiten eines Werkes oder auch über die Gestaltung der Bühne und Kostüme und dürfen anschließend bei einer Probe hautnah und live dabei sein!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Aufführungen | Oper

La bohème

Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini (1858-1924)

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Roman «Scènes de la vie de Bohème»

Mit seiner Oper über vier junge Bohemiens, die vom künstlerischen Erfolg und der grossen Liebe träumen, ist Giacomo Puccini eines der wirkungsvollsten Werke für die Opernbühne gelungen. Der norwegische Regisseur Ole Anders Tandberg nimmt La bohème als Künstleroper ernst und verlegt sie bildstark und mit viel surrealer Fantasie in das Milieu seiner Heimat: In einem provinziellen Theatersaal mit kleiner Bühne erwachen die poetischen Grossstadtfantasien des jungen Künstlers zum Leben. Zu spät wird Rodolfo am Ende von der bitteren Wahrheit eingeholt, wenn er realisiert, dass Mimì nicht nur eine Muse, sondern auch eine Frau ist, die wirkliche Liebe und Zuwendung benötigt hätte. Mit Rodolfos und Mimìs A
Aufführungen | Oper

Andrea Chénier

Umberto Giordano

Text Luigi Illica

Dem jungen Dichter Andrea Chénier gelingt es, durch seinen ehrlichen Einsatz für Freiheit und Humanität, sich in jedem politischen System verdächtig zu machen: Bei einem Fest am Vorabend der Revolution im Schloss der Gräfin von Coigny entsetzt er alle Anwesenden durch seinen Lobpreis auf die Ideale der Freiheit. Nur Madeleine, die Tochter der Gräfin und der in sie hoffnungslos verliebte Gérard teilen seine Einstellung. In der nachfolgenden Schreckensherrschaft Robespierres wird Chénier hingegen konterrevolutionärer Umtriebe verdächtigt. Er muss sich ebenso verbergen wie die adelige Madeleine. Über Bersi, der ehemaligen Kammerzofe der Gräfin, gelingt es ihm, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Beide schwören einander ewige Liebe. Aber auch Gérard, der inzwischen Deputierter de
Konzerte | Konzert

Wiener Symphoniker / Zimmermann / Guggeis

Wiener Symphoniker
Frank Peter Zimmermann, Violine
Thomas Guggeis, Dirigent

Igor Strawinski:
Konzert für Violine und Orchester D-Dur (1931)
Felix Mendelssohn Bartholdy:
Symphonie Nr. 3 a-moll op. 56 »Schottische« (1829/1841–1842)

Starke Effekte

Igor Strawinski zögerte mit der Komposition seines Violinkonzerts, »weil ich selber kein Geiger bin, und fürchtete, dass meine geringen Kenntnisse zu diesem Instrument nicht genügen würden, um die vielen Probleme zu lösen, die sich im Verlauf der Arbeit an einem größeren Werk speziell für Violine ergeben«. Vielleicht sticht es gerade deswegen aus der Gattung hervor. Von klassischen Vorbildern ließ er sich nicht leiten, sein Stück solle »nach Geige stinken«. Es ist überbordend an Effekten, mutet nahezu sarkastisch an. Der deutsche Geige
Aufführungen | Musik

Alien Disko #5

Zum fünften Mal laden the Notwist außergewöhnliche internationale Bands und Musiker*innen zu dem inzwischen legendären Alien Disko Festival ein, einem zweitägigen Marathon Genre-sprengender, grenzüberschreitender und utopischer Musik, einem "Klassentreffen der Unangepassten" (SZ)

LINE UP:
Fulu Miziki ( Congo )
Juana Molina ( Argentinien )
Yuko Ikema ( Japan )
13 & God ( USA, Deutschland )
Whatever The Weather ( UK )
Melenas ( Spanien )
Kuang Program ( Südkorea )
Makoto Oshiro ( Japan )
Tenniscoats ( Japan )
Tara Clerkin Trio ( UK )
Σtella ( Griechenland )
Jazzpreis ( Deutschland )
Enji ( Mongolei / Deutschland )
Koji Shibuya & Natsumi Kudo, mit Münchener Musiker*innen) ( Japan )
Elijah Minnelli, mit Münchner Musiker*innen ( UK)
Alien Soundclash feat. What Are People
Literatur | Lesung

alles schläft, einsam wacht?

Präsentation des Jugend-Literaturwettbewerbs 2022

Die Stille Nacht Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Literaturhaus einen Jugend-Literaturwettbewerb ausgeschrieben. Unter dem Titel „alles schläft, einsam wacht?“ konnten bis 7. November Kurzgeschichten, lyrische Prosa, Songtexte und Poetry-Slam-Texte eingereicht werden. 14 Preisträger*innen werden zur Präsentation eingeladen und erhalten einen Gastro-Gutschein in einer der 14 Stille-Nacht-Gemeinden. Außerdem werden die ausgezeichneten Texte in einer Broschüre veröffentlicht und die drei Erstgereihten mit einem Zitat aus ihrem Text prominent in Salzburg präsentiert. Zum Redaktionsschluss steht die Entscheidung der Jury noch nicht fest. Lassen wir uns überraschen!

Worum ging es beim Literaturwettbewerb? Soziale Netzwerke helfen, uns mit