zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 22.08.2019 bis 29.11.2019
Aufführungen | Konzert

Internationale Sommerakademie

Preisträgerkonzert 2019

Veranstalter: Internationale Sommerakademie Mozarteum

Im abschließenden Preisträgerkonzert der Sommerakademie im Rahmen der Salzburger Festspiele treten die besten Studierenden aller Meisterklassen auf. Die Preise werden wieder vom Kulturfonds der Stadt Salzburg gestiftet.

Nähere Informationen unter: www.uni-mozarteum.at/sommerakademie

Karten: Euro 20,- bis Euro 70,-
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum
Theatergasse 2
Tel: +43 662 873154
tickets@mozarteum.at
(Mo-Fr, 10.00-15.00 Uhr)
und je nach Verfügbarkeit an
der Tages- bzw. Abendkasse
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Symposium

Zum Maximilian-Jubiläum

Die Orgeln der Hofkirche Innsbruck und ihr kulturelles Umfeld: Geschichte und Gegenwart

International-interdisziplinäres Symposion

Fr, 6. 9.2019
Haus der Musik Innsbruck
09.00-12.00 und 14.00-17.30 Uhr: Referate
Hofkirche Innsbruck
20.00 Uhr: Brett Leighton und Peter Planyavsky, Ebert- und Mauracher-Orgel

Sa, 7.9.2019
Haus der Musik Innsbruck
09.00-12.00: Referate
14.00-17.30 Uhr: Exkursion Maximilian-Ausstellung Schloss Ambras
Hofkirche Innsbruck Silberne Kapelle
20.00 Uhr: Andrea Marcon und ein Blockflötensemble, Organo di legno

So, 8.9.2019
Haus der Musik Innsbruck
09.00-12.00 und 14.00-17.30 Uhr: Referate
Stiftskirche Wilten
20.00 Uhr: Wolfgang Kogert und Ludwig Lusser spielen an den drei Orgeln

Die historischen Orgeln der Hofkirche in Innsbruck haben weltweite Bedeutung. Die süddeutsch-österreichische Schwalbennestorgel von Jörg Ebert (1558, 15 R
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Performance

Youtopoly - Ein optimiertes Gesellschaftsspiel

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

Beginnzeit: jeweils 16.00, 19.00 und 22.00 Uhr

Konzept & Regie: Carmen Schwarz
Raum: Yvonne Schäfer
Dramaturgie: Emke Idema
Künstlerische Mitarbeit: Franziska Huber

Eine Koveranstaltung mit der ARGEkultur Salzburg

Zurückgeworfen von Erschöpfung. Zerbrochen an halbgaren Ideen. Zerschlagen durch Mutlosigkeit. Gescheitert – aber nicht du: Du stehst! Denn du bist anders. Einzigartig in deinen Fähigkeiten. Entschlossen, handlungsfähig und hochmotiviert. Vor dir eine Tür, du musst sie nur öffnen …

Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Erweitere dein Set an Soft Skills, werde ausgeglichener, leistungsfähiger, risikofreudiger und bringe die Corporate Identity deiner Persönlichkeit zum Strahlen. Du hast nichts zu verl
 
Konzerte | Klassik

Die keltische Viola

Jordi Savall hat sich seit den Anfängen von Hespérion XXI mit den verschiedenen Kulturen beschäftigt, die Spanien beeinflusst haben. Die keltische Musik ist Teil davon – schottische und irische traditionelle Melodien (tunes), die für Savall Vergangenheit und Gegenwart vereinen. Er lässt das musik Publikum an einer musikalischen Reise durch Alte und Neue Welten teilnehmen.

Jordi Savall – Diskantgambe & Lyra-viol (Bassgambe)
Andrew Lawrence–King – Irische Harfe & Psalterium
Frank McGuire – Bodhran (irische Rahmentrommel)


Veranstalter

musik
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Aufführungen | Schauspiel

Die Deutsch­lehrerin

Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler

Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Lange Zeit waren sie ein Paar – bis er sie plötzlich verließ. Wenig später heiratete er die einzige Tochter eines reichen Hoteliers, kurz darauf kam ein Sohn zur Welt. Für Xaver eröffnete sich die Welt des Jetsets, für Mathilda brach eine Welt zusammen. Wie begegnet man sich nach so langer Zeit? Zunächst via E-Mail, dann von Angesicht zu Angesicht. Doch die Geschichten, die Xaver und Mathilda einander erzählen, scheinen sich zu widersprechen, führen in die Irre oder wa
Aufführungen | Symposium

Salzburgs Musikgeschichte im Spiegel klösterlicher Musiksammlungen

9.30-19.00 Uhr: Symposium
19.00 Uhr: Konzert

Keynote Speaker: Christoph Brandhuber, Elisabeth Hilscher

Das Symposium des Departments für Musikwissenschaft in Zusammenarbeit
mit der Johann-Michael-Haydn-Gesellschaft beinhaltet Vorträge zur musikalischen Ausstrahlung Salzburgs in der klösterlichen Musikkultur, Kurzberichte zu Salzburgs klösterlichen Musiksammlungen sowie eine Gesprächsrunde und ein Konzert.
Netzwerke zu erforschen zählt aktuell zu den wichtigsten Forschungsanliegen der Musikwissenschaft. Komponisten und Musiker, die ihre Wirkungsstätte veränderten, trugen ebenso wie Gedankengut, das sich über Schriften und Zungen verbreitete, zur Erweiterung, zum Austausch und zur Entwicklungsfähigkeit des musikalischen Repertoires bei. Die Zeugnisse klösterlicher Musikkultur stelle
Aufführungen | Schauspiel

Die Deutsch­lehrerin

Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler

Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Lange Zeit waren sie ein Paar – bis er sie plötzlich verließ. Wenig später heiratete er die einzige Tochter eines reichen Hoteliers, kurz darauf kam ein Sohn zur Welt. Für Xaver eröffnete sich die Welt des Jetsets, für Mathilda brach eine Welt zusammen. Wie begegnet man sich nach so langer Zeit? Zunächst via E-Mail, dann von Angesicht zu Angesicht. Doch die Geschichten, die Xaver und Mathilda einander erzählen, scheinen sich zu widersprechen, führen in die Irre oder wa
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Konzert

Schlosskonzerte Frohnburg

Mateusz Kawa (Klavier)

Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde der Universität Mozarteum

Werke von Mozart, Debussy, Chopin und Liszt

Programm:

W. A. Mozart (1756-1791)
Klaviersonate G-Dur, KV 283 (Allegro-Andante-Presto)
Adagio h-Moll, KV 540

C. Debussy (1862-1918)
Estampes L. 108 (100)
(Pagodes-La Soirée dans Grenade-Jardins sous la pluie)

F. Chopin (1810-1849)
Nocturne cis-Moll, op. 27 No. 1

F. Liszt (1811-1886)
Après une Lecture de Dante. Fantasia quasi Sonata

Nähere Informationen unter: www.unimozarteum-freunde.at

Eintritt frei!
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Aufführungen | Konzert

Bella Musica

Europäisches Mozart-Projekt des Jugendsinfonieorchesters Salzburg

Eine Veranstaltung des Pre-College Salzburg und des Leopold Mozart Institutes für Begabungsförderung

Im Rahmen der Konzertreise mit Konzerten in Italien (20.-31.8.) San Gemini/Terni, Rom, Neapel, Portici, Sorrento, Assisi, Bologna, Florenz und in Deutschland (26. - 29.9.) Schwetzingen, Kirchheimbolanden/Mannheim und Augsburg.

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Leopold Mozart und Carl Stamitz

Solist: Niko Friedrich
Künstlerische Leitung: Stefan David Hummel und Norbert Brandauer

Eine Veranstaltung des Leopold Mozart Institutes für Begabungsförderung und des Pre-College Salzburg in Kooperation mit dem Conservatorio di Santa Cecilia Roma und der Hochschule für Musik Würzburg
Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie KV 183 und 201
Ave verum Corpus KV 608

Leopold Mozart:
Lambacher-
Aufführungen | Schauspiel

Die Deutsch­lehrerin

Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler

Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Lange Zeit waren sie ein Paar – bis er sie plötzlich verließ. Wenig später heiratete er die einzige Tochter eines reichen Hoteliers, kurz darauf kam ein Sohn zur Welt. Für Xaver eröffnete sich die Welt des Jetsets, für Mathilda brach eine Welt zusammen. Wie begegnet man sich nach so langer Zeit? Zunächst via E-Mail, dann von Angesicht zu Angesicht. Doch die Geschichten, die Xaver und Mathilda einander erzählen, scheinen sich zu widersprechen, führen in die Irre oder wa
Aufführungen | Schauspiel

Die Deutsch­lehrerin

Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler

Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Lange Zeit waren sie ein Paar – bis er sie plötzlich verließ. Wenig später heiratete er die einzige Tochter eines reichen Hoteliers, kurz darauf kam ein Sohn zur Welt. Für Xaver eröffnete sich die Welt des Jetsets, für Mathilda brach eine Welt zusammen. Wie begegnet man sich nach so langer Zeit? Zunächst via E-Mail, dann von Angesicht zu Angesicht. Doch die Geschichten, die Xaver und Mathilda einander erzählen, scheinen sich zu widersprechen, führen in die Irre oder wa
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Aufführungen | Tanz

Frida Kahlo - Nueva Pasión

Tanzstück von Enrique Gasa Valga

Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond . Musik interpretiert von Lila Downs, Brigitte Fassbaender, Chavela Vargas, Buika u. a.

Am 1. April 2011 feierte der Direktor der Tanzcompany Enrique Gasa Valga mit seinen TänzerInnen einen triumphalen Erfolg mit seiner Interpretation des besonderen Lebens einer besonderen Frau: Frida Kahlo. 2012 mit dem Goldenen Schikaneder als Beste Ballettproduktion Österreichs ausgezeichnet, kommt dieses Tanzstück nun als Neuproduktion in einer Adaption für die neuen Kammerspiele zurück ins Repertoire der Tanzcompany Innsbruck. Basierend auf der in den letzten Jahren erfolgten enormen Weiterentwicklung der Company wird Gasa Valga die Kraft dieses Tanzabends nochmals intensivieren.
Die mexikanische Malerin Frida Kahlo ist nicht nur die bekannt
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Oper

Don Giovanni

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

„Wie kann man sagen, Mozart habe seinen Don Juan komponiert! Komposition! Als ob es ein Stück Kuchen wäre […]! Eine geistige Schöpfung ist es, […] wobei der dämonische Geist seines Genies ihn in der Gewalt hatte.“ Diese Worte Goethes zeigen den hohen Stellenwert von Mozarts Oper unter den zahlreichen Bearbeitungen des Don Juan-Stoffes. Die Figur des ebenso erotischen wie gewissenlosen Verführers wurde von Tirso de Molina Anfang des 17. Jahrhunderts erstmals schriftlich festgehalten und erfuhr seither unterschiedlichste Variationen in der Literatur, in der Musik wie auch in der Kunst.

Bei Mozart verlässt Don Giovanni schon von Beginn an das Glück bei den Frauen. Mit dem Mord an Donna Annas Vater lädt er zusätzliche Schuld auf sich. Sein Untergang – die sprichwörtliche Höllenfahrt – ist s
Aufführungen | Konzert

Dozentenkonzert

Eine Veranstaltung des Departments für Musikpädagogik Innsbruck

Lehrende des Mozarteums und des Landeskonservatoriums mit Gästen gestalten gemeinsam einen Konzertabend, in dem Lied, Klavierduo und diverse Kammermusikbesetzungen in Klassik und Jazz/Pop zu hören sein werden.
Mit dem Dozentenkonzert des Departments Innsbruck im Vorlesungssaal (5. Stock) im Haus der Musik werden die zuhörenden Studierenden inspiriert ins neue Studienjahr geschickt.

Eintritt frei!
Aufführungen | Tanz

Frida Kahlo - Nueva Pasión

Tanzstück von Enrique Gasa Valga

Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond . Musik interpretiert von Lila Downs, Brigitte Fassbaender, Chavela Vargas, Buika u. a.

Am 1. April 2011 feierte der Direktor der Tanzcompany Enrique Gasa Valga mit seinen TänzerInnen einen triumphalen Erfolg mit seiner Interpretation des besonderen Lebens einer besonderen Frau: Frida Kahlo. 2012 mit dem Goldenen Schikaneder als Beste Ballettproduktion Österreichs ausgezeichnet, kommt dieses Tanzstück nun als Neuproduktion in einer Adaption für die neuen Kammerspiele zurück ins Repertoire der Tanzcompany Innsbruck. Basierend auf der in den letzten Jahren erfolgten enormen Weiterentwicklung der Company wird Gasa Valga die Kraft dieses Tanzabends nochmals intensivieren.
Die mexikanische Malerin Frida Kahlo ist nicht nur die bekannt
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Theater

Furor

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Österreichische Erstaufführung: 05. Oktober 2019

Wutbürger, Hate-Speech, Lügenpresse, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones: In ihrem neuesten Stück geht das erfolgreiche Autoren-Duo Lutz Hübner und Sarah Nemitz der Frage nach, wie demokratische Werte erodieren und was unsere Gesellschaft immer weiter auseinanderdriften lässt.

Drei Repräsentanten höchst unterschiedlicher Milieus treffen in Furor aufeinander: eine Altenpflegerin, ein Paketbote und ein erfolgreicher Politiker. Ministerialdirigent Heiko Braubach hat ausgerechnet in der heißen Phase seines Wahlkampfs um das Amt des Bürgermeisters einen jungen Drogenabhängigen so schwer angefahren, dass dieser für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Obwohl ihn offiziell keine Schuld trifft, beschließt er, der Mutter de
Konzerte | Kinderprogramm

1. Klangstunde: Der Kontrabass

Mitmachkonzert für Erwachsene mit ihren 2- bis 4-jährigen Kindern

Tanja Schwarz-Heinrich, Hornistin des TSOI und elementare Musikpädagogin, LEITUNG

Im Mittelpunkt der Klangstunde steht jeweils eines der zahlreichen Orchesterinstrumente!
Das Besondere an der Klangstunde: Die MusikerInnen des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck, die sonst im Orchestergraben oder im Konzertsaal für euch musizieren, sind in der Klangstunde solistisch und ganz unmittelbar zu erleben. Sie spielen, singen und tanzen für euch, und wie immer ist auch unser Maskottchen Fritzi mit dabei und freut sich auf viele kleine und große KonzertbesucherInnen.
Konzerte | Kinderprogramm

1. Klangstunde: Der Kontrabass

Mitmachkonzert für Erwachsene mit ihren 2- bis 4-jährigen Kindern

Tanja Schwarz-Heinrich, Hornistin des TSOI und elementare Musikpädagogin, LEITUNG

Im Mittelpunkt der Klangstunde steht jeweils eines der zahlreichen Orchesterinstrumente!
Das Besondere an der Klangstunde: Die MusikerInnen des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck, die sonst im Orchestergraben oder im Konzertsaal für euch musizieren, sind in der Klangstunde solistisch und ganz unmittelbar zu erleben. Sie spielen, singen und tanzen für euch, und wie immer ist auch unser Maskottchen Fritzi mit dabei und freut sich auf viele kleine und große KonzertbesucherInnen.
Aufführungen | Konzert

Benefizkonzert „20 Jahre Live Music Now“

Lehrende der Universität Mozarteum Salzburg und Stipendiaten von Live Music Now: KS Ildikó Raimondi, Teresa Schnellberger, Britta Bauer, Caitlan und Nathan Rinaldy u. a.

Eine Kooperation mit der Schoellerbank und Porsche Salzburg

Live Music Now – gegründet vor mehr als 40 Jahren von Sir Yehudi Menuhin
und Sir Ian Stoutzker – organisiert Konzerte u. a. in Seniorenheimen, Gefängnissen, Sonderschulen und anderen Institutionen, wo Livemusik nur selten stattfindet. In Salzburg gibt es jährlich mehr als 70 solche Konzerte, die Musik nicht als elitären Genuss, sondern als bedeutenden Faktor im Leben aller Menschen verstehen.

Mindestspende € 40,– / Studierende € 20,–
(inklusive Buffet)
Reservierungen unter:
www.livemusicnow-salzburg.at
Ereignisse | Theater

Passionsspiele Erl 2019

„Wir wissen aus alten Überlieferungen, dass bayerische Wallfahrer auf ihrer Reise nach Altötting, die sie per Schiff auf dem Inn unternahmen, im Jahre 1613 ein Osterspiel auf der Scheiben, einem Ortsteil von Erl, nahe am Inn gelegen, besuchten. Sicher sind sie in jener Zeit in Dankbarkeit für Gottes Schutz und Hilfe vor Krankheit, Pest und Kriegsgefahr aufgeführt worden. Damit beginnt die Geschichte der Erler Passionsspiele.“

Gespielt wurde an verschiedenen Spielstätten. Das aktuelle, nicht beheizbare Passionsspielhaus mit seiner einzigartigen Architektur und Akustik wurde allein zur Aufführung der Passionsspiele errichtet. 1500 Besucher können pro Vorstellung in den ansteigenden Sitzreihen der Aufführung folgen.

Dauer: 3 Stunden ( inkl.Pause)
Aufführung in deutscher Sprache mit eng
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Tanz

Frida Kahlo - Nueva Pasión

Tanzstück von Enrique Gasa Valga

Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond . Musik interpretiert von Lila Downs, Brigitte Fassbaender, Chavela Vargas, Buika u. a.

Am 1. April 2011 feierte der Direktor der Tanzcompany Enrique Gasa Valga mit seinen TänzerInnen einen triumphalen Erfolg mit seiner Interpretation des besonderen Lebens einer besonderen Frau: Frida Kahlo. 2012 mit dem Goldenen Schikaneder als Beste Ballettproduktion Österreichs ausgezeichnet, kommt dieses Tanzstück nun als Neuproduktion in einer Adaption für die neuen Kammerspiele zurück ins Repertoire der Tanzcompany Innsbruck. Basierend auf der in den letzten Jahren erfolgten enormen Weiterentwicklung der Company wird Gasa Valga die Kraft dieses Tanzabends nochmals intensivieren.
Die mexikanische Malerin Frida Kahlo ist nicht nur die bekannt
Konzerte | Kammermusik

Klassik Lounge – Ziemlich Beste Freunde

Eintritt frei
Aufführungen | Oper

Das Zauberwort

L’enfant et les sortilèges

Termine:
08.10.2019 | 19.00 Uhr
09.10.2019 | 09.00 Uhr
09.10.2019 | 11.00 Uhr
10.10.2019 | 19.00 Uhr

Mit Studierenden der Universität Mozarteum Salzburg/Department Innsbruck, dem Tiroler Landeskonservatoriums und dem Kinderchor der Klasse 3c der Volksschule Allerheiligen

Klavier: Alexander Ringler
Regie und Bühne: Norbert Mladek
Kostüme: Sissy Just
Leitung: Vera Schoenenberg

Das Kind in Maurice Ravels Oper "L'enfant et les sortilèges" will seine Hausaufgaben nicht machen und ist frech zu seiner Mutter. Dafür wird es mit Hausarrest bestraft. Im Zorn verwüstet es das eigene Kinderzimmer, doch das hat ungeahnte Folgen: Sessel, Uhr und Teekanne erwachen in einem bösen Alptraum zum Leben und rächen sich an dem Tunichtgut. Auch die Tiere des Gartens klagen dem Kind die von ih
Aufführungen | Fest

Semester-Eröffnungsfeier

Moderation: Rektorin Elisabeth Gutjahr

Die Universitätsleitung und ÖH Mozarteum laden die Kolleginnen und Kollegen sowie alle Studierenden herzlich zum „Come together“ ein.

Eintritt frei!
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Theater

Furor

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Österreichische Erstaufführung: 05. Oktober 2019

Wutbürger, Hate-Speech, Lügenpresse, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones: In ihrem neuesten Stück geht das erfolgreiche Autoren-Duo Lutz Hübner und Sarah Nemitz der Frage nach, wie demokratische Werte erodieren und was unsere Gesellschaft immer weiter auseinanderdriften lässt.

Drei Repräsentanten höchst unterschiedlicher Milieus treffen in Furor aufeinander: eine Altenpflegerin, ein Paketbote und ein erfolgreicher Politiker. Ministerialdirigent Heiko Braubach hat ausgerechnet in der heißen Phase seines Wahlkampfs um das Amt des Bürgermeisters einen jungen Drogenabhängigen so schwer angefahren, dass dieser für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Obwohl ihn offiziell keine Schuld trifft, beschließt er, der Mutter de
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Tanz

Frida Kahlo - Nueva Pasión

Tanzstück von Enrique Gasa Valga

Libretto von Enrique Gasa Valga und Katajun Peer-Diamond . Musik interpretiert von Lila Downs, Brigitte Fassbaender, Chavela Vargas, Buika u. a.

Am 1. April 2011 feierte der Direktor der Tanzcompany Enrique Gasa Valga mit seinen TänzerInnen einen triumphalen Erfolg mit seiner Interpretation des besonderen Lebens einer besonderen Frau: Frida Kahlo. 2012 mit dem Goldenen Schikaneder als Beste Ballettproduktion Österreichs ausgezeichnet, kommt dieses Tanzstück nun als Neuproduktion in einer Adaption für die neuen Kammerspiele zurück ins Repertoire der Tanzcompany Innsbruck. Basierend auf der in den letzten Jahren erfolgten enormen Weiterentwicklung der Company wird Gasa Valga die Kraft dieses Tanzabends nochmals intensivieren.
Die mexikanische Malerin Frida Kahlo ist nicht nur die bekannt
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Theater

Furor

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Österreichische Erstaufführung: 05. Oktober 2019

Wutbürger, Hate-Speech, Lügenpresse, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones: In ihrem neuesten Stück geht das erfolgreiche Autoren-Duo Lutz Hübner und Sarah Nemitz der Frage nach, wie demokratische Werte erodieren und was unsere Gesellschaft immer weiter auseinanderdriften lässt.

Drei Repräsentanten höchst unterschiedlicher Milieus treffen in Furor aufeinander: eine Altenpflegerin, ein Paketbote und ein erfolgreicher Politiker. Ministerialdirigent Heiko Braubach hat ausgerechnet in der heißen Phase seines Wahlkampfs um das Amt des Bürgermeisters einen jungen Drogenabhängigen so schwer angefahren, dass dieser für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Obwohl ihn offiziell keine Schuld trifft, beschließt er, der Mutter de
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Konzert

Schlosskonzerte Frohnburg

Pilar Pereira (Klavier), Simone Waldhart (Gesang)

Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde der Universität Mozarteum

Werke von Schubert, Schumann, Liszt, R. Strauss und Korngold zu den Themen Himmel und Erde, Mensch und Natur, Sehnsucht und Hoffnung, Glaube und Erkenntnis sowie Erinnerung

Programm:

HIMMEL UND ERDE

Robert Schumann:
Himmel und Erde, op. 69 Nr. 5 / Friedrich W. T. Schöpff
Die Mondnacht, aus Liederkreis op. 39 Nr. 5 / Joseph von Eichendorff

Franz Schubert:
Des Fischers Liebesglück, D 933 / Karl G. R. von Leitner

Franz Liszt:
Wanderers Nachtlied, S 279 / Johann W. von Goethe

MENSCH UND NATUR

Richard Strauss:
Schlagende Herzen, op. 29 Nr. 2 / Otto J. Bierbaum
Die Nacht, op. 10 Nr. 3 / Hermann von Gilm
Das Bächlein, op. 88 Nr. 1 /Johann W. von Goethe

Franz Schubert:
Der Fischer, D 225 / Johan
Aufführungen | Vortrag

Was bedeutet Musiktheater?

Vortrag von Peter Brenner

Der Vortrag (mit CD-Beispielen) behandelt u. a. die Entwicklung der Opernregie, die Frage, wie wichtig bedeutenden Opernkomponisten die szenische Realisierung war, die Voraussetzungen, damit von „Musiktheater“ gesprochen werden kann, das Verhältnis von Musik zu Theater, von Partitur zu szenischen Vorgängen und deren darstellerische Gestaltung sowie die Frage, welche Quellen für Intention und Inspiration der Regie maßgebend sein können.

Über Dr. Peter Brenner:

Dr. Peter Brenner promovierte als Doktor Juris an der Universität Wien und absolvierte sein Musikstudium an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien mit der Reifeprüfung. Er wirkte u.a. als Oberspielleiter der Oper an den Städtischen Bühnen Freiburg sowie am Theater Bremen.

Von 1984-91 wurde ihm die Intendanz des
Aufführungen | Meisterkurs

Öffentliche Masterclasses von Maxim Vengerov

Programm:

10.00 Uhr: Kammermusik
Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur, op. 20

11.00 Uhr: Einzelcoaching
Wolfgang Amadé Mozart: Violinkonzert A-Dur, KV 219

15.00 Uhr: Techniktraining (Gruppe)

16.00 Uhr: Einzelcoaching mit Werken von Eugène Ysaÿe, Maurice Ravel und Johannes Brahms

Mit Maxim Vengerov wirkt ab Beginn des Studienjahres 2019/20 eine internationale herausragende künstlerische Persönlichkeit bzw. einer der weltweit am meisten gefeierten Geiger an der Universität Mozarteum Salzburg. Vengerov wird im Rahmen einer dreijährigen Stiftungsprofessur am Mozarteum unterrichten. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, seine Masterclasses mitzuerleben.

Eintritt frei!
Aufführungen | Meisterkurs

Masterclass Vladimir Feoseyev

Masterclass, Einzel- und Gruppenunterricht

Eine Veranstaltung des Departments für Dirigieren/Chorleitung und Blasorchesterleitung

Jeweils 10.00–13.00 Uhr und 17.00–20.00 Uhr

Stardirigent Wladimir Fedossejew hält eine Masterclass für die Studierenden der Dirigierklasse – mit Gruppen- und Einzelunterricht. Auf dem Programm stehen Beethovens 3. Sinfonie „Eroica“ sowie Tschaikowskys 6. Sinfonie, die sogenannte „Pathétique“.

Maestro Fedoseyev war von 1997 bis 2004 Chefdirigent der Wiener Symphoniker sowie Gastdirigent bei allen großen internationalen Orchestern. Er ist Träger vieler Preise und Auszeichnungen und heute Chefdirigent des Tschaikowsky Symphonieorchesters Moskau.

Eintritt frei!
Konzerte | Familienprogramm

Probe.Hören

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Kerem Hasan, DIRIGENT

Einblick in die Probenarbeit des TSOI . Für SchülerInnen ab der 5. Schulstufe
Eintritt frei. Zählkarten online und an der Kassa erhältlich.

PROGRAMM Benjamin Britten „The Young Person’s Guide to the Orchestra“
Konzerte | Konzert

1. Symphonie­konzert

KLANGFARBEN

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Kerem Hasan, Dirigent
Inon Barnatan, Klavier

Benjamin Britten: The Young Person’s Guide to the Orchestra
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93
Aufführungen | Vortrag

Gesunder und freudvoller Erfolg

Vortrag von Olympiasieger Felix Gottwald

Der Nordische Kombinierer Felix Gottwald teilt auf Einladung des Career Centers seine Erfahrungen und Methoden – besonders im mentalen Bereich – mit den Studierenden und Lehrenden.

Mehr Informationen unter: moz.ac.at/de/studium/bsa.php

Das Thema der zirka dreistündigen Kick-off-Veranstaltung lautet „Über die Kunst, als Performer mental stark zu sein“. Für Interessierte werden an der Universität Mozarteum drei weiterführende Workshops mit Felix Gottwald angeboten.

Foto: Caro Strasnik

Eintritt frei!

Begrenzte Teilnehmerzahl (80 Personen)
Anmeldung unter: career@moz.ac.at
 
Konzerte | Klassik

Bewegte Zeiten – Zwischen Alt und Neu

Die Zeit um Kaiser Leopold I. ist bewegt. Im Osten wird das Land von den Türken, im Westen von Louis XIV belagert. Als absolutistischer Herrscher setzte der Habsburger viel auf Repräsentation, vor allem mit Hilfe der Kunst. Der Marini-Consort-Innsbruck stellt u.a. türkische Musik sowie Werke von Fux, Lully und Leopold I. vor.

Ins Hier und Jetzt (300 bis 350 Jahre später) geleitet das Ensemble Phace. Wolfgang Mitterer verbindet in seiner für dieses Jubiläum in Auftrag gegebenen Komposition die Welten. Den zeitgenössischen Rahmen bilden Zeynep Gedizlioğlu, Samir Odeh-Tamimi und Gérard Grisey. An diesem Abend werden 350 Jahre Leopold-Franzens-Universität und 50 Jahre Galerie St. Barbara gefeiert.

Eleanna Pitsikaki – Kanun
Marini-Consort-Innsbruck
Ensemble Phace, Ltg: Lars Mlekusch


Veranstalter

musik
 
Konzerte | Klassik

Bewegte Zeiten – Zwischen Alt und Neu

Die Zeit um Kaiser Leopold I. ist bewegt. Im Osten wird das Land von den Türken, im Westen von Louis XIV belagert. Als absolutistischer Herrscher setzte der Habsburger viel auf Repräsentation, vor allem mit Hilfe der Kunst. Der Marini-Consort-Innsbruck stellt u.a. türkische Musik sowie Werke von Fux, Lully und Leopold I. vor.

Ins Hier und Jetzt (300 bis 350 Jahre später) geleitet das Ensemble Phace. Wolfgang Mitterer verbindet in seiner für dieses Jubiläum in Auftrag gegebenen Komposition die Welten. Den zeitgenössischen Rahmen bilden Zeynep Gedizlioğlu, Samir Odeh-Tamimi und Gérard Grisey. An diesem Abend werden 350 Jahre Leopold-Franzens-Universität und 50 Jahre Galerie St. Barbara gefeiert.

Eleanna Pitsikaki – Kanun
Marini-Consort-Innsbruck
Ensemble Phace, Ltg: Lars Mlekusch


Veranstalter

musik
Aufführungen | Theater

Furor

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Österreichische Erstaufführung: 05. Oktober 2019

Wutbürger, Hate-Speech, Lügenpresse, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones: In ihrem neuesten Stück geht das erfolgreiche Autoren-Duo Lutz Hübner und Sarah Nemitz der Frage nach, wie demokratische Werte erodieren und was unsere Gesellschaft immer weiter auseinanderdriften lässt.

Drei Repräsentanten höchst unterschiedlicher Milieus treffen in Furor aufeinander: eine Altenpflegerin, ein Paketbote und ein erfolgreicher Politiker. Ministerialdirigent Heiko Braubach hat ausgerechnet in der heißen Phase seines Wahlkampfs um das Amt des Bürgermeisters einen jungen Drogenabhängigen so schwer angefahren, dass dieser für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Obwohl ihn offiziell keine Schuld trifft, beschließt er, der Mutter de
Konzerte | Konzert

1. Symphonie­konzert

KLANGFARBEN

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Kerem Hasan, Dirigent
Inon Barnatan, Klavier

Benjamin Britten: The Young Person’s Guide to the Orchestra
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93
Aufführungen | Konzert

Peter Lang

Klavierzyklus 2019/20

Konzert 1:

Frédéric Chopin
Fantaisie-Impromptu cis-Moll, op. posth. 66
Sonate b-Moll, op. 35 („mit dem Trauermarsch“)
Zwei Nocturnes, op. 37
Ballade As-Dur, op. 47
Polonaise-Fantaisie As-Dur, op. 61
Vier Mazurken (Auswahl)
Barcarolle Fis-Dur, op. 60

Folgekonzerte am 10. Dezember 2019, 10. März 2020 und 5. Mai 2020

Über Peter Lang:
Geboren 1946 in Lambach, O.Ö., als Sohn des Organisten und Chorleiters Hermann Lang. Seit 2017 Ehrenbürger seiner Heimatgemeinde. Erster Unterricht als Fünfjähriger durch seinen Vater, von 1956 bis 1968 Studium an der damaligen Akademie Mozarteum mit Kurt Neumüller sowie Eberhard Preußner, Gerhard Wimberger, Kurt Overhoff, Walter Haseke, u. a. Postgraduate Studien mit Friedrich Gulda und Géza Anda. 1970–1975 artist in residence in USA. Ab 1978 Un
Aufführungen | Theater

Furor

Schauspiel von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Österreichische Erstaufführung: 05. Oktober 2019

Wutbürger, Hate-Speech, Lügenpresse, Fake-News und die Macht des gezückten Smartphones: In ihrem neuesten Stück geht das erfolgreiche Autoren-Duo Lutz Hübner und Sarah Nemitz der Frage nach, wie demokratische Werte erodieren und was unsere Gesellschaft immer weiter auseinanderdriften lässt.

Drei Repräsentanten höchst unterschiedlicher Milieus treffen in Furor aufeinander: eine Altenpflegerin, ein Paketbote und ein erfolgreicher Politiker. Ministerialdirigent Heiko Braubach hat ausgerechnet in der heißen Phase seines Wahlkampfs um das Amt des Bürgermeisters einen jungen Drogenabhängigen so schwer angefahren, dass dieser für immer an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Obwohl ihn offiziell keine Schuld trifft, beschließt er, der Mutter de
Aufführungen | Schauspiel

Die Deutsch­lehrerin

Schauspiel nach dem Roman von Judith W. Taschler

Die Veranstaltungsreihe „Schüler/in trifft Autor/in“ der Kulturservicestelle des Landes Tirol sorgt dafür, dass sie sich nach 16 Jahren wiedersehen: die Deutschlehrerin Mathilda Kaminski und der Autor Xaver Sand, der es mit seiner Jugendbuchtrilogie Engelsflügel, Engelskind und Engelsblut zu einiger Berühmtheit gebracht hat. Lange Zeit waren sie ein Paar – bis er sie plötzlich verließ. Wenig später heiratete er die einzige Tochter eines reichen Hoteliers, kurz darauf kam ein Sohn zur Welt. Für Xaver eröffnete sich die Welt des Jetsets, für Mathilda brach eine Welt zusammen. Wie begegnet man sich nach so langer Zeit? Zunächst via E-Mail, dann von Angesicht zu Angesicht. Doch die Geschichten, die Xaver und Mathilda einander erzählen, scheinen sich zu widersprechen, führen in die Irre oder wa
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Konzert

Orchesterkonzerte

Sinfonieorchester der Universität Mozarteum

Termine:
25.10.2019, 19.30 Uhr
26.10.2019, 17.00 Uhr

Werke von C. Debussy, W. A. Mozart und P. Hindemith

Sinfonieorchester der Universität Mozarteum Salzburg
Dirigenten: Gernot Sahler (25.10.), Studierende der Dirigierklasse (26.10.)
Solisten: Yaara Tal und Andreas Groethuysen, Klavier

Programm:

Claude Debussy: Prélude à l‘après-midi d‘un faune

Wolfgang A. Mozart: Klavierkonzert Nr. 10 Es-Dur für zwei Klaviere und Orchester, KV 365

Paul Hindemith: Sinfonie Mathis der Maler

Karten:
Euro 20,- / erm. Euro 10,-
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum
Tel: +43 662 873154
tickets@mozarteum.at
und an der Tages- bzw. Abendkasse
Aufführungen | Konzert

Hubertusmesse

Musik aus drei Jahrhunderten geblasen auf historischen Parforcehörnern

Salzburger Erstaufführung der Parforcehornmesse aus dem "Land im Gebirge" von Paul Angerer

Mozarteum Parforce Horns
Musikalische Leitung: Hansjörg Angerer
Orgel: Domorganist Heribert Metzger
Zelebrant: Erzbischof Franz Lackner

Eine Veranstaltung des Departments für Blas- und Schlaginstrumente in Kooperation mit der Salzburger Jägerschaft

Die Hubertusmesse wird einem jahrhundertealten Brauch gemäß zu Ehren Gottes und zur Erinnerung an den Heiligen Hubertus von Lüttich gehalten. Der Überlieferung nach war dieser als junger Edelmann ein leidenschaftlich ausschweifender Jäger, der die Erlegung des Wildes als Selbstzweck sah. Später erkannte Hubertus in allen Wesen Geschöpfe göttlichen Ursprungs und hat sich deshalb hegend und pflegend für sie verwandt. Diese Grundhaltung der „Achtu
Aufführungen | Performance

Inklusionstag der Universität Mozarteum

Tanzensemble „Companie Flitz“, Inklusiv-Band „Die kunterbunten 14er“, ÖH-Chor „One Peace“ u. a.

Ausstellung:
Mi, 23.10. bis Di, 29.10., 10.00 – 20.00 Uhr, Foyer, Universität Mozarteum
Die seit 2018 bestehende AG Inklusion und Diversität der Universität Mozarteum Salzburg veranstaltet einen Inklusionstag mit Vorträgen zu Diversität und Inklusion sowie zum universitären Leben in Salzburg. Begleitet wird der Aktionstag von inklusiven künstlerischen Darbietungen und einer Ausstellung im Foyer des Haupthauses am Mirabellplatz 1. Angehörigen und Gästen wird u. a. die Möglichkeit geboten, sich zu Maßnahmen zur Unterstützung von Studierenden mit Einschränkung/Behinderung bei Zulassungsprüfungen sowie im studentischen Alltag zu informieren.

Eintritt frei!
Aufführungen | Oper

Pippi Langstrumpf

Familienoper von Urban Oestlund nach Astrid Lindgren

Eine Veranstaltung des Departments für Gesang

Regie: Richard Glöckner
Musikalische Leitung: Norbert Brandauer
Bühnenbild: Lisa Behensky
Kostüm: Theresa Staindl

Termine:
Montag, 28.10.2019, 19.00 Uhr (Uraufführung)
Dienstag, 29.10.2019, 10.00 Uhr und 15.00 Uhr
Mittwoch, 30.10.2019, 10.00 Uhr und 15.00 Uhr
Donnerstag, 31.10.2019, 19.00 Uhr

Junge Studierende des Mozarteums entwickeln ein Opernerlebnis für das jüngste Publikum. Und für alle anderen, die sich von Pippis Geschichte musikalisch verzaubern lassen wollen.

Kennst du das stärkste Mädchen der Welt? Genau, Pippi Langstrumpf. Genauer: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf! Ihr Papa ist ein Südseekönig und ihre Mama im Himmel. Darum lebt sie auch allein in der Villa Kunterbunt. Na ja,
Aufführungen | Ausstellung

Werner Otto Projekt

Eine Veranstaltung des Departments für Bildende Künste und Gestaltung

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Salzburg Museum, das von 29. November 2019 bis 8. März 2020 die Ausstellung „Werner Otte - Intime Landschaften“ zeigt.

Nähere Informationen unter: www.traklhaus.at

Werner Otte als Ausgangspunkt um neue Sichtweisen zu behaupten:
Das Salzburg Museum zeigt vom 29. Nov. 2019 BIS 8. März 2020 die Ausstellung WERNER OTTE – INTIME LANDSCHAFTEN. Der Salzburger Künstler Werner Otte arbeitete zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion als Maler und als engagierter Druckgrafiker. Es geht auf ihn und auf seine Künstlerkolleg*innen in der Druckgrafischen Versuchswerkstätte zurück, daß sich Salzburg im 20. Jahrhundert als Ort der Druckgrafik auszeichnete. Das Salzburg Museum tr
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Konzert

Spectrums

Konzert im Rahmen des Kulturjahres Österreich-Ukraine 2019

MozArt Sinfonietta Salzburg Orchester
Dirigent: Chungki Min

Werke von Anna Arkushyna, Walentyn Sylwestrow, Yann Robin, Marco Döttlinger, und Johannes Maria Staud

Eine Veranstaltung des Ukraine Institutes in Zusammenarbeit mit dem MozArt Sinfonietta Salzburg Orchester und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg

Das Programm kombiniert Musik zeitgenössischer Komponisten - nicht nur bekannter, sondern auch Vertreter der jüngeren Generation - aus der Ukraine, Österreich. Und auch eine neue französische Musik speziell für einen prominenten ukrainischen Kontrabassisten Nazarii Stets als Solist.

Das Konzert wird anlässlich des bilateralen Kulturjahres Österreich-Ukraine 2019 veranstaltet, in dem das kreative Potenzial beider Länder zur Förderung des Verständnis
Aufführungen | Konzert

Allerseelen-Bratschen

Ein Bratschen-Festival in Zusammenarbeit mit der Deutschen Viola-Gesellschaft

Veranstalter: Department Streich- und Zupfinstrumente
Konzeption: Thomas Riebl

Mitwirkende: Florian Birsak, Yibo Cao, William Coleman, Bernadeta Czapraga, Veronika Hagen, Mari Kato, Ruth Kemna, Peter Langgartner, Milan Milojicic, Thomas Riebl, Bernhard Rieger, Ernst Schlader, Jennifer Stumm, Peter Wittenberg, Universitätsorchester Salzburg (Leitung: Carlos Chamorro) und Studierende der Universität Mozarteum

Das Festival beinhaltet Vorträge, Meisterklassen und Gespräche rund um die Bratsche (Viola) sowie vier Konzerte in verschiedensten Besetzungen – mit bekannten Werken und interessanten Entdeckungen.

PROGRAMM

Freitag, 1.November 2019:

15.00 Uhr: Eröffnung
15.30 Uhr: Die fünfsaitige Tenorbratsche Werke von Bach, Mozart und Schubert (Solitär)
Thomas Riebl und Yibo Cao, fün
Aufführungen | Festival

Crossroads

Contemporary Music Festival Salzburg

Konzerte:
Do, 7.11., 20.00 Uhr, Solitär
Fr, 8.11., 17.00 Uhr, Kleines Studio
Fr, 8.11., 20.00 Uhr, Solitär
Sa, 9.11., 17.00 Uhr, Kleines Studio
Sa, 9.11., 20.00 Uhr, Solitär

Konzerte: Zahir Ensemble, The Interstring Project, Ensemble for New Music Tallinn, Schallfeld Ensemble, New Art and Music Ensemble Salzburg (NAMES)

Vorträge/Workshops: Achim Bornhoeft, Marko Slaviček, The Interstring Project (Guitar-Quartet)

Eine Veranstaltung des Institutes für Neue Musik in Kooperation mit dem
Studio für Elektronische Musik

Mehr Informationen unter: crossroads.moz.ac.at/

Eintritt frei!
Aufführungen | Konzert

Schlosskonzerte Frohnburg

Miriam Paschetta und Cansu Sezal (Harfe), Francesca Rodomonti (Oboe und Englisch Horn)

Eine Veranstaltung des Vereins der Freunde der Universität Mozarteum

Werke von Scott Joplin, Henriette Reniè, Claude Debussy, Bedrich Smetana,
Isaac Albéniz, Antonio Pasculli und Jacques Ibert

Programm:

Scott Joplin (1868-1917)
Elite Syncopation (Harfenduo)

Henriette Reniè (1875-1956)
Légende d'après les Elfes de Leconte de Lisle (Harfe)

Claude Debussy (1862-1918)
Danse sacree et Danse profane (HarfenDuo)

Bedrich Smetana (1824-1884), trans. H. Trnecek
Moldau (Harfe)

Isaac Albéniz (1860-1909)
Sonate in D-Dur IMA 1 (Harfenduo)

Antonio Pasculli (1842-1924)
Omaggio a Bellini für Englisch Horn und Harfe

Claude Debussy (1862-1918)
Petite Suite - En Bateaux (Oboe)

Jacques Ibert (1890-1962)
Entr’acte für Oboe und Harfe

Nähere Informationen unter: www.unimo
Konzerte | Konzert

2. Symphonie­konzert

LIEB UND LEIDE

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Kristiina Poska, Dirigentin
Rafael Fingerlos, Bariton

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte“
Ausgewählte Konzertarien
Ouvertüre zur Oper „La clemenza di Tito“
Gustav Mahler: „Lieder eines fahrenden Gesellen“
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Aufführungen | Konzert

Symposium Leopold Mozart

„Ein Mann von vielen Witz und Klugheit“

Impulse für eine Kunstuniversität heute

Leitung: Thomas Hochradner und Michaela Schwarzbauer

Termine:
Do, 14.11.2019, 19.00 Uhr: Geburtstagskonzert für Leopold Mozart im Solitär, Jugendsinfonieorchester im Pre-College unter der Leitung von Norbert Brandauer
Fr, 15.11. und Sa, 16.11.2019, 9.15 Uhr: Tagung im Kleinen Studio und Mozart-Wohnhaus (Führung durch die Leopold-Mozart-Ausstellung)

Das Department für Musikwissenschaft (Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte) und das Department für Musikpädagogik der Universität Mozarteum Salzburg spüren mit Leopold Mozart der Relevanz einer Persönlichkeit nach, die das Musikleben nicht nur der Stadt Salzburg, sondern weit darüber hinaus geprägt hat.

Über seine Belesenheit, seine Beobachtungsgabe und schriftstellerische Tätigkeit
Konzerte | Konzert

2. Symphonie­konzert

LIEB UND LEIDE

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
Kristiina Poska, Dirigentin
Rafael Fingerlos, Bariton

Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte“
Ausgewählte Konzertarien
Ouvertüre zur Oper „La clemenza di Tito“
Gustav Mahler: „Lieder eines fahrenden Gesellen“
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Konzert

Frauenstimmen 2019

Orchesterkonzert zum Clara Schumann Jahr

Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr und Alexandra Helldorff
Solistinnen: Annelie Gahl (Violine), Biliana Tzinlikova (Klavier)
Moderation: Eva Neumayr

Werke von Fanny Hensel, Amanda Maier-Röntgen und Clara Schumann

Eine Kooperation der Maria-Anna-Mozart-Gesellschaft mit dem Institut für Gleichstellung und Gender Studies der Universität Mozarteum und dem Verein „Orchesterprojekt“.

Eintritt frei!
Aufführungen | Konzert

Young Excellence in Concert

Leopold Mozart Institut für Begabungsförderung

Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang A. Mozart und Ludwig van Beethoven

Solistinnen und Solisten: Aijia Li, Curtis Phill Hsu, Peixin Jiang u. a.
Salzburg Chamber Soloists
Leitung: Lavard Skou-Larsen

Eintritt frei!
 
Konzerte | Klassik

Sternenmusik: Von der Harmonie des Universums

Die Verbindung von Himmel und Erde, der Natur geheimes Flüstern, fand Johannes Kepler (1571-1630) in der Musik. Er war überzeugt, dass die Bewegungen der Planeten und anderer Himmelskörper sowie die gesamte Geometrie des Himmels musikalisch in den polyphonen Kompositionen seiner Zeit reflektiert werden. Die Planeten bewegen sich im Einklang mit den jeweiligen Stimmen: Merkur ist als Sopran die freieste Stimme, Erde und Venus haben sehr geringe Abstände in ihren Bewegungen, Mars als Tenor ist frei, doch schreite gemäßigt voran, Saturn und Jupiter machen als Bass harmonische Sprünge. Das Publikum kann in der Musik u.a. von Orlando di Lasso den Kräften des Kosmos lauschen.

Concerto Palatino
Hana Blažíková, Barbora Kabátková – Sopran
Alex Potter – Countertenor
Jan Van Elsacker, Benedict Hymas – Tenor
Tomáš Král – Bariton
Jaromír Nosek – Bass
Veronika Skuplik – Violine
Charles Toet, Simen Van Mechelen, Joost Swinkels, Claire McIntyre – Barockposaune
Kris Verhelst – Orgel
Ltg: Bruce Dickey – Zink



Veranstalter

musik
Aufführungen | Schauspiel

WIDERständig

Dieses Symposium thematisiert Spannungsverhältnisse, Ambivalenzen und Dilemmata, möchte einen breiten Diskurs dazu initiieren und scheinbare Widersprüche offenlegen, die blockieren und handlungsunfähig machen.

Eine Veranstaltung des Friedensbüros Salzburg, des Thomas Bernhard Institutes und Prolit Salzburg in Kooperation mit dem Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst
Erfolgreicher Widerstand lebt von Zuspitzung, Konfrontation und Identifikation. Gleichzeitig steht Widerstand aber auch in einem permanenten Spannungsverhältnis von Eskalation und Gewalt, Stereotypen- und Feindbildkonstruktionen, sowie Polarisierung und Dialogverweigerung. Dem Umgang mit den politisch Andersdenkenden kommt in dieser Frage eine besondere Bedeutung zu. Wo braucht es Konfrontation, Stellungnahme und Kompromisslosig
Aufführungen | Konzert

Pre-College in Concert

Junge Talente stellen sich vor

Eine Veranstaltung des Pre-College Salzburg

Mehr Informationen unter: www.precollegesalzburg.at

Eintritt frei – freie Platzwahl!
Aufführungen | Musiktheater

Die Schatten­kaiserin

Musical von Jürgen Tauber und Oliver Ostermann

Uraufführung: 28. September 2019

Libretto von Susanne Felicitas Wolf unter Verwendung von Motiven von Bernhard Aichner

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Maximilians I. Der Kaiser aus dem Geschlecht der Habsburger, den eine besondere Liebe mit dem Land Tirol verband, starb vor 500 Jahren. Zu den Beiträgen des Tiroler Landestheaters anlässlich seines Gedenkjahres zählt eine besondere Auftragskomposition, mit der die Spielzeit 2019.20 eröffnet wird: das Historienmusical Die Schattenkaiserin.

Im Mittelpunkt der Handlung steht nicht der Regent selbst, sondern seine zweite Ehefrau, die in seinem Schatten ein bemitleidenswertes Dasein führte: Bianca Maria Sforza. Unter Verwendung von Motiven des Innsbrucker Bestseller-Autors Bernhard Aichner konzipierte Susanne Felicitas Wolf das Stück
Aufführungen | Konzert

...so durch die böse Stunde versöhnend geht das Lied

Hans Pfitzners Liedschaffen – ein Konzert-Marathon in Liedern und Gedichten

Einführung: 18.45 Uhr
Konzeption: Wolfgang Holzmair
Einführung: Oswald Panagl

Die Lieder Hans Pfitzners (1869–1949) – darunter vor allem jene nach Joseph von Eichendorff – stehen zu Unrecht im Schatten der podiumstauglicheren Gesänge von Richard Strauss. Neben den insgesamt 19 Eichendorff-Liedern, in denen Pfitzner mit romantischen Natur- und Seelenstimmungen beeindruckt, werden auch Vertonungen nach Friedrich Hebbel, Johann Wolfgang von Goethe, Ricarda Huch und Gottfried Keller die Bedeutung Hans Pfitzners für das deutsche Lied unterstreichen. Ein Konzertprojekt mit selten zu Hörendem.

Eintritt frei!
Ausstellungen | Ausstellung

Maximilian I.

"Zu lob und ewiger gedachtnus"

Kaiser Maximilian I. (1459–1519) strebte Zeit seines Lebens danach, die Herkunft seiner Person und den Ruhm des Hauses Österreich hervorzuheben. Er wollte mit hochkarätigen Kunstwerken seine eigene »gedachtnus« schaffen. Sein Urenkel Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595), Begründer der berühmten Ambraser Sammlungen, eiferte ihm nach. Er übernahm die »Gedächtnis«-Idee und entwickelte sie mit eigenen Projekten, wie der „Heldenrüstkammer“ und historiographisch-genealogischen Werken, weiter.

Zum Anlass des 500. Todestages Maximilians lädt Schloss Ambras Innsbruck zu einem ausgedehnten Parcours durch das gesamte Museum ein: Er führt zu herausragenden Erbstücken, die Ferdinand von Maximilian in seinen Rüstkammern sowie in der Kunst- und Wunderkammer bewahrte, aber auch zu den baugeschichtlichen
Ausstellungen | Ausstellung

Piraten und Sklaven im Mittelmeer

Eine Ausstellung von Schloss Ambras Innsbruck und der Universität Innsbruck

Die Ausstellung lädt ein zu einer abenteuerlichen Reise in den Mittelmeerraum der Seefahrer und Freibeuter. Sie erzählt von berühmten Piraten und vom militärischen Konflikt zwischen dem Habsburgischen und dem Osmanischen Reich. Dabei standen sich die mächtigsten Herrscher ihrer Zeit sowie berüchtigte Seehelden gegenüber. Es ging um die Kontrolle des westlichen Mittelmeerraumes und der nordafrikanischen Küste. Schlüsselereignisse waren die Belagerung von Tunis 1535 und die Schlacht von Lepanto 1571. Über Jahrhunderte wurden unzählige Frauen und Männer Opfer von Seepiraterie: Entführung, Versklavung und Lösegelderpressung. Ein solches Schicksal prägte entscheidend ihren weiteren Lebensweg und den ihrer Familien.

Piraten und Sklaven im Mittelmeerbehandelt zum ersten Mal in einer Ausstellun
Aufführungen | Kurs

Internationale Sommerakademie

Meisterkurse, Konzerte, Symposien

Veranstalter: Universität Mozarteum

Leitung: Hannfried Lucke

Weitere Informationen unter: www.uni-mozarteum.at/sommerakademie
Literatur

Lukas Bärfuss "Hundert Tage"

btb Verlag

Georg-Büchner-Preis 2019

Die Geschichte eines moralischen Irrtums, der in Ruanda eines der größten Verbrechen des Jahrhunderts ermöglichte. Der Roman zweier Menschen, die im Chaos ihrer Zeit um ihre Unschuld kämpfen.

Ruanda, April 1994, in Kigali wütet der Mob. David, Mitarbeiter der Schweizer Entwicklungshilfe, hat das Flugzeug, mit dem die letzten Ausländer evakuiert wurden, abfliegen lassen. Er versteckt sich hundert Tage in seinem Haus, vom Gärtner mit Nahrung versorgt - und mit Informationen über Agathe, Tochter eines Ministerialbeamten, die der Grund für sein Bleiben ist. Die vergangenen vier Jahre ihrer Liebe ziehen ihm durch den Kopf, die Zeit, die er als Entwicklungshelfer in Kigali verbrachte. Millionen wurden in ein totalitäres Regime gepumpt, das schließlich, als es die M
Literatur

Monika Maron "Munin oder Chaos im Kopf"

Verlag S. Fischer

Mina Wolf, Journalistin und Gelegenheitstexterin, opfert den Sommer, um einen Aufsatz über den Dreißigjährigen Krieg für die Festschrift einer Kleinstadt zu schreiben. Eine irre Nachbarin, die Tag für Tag von morgens bis abends auf ihrem Balkon lauthals singt, zwingt sie, nur noch nachts zu arbeiten. Die kleine, enge Straße gerät in Aufruhr und in Minas Kopf vermischen sich der Dreißigjährige Krieg, die täglichen Nachrichten über Krieg und Terror mit der anschwellenden Aggression in der Nachbarschaft. Als auch noch eine Krähe in ihre nächtliche Einsamkeit gerät, die sie Munin nennt und mit der sie ein Gespräch über Gott und die Welt beginnt, ist das Chaos in Minas Kopf komplett.
Monika Maron entwirft in diesem turbulenten Roman provokant und mit Humor ein Stimmungsbild unserer Zeit.
Ausstellungen | Ausstellung

Neuaufstellung der Türkenkammer

Schloss Ambras besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen von Gegenständen osmanischer Herkunft aus dem 16. Jahrhundert, die von Erzherzog Ferdinand II. in der „Türkenkammer“ – einem eigenen Raumabschnitt innerhalb der Rüstkammern – präsentiert wurden. Die Sammlung, die der Erzherzog zusammentrug, entsprach einer an europäischen Fürstenhöfen dieser Zeit weit verbreiteten „Türken-mode“ und umfasste orientalische und orientalisierende, in Europa gefertigte Objekte.

Im 16. Jahrhundert war das Osmanische Reich eine ständige Be-drohung für das christliche Abendland. Dennoch brachte man ihm auch größte Bewunderung aufgrund der hervorragenden technischen Kriegsführung und seiner Kunst und Kultur entgegen. Es war diese Ambivalenz aus Furcht und Faszination, die europäische Fürsten wie Erzherzog
Ausstellungen | Ausstellung

Sammlung Gotischer Skulpturen

Vom Innenhof ausgehend gelangt man in den Erdgeschoß des Bergfrieds, der am Ende des 13. Jahrhunderts errichtet wurde. Gemeinsam mit Teilen des Nordtrakts und der Kapelle gehört der Bergfried zum mittelalterlichen Bauabschnitt des Schlosses. Er diente als Wehrturm und bei Belagerung als sicherer Zufluchtsort.

Die gotischen Skulpturen stammen fast zur Gänze aus der Zeit Kaiser Maximilians I. Im 19. Jahrhunderts wurden die teils gefassten, teils roh belassenen Figuren gesammelt und ab 1880 im Schloss ausgestellt. Dabei stellt die Sammlung Tiroler, vom süddeutschen Kunstraum beeinflusste Werke, jenen aus dem niederösterreichischen Raum gegenüber. Das Hauptwerk ist der imposante Georgsaltar der im Auftrag Maximilians gefertigt wurde. Dieser Flügelaltar mit freistehenden Figuren wurde allans
Literatur

Terézia Mora "Die Liebe unter Aliens"

Georg-Büchner-Preis 2018

Ein Ausflug ans Meer soll ein junges Paar zusammenführen. Ein Nachtportier fühlt sich heimlich zu seiner Halbschwester hingezogen. Eine Unidozentin flieht vor einer gescheiterten Beziehung und vor der Auseinandersetzung mit sich selbst. Ein japanischer Professor verliebt sich in eine Göttin.

Kunstvoll erzählt Terézia Mora in »Die Liebe unter Aliens« von Menschen, die sich verlieren, aber nicht aufgeben, die verloren sind, aber weiter hoffen. Wir begegnen Frauen und Männern, die sich merkwürdig fremd sind und zueinander finden wollen. Einzelgängern, die sich ihre wahren Gefühle nicht eingestehen. Träumern, die sich ihren Idealismus auf eigensinnige Weise bewahren. Mit präziser Nüchternheit spürt Mora in diesen zehn Erzählungen Empfindungen nach, für die es kei
Literatur | Buchpräsentation

Alexander Grau "Hypermoral. Die neue Lust an der Empörung"

Claudius-Verlag

Deutschland empört sich. Oft, gerne und über nahezu alles. „Empört Euch!“ war folgerichtig ein Bestseller hierzulande, markiert er doch in zwei Worten das Coming-out der deutschen Seele. Wir leben im Zeitalter der Hypermoral. Moral ist zur Leitideologie und zum Religionsersatz unserer postreligiösen Gesellschaft mutiert. Moral ist absolut geworden, sie duldet keine anderen Diskurse neben sich. So wird aus Moral die Tyrannei der Werte: Minderheitenkult, Kränkungsfetischismus, Gleichheitsideologie. Politik, Wirtschaft, Kunst – alles wird auf moralische Fragen reduziert. Selbst der Konsum hat fair, nachhaltig und ressourcenschonend zu sein. Wer sich diesem Diktat der totalen Moral zu entziehen sucht, wird gesellschaftlich sanktioniert. Der Publizist und Philosoph Alexander Grau, Autor der vie
Literatur | Buchpräsentation

Jan Wagner "Der verschlossene Raum"

Hanser Verlag

Georg-Büchner-Preis 2017

Mit den Essays von Jan Wagner auf literarischer Entdeckungsreise: leidenschaftlich, mitreißend, klug.

Wüsste man nichts von Jan Wagners lyrischem Werk, man würde überhaupt nur noch Essays von ihm lesen wollen. Ob er über Bibliotheken, Buchhandlungen, Lyrik oder Kunst schreibt, ob er literarische Postkarten aus Rom oder Los Angeles sendet oder die Epiphanie eines Rosmarins im schwäbischen Garten feiert – man glaubt diesem charmanten Geschichtenerzähler alles. Es bleibt kaum Zeit, die rhetorische Fingerfertigkeit zu bewundern, mit der da zwischen souveräner Gelehrsamkeit unerwartet die nächste Anekdote aus dem Ärmel gezogen wird, und man kann nicht anders als staunen über die Trouvaillen, die Jan Wagner von seinen Entdeckungsreisen quer durch Epochen und Konti
Literatur | Buchpräsentation

Robert Menasse "Die Hauptstadt"

Suhrkamp Verlag

Deutscher Buchpreis 2017

Der große europäische Roman

In Brüssel laufen die Fäden zusammen – und ein Schwein durch die Straßen.
Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierig
Ausstellungen | Ausstellung

Die Habsburger Porträtgalerie

Schloss Ambras ist wie kein anderer Ort für die Unterbringung der „Habsburger Porträtgalerie“ geeignet, legte doch Erzherzog Ferdinand II. neben seiner berühmten Kunst- und Wunderkammer und den Rüstkammern auch eine umfangreiche Porträtsammlung an. Teil dieser Sammlung waren Porträts berühmter Persönlichkeiten, die durch ihre Leistungen oder durch ihre Herkunft eine besondere Rolle in der Geschichte gespielt haben. Darüber hinaus hat sich auch in anderen Habsburger Residenzen wie Graz und Wien sowie in den kaiserlichen Schlössern eine große Anzahl von dynastischen Bildern erhalten, von denen eine bedeutende Auswahl heute ebenfalls in Ambras gezeigt wird.

Die Habsburger Porträtgalerie umfasst die Zeitspanne vom 14. bis 18. Jahrhundert, eine Zeit also, in der die Habsburger wie kaum eine
Ausstellungen | Ausstellung

Die Kunst- und Wunderkammer

Die Ambraser Sammlung von Erzherzog Ferdinand II. ist für die Geschichte des Sammelwesens ebenso wie als einzig am Ort erhaltene manieristische Kunstkammer von unschätzbarem Wert.

Die jetzige Aufstellung folgt den Intentionen des Landesfürsten und berücksichtigt dabei alte Inventare, welche die Gegenstände und ihre Anordnung beschreiben. Das älteste davon wurde 1596 anlässlich des Todes Ferdinands II. 1595 angefertigt.

Kunst- und Wunderkammern sind in der Renaissance als Universalsammlungen entstanden, die das gesamte Wissen der Zeit erfassen wollten. Die Sammler sahen sich als gottgleiche Schöpfer einer Welt im Kleinen. Ferdinand entwickelte für seine Sammlung eine besondere Art der Präsentation, bei der Objekte aus demselben Material unabhängig von ihrer Herkunft in ursprünglich
Ausstellungen | Ausstellung

Die Rüstkammern

Erzherzog Ferdinand II. war der erste, der seine Rüstkammern als Sammlung nach einem klaren Konzept aufbaute. Sein Ziel war es, die historische Rolle der Habsburger hervorzuheben und an die hervorragenden Taten berühmter Persönlichkeiten zu erinnern. Wie noch niemand vor ihm erwarb er ganz systematisch Rüstungen, Waffen und Portraits von berühmten Feldherren. Zum ersten Mal in der Geschichte des Sammelwesens berücksichtigte er bei der Präsentation auch ästhetische Gesichtspunkte wie Licht. Die Voraussetzung einer solchen Präsentation war die Einbeziehung des Publikums, zu dessen Freude und Belehrung der fürstliche Sammler alle Aspekte der Repräsentation seines Hauses entfaltete.

Die Aufstellung entspricht nicht mehr der ursprünglichen, insbesondere was die Menge aber auch die Raumabfolg
Ausstellungen | Ausstellung

Glassammlung Strasser

Die Sammlung Strasser ist eine der weltweit bedeutendsten Glassammlungen. Sie wurde in mehr als 50-jähriger Sammeltätigkeit von Prof. Rudolf Strasser angelegt und umfasst insgesamt über 300 kostbare Gläser von der Renaissance bis zum Klassizismus aus den wichtigsten europäischen Glaserzeugungsgebieten wie Venedig, Hall, Innsbruck, Böhmen und Schlesien.

Im Jahr 2004 hat Rudolf Strasser seine Sammlung dem Kunsthistorischen Museum übereignet. Rund 60 Gläser werden seit März 2013 in der neu aufgestellten Wiener Kunstkammer gezeigt; der weitaus größere Teil der Sammlung ist jedoch als neu eingerichtete Dauerausstellung in Schloss Ambras zu bewundern. Hier erzählen die transparenten, farbigen sowie aufwendig dekorierten Pokale, Kelche, Stangengläser und Humpen die Geschichte und die Technik d
Ereignisse | Festspiele

Tiroler Festspiele Erl

  • Tiroler Festspiele Erl Sommer vom 4. bis 28. Juli 2019
Ereignisse | Festival

Klangspuren Schwaz Tirol

  • Tiroler Festival für Neue Musik vom 6. bis 22.9.2019
Aufführungen | Kulturveranstaltung

Universität Mozarteum Salzburg

  • Universität Mozarteum Salzburg - wo aus Begabung Exzellenz wird.
Ereignisse | Festspiele

Passionsspiele Erl

  • von Mai bis Oktober 2019
Ereignisse | Festival

Innsbrucker Festwochen der Alten Musik

  • Die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik sind auf dem Boden einer reichen Musikgeschichte der Alpenstadt gewachsen.
  • Die Konzerte finden jährlich im Juli und August in Innsbruck statt.
Konzerte | Klassik

Windkraft Tirol Kapelle f. Neue Musik

  • Orchester aus Holz- und Blechbläsern
Ausstellungen | Museum

Ferdinandeum Innsbruck

  • Tiroler Landesmuseen - Museum für Archäologie, Kunst vom Mittelalter bis in die Gegenwart und Musikinstrumente
Brauchtum | Museum

Volkskunstmuseum Innsbruck

  • Tiroler Landesmuseen - Museum für Stuben, Handwerk, Tracht, Feste, Bräuche, Krippen, Glaube und Magie
Ausstellungen | Museum

Zeughaus Innsbruck

  • Tiroler Landesmuseen - Museum für Kulturgeschichte Tirols, Silberbergbau, Salzgewinnung, Erfinder und Entdecker, Freiheitskämpfer Andreas Hofer
Ausstellungen | Museum

Tirol Panorama Innsbruck

  • Tiroler Landesmuseen - Riesenrundgemälde, Ausstellung zum Mythos Tirol, Kaiserjägermuseum
Aufführungen / Konzert Tiroler Landestheater Innsbruck Innsbruck, Rennweg 2
Sehenswürdigkeiten / Burg Kaiserliche Hofburg Innsbruck Innsbruck, Rennweg 1
Ausstellungen / Museum Schloss Ambrass Innsbruck Innsbruck, Schlossstraße 20
Ausflüge / Reisen Innsbruck Innsbruck, Burggraben 3/II
Literatur / Lesung Buchtipp
Konzerte / Konzert Tiroler Symphonie-orchester Innsbruck Innsbruck, Rennweg 2
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Ambrass Innsbruck Innsbruck, Schloss Straße 20
Ausflüge / Reisen Kitzbühel Kitzbühel, Hinterstadt 18
Sehenswürdigkeiten / Kirche Dom zu St. Jakob Innsbruck Innsbruck, Domplatz
Ausflüge Zillertal Schlitters, Bundesstraße 27d
Sehenswürdigkeiten / Kirche Hofkirche Innsbruck Innsbruck, Universitätsstraße 2
Ausflüge / Reisen Kufstein Kufstein, Unterer Stadtplatz 11-13
Sehenswürdigkeiten / Denkmal Annasäule Innsbruck Maria-Theresien-Strasse Innsbruck, Maria-Theresien-Straße
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Goldenes Dachl Innsbruck Innsbruck, Herzog-Friedrich-Str. 15
Ausflüge / Gebäude Nordkettenbahn Innsbruck Innsbruck, Höhenstraße 145
Sehenswürdigkeiten / Kirche Wiltener Basilika Innsbruck Innsbruck, Pastorstraße 694
Ausflüge / Burg Festung Kufstein Kufstein, Festung 2
Ereignisse / Festspiele Tiroler Festspiele Erl Erl, Mühlgraben 56 a
Ereignisse / Festival Klangspuren Schwaz Tirol Schwaz, Klangspurengasse 1
Aufführungen / Kulturveranstaltung Universität Mozarteum Salzburg Salzburg, Mirabellplatz 1
Ereignisse / Festspiele Passionsspiele Erl Erl, Mühlgraben 56
Ereignisse / Festival Innsbrucker Festwochen der Alten Musik Innsbruck, Herzog-Friedrich-Straße 21/1
Konzerte / Klassik Windkraft Tirol Kapelle f. Neue Musik Innsbruck, -
Ausstellungen / Museum Ferdinandeum Innsbruck Innsbruck, Museumsstr. 15
Brauchtum / Museum Volkskunstmuseum Innsbruck Innsbruck, Universitätsstr. 2
Ausstellungen / Museum Zeughaus Innsbruck Innsbruck, Zeughausgasse 1
Ausstellungen / Museum Tirol Panorama Innsbruck Innsbruck, Bergisel 1-2
Ausstellungen / Ausstellung TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 45
Do, 22.8.2019, 19:00 Uhr
Konzerte / Klassik musik Hall i.T., Schmiedgasse 5
Di, 10.9.2019, 20:00 Uhr
Konzerte / Klassik musik Hall i.T., Schmiedgasse 5
Do, 17.10.2019, 20:00 Uhr
Konzerte / Klassik musik Hall i.T., Schmiedgasse 5
Do, 17.10.2019, 20:00 Uhr
Konzerte / Klassik musik Hall i.T., Schmiedgasse 5
So, 17.11.2019, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Musik im Riesen Swarovski Kristallwelten Wattens, Kristallweltenstraße 1
Ausstellungen / Museum Galerie im Taxispalais Innsbruck, Maria Theresien-Str. 45
Literatur / Lesung Literaturhaus am Inn Innsbruck, Josef-Hirn-Str. 5
Ausstellungen / Museum Kunstraum Innsbruck Innsbruck, Maria Theresienstr. 34
Aufführungen / Theater Passionsspielverein Erl Erl, Mühlgraben 56
Ausstellungen / Museum Kaiserliche Hofburg zu Innsbruck Innsbruck, Rennweg 1
Ereignisse / Wettbewerb La Bottega dell'Arte Fiera di Primiero, Via Fiume 5
Literatur / Lesung Turmbund Innsbruck Gesellschaft für Literatur und Kunst Innsbruck, Müllerstraße 3/I
Literatur / Lesung achensee.literatour über Achensee Tourismus Achenkirch am Achensee, Im Rathaus 387
Brauchtum / Tradition Tiroler Landestrachtenverband Innsbruck, Speckbacherstraße 41

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.