zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 19.12.2018 bis 17.02.2019
 
Aufführungen | Aufführung

Kindertheater Frau Holle mit anschliessender Führung durchs Schuhmuseum mit Ilonka Struve

Märchenfreunde sind zu diesem traditionellen Familienevent am 26.12.2018 ganz herzlich eingeladen. Man kann sogar in die Kostüme schlüpfen und mitspielen. Nähere Informationen gerne unter 01629867430. Um 14:00 gibt es schon Schauvorführungen am Kerzentopf und man kann Glückskerzen für 2019 gestalten.

Veranstalter

Museum
 
Aufführungen | Aufführung

Kindertheater Frau Holle mit anschliessender Führung durchs Schuhmuseum mit Ilonka Struve

Märchenfreunde sind zu diesem traditionellen Familienevent am 26.12.2018 ganz herzlich eingeladen. Man kann sogar in die Kostüme schlüpfen und mitspielen. Nähere Informationen gerne unter 01629867430. Um 14:00 gibt es schon Schauvorführungen am Kerzentopf und man kann Glückskerzen für 2019 gestalten.

Veranstalter

Museum
Ausstellungen | Ausstellung

TechVisionen - Neues aus der Zukunft

Alexa und Siri kennen Sie vermutlich. Aber kennen Sie auch Leonie? Die Oö. Zukunftsakademie, ein Think Tank der Oö. Landesregierung, blickt in die Zukunft und stellt im Innovationseck der Dauerausstellung „Technik Oberösterreich“ technologische Entwicklungen der nächsten Jahre, Jahrzehnte, vielleicht auch Jahrhunderte vor.

Die Zukunft ist für die Menschheit seit jeher ein interessantes Forschungsfeld, das Denkräume zwischen dem Möglichen und Unmöglichen bietet. Zukunftsdenken erlaubt Visionen, erlaubt die Verknüpfung von Philosophie und Hirngespinsten, von technologischen Möglichkeiten, deren einzige Einschränkung in den Naturgesetzen liegt und selbst diese werden im Mikrokosmos ausgehebelt, wie es die Quantenphysik zeigt. Gerade im Bereich des technologischen Fortschritts zeigt Oberöst
Ausstellungen | Ausstellung

Herbert Ploberger.

Im Spannungsfeld zwischen bildender und angewandter Kunst

Der Maler Herbert Ploberger (Wels 1902 - München 1977) hat einen festen Platz in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Seine Stillleben und Selbstporträts haben ihn zu einem der bekanntesten österreichischen Vertreter der Neuen Sachlichkeit gemacht.
Das Lebenswerk des vielseitigen Künstlers umspannt jedoch wesentlich mehr als die einzigartigen neusachlichen Werke, denn Ploberger war nicht nur bildender, sondern auch angewandter Künstler. Als Kostüm- und Bühnenbildner für Theater, Film und Fernsehen lebte er in Linz, Wien, Berlin, Hamburg und München. Seine Bühnen- und Kostümbilder, bisher praktisch unbekannt, werden in der Ausstellung in einer größeren Auswahl zu sehen sein, um Ploberger erstmals auch als angewandten Künstler zu würdigen.
Als eigener Teil der Präsentation werden auße
Ausstellungen | Ausstellung

Zwischen den Kriegen. Oberösterreich 1918 bis 1938

Zeitgeschichtliche Sonderausstellung im Schlossmuseum Linz

Das Jahr 2018 ist ein Gedenk- und Bedenkjahr in vielerlei Hinsicht. Da ist zunächst der Übergang von der k.u.k. Monarchie hin zur Republik Österreich und damit einhergehend vom Kronland Österreich ob der Enns zum Land Oberösterreich. Diesen Umwälzungen hin zur Ersten Republik verdanken wir einhundert Jahre Demokratie, zentrale Elemente der Sozialgesetzgebung, freie, geheime und gleiche Wahlen sowie das allgemeine Frauenwahlrecht. Der März 1933 bringt mit der Auflösung des Parlaments jedoch das vorzeitige Ende der jungen österreichischen Demokratie und der März 1938 leitet mit dem von breiten Teilen der Bevölkerung umjubelten Einmarsch deutscher Truppen das dunkelste Kapitel Österreichs und ganz Europas ein.

Die zeitgeschichtliche Sonderausstellung nimmt diese ersten zwanzig Jahre vom No
Ausstellungen | Ausstellung

Aphrodite

1941 beauftragte Adolf Hitler den Bildhauer Wilhelm Wandschneider mit einem Abguss der Plastik Aphrodite für den Säulentempel am Linzer Bauernberg, deren Aufstellung 1942 erfolgte. Im Rahmen des Projekts Hohlräume der Geschichte 2008 der Kunstuniversität Linz wurde die Aufmerksamkeit auf dieses Führergeschenk gelenkt, das bis dahin als vergessenes Relikt ohne jeglichen Hinweis ebendort stand. Nach einer hitzigen öffentlichen Diskussion wurde die Skulptur in das Depot der Linzer Museen gebracht.

Das NORDICO beleuchtet nun in der musealen Schau die historischen Hintergründe der Statue und macht sie, eingebettet in den Gesamtkontext der Bauernberganlagen, der Öffentlichkeit zugänglich.

(Foto: Aphroditetempel, 1961, © Hans Woehrl
Ausstellungen | Ausstellung

Wer war 1968?

Wer war 1968? präsentiert im NORDICO ein Archiv des Aufbruchs nach 1968, eines Aufbruchs der das Klima in Linz und im ganzen Land nachhaltig veränderte, eines Aufbruchs, dessen Haupt- und NebendarstellerInnen später oft selbst renommierte Figuren geworden sind und dessen Ideen das Land bis heute prägen.

In Bildern, Dokumenten, Soundtracks und Videos entfaltet sich jenes Geflecht aus persönlichen Beziehungen, ästhetischen und politischen Haltungen sowie sozialen Konstellationen, in dem die Szenen dieser Jahre und ihre internationalen Schwesternfelder verwoben waren. Wer war damals wo und warum mit wem? Wer kämpfte wofür und gegen wen? Wer kam, wer ging? Wo traf man sich? Wie wurde zusammen gelebt, gearbeitet oder getanzt? Und wie klang und kleidete sich eine Zeit, in der der Wunsch von
Ausstellungen | Konzert

Wer war 1968?

Das Jahr 1968 steht für eine Epochenwende. Die Studentenunruhen und Arbeiteraufstände brachten in Westeuropa und den USA die Machtgefüge der Nachkriegsordnung ins Schwanken, während die Zerschlagung des Prager Frühlings durch sowjetische Panzer das Ende der Hoffnung von einer Öffnung des Ostblocks signalisiert.

Die Ausstellung geht dem Echo von 1968 in Linz und in Oberösterreich nach und spannt erstmals – in einer Zusammenschau von Kunst, Architektur, Musik, Film und Literatur – eine Landkarte auf, in der die zentralen und oft bis heute unbekannten Figuren und Momente der lokalen Geschichte einen Platz finden. Sie sind Ausgangspunkt, um das reiche Geflecht an Beziehungen und Verknüpfungen, das von hier aus mit internationalen Szenen und Entwicklungen entstand, zu erkunden. Experimente i
Ausstellungen | Ausstellung

Alfred Kubin - Architektonische Phantasien

Kubins Vorliebe für das Phantastische kommt auch in seinen Architekturdarstellungen zum Ausdruck. Es gibt nur wenige Zeichnungen, die Gebäude topografisch genau wiedergeben. Zumeist verfremdet er Häuser, Türme, Mühlen, Burgen und Bauernhöfe zu (alp)traumhaften, märchenhaften oder exotischen Gebäuden. Giebelige und wankende Häuser, Türme in Wüstenlandschaften und ferne Tempel scheinen direkt aus seinen Traumwelten entsprungen zu sein. Kubin belebt seine oft detailreichen Architekturen zudem gerne mit dämonischen oder naturmystischen Wesen sowie Märchen- und Sagengestalten.
Ausstellungen | Ausstellung

Echt jetzt?! Klasse Kunst

Nachahmung, Zitat, Kopie oder Fälschung haben besonders in der Kunstwelt Tradition. Die weltweite Vernetzung macht heute jedoch auch im Alltag immer neue Formen dieser Themen sichtbar und möglich: Da werden Fake News als echte Nachrichten verbreitet, Identitäten vorgetäuscht oder teure Luxuswaren perfekt kopiert.
Wo sich virtuelle und reale Welten immer stärker verschränken, gewinnt gerade das Echte und Einzigartige zunehmend wieder an Attraktivität - weg vom erschwinglichen Massenprodukt hin zum kostbaren Original.
Spielerisch und diskursiv wirft die Ausstellung mit Fragen rund um Illusionen, Wirklichkeit und Originalität um sich und lädt das Publikum ein, sich nach Lust und Laune darauf einzulassen.
KLASSE KUNST ist ein Ausstellung- und Vermittlungsformat, das sich an Kinder, Jugendl
Ausstellungen | Ausstellung

Schluss mit der Wirklichkeit!

Avantgarde, Architektur, Revolution, 1968.

Im studentischen Milieu der Technischen Universität Wien im Umkreis des Klubseminars von Günther Feuerstein und des Experimentellen Entwerfens von Karl Schwanzer bilden sich zwischen 1966 und 1973 Gruppen, die mit ihren gesellschaftspolitisch motivierten Architekturentwürfen aus dem institutionellen Gefüge der Universität heraustreten. Sie platzieren ihre Projekte im öffentlichen Raum, situieren sie in der Öffentlichkeit (und deren Institutionen), distribuieren sie medial und lassen sie als ästhetisches Zeichen zirkulieren. Gruppen wie Haus-Rucker-Co, Coop Himmelb(l)au, Missing Link und Zünd-Up/ Salz der Erde stehen in der Nachfolge avantgardistischer Tendenzen der 1950er und frühen 1960er Jahre: der Wiener Gruppe, der Ausstellung „Architektur“ (Hans Hollein und Walter Pichler), des Wiener
Ausstellungen | Ausstellung

TATIANA LECOMTE

Anschluss

In Tatiana Lecomtes Film Ein mörderischer Lärm berichtet ein Zeitzeuge über seine Zwangsarbeit im Konzentrationslager Gusen. Der Film steht am Anfang einer Ausstellung, die sich mit der medialen Darstellung geschichtlicher Ereignisse rund um das folgenschwere Jahr 1938 beschäftigt. Dafür forschte die Künstlerin in Linzer Fotoarchiven. Lecomtes Interesse liegt in ihrem künstlerischen Schaffen bei analogem Bildmaterial, das üblicherweise verwendet wird, um die kollektive Erinnerung an die Vergangenheit aufrecht zu erhalten. Die Künstlerin nähert sich dem Archivmaterial mit der Absicht, überlieferte Festschreibungen von Bedeutungen zu hinterfragen.

Tatiana Lecomte wurde 1971 in Bordeaux geboren. Sie studierte an der Académie des Beaux-Arts in Lyon, an der Universität für angewandte Kunst i
Ereignisse | Wettbewerb

OK | Friends Traumstipendium 2019 Ausschreibung

Die beste Idee gewinnt

Wenn ich 6000,- Euro für eine Reise hätte, wohin würde ich fahren, um was zu machen?

Es geht um Realisierung von innovativen Ideen und Konzepten, die eine Reise bedingen, darum z.B. die Reise oder den Residency-Aufenthalt selbst zum Thema zu machen – ein Reisestipendium einmal unkonventionell zu denken!

Das OK Friends Traumstipendium macht BEIDES möglich. Die Reise an den Wunschort und eine Ausstellung in der Energie AG. Die Reiseergebnisse werden im Zuge einer Gruppenausstellung, u.a. mit dem Klemens Brosch Preisträger in der Energie AG präsentiert.

Kriterien:
Es geht um die beste Idee für eine Reise/einen Auslandsaufenthalt und ein damit verbundenes künstlerisches Projekt. Referenz ist das bisherige künstlerische Werk.
Eingeladen sind bildende KünsterInnen.
Eingeladen sind
Ausstellungen | Ausstellung

Paul Kranzler / Andrew Phelps: THE DRAKE EQUATION

In den 1950er Jahren errichtete die Amerikanische Regierung das „National Radio Astronomy Observatory“ in Green Bank, im US-Bundesstaat West Virginia, um dort modernste Radioteleskope zu stationieren. Diese Radioteleskope sind hochempfindlich und werden durch jede Form von elektromagnetischer Energie, wie WLAN, Rundfunksendeanlagen oder Mobilfunkmasten gestört. Ausgewählt wurde das Green Bank Valley in Pocahontas County wegen seiner geringen Bevölkerungsdichte und dem Fehlen von Großindustrie. Die Errichtung des Observatoriums machte diese Region zu einer weitgehend technikfreien Zone.

Die Teleskope locken die weltweit renommiertesten Astrophysiker und Astronomen in die abgelegene Region von West Virginia, wo sie Seite an Seite mit einheimischen Familien leben, die seit Jahrhunderten h
Ereignisse | Kinderprogramm

STADTSPIELLABOR

Ballerforschung und spielerischer Städtebau

Der Indoor-Spielplatz Gaudimax in neuer Ausführung, und ein Stadtspiellabor, das zum kreativen Gestalten und spielerischen Erleben von Kunst einlädt.

Spiel, Raum und Kunst begegnen sich auf Augenhöhe. Katharina Lackner und Clemens Bauder adaptierten dafür den von ihnen 2017 gestalteten Indoor-Spielplatz Gaudimax, in dem sich alles um die Erforschung des Balls dreht. Als Neuerung gibt es künstlerische Eingriffe von Sam Bunn. Er erforscht das Verhalten von Bällen und zeigt in seinen Arbeiten wie unglaublich sich Raum und Ball verhalten können.

Das Stadtspiellabor, eine inszenierte Stufenlandschaft im Eingangsbereich des Ursulinenhof, ist Installation und Baustellen-Spielplatz zugleich. Sind das Bauklötze oder Möbel?

Kleine und große BesucherInnen dürfen mit den Dingen des Stadtspiel
Ausstellungen | Ausstellung

Young at Art - Zeig´ uns dein Talent! Edition 2018

Was wird wohl zu sehen sein, in einer Ausstellung, die Werke von Gewinnerinnen und Gewinnern von Oberösterreichs größtem Kreativwettbewerb für alle zwischen 8 und 18 Jahren zeigt? „Young at Art – Zeig uns dein Talent! Edition 2018“ feiert sein Finale und präsentiert künstlerische Arbeiten seiner frischgekürten Nachwuchstalente in einer Gruppenausstellung im Foyer der Landesgalerie Linz!

Information und Kontakt | T + 43 (0) 732/7720 52222 (Di-Fr von 9-13 Uhr) oder kulturvermittlung@landesmuseum.at
Ausstellungen | Ausstellung

Traditionelle Krippenausstellung

In der 2014 neu gestalteten Krippenausstellung werden sowohl traditionelle Weihnachtskrippen als auch weihnachtliche Darstellungen präsentiert. Zu den Glanzlichtern der Ausstellung zählen eine barocke Kirchenkrippe aus Garsten mit beinahe lebensgroßen Figuren sowie auch eine mechanische Kastenkrippe aus der Werkstätte Schwanthalers aus Gmunden. Darüber hinaus erzählen eine riesige Landschaftskrippe, bemalte Papierfiguren, Wachsfiguren in Glasstürzen, Hinterglasbilder, uvm. die unterschiedlichsten Vorstellungen rund um die Geburt Christi in unserem Kulturkreis.
Ausstellungen | Ausstellung

Weihnachtliches Singen

200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht! – 135 Jahre Es wird scho glei dumper
Zur Geschichte der weihnachtlichen Liedkultur in Oberösterreich

Weihnachtslieder haben eine lange Geschichte mit vielen Entwicklungsstufen. Wie viele andere Bräuche haben auch sie ihren Ursprung in der Liturgie. Mit dem Verschwinden der Krippen aus den Kirchen wanderten zeitgleich auch die Lieder und Weisen in den privaten Bereich. Insbesondere im 18./19. Jahrhundert entstand eine eigene weihnachtliche Hausmusik.

Anlässlich des 200jährigen Jubiläums von Stille Nacht! Heilige Nacht! und des 135jährigen Jubiläums von Es wird scho glei dumper werden in der Sonderausstellung die Oberösterreich-Bezüge dieser beiden international beliebten Lieder aufgezeigt. Daneben wird auf bekannte und weniger bekannte Hirten- und Krippenlieder Oberösterreichs und ihre bis ins 18. Jahrhundert zurückreichende Geschichte hingewiesen.
Ereignisse | Installation

OK| ADHINA

eine audivisuelle Installation von Werner Puntigam & Klaus Hollinetz

MUSIK IM RAUM ist eine Vereinigung von oberösterreichischen Kunstschaffenden. Das heurige Jahresthema ist dem Verhältnis der zeitgenössischen Musik zum Sakralen gewidmet.

Eines der Projekte findet in der Kunst-Kapelle am OK Platz statt: Ab 2. Dezember ertönt einmal täglich eine künstlerische Collage aus Stadtgeräuschen und Muezzinrufen, deren Qualität in ihrer Vielsinnigkeit liegt. Es ist Werner Puntigam und Klaus Hollinetz gelungen, verschiedene Wirklichkeitsbereiche ästhetisch miteinander zu verknüpfen. Die Muezzin Rufe als islamisches Ritual verbinden sich mit Alltagsgeräuschen einer sekular-urbanen Welt in der christlichen Sakralarchitektur der Kapelle zu einem audiovisuellen Klangraum.

Basis für die zum Teil klanglich-abstrahierten künstlerischen Reflexionen sind Ton- und Videoa
Familie | Ausstellung

Zeitgeschichte MUSEUM

Gewidmet den NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern am Standort Linz der „Reichswerke Hermann Göring AG Berlin

Mit der „Zeitgeschichteausstellung 1938-1945“ erinnert die voestalpine an die NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter der Reichswerke Hermann Göring in Linz.
In Linz wurden ab 1938 ein Eisen- und Stahlwerk errichtet, das ab 1941 sukzessive in Betrieb ging. Das Werk war nicht nur ein überdimensionierter NS-Prestigebau, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil der nationalsozialistischen Rüstungsindustrie. Beim Aufbau und Betrieb der Reichswerke Hermann Göring in Linz wurden zigtausende ausländische Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter eingesetzt: Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder aus mehr als dreißig Nationen. Diesen Menschen ist diese Ausstellung gewidmet, sie und ihre Erinnerungen stehen im Mittelpunkt.
„Einen Schritt voraus“ zu sein ist Leitspruch und Philosophie der voest
Ausstellungen | Ausstellung

Natur Oberösterreich

Dauerausstellung

Was den Aufwand, die Vorbereitungszeit und Ausstellungsfläche betrifft - eine ganze Ebene des neuen Südtraktes mit 1.450 m2 ist dieser Ausstellung gewidmet -, zählt die neue Naturschau zu den größten Ausstellungen der Oberösterreichischen Landesmuseen. Das Thema Natur schließt zudem nach einem Vierteljahrhundert auch eine Lücke in den Dauerpräsentationen.

Das Konzept der Ausstellung wurde unter der Leitung von Dr. Gerhard Aubrecht von den naturwissenschaftlichen Sammlungsleitern und Sammlungsleiterinnen der Oberösterreichischen Landesmuseen entwickelt und von Mag. Stephan Weigl als Kurator gemeinsam mit den Ausstellungsarchitekten der Firma argeMarie umgesetzt.

Präsentiert werden die Eigenarten der Großlandschaften Oberösterreichs, die Dynamik ihrer Entstehung und die Vielfalt ihrer
Ausstellungen | Ausstellung

Volkskundliche Sammlung

Dauerausstellung

Nach weitgehend vollendeten Umbauarbeiten im Schlossmuseum kann nun nach der Kunst auch ein Teil der geschlossen gewesenen Schauräume der volkskundlichen Abteilung wieder zugänglich gemacht werden. Zusätzliche Beschriftungen erleichtern den Besuchern den inhaltlichen Zugang und etliche Änderungen bei der Auswahl der ausgestellten Objekte zeigen die Vielfalt der Volkskunst in Oberösterreich.
Familie | Ausstellung

Kommen Sie Stahl auf die Spur

Die Ausstellung

Die voestalpine Stahlwelt ist ein Erlebnis: Erleben Sie Stahl auf neue, einzigartige Weise. Ihre Entdeckungsreise führt Sie entlang der Bereiche Stahlerzeugung, Stahlverarbeitung, Stahlprodukte und Stahlerfolge, die oberste Ebene ist dem voestalpine-Konzern gewidmet. Die Konzeption der Ausstellung bietet ein einmaliges Wechselspiel aus Erlebnis und Wissensvermittlung.

Erlebnis und Wissen
Im Inneren der voestalpine Stahlwelt hängt eine riesige Stahlrotunde, einem Stahlwerk-Tiegel nachempfunden. Der Tiegel ist die zentrale Erlebniswelt, glanzvolle Fixpunkte sind 80 große, verchromte Kugeln mit einem Durchmesser von bis zu 2,50 Metern. Einzelne Kugeln sind in den Ausstellungsparcours integriert, angeschnitten und zum Teil auch begehbar – sie bieten faszinierende Einblicke in die Welt der
| Ausstellung

| Konzert

| Ausstellung

| Ausstellung

Ereignisse | Ausstellung

Kunstuniversität Linz

  • Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung
  • regelmäßige Ausstellungen und Veranstaltungen
Aufführungen | Konzert

Oberösterreichische Stiftskonzerte Linz

  • Oberösterreichische Stiftskonzerte in St. Florian, Kremsmünster, Lambach, Wels, Garsten
  • jährlich im Juni und Juli
Ausstellungen | Museum

Anton-Bruckner-Museum Ansfelden

  • Das Geburtshauses des großen Komponisten Oberösterreichs Anton Bruckner.
Ausstellungen | Ausstellung

Photomuseum Bad Ischl

  • Das noble Marmorschlössl ist das ehemalige Teehaus der Kaiserin Elisabeth.
Ausstellungen | Ausstellung

Oberösterreichisches Schifffahrtsmuseum

  • Das Museum ist in der architekturgeschichtlich hoch bedeutenden Greinburg beheimatet.
Ereignisse | Konzert

Donaufestwochen auf Schloss Greinburg

  • Der Strudengau, dort, wo das östliche Mühlviertel in die Donau fällt, präsentiert sich alljährlich im Juli und August als Bühne lebendiger Zwiesprache von Alter Musik mit der Moderne und öffnet manch musikalisches Schmuckkästchen.
Ausstellungen / Museum Schlossmuseum Linz Linz, Schlossberg 1
Aufführungen / Konzert Brucknerhaus Linz Linz, Untere Donaulände 7
Ereignisse / Ausstellung OK im OÖ Kulturquartier LINZ Linz, OK-Platz 1
Reisen / Besichtigung Linz Linz, Hauptplatz 1
Sehenswürdigkeiten / Kirche Mariendom Linz Linz, Herrenstraße 26
Familie / Museum Voestalpine Stahlwelt Linz Linz, voestalpine-Straße 4
Sehenswürdigkeiten / Kirche Alter Dom Linz Linz, Domgasse 3
Sehenswürdigkeiten / Kirche Pöstlingberg mit Wallfahrtsbasilika Linz Linz, Am Pöstlingberg 1
Reisen / Besichtigung St. Pölten St. Pölten, Rathausplatz 1
Ereignisse / Museum Voestalpine Stahlwelt Linz Linz, voestalpine-Straße 4
Ausstellungen / Museum Oberösterreichische Landesgalerie Linz, Museumstraße 14
Sehenswürdigkeiten / Schloss Linzer Schloss Linz, Schlossberg 1
Ausstellungen / Museum Oberösterreichisches Landesmuseum Linz, Tummelplatz 10
Sehenswürdigkeiten / Kirche Minoritenkirche Linz Linz, Klosterstraße 7
Familie / Gebäude Botanischer Garten Linz Linz, Roseggerstraße 20
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Rathaus St. Pölten St. Pölten, Rathauspl. 1
Ausstellungen / Museum LENTOS Kunstmuseum Linz Linz, Ernst-Koref-Promenade 1
Ausstellungen / Museum NORDICO Stadtmuseum Linz Linz, Dametzstraße 23
Ereignisse / Ausstellung Kunstuniversität Linz Linz, Hauptplatz 8
Aufführungen / Konzert Oberösterreichische Stiftskonzerte Linz Linz, Domgasse 12
Ausstellungen / Museum Anton-Bruckner-Museum Ansfelden Ansfelden, Augustinerstraße 3
Ausstellungen / Ausstellung Photomuseum Bad Ischl Bad Ischl, Kaiserpark
Ausstellungen / Ausstellung Oberösterreichisches Schifffahrtsmuseum Grein, Greinburg 1
Ereignisse / Konzert Donaufestwochen auf Schloss Greinburg Grein, Stadtplatz 5
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 26.12.2018, 15:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 26.12.2018, 15:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Posthof Zeitkultur am Hafen Linz, Posthofstraße 43
Aufführungen / Konzert Bruckner Orchester Linz OÖ. Theater und Orchester GmbH Linz, Promenade 39
Ereignisse / Festival Ars Electronica Linz Linz, Ars-Electronica-Straße 1
Aufführungen / Theater Landestheater Linz OÖ Theater und Orchester GmbH Linz, Promenade 39
Aufführungen / Theater Linzer Kellertheater Linz, Hauptplatz 21
Aufführungen / Konzert MUSICA SACRA Musik in Linzer Kirchen Linz, Promenade 39
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum St. Pölten St. Pölten, Prandtauerstraße 2
Aufführungen / Theater Landestheater Niederösterreich St. Pölten, Rathausplatz 11