Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Mi, 1.6.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Mi, 1.6.2016, 20:00
Froschkönig für Erwachsene
Das Beziehungsmärchen
nach einer Idee von Johannes Galli
Eine moderne, lustvolle Interpretation des ewigen Themas Mann- Frau, die die Sache ziemlich auf den Punkt bringt: Männer sind Frösche und warten auf die Frau, die sie zum richtigen Zeitpunkt und mit der nötigen Power an die Wand klatschen. Dann wird sich zeigen, ob sie die Chance nutzen Prinzen zu werden, oder ob sie lieber Frösche bleiben.

Tauchen Sie ein in das Beziehungsgeschehen zwischen Mann und Frau. Und tauchen Sie erheitert, erfrischt und berührt wieder auf...

Krispin Wich spielt und erzählt, dass es eine wahre Freude ist.
 
Do, 2.6.2016, 19:30
Orgel im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Silvius von Kessel an der Trost-Orgel (1724-1730)

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 2.6.2016, 19:30
Sinfoniekonzert
Konstanze von Gutzeit, Violoncello
Orchester der Hochschule
Leitung: Prof. Nicolás Pasquet

O. Messiaen: "Les offrandes oubliées"
H. Dutilleux: Konzert für Violoncello und Orchester "Tout un monde lointain"
H. Berlioz: Symphonie fantastique

Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Do, 2.6.2016, 10:00
Kinderkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucher belebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

(Vom Vorschulalter bis Klasse 3)

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
Do, 2.6.2016, 11:00
Krabbelkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucherbelebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
 
Do, 2.6.2016, 09:00
Zwergenkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucherbelebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

(Für 2- bis 4-Jährige)

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
Do, 2.6.2016, 20:00
EheJubel
Versilberte Hochzeit
Endlich: Der dritte Teil der Kultserie! Die beiden „Ehekracher“ Wilma und Willi haben 25 Jahre durchgehalten und wollen nun mit dem Fest der Silbernen Hochzeit ihre Ehe bejubeln. Doch gibt es Grund dafür?

Ihre gemeinsame Rückschau nämlich könnte gegensätzlicher kaum ausfallen. War ihre Ehe am Ende vielleicht nur ein schrecklicher Irrtum?

Tief greifen sie wieder in die Schatzkiste der Streitlust und hauen sich, gemäß ihrem Motto, „Witze halten die Ehe am Leben“, gegenseitig ihre kleinen Gemeinheiten um die Ohren.

Die beiden Erzkomödianten geben noch einmal alles. Am Ende freilich schließt, wie könnte es anders sein, wie in einem Märchen, die Liebe einen Kreis um das Paar….

Es spielen: Andrea Weber und Krispin Wich
Do, 2.6.2016, 18:00
Otto Reutter Liedernachmittag
"In 50 Jahren ist alles vorbei"
Die schönsten Couplets des großen humoristen Otto Reutter präsentiert von Heidi Burkhardt und Ekkehard Schütz



 
Fr, 3.6.2016, 18:00
Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner in drei Akten
Premiere in Erfurt: 29. Mai 2016, Großes Haus

Text vom Komponisten

Eva, die Tochter des Meistersingers Pogner, möchte Walther von Stolzing heiraten. Der kann sie aber nur bekommen, wenn er im Sängerwettstreit siegt. Doch Stolzing braucht erst die Hilfe des Schusters Hans Sachs, um die komplizierten Regeln des Meistergesangs zu erfüllen, zumal ihm die Seele überfließt und sein natürlicher Ausdruck eben diesen Regeln zuwiderläuft. Sein Konkurrent ist Beckmesser, ein Kleingeist, der zwar das Reglement beherrscht, aber nichts zu sagen hat. Die vielschichtige Figur des Hans Sachs vermittelt zwischen dem menschlichen Bedürfnis, sich frei auszudrücken und dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Normen.

Mit den Meistersingern von Nürnberg gibt uns Wagner Einblick in eine ideale zukünftige G
 
Fr, 3.6.2016, 11:00
Festakt: 20 Jahre neues Musikgymnasium
Veranstalter: Musikgymnasium Schloss Belvedere

Preis: Freier Eintritt
 
Fr, 3.6.2016, 19:30
Weimarer Harmoniemusik
Open-Air im Schlosshof
"Mein lieber Schwan": Konzert des sinfonischen Blasorchesters "Weimarer Harmoniemusik"
Leitung: Prof. Uwe Komischke (Weimar)

Suiten aus Richard Strauss' "Der Rosenkavalier" und Richard Wagners "Lohengrin"

Nur bei schönem Wetter, Hotline: 03643-555 171

Preis: Freier Eintritt
Fr, 3.6.2016, 18:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Fr, 3.6.2016, 20:00
EheJubel
Versilberte Hochzeit
Endlich: Der dritte Teil der Kultserie! Die beiden „Ehekracher“ Wilma und Willi haben 25 Jahre durchgehalten und wollen nun mit dem Fest der Silbernen Hochzeit ihre Ehe bejubeln. Doch gibt es Grund dafür?

Ihre gemeinsame Rückschau nämlich könnte gegensätzlicher kaum ausfallen. War ihre Ehe am Ende vielleicht nur ein schrecklicher Irrtum?

Tief greifen sie wieder in die Schatzkiste der Streitlust und hauen sich, gemäß ihrem Motto, „Witze halten die Ehe am Leben“, gegenseitig ihre kleinen Gemeinheiten um die Ohren.

Die beiden Erzkomödianten geben noch einmal alles. Am Ende freilich schließt, wie könnte es anders sein, wie in einem Märchen, die Liebe einen Kreis um das Paar….

Es spielen: Andrea Weber und Krispin Wich
Fr, 3.6.2016, 20:00
Kabarett der 20er Jahre
mit G. Lenhardt, Ekkehard Schütz
Eine Hommage an
die "Goldenen 20er Jahre"
mit Sketchen und Tönen im 3/4 als auch im 4/4 Takt u.a. von Kurt Tucholsky
alias Peter Panter alias Theobald Tiger. Skurril, komisch und humorvoll. Mit diesem Programm erinnern wir an die Geburtsstunde des politischen
Kabaretts in den 20er Jahren in Berlin.

70 min ohne Pause
Sa, 4.6.2016, 15:00
Sid, die Schlange die singen wollte
Kinderoper von Malcolm Fox in fünf Szenen
Text von Susan und Jim Vile
UA Adelaide 1977
Ab 5 Jahren

Sid, die Schlange, tanzt in einem Zirkus. Dort treten mit ihr der lustige Clown, ein erfahrener Jongleur sowie ein Kettensprenger – der stärkste Mann der Welt – auf. Die drei Freunde sind zufrieden mit ihrer Arbeit und haben Spaß daran. Nur Sid ist traurig. Ihr Traum ist es, Sängerin zu sein, denn nur wenn sie singt, ist sie glücklich. Aber niemand will ihren Gesang hören. Der Clown hat eine Idee! Sie werden mit Sid nach Rom zu einer berühmten Opernsängerin fahren, von ihr soll sie richtigen Gesangsunterricht erhalten. Aber die Diva erweist sich als sehr ungehalten. Gemeinsam ziehen sie weiter nach London, denn in der Music Hall sucht ein Gesangs-Quartett musikalische Unterstützung. Das wäre doch eine Chance für Sid. Aber auch d
 
Sa, 4.6.2016, 19:30
381. Wartburgkonzert Deutschlandradio Kultur: Cappella Istropolitana | Suçková
Eva Suçková – Sopran
Cappella Istropolitana

Werke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und Ignaz Josef Pleyel

Die Cappella Istropolitana wurde 1983 in Bratislava gegründet. Seine Mitglieder verbindet in erster Linie die Freude am Musizieren und die Begeisterung für das gemeinsame Spiel in einem kammermusikalisch ausgerichteten Klangkörper. Seit Beginn einer künstlerischen Tätigkeit gastierte das Ensemble in allen Ländern Europas, in den USA, Kanada, Israel, Ägypten, Japan, Korea, China, Macao, Hong-Kong, Neuseeland und wurde zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musik Festival, dem Schwetzinger Mozartfest, den Dresdner Musikfestspielen, dem A
 
Sa, 4.6.2016, 16:00
Dornröschen
Kindertheater - Mitmachtheater
Das schöne Kind Dornröschen sticht sich an einer verzauberten Spindel. Sie fällt in einen langen Schlaf und mit ihr der ganze Hofstaat. Es wächst eine undurchdringliche Dornenhecke um ihr Schloß. Nur für den Prinzen, der zur rechten Stunde erscheint, verwandeln sich die Dornen in Rosen.

Die Kinder dürfen dem Märchen nicht nur gespannt zuhören, sondern auch aktiv mitwirken.
Sa, 4.6.2016, 20:00
Vor uns die Sintflut
Liebe Kabarett- Freunde
haben Sie schon einen Platz auf der Arche Noah gebucht,
oder auf einem anderen Schiff?
Die Sintflut wird kommen. Das Wasser der Ozeane steigt und steigt.
Sie können nur fliehen auf ein Schiff oder auf den Mount Everest.
Bevor ihnen das Wasser bis zum Hals steht,
kommen sie vor der Sintflut in die "Sinnflut".
Sie sehen im Kabarett das aktuell politische Programm
" Vor uns die Sintflut".
Wir geben ihnen Lebenshilfe und Tipps zum weiterleben.
Mit viel Humor und Heiterkeit können sie sich ins neue Leben retten.
In diesem Programm stimmt jedes Wort da werden
wir es pointiert politisch auf den Punkt bringen.
ca. 90 Minuten mit Pause
 
So, 5.6.2016, 16:00
Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner in drei Akten
Premiere in Erfurt: 29. Mai 2016, Großes Haus

Text vom Komponisten

Eva, die Tochter des Meistersingers Pogner, möchte Walther von Stolzing heiraten. Der kann sie aber nur bekommen, wenn er im Sängerwettstreit siegt. Doch Stolzing braucht erst die Hilfe des Schusters Hans Sachs, um die komplizierten Regeln des Meistergesangs zu erfüllen, zumal ihm die Seele überfließt und sein natürlicher Ausdruck eben diesen Regeln zuwiderläuft. Sein Konkurrent ist Beckmesser, ein Kleingeist, der zwar das Reglement beherrscht, aber nichts zu sagen hat. Die vielschichtige Figur des Hans Sachs vermittelt zwischen dem menschlichen Bedürfnis, sich frei auszudrücken und dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Normen.

Mit den Meistersingern von Nürnberg gibt uns Wagner Einblick in eine ideale zukünftige G
 
So, 5.6.2016, 19:30
Konzertexamen Klavier
Alina Bercu, Klavier (Klasse Prof. Grigory Gruzman)

Werke von J. S. Bach, J. Brahms, S. Prokofjew u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
So, 5.6.2016, 19:30
Masterkonzert Viola
Henriette Mittag, Viola (Klasse Prof. Erich Krüger)
Lydia Gorstein, Klavier

Werke von H. Vieuxtemps, B. Martinů und D. Schostakowitsch

Preis: Freier Eintritt
 
So, 5.6.2016, 19:30
Weimarer Harmoniemusik
"Mein lieber Schwan": Konzert des sinfonischen Blasorchesters "Weimarer Harmoniemusik"

Leitung: Prof. Uwe Komischke (Weimar)

Suiten aus Richard Strauss' "Der Rosenkavalier" und Richard Wagners "Lohengrin"

Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Karten: tickets@wartburg-eisenach.de, Telefon 03691-250202
 
So, 5.6.2016, 11:00
Dornröschen
Kindertheater - Mitmachtheater
Das schöne Kind Dornröschen sticht sich an einer verzauberten Spindel. Sie fällt in einen langen Schlaf und mit ihr der ganze Hofstaat. Es wächst eine undurchdringliche Dornenhecke um ihr Schloß. Nur für den Prinzen, der zur rechten Stunde erscheint, verwandeln sich die Dornen in Rosen.

Die Kinder dürfen dem Märchen nicht nur gespannt zuhören, sondern auch aktiv mitwirken.
 
Mo, 6.6.2016, 19:30
Klavier im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Gerlinde Otto

Preis: Freier Eintritt
Mo, 6.6.2016, 19:30
GASTSPIEL - Musik macht immer so ein seltsames Geräusch
Eine dramatische Komödie
Edwin C. Rasputnikoff zählt zu den weltbesten Kontrabassisten seiner Zeit. Als sein Freund Pit Brett ihm den Frack für das abendliche Konzert bringt ist er jedoch unauffindbar. Nach dem zornigen Anruf des Konzertmeisters, der Edwin zur Probe beordern will, bleibt Pit das Katastrophenmanagement überlassen.

Wird Eddy wieder auftauchen und wenn ja in welchem Zustand ? Fest, flüssig oder gasförmig ? On the Rocks or Well Done ? Wer übernimmt die Bassstimme im Rheingold und welche Rolle hat eine mysteriöse Sopranistin, die Hüterin der heiligen Äpfel ?

Mit Überraschungsgästen…
Mo, 6.6.2016, 20:00
„Das überleben wir“
Zwei Damen begeben sich in das Abenteuer Politik. Nichts mit Ruhesitz. im wahrsten Sinne des Wortes pointiertes politisches Kabarett. Die Damen des Programms und ein mitspielender Musiker bringen die politischen Themen auf den Punkt. Sie sind mal Showgirls, Krankenschwestern, Omis, Bundestagsabgeordnete- ein ganzes Spektrum komischer Typen und Figuren.

Es wird mit den beiden Damen Astrid Frühbote und Heidi Burkhardt ein vergnüglicher, humorvoller intelligenter Abend.
Sollten Sie mehr wissen wollen, gehen sie rein, schauen sie zu.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Di, 7.6.2016, 16:00
Flöte im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Wally Hase
Sophio Gigineishvili, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Di, 7.6.2016, 19:00
Klavier im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Grigory Gruzman

Werke von J. S. Bach, W. A. Mozart, L. van Beethoven, F. Schubert, F. Chopin, F. Liszt, S. Prokofjew u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Di, 7.6.2016, 12:00
Musik bei Liszt
Studierende der Hochschule spielen am originalen Bechstein-Flügel

Werke von Franz Liszt, seinen Vorgängern und Zeitgenossen

Preis: 7,50 Euro
Karten an der Tageskasse
 
Di, 7.6.2016, 19:30
Synagogenabend
Solo- und Kammermusik
Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Schloss Belvedere

Veranstalter: Netzwerk „Jüdisches Leben Erfurt“

Preis: Freier Eintritt
Di, 7.6.2016, 10:15
Kinderkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucher belebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

(Vom Vorschulalter bis Klasse 3)

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
Di, 7.6.2016, 11:30
Krabbelkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucherbelebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
 
Di, 7.6.2016, 09:00
Zwergenkonzert: Ja, die Liebe hat bunte Flügel...
Ja, die Liebe hat bunte Flügel... Oder: Große Gefühle für kleine Herzen
1. Orchestersuite aus der Oper Carmen

Hören, Fühlen, Sehen – zu sinnlichem Genießen werden unsere kleinen Konzertbesucherbelebender und erzählender Musik eingeladen. Das Philharmonische Orchester erwartet aufgeweckte Babys, Kinder und Kleinkinder mit ihren Eltern zu einem besonderen Konzerterlebnis.

(Für 2- bis 4-Jährige)

Karten 8 EUR (Erw.), 3,50 EUR (Kind), 0 EUR (
Di, 7.6.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
 
Di, 7.6.2016, 20:00
Vortrag: Überzeugende Körpersprache
Kompetentes Wissen und Verständnis der Körpersprache sind immens wichtig, um Missverständnisse im Alltag und im Beruf zu vermeiden. Denn 85% unserer Kommunikation werden durch das „Wie“ ich etwas sage, also die Körpersprache, nur 15% über das „Was“ ich sage, also den Inhalt bestimmt.

In diesem anschaulichen und gleichzeitig spielerischen Vortrag erfahren Sie Grundlegendes über die Sprache des Körpers, die wir in jedem Moment sprechen, ob wir es wollen oder nicht. Sie bekommen handhabbare Regeln für die Praxis vermittelt, die Sie fit machen für den körpersprachlichen Alltag in beruflichen und privaten Zusammenhängen.

Referent: Krispin Wich
 
Mi, 8.6.2016, 19:30
Alte Musik im Konzert
Studierende des Instituts für Alte Musik

Werke des 16.-18. Jahrhunderts

Preis: Freier Eintritt
 
Mi, 8.6.2016, 18:00
Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner in drei Akten
Premiere in Erfurt: 29. Mai 2016, Großes Haus

Text vom Komponisten

Eva, die Tochter des Meistersingers Pogner, möchte Walther von Stolzing heiraten. Der kann sie aber nur bekommen, wenn er im Sängerwettstreit siegt. Doch Stolzing braucht erst die Hilfe des Schusters Hans Sachs, um die komplizierten Regeln des Meistergesangs zu erfüllen, zumal ihm die Seele überfließt und sein natürlicher Ausdruck eben diesen Regeln zuwiderläuft. Sein Konkurrent ist Beckmesser, ein Kleingeist, der zwar das Reglement beherrscht, aber nichts zu sagen hat. Die vielschichtige Figur des Hans Sachs vermittelt zwischen dem menschlichen Bedürfnis, sich frei auszudrücken und dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Normen.

Mit den Meistersingern von Nürnberg gibt uns Wagner Einblick in eine ideale zukünftige G
 
Mi, 8.6.2016, 18:00
Musikpädagogische Vortragsreihe
Martin Berger, Stellenbosch University (Südafrika)

"Social justice and agent of change - Chormusik in Südafrika im Spannungsfeld von künstlerischer Exzellenz und pädagogischer Relevanz"

Im Klostergebäude Am Palais, Raum 312

Preis: Freier Eintritt
 
Mi, 8.6.2016, 18:00
Tannhäuser für Kinder: "Die Mär vom singenden Ritter, der sich aufmachte, vom Baum der verbotenen Früchte zu naschen"
Ein musikalisches Märchen nach der Musik von Richard Wagner
Für kleine und große Zuschauer ab 6 Jahren

In der kindgerecht bearbeiteten Handlung tauchen die Zuschauer an historischer Stätte in die Welt der mittelalterlichen Ritter und Minnesänger ein.
Der Titelheld Tannhäuser versucht bei einem spannenden Sängerwettstreit das Herz seiner angebeteten Elisabeth zu erobern, wird jedoch in die Verbannung geschickt, weil er zuvor ein unehrenhaftes und sündiges Leben gelebt hat.
Wie Tannhäuser aus der Verbannung erlöst wird und ob er und Elisabeth doch noch zueinander finden, erzählt auf witzige und sehr musikalische Weise diese Koproduktion mit der Landeskapelle Eisenach - und das nicht nur für Kinder.

Musikalische Leitung: GMD Carlos Dominquez-Nieto
Musikalische Assistenz & Einstudierung: Babara Wild

Buch & Regie: Stephan Rumphorst
Bühne un
Mi, 8.6.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Mi, 8.6.2016, 20:00
Froschkönig für Erwachsene
Das Beziehungsmärchen
nach einer Idee von Johannes Galli
Eine moderne, lustvolle Interpretation des ewigen Themas Mann- Frau, die die Sache ziemlich auf den Punkt bringt: Männer sind Frösche und warten auf die Frau, die sie zum richtigen Zeitpunkt und mit der nötigen Power an die Wand klatschen. Dann wird sich zeigen, ob sie die Chance nutzen Prinzen zu werden, oder ob sie lieber Frösche bleiben.

Tauchen Sie ein in das Beziehungsgeschehen zwischen Mann und Frau. Und tauchen Sie erheitert, erfrischt und berührt wieder auf...

Krispin Wich spielt und erzählt, dass es eine wahre Freude ist.
 
Do, 9.6.2016, 19:30
Akkordeon im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Claudia Buder

Werke von J.S. Bach, E. Jokinen, G. Katzer, D. Schostakowitsch u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 9.6.2016, 19:30
Klarinette im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Thorsten Johanns
Thomas Wellen, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 9.6.2016, 18:00
Tannhäuser für Kinder: "Die Mär vom singenden Ritter, der sich aufmachte, vom Baum der verbotenen Früchte zu naschen"
Ein musikalisches Märchen nach der Musik von Richard Wagner
Für kleine und große Zuschauer ab 6 Jahren

In der kindgerecht bearbeiteten Handlung tauchen die Zuschauer an historischer Stätte in die Welt der mittelalterlichen Ritter und Minnesänger ein.
Der Titelheld Tannhäuser versucht bei einem spannenden Sängerwettstreit das Herz seiner angebeteten Elisabeth zu erobern, wird jedoch in die Verbannung geschickt, weil er zuvor ein unehrenhaftes und sündiges Leben gelebt hat.
Wie Tannhäuser aus der Verbannung erlöst wird und ob er und Elisabeth doch noch zueinander finden, erzählt auf witzige und sehr musikalische Weise diese Koproduktion mit der Landeskapelle Eisenach - und das nicht nur für Kinder.

Musikalische Leitung: GMD Carlos Dominquez-Nieto
Musikalische Assistenz & Einstudierung: Babara Wild

Buch & Regie: Stephan Rumphorst
Bühne un
Do, 9.6.2016, 20:00
Schlagersüßtafel - Eine heiter besinnliche innerdeutsche Komödie
Ein Theaterstück von Johannes Galli
Hildegard aus dem Westen trifft Cornelia aus dem Osten. Sie hatten sich schon einmal kennengelernt, in der 70ern. Damals war Hildegard in die DDR gereist und wurde von Cornelia begeistert im real existierenden Sozialismus geschult… Lassen Sie sich mitreißen mit aktuellem Witz und rührender Stimmung in eine spannende alte und neue Zeit! Eine Erfahrung haben beide gemacht: Im Vordergrund steht nicht das System sondern der Mensch.

Es spielen Elisabeth Letocha und Antje Kühndorf
Do, 9.6.2016, 20:00
Was weg ist, brummt nicht mehr
ein (ver-)lustiger Abend von und mit Roby Mörre
Die gute alte Rentnerbank, die Tugend der Geduld oder der gesunde Nachtschlaf, es gibt Dinge, die verschwinden einfach aus unserem Leben.
Der bekannte mdr-Moderator Robby Mörre („Auf schmaler Spur“) widmet ihnen in seinem ersten Kabarett-Soloprogramm einen würdigen Nachruf. Und setzt beim prophetischen Blick in die Zukunft Dinge wie den Brieföffner oder den deutschen Schrebergärtner gleich mit auf die Liste der bedrohten Arten.

ca. 90 min mit Pause
 
Fr, 10.6.2016, 19:30
Masterkonzert Opernkorrepetition
Valérie Timofeeva, Klavier (Klasse Prof. Hans-Christian Steinhöfel)
Maria Grazia Insam, Mezzosopran | Julien Horbatuk, Bariton
Martijn Dendievel, Violoncello

Werke von L. Janáèek, G. Mahler, B. Britten und K. McPhee

Preis: Freier Eintritt
 
Fr, 10.6.2016, 19:30
Schlagwerk im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Markus Leoson

Werke von F. Chopin, G. Bizet, N. A. Rimski-Korsakow u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Fr, 10.6.2016, 19:30
Violine im Konzert
Schüler*innen des Hochbegabtenzentrums und Studierende der Klasse Prof. Anne-Kathrin Lindig

Werke von J. S. Bach, W. A. Mozart, J. Brahms u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Fr, 10.6.2016, 18:00
Tannhäuser für Kinder: "Die Mär vom singenden Ritter, der sich aufmachte, vom Baum der verbotenen Früchte zu naschen"
Ein musikalisches Märchen nach der Musik von Richard Wagner
Für kleine und große Zuschauer ab 6 Jahren

In der kindgerecht bearbeiteten Handlung tauchen die Zuschauer an historischer Stätte in die Welt der mittelalterlichen Ritter und Minnesänger ein.
Der Titelheld Tannhäuser versucht bei einem spannenden Sängerwettstreit das Herz seiner angebeteten Elisabeth zu erobern, wird jedoch in die Verbannung geschickt, weil er zuvor ein unehrenhaftes und sündiges Leben gelebt hat.
Wie Tannhäuser aus der Verbannung erlöst wird und ob er und Elisabeth doch noch zueinander finden, erzählt auf witzige und sehr musikalische Weise diese Koproduktion mit der Landeskapelle Eisenach - und das nicht nur für Kinder.

Musikalische Leitung: GMD Carlos Dominquez-Nieto
Musikalische Assistenz & Einstudierung: Babara Wild

Buch & Regie: Stephan Rumphorst
Bühne un
Fr, 10.6.2016, 20:00
Schlagersüßtafel - Eine heiter besinnliche innerdeutsche Komödie
Ein Theaterstück von Johannes Galli
Hildegard aus dem Westen trifft Cornelia aus dem Osten. Sie hatten sich schon einmal kennengelernt, in der 70ern. Damals war Hildegard in die DDR gereist und wurde von Cornelia begeistert im real existierenden Sozialismus geschult… Lassen Sie sich mitreißen mit aktuellem Witz und rührender Stimmung in eine spannende alte und neue Zeit! Eine Erfahrung haben beide gemacht: Im Vordergrund steht nicht das System sondern der Mensch.

Es spielen Elisabeth Letocha und Antje Kühndorf
 
Sa, 11.6.2016, 17:00
Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner in drei Akten
Premiere in Erfurt: 29. Mai 2016, Großes Haus

Text vom Komponisten

Eva, die Tochter des Meistersingers Pogner, möchte Walther von Stolzing heiraten. Der kann sie aber nur bekommen, wenn er im Sängerwettstreit siegt. Doch Stolzing braucht erst die Hilfe des Schusters Hans Sachs, um die komplizierten Regeln des Meistergesangs zu erfüllen, zumal ihm die Seele überfließt und sein natürlicher Ausdruck eben diesen Regeln zuwiderläuft. Sein Konkurrent ist Beckmesser, ein Kleingeist, der zwar das Reglement beherrscht, aber nichts zu sagen hat. Die vielschichtige Figur des Hans Sachs vermittelt zwischen dem menschlichen Bedürfnis, sich frei auszudrücken und dem gesellschaftlichen Bedürfnis nach Normen.

Mit den Meistersingern von Nürnberg gibt uns Wagner Einblick in eine ideale zukünftige G
 
Sa, 11.6.2016, 15:00
Samstagskonzert
Solo- und Kammermusik
Schülerinnen und Schüler des Hochbegabtenzentrums am Musikgymnasium Schloss Belvedere

Veranstalter: Musikgymnasium Schloss Belvedere

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 11.6.2016, 19:30
Violine im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Andreas Hartmann
Andrei Banciu, Klavier

Werke von W.A. Mozart, E. Ysaye, M. Ravel, R. Schumann u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 11.6.2016, 16:00
Bremer Stadtmusikanten
Kindertheater
Ein alter Esel, ein müder Hund, eine verbitterte Katze und ein zäher Hahn leisten für den Menschen nicht mehr genug und werden von ihren Herren fortgejagt. Aber die verjagten Tiere treffen sich rein zufällig und beschließen, zusammen zu bleiben. Ihr Wahlspruch lautet: "Was besseres als den Tod finden wir überall". Sie fassen einen Plan und wollen Stadtmusikanten in Bremen werden. Aber es kommt alles anders als geplant, und nachdem sie sehr geschickt die Räuber aus einem Waldhaus vertrieben haben, ziehen sie selbst dort ein. Als ein Räuber zurückkehrt, um die Lage zu erforschen, verpassen die Tiere dem Räuber in genialer Zusammenarbeit einen ordentlichen Denkzettel und keiner der Räuber traut sich jemals mehr zurück. Die Tiere aber leben nun in froher Eintracht und singen für ihr Leben gern
Sa, 11.6.2016, 20:00
Schlagersüßtafel - Eine heiter besinnliche innerdeutsche Komödie
Ein Theaterstück von Johannes Galli
Hildegard aus dem Westen trifft Cornelia aus dem Osten. Sie hatten sich schon einmal kennengelernt, in der 70ern. Damals war Hildegard in die DDR gereist und wurde von Cornelia begeistert im real existierenden Sozialismus geschult… Lassen Sie sich mitreißen mit aktuellem Witz und rührender Stimmung in eine spannende alte und neue Zeit! Eine Erfahrung haben beide gemacht: Im Vordergrund steht nicht das System sondern der Mensch.

Es spielen Elisabeth Letocha und Antje Kühndorf
Sa, 11.6.2016, 20:00
Vor uns die Sintflut
Liebe Kabarett- Freunde
haben Sie schon einen Platz auf der Arche Noah gebucht,
oder auf einem anderen Schiff?
Die Sintflut wird kommen. Das Wasser der Ozeane steigt und steigt.
Sie können nur fliehen auf ein Schiff oder auf den Mount Everest.
Bevor ihnen das Wasser bis zum Hals steht,
kommen sie vor der Sintflut in die "Sinnflut".
Sie sehen im Kabarett das aktuell politische Programm
" Vor uns die Sintflut".
Wir geben ihnen Lebenshilfe und Tipps zum weiterleben.
Mit viel Humor und Heiterkeit können sie sich ins neue Leben retten.
In diesem Programm stimmt jedes Wort da werden
wir es pointiert politisch auf den Punkt bringen.
ca. 90 Minuten mit Pause
 
So, 12.6.2016, 17:00
Cello in Concert
Studierende der Klasse Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt
Naoko Sonoda, Klavier

Werke von L. van Beethoven, J. Brahms und H. Villa-Lobos

Achtung: Beginn 1. Konzerthälfte 17:00 Uhr, Beginn zweite Konzerthälfte 19:00 Uhr

Preis: Freier Eintritt
So, 12.6.2016, 15:00
Macbeth
Oper von Giuseppe Verdi in vier Akten
Text von Francesco Maria Piave
UA Florenz 1847/Paris 1865

Der schottische Edelmann Macbeth trifft auf eine Gruppe Hexen, die ihm eine merkwürdige Prophezeiung machen: Sie weissagen ihm die Ernennung zum Herrn von Cawdor und als nächsten Schritt die Königskrone. Als sich die erste Vorhersage kurz darauf ohne sein Zutun erfüllt, zieht Macbeth – von seiner Ehefrau angestachelt – eine fatale Konsequenz: Er nutzt die Anwesenheit des Königs, der als Gast in sein Haus gekommen ist, um ihn im Schlaf heimtückisch zu ermorden. Da es ihm gelingt, den Verdacht von sich abzulenken, erlangt Macbeth tatsächlich die ersehnte Königswürde. Von da an geraten er und Lady Macbeth in eine Spirale von Gewalt, Schuld und Wahnsinn. Der wiederum von den Hexen prophezeite Niedergang ist jedoch nicht aufzuhalten.
 
So, 12.6.2016, 17:00
Soiree in der Altenburg – "Weimarer Beststudenten"
Lydia Rinecker, Viola (Weimar) | Dániel Villányi, Klavier (Weimar)

J. S. Bach:
Sonate G-Dur für Viola da Gamba und Cembalo (BWV 1027)
Sonate D-Dur (BWV 1028)
Sonate g-Moll (BWV 1029)
F. Schubert: Sonate für Arpeggione und Klavier

Veranstalter: Franz-Liszt-Zentrum

Preis: 12 Euro, ermäßigt: 8 Euro
 
So, 12.6.2016, 11:00
10. Philharmonisches Kammerkonzert
Klavierquintette von César Franck und Antonín Dvorak

Tickets 15,50 EUR | 12,50 EUR (erm.)
 
So, 12.6.2016, 11:00
Bremer Stadtmusikanten
Kindertheater
Ein alter Esel, ein müder Hund, eine verbitterte Katze und ein zäher Hahn leisten für den Menschen nicht mehr genug und werden von ihren Herren fortgejagt. Aber die verjagten Tiere treffen sich rein zufällig und beschließen, zusammen zu bleiben. Ihr Wahlspruch lautet: "Was besseres als den Tod finden wir überall". Sie fassen einen Plan und wollen Stadtmusikanten in Bremen werden. Aber es kommt alles anders als geplant, und nachdem sie sehr geschickt die Räuber aus einem Waldhaus vertrieben haben, ziehen sie selbst dort ein. Als ein Räuber zurückkehrt, um die Lage zu erforschen, verpassen die Tiere dem Räuber in genialer Zusammenarbeit einen ordentlichen Denkzettel und keiner der Räuber traut sich jemals mehr zurück. Die Tiere aber leben nun in froher Eintracht und singen für ihr Leben gern
Mo, 13.6.2016, 20:00
„Ehe es kracht“ oder „Zwei sind nicht immer eins“
"Männer und Frauen passen eben nicht zusammen" meinte der berühmte Loriot.

Aus diesem Grund heißt es in dem Programm "Ehe es kracht" oder "Zwei sind nicht immer eins". Wie oft wird geheiratet, gestritten und geschieden - vieles kann aber verhindert werden, zum Streit muss es nicht immer kommen, auch nicht zum Auseinandergehen. Es sind humorvolle und kabarettistische Szenen verbunden mit Liedern, gespielt und dargeboten von 4 Schauspielern und 1 Pianist.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Di, 14.6.2016, 19:30
Alte Musik im Konzert
Studierende des Instituts für Alte Musik

Werke des 16.-18. Jahrhunderts

Preis: Freier Eintritt
 
Di, 14.6.2016, 18:30
Deutsch-Russisches Jugendkonzert
Abschlusskonzert der Deutsch-Russischen Jugendkonzerte mit jungen Virtuosen aus dem St. Petersburg Konservatorium und dem Musikgymnasium

Veranstalter: Musikgymnasium Schloss Belvedere

Preis: Freier Eintritt
 
Mi, 15.6.2016, 19:30
Flöte im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Wally Hase
Sophio Gigineishvili, Klavier

Werke von F. Schubert, C. Debussy, S. Prokofjew u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Mi, 15.6.2016, 18:00
Musikpädagogische Vortragsreihe
Prof. Dr. Oliver Krämer, Vortrag

"Adornos Anweisungen zum Hören neuer Musik - neu gelesen aus postmoderner Perspektive"

Im Klostergebäude Am Palais, Raum 312

Preis: Freier Eintritt
Mi, 15.6.2016, 20:00
Orpheus - one man musical
One Man Musical
Ein Mann liebt eine Frau. Und sie liebt ihn. Bis sich der Teufel einmischt. Doch der Mann ist mutig, geht für sie durch die Hölle und gewinnt sie zurück. Alles scheint gut zu werden, da macht er einen verhängnisvollen Fehler. Ja, Männer sind ungeduldig…

Krispin Wich singt und spielt sich, begleitet von seiner Gitarre, sehnsuchtsvoll, verzweifelt, leidenschaftlich durch die dramatische Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike und verleiht dem Stück mit augenzwinkerndem Humor und den live gesungenen Songs eine wundersame Leichtigkeit. So unterhaltsam hat man diesen Mythos wohl nicht erwartet.


Mi, 15.6.2016, 20:00
Was weg ist, brummt nicht mehr
ein (ver-)lustiger Abend von und mit Roby Mörre
Die gute alte Rentnerbank, die Tugend der Geduld oder der gesunde Nachtschlaf, es gibt Dinge, die verschwinden einfach aus unserem Leben.
Der bekannte mdr-Moderator Robby Mörre („Auf schmaler Spur“) widmet ihnen in seinem ersten Kabarett-Soloprogramm einen würdigen Nachruf. Und setzt beim prophetischen Blick in die Zukunft Dinge wie den Brieföffner oder den deutschen Schrebergärtner gleich mit auf die Liste der bedrohten Arten.

ca. 90 min mit Pause
 
Do, 16.6.2016, 16:00
Bachelorkonzert Fagott
Adrian von Oppeln-Bronikowski, Fagott (Klasse Prof. Frank Forst)
Yukiko Sano und Thomas Wellen, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 16.6.2016, 17:00
Masterkonzert Fagott
Laia Magri Pont, Fagott (Klasse Prof. Frank Forst)
Yukiko Sano und Thomas Wellen, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 16.6.2016, 19:30
Posaune im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Christian Sprenger
Iva Navratova, Klavier

Werke von L. Grøndahl, F. David, G.B. Pergolesi, H. Dutilleux u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 16.6.2016, 19:30
Violine im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Dr. Friedemann Eichhorn
Prof. Bettina Born und Oxsana Andriyenko, Klavier

Preis: Freier Eintritt
Do, 16.6.2016, 20:00
11. Sinfoniekonzert:
Joana Mallwitz / Gabriel Schwabe
Philharmonisches Orchester Erfurt
Joana Mallwitz, Dirigentin
Gabriel Schwabe, Violoncello

Leonard Bernstein: Ouvertüre zu Candide
Friedrich Gulda: Konzert für Violoncello und Blasorchester
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps

Den brillanten Auftakt zum Abschlusskonzert der Saison gibt die Candide-Ouvertüre von Leonard Bernstein. Wie dieser liebte Friedrich Gulda die Provokation als Grenzgänger zwischen E- und U-Musik. In seinem Cellokonzert präsentiert er eine abenteuerliche Stilmischung aus Rock, Blasmusik, Jazz und Klassik. Mit Le sacre du printemps ging 1913 in Paris einer der großen Skandale der Theatergeschichte über die Bühne. Igor Strawinsky schuf mit diesem Ballett eine völlig neue, vom Rhythmus beherrschte Klangwelt – und ein modernes Bravourstück bis heute.

Einf
 
Do, 16.6.2016, 12:30
Mittagskonzert
Zu allen Sinfoniekonzerten (mit Ausnahme des 2. Sinfoniekonzerts) findet jeweils donnerstags 12.30 Uhr ein Mittagskonzert mit Ausschnitten aus dem abendlichen Konzertprogramm statt.

Kostenlose Zählkarten werden am Veranstaltungstag ab 10 Uhr im Besucherservice (Eingang Martinsgasse) ausgegeben.

Eintritt frei, Zählkarte erforderlich - erhältlich ab 10 Uhr an der Vorverkaufskasse, Eingang Martinsgasse
Do, 16.6.2016, 18:00
Einer trage des anderen Lust
25 Jahre Erdgeschichte sind eine kurze Zeit. 25 Jahre können aber auch ganz schön lang sein. In einer Ehe zum Beispiel. Inge und Karl-Heinz wissen ein Lied davon zu singen. Das heißt, sie wüssten eines davon zu singen. Wenn sie singen könnten. Können sie aber nicht. Oft genug können sie ja nicht mal miteinander reden. Beste Voraussetzungen also für eine rauschende Silberhochzeitsparty!

70 min ohne Pause
Do, 16.6.2016, 20:00
Frosch mich
Eine freche Beziehungskomödie
Princy, jung, hübsch und ziemlich kokett, verspielt leichtfertig das Kostbarste was sie hat, die goldene Kugel, die Vater ihr geschenkt hat.

Da begegnet sie Froggy, einem Gullimann, dem seine Mutter noch ziemlich im Nacken sitzt. Um das Verlorene wiederzubekommen, verspricht sie, mit ihm Essen zu gehen, ein Gläschen mit ihm zu trinken und zu tun, was sich sonst noch so ergibt…. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf und schon allzu bald lösen sich die Träume und Illusionen des Verliebtseins im nüchternen Beziehungsalltag auf……

Doch wie alle Märchen endet auch diese Geschichte hoffnungsvoll. Quak!

Gerne können Sie uns für Ihre Veranstaltung exklusiv buchen. Es ist sowohl für die Kleinkunstszene als auch für Feiern aller Art hervorragend geeignet. Wir kommen zu Ihnen, zur Firmenfeier, Geb
 
Fr, 17.6.2016, 19:30
Bachelorkonzert Viola
Christina Voigt, Viola (Klasse Prof. Erich Krüger)
Ludmilla Kogan, Klavier

Werke von J.S. Bach, J. Brahms und D. Schostakowitsch

Preis: Freier Eintritt
 
Fr, 17.6.2016, 19:30
Gesangsabend - POWERFRAUEN VOL. 2
Studierende der Klasse Sabine Lahm

Preis: Freier Eintritt
Fr, 17.6.2016, 20:00
11. Sinfoniekonzert:
Joana Mallwitz / Gabriel Schwabe
Philharmonisches Orchester Erfurt
Joana Mallwitz, Dirigentin
Gabriel Schwabe, Violoncello

Leonard Bernstein: Ouvertüre zu Candide
Friedrich Gulda: Konzert für Violoncello und Blasorchester
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps

Den brillanten Auftakt zum Abschlusskonzert der Saison gibt die Candide-Ouvertüre von Leonard Bernstein. Wie dieser liebte Friedrich Gulda die Provokation als Grenzgänger zwischen E- und U-Musik. In seinem Cellokonzert präsentiert er eine abenteuerliche Stilmischung aus Rock, Blasmusik, Jazz und Klassik. Mit Le sacre du printemps ging 1913 in Paris einer der großen Skandale der Theatergeschichte über die Bühne. Igor Strawinsky schuf mit diesem Ballett eine völlig neue, vom Rhythmus beherrschte Klangwelt – und ein modernes Bravourstück bis heute.

Einf
Fr, 17.6.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Fr, 17.6.2016, 20:00
Frosch mich
Eine freche Beziehungskomödie
Princy, jung, hübsch und ziemlich kokett, verspielt leichtfertig das Kostbarste was sie hat, die goldene Kugel, die Vater ihr geschenkt hat.

Da begegnet sie Froggy, einem Gullimann, dem seine Mutter noch ziemlich im Nacken sitzt. Um das Verlorene wiederzubekommen, verspricht sie, mit ihm Essen zu gehen, ein Gläschen mit ihm zu trinken und zu tun, was sich sonst noch so ergibt…. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf und schon allzu bald lösen sich die Träume und Illusionen des Verliebtseins im nüchternen Beziehungsalltag auf……

Doch wie alle Märchen endet auch diese Geschichte hoffnungsvoll. Quak!

Gerne können Sie uns für Ihre Veranstaltung exklusiv buchen. Es ist sowohl für die Kleinkunstszene als auch für Feiern aller Art hervorragend geeignet. Wir kommen zu Ihnen, zur Firmenfeier, Geb
 
Sa, 18.6.2016, 19:30
"Vater unser im Himmelreich"
Susanne Kuster, Flöte | Claudio Novati, Orgel
Kammerchor der Hochschule
Prof. Jürgen Puschbeck, Leitung

Uraufführung von Niklas Hoffmann (Weimar) sowie Werke von J. Gallus, J. Bach, F. Liszt, M. Reger u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 18.6.2016, 19:30
Bachelorkonzert Oboe
Valentin Krämer, Oboe (Klasse Prof. Matthias Bäcker)
Sophio Gigineishvili, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 18.6.2016, 19:30
Bachelorkonzert Viola
Fabian Lindner, Viola (Klasse Prof. Erich Krüger und Ditte Leser)
Ludmilla Kogan, Klavier

Werke von T. Vitali, C. Franck und J. Brahms

Preis: Freier Eintritt
Sa, 18.6.2016, 20:00
Frosch mich
Eine freche Beziehungskomödie
Princy, jung, hübsch und ziemlich kokett, verspielt leichtfertig das Kostbarste was sie hat, die goldene Kugel, die Vater ihr geschenkt hat.

Da begegnet sie Froggy, einem Gullimann, dem seine Mutter noch ziemlich im Nacken sitzt. Um das Verlorene wiederzubekommen, verspricht sie, mit ihm Essen zu gehen, ein Gläschen mit ihm zu trinken und zu tun, was sich sonst noch so ergibt…. Das Verhängnis nimmt seinen Lauf und schon allzu bald lösen sich die Träume und Illusionen des Verliebtseins im nüchternen Beziehungsalltag auf……

Doch wie alle Märchen endet auch diese Geschichte hoffnungsvoll. Quak!

Gerne können Sie uns für Ihre Veranstaltung exklusiv buchen. Es ist sowohl für die Kleinkunstszene als auch für Feiern aller Art hervorragend geeignet. Wir kommen zu Ihnen, zur Firmenfeier, Geb
 
Sa, 18.6.2016, 16:00
Rotkäppchen
Märchentheater ab 3 Jahre
Rotkäppchen wird trotz Warnung der Mutter vom gierigen Wolf verführt und verschlungen, sogar die Großmutter wird gegessen.Doch die weise großmutter weiß: ” egal wie dunkel es auch ist, es gibt immer ein bisschen Licht” zum Glück werden sie beide vom tapferen Jäger gerettet und feiern so ihr neues Leben mit einem großen Fest.
 
So, 19.6.2016, 19:30
Gitarre im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Christiane Spannhoff

Musik aus verschiedenen Stilepochen für Gitarre solo und Kammermusik

Preis: Freier Eintritt
 
So, 19.6.2016, 19:30
Tage der Kammermusik
"KammerMosaik"
Es spielen Studierende der Institute für Tasteninstrumente, Streichinstrumente und Harfe, Blasinstrumente und Schlagwerk sowie Gitarre

Preis: Freier Eintritt
 
So, 19.6.2016, 19:30
Südthüringisches Kammerorchester
Das Südthüringische Kammerorchester spielt " Kompositionen von und für gekrönte Häupter ".

Zur Aufführung gelangen Werke von Moritz Landgraf von Hessen, Kaiser Leopold I, Franz von Biber, Friedrich II, Johann Joachim Quantz, Johann Ernst Prinz von Sachsen-Weimar und Joseph Haydn.

Karten sind unter Stiftung Südthüringisches Kammerorchester erhältlich
 
Mo, 20.6.2016, 19:30
Neue Kompositionen
Werke von Studierenden der Kompositionsklasse Prof. Michael Obst/ Dr. Ulrich Kreppein

Es spielen Studierende der Hochschule

Preis: Freier Eintritt
 
Mo, 20.6.2016, 16:00
Tage der Kammermusik
"KammerMosaik"
Es spielen Studierende der Institute für Tasteninstrumente, Streichinstrumente und Harfe, Blasinstrumente und Schlagwerk sowie Gitarre

Preis: Freier Eintritt
Mo, 20.6.2016, 20:00
„Das überleben wir“
Zwei Damen begeben sich in das Abenteuer Politik. Nichts mit Ruhesitz. im wahrsten Sinne des Wortes pointiertes politisches Kabarett. Die Damen des Programms und ein mitspielender Musiker bringen die politischen Themen auf den Punkt. Sie sind mal Showgirls, Krankenschwestern, Omis, Bundestagsabgeordnete- ein ganzes Spektrum komischer Typen und Figuren.

Es wird mit den beiden Damen Astrid Frühbote und Heidi Burkhardt ein vergnüglicher, humorvoller intelligenter Abend.
Sollten Sie mehr wissen wollen, gehen sie rein, schauen sie zu.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Di, 21.6.2016, 19:30
Fakultätskonzert
Studierende der Fakultät I (Orchesterinstrumente, Gitarre und Gesang)

Preis: Freier Eintritt
Di, 21.6.2016, 20:00
EheJubel
Versilberte Hochzeit
Endlich: Der dritte Teil der Kultserie! Die beiden „Ehekracher“ Wilma und Willi haben 25 Jahre durchgehalten und wollen nun mit dem Fest der Silbernen Hochzeit ihre Ehe bejubeln. Doch gibt es Grund dafür?

Ihre gemeinsame Rückschau nämlich könnte gegensätzlicher kaum ausfallen. War ihre Ehe am Ende vielleicht nur ein schrecklicher Irrtum?

Tief greifen sie wieder in die Schatzkiste der Streitlust und hauen sich, gemäß ihrem Motto, „Witze halten die Ehe am Leben“, gegenseitig ihre kleinen Gemeinheiten um die Ohren.

Die beiden Erzkomödianten geben noch einmal alles. Am Ende freilich schließt, wie könnte es anders sein, wie in einem Märchen, die Liebe einen Kreis um das Paar….

Es spielen: Andrea Weber und Krispin Wich
Di, 21.6.2016, 20:00
Vor uns die Sintflut
Liebe Kabarett- Freunde
haben Sie schon einen Platz auf der Arche Noah gebucht,
oder auf einem anderen Schiff?
Die Sintflut wird kommen. Das Wasser der Ozeane steigt und steigt.
Sie können nur fliehen auf ein Schiff oder auf den Mount Everest.
Bevor ihnen das Wasser bis zum Hals steht,
kommen sie vor der Sintflut in die "Sinnflut".
Sie sehen im Kabarett das aktuell politische Programm
" Vor uns die Sintflut".
Wir geben ihnen Lebenshilfe und Tipps zum weiterleben.
Mit viel Humor und Heiterkeit können sie sich ins neue Leben retten.
In diesem Programm stimmt jedes Wort da werden
wir es pointiert politisch auf den Punkt bringen.
ca. 90 Minuten mit Pause
Di, 21.6.2016, 20:00
„Ehe es kracht“ oder „Zwei sind nicht immer eins“
"Männer und Frauen passen eben nicht zusammen" meinte der berühmte Loriot.

Aus diesem Grund heißt es in dem Programm "Ehe es kracht" oder "Zwei sind nicht immer eins". Wie oft wird geheiratet, gestritten und geschieden - vieles kann aber verhindert werden, zum Streit muss es nicht immer kommen, auch nicht zum Auseinandergehen. Es sind humorvolle und kabarettistische Szenen verbunden mit Liedern, gespielt und dargeboten von 4 Schauspielern und 1 Pianist.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Mi, 22.6.2016, 19:30
Cello im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Tim Stolzenburg
Eva Sperl, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Mi, 22.6.2016, 17:30
Podium Schulmusik | Kirchenmusik
Konzert mit Studierenden des Instituts für Musikpädagogik und Kirchenmusik

Preis: Freier Eintritt
Mi, 22.6.2016, 20:00
Orpheus - one man musical
One Man Musical
Ein Mann liebt eine Frau. Und sie liebt ihn. Bis sich der Teufel einmischt. Doch der Mann ist mutig, geht für sie durch die Hölle und gewinnt sie zurück. Alles scheint gut zu werden, da macht er einen verhängnisvollen Fehler. Ja, Männer sind ungeduldig…

Krispin Wich singt und spielt sich, begleitet von seiner Gitarre, sehnsuchtsvoll, verzweifelt, leidenschaftlich durch die dramatische Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike und verleiht dem Stück mit augenzwinkerndem Humor und den live gesungenen Songs eine wundersame Leichtigkeit. So unterhaltsam hat man diesen Mythos wohl nicht erwartet.


 
Do, 23.6.2016, 19:30
Masterkonzert Flöte
Fátima Jiménez Agüero, Flöte (Klasse Prof. Wally Hase)

Werke von W. A. Mozart, J. S. Bach, T. Takemitsu u.a.

Preis: Freier Eintritt
 
Do, 23.6.2016, 19:30
Orgel im Konzert
Improvisation an mehreren Orgeln
Abschlusskonzert des Kurses Hans Christian Martin / Dr. Alexander F. Grychtolik und Studierende

Preis: Freier Eintritt
Do, 23.6.2016, 20:00
Frauenhochsaison
Zwei Männer, eine Bühne voller Frauenkostümen und die über allem schwebende Frage: „Wie kommen wir hier raus?“

Karl Knall, alias Prof. Dr. Senfstößel, und Hartmut Harrer versuchen, ihr verloren gegangenes männliches Kraftpotential wieder zu gewinnen. Dabei fordern sie sich in heißen Verkleidungen und scharfen Dialogen zu immer neuen Duellen heraus.
In diesem doppelbödigen Spiel gelingt es ihnen schließlich, einen völlig überraschenden Ausweg aus männlichen Zwängen zu finden.Eine ebenso spannende wie ausgesprochen unterhaltsame Begegnung zweier Männer, die um wirkliche Freiheit ringen.
Do, 23.6.2016, 18:00
Otto Reutter Liedernachmittag
"In 50 Jahren ist alles vorbei"
Die schönsten Couplets des großen humoristen Otto Reutter präsentiert von Heidi Burkhardt und Ekkehard Schütz



Fr, 24.6.2016, 20:00
Frauenhochsaison
Zwei Männer, eine Bühne voller Frauenkostümen und die über allem schwebende Frage: „Wie kommen wir hier raus?“

Karl Knall, alias Prof. Dr. Senfstößel, und Hartmut Harrer versuchen, ihr verloren gegangenes männliches Kraftpotential wieder zu gewinnen. Dabei fordern sie sich in heißen Verkleidungen und scharfen Dialogen zu immer neuen Duellen heraus.
In diesem doppelbödigen Spiel gelingt es ihnen schließlich, einen völlig überraschenden Ausweg aus männlichen Zwängen zu finden.Eine ebenso spannende wie ausgesprochen unterhaltsame Begegnung zweier Männer, die um wirkliche Freiheit ringen.
Fr, 24.6.2016, 20:00
„Ehe es kracht“ oder „Zwei sind nicht immer eins“
"Männer und Frauen passen eben nicht zusammen" meinte der berühmte Loriot.

Aus diesem Grund heißt es in dem Programm "Ehe es kracht" oder "Zwei sind nicht immer eins". Wie oft wird geheiratet, gestritten und geschieden - vieles kann aber verhindert werden, zum Streit muss es nicht immer kommen, auch nicht zum Auseinandergehen. Es sind humorvolle und kabarettistische Szenen verbunden mit Liedern, gespielt und dargeboten von 4 Schauspielern und 1 Pianist.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Sa, 25.6.2016, 19:30
Cello im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Maria Luise Leihenseder-Ewald
Eva Sperl, Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 25.6.2016, 19:30
Tage der Kammermusik
"KammerMosaik"
Es spielen Studierende der Institute für Tasteninstrumente, Streichinstrumente und Harfe, Blasinstrumente und Schlagwerk sowie Gitarre

Preis: Freier Eintritt
 
Sa, 25.6.2016, 18:00
Gottesdienst auf der Wartburg
Sa, 25.6.2016, 20:00
Frauenhochsaison
Zwei Männer, eine Bühne voller Frauenkostümen und die über allem schwebende Frage: „Wie kommen wir hier raus?“

Karl Knall, alias Prof. Dr. Senfstößel, und Hartmut Harrer versuchen, ihr verloren gegangenes männliches Kraftpotential wieder zu gewinnen. Dabei fordern sie sich in heißen Verkleidungen und scharfen Dialogen zu immer neuen Duellen heraus.
In diesem doppelbödigen Spiel gelingt es ihnen schließlich, einen völlig überraschenden Ausweg aus männlichen Zwängen zu finden.Eine ebenso spannende wie ausgesprochen unterhaltsame Begegnung zweier Männer, die um wirkliche Freiheit ringen.
Sa, 25.6.2016, 16:00
Hans im Glück
MitSpielTheater
Hans erhält von seinem Meister einen großen Klumpen Gold. Nun heißt es für Hans: “Hinaus ins Leben und sich bewähren.“ Dabei lässt Hans frohen Mutes alles los, das ihn beschweren will und tauscht das Gold gegen ein Pferd, eine Kuh, ein Schwein, eine Gans und einen Schleifstein. Er erlebt Dinge, die man mit Gold nicht kaufen kann und merkt, dass das Glück nur zu fassen ist, wenn die Hände frei sind. So lässt er noch den Stein in einen Brunnen fallen. Befreit von aller Last kommt Hans nach Hause zurück. Er weiß nun: “Das Glück schaut nur bei dem herein, der dafür auch ganz offen ist.”
Sa, 25.6.2016, 20:00
Kabarett der 20er Jahre
mit G. Lenhardt, Ekkehard Schütz
Eine Hommage an
die "Goldenen 20er Jahre"
mit Sketchen und Tönen im 3/4 als auch im 4/4 Takt u.a. von Kurt Tucholsky
alias Peter Panter alias Theobald Tiger. Skurril, komisch und humorvoll. Mit diesem Programm erinnern wir an die Geburtsstunde des politischen
Kabaretts in den 20er Jahren in Berlin.

70 min ohne Pause
 
So, 26.6.2016, 11:00
Flöte im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Ulf-Dieter Schaaff
Thomas Wellen, Klavier

Werke für Flöte und Klavier

Preis: Freier Eintritt
 
So, 26.6.2016, 19:30
Klavier im Konzert
Studierende der Klasse Prof. Gerlinde Otto

Preis: Freier Eintritt
 
So, 26.6.2016, 19:30
Tage der Kammermusik
"KammerMosaik"
Es spielen Studierende der Institute für Tasteninstrumente, Streichinstrumente und Harfe, Blasinstrumente und Schlagwerk sowie Gitarre

Preis: Freier Eintritt
So, 26.6.2016, 11:00
Hans im Glück
MitSpielTheater
Hans erhält von seinem Meister einen großen Klumpen Gold. Nun heißt es für Hans: “Hinaus ins Leben und sich bewähren.“ Dabei lässt Hans frohen Mutes alles los, das ihn beschweren will und tauscht das Gold gegen ein Pferd, eine Kuh, ein Schwein, eine Gans und einen Schleifstein. Er erlebt Dinge, die man mit Gold nicht kaufen kann und merkt, dass das Glück nur zu fassen ist, wenn die Hände frei sind. So lässt er noch den Stein in einen Brunnen fallen. Befreit von aller Last kommt Hans nach Hause zurück. Er weiß nun: “Das Glück schaut nur bei dem herein, der dafür auch ganz offen ist.”
Mo, 27.6.2016, 20:00
„Das überleben wir“
Zwei Damen begeben sich in das Abenteuer Politik. Nichts mit Ruhesitz. im wahrsten Sinne des Wortes pointiertes politisches Kabarett. Die Damen des Programms und ein mitspielender Musiker bringen die politischen Themen auf den Punkt. Sie sind mal Showgirls, Krankenschwestern, Omis, Bundestagsabgeordnete- ein ganzes Spektrum komischer Typen und Figuren.

Es wird mit den beiden Damen Astrid Frühbote und Heidi Burkhardt ein vergnüglicher, humorvoller intelligenter Abend.
Sollten Sie mehr wissen wollen, gehen sie rein, schauen sie zu.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
Di, 28.6.2016, 18:30
"Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg"
Große Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner
 
Di, 28.6.2016, 20:00
GASTSPIEL - Liedermacher Festival
Alexander Wolfrum, Reiner Rumpf, Charlie Reinhard. Lieder unterschiedlichster Couleur, handgemacht, selbst erdacht mit “Zwischendurch-Kabarett“, urkomisch, leicht amüsant bis ernst, hintergründig, poetisch, witzig pointiert mit dem Zeitgeist auf Kriegsfuß,- eben Lieder, die das Leben schreibt.
Di, 28.6.2016, 20:00
„Das überleben wir“
Zwei Damen begeben sich in das Abenteuer Politik. Nichts mit Ruhesitz. im wahrsten Sinne des Wortes pointiertes politisches Kabarett. Die Damen des Programms und ein mitspielender Musiker bringen die politischen Themen auf den Punkt. Sie sind mal Showgirls, Krankenschwestern, Omis, Bundestagsabgeordnete- ein ganzes Spektrum komischer Typen und Figuren.

Es wird mit den beiden Damen Astrid Frühbote und Heidi Burkhardt ein vergnüglicher, humorvoller intelligenter Abend.
Sollten Sie mehr wissen wollen, gehen sie rein, schauen sie zu.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
Mi, 29.6.2016, 20:00
Orpheus - one man musical
One Man Musical
Ein Mann liebt eine Frau. Und sie liebt ihn. Bis sich der Teufel einmischt. Doch der Mann ist mutig, geht für sie durch die Hölle und gewinnt sie zurück. Alles scheint gut zu werden, da macht er einen verhängnisvollen Fehler. Ja, Männer sind ungeduldig…

Krispin Wich singt und spielt sich, begleitet von seiner Gitarre, sehnsuchtsvoll, verzweifelt, leidenschaftlich durch die dramatische Liebesgeschichte von Orpheus und Eurydike und verleiht dem Stück mit augenzwinkerndem Humor und den live gesungenen Songs eine wundersame Leichtigkeit. So unterhaltsam hat man diesen Mythos wohl nicht erwartet.


Mi, 29.6.2016, 20:00
Vor uns die Sintflut
Liebe Kabarett- Freunde
haben Sie schon einen Platz auf der Arche Noah gebucht,
oder auf einem anderen Schiff?
Die Sintflut wird kommen. Das Wasser der Ozeane steigt und steigt.
Sie können nur fliehen auf ein Schiff oder auf den Mount Everest.
Bevor ihnen das Wasser bis zum Hals steht,
kommen sie vor der Sintflut in die "Sinnflut".
Sie sehen im Kabarett das aktuell politische Programm
" Vor uns die Sintflut".
Wir geben ihnen Lebenshilfe und Tipps zum weiterleben.
Mit viel Humor und Heiterkeit können sie sich ins neue Leben retten.
In diesem Programm stimmt jedes Wort da werden
wir es pointiert politisch auf den Punkt bringen.
ca. 90 Minuten mit Pause
Do, 30.6.2016, 20:00
Froschkönig für Erwachsene
Das Beziehungsmärchen
nach einer Idee von Johannes Galli
Eine moderne, lustvolle Interpretation des ewigen Themas Mann- Frau, die die Sache ziemlich auf den Punkt bringt: Männer sind Frösche und warten auf die Frau, die sie zum richtigen Zeitpunkt und mit der nötigen Power an die Wand klatschen. Dann wird sich zeigen, ob sie die Chance nutzen Prinzen zu werden, oder ob sie lieber Frösche bleiben.

Tauchen Sie ein in das Beziehungsgeschehen zwischen Mann und Frau. Und tauchen Sie erheitert, erfrischt und berührt wieder auf...

Krispin Wich spielt und erzählt, dass es eine wahre Freude ist.
Do, 30.6.2016, 18:00
Otto Reutter Liedernachmittag
"In 50 Jahren ist alles vorbei"
Die schönsten Couplets des großen humoristen Otto Reutter präsentiert von Heidi Burkhardt und Ekkehard Schütz



Fr, 1.7.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Fr, 1.7.2016, 20:30
Froschkönig für Erwachsene
Das Beziehungsmärchen
nach einer Idee von Johannes Galli
Eine moderne, lustvolle Interpretation des ewigen Themas Mann- Frau, die die Sache ziemlich auf den Punkt bringt: Männer sind Frösche und warten auf die Frau, die sie zum richtigen Zeitpunkt und mit der nötigen Power an die Wand klatschen. Dann wird sich zeigen, ob sie die Chance nutzen Prinzen zu werden, oder ob sie lieber Frösche bleiben.

Tauchen Sie ein in das Beziehungsgeschehen zwischen Mann und Frau. Und tauchen Sie erheitert, erfrischt und berührt wieder auf...

Krispin Wich spielt und erzählt, dass es eine wahre Freude ist.
 
Sa, 2.7.2016, 20:00
Museumsnacht auf der Wartburg
Jährlich besuchen 350.000 Menschen aus aller Welt die Wartburg…
Wer ausgetretene Touristenpfade scheut, sollte sich den 2. Juli vormerken. Hier öffnen sich nach dem turbulenten Tagesbetrieb die Tore und die Zugbrücke zur Museumsnacht, bei der es allerdings keineswegs schläfrig zugehen wird.
Standen Sie schon einmal auf dem hohen Bergfried und sahen von dort aus die Sonne über den blaugrauen Höhen untergehen? Oder möchten Sie vielleicht das Gruselgefühl derer nacherleben, die einst ins düstere Burgverlies abgeseilt wurden? Sowohl das Eine als auch das Andere ist an diesem Abend drin, doch vor allem kann in den heiligen Hallen des Palas und in den Schatzkammern des Museums gelustwandelt werden, genußvoll unterbrochen nur von kleinen Konzerten und interessanten Sonderführungen.
Schauen Sie
Sa, 2.7.2016, 20:30
Froschkönig für Erwachsene
Das Beziehungsmärchen
nach einer Idee von Johannes Galli
Eine moderne, lustvolle Interpretation des ewigen Themas Mann- Frau, die die Sache ziemlich auf den Punkt bringt: Männer sind Frösche und warten auf die Frau, die sie zum richtigen Zeitpunkt und mit der nötigen Power an die Wand klatschen. Dann wird sich zeigen, ob sie die Chance nutzen Prinzen zu werden, oder ob sie lieber Frösche bleiben.

Tauchen Sie ein in das Beziehungsgeschehen zwischen Mann und Frau. Und tauchen Sie erheitert, erfrischt und berührt wieder auf...

Krispin Wich spielt und erzählt, dass es eine wahre Freude ist.
Sa, 2.7.2016, 20:00
„Ehe es kracht“ oder „Zwei sind nicht immer eins“
"Männer und Frauen passen eben nicht zusammen" meinte der berühmte Loriot.

Aus diesem Grund heißt es in dem Programm "Ehe es kracht" oder "Zwei sind nicht immer eins". Wie oft wird geheiratet, gestritten und geschieden - vieles kann aber verhindert werden, zum Streit muss es nicht immer kommen, auch nicht zum Auseinandergehen. Es sind humorvolle und kabarettistische Szenen verbunden mit Liedern, gespielt und dargeboten von 4 Schauspielern und 1 Pianist.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
 
So, 3.7.2016, 15:00
Katholischer Gottesdienst am Elisabethplan unterhalb der Wartburg
Andacht
Geburtstag der Hl. Elisabeth
Mo, 4.7.2016, 20:00
„Das überleben wir“
Zwei Damen begeben sich in das Abenteuer Politik. Nichts mit Ruhesitz. im wahrsten Sinne des Wortes pointiertes politisches Kabarett. Die Damen des Programms und ein mitspielender Musiker bringen die politischen Themen auf den Punkt. Sie sind mal Showgirls, Krankenschwestern, Omis, Bundestagsabgeordnete- ein ganzes Spektrum komischer Typen und Figuren.

Es wird mit den beiden Damen Astrid Frühbote und Heidi Burkhardt ein vergnüglicher, humorvoller intelligenter Abend.
Sollten Sie mehr wissen wollen, gehen sie rein, schauen sie zu.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
Di, 5.7.2016, 20:00
Vor uns die Sintflut
Liebe Kabarett- Freunde
haben Sie schon einen Platz auf der Arche Noah gebucht,
oder auf einem anderen Schiff?
Die Sintflut wird kommen. Das Wasser der Ozeane steigt und steigt.
Sie können nur fliehen auf ein Schiff oder auf den Mount Everest.
Bevor ihnen das Wasser bis zum Hals steht,
kommen sie vor der Sintflut in die "Sinnflut".
Sie sehen im Kabarett das aktuell politische Programm
" Vor uns die Sintflut".
Wir geben ihnen Lebenshilfe und Tipps zum weiterleben.
Mit viel Humor und Heiterkeit können sie sich ins neue Leben retten.
In diesem Programm stimmt jedes Wort da werden
wir es pointiert politisch auf den Punkt bringen.
ca. 90 Minuten mit Pause
Mi, 6.7.2016, 20:00
Ausgemerkelt und Vergauckt
unverdrossen gegen die Politikverdrossenheit
von und mit Robby Mörre
mit Robby Mörre
Nach der Wende hieß es für uns, den demokratischen Wandel zu gestalten, heute erblicken wir erschaudernd die furchtbaren Gestalten des demographischen Wandels.
Doch Königin Angela I.an ihrem Berliner Hof sprach: In aufgeregten Zeiten regiert man das Land am besten ganz unaufgeregt. Und das Volk schlief sanft ein.
Höchste Zeit, dass einer daherkommt, um es wieder aufzuwecken.

60 min ohne Pause
Do, 7.7.2016, 18:00
Otto Reutter Liedernachmittag
"In 50 Jahren ist alles vorbei"
Die schönsten Couplets des großen humoristen Otto Reutter präsentiert von Heidi Burkhardt und Ekkehard Schütz



 
Sa, 9.7.2016, 19:30
MDR Musiksommer auf der Wartburg: Bläserquartett des MDR | Le Guay
"Vive la France!"
Bläserquartett des MDR
Claire-Marie Le Guay, Klavier

Jean Françaix: Quartett für Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate B-Dur KV 333
Maurice Ravel: "Ondine" aus "Gaspard de la Nuit"
André Caplet: Quintett

Französische Klang-Delikatessen bietet dieses Programm mit der Pianistin Claire-Marie Le Guay, die, vor 13 Jahren erstmals zu Gast, sich in diesem Jahr mit Musikern des MDR Sinfonieorchesters zusammengetan hat. André Caplets Quintett für Klavier und Bläserquartett gehört zu den Standardwerken einer Gattung, die so recht erst im späten 19. Jahrhundert und in Frankreich zur Blüte gelangte. Farbenreichtum im Klang, kunstvoller Tonsatz und Traditionsbewusstsein kennzeichnen die Komposition des auch als »Debussys Sekretär« in die Musikgeschichte eingegange
Sa, 9.7.2016, 20:00
„Ehe es kracht“ oder „Zwei sind nicht immer eins“
"Männer und Frauen passen eben nicht zusammen" meinte der berühmte Loriot.

Aus diesem Grund heißt es in dem Programm "Ehe es kracht" oder "Zwei sind nicht immer eins". Wie oft wird geheiratet, gestritten und geschieden - vieles kann aber verhindert werden, zum Streit muss es nicht immer kommen, auch nicht zum Auseinandergehen. Es sind humorvolle und kabarettistische Szenen verbunden mit Liedern, gespielt und dargeboten von 4 Schauspielern und 1 Pianist.

Programmdauer: 90 Minuten mit Pause
So, 10.7.2016, 18:00
Voices of Ashkenaz - Yiddish Summer Weimar Eröffnungskonzert
Voices of Ashkenaz interpretiert die gemeinsame Tradition jiddischer und deutscher Volkslieder neu. Gewachsen aus der Idee des Ensemble-Leiters Andreas Schmitges, verschmelzen die Voices of Ashkenaz seine Forschung mit der Erfahrung und Kunst von Weltklasse-Musikern. Das Ergebnis ist frische, zeitgenössische Musik, die das Beste des jiddischen und deutschen Folk-Revivals zusammenbringt. Besetzung. Michael Alpert (USA) - Gesang, Violine, Rahmentrommel Alan Bern (D/USA) - Akkordeon Thomas Fritze (D) - Kontrabass, Gitarre, Gesang Sveta Kundisch (IL/D) - Gesang Andreas Schmitges (D) - Gitarre, Mandoline, Gesang Deborah Strauss (USA) - Violine, Gesang Till Uhlmann (D) - Drehleier Vivien Zeller (D) - Violine Wir sind mehr als glücklich, Voices of Ashkenaz als Eröffnungskonzert des Yiddish Summer zu präsentieren!
OTHER MUSIC E.V. | Ernst-Kohl-Str. 23 | 99423 Weimar
So, 10.7.2016, 18:00
Yiddish Summer Weimar
Mehrwöchiges Festival in Weimar, das sich über 5 Wochen in Workshops, Konzerten, Jam Sessions, Tanz- und Theaterpremieren allen Facetten der jiddischen Kultur widmet. 2016 steht das Festival unter dem Motto "Bobe Mayses - Europäische Legenden und jiddische Grenzgänge" und legt damit einen Schwerpunkt auf Geschichten, Märchen und Theater aus dem osteuropäischen Judentum.
OTHER MUSIC E.V. | Ernst-Kohl-Straße 23 | 99423 Weimar
 
LISZT-MUSEUM
Vom Liszt-Haus zum Liszt-Museum
In Kooperation zwischen Klassik Stiftung Weimar und Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar hat sich das Liszt-Haus in der Marienstraße 17 in ein Liszt-Museum verwandelt. Die Stiftung ist weiterhin Besitzer und Betreiber des Museums. Zusätzlich zu den historischen Räumen im ersten Obergeschoss stellt sie nun die Räume des Erdgeschosses für eine Dauerausstellung zu Verfügung. Die Hochschule für Musik entwickelte das inhaltliche Konzept für die Ausstellung und trug die Kosten für die Realisierung. Die Bauhaus-Universität Weimar übernahm die Planung und Leitung des Umbaus und der Ausstellungsgestaltung.

So wird die historische Wohnung Liszts im Obergeschoss ab dem 16. Juli 2006 im Erdgeschoss durch ein zeitgemäßes, ansprechendes Informationsangebot ergänzt, das den Besuchern ein ebenso umf
Weimar
Kulturstadt Europas

Weimar kann auf eine mehr als 1100jährigen Geschichte zurückblicken. Große Namen wie Goethe und Schiller, Herder, Wieland, Liszt, Nietzsche, Cranach, Klee, Kandinsky, Feininger, van de Velde und Gropius verbindet man mit der Stadt an der Ilm, die 1999 Kulturstadt Europas war.

Wohl keine andere Stadt vergleichbarer Größe verfügt über eine solche Vielfalt an kulturellen Einrichtungen, jede einzelne davon ist allein eine Reise wert. Bei einem Bummel durch die Stadt kann man überall die Spuren Weimars vielfältiger Geschichte entdecken.

Hier finden Sie am Frauenplan das Wohnhaus von Johann Wolfgang von Goethe, das heute als Museum zu besichtigen ist. Im Goethe-Nationalmuseum ist die Ständige Ausstellung „Wiederholte Spiegelungen Weimarer Klassik 1759 – 1832“ zu sehe
 
GALLI THEATER WEIMAR
  • Theater für Erwachsene und Kinder
 
BACHHAUS EISENACH
  • Das weltweit erste Museum, welches Johann Sebastian Bach gewidmete wurde.
 
GEDENKSTÄTTE BUCHENWALD
  • historische Dauerausstellung - Konzentrationslager Buchenwald 1937-1945
 
KZ-GEDENKSTÄTTE MITTELBAU-DORA
  • Dauerausstellung: Konzentrationslager Mittelbau-Dora 1943-1945
 
KABARETT SINNFLUT WEIMAR GOETHEKAUFHAUS
  • politisches Kabarett und Kleinkunstbühne der Kulturstadt Weimar
 
Villa Haar Torsten Montag Gastro GmbH
  • Kommunizieren, die Seele baumeln lassen und schlemmen – ein himmlisches Vergnügen!
  • jeden Sonntag von 13 bis 18 Uhr
 
Literarische Gesellschaft Thüringen e.V.
  • Weimarer Kinderbibel, Thüringer Buchlöwe, Edition Muschelkalk, Literarische Exkursionen, Die Gunst des Augenblicks, Dreierlei - Neue Lyrik, Grafik und Musik aus Thüringen
 
Städtische Museen Jena / JenaKultur
  • Die Kunstsammlung Jena, das Stadtmuseum Jena sowie das Romantikerhaus gehören zu den Städtischen Museen Jena.
 
Theaterhaus Jena gGmbH
  • Die Theaterbühne der Stadt Jena
 
Weimar Haus "Neue Geschichtserlebnis GmbH"
  • Lernen Sie die Geschichte der Stadt Weimar und ihrer geistigen Größen auf interessante und einprägsame Weise kennen. In nur 30 Minuten vermitteln wir Ihnen einen geschichtlichen Überblick über 5000 Jahre Weimarer Geschichte.
Galli Theater Weimar
http://www.galli.de Windischenstr. 4 | 99423 Weimar
congress centrum neue weimarhalle
http://www.weimar.de UNESCO-Platz 1 | 99423 Weimar
J. Rothamel
Kleine Arche 1 A | 99084 Erfurt
Theater Waidspeicher
Puppentheater Erfurt
Domplatz 18 | 99084 Erfurt
Thüringische Sommerakademie
Ortsstraße 129 | 98701 Böhlen
Optisches Museum Jena
Carl-Zeiss-Platz 12 | 07743 Jena
Academia Musicalis Thuringiae e.V.
Güldener Herbst
Festival Alter Musik in Thüringen
Lisztstraße 2 a | 99423 Weimar
Stadtmuseum
Markt 7 | 07743 Jena
Ekhof-Festival
Frau Buchwald
Schloss Friedenstein | 99687 Gotha
Kabarett "Das Lachgeschoss"
Futterstraße 13 | 99084 Erfurt
Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1 | 07745 Jena
Landestheater Eisenach
Theaterplatz 4 - 7 | 99817 Eisenach
F. Bettenhausen
Am Gatter 2 | 07407 Rudolstadt
other music e.V.
Ernst-Kohl Straße 23 | 99423 Weimar
Thüringische Sommerakademie
Fabrikhof Böhlen / Thüringer Wald
Ortsstrasse 129 | 98701 Böhlen / Thüringen
Thüringische Sommerakademie für Kunst und Musik
Fabrikhof Böhlen / Thüringer Wald
Ortsstrasse 129 | 98701 Böhlen / Thüringen
Literarische Gesellschaft
Thüringen e.V.
Marktstraße 2-4 | 99423 Weimar
Sommertheater Tiefurt
Hauptstr. 14 | 99425 Weimar
Guitar Duo Klemke
Klassische Gitarrenmusik
Amalienstr. 15 | 99423 Weimar
Missilia
Thomas-Müntzer-Straße 48 | 99423 Weimar
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!