zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 22.03.2019 bis 29.03.2019
Aufführungen | Theater

GÖTZ VON BERLICHINGEN

Von Johann Wolfgang von Goethe

Menschen mit Idealismus sind bewundernswert. Selbstlos setzen sie sich für die gute Sache ein, für das Wohl anderer Menschen, für Gerechtigkeit. Seien wir ehrlich: es gibt nicht viele, denen man das uneingeschränkt nachsagen kann. Gottfried von Berlichingen ist ein solcher Mann. Gegen die Dekadenz des aufstrebenden Adels verteidigt er die alten Ritterrechte, kämpft für die Belange des Volkes und schert sich wenig um sein Ansehen bei der Obrigkeit. Kommt er in Schwierigkeiten, hilft er sich mit dem berühmten Zitat.

Die erste Fassung seines später Götz von Berlichingen genannten Stücks schrieb Johann Wolfgang von Goethe mit 22 Jahren. Viel ist darin zu spüren vom Aufruhr eines jungen Mannes, der Großes erreichen will und sich an der abgeklärten Gesellschaft reibt. Nicht umsonst gilt Göt
Aufführungen | Theater

Findet uns das Glück?

Stefan Otteni & Ensemble

Theaterabend über das Zusammenleben

»Warum muss ich immer kämpfen? Überholen uns die Insekten? Ist die Welt voll von geheimen Botschaften? Bin ich schön? Ist es gefährlich, von einem anderen Leben zu träumen?« Rund 300 Fragen veröffentlichte das Schweizer Künstlerduo Peter Fischli und David Weiss in seinem Buch »Findet mich das Glück?«. Auf die meisten dieser Fragen lassen sich gar keine Antworten finden, vielmehr produzieren sie weitere Fragen, wie diese: Wie geht das richtige Leben? Und kann man auch allein glücklich werden oder nur mit anderen zusammen?

Der Regisseur Stefan Otteni entwickelt mit dem Schauspielensemble einen Theaterabend, bei dem es nicht nur um das ganz persönliche Glück geht, sondern auch um die Frage, wie wir zusammen leben wollen und können – als Paare, Nachbar
Ereignisse | Ballett

Sanssouci

Johann Sebastian Bach / Georg Friedrich Händel

Premiere: 14. März 2019

Ein gemeinsamer Abend von Oper und Tanz zu Musik von Bach und Händel

Die diesjährige Orchester-Tanzpremiere »Sanssouci« sprengt ihr eigenes Format und verwirklicht eine außergewöhnliche Koproduktion der Sparten Oper und Tanz. Sie entführt in die Epoche des Barock und lässt Werke der Großmeister Bach und Händel erstrahlen. Als Inspirationsquelle dient dem Choreografen Stephan Thoss eine Begegnung J. S. Bachs mit dem preußischen König Friedrich II. auf dessen Schloss Sanssouci. Der musikbegeisterte Monarch habe Bach ein kompliziertes musikalisches Thema vorgespielt und ihn gebeten, es sogleich in einer Fuge auszuführen. Bach arbeitete diese »königliche Melodie« später zu der als »Musikalisches Opfer« berühmt gewordenen Komposition aus. Stephan Thoss entwickelt v
Aufführungen | Musiktheater

Benjamin

Musiktheater in sieben Stationen von Peter Ruzicka

Libretto von Yona Kim | Empfohlen ab 16 Jahren

Walter Benjamin ist auf der Flucht. Auf dem Weg durch die Pyrenäen über Spanien will er ins vermeintlich sichere amerikanische Exil, um dem Tod durch die Nationalsozialisten zu entgehen.
Der jüdisch-deutsche Philosoph trägt nichts weiter bei sich als eine Aktentasche mit seinen Manuskripten. Begegnungen mit Freunden und Weggefährten wie Hannah Arendt oder Bertolt Brecht, Gedankenwelten und historische Ereignisse kreisen auf dem Weg durch das Gebirge in seinem Kopf wie im Fiebertraum. Eine gedankliche Apokalypse, die mit dem Freitod Benjamins in der spanischen Grenzstadt Port-Bou endet.
Peter Ruzickas Oper beabsichtigt nicht, sich dem Leben des Philosophen und Revolutionärs biografisch zu nähern, sondern »ist vielmehr der Versuch eines Mus
Ereignisse | Konzert

Kelvyn Colt

"Mind of Colt"-Tour 2019

LH914 is the best Hip Hop album I’ve heard in a long time (HuffPost)

London & Berlin have conceived a child: Kelvyn Colt​, the new hope in Hip Hop (Noisey VICE)

The German Hip Hop scene is a thriving one, but English speaking Kelvyn Colt ​are raising the level to infinite heights at the moment, and making what is already an important culture relevant internationally. (COLORS)

MOON https://youtu.be/YyIXMOvGTZ4
TRADED FOR YOU https://youtu.be/xUHVAiUVey4
COLORS: BURY ME ALIVE https://youtu.be/CzO6OVW6bfg
COLORS: HUCCI https://youtu.be/0caWPKh0U18
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
Aufführungen | Operette

Orpheus in der Unterwelt

Jacques Offenbach

Nicht mit dem widrigen Schicksal, sondern mit Langeweile und Überdruss haben Orpheus und Eurydike in der wohl respektlosesten Fassung des Mythos zu kämpfen, die jemals vorgelegt wurde. Jacques Offenbachs »opéra bouffon« aus dem Jahr 1858 nimmt die Verhältnisse im Paris des Zweiten Kaiserreichs aufs Korn: Verstellung und Fassade sind alles. Es gilt unter allen Umständen den Schein zu wahren, denn ansonsten droht die »Öffentliche Meinung« mit Rufmord. Nur diese Drohung ist es, die Orpheus schließlich dazu bewegt, in die Unterwelt zu gehen, um dort nach seiner Gattin zu suchen. Eurydike selbst hat keinerlei Absicht, in die eheliche Langeweile zurückzukehren, stürzt sich stattdessen in die Arme von Höllengott Pluto – und, als auch dieser sie enttäuscht, in die Fänge einer verführerischen Flieg
Aufführungen | Oper

Paare

Georg Anton Benda / Béla Bartók

Was hält Paare zusammen? Was treibt sie auseinander? Wie nah kann man sich kommen, wie fern bleibt man sich letztlich? Das Opernstudio am Nationaltheater nimmt sich dieser Fragen in einer zweiteiligen Studioproduktion an. Der frühklassische Komponist Georg Anton Benda wählt einen eher humoristischen Ansatz für sein Intermezzo: Um ihre ehelichen Freiheiten zu erweitern, stellt Rosetta ihrem Gatten eine Falle und verführt ihn zum vermeintlichen Seitensprung. Die männliche Selbstherrlichkeit scheitert kläglich und die Ehe ist (vorerst) gerettet.

Anders bei Béla Bartóks »Blaubart«. Hier endet die Neugier einer jungen Frau auf das Vorleben ihres Geliebten in einer Tragödie, als sie hinter der letzten von sieben verschlossenen Türen seine drei vorigen Frauen entdeckt. Die märchenhaftsymbolist
Aufführungen | Theater

GÖTZ VON BERLICHINGEN

Von Johann Wolfgang von Goethe

Menschen mit Idealismus sind bewundernswert. Selbstlos setzen sie sich für die gute Sache ein, für das Wohl anderer Menschen, für Gerechtigkeit. Seien wir ehrlich: es gibt nicht viele, denen man das uneingeschränkt nachsagen kann. Gottfried von Berlichingen ist ein solcher Mann. Gegen die Dekadenz des aufstrebenden Adels verteidigt er die alten Ritterrechte, kämpft für die Belange des Volkes und schert sich wenig um sein Ansehen bei der Obrigkeit. Kommt er in Schwierigkeiten, hilft er sich mit dem berühmten Zitat.

Die erste Fassung seines später Götz von Berlichingen genannten Stücks schrieb Johann Wolfgang von Goethe mit 22 Jahren. Viel ist darin zu spüren vom Aufruhr eines jungen Mannes, der Großes erreichen will und sich an der abgeklärten Gesellschaft reibt. Nicht umsonst gilt Göt
Aufführungen | Theater

Endstation Sehnsucht

Tennessee Williams

Deutsch von Helmar Harald Fischer

Blanche DuBois hat alles verloren, was man nur verlieren kann: Das Elternhaus, den Job und ihren guten Ruf. Geblieben sind ihr nur die Fassade des einstigen Wohlstands und das krampfhaft aufrecht erhaltene Selbstbild der Tochter aus gutem Hause. Blanche flieht zu ihrer Schwester Stella und deren Mann Stanley Kowalski, die in einfachen Verhältnissen leben. Für die Nöte und Sehnsüchte Blanches ist in Stanleys Weltbild kein Platz. Und Blanche kann ihre Verachtung für den proletarischen »Polacken« ebenfalls nicht verbergen. Blanches Traumwelt kollidiert mit Stanleys brutalem Realismus und wird zum Albtraum mit katastrophalem Ausgang. »Endstation Sehnsucht« wurde 1947 am Broadway uraufgeführt und ist ein moderner Klassiker. Die berühmte Verfilmung von Elias
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
 
Ausstellungen | Ausstellung

Mumien – Geheimnisse des Lebens

Es war eine Sensation, als im Jahr 2004 zwanzig verschollen geglaubte Mumien in den Depots der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen wiederentdeckt wurden. Ihre Erforschung markierte den Beginn des internationalen und interdisziplinären German-Mummy-Projekts. Die Mannheimer Mumien und erste Forschungsergebnisse dazu wurden 2007 im Rahmen einer großen Sonderausstellung erstmals präsentiert, bevor sie auf Weltreise gingen. Nun, nach zwei Kontinenten, sieben Ländern und insgesamt rund drei Millionen Besuchern sind sie zurück in Mannheim und werden in der spektakulären Sonderausstellung „Mumien – Geheimnisse des Lebens“ mit neuesten Forschungsergebnissen und zahlreichen anderen Mumien aus Europa präsentiert.

Erleben Sie in der neuen Mumien-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen eindrucksvolle Objekte, die Ihnen Mumien und Mumifizierung als weltweites Natur- und Kulturphänomen vorstellen – von der Ära der Dinosaurier über alte Hochkulturen bis in die heutigen Tage. Zusammen mit Erkenntnissen aus der Hightech-Forschung schlagen über 50 Tier- und Menschenmumien die Besucher in ihren Bann. Begegnen Sie weltberühmten Moorleichen, sehen sie die 1896 erstmals geröntgte Mumie und erfahren Sie Erstaunliches über einen Mordfall aus dem Alten Ägypten. Inszenierte Laborbereiche sowie eine Virtual-Reality-Station bieten Ihnen zudem faszinierende Einblicke in die Methodenwelt der modernen Mumienforschung.
www.mumien-mannheim.de

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.mumien-mannheim.de
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen

Wegbeschreibung

reiss-engelhorn-museen@mannheim.de www.rem-mannheim.de Tel: 0621-293.3150 Fax: 0621-293.9539 Öffnungszeiten: - Di bis So / 11-18 Uhr - auch an Feiertagen geöffnet außer 24.12. und 31.12
Aufführungen | Oper

Francesca da Rimini

Sergej Rachmaninow

Premiere: 24. März 2019

Operneinakter | Konzertante Aufführung

Eine der größten Liebesgeschichten der Weltliteratur wird in Dantes »Göttlicher Komödie« erzählt: Francesca ist die Frau des Kriegers Lanceotto Malatesta. Sie liebt jedoch dessen jüngeren Bruder Paolo, dem sie ewige Treue geschworen hat. Lanceotto stellt den Liebenden eine Falle und erdolcht schließlich beide. Auf ihrem Weg durch die Hölle begegnen Dante und der Geist Vergils den »verdammten Seelen« von Paolo und Francesca und lauschen ihrem Lied.

In Sergej Rachmaninows einaktiger Oper »Francesca da Rimini« wird die Geschichte der beiden Liebenden in Form einer Rückblende erzählt, umrahmt von einem Prolog und einem Epilog in der Hölle. Besonders das Orchester wird bei Rachmaninow zum spätromantischen Medium, vom Unauss
Aufführungen | Theater

JUDAS

Von Lot Vekemans

Ein Kuss ist in der Regel eine Geste des Vertrauens und der Liebe. Wie aber verhält es sich mit dem Judaskuss? In der christlichen Kultur steht dieses Wort für den schlimmsten Verrat, den je ein Mensch begangen hat. Der Jünger Judas Iskariot war es, der mit ebendiesem Kuss seinen Propheten Jesus den römischen Häschern preisgab. Was ihn zu dieser Tat bewog, bleibt bis heute im Dunkeln. Den Lohn von dreißig Silberlingen warf er nach dem Todesurteil empört in einen Tempel, dann erhängte er sich, verzweifelt und ohne jede Erklärung. Schnell war er zur Verkörperung des Bösen abgestempelt, und nur wenige haben sich seither die Mühe gemacht, seine Motivation zu befragen.

Die Autorin Lot Vekemans gibt Judas nun eine Stimme. Nach 2000 Jahren beginnt er zu sprechen – ein Akt der Befreiung von ei
Aufführungen | Familienprogramm

1001 Nacht oder die Macht des Erzählens

Musikalisches Familienstück

Eine fantastisch erzählte Geschichte reißt uns mit: Man möchte immer weiter zuhören, doch dann überwältigt einen der Schlaf und man muss bis zum nächsten Abend warten, um zu erfahren, wie es weitergeht. Und selbst wenn die eine Geschichte zu Ende ist, fängt die nächste, noch viel spannendere erst an. Es ist deswegen auch kein Wunder, dass Gemeinschaften vor allem dann entstehen, wenn Geschichten erfunden, ausgetauscht und weitergegeben werden. Gut möglich, dass auch heute wieder junge Menschen auf den Dächern der Stadt sitzen, auf den Fluss schauen und den Gestalten aus »1001 Nacht« begegnen: dem buckligen Sänger, der Tochter des Sultans, dem verzauberten Affen und vielen, vielen mehr…

Das deutsch-russisch-ukrainische Theaterkollektiv subbotnik besteht aus dem Musiker und Komponisten Ko
Aufführungen | Theater

Der Fluch der Tantaliden

Mythologische Rap-Oper von Dlé

Ein Ausflug in die griechische Antike, einmal anders erzählt: Der größenwahnsinnige König Tantalos macht Eintopf aus seinem eigenen Sohn. Zur Strafe werden seine Nachkommen von den Göttern verflucht. Damit nimmt das Morden seinen Lauf. Erschlagene Liebhaber, Rachepläne und Götterzorn bieten reichlich Stoff für die Bühne – und eine Steilvorlage für ein Hiphop-Album. Das Rap-Trio Dlé erzählt die Geschichte vom Tantalidenfluch als bühnentaugliche Familiensaga im Schnelldurchlauf. Und beim Berliner Plattenlabel Kreismusik gibt es den passenden Soundtrack zum Stück. Die musikalischen Einflüsse des Trios, von den Beastie Boys über Battle-Rap bis hin zum Bossa Nova, sind dabei so vielfältig wie die Todesursachen in der griechischen Mythologie.

Der Regisseur und Schauspieler Florian Hertweck br
Aufführungen | Musik

Freiburger Abo-Konzert Nr. 6

Johannes Brahms: "Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen", Motette für vierstimmigen gemischten Chor a cappella op. 74 Nr. 1
Johannes Brahms: Schicksalslied für gemischten Chor und Orchester op. 54
Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

SWR Vokalensemble Stuttgart
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Pablo Heras-Casado (Foto)

Einführung um 18 Uhr
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
 
Ausstellungen | Ausstellung

Mumien – Geheimnisse des Lebens

Es war eine Sensation, als im Jahr 2004 zwanzig verschollen geglaubte Mumien in den Depots der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen wiederentdeckt wurden. Ihre Erforschung markierte den Beginn des internationalen und interdisziplinären German-Mummy-Projekts. Die Mannheimer Mumien und erste Forschungsergebnisse dazu wurden 2007 im Rahmen einer großen Sonderausstellung erstmals präsentiert, bevor sie auf Weltreise gingen. Nun, nach zwei Kontinenten, sieben Ländern und insgesamt rund drei Millionen Besuchern sind sie zurück in Mannheim und werden in der spektakulären Sonderausstellung „Mumien – Geheimnisse des Lebens“ mit neuesten Forschungsergebnissen und zahlreichen anderen Mumien aus Europa präsentiert.

Erleben Sie in der neuen Mumien-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen eindrucksvolle Objekte, die Ihnen Mumien und Mumifizierung als weltweites Natur- und Kulturphänomen vorstellen – von der Ära der Dinosaurier über alte Hochkulturen bis in die heutigen Tage. Zusammen mit Erkenntnissen aus der Hightech-Forschung schlagen über 50 Tier- und Menschenmumien die Besucher in ihren Bann. Begegnen Sie weltberühmten Moorleichen, sehen sie die 1896 erstmals geröntgte Mumie und erfahren Sie Erstaunliches über einen Mordfall aus dem Alten Ägypten. Inszenierte Laborbereiche sowie eine Virtual-Reality-Station bieten Ihnen zudem faszinierende Einblicke in die Methodenwelt der modernen Mumienforschung.
www.mumien-mannheim.de

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.mumien-mannheim.de
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen

Wegbeschreibung

reiss-engelhorn-museen@mannheim.de www.rem-mannheim.de Tel: 0621-293.3150 Fax: 0621-293.9539 Öffnungszeiten: - Di bis So / 11-18 Uhr - auch an Feiertagen geöffnet außer 24.12. und 31.12
 
Ereignisse | Seminar

Rhythm to go-der Percussion-Workshop

Rhythm to go-der Percussion-Workshop

Einsteigerkurs für alle Groove-Begeisterten
In diesem Rhythmus-Workshop entwickeln wir unsere rhythmischen Fertigkeiten und erfahren zunächst, wie der eigene Körper durch Bewegung, Klatschen und Sprechen zum Instrument werden kann. Aufbauend auf der Clave, einem rhythmischen Grundpattern, schaffen wir unser eigenes Perkussion-Ensemble.
Dabei geht es nicht so sehr darum, einen Stil authentisch nachzubilden – vielmehr kommen Fantasie und Kreativität in der Improvisation nicht zu kurz, wenn wir uns mit rhythmischen Gestaltungsmöglichkeiten befassen.

Am Ende soll ein gemeinsam erarbeitetes „Werk“ stehen.
Eigene Perkussion kann gerne mitgebracht werden.

Inhalte
Spieltechnik Congas, Bongos, Cajones, Claves, Maracas, Agogo & Cow bells, Schellenkranz, Shekere, Latin-Shaker, Caxixi u. a.
Clave und rhythmische Grundpattern
Körper (Klatschen, Sprechen…) als Instrument
Improvisation
rhythmische Gestaltungsmöglichkeiten
Ziele
Zusammenspiel als Percussion-Ensemble
gemeinsam Groove erleben und gestalten
Timing lernen/ fühlen
verschiedene Spieltechniken kennenlernen
Spannungsbögen und Spielgefühl entwickeln
Voraussetzung
Freude am Rhythmus
Notenkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich.
Zielgruppe
ältere Jugendliche (ab 12Jahren)
Erwachsene
Rhythmusbegeisterte

Wann: Sonntag, 24.3.2019
Zeit: 9:00 – 17:30 Uhr
Wo: TonARTe Musikschule, R4, 5-7, Mannheim
Dauer: sechs Stunden mit Pausen
Gruppengröße: 6 bis 15 Tln
Kosten: 139€
Kosten ermäßigt: 89€

Veranstalter

TonARTe Musikschule & Coaching

Wegbeschreibung

TonARTE Musikschule& Coaching R4, 5-7 68161 Mannheim Anfahrt_TonARTe_Musikschule_Straßenansicht TonARTe Musikschule von der Straße kommend Mit dem Auto: Von der A6 (bzw. A5) über das Mannheimer Kreuz kommend über die Wilhem-Varnholt-Allee in Richtung Mannheim Stadtmitte fahren. Über die Augustaanlage gelangt man auf den Friedrichsplatz (Wasserturm). Über den Friedrichsring geradeaus in die Mannheimer Fressgasse. Ca. 250 m weiter auf der Fressgasse, dann bei Cineplex-Schild (linke Straßenseite) rechts abbiegen. Nach etwa 130m liegt das Ziel R4, 5-7 (wehende Fahne mit TonARTe-Logo, Gebäude mit Parkplatz im Innenhof ). Ab dem Mannheimer Hauptbahnhof: Mit der Straßenbahn Richtung Paradeplatz. An der Haltestelle Strohmarkt aussteigen und Richtung Fressgasse, bzw. Kurpfalzbrücke etwa 150m geradeaus gehen bis R4, 5-7 erreicht wurde. Parkplätze Unsere Musikschule hat einen Innenhof, der insgesamt 11 Parkplätze bietet. Hauptsitz TonARTe %u2013 Musikschule & Coaching R4, 5-7 68161 Mannheim
Aufführungen | Theater

AUERHAUS

Schauspiel nach dem Roman von Bov Bjerg

in der Bühnenfassung von Kathi Loch

Alles beginnt mit einem Versprechen: Sechs Jugendliche wollen nicht einfach das Dasein ihrer Eltern erben. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus, aus dem die Nachbarn von nun an ständig den Song „Our House“ von Madness hören. Doch die Schüler wollen nicht nur ihr eigenes Leben leben, sondern vor allem das ihres Freundes Frieder retten, der nicht weiß, warum er überhaupt leben soll. Außer Frieder wohnen in der Schüler-WG noch das reiche Töchterchen Cäcilia, die rebellische Kleptomanin Vera, der zaudernde Höppner, der sich vor der Musterung drückt, die makellos schöne Brandstifterin Pauline und der schwule Kiffer Harry. Die eigenwilligen Idealisten verhalten sich streng nach den Spielregeln ihres radikal-alternativen Lebensentwurfs: Ladendiebstahl h
Aufführungen | Theater

TRENNUNG FREI HAUS

Komödie von Tristan Petitgirard

Pauline staunt nicht schlecht, als Eric mit einem Strauß Rosen vor ihrer Tür steht – sieben Jahre, nachdem sie ihn bei Nacht und Nebel verlassen hatte. Eric ist Gründer, Inhaber und einziger Mitarbeiter der Agentur Trennung frei Haus: Für anonyme Kunden, die ihrer Partner überdrüssig sind, übernimmt er das unangenehme Geschäft des Schlussmachens. Mit einem solchen Auftrag steht er also jetzt unvermutet der Liebe seines Lebens gegenüber, doch Hyppolite, Paulines aktueller Lover, hat sich das mit der Trennung kurzfristig anders überlegt und erscheint kurze Zeit später ebenfalls bei Pauline. Als er anruft, um den Auftrag bei Trennung frei Haus in letzter Minute zu canceln, fällt er aus allen Wolken: Das Handy klingelt bei seinem Gegenüber…

Nach der Uraufführung in der Inszenierung des Aut
Ereignisse | Tanz

Chefboss

"Blitze aus Gold"-Tour 2019

Der Renner bei Deichbrand, Hurricane, Rock am Ring und Rock im Park, bevor sie überhaupt ein Album hatten. Zwei Energiebündel-Ladies - die eine rappt, die andere tanzt - und zwar Vogue, der, in den '80ern, in der Subkultur Harlems, entstand. Ihre Show: der Hammer! Sie haben die Power, sich auf dem Schrottplatz die Autos nach Farben stapeln zu lassen - und das stellt nur eine der Superkräfte dieses mächtigen Acts aus Hamburg dar. Chefboss, das sind Alice Martin, Maike Mohr und ihre Gang. Chefboss, das ist Abrissparty-Pop und Tanzen, das ist Dancehall auf deutsch, das ist Boom, Boom, Boom - und vor allem eins: Ein hochgerüstetes Hitdezernat. - Tanz-Crew inclusive. Schaut Euch mal Blitzlichtgewitter, auf youtube, an!
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
Aufführungen | Theater

TRENNUNG FREI HAUS

Komödie von Tristan Petitgirard

Pauline staunt nicht schlecht, als Eric mit einem Strauß Rosen vor ihrer Tür steht – sieben Jahre, nachdem sie ihn bei Nacht und Nebel verlassen hatte. Eric ist Gründer, Inhaber und einziger Mitarbeiter der Agentur Trennung frei Haus: Für anonyme Kunden, die ihrer Partner überdrüssig sind, übernimmt er das unangenehme Geschäft des Schlussmachens. Mit einem solchen Auftrag steht er also jetzt unvermutet der Liebe seines Lebens gegenüber, doch Hyppolite, Paulines aktueller Lover, hat sich das mit der Trennung kurzfristig anders überlegt und erscheint kurze Zeit später ebenfalls bei Pauline. Als er anruft, um den Auftrag bei Trennung frei Haus in letzter Minute zu canceln, fällt er aus allen Wolken: Das Handy klingelt bei seinem Gegenüber…

Nach der Uraufführung in der Inszenierung des Aut
Aufführungen | Theater

Findet uns das Glück?

Stefan Otteni & Ensemble

Theaterabend über das Zusammenleben

»Warum muss ich immer kämpfen? Überholen uns die Insekten? Ist die Welt voll von geheimen Botschaften? Bin ich schön? Ist es gefährlich, von einem anderen Leben zu träumen?« Rund 300 Fragen veröffentlichte das Schweizer Künstlerduo Peter Fischli und David Weiss in seinem Buch »Findet mich das Glück?«. Auf die meisten dieser Fragen lassen sich gar keine Antworten finden, vielmehr produzieren sie weitere Fragen, wie diese: Wie geht das richtige Leben? Und kann man auch allein glücklich werden oder nur mit anderen zusammen?

Der Regisseur Stefan Otteni entwickelt mit dem Schauspielensemble einen Theaterabend, bei dem es nicht nur um das ganz persönliche Glück geht, sondern auch um die Frage, wie wir zusammen leben wollen und können – als Paare, Nachbar
Ereignisse | Comedy

Dahin, wo es wehtut. Zeiglers wunderbare Welt des Fussballs – LIVE

Journalist, Moderator, Stadionsprecher, Produzent, Sänger, Autor - Arnd Zeigler ist ein Unikat in der deutschen Sportmedienszene. Kein anderer beschäftigt sich derart fasziniert und hingebungsvoll mit den verrückten und absurden Seiten des Fußballs. Filme, Fotos, Anekdoten und sonstige Zeitdokumente, er hat sie alle. Seit vielen Jahren Kuriositäten-Beauftragter, im Rahmen seiner eigenen Sendung, beim WDR, und im Sportschau Club, in der ARD, ist Zeigler nicht weniger als einer der größten Fußball-Archivare on earth. Sein Schaffen, in Form wunderbarster Perlen und unglaublicher Einblicke in die Fußballwelt, nun endlich, live, auf die Bühne zu bringen, war lange überfällig. Rabiateste Fouls, desolate Interviews, unfassbare Anekdoten und Fotos, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Zeigler
Aufführungen | Musik

Mittagskonzert

Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 95 c-Moll Hob I: 95
Béla Bartók: Konzert für Viola und Orchester Sz 120

Antoine Tamestit, Viola (Foto)
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Hartmut Haenchen
Moderation: Kerstin Gebel
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
Aufführungen | Oper

Norma

Vincenzo Bellini

Vincenzo Bellinis Norma aus dem Jahr 1831 ist so etwas wie das Herzstück des italienischen Belcanto. Im Mittelpunkt steht eine Frau, die sich in einen Konflikt zwischen Pflicht und Gefühl verstrickt und schließlich daran zerbricht. Als höchste Priesterin der Gallier wird von Norma erwartet, ihr Volk zu schützen und es im geeigneten Augenblick zum Aufstand aufzurufen, um die verhassten Besatzer abzuschütteln. Sie jedoch liebt den römischen Oberbefehlshaber Pollione und hat mit ihm zwei Kinder, die sie im Verborgenen großzieht. Als sie erfährt, dass sich Pollione in die junge Adalgisa verliebt hat, bricht die mühsam aufrechterhaltene Ordnung in sich zusammen.

Bellinis weitgespannte melodische Bögen lassen eine Aura meditativer Versenkung und Sehnsucht entstehen. Höchste Ekstase und tiefst
Aufführungen | Theater

Wie der Soldat das Grammofon repariert

nach dem gleichnamigen Roman von Saša Stanišić

Inszenierte Ausstellung
von und mit dem Mannheimer Stadtensemble

Der introvertierte Alexander verbringt eine glückliche Kindheit in einer malerischen Stadt an der Drina im Bosnien-Herzegowina der 90er-Jahre. Er liebt seinen Großvater, der an den Sieg des Kommunismus glaubt. Und er ist begabt für das Erfinden wahnwitziger Geschichten, in denen scheinbar nebensächliche Begebenheiten des Alltags eine wichtige Rolle spielen. Mit dem abrupten Tod des Großvaters, der mit dem Ausbruch des Krieges zusammenfällt, endet die glückliche Zeit in Višegrad. Über der Stadt, in der Christen und Muslime als Nachbarn friedlich zusammen lebten, bricht eine Welle der Gewalt herein. Sie hält auch Einzug in die Erzählungen Alexanders. Gemeinsam mit seiner Familie flieht er nach Deutschland – dort erweisen si
Ereignisse | Comedy

Alain Frei

"Mach dich Frei"-Tour 2019

Der gebürtige Schweizer Comedian, Alain Frei, ist irgendwie so gar nicht schweizerisch. Frech, modern und ohne Tabus, räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind. Ganz nach dem Motto seines neuen Solos, Mach Dich Frei, beschreitet er neue Wege in der Comedy, durchbricht alte Lachgewohnheiten und macht sich auf zu ganz neuen Humorsphären. Er stellt sich den wichtigen Fragen der Menschheit: Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Und was ist eigentlich ein "Schmutzli"?
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
Aufführungen | Kinderprogramm

Die Konferenz der Vögel

Nach Farid ud-Din Attar

Die Vögel aller Welt haben sich in einer Konferenz versammelt: Seht, in dieser unserer Zeit gibt es kein Land ohne Herrscher. Warum hat unser Land keinen König? Wir müssen unbedingt einen König haben! Wo es kein König gibt, herrscht Unordnung und Unzucht!

Diesen Wunsch hörend, tritt der Wiedehopf hervor und berichtet von dem König aller Vögel, dem Simurgh, der auf dem entfernten Berg Oaf im Kaf Gebirge lebt.

Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Doch der Weg zum Simurgh ist beschwerlich und die Vögel bringen zahlreiche Ausreden hervor, warum sie vor der anstrengenden Reise durch die sieben Täler nicht antreten können. Mit skurrilen Anekdoten und bildreichen Argumenten treiben die Vögel dem Simurgh entgegen, doch am Ende der Reise erblicken sie nicht den Simurgh ...

»Die Konfer
Ereignisse | Ballett

Sanssouci

Johann Sebastian Bach / Georg Friedrich Händel

Premiere: 14. März 2019

Ein gemeinsamer Abend von Oper und Tanz zu Musik von Bach und Händel

Die diesjährige Orchester-Tanzpremiere »Sanssouci« sprengt ihr eigenes Format und verwirklicht eine außergewöhnliche Koproduktion der Sparten Oper und Tanz. Sie entführt in die Epoche des Barock und lässt Werke der Großmeister Bach und Händel erstrahlen. Als Inspirationsquelle dient dem Choreografen Stephan Thoss eine Begegnung J. S. Bachs mit dem preußischen König Friedrich II. auf dessen Schloss Sanssouci. Der musikbegeisterte Monarch habe Bach ein kompliziertes musikalisches Thema vorgespielt und ihn gebeten, es sogleich in einer Fuge auszuführen. Bach arbeitete diese »königliche Melodie« später zu der als »Musikalisches Opfer« berühmt gewordenen Komposition aus. Stephan Thoss entwickelt v
Ereignisse | Konzert

Thomas Godoj

"13 Pfeile"-Tour 2019

Thomas Godoj, voc
Thomas Spindeldreher, g; Sebastian Netz, g
Sebastian Heuckmann, b; Oliver Schmitz, d

Zum sechsten Mal in der Kammgarn, wo eine treue Fanbase auf ihn wartet. Gut, dass er sein Bauingenieur- Studium abgebrochen hat - der deutschen RockSingerSongwriter-Szene wäre viel entgangen. Gold- und Platin-Platten. Hat sich, seit er, 2008, DSDS gewann, von dieser Art der Musikindustrie vollkommen unabhängig gemacht (vgl. Bohlen-Schreck, laut.de). Jetzt kommt er mit den Songs seiner 7. CD (VÖ: Mai '18). Gesellschafts- kritische lyrics und solche, die sehr persönlich sind. Stromgitarren. Uptempo-drums. Thomas Godoj: Eigenwillige Stimme, die was von Grönemeyer hat (der ja auch aus dem Ruhrgebiet kam).
 
Ausstellungen | Ausstellung

Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan

Vor mehr als 4000 Jahren erlebte ein geheimnisvolles Königreich eine außerordentliche Blütezeit, das heute nahezu unbekannt ist – das historische Reich Margiana im Osten Turkmenistans. In dieser historischen Landschaft jenseits des kaspischen Meeres entstanden zeitgleich mit den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten gewaltige Stadtanlagen mit prachtvollen Palästen, Grabanlagen und Bewässerungssystemen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die als Vorläufer der Seidenstraße bis nach China, Indien oder den Iran reichten, erlaubten rege Kontakte in die Ferne. Im Zentrum der Schau, die erstmalig außerhalb Turkmenistans umfassende Einblicke in dieses unbekannte Königreich bietet, stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen in der ehemaligen Metropole Gonur Depe, die als eine der größten je entdeckten bronzezeitlichen Siedlungskomplexe gilt.
Die Ausstellung geht allerdings weit über eine rein archäologische Präsentation hinaus und kombiniert die bedeutenden Funde mit hochkarätigen Fotografien von Herlinde Koelbl. Eigens für „Margiana“ hat die renommierte Fotografin faszinierende Aufnahmen eines Landes, seiner Bewohner, der ausgestellten Funde sowie eindrucksvoller Naturlandschaften und archäologischer Stätten geschaffen, die es in dieser Form bisher nicht gab. Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Zusammenspiel aus überraschenden archäologischen Funden und herausragender Fotokunst.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter

Reiss-Engelhorn-Museen
Aufführungen | Kurs

IST DIE WELT DENN NOCH ZU RETTEN? JA! NEIN! VIELLEICHT?

Theaterclub für Jugendliche von 10-13 Jahren

Und wenn ja, wie geht das? Muss ich Superheld*in werden und über die Dächer fliegen? Oder als Politiker*in die Welt mit Worten retten? Über alles Bescheid wissen, um an der richtigen Stelle anzupacken? Alle gefangenen Fische wieder ins Meer tragen, mein Handy wegwerfen, die Welt entmüllen? Fragen über Fragen! Und so endlos viele Aufgaben. Schließlich beschließt eine Gruppe von jungen Menschen, dem Ganzen auf den Grund zu gehen.

Gemeinsam mit euch, mit Spaß und Humor wollen wir uns der Rettung der Welt widmen und ein Stück entwickeln, das vielleicht ein klein wenig dazu beiträgt.

Kursbeginn nach den Herbstferien ab 22.10.18
Montags von 15:30 – 17:30 UHR

Leitung: Giuseppina Tragni

Kosten 30 €
Aufführungen | Kurs

DER KURS 2018/19 MAHALA INTERNATIONAL

Theatergruppe mit geflüchteten Jugendlichen und jungen Ludwigshafener*innen

In den vergangenen Spielzeiten ist die Mahala-Gruppe zu einem beliebten Treffpunkt geworden, an dem theatrale Formen ausprobiert, Dialoge entwickelt und geübt werden, und an dem man sich auch über alltägliche Erfahrungen austauscht. In der nächsten Runde der Mahala wollen wir natürlich gerne wieder neue Spieler*innen begrüßen und weitere Wege gehen. Der Weg selbst wird zum Thema werden. Insbesondere die geflüchteten Jugendlichen haben große Distanzen überwunden. Aber auch auf dem Weg von Oggersheim nach Ludwigshafen prägen sich Erlebnisse ein. Unter dem weiten Thema WELTREISEN möchten wir die kleinen und großen Welten betreten, zunächst durch kleine Szenen und Schreibwerkstätten. Das Entstehende wird Luise Rist zu einer fiktionalen Weltreise verdichten. Alle sind willkommen, insbesondere d
Aufführungen | Theater

Theatergemeinde Volksbühne Heidelberg

  • "Theater für alle" - bei einem Jahresbeitrag von 32 Euro ist eine Karte 32% günstiger.
Ereignisse | Kulturveranstaltung

Kammgarn Kaiserslautern

  • 30 Jahre Kammgarn
Aufführungen | Konzert

SWR Symphonieorchester

  • Aktuelle Konzerte des SWR Symphonieorchesters
Ausstellungen | Messe

Art Karlsruhe

  • Klassische Moderne und Gegenwartskunst
Familie | Freizeitpark

Sommerrodelbahn & Kletterwald Odenwald

  • 1000m lange Sommerrodelbahn und Kletterwald mit Kletterlabyrinth für die Kleinen
Familie | Ausflug

Solardraisine Überwaldbahn

  • Die Draisine im Odenwald! Eine der schönsten Freizeitaktivitäten Hessens.
Ereignisse | Festival

Heidelberger Frühling

  • Konzerte in Heidelberg
Ereignisse | Festival

Schillertage Mannheim

  • Internationale Schillertage im Nationaltheater Mannheim
Ereignisse | Festival

Schwetzinger Festspiele

  • "Altes wiederentdecken, Neues wagen, dem Nachwuchs eine Chance"
  • Musikfestspiele jährlich von April bis Mai
Familie | Festival

KAMUNA - Karlsruher Museumsnacht

  • Als eine der ältesten Museumsnächte in Deutschland lockt die Karlsruher Museumsnacht KAMUNA immer am ersten Samstag im August große und kleine Besucher in die zu später Stunde geöffneten Museen und Institutionen.
Aufführungen | Konzert

D. Radio Philharmonie Kaiserslautern

  • Aufführungen der Deutschen Radio Philharmonie in der Fruchthalle Kaiserslautern
Ereignisse | Konzert

Katholisches Bezirkskantorat Mannheim

  • umfangreiches kirchenmusikalisches Jahresprogramm „Musik an Heilig Geist“
Aufführungen / Ballett Nationaltheater Oper Mannheim Mannnheim, Mozartstr. 9
Sehenswürdigkeiten / Schloss Barockschloss Mannheim Mannheim, Bismarckstraße
Reisen / Reisen Mannheim Mannheim, Willy-Brandt-Platz 3
Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Karlsruhe Karlsruhe, Schloßbezirk 10
Reisen / Reisen Heidelberg Heidelberg, Willy-Brandt-Platz 1
Aufführungen / Theater Nationaltheater Schauspiel Mannheim Mannnheim, Mozartstr. 9
Reisen / Reisen Karlsruhe Karlsruhe, Kaiserstr. 70-74
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Heidelberg Heidelberg,
Ereignisse / Ballett Ballett Mannheim Mannnheim, Mozartstr. 9
Sehenswürdigkeiten / Kirche Kaiserdom zu Speyer Speyer, Kleine Pfaffengasse 21
Reisen / Reisen Speyer Speyer, Maximilianstraße 13
Sehenswürdigkeiten / Kirche Christuskirche Mannheim Mannheim, Werderplatz 15
Sehenswürdigkeiten / Kirche Jesuitenkirche Mannheim Mannheim, A4
Sehenswürdigkeiten / Kirche Heiligengeistkirche Heidelberg Heidelberg, Marktplatz
Sehenswürdigkeiten / Turm Wasserturm Mannheim Mannheim, Friedrichsplatz
Sehenswürdigkeiten / Kirche Gedächtniskirche Speyer Speyer, Bartholomäus-Weltz-Platz 5
Aufführungen / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Ausstellungen / Museum Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim Mannheim, C5
Sehenswürdigkeiten / Park Herzogenriedpark & Luisenpark Mannheim Mannheim, Max-Joseph-Straße 64
Aufführungen / Theater Theatergemeinde Volksbühne Heidelberg Heidelberg, Theaterstraße 10
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kammgarn Kaiserslautern Kaiserslautern, Schoenstraße 10
Aufführungen / Konzert SWR Symphonieorchester Stuttgart, Neckarstraße 230
Ausstellungen / Messe Art Karlsruhe Rheinstetten, Messeallee 1
Familie / Freizeitpark Sommerrodelbahn & Kletterwald Odenwald Wald-Michelbach, Kreidacher Höhe 2
Familie / Ausflug Solardraisine Überwaldbahn Wald-Michelbach, Am Bahnhof 10
Ereignisse / Festival Heidelberger Frühling Heidelberg, Friedrich-Ebert-Anlage 27
Ereignisse / Festival Schillertage Mannheim Mannheim, Mozartstr. 9
Ereignisse / Festival Schwetzinger Festspiele Baden-Baden, Hans-Bredow-Straße
Familie / Festival KAMUNA - Karlsruher Museumsnacht Karlsruhe, Steinhäuserstr. 13
Aufführungen / Konzert D. Radio Philharmonie Kaiserslautern Kaiserslautern, Fruchthallstr. 1
Ereignisse / Konzert Katholisches Bezirkskantorat Mannheim Mannheim, A4, 1
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Fr, 22.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Sa, 23.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Museum Weltkulturen D5
Sa, 23.3.2019, 11:00 Uhr
Ereignisse / Seminar TonARTe Musikschule & Coaching
So, 24.3.2019, 09:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
So, 24.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Museum Weltkulturen D5
So, 24.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Di, 26.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Mi, 27.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Do, 28.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen
Fr, 29.3.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Museum Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim Mannheim, Zeughaus C5
Ausstellungen / Galerie GALERIE Supper Karlsruhe, Ebertstraße 14
Ausstellungen / Museum Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe Karlsruhe, Erbprinzenstr. 13
Aufführungen / Theater Badisches Staatstheater Karlsruhe Karlsruhe, Baumeisterstr. 11
Aufführungen / Konzert Dt. Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Ludwigshafen, Heinigstraße 40
Ausstellungen / Museum Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8a
Ausstellungen / Museum Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts Baden-Baden Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8
Ausstellungen / Museum Kunsthalle Mannheim Mannheim, Friedrichsplatz 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung DAI Heidelberg Heidelberg, Sofienstr. 12
Aufführungen / Konzert Kirchheimer Konzertwinter Kirchheim, Oberer Waldweg 7
Aufführungen / Aufführung Nibelungen Festspiele Worms, Von-Steuben-Str. 5
Ausstellungen / Museum Museum für Aktuelle Kunst Sammlung Hurrle Durbach Durbach, Vier Jahreszeiten - Almstr. 49
Aufführungen / Theater Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg e.V. Heidelberg, Bienenstr. 5
Familie / Familienprogramm Technoseum Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim Mannheim, Museumsstr. 1
Aufführungen / Konzert Weingartner Musiktage Junger Künstler Weingarten, Wiesenstr. 30
Aufführungen / Theater Theater Baden-Baden Baden-Baden, Goetheplatz 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare schreiben zu können.