zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 21.02.2020 bis 06.03.2020
Aufführungen | Musical

Anatevka (Fiddler on the roof)

Musik von Jerry Bock Gesangstexte von Sheldon Harnick

Buch von Joseph Stein
Basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl Deutsche Fassung von Rolf Merz und Gerhard Hagen

»Wenn ich einmal reich wär’...«

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatevka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Jeder ist wie ein Fiedler auf dem Dach – krampfhaft bemüht, eine fröh­liche Weise zu spielen, ohne herabzustürzen. Keiner ist reich, viele Wünsche sind offen, doch der Sabbat ist heilig und wird festlich begangen. So hält es auch Tevje, der Milchmann. Was würde er nicht alles tun, wenn er einmal reich wär‘! Doch er hat genug Sorgen mit seinen fünf Töchtern, die er und seine Frau Golde »unter die Haube« bringen möchten.
Aufführungen | Theater

Mein Vater und seine Schatten

Auftragsstück für das Schauspiel Münster von Martin Heckmanns

Premiere: 21. Februar 2020, Kleines Haus

»Du musst dich schon anstrengen, damit ich mich für dich interessiere.«

»Ich will die Geschichte der Bundesrepublik als Biografie eines Mannes erzählen, der zentrale historische Ereignisse am eigenen Leib erfahren und gestaltet hat. Ein Autor meines Alters erzählt die Geschichte seines Vaters mit Wut, Neid und Staunen, der Vater kann jederzeit Einspruch erheben. Eine Vater- Sohn-Drama also, eine Abrechnung. Die Grundsituation ist das Zwiegespräch zwischen Vater und Sohn über Erziehung, Erwartung, Gestaltung der Zukunft. ›Du musst Dich schon anstrengen, damit ich mich für Dich interessiere‹– dieser Satz ist Teil des Konflikts.« (Martin Heckmanns)

Der in Mönchengladbach geborene Autor Martin Heck­manns zählt zu den meistbeachteten Autoren se
Aufführungen | Theater

Paradise Reloaded (Lilith)

Peter Eötvös

Oper in 12 Bildern

In Gottes Schöpfung ist der Wurm drin, findet der gefallene Engel Lucifer. Eine ähnliche Auffassung teilt auch Lilith, die erste Frau Adams. Sie wurde aus dem Paradies verstoßen, da sie gegen Adams Herrschaftsanspruch aufbegehrte – war sie ihm doch ebenbürtig von Gott aus Lehm geschaffen worden. Doch Adam blieb nicht lang allein, aus seiner Rippe wurde ihm eine neue Gefährtin geformt: die gefügigere Eva. Angetrieben von Lilith erkennt Lucifer, dass in der Manipulation Adams seine einzige Chance liegt, mit Gott abzurechnen: Auf einer Zeitreise zeigt Lucifer den Urmenschen die Zukunft ihrer Nachkommen. Wäre es da nicht besser, wenn kein Mensch mehr entstünde?

Konträr angelegte Charaktere, eine Reise von prähistorischer Zeit bis hin zur Zukunft, vom Paradies bis zu al
Aufführungen | Theater

Requiem

Male Günther // Lothar Kittstein // Bernhard Mikeska

Eine szenische Installation von Male Günther, Lothar Kittstein und Bernhard Mikeska (RAUM + ZEIT)

1925: Zum Gedenken an ihren im ersten Weltkrieg gefallenen Sohn möchte Lina Oetker, Witwe des Firmengründers August Oetker, der Stadt Bielefeld ein Konzerthaus stiften. Fünf Jahre später eröffnet die Rudolf-Oetker-Halle, ein architektonisches und akustisches Meisterwerk. Das Programm im großen Konzertsaal ist inzwischen längst eine Institution. Nun laden das Theater Bielefeld und das Kollektiv RAUM + ZEIT dazu ein, die sonst verborgenen Orte des spektakulären Baus zu entdecken, bei einer szenischen Installation, die jede*r Zuschauer*in ganz allein betritt.

Requiem entführt Besucher*innen in abgelegene Räume und Hinterzimmer – und auf eine subjektive Reise ins Innere. Auf dem Weg durch ve
Aufführungen | Musical

Anatevka (Fiddler on the roof)

Musik von Jerry Bock Gesangstexte von Sheldon Harnick

Buch von Joseph Stein
Basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl Deutsche Fassung von Rolf Merz und Gerhard Hagen

»Wenn ich einmal reich wär’...«

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatevka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Jeder ist wie ein Fiedler auf dem Dach – krampfhaft bemüht, eine fröh­liche Weise zu spielen, ohne herabzustürzen. Keiner ist reich, viele Wünsche sind offen, doch der Sabbat ist heilig und wird festlich begangen. So hält es auch Tevje, der Milchmann. Was würde er nicht alles tun, wenn er einmal reich wär‘! Doch er hat genug Sorgen mit seinen fünf Töchtern, die er und seine Frau Golde »unter die Haube« bringen möchten.
Aufführungen | Theater

Endspiel

Schauspiel von Samuel Beckett

»Die Natur hat uns vergessen.« – »Es gibt keine Natur mehr.«

Hamm, der Herr im Haus; Clov, der Diener. Hamm ist an den Sessel gefesselt und blind; Clov unfähig, sich zu setzen. Die Welt außerhalb der Wohnung ist durch eine Katastrophe vernichtet. Der Diener versorgt den Herrn, doch nach und nach schwinden die Vorräte. Clov, der für Hamm die trostlose Welt durch die Fenster betrachtet, spricht oft davon, ihn zu verlassen. Jedes Mal wird er jedoch von dessen simpler Erwiderung zurückgehalten: »Du kannst mich nicht verlassen.«

Es besteht kein Kontakt zu anderen Menschen, außer zu Nagg und Nell, Hamms Eltern, die etwas abseits in Mülleimern hausen. So existieren die vier Figuren in einem Raum und sitzen ihre Zeit ab. Ein Gefühl des Wartens stellt sich ein, doch worauf? Was erwartet sie u
Aufführungen | Theater

Die Jagd (The Hunt)

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin is
Aufführungen | Theater

Requiem

Male Günther // Lothar Kittstein // Bernhard Mikeska

Eine szenische Installation von Male Günther, Lothar Kittstein und Bernhard Mikeska (RAUM + ZEIT)

1925: Zum Gedenken an ihren im ersten Weltkrieg gefallenen Sohn möchte Lina Oetker, Witwe des Firmengründers August Oetker, der Stadt Bielefeld ein Konzerthaus stiften. Fünf Jahre später eröffnet die Rudolf-Oetker-Halle, ein architektonisches und akustisches Meisterwerk. Das Programm im großen Konzertsaal ist inzwischen längst eine Institution. Nun laden das Theater Bielefeld und das Kollektiv RAUM + ZEIT dazu ein, die sonst verborgenen Orte des spektakulären Baus zu entdecken, bei einer szenischen Installation, die jede*r Zuschauer*in ganz allein betritt.

Requiem entführt Besucher*innen in abgelegene Räume und Hinterzimmer – und auf eine subjektive Reise ins Innere. Auf dem Weg durch ve
Familie | Konzert

2. Kinderkonzert: Karneval und andere Späße

Musik von Jaques Offenbach, Camille Saint-Saëns und Malcolm Arnold

Für alle ab 5 Jahren

Musikalische Leitung: Thorsten Schmid-Kapfenburg
Sinfonieorchester Münster
Moderation: Ilka Roßbach
Konzeption: Barbara Overbeck & Ilka Roßbach

Karneval mit dem Sinfonieorchester Münster! Aber nicht nur wir Menschen feiern Karneval, sondern auch die Tiere – zumindest tun sie das in den Kompositionen von Malcolm Arnold und Camille Saint-Saëns. Dort begegnen wir einer Giraffe, Kühen, Mäusen, verschiedenen Vögeln, einem schwerfälligen Elefanten und sogar den lautlosen Fledermäusen.
Doch beim Karneval geht es ja nicht nur darum, in andere Rollen zu schlüpfen, sich zu verkleiden und bunt zu schminken. Man treibt auch gerne Späße mit anderen. Und auch Komponisten sind nicht immer ernst, sondern haben viel Unsinn im Kopf.

Kommt gerne verkleidet zu den Konzerten
Familie | Konzert

2. Kinderkonzert: Karneval und andere Späße

Musik von Jaques Offenbach, Camille Saint-Saëns und Malcolm Arnold

Für alle ab 5 Jahren

Musikalische Leitung: Thorsten Schmid-Kapfenburg
Sinfonieorchester Münster
Moderation: Ilka Roßbach
Konzeption: Barbara Overbeck & Ilka Roßbach

Karneval mit dem Sinfonieorchester Münster! Aber nicht nur wir Menschen feiern Karneval, sondern auch die Tiere – zumindest tun sie das in den Kompositionen von Malcolm Arnold und Camille Saint-Saëns. Dort begegnen wir einer Giraffe, Kühen, Mäusen, verschiedenen Vögeln, einem schwerfälligen Elefanten und sogar den lautlosen Fledermäusen.
Doch beim Karneval geht es ja nicht nur darum, in andere Rollen zu schlüpfen, sich zu verkleiden und bunt zu schminken. Man treibt auch gerne Späße mit anderen. Und auch Komponisten sind nicht immer ernst, sondern haben viel Unsinn im Kopf.

Kommt gerne verkleidet zu den Konzerten
Aufführungen | Theater

Der Bundesbürger

Auftragsstück von Annalena und Konstantin Küspert

Uraufführung

Er war ein »Münchhausen« der bundesdeutschen Politik, der vorgab »Klartext« zu reden, um die deutsche Politik ehrlicher zu machen. Seine Selbstinszenierungen schwankten zwischen Genialität und Größenwahn. Münster wurde durch ihn immer wieder zur Bühne, manchmal sogar für die Weltpolitik. Vielleicht war es die luftige Perspektive des leidenschaftlichen Fallschirmspringers, die ihn gleichsam zum kühnen Visionär, unseriösen Paradiesvogel und »Lügenbaron« der Bundespolitik machte? Aufstieg und Fall eines Politikers, dieses gängige Erzählmuster, hatte bei ihm schließlich eine besonders tragische Dimension. Er endete im »freien Fall« auf einem Feld im Münsterland, während Einsatzkommandos der Staatsanwaltschaft seine Büros durchsuchten. Annalena und Konstantin Küspert erzählen di
Aufführungen | Theater

En Midsummernachtsdraum

Komödie von William Shakespeare

Mönsterländsk plat van Hannes Demming

Eifersüchteleien, Liebeswirren und ein großes amouröses Chaos sind die Zutaten dieser Sommernacht. Die ist so fantas­tisch, sagenumwoben und märchenhaft, dass es sich eigent­lich nur um einen Traum handeln kann: Herzog Theseus hat in einer großen Schlacht Amazonenkönigin Hippolyta besiegt und möchte sie nun heiraten. Da taucht ein Vater mit sei­ner Tochter, ihrem Liebhaber, einem Nebenbuhler und noch einer Buhlerin auf, die alle nicht so wollen wie der Vater. Die vier Liebenden fliehen in den nahen Athener Wald, weil die eine nicht den anderen will sondern den einen, der andere will die eine, aber nicht die andere, die den anderen will. Im Wald liegen Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania im Clinch. Und dann unternimmt noch eine Gr
Konzerte | Kinderprogramm

2. Kinderkonzert

KARNEVAL UND ANDERE SPÄSSE

Für alle ab 5 Jahren

Thorsten Schmid-Kapfenburg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster
Ilka Roßbach, Moderation
Barbara Overbeck & Ilka Roßbach, Konzeption

Musik von Jaques Offenbach, Camille Saint-Saëns und Malcolm Arnold

Karneval mit dem Sinfonieorchester Münster! Aber nicht nur wir Menschen feiern Karneval, sondern auch die Tiere – zumindest tun sie das in den Kompositionen von Malcolm Arnold und Camille Saint-Saëns. Dort begegnen wir einer Giraffe, Kühen, Mäusen, verschiedenen Vögeln, einem schwerfälligen Elefanten und sogar den lautlosen Fledermäusen.
Doch beim Karneval geht es ja nicht nur darum, in andere Rollen zu schlüpfen, sich zu verkleiden und bunt zu schminken. Man treibt auch gerne Späße mit anderen. Und auch Komponisten sind nicht immer ernst, sonde
Konzerte | Kinderprogramm

2. Kinderkonzert

KARNEVAL UND ANDERE SPÄSSE

Für alle ab 5 Jahren

Thorsten Schmid-Kapfenburg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster
Ilka Roßbach, Moderation
Barbara Overbeck & Ilka Roßbach, Konzeption

Musik von Jaques Offenbach, Camille Saint-Saëns und Malcolm Arnold

Karneval mit dem Sinfonieorchester Münster! Aber nicht nur wir Menschen feiern Karneval, sondern auch die Tiere – zumindest tun sie das in den Kompositionen von Malcolm Arnold und Camille Saint-Saëns. Dort begegnen wir einer Giraffe, Kühen, Mäusen, verschiedenen Vögeln, einem schwerfälligen Elefanten und sogar den lautlosen Fledermäusen.
Doch beim Karneval geht es ja nicht nur darum, in andere Rollen zu schlüpfen, sich zu verkleiden und bunt zu schminken. Man treibt auch gerne Späße mit anderen. Und auch Komponisten sind nicht immer ernst, sonde
Aufführungen | Theater

Jugendliebe

Ivan Calbérac

Antoines Putzfrau Dragana befindet sich im Streik, seit sie im Wirtschaftsmagazin gelesen hat, was ihr Arbeitgeber verdient. 734 Mal so viel wie sie! Eine lästige Angelegenheit für Antoine, zumal seine Freundin gerade beim Shoppen seine Kreditkarte überzogen hat. Er ist schließlich kein Wohlfahrtsinstitut und das Geld schneller weg, als man denkt. Da platzt auch noch sein Anwalt mit einer Hiobsbotschaft herein: Antoine ist seit langem verheiratet, eine Tatsache, die er längst vergessen hat, weil sie keine Rolle mehr in seinem Leben spielt. Maryse war seine Jugendliebe, die Blitzhochzeit in Las Vegas eine Schnapsidee. Nun will Maryse, die inzwischen als Entwicklungshelferin in Malawi arbeitet, die Scheidung. Die Crux: Ihr steht die Hälfte des gemeinsamen Vermögens zu. Die Zeit drängt, denn
Aufführungen | Tanz

Opus Fünfundsechzig

Simone Sandroni

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seine
Aufführungen | Theater

TransitTage

Ein Anna-Seghers-Projekt // Swen Lasse Awe

ab 14

»Manche von unseren Freunden, wenn sie sich ausmalen, wie ein anderes Deutschland aussehen wird – du mein Gott, was haben sie für die Zukunft für Träume.« (Anna Seghers: Das siebte Kreuz)

Im Frühjahr 1941 verlässt Anna Seghers Europa. In Deutschland ist ihr Werk zu diesem Zeitpunkt längst von den Nazis verboten, ihr Besitz beschlagnahmt, ihre Bücher verbrannt. In Mexiko wird sie, die verfolgte Antifaschistin, herzlich aufgenommen. Hier findet sie mit ihrer Familie für die verbleibenden Kriegsjahre Zuflucht sowie einen Kreis aus engagierten FreundInnen und KollegInnen. Ein gutes Zuhause, wenngleich auch keine neue Heimat. Permanent zwischen den Welten hängen. Nirgendwo ankommen. Nie ganz dazugehören. Das sind nicht nur die bestimmenden Themen in Anna Seghers‘ Leben, sonder
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Musiktheater

Der Untergang des Hauses Usher

(THE FALL OF THE HOUSE OF USHER)
Oper von Philipp Glass nach der Erzählung von Edgar Allan Poe

»Doch ich kann nicht fliehen, dies Haus hält mich, der Stein zerfällt.«

Nachdem William einen verzweifelten Brief seines Jugendfreundes Roderick Usher erhalten hat, besucht er den schwer Erkrankten und seine mysteriöse Zwillingsschwester Madeline. Angekommen, wird William Zeuge der letzten Tage des aussterbenden Geschlechts der Ushers und sein Aufenthalt gerät zu einem aussichtslosen Höllentrip... Edgar Allan Poes berühmte Horrorgeschichte fasziniert seit über einem Jahrhundert Dichter, Dramatiker und Komponisten. Poe deutet viel an, sagt aber kaum etwas konkret: Ist die Geschichte wirklich oder eine Halluzination? In welcher Beziehung stehen William, sein Freund Roderick Usher und Rodericks Schwester Madeline? Wurde sie lebendig begraben oder ist sie ein Dämon, der sich am Ende spektak
Aufführungen | Tanz

Opus Fünfundsechzig

Simone Sandroni

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seine
Aufführungen | Theater

Text

Dmitry Glukhovsky

Text nach dem Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr, wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen liiert, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Ilja kommt zwei Tage zu spät. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seine
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Theater

Mein Vater und seine Schatten

Auftragsstück für das Schauspiel Münster von Martin Heckmanns

Premiere: 21. Februar 2020, Kleines Haus

»Du musst dich schon anstrengen, damit ich mich für dich interessiere.«

»Ich will die Geschichte der Bundesrepublik als Biografie eines Mannes erzählen, der zentrale historische Ereignisse am eigenen Leib erfahren und gestaltet hat. Ein Autor meines Alters erzählt die Geschichte seines Vaters mit Wut, Neid und Staunen, der Vater kann jederzeit Einspruch erheben. Eine Vater- Sohn-Drama also, eine Abrechnung. Die Grundsituation ist das Zwiegespräch zwischen Vater und Sohn über Erziehung, Erwartung, Gestaltung der Zukunft. ›Du musst Dich schon anstrengen, damit ich mich für Dich interessiere‹– dieser Satz ist Teil des Konflikts.« (Martin Heckmanns)

Der in Mönchengladbach geborene Autor Martin Heck­manns zählt zu den meistbeachteten Autoren se
Aufführungen | Theater

Text

Dmitry Glukhovsky

Text nach dem Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr, wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen liiert, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Ilja kommt zwei Tage zu spät. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seine
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Musical

Anatevka (Fiddler on the roof)

Musik von Jerry Bock Gesangstexte von Sheldon Harnick

Buch von Joseph Stein
Basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl Deutsche Fassung von Rolf Merz und Gerhard Hagen

»Wenn ich einmal reich wär’...«

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatevka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Jeder ist wie ein Fiedler auf dem Dach – krampfhaft bemüht, eine fröh­liche Weise zu spielen, ohne herabzustürzen. Keiner ist reich, viele Wünsche sind offen, doch der Sabbat ist heilig und wird festlich begangen. So hält es auch Tevje, der Milchmann. Was würde er nicht alles tun, wenn er einmal reich wär‘! Doch er hat genug Sorgen mit seinen fünf Töchtern, die er und seine Frau Golde »unter die Haube« bringen möchten.
Aufführungen | Theater

Münster 69 - Revolution in der Provinz

Stadtrecherche von Ruth Messing und dem Schauspielensemble

Wir schreiben das Jahr 1969. An den Städtischen Bühnen Münster wird feierlich der Grundstein für das Kleine Haus gelegt. »Der Weg ins Theater führt durch den Arsch des Intendanten«, posaunt eine Gruppe protestierender Studenten und Studentinnen dem ehemaligen Intendanten Horst Gnekow durch ein Megafon entgegen. Harte Kritik am Status quo, radikales Rütteln an vorhandenen Strukturen und eine Stimmung, die Aufbruch und Verbesserung verspricht: Das Private soll politisch und das Politische privat sein.

In einer Stückentwicklung wollen wir die Revolution in der Provinz ­feiern. Wie erinnert sich der Münsteraner und die Münsteranerin an ­dieses Stück Geschichte? Und wie können wir von Veränderung ­erzählen, wenn wir als Theaterschaffende selbst heute noch in stark hierarchischen Strukturen a
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Theater

Die Jagd (The Hunt)

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin is
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Aufführungen | Theater

Text

Dmitry Glukhovsky

Text nach dem Roman von Dmitry Glukhovsky / aus dem Russischen von Franziska Zwerg

Ilja hat sieben Jahre im Straflager verbracht, für ein Drogendelikt, das er nicht begangen hat. Als er entlassen wird, ist nichts mehr, wie es war: seine Jugend dahin, der Studienplatz weg, seine damalige Freundin mit einem anderen liiert, seine Heimat Moskau kaum wiederzuerkennen. Einzig die Mutter wartet daheim. Doch auch diese letzte Gewissheit erweist sich als Trugschluss. Ilja kommt zwei Tage zu spät. Die Wohnung ist leer, die Kohlsuppe auf dem Herd kalt, seine Mutter hatte einen Herzinfarkt. Und da ist er wieder, der so lange zurückgehaltene Hass auf Petja, den korrupten Drogenfahnder, der sein Leben zerstört hat. Befeuert vom Alkohol und bewaffnet mit einem Küchenmesser zieht Ilja los, findet seine
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Theater

FRÄULEINELSE.COM

nach Arthur Schnitzlers Novelle FRÄULEIN ELSE

»Eine Viertelstunde dastehen vor ihrer Schönheit …«, das ist der Preis, den Else zahlen soll, um ihre Familie aus einer finanziellen Not zu retten. Aus Liebe zu ihrem Vater zeigt sie sich dem Geschäftsfreund nackt, ohne die Folgen für sich selbst abschätzen zu können.

Arthur Schnitzler, der Sigmund Freud des Theaters, ist ein Meister des inneren Monologs. Das innere Erleben seiner Figur wird dabei auch immer zu einem kritischen Gesellschaftsbild. Wieweit gehen Menschen, um den äußeren Schein zu wahren? Wieviel sind sie bereit zu opfern? Bei FRÄULEIN ELSE ist es die Würde der Tochter, die leichtfertig verspielt wird.

Andrea Spicher katapultiert diese Geschichte in ihrer Spielfassung ins 21. Jahrhundert, in eine Welt von Instagram und Facebook.

Regie / Konzept & Spiel: Andrea Spich
Aufführungen | Theater

Mein Vater und seine Schatten

Auftragsstück für das Schauspiel Münster von Martin Heckmanns

Premiere: 21. Februar 2020, Kleines Haus

»Du musst dich schon anstrengen, damit ich mich für dich interessiere.«

»Ich will die Geschichte der Bundesrepublik als Biografie eines Mannes erzählen, der zentrale historische Ereignisse am eigenen Leib erfahren und gestaltet hat. Ein Autor meines Alters erzählt die Geschichte seines Vaters mit Wut, Neid und Staunen, der Vater kann jederzeit Einspruch erheben. Eine Vater- Sohn-Drama also, eine Abrechnung. Die Grundsituation ist das Zwiegespräch zwischen Vater und Sohn über Erziehung, Erwartung, Gestaltung der Zukunft. ›Du musst Dich schon anstrengen, damit ich mich für Dich interessiere‹– dieser Satz ist Teil des Konflikts.« (Martin Heckmanns)

Der in Mönchengladbach geborene Autor Martin Heck­manns zählt zu den meistbeachteten Autoren se
Aufführungen | Theater

Faust

Charles Gounod

Premiere: 29. Februar 2020

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verp
Aufführungen | Theater

How to Date a Feminist

Samantha Ellis

Steve und Kate, beide frisch verlassen, lernen sich bei einem Kostümball als Robin Hood und Wonder Woman kennen. Im wirklichen Leben sind sie Bäcker und Journalistin. Steve hat die Wochenenden seiner Kindheit bei der Mutter im Friedenscamp Greenham Common verbracht, umgeben von selbstbestimmten, politisch engagierten Frauen am Rande der Legalität. Kate ist nach dem Weggang der Mutter bei ihrem Vater geblieben, der sie gemäß seinen unverrückbaren Vorstellungen von Ehe und Weiblichkeit erzogen hat. Wie kommen ein überzeugter Feminist und eine Frau, die immer wieder auf Machos hereinfällt, zusammen? Nachdem die ersten Hürden der Annäherung überwunden sind, macht Steve seiner Liebsten einen Heiratsantrag – nicht ohne sich vorher für sämtliche patriarchalischen Entgleisungen der Menschheitsgesc
Konzerte | Konzert

Symphonic+

Waldorfschule

Anna-Lena Hanke, Choreografie
Ilka Roßbach, Dramaturgie & Organisation
Christian Voß, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster

Das Format bietet jungen Musikensembles, Bands und Chören die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Sinfonieorchester aufzutreten. Ein spannender musikalischer Austausch und ein unvergessliches Konzert sind garantiert!

In dieser Spielzeit lautet das Motto STREET DANCE MEETS CLASSIC. Zwei Choreograf*innen erarbeiten mit Schüler*innen der Friedensschule Münster, der Mathilde Anneke Gesamtschule und der Maximilian-Kolbe-Gesamtschule Saerbeck ein Tanzstück, das im Februar gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Münster aufgeführt wird.
Aufführungen | Theater

89/90

Schauspiel nach dem Roman von Peter Richter

»Wir waren die Linken, weil die die Rechten waren.«

Peter Richters autobiografischer Roman ist ein einzigarti­ges Stimmungsbild der sogenannten Wendezeit 89/90, der letzten Monate der DDR und der chaotischen Zeit danach.

Für eine Generation 16-­Jähriger brachen die Sommerferien an und eine unbeschwerte Zeit begann: Nächte im Freibad mit der Clique, Rauchen, Musik und das Träumen von der Zukunft, von der zwar niemand wusste, wie sie aussah, aber eins war sicher: sie würde mehr Abenteuer bergen als alles, was man kannte. Bis eben hatte diese Generation nach den Normen der DDR funktionieren müssen und nun sah sie sich plötzlich mit der Freiheit konfrontiert. »Freiheit« – das bedeutete doch fehlende soziale Sicherheit, keine kostenlose Bildung und Arbeitslosigkeit – so wurde es zumindest
Konzerte | Konzert

Abonnementkonzert: Rossini | Mozart | Beethoven

Nordwestdeutsche Philharmonie
Bram van Sambeek, Fagott
Jonathon Heyward, Leitung

Gioacchino Rossini: Die seidene Leiter: Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Fagottkonzert B-Dur KV 191
Zoltán Kodály: Tänze aus Galanta
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Aufführungen | Musiktheater

Der Untergang des Hauses Usher

(THE FALL OF THE HOUSE OF USHER)
Oper von Philipp Glass nach der Erzählung von Edgar Allan Poe

»Doch ich kann nicht fliehen, dies Haus hält mich, der Stein zerfällt.«

Nachdem William einen verzweifelten Brief seines Jugendfreundes Roderick Usher erhalten hat, besucht er den schwer Erkrankten und seine mysteriöse Zwillingsschwester Madeline. Angekommen, wird William Zeuge der letzten Tage des aussterbenden Geschlechts der Ushers und sein Aufenthalt gerät zu einem aussichtslosen Höllentrip... Edgar Allan Poes berühmte Horrorgeschichte fasziniert seit über einem Jahrhundert Dichter, Dramatiker und Komponisten. Poe deutet viel an, sagt aber kaum etwas konkret: Ist die Geschichte wirklich oder eine Halluzination? In welcher Beziehung stehen William, sein Freund Roderick Usher und Rodericks Schwester Madeline? Wurde sie lebendig begraben oder ist sie ein Dämon, der sich am Ende spektak
Aufführungen | Theater

How to Date a Feminist

Samantha Ellis

Steve und Kate, beide frisch verlassen, lernen sich bei einem Kostümball als Robin Hood und Wonder Woman kennen. Im wirklichen Leben sind sie Bäcker und Journalistin. Steve hat die Wochenenden seiner Kindheit bei der Mutter im Friedenscamp Greenham Common verbracht, umgeben von selbstbestimmten, politisch engagierten Frauen am Rande der Legalität. Kate ist nach dem Weggang der Mutter bei ihrem Vater geblieben, der sie gemäß seinen unverrückbaren Vorstellungen von Ehe und Weiblichkeit erzogen hat. Wie kommen ein überzeugter Feminist und eine Frau, die immer wieder auf Machos hereinfällt, zusammen? Nachdem die ersten Hürden der Annäherung überwunden sind, macht Steve seiner Liebsten einen Heiratsantrag – nicht ohne sich vorher für sämtliche patriarchalischen Entgleisungen der Menschheitsgesc
Aufführungen | Kinderprogramm

Ich und du, Müllers Kuh

Lebt man ohne Wecker kecker? Warum lacht das Nilpferd? Ob Paul Maar, James Krüss, Joachim Ringelnatz oder Josef Guggenmoos: Julia Torres zaubert aus Gedichten kleine Theaterstücke.
Aufführungen | Kinderprogramm

Komm mich mal besuchen

Julia Torres

Eine Gedicht-Theatershow für beste Freunde ab 3 Jahren

Kommt um sechs die kleine Hex? Wann sind Freunde wichtig? Und wie schmeckt Streit?

Julia Torres spielt und singt, zaubert und zählt, redet und reimt über beste Freunde und starke Gefühle: Freudentränen, Wutgetöse, Trauermine und Zähneklappern gehören unbedingt dazu. Mit von der Partie sind ihre treue Freundin Trudi Truhe und ihr Taschenkleid, das einige Überraschungen verspricht.

Julia Torres schlüpft immer wieder in neue Rollen und gibt jedem Gedicht eine eigene lebendige Gestalt. Kleine und große Zuschauer entdecken interaktiv und mit allen Sinnen das Vergnügen an Rhythmus und Sprachwitz.

40 Minuten reinster Sprachspielspaß für Kita-Kinder!
Aufführungen | Theater

Neujahr

Juli Zeh

Henning ist auf der Flucht vor sich selbst. Er quält sich am Neujahrsmorgen auf Lanzarote mit dem Fahrrad einen Berg hoch. Er kämpft mit sich, dem Gegenwind, dem viel zu schweren Rad, die ungeeignete Kleidung scheuert, er hat Durst und ist unterzuckert. Und doch treiben ihn die Gedanken an seine Familie immer weiter bergaufwärts. Die Ehe mit seiner Frau funktioniert eigentlich bestens. Beide können es sich leisten, im Beruf kürzer zu treten und kümmern sich gleichberechtigt um die zwei Kinder. Gleichzeitig befindet sich Henning in einem Zustand permanenter Überforderung. Er leidet unter Angstzuständen und Panikattacken, die er verheimlicht und die ihn zu ersticken drohen. Sein Alltag wird zum nackten Überlebenskampf, und im Stakkato der Pedaltritte bricht die Wut aus ihm heraus: Scheiß-Wel
Aufführungen | Tanz

Opus Fünfundsechzig

Simone Sandroni

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seine
Aufführungen | Musical

Anatevka (Fiddler on the roof)

Musik von Jerry Bock Gesangstexte von Sheldon Harnick

Buch von Joseph Stein
Basierend auf den Geschichten von Sholem Alejchem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl Deutsche Fassung von Rolf Merz und Gerhard Hagen

»Wenn ich einmal reich wär’...«

Die jüdischen Bürger im kleinen Dorf Anatevka leben noch in den alten Traditionen. Doch die Zeiten sind unsicher, immer wieder finden antijüdische Ausschreitungen statt. Jeder ist wie ein Fiedler auf dem Dach – krampfhaft bemüht, eine fröh­liche Weise zu spielen, ohne herabzustürzen. Keiner ist reich, viele Wünsche sind offen, doch der Sabbat ist heilig und wird festlich begangen. So hält es auch Tevje, der Milchmann. Was würde er nicht alles tun, wenn er einmal reich wär‘! Doch er hat genug Sorgen mit seinen fünf Töchtern, die er und seine Frau Golde »unter die Haube« bringen möchten.
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Aufführungen | Tanz

Opus Fünfundsechzig

Simone Sandroni

Ein Abend von TANZ Bielefeld mit den Bielefelder Philharmonikern zur 8. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch

Schostakowitschs Symphonie Nr. 8 in c-Moll gilt heute als eine der größten Leistungen des russischen Komponisten. 1943 entstanden, wurde sie – ebenso wie die Siebte und die Neunte – den »Kriegssymphonien« zugeordnet. Im Gegensatz zu der weit verbreiteten Lesart seiner ZeitgenossInnen, ist sie jedoch nicht nur als ein Requiem an die zahllosen Opfer des Krieges zu lesen, sondern vielmehr auch als das persönliche Bekenntnis eines leidenden Künstlers. Obwohl Schostakowitschs Werk als Aushängeschild sozialistischer Kunst gehandelt wurde, sah sich der Komponist während seines gesamten Schaffens immer wieder von Stalins Machtapparat gemaßregelt und musste um seine Existenz und die seine
Aufführungen | Theater

Der Reichsbürger

von Konstantin und Annalena Küspert

Fake, Lügen, Verschwörungstheorien, Paralleluniversen, Manipulation und Propaganda haben in der Politik und in den Medien im 21. Jahrhundert Konjunktur, und das nicht erst seit sich auch Präsidenten von westlichen Nationen diesen Methoden bedienen. »Der Wahnsinn hat Methode« heißt es in Shakespeares Hamlet. Wie kommt es, dass Menschen die Wirklichkeit vollkommen ignorieren und sich in ein Paralleluniversum zurückziehen? Was treibt sie an, die politische und historische Realität vollkommen zu verdrehen? Sind es harmlose Verirrte, die ihre Wohnung oder ihr Haus und Grundstück zum unabhängigen Territorium erklären? Oder Utopisten, die Unabhängigkeitsphantasien radikal ausleben? Verrückte Wutbürger, die sich von Staat und öffentlichen Institutionen betrogen und nicht repräsentiert fühlen?

»
Konzerte | Kammerkonzert

Kammerkonzert

Nordwestdeutsche Philharmonie
Ekaterina Kushvid-Heckmair, Violine
Thomas Brogsitter, Violine
Julie Wagner, Viola
Christian Schuhknecht, Violoncello

Paul Hindemith: Quartett Nr. 1 C-Dur op. 2
Gideon Klein: Fantasie und Fuge
Viktor Ullmann: Quartett Nr. 3 op. 46
Felix Mendelssohn Bartholdy: Quartett Nr. 2 a-moll op. 13
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Aufführungen | Theater

Faust

Charles Gounod

Premiere: 29. Februar 2020

Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier und Michel Florentin Carré nach Carrés Drame fantastique Faust et Marguerite und Johann Wolfgang Goethes Faust. Der Tragödie erster Teil

»Nichts!« Das ist die große Erkenntnis, die den Gelehrten Faust im Alter niederschmettert: Nichts hat er verstanden, nichts erreicht! Sein langes Forscherleben war eine einzige Vergeudung! Ihm bleibt nur die Hoffnung, dass der Tod ihm Ruhe vor den drängenden Fragen verschaffen könnte. Doch gerade als Faust sich selbst von seinen Qualen erlösen möchte, wird ihm ein teuflisch verlockendes Angebot unterbreitet: die Erfüllung aller Wünsche im Tausch für seine Seele. Faust schlägt ohne langes Zögern ein und verlangt einen Neustart seines Lebens, in dem es dieses Mal nichts zu verp
 
Ausstellungen | Ausstellung

Am dritten Tage ...

Am Dritten Tage …
04.03.–01.06.2020 | Draiflessen Collection

Draiflessen Collection
Georgstraße 18 | D-49497 Mettingen
49 (0) 54 52. 91 68-0
info@draiflessen.com | www.draiflessen.com


Die Auferstehung Christi am dritten Tage nach der Kreuzigung ist eines der Motive der neuen Kabinettausstellung. Diese präsentiert farbintensive, teilweise mit Gold verzierte Buchmalereien des niederländisch-deutschen Sprachraums vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit. Zu sehen sind biblische Szenen, die sich nicht nur durch ihre künstlerische Ausarbeitung und Detailvielfalt auszeichnen, sondern auch zeitgenössische Vorstellungen widerspiegeln: Die Hoffnung auf das Himmelreich oder die Angst vor der Verdammnis.

Gebet und Prestige
Die Buchmalereien stammen aus Gebetbüchern und zeigen Auferstehungsszenen: Die Auferstehung Christi, das Jüngste Gericht und die Reise der erlösten Seelen in den Himmel. Die handschriftlichen Bücher mit den detaillierten Illustrationen waren nicht nur Teil der Religionsausübung, sondern dienten auch als Prestigeobjekt des jeweiligen Auftraggebers: Auf den aufwendig gestalteten Seiten vereinen sich Text, dessen Initiale am Anfang, die Malereien sowie die Randbordüren zu einem Gesamtkunstwerk. Doch die Gebetbücher sollten vor allem der tatsächlichen Andacht dienen. Die enthaltenen Gebete waren bestimmten Tageszeiten zugeordnet und gliederten so den Alltag in Gebetstunden, angelehnt an das klösterliche Leben der Mönche, weshalb die Bücher auch als Stundenbücher bezeichnet werden.

Tradition und Entwicklung
Die ausgestellten Manuskriptseiten vermitteln einen anschaulichen Einblick in die Traditionen christlicher Darstellungen im niederländisch- deutschsprachigen Raum in der Zeit von 1430 bis 1540. Es lassen sich sowohl die Entwicklungen bestimmter Motive als auch regionale Unterschiede in den Illustrationen erkennen, da zumeist die gleichen Szenen verbildlicht wurden und im Zusammenhang mit den Gebeten standen.


Veranstalter

Draiflessen Collection
Aufführungen | Theater

FRÄULEINELSE.COM

nach Arthur Schnitzlers Novelle FRÄULEIN ELSE

»Eine Viertelstunde dastehen vor ihrer Schönheit …«, das ist der Preis, den Else zahlen soll, um ihre Familie aus einer finanziellen Not zu retten. Aus Liebe zu ihrem Vater zeigt sie sich dem Geschäftsfreund nackt, ohne die Folgen für sich selbst abschätzen zu können.

Arthur Schnitzler, der Sigmund Freud des Theaters, ist ein Meister des inneren Monologs. Das innere Erleben seiner Figur wird dabei auch immer zu einem kritischen Gesellschaftsbild. Wieweit gehen Menschen, um den äußeren Schein zu wahren? Wieviel sind sie bereit zu opfern? Bei FRÄULEIN ELSE ist es die Würde der Tochter, die leichtfertig verspielt wird.

Andrea Spicher katapultiert diese Geschichte in ihrer Spielfassung ins 21. Jahrhundert, in eine Welt von Instagram und Facebook.

Regie / Konzept & Spiel: Andrea Spich
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Aufführungen | Theater

Die Jagd (The Hunt)

Die Jagd nach dem Film Jagten von Thomas Vinterberg und Tobias Lindholm / für die Bühne bearbeitet von David Farr / Deutsch von Frank Heibert

Eine Dorfgemeinschaft, in der jeder jeden kennt. Man(n) geht gemeinsam jagen und trinkt zusammen. Lukas ist einer von ihnen; er ist frisch getrennt, aber nicht allein. Zwar vermisst er seinen Sohn Marcus, aber es gibt eine reale Chance, dass dieser in naher Zukunft zu ihm zieht. Auch sein neuer Job als Kindergärtner schützt ihn vor der Einsamkeit. Er ist akzeptiert bei den Kolleginnen, findet unter ihnen sogar eine neue Liebe. Die Kinder scheinen Lukas zu mögen, besonders Klara. Aber dann, eines Tages, passiert es. Ein Verdacht steht im Raum: Klara hat seltsame Dinge erzählt, von Lukas, wie er nackt vor ihr stand. Die Kindergartenleiterin is
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Aufführungen | Jugendprogramm

Malala

Nick Westbrock und Danyal Dhondy

Musiktheater von Nick Westbrock (Buch und Songtexte) und Danyal Dhondy (Musik) // nach dem gleichnamigen Stück von Gökşen Güntel, Sabine Salzmann und Thomas Sutter

Malala ist 11 Jahre alt, als sie anfängt, einen Internetblog für den BBC zu schreiben. Darüber, wie das Leben sich geändert hat, seit die Taliban das idyllische Swat-Tal in Malalas Heimatland Pakistan besetzt haben. Hier, in der Stadt Mingora, ist Malala aufgewachsen und geht überaus gern zur Schule, besonders, da ihr Vater Lehrer und Schulleiter ist. Plötzlich darf sie das nicht mehr: Die Taliban stellten den Schulbesuch von Mädchen unter Strafe und verbieten neben dem Gebrauch von Unterhaltungselektronik auch traditionelle Musik und Tanz, die ihnen als Gotteslästerung gelten. Malala begehrt gegen diese Entwicklung auf.
Aufführungen | Musiktheater

Der Untergang des Hauses Usher

(THE FALL OF THE HOUSE OF USHER)
Oper von Philipp Glass nach der Erzählung von Edgar Allan Poe

»Doch ich kann nicht fliehen, dies Haus hält mich, der Stein zerfällt.«

Nachdem William einen verzweifelten Brief seines Jugendfreundes Roderick Usher erhalten hat, besucht er den schwer Erkrankten und seine mysteriöse Zwillingsschwester Madeline. Angekommen, wird William Zeuge der letzten Tage des aussterbenden Geschlechts der Ushers und sein Aufenthalt gerät zu einem aussichtslosen Höllentrip... Edgar Allan Poes berühmte Horrorgeschichte fasziniert seit über einem Jahrhundert Dichter, Dramatiker und Komponisten. Poe deutet viel an, sagt aber kaum etwas konkret: Ist die Geschichte wirklich oder eine Halluzination? In welcher Beziehung stehen William, sein Freund Roderick Usher und Rodericks Schwester Madeline? Wurde sie lebendig begraben oder ist sie ein Dämon, der sich am Ende spektak
Aufführungen | Theater

Effi Briest

Schauspiel nach dem Roman von Theodor Fontane

Premiere: 06. März 2020, Kleines Haus

Effi Briest ist gerade einmal 17 Jahre alt, als sie nach einer unbeschwerten und behüteten Kindheit von ihren Eltern mit dem 20 Jahre älteren Baron von Innstetten verheiratet wird. Nach der Hochzeit zieht sie mit dem gefühlsarmen Bräuti­gam in die Provinz und das Leben als Ehefrau entpuppt sich als gar nicht so glamourös und aufregend, wie es sich die lebenshungrige Effi vorgestellt hatte. Mit unstillbarer Sehn­ sucht nach wahrer Liebe beginnt Effi übermütig eine Affäre mit dem überaus charmanten und gutaussehenden Major Crampas. Doch auch hier findet sie kein Glück und beendet die Beziehung aufgrund des vorherrschenden Drucks von Vernunft und Moral. Als ihr Mann in die Hauptstadt versetzt wird, sieht Effi die Chance, sich von ihrer Schuld zu befrei
Familie | Theater

Effi Briest

Schauspiel nach dem Roman von Theodor Fontane

Premiere: 06. März 2020, Kleines Haus

»Wir müssen verführerisch sein, sonst sind wir gar nichts.«

Effi Briest ist gerade einmal 17 Jahre alt, als sie nach einer unbeschwerten und behüteten Kindheit von ihren Eltern mit dem 20 Jahre älteren Baron von Innstetten verheiratet wird. Nach der Hochzeit zieht sie mit dem gefühlsarmen Bräuti­gam in die Provinz und das Leben als Ehefrau entpuppt sich als gar nicht so glamourös und aufregend, wie es sich die lebenshungrige Effi vorgestellt hatte. Mit unstillbarer Sehn­ sucht nach wahrer Liebe beginnt Effi übermütig eine Affäre mit dem überaus charmanten und gutaussehenden Major Crampas. Doch auch hier findet sie kein Glück und beendet die Beziehung aufgrund des vorherrschenden Drucks von Vernunft und Moral. Als ihr Mann in die Hauptstadt vers
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Konzerte | Kinderprogramm

Konzert für Kinder: Feuer, Wasser, Luft und Erde - Musik zu den vier Elementen

Nordwestdeutsche Philharmonie
Susanne Adam und Marion Thauern, Konzept und Moderation
Pawel Poplawski, Leitung

Wie klingt Feuer?
Wie hört sich Wasser an?
Kann Luft klingen?
Gibt es eine Musik der Erde?

Im Konzert für Kinder gibt uns das Orchester der Nordwestdeutschen Philharmonie Antwort auf diese Fragen, denn die vier Elemente sind voller Musik: rhythmische Musik kann uns die Erde spüren lassen, feurige Musik lässt uns aufhorchen und weckt das eigene Feuer in uns, wie Wasser fließende Melodien können uns innerlich bewegen, während Luft Klänge weit tragen kann.

So tauchen wir ein in die musikalische Welt der vier Elemente und erleben, wie sich verschiedene Komponisten ihrer Zeit von Feuer, Wasser, Erde und Luft in ihrem musikalischen Schaffen inspirieren ließen und diese in
Aufführungen | Theater

Wer hat meinen Vater umgebracht

nach dem Roman von Édouard Louis

Die Geschichte seines Lebens erzählen heißt, die Geschichte meiner Abwesenheit schreiben.

Mit seinem dritten Roman WER HAT MEINEN VATER UMGEBRACHT setzt Édouard Louis das autobiographische Schreiben fort und schließt eine Klammer um die Familienerzählung seines Erstlingswerks Das Ende von Eddy. Aufgewachsen in der nordfranzösischen Provinz, berichtet er von einem Leben gefangen in brutalen Verhältnissen, der Entdeckung seiner Homosexualität und dem Wunsch, das enge, ihn umgebende Milieu zu verlassen – was schließlich zum Bruch mit der eigenen Familie führt. In WER HAT MEINEN VATER UMGEBRACHT kehrt der mittlerweile in Paris lebende Autor zu seinen Wurzeln zurück und versucht das eigene Verhältnis zum Vater aufzuarbeiten. Dessen Gesundheitszustand ist erschreckend desolat ebenso wie das p
Aufführungen | Theater

Paradise Reloaded (Lilith)

Peter Eötvös

Oper in 12 Bildern

In Gottes Schöpfung ist der Wurm drin, findet der gefallene Engel Lucifer. Eine ähnliche Auffassung teilt auch Lilith, die erste Frau Adams. Sie wurde aus dem Paradies verstoßen, da sie gegen Adams Herrschaftsanspruch aufbegehrte – war sie ihm doch ebenbürtig von Gott aus Lehm geschaffen worden. Doch Adam blieb nicht lang allein, aus seiner Rippe wurde ihm eine neue Gefährtin geformt: die gefügigere Eva. Angetrieben von Lilith erkennt Lucifer, dass in der Manipulation Adams seine einzige Chance liegt, mit Gott abzurechnen: Auf einer Zeitreise zeigt Lucifer den Urmenschen die Zukunft ihrer Nachkommen. Wäre es da nicht besser, wenn kein Mensch mehr entstünde?

Konträr angelegte Charaktere, eine Reise von prähistorischer Zeit bis hin zur Zukunft, vom Paradies bis zu al
 
Konzerte | Konzert

Vocal Line

Vocal Line ist ein moderner a Cappella Chor, der mit seinen 31 vielseitigen Stimmen ihr Publikum immer wieder bewegt und berührt. Unter der Leitung des Dirigenten Jens Johansen vereinen sich Inspirationen aus Pop, Rock und Jazz. Die Musik entspringt der dänischen Chortradition, dies verleiht dem Chor seinen ganz eigenen Stil. Seit 1991 bereisen die Sänger die Bühnen der ganzen Welt. 2014 war der Chor mit dem berühmten Musiker Bobby McFerrin auf US-Tour und standen sogar mit den Rolling Stones auf der Bühne des Roskilde Festivals. Während des 27-jährigen Bestehens von Vocal Line hat der Chor in ganz Europa und in weiten Teilen der Welt große Anerkennung erlangt. 2015 gab Vocal Line ein Konzert vom Fuße der Christusstaue in Rio de Janeiro. Der Auftritt erreichte über 180 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Beim Eurovision Choir 2019 begeisterte Vocal Line ein europaweites Publikum und setzte sich gegen 9 andere Chorgruppen durch. Für Chormusik-Liebhaber ist ein Besuch von Vocal Line ein absolutes Muss. Im März 2020 kommt der einzigartige Chor nach Detmold! Lassen Sie sich die erstklassige, nordische Musik nicht entgehen.

Veranstalter

KulturTeam Stadt Detmold
Familie | Freizeit

Escape Room

Jeder Raum verspricht neue Abenteuer – die Zeit läuft, entfliehe deinem Schicksal!

STELLE DICH DEN HERAUS­FORDERUNGEN UNSERER ESCAPE ROOMS! 
Glückwunsch, du und deine Freunde habt bei einem Preisausschreiben einen Kurztrip nach London gewonnen! Doch die kryptische Nachricht in eurer Reisebestätigung wirft erste Fragen auf und bei der Ankunft im Hotel wird klar, eure Zeit in England verläuft anders als erwartet …

Erlebe zusammen mit deinen Gefährten ein außergewöhnliches Escape-Room Erlebnis, das du so schnell nicht vergessen wirst! Detailreich ausgestaltete Umgebungen entführen dich in aufregende und fantastische Welten.

Unsere Live Escape Games in Paderborn sind aufregende Adventuregames in realer Umgebung. Es ist ein Gruppenspiel für 2 – 7 Spieler, bei dem du mit deinen
Familie | Freizeit

KletterPark

ÜBERWINDE IN LUFTIGEN HÖHEN DEN PARCOURS IM KLETTER PARK.

Jeder Baum ist eine Prüfung, jeder Ast ein Hindernis – jeder Wipfel ein Genuss!

Es geht hoch hinaus in den Kletterparks von OWL-GAMES. Nicht weit von der OWL-GAMES Location befindet sich einer der beiden Kletterparks. Gut erreichbar und trotzdem idyllisch an einem See gelegen, ist der Paderkletterpark der ideale Kletter-Spot für Erlebnishungrige und die, die eine Kombination aus Draußensein und Natur lieben.

Auch der Kletterwald Kassel bieten dir von Anfänger- bis Profi-Niveau eine tolle Auswahl an Parcours-Attraktionen … und immer eine fantastische Aussicht. Unsere beiden Kletterparks sind von März bis Oktober geöffnet.

Du willst hoch hinaus? – Hier ist deine Chance!

Dauer: 3 Stunden inkl. Einführung
Gruppengröße: 1 – 120 Personen
Art: outdoor – aktiv / klettern / springen
Familie | Freizeit

Laser-Arena

TRAINIERE, TAKTIERE UND ÜBERLEBE IN DER LASER ARENA.

Jeder Auftrag schickt dich auf eine waghalsige Mission – wirst du sie bestehen?

Das Letzte, an das sich dein Gegner erinnern wird, ist der kleine, grell-leuchtende Punkt auf seinem Brustpanzer … Volltreffer! denkst du, schleichst über die Brücke und erreichst einen kleinen Vorsprung mit Blick auf das riesige Spielfeld. Da entdeckst du dein Team, wie es aus dem Hinterhalt angegriffen wird … jetzt kommt es auf dich an, du musst schnell reagieren!

In der ca. 400 qm großen LASER ARENA erwartet dich packende Lasertag-Action mit Phaser und Zielsystem. Das in Nebel gehüllte Szenario präsentiert sich dir hier wie eine real gewordene Zukunftsvision aus einem Science-Fiction Film. Besonders für Gruppen ist dieses schnelle und fordernde Game-Erlebnis geeignet.

Du möchtest LaserTag in Paderbo
Familie | Freizeit

Mind-Arena

GRUPPEN-EVENT FÜR RÄTSELFANS UND MASTERMINDS

Jede Box birgt ein Geheimnis – löse alle Rätsel und meistere die Agenten-Story!

Hier geht es um Logik und Kombinationsgabe! An sechs Spielstationen warten bis zu vier Boxen auf dich und dein Team. Jede geheimnisvolle Box enthält unterschiedliche Arten von Rätsel, deren Lösung die nächste Box öffnet. Es gilt zusammenzuarbeiten, zu kombinieren und auch mal querzudenken. Die MIND ARENA fordert eure Kreativität, Logik und Intuition – euer Teamwork entscheidet über Gewinn oder Niederlage.

Während des Spiels werden die Teams durch ein e-Tablet unterstützt. Es leitet komfortabel durch die Stationen und sammelt eure Ergebnisse. Wir wünschen euch viel Glück und einen kühlen Kopf, denn beides wird dein Team benötigen!

Wenn du auf Rätseln, Code-Knacken und „um-die-Ecke-Denken“ stehst, bist d
Familie | Freizeit

VR-Arena

Jede VR-Challenge bietet eine epische Schlacht in Raum & Zeit! – Gewinne sie!

KRASSE ACTION UND VIRTUAL REALITY-WAHNSINN IN DER VR ARENA
Schon während du die VR-Brille über deinen Kopf streifst, hörst du die wilde Action hoch oben auf den Türmen der imaginären Cyber-Stadt. Durch die eindrucksvollen audio-visuellen Sinneseindrücke entsteht in deinem Kopf ein immersiver Sog, der dich in die virtuelle Welt zieht. Du spürst den Abzug deines Phasers durch das haptische Feedback. Laufen, Ducken und Ausweichen fühlen sich völlig authentisch an.

Auf dem realen Spielfeld bewegst du dich zeitgleich mit maximal vier Mitspielern im Battle um den Sieg. Aktion und Reaktion gestalten dein Gameplay. Grafik und Animation der simulierten VR-Welt zeigen sich dabei auf höchstem Niveau und werden dich m
Familie | Freizeit

OWL-GAMES Paderborn

  • Kletterwald, Escape Room, Laser Arena, VR Arena, Mind Arena in Paderborn
Familie | Freizeit

Erlebnishof Bauer Bernd

  • Erlebnishof in Borgholzhausen - Ein toller Tag für Jung & Alt mitten im Teutoburger Wald
Familie | Freizeit

Lasermaxx Münster

  • Lasertag – Das Game
  • VIP-Room - Geburtstagfeier/ Firmenevent
Ausstellungen | Museum

Westpreußisches Landesmuseum

  • Das Westpreußische Landesmuseum ist in der Bundesrepublik Deutschland die zentrale Einrichtung zur Erforschung und Vermittlung von Geschichte und Kultur des historischen Westpreußen.
Ausstellungen | Museum

LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster

  • Um die eigenen Sammlungen und Sonderausstellungen angemessen und zeitgemäß präsentieren und bewahren zu können, wurde der Neubau 2014 eröffnet. Das Themenspektrum des Hauses reicht vom Mittelalter bis zur zur zeitgenössischen Avantgarde.
Ereignisse | Wettbewerb

Neue Stimmen Wettbewerb Güthersloh

  • Wettbewerb und Meisterkurs
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Rathaus Münster Münster, Prinzipalmarkt 8-9
Ausflüge / Reisen Münster Münster, Heinrich-Brüning-Straße 9
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Aufführungen / Theater Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ausstellungen / Museum LWL Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage Lage, Sprikernheide 77
Familie / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Münster Münster, Schlossplatz
Ausflüge / Reisen Bielefeld Bielefeld, Willy-Brandt-Platzt 2
Aufführungen / Theater Theater Bielefeld Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ausstellungen / Museum LWL Industriemuseum Glashütte Gernheim Petershagen, Gernheim 12
Familie / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Sehenswürdigkeiten / Kirche St. Paulus Dom Münster Münster, Domplatz 28
Sehenswürdigkeiten / Kirche St. Labertikirche Münster Münster, Lambertikirchplatz
Sehenswürdigkeiten / Burg Sparrenburg Bielefeld Bielefeld, Am Sparrenberg 38a
Konzerte / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Ausflüge / Reisen Osnabrück Osnabrück, Bierstraße 22-23
Sehenswürdigkeiten / Schloss Erbdrostenhof Münster Münster, Salzstraße 38
Sehenswürdigkeiten / Kirche Dom zu Paderborn Paderborn, Domplatz
Sehenswürdigkeiten / Kirche Dom St. Peter Osnabrück Osnabrück, Große Domsfreiheit
Ausstellungen / Museum LWL Industriemuseum TextilWerk Bocholt Bocholt, Industriestraße 5
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Altes Rathaus Bielefeld Bielefeld, Niederwall 25
Ausflüge / Denkmal Hermannsdenkmal Detmold Detmold, Grotenburg
Ereignisse / Festival Summerwinds Münsterland 26.6. bis 6.9.2020
Ereignisse / Festival Morgenland Festival Osnabrück 18. bis 28.6.2020
Ereignisse / Festival MünsterlandFestival Greven, Airportallee 1
Familie / Freizeit OWL-GAMES Paderborn Paderborn, Hohenloher Weg 2
Familie / Freizeit Erlebnishof Bauer Bernd Borgholzhausen, Bielefelder Str. 57
Familie / Freizeit Lasermaxx Münster Münster, Weseler Str. 675 e
Ausstellungen / Museum Westpreußisches Landesmuseum Warendorf, Klosterstraße 21
Ausstellungen / Museum LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster Münster, Domplatz 10
Ereignisse / Wettbewerb Neue Stimmen Wettbewerb Güthersloh Gütersloh, Carl-Bertelsmann-Straße 256
Ausstellungen / Ausstellung Draiflessen Collection
Mi, 4.3.2020, 11:00 Uhr
Konzerte / Konzert KulturTeam Stadt Detmold
Fr, 6.3.2020, 20:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kurhaus Bad Hamm Hamm, Ostenallee 87
Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Pablo Picasso Münster Münster, Picassoplatz 1
Aufführungen / Theater Theater Osnabrück Osnabrück, Domhof 10/11
Konzerte / Konzert Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh, Kurfürstenstraße 7
Aufführungen / Varieté GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen Bad Oeynhausen, Im Kurgarten 8
Ausstellungen / Museum Erzbischöfliches Diözesanmuseum Paderborn Paderborn, Markt 17
Aufführungen / Theater Theaterlabor im Tor 6 Bielefeld, H.-Kleinewächter-Str. 4
Brauchtum / Museum LWL-Freilichtmuseum Detmold Detmold, Krummes Haus
Ausstellungen / Museum LWL-Museum für Kunst und Kultur Münster, Domplatz 10
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Bielefeld Bielefeld, Ravensberger Park 2
Ausstellungen / Ausstellung Bielefelder Kunstverein im Waldhof Bielefeld, Welle 61
Ausstellungen / Museum LWL-Museum für Naturkunde Münster, Sentruper Str. 285
Brauchtum / Museum Westpreußisches Landesmuseum Münster, Am Steintor 5
Familie / Museum Westfälisches Pferdemuseum Münster Münster, Sentruper Straße 311
Ausstellungen / Museum Draiflessen Collection Mettingen, Georgstraße 18
Familie / Freizeit Allwetterzoo Münster Münster, Sentruper Straße 315

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.