zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 16.12.2018 bis 23.12.2018
Aufführungen | Theater

Schöne Bescherungen

Alan Ayckbourn

Premiere: 01. Dezember 2018

Heiligabend. Neville und Belinda haben wie jedes Jahr ihre Freunde und Verwandten eingeladen. Die Vorbereitungen für das Fest laufen auf Hochtouren. Harvey, Nevilles Onkel, ein ehemaliger Wachmann, streitet mit Belindas Schwager über Gewalt im Fernsehen. Der Gastgeber diskutiert mit Eddie, seinem ehemaligen Geschäftspartner, über ferngesteuerte Christbaumlichter, die Frauen kümmern sich um die Kinder, und Phyllis, Nevilles Schwester, steht betrunken in der Küche vor dem Lammbraten. Es ist alles angerichtet für das Fest der Liebe. Auch wenn die Frauen von Liebe nicht viel merken, bis Clive erscheint, ein Schriftsteller, den Rachel, Belindas Schwester, kennengelernt und zum weihnachtlichen Dinner eingeladen hat. Doch Clive hat sofort ein Auge auf die Gastgeberi
Aufführungen | Konzert

Messiah

Musik von Georg Friedrich Händel

The King´s Consort
Julia Doyle, Sopran
Hilary Summers, Alt
Joshua Ellicott, Tenor
David Wilson-Johnson, Bass
Robert King, Musikalische Leitung

Oratorium in drei Teilen (1742)
Libretto von Charles Jennes

Georg Friedrich Händel hat viele Kompositionen geschaffen, die als Meisterwerke gelten, aber vor allem Messiah hat ihm seinen Ruhm über die wechselnden musikalischen Entwicklungen und Moden der letzten 250 Jahre erhalten. Händel schrieb das Oratorium 1741 in London, begab sich dann für zehn Monate nach Dublin, wo er es Mitte April 1742 im Rahmen eines Benefizkonzertes zur Uraufführung brachte. Diese erste Präsentation war ein enormer Erfolg, in der Zeitung wurde gebeten, „Herren mögen ohne Schwert und Damen ohne Reifröcke kommen, um so Platz für ein größeres Publikum zu
Aufführungen | Oper

Die Weiden

Johannes Maria Staud | Durs Grünbein

Premiere: 08. Dezember 2018

Kompositionsaufträge erhielt der österreichische Komponist Johannes Maria Staud u.a. von den Wiener und Berliner Philharmonikern ebenso wie vom Cleveland Orchestra oder den Salzburger Festspielen, Opernuraufführungen brachte er ferner bei der Münchener Biennale und dem Lucerne Festival heraus. Für die Wiener Staatsoper schrieb er nun gemeinsam mit dem Librettisten Durs Grünbein eine überaus politische Oper, die Bezug zum allgemeinen europäischen Rechtsruck nimmt. Im Zentrum der Handlung steht das junge, frischverliebte Paar Peter und Lea, das sich auf eine Flussreise begibt, auf eine Expedition den Großen Strom hinab - mitten in das Herz Europas, eines neuerdings wieder zerrissenen Kontinents. Peter präsentiert Lea seine Heimat,
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Aufführung

Sam's Bar - DIBBUK

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigent¬lich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein und spricht durch sie. In der neuen Stückentwicklung „DIBBUK“ wollen wir den Fragen nachgehen, welche Geister uns heute heimsuchen, wo sie sich eingenistet haben und vor allem welchen Umgang man mit ihnen finden kann. Ein Abend der jüdische Mystik, Popkultur und Postmoderne verbindet, um dem Dilemma einer stagnierten Gegenwart zu entkommen. Mit: Katharina Knap (Schauspiel) und Ingrid Schmoliner (Musik/Klavier) Regie: Milena Michalek Dramaturgie: Patrick Rothkegel

Veranstalter

Theater Nestroyhof-Hamakom
 
Aufführungen | Theater

TAGebuch Slam

„Pubertät kann wirklich erheiternd sein, wenn man darüber hinweg ist.“ DER STANDARD Oh, süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach von damals? Wir haben sie! Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät und Kindheit. Ehrlich, berührend, schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit des Erwachsenwerdens. Im TAG lesen Laien aus ihren alten Tagebüchern vor. Das Publikum entscheidet über die Siegerin/den Sieger des Abends, die/der sich über einen Taschengeldzuschuss freuen kann. Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams. MODERATION Diana Köhle TEILNEHMER/INNEN bitte bei diana@liebestagebuch.at anmelden KARTEN Vorverkauf/Abendkassa/online: 11 Euro Vorverkauf/Abendkassa ermäßigt: 9 Euro

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
Aufführungen | Theater

Der Besuch der alten Dame

Friedrich Dürrenmatt

Mein Gott, was sollen wir tun?

Kann man seine Heimat hinter sich lassen? Claire Zachanassian kann es nicht. In Friedrich Dürrenmatts tragischer Komödie kehrt sie zurück an den Ort ihrer Kindheit und Jugend, um sich zu rächen. Viele Jahre sind vergangen, seit Klara Wäscher ihre Unschuld im Dörfchen Güllen an Alfred III verlor. Der sie dann sitzen ließ mit dem Kind, sie als Hure diffamierte. Nun kommt sie zurück, eine schwerreiche Witwe, und verspricht dem eine Milliarde, der den ungetreuen Alfred tötet. „Bleich, aber würdig“ tritt man ihr entgegen, spricht von Europa, Recht und Menschlichkeit, lehnt mit Empörung das ungeheuerliche Angebot ab. Sie antwortet mit dem kürzesten Satz des Stücks: „Ich warte.“

„Die Welt verändert sich durch den Menschen, aber der Mensch verändert sich nicht
Aufführungen | Oper

Euryanthe

Musik von Carl Maria von Weber

Große romantische Oper in drei Aufzügen (1823)
Libretto von Helmina de Chézy
Neuproduktion des Theater an der Wien

Der Frauen Treue steht wie so oft in der Oper auch in dieser Geschichte auf dem Prüfstand: In einer mittelalterlichen, fantastischen Ritterzeit ist der edle Graf Adolar mit der empfindsamen Euryanthe verlobt. Den Grafen Lysiart hingegen hatte sie abgewiesen. Aus Eifersucht will er nun die Liebe des Paares zerstören, und er provoziert Adolar, der nicht müde wird, die Reinheit und Treue seiner Braut zu preisen, zu einer gewagten Wette um deren Standhaftigkeit. Allerdings gelingt es Lysiart nicht, Euryanthe zu verführen. Also greift er zu einer List und verbündet sich mit der ebenfalls eifersüchtigen Eglantine, die unglücklich in Adolar verliebt ist. Ihr gelingt es, Euryan
Aufführungen

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Wer kennt das Märchen um die beiden Kinder, die sich im Wald verlaufen und in die Finger der gierigen Hexe geraten, nicht? Engelbert Humperdinck hat in einer musikalischen Wagner-Nachfolge eine Oper geschaffen, die für junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen geeignet ist. Märchenhandlung und üppige Klangsprache, Melodienklassiker und packende Kompositionskunst sind in dieser Oper vereint, dazu eine liebevolle und malerische Inszenierung: Hänsel und Gretel ist ein Weihnachtsklassiker, der einen stets aufs Neue beseelt!

Dirigent: Axel Kober
Regie: Adrian Noble
Ausstattung: Anthony Ward
Licht: Jean Kalman
Choreographie: Denni Sayers
Video: Andrzej Goulding
Aufführungen | Konzert

Es Wird Scho Glei Dumpa

Das große VBW-Weihnachtskonzert

Am 17. Dezember 2018 findet im Ronacher „Es Wird Scho Glei Dumpa“, das große Weihnachtskonzert der Vereinigten Bühnen Wien (VBW) statt.

Das Publikum erwartet ein außergewöhnliches musikalisches Advent-Highlight, der besinnliche Abend besteht aus bekannten österreichischen Weihnachtsliedern und -geschichten sowie modernen weihnachtlichen Austropop-Songs. Das Besondere: Das Programm wird überwiegend in Mundart gesungen.

In diesem neuen Format, das eigens von den VBW entwickelt wurde, treten dieses Mal die Stars des Erfolgsmusicals „I Am From Austria“ auf. Begleitet werden die Sängerinnen und Sänger vom Orchester der VBW unter der Leitung von Herbert Pichler. Regie führt Alex Riener.

Mit: Oliver Arno, Martin Berger, Martin Bermoser, Anna Carina Buchegger, Elisabeth Engstler, Andreas
Aufführungen | Theater

Ein Sommernachtstraum

William Shakespeare

Sommer. Nachts. Traum. Schon der Stücktitel ist eine einzige Verheißung. Es ist Shakespeares großes Stück über Sehnsucht und übersinnliche Fantasie, über die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit. Einerseits eine Welt, in der das Individuum um seine persönliche Freiheit kämpfen muss. Andererseits ein Wald, in dem die bestehenden Gesetze außer Kraft gesetzt sind, ein Ort, an dem theatralisch und sinnlich alles möglich ist. Buntes Treiben statt autoritärer Stillstand. Die Kraft der Natur und unterdrückte Energien entladen sich in einer karnevalesken Zeit, sie befreien von Normen, Gesetzen und Hierarchien zugunsten des jugendlichen Lebens und Liebens. Sommerglut, Täuschungen, Einbildungskraft, Magie, Spuk, Ausgelassenheit, Verzauberung und lustvolle Verwirrung.

Ein Stück, das eine Kette
Aufführungen | Oper

Don Carlos

Musik von Giuseppe Verdi

Grand Opéra in fünf Akten (1867)
Libretto von Joseph Méry e Camille du Locle
In einer neuen Orchesterbearbeitung
Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper

Liebe auf den ersten Blick: Der spanische Infant Carlos ist nach Frankreich gereist, um dort seine für ihn bestimmte Braut Élisabeth von Valois zu treffen. Beide entflammen sofort für einander, doch sie müssen erfahren, dass nun nicht Carlos, sondern sein Vater Philippe II. die Prinzessin heiraten wird. Um des Friedens zwischen Spanien und Frankreich willen stimmt Élisabeth der Heirat zu. Gebrochenen Herzens vertraut sich Carlos seinem soeben aus Flandern zurückgekehrten Freund Rodrigue, dem Marquis de Posa, an, der ihn bittet, diesem unterdrückten und ausgebluteten Land zu helfen, dabei würde er seine Liebe zu Élisab
Aufführungen

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Der junge Prinz Tamino wird von einer gefährlichen Schlange verfolgt. Im letzten Moment retten drei rätselhafte Damen den Ohnmächtigen und töten die Schlange. Als Tamino wieder zu sich kommt, trifft er auf Papageno. Die drei Damen übergeben Tamino ein Bildnis von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht. Der Prinz verliebt sich in das Bild und verspricht der Königin, Pamina aus den Händen Sarastros, der sie geraubt hat, zu befreien. Er macht sich gemeinsam mit Papageno auf die Reise: Zur Unterstützung erhält Tamino eine Zauberflöte und Papageno ein Glockenspiel. Papageno, der von Tamino vorausgeschickt wurde, trifft auf Pamina, die vom Sklaven Monostatos bedrängt wird. Papageno schlägt Monostatos in die Flucht und gewinnt Pamina für Tamino. Als sie sich davon machen wollen, werden sie von
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Theater

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS oder Die gereizte Republik

"Ich komme überraschenderweise gut an, wenn man eine Kamera auf mich hält." Die mondäne Villa eines Verlegers am Semmering. Acht bekannte österreichische Intellektuelle (Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind völlig zufällig) haben sich an diesen Ort aus Anlass einer politischen Krise zurückgezogen und lecken ihre Wunden. Fassungslos und gleichzeitig überrascht stehen sie vor dem Befund, dass die bekannten und gut eingeübten Diskurse gegenwärtig an den Rand gedrängt werden und plötzlich die ideologische Gegenseite die öffentliche Hegemonie beansprucht. Dennoch redet man hauptsächlich über Essen, Sex und Entspannung. Normalität wird simuliert, oberflächlich soll alles so bleiben, wie es ist. Die Sorgen der Republik wirken unglaublich weit weg. Hier am Semmering steht die Zeit still, obwohl gar nicht weit entfernt die Demokratie auf dem Spiel steht. Hätte man bloß das selbstgewählte Twitterverbot eingehalten... Ed. Hauswirth, der mit dem TAG 2014 den Nestroy-Preis für DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN erhalten hat, liefert erneut einen brisanten und pointierten Abend zu den großen Umbrüchen unserer Zeit. Ein etwas anderes 100-Jahr-Jubiläum der Republik. ES SPIELEN Beatrix Brunschko, Jens Claßen, Juliette Eröd, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Raphael Nicholas, Georg Schubert, Lisa Schrammel REGIE Ed. Hauswirth TEXT Ed. Hauswirth und Ensemble AUSSTATTUNG Johanna Hierzegger DRAMATURGIETina Clausen/Isabelle Uhl REGIEASSISTENZ Renate Vavera KAMERA Gregor Graschitz

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Film

SCREENING AUSGEWÄHLTER VIDEOARBEITEN VON ANNA WITT

DATUM Dienstag, 18. Dezember 2018, 19.30 Uhr ORT Konzilsgedächtniskirche, Kardinal-König-Platz, 1130 Wien EINTRITT FREI BESUCHERINFORMATION www.otto-mauer-fonds.at T 43 51 552 – 5103 Am 18. Dezember 2018 um 19.30 Uhr findet in der Konzilsgedächtniskirche, Kardinal-König-Platz, 1130 Wien, ein Screening ausgewählter Videoarbeiten von Anna Witt, der diesjährigen Preisträgerin des Msrg. Otto Mauer Preis 2018 statt. Im Anschluss spricht Gustav Schörghofer SJ mit der Künstlerin über ihr Werk. Anna Witts künstlerische Praxis ist performativ, partizipativ und politisch. In ihren Arbeiten reflektiert sie zwischenmenschliche Beziehungen, gesellschaftliche Machtverhältnisse und Konventionen des Sprechens und Handelns. Kunst ist bei Anna Witt vor allem eine Kategorie der Erfahrung. Die zentrale Frage, die sie sich dabei stellt ist: Wie wird eine Person zum sozialen Selbst? Der Ort ihrer künstlerischen Praxis ist meist der öffentliche Raum. Für ihre performativen Versuchsanordnungen wählt sie Einzelpersonen und Gruppen gezielt aus und stellt ihnen einen Handlungsraum zur Verfügung, den sie selbst gestalten können. Die nonverbalen und verbalen Artikulationen sowie Aktionen ihrer Akteure bilden die Basis für ihre Videoarbeiten. Mit Respekt, Neugier und Empathie für ihr Gegenüber erkundet Anna Witt die Grenzen zwischen dem Selbst und dem Anderen und versucht, das Handlungsvermögen des Individuums zu aktivieren, das eine notwendige Voraussetzung für Gemeinschaft und Gesellschaft bildet. In den vergangenen Jahren hat Anna Witt eine Reihe von performativen Projekten realisiert, die sich u.a. mit Arbeit und Altwerden, dem Menschsein und Empathie aber vor allem mit unseren Zukunftsvisionen was Gemeinschaft und Gesellschaft ist und sein kann, beschäftigen. Anna Witt wurde 1981 in Wasserburg (Deutschland) geboren. Von 2002 bis 2008 besuchte sie die Akademie der Bildenden Künste München und war Meisterschülerin bei Prof. Magdalena Jetelova und Asta Gröting sowie die Akademie der Bildenden Künste Wien, wo sie Performative Bildhauerei bei Prof. Monica Bonvicini studierte. Nach ihrem Diplom 2008 bei Prof. Monica Bonvicini hatte sie zahlreiche Residencies und Projekte im In- und Ausland u.a. in Japan, Kosovo, Albanien, Bulgarien, Schweden, Taiwan, Israel und Indien sowie Einzelausstellungen: 2018 Belvedere 21, Wien und Galerie Tanja Wagner, Berlin; 2016 Kunst Halle Sankt Gallen, Kunstraum München, Simultanhalle Köln und Galerie Tanja Wagner, Berlin; 2015 Kunstraum Lakeside, Klagenfurt, 8.Salon, Hamburg, GfzK – Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig. 2014 präsentierte sie ihre Arbeiten im Center for Contemporary Art in Pristina (Kosovo), 2013 im Marabouparken Museum in Stockholm und 2012 im Janco Dada Museum in Ein Hod (Israel) sowie im Magazin 4 des Bregenzer Kunstvereins und im Kabinett des Salzburger Kunstvereins. 2011 o.T. Raum für aktuelle Kunst, Luzern; 2010 Galerie Michael Wiesehöfer, Köln, Lothringer13 - Städtische Kunsthalle München und Grazer Kunstverein. Neben Ausstellungsbeteiligungen in Museen im In- und Ausland waren ihre Arbeiten u.a. auf der 29th Biennial of Graphic Arts in Ljubljana, der Triennale Linz 1.0, der Lux/ICA Biennial of Moving Images in London, der 6. Berlin Biennale für Zeitgenössische Kunst und der Manifesta 7 in Italien zu sehen. Anna Witt hat bereits zahlreiche Preise erhalten: 2015 Kunstpreis Europas Zukunft, GfZK Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig; 2013 BC21 Art Award, Boston Consulting und Belvedere Contemporary, Wien; 2012 Bayerischen Staatsförderpreis für Performancekunst, 2010 Staatsstipendium für Video- und Medienkunst Österreich sowie 2008 Förderpreis Columbus Art Foundation und Pfann-Ohmann Preis, Diplomgruppe Bonvicini. Bildlegende: Anna Witt, Empatiachat, 2018, Videostill, 2-Kanal-HD Video, 20.10 min. Farbe, Ton, Courtesy Galerie Tanja Wagner

Veranstalter

Otto Mauer Fonds
Aufführungen | Oper

Euryanthe

Musik von Carl Maria von Weber

Große romantische Oper in drei Aufzügen (1823)
Libretto von Helmina de Chézy
Neuproduktion des Theater an der Wien

Der Frauen Treue steht wie so oft in der Oper auch in dieser Geschichte auf dem Prüfstand: In einer mittelalterlichen, fantastischen Ritterzeit ist der edle Graf Adolar mit der empfindsamen Euryanthe verlobt. Den Grafen Lysiart hingegen hatte sie abgewiesen. Aus Eifersucht will er nun die Liebe des Paares zerstören, und er provoziert Adolar, der nicht müde wird, die Reinheit und Treue seiner Braut zu preisen, zu einer gewagten Wette um deren Standhaftigkeit. Allerdings gelingt es Lysiart nicht, Euryanthe zu verführen. Also greift er zu einer List und verbündet sich mit der ebenfalls eifersüchtigen Eglantine, die unglücklich in Adolar verliebt ist. Ihr gelingt es, Euryan
Aufführungen

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Wer kennt das Märchen um die beiden Kinder, die sich im Wald verlaufen und in die Finger der gierigen Hexe geraten, nicht? Engelbert Humperdinck hat in einer musikalischen Wagner-Nachfolge eine Oper geschaffen, die für junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen geeignet ist. Märchenhandlung und üppige Klangsprache, Melodienklassiker und packende Kompositionskunst sind in dieser Oper vereint, dazu eine liebevolle und malerische Inszenierung: Hänsel und Gretel ist ein Weihnachtsklassiker, der einen stets aufs Neue beseelt!

Dirigent: Axel Kober
Regie: Adrian Noble
Ausstattung: Anthony Ward
Licht: Jean Kalman
Choreographie: Denni Sayers
Video: Andrzej Goulding
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Theater

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS oder Die gereizte Republik

"Ich komme überraschenderweise gut an, wenn man eine Kamera auf mich hält." Die mondäne Villa eines Verlegers am Semmering. Acht bekannte österreichische Intellektuelle (Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind völlig zufällig) haben sich an diesen Ort aus Anlass einer politischen Krise zurückgezogen und lecken ihre Wunden. Fassungslos und gleichzeitig überrascht stehen sie vor dem Befund, dass die bekannten und gut eingeübten Diskurse gegenwärtig an den Rand gedrängt werden und plötzlich die ideologische Gegenseite die öffentliche Hegemonie beansprucht. Dennoch redet man hauptsächlich über Essen, Sex und Entspannung. Normalität wird simuliert, oberflächlich soll alles so bleiben, wie es ist. Die Sorgen der Republik wirken unglaublich weit weg. Hier am Semmering steht die Zeit still, obwohl gar nicht weit entfernt die Demokratie auf dem Spiel steht. Hätte man bloß das selbstgewählte Twitterverbot eingehalten... Ed. Hauswirth, der mit dem TAG 2014 den Nestroy-Preis für DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN erhalten hat, liefert erneut einen brisanten und pointierten Abend zu den großen Umbrüchen unserer Zeit. Ein etwas anderes 100-Jahr-Jubiläum der Republik. ES SPIELEN Beatrix Brunschko, Jens Claßen, Juliette Eröd, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Raphael Nicholas, Georg Schubert, Lisa Schrammel REGIE Ed. Hauswirth TEXT Ed. Hauswirth und Ensemble AUSSTATTUNG Johanna Hierzegger DRAMATURGIETina Clausen/Isabelle Uhl REGIEASSISTENZ Renate Vavera KAMERA Gregor Graschitz

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Aufführung

Sam's Bar - DIBBUK

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigent¬lich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein und spricht durch sie. In der neuen Stückentwicklung „DIBBUK“ wollen wir den Fragen nachgehen, welche Geister uns heute heimsuchen, wo sie sich eingenistet haben und vor allem welchen Umgang man mit ihnen finden kann. Ein Abend der jüdische Mystik, Popkultur und Postmoderne verbindet, um dem Dilemma einer stagnierten Gegenwart zu entkommen. Mit: Katharina Knap (Schauspiel) und Ingrid Schmoliner (Musik/Klavier) Regie: Milena Michalek Dramaturgie: Patrick Rothkegel

Veranstalter

Theater Nestroyhof-Hamakom
Aufführungen | Theater

Medea

Simon Stone nach Euripides

Premiere: 20. Dezember 2018

Medea – Königstochter, Ehefrau, Betrogene, Fremde. Medea – Kindsmörderin, Hexe. Kaum eine Frauenfigur der Antike hat mehr Adaptionen inspiriert als sie. Jede Epoche warf dabei ihren eigenen Blick auf den Mythos um die Frau, die aus Liebe zu Jason ihre Heimat für immer verlässt und ihm nach Griechenland folgt. Sie gebiert ihm zwei Kinder, muss nach ein paar Jahren jedoch einer anderen, jüngeren Königstochter Platz machen. Medea tut das Unvorstellbare: Sie ermordet nicht nur Jasons neue Braut, sondern auch ihre eigenen Kinder.

Der australische Regisseur und Stückeüberschreiber Simon Stone versetzt Medea in die Gegenwart und mischt die antike Tragödie mit einer realen Geschichte: In den 1990ern setzte die amerikanische Ärztin Deborah Green nach ihrer Scheidun
Aufführungen | Konzert

Portraitkonzert: Ilona Revolskaya, Sopran

Ilona Revolskaya, Sopran
Alevtina Sagitullina, Klavier

Die jungen Sängerinnen und Sänger können Sie nicht nur in den Opernproduktionen in der Kammeroper erleben, sie werden ebenfalls geeignete Partien in den „großen“ Opernproduktionen im Theater an der Wien übernehmen.
Um aber die musikalische Persönlichkeit der Künstlerinnen und Künstler genauer kennenzulernen und ihre Entwicklung verfolgen zu können, präsentieren sie sich in jeder Saison in einem individuellen Portraitkonzert.
Das Programm gestalten die Ensemble-Mitglieder jeweils selbst entsprechend ihres Entwicklungsstandes und ihrer persönlichen Vorlieben. Der Abend setzt sich aus einem Liedteil und einem Opernarienteil zusammen – darüber hinaus kann jede/r Musik aus seiner Heimat vorstellen. Die Internationalität des Ensembles
Aufführungen | Oper

Die Weiden

Johannes Maria Staud | Durs Grünbein

Premiere: 08. Dezember 2018

Kompositionsaufträge erhielt der österreichische Komponist Johannes Maria Staud u.a. von den Wiener und Berliner Philharmonikern ebenso wie vom Cleveland Orchestra oder den Salzburger Festspielen, Opernuraufführungen brachte er ferner bei der Münchener Biennale und dem Lucerne Festival heraus. Für die Wiener Staatsoper schrieb er nun gemeinsam mit dem Librettisten Durs Grünbein eine überaus politische Oper, die Bezug zum allgemeinen europäischen Rechtsruck nimmt. Im Zentrum der Handlung steht das junge, frischverliebte Paar Peter und Lea, das sich auf eine Flussreise begibt, auf eine Expedition den Großen Strom hinab - mitten in das Herz Europas, eines neuerdings wieder zerrissenen Kontinents. Peter präsentiert Lea seine Heimat,
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Theater

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS oder Die gereizte Republik

"Ich komme überraschenderweise gut an, wenn man eine Kamera auf mich hält." Die mondäne Villa eines Verlegers am Semmering. Acht bekannte österreichische Intellektuelle (Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind völlig zufällig) haben sich an diesen Ort aus Anlass einer politischen Krise zurückgezogen und lecken ihre Wunden. Fassungslos und gleichzeitig überrascht stehen sie vor dem Befund, dass die bekannten und gut eingeübten Diskurse gegenwärtig an den Rand gedrängt werden und plötzlich die ideologische Gegenseite die öffentliche Hegemonie beansprucht. Dennoch redet man hauptsächlich über Essen, Sex und Entspannung. Normalität wird simuliert, oberflächlich soll alles so bleiben, wie es ist. Die Sorgen der Republik wirken unglaublich weit weg. Hier am Semmering steht die Zeit still, obwohl gar nicht weit entfernt die Demokratie auf dem Spiel steht. Hätte man bloß das selbstgewählte Twitterverbot eingehalten... Ed. Hauswirth, der mit dem TAG 2014 den Nestroy-Preis für DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN erhalten hat, liefert erneut einen brisanten und pointierten Abend zu den großen Umbrüchen unserer Zeit. Ein etwas anderes 100-Jahr-Jubiläum der Republik. ES SPIELEN Beatrix Brunschko, Jens Claßen, Juliette Eröd, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Raphael Nicholas, Georg Schubert, Lisa Schrammel REGIE Ed. Hauswirth TEXT Ed. Hauswirth und Ensemble AUSSTATTUNG Johanna Hierzegger DRAMATURGIETina Clausen/Isabelle Uhl REGIEASSISTENZ Renate Vavera KAMERA Gregor Graschitz

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Aufführung

Sam's Bar - DIBBUK

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigent¬lich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein und spricht durch sie. In der neuen Stückentwicklung „DIBBUK“ wollen wir den Fragen nachgehen, welche Geister uns heute heimsuchen, wo sie sich eingenistet haben und vor allem welchen Umgang man mit ihnen finden kann. Ein Abend der jüdische Mystik, Popkultur und Postmoderne verbindet, um dem Dilemma einer stagnierten Gegenwart zu entkommen. Mit: Katharina Knap (Schauspiel) und Ingrid Schmoliner (Musik/Klavier) Regie: Milena Michalek Dramaturgie: Patrick Rothkegel

Veranstalter

Theater Nestroyhof-Hamakom
Aufführungen | Theater

Macbeth

William Shakespeare

Am Anfang steht eine Prophezeiung: Drei Hexen weissagen dem triumphal aus der Schlacht heimkehrenden Feldherrn Macbeth, dass er einmal König von Schottland werde – und sein Kamerad Banquo Stammvater eines Königsgeschlechts. Lady Macbeth, deren finsterer Ehrgeiz den ihres Mannes beträchtlich übersteigt, hört von dem Hexenorakel und entwirft prompt einen Mordplan: Macbeth tötet den schlafenden König, woraufhin ihn sein schlechtes Gewissen selbst um den Schlaf bringt. Nachdem die Söhne des Königs, Malcolm und Donalbain – misstrauisch geworden und von Macbeth öffentlich des Vatermordes verdächtigt – das Land verlassen haben, krönt sich der Mörder tatsächlich zum König von Schottland. Und das Morden geht weiter: Macbeth lässt Banquo durch drei Auftragskiller töten, doch dessen Geist kehrt zurüc
Aufführungen | Oper

Don Carlos

Musik von Giuseppe Verdi

Grand Opéra in fünf Akten (1867)
Libretto von Joseph Méry e Camille du Locle
In einer neuen Orchesterbearbeitung
Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper

Liebe auf den ersten Blick: Der spanische Infant Carlos ist nach Frankreich gereist, um dort seine für ihn bestimmte Braut Élisabeth von Valois zu treffen. Beide entflammen sofort für einander, doch sie müssen erfahren, dass nun nicht Carlos, sondern sein Vater Philippe II. die Prinzessin heiraten wird. Um des Friedens zwischen Spanien und Frankreich willen stimmt Élisabeth der Heirat zu. Gebrochenen Herzens vertraut sich Carlos seinem soeben aus Flandern zurückgekehrten Freund Rodrigue, dem Marquis de Posa, an, der ihn bittet, diesem unterdrückten und ausgebluteten Land zu helfen, dabei würde er seine Liebe zu Élisab
Aufführungen

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Wer kennt das Märchen um die beiden Kinder, die sich im Wald verlaufen und in die Finger der gierigen Hexe geraten, nicht? Engelbert Humperdinck hat in einer musikalischen Wagner-Nachfolge eine Oper geschaffen, die für junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen geeignet ist. Märchenhandlung und üppige Klangsprache, Melodienklassiker und packende Kompositionskunst sind in dieser Oper vereint, dazu eine liebevolle und malerische Inszenierung: Hänsel und Gretel ist ein Weihnachtsklassiker, der einen stets aufs Neue beseelt!

Dirigent: Axel Kober
Regie: Adrian Noble
Ausstattung: Anthony Ward
Licht: Jean Kalman
Choreographie: Denni Sayers
Video: Andrzej Goulding
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Aufführung

Sam's Bar - DIBBUK

Eine Stückentwicklung von Milena Michalek zum Motiv des Dibbuk aus der jüdischen Mystik. Ein lustvoller Abend zwischen Lyrik und Schamanismus, Freud und Ginsberg, Esoterik und Totentanz. Der Dibbuk ist in der jüdischen Mystik der Geist eines Toten, der sich an einen Lebenden heftet und durch ihn spricht. In dem Erfolgsstück des späten 19. Jahrhundert "Der Dibbuk" von An-Ski stirbt Chanan, weil die ihm eigent¬lich versprochene Lea an einen anderen verheiratet wird. Daraufhin fährt er als Dibbuk in Leas Körper ein und spricht durch sie. In der neuen Stückentwicklung „DIBBUK“ wollen wir den Fragen nachgehen, welche Geister uns heute heimsuchen, wo sie sich eingenistet haben und vor allem welchen Umgang man mit ihnen finden kann. Ein Abend der jüdische Mystik, Popkultur und Postmoderne verbindet, um dem Dilemma einer stagnierten Gegenwart zu entkommen. Mit: Katharina Knap (Schauspiel) und Ingrid Schmoliner (Musik/Klavier) Regie: Milena Michalek Dramaturgie: Patrick Rothkegel

Veranstalter

Theater Nestroyhof-Hamakom
Aufführungen | Theater

Medea

Simon Stone nach Euripides

Premiere: 20. Dezember 2018

Medea – Königstochter, Ehefrau, Betrogene, Fremde. Medea – Kindsmörderin, Hexe. Kaum eine Frauenfigur der Antike hat mehr Adaptionen inspiriert als sie. Jede Epoche warf dabei ihren eigenen Blick auf den Mythos um die Frau, die aus Liebe zu Jason ihre Heimat für immer verlässt und ihm nach Griechenland folgt. Sie gebiert ihm zwei Kinder, muss nach ein paar Jahren jedoch einer anderen, jüngeren Königstochter Platz machen. Medea tut das Unvorstellbare: Sie ermordet nicht nur Jasons neue Braut, sondern auch ihre eigenen Kinder.

Der australische Regisseur und Stückeüberschreiber Simon Stone versetzt Medea in die Gegenwart und mischt die antike Tragödie mit einer realen Geschichte: In den 1990ern setzte die amerikanische Ärztin Deborah Green nach ihrer Scheidun
Aufführungen

Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Der junge Prinz Tamino wird von einer gefährlichen Schlange verfolgt. Im letzten Moment retten drei rätselhafte Damen den Ohnmächtigen und töten die Schlange. Als Tamino wieder zu sich kommt, trifft er auf Papageno. Die drei Damen übergeben Tamino ein Bildnis von Pamina, der Tochter der Königin der Nacht. Der Prinz verliebt sich in das Bild und verspricht der Königin, Pamina aus den Händen Sarastros, der sie geraubt hat, zu befreien. Er macht sich gemeinsam mit Papageno auf die Reise: Zur Unterstützung erhält Tamino eine Zauberflöte und Papageno ein Glockenspiel. Papageno, der von Tamino vorausgeschickt wurde, trifft auf Pamina, die vom Sklaven Monostatos bedrängt wird. Papageno schlägt Monostatos in die Flucht und gewinnt Pamina für Tamino. Als sie sich davon machen wollen, werden sie von
Aufführungen | Musical

I am from Austria

Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
Aufführungen | Musical

Bodyduard - Das Musical

Erstmals in Österreich!

Die Vereinigten Bühnen Wien zeigen die internationale Erfolgsproduktion BODYGUARD – DAS MUSICAL, basierend auf einem der größten Kino-Blockbuster aller Zeiten, ab September im Ronacher.

Spektakuläre Choreographien, die Songs des „Grammy“-prämierten Film-Soundtracks und noch zahlreiche weitere Welthits – in englischer Sprache gesungen – garantieren dem Publikum ein Live-Erlebnis der Extraklasse. Die spannende, gefühlvolle Geschichte des Musicals und Songs wie One Moment in Time, I Wanna Dance With Somebody, I Have Nothing, Queen of the Night, The Greatest Love Of All oder Saving All My Love sorgen für Gänsehaut-Feeling. Eine der bewegendsten Balladen aller Zeiten, I Will Always Love You, rundet einen unvergesslichen Theaterabend ab.

Drehbuch Film Bodyguard: Lawrence Kasdan
Buch Bodyg
 
Aufführungen | Konzert

SOLO-GEMEINSAM Tahereh Nourani // Jelena Popržan

Zwei großartige Musikerinnen präsentieren sich alleine gemeinsam begegnend. Tahereh Nourani – Flöte, Bass, Loops Die Flötistin und Komponistin Tahereh Nourani lernt und arbeitet seit einem Jahrzehnt in Wien. In ihrem Solo-Projekt „Akhshigan“ erzählt Nourani die Geschichte ihrer Reise, ihrer Suche und ihrer Entdeckungen. Mit Bass und Loops webt sie fliegende Klangteppiche aus repetitiven Grooves. Darüber malt sie tanzende Bilder. Durch unkonventionelle Spieltechniken schafft sie mit ihren Instrumenten eine Vielfalt an Klang und Rhythmus. Jelena Popržan – Solo (5-saitige Viola, Gesang, Looper, Maulgeige, Glasharmonika...) Mit dem Duo Catch-Pop String-Strong mit Madame Baheux und Sormeh festigte Jelena Popržan ihren Ruf als einfallsreiche Arrangeurin, expressive Stimmkünstlerin und Entertainerin mit komödiantischem Talent und politischem Engagement. Wo immer man sie stilistisch verorten will: Neue & Alte Musik, World, Singer-Songwriting, Kabarett, Neues Wienerlied, Folk, Jazz oder was auch immer, Popržan saugt sich den Nektar aus all diesen Genres und lässt ihre ureigene Mischung daraus gären.

Veranstalter

Theater Nestroyhof - Hamakom
Aufführungen | Theater

Mephisto

nach dem Roman von Klaus Mann

Ich bin doch nur ein ganz gewöhnlicher Schauspieler.

Aus einer Demokratie wird eine Diktatur. Jeder muss für sich entscheiden, ob er mitmacht oder gegen den Strom schwimmt. Auch der Schauspieler Hendrik Höfgen befindet sich in diesem Dilemma, will es aber nicht wahrhaben. „Eingesperrt in seinen Ehrgeiz“ träumt er nur von seinem künftigen Ruhm, der gerade zu erblühen begonnen hat. Sein Talent ist unbestritten und begeistert auch die neuen Machthaber, die sich gerne mit Künstlerinnen und Künstlern umgeben. Doch viele erkennen die Zeichen der Zeit und gehen ins Ausland, ins Exil. Auch Hendrik steht für einen Moment vor dieser Entscheidung: Gehen oder Bleiben. Doch als armer Flüchtling im Ausland leben? Da muss er nicht lange überlegen. Er verrät seine Frau, seine Wegbegleiter, seine Freund
Aufführungen

Hänsel und Gretel

Oper von Engelbert Humperdinck

Wer kennt das Märchen um die beiden Kinder, die sich im Wald verlaufen und in die Finger der gierigen Hexe geraten, nicht? Engelbert Humperdinck hat in einer musikalischen Wagner-Nachfolge eine Oper geschaffen, die für junges und erwachsenes Publikum gleichermaßen geeignet ist. Märchenhandlung und üppige Klangsprache, Melodienklassiker und packende Kompositionskunst sind in dieser Oper vereint, dazu eine liebevolle und malerische Inszenierung: Hänsel und Gretel ist ein Weihnachtsklassiker, der einen stets aufs Neue beseelt!

Dirigent: Axel Kober
Regie: Adrian Noble
Ausstattung: Anthony Ward
Licht: Jean Kalman
Choreographie: Denni Sayers
Video: Andrzej Goulding
 
Aufführungen | Konzert

Vivaldi | Die 4 Jahreszeiten | Karlskirche Wien

Erleben Sie eine der mittlerweile fast legendären Aufführungen von Vivaldis berühmten Violinkonzerten in der mitreißenden Interpretation des Orchesters 1756 auf Barockinstrumenten! Als Antonio Vivaldi anno 1740 – drei Jahre nach Fertigstellung der Karlskirche – nach Wien zog, wird er wohl auch diesen außergewöhnlichen Sakralbau bewundert haben. So wenig man sich heute der einmaligen Architektur entziehen kann, so gewaltig und eindrucksvoll muss die Karlskirche dem Menschen des 18. Jahrhunderts erschienen sein. Für Vivaldi selbst war der Aufenthalt in Wien glücklos. Verarmt starb er hier am 28. Juli 1741. Er wurde nur wenige Meter von der Karlskirche entfernt auf dem „Spitaller Gottsacker“ beerdigt. Seine Grabstätte ist wie die von Mozart nicht erhalten. Die traditionellen Aufführungen von Vivaldis „4 Jahreszeiten“ in der Karlskirche sind mittlerweile weithin bekannt für ihre hohe künstlerische Kompetenz und lebendige Darstellung. Das Können und die Begeisterung der Musiker dieses Orchesters tragen den Geist von Vivaldi ins Heute weiter. Intensiver, stimmungsvoller und authentischer können Sie klassische Konzerte kaum erleben. Orchester 1756 (auf historischem Instrumentarium) Solisten der Salzburger Konzertgesellschaft Termine: März bis Dezember – meist Donnerstag und Freitag – 20:15 Uhr Preise 2018: Kat. I (Reihe 1-12, nummerierte Plätze): € 38,- (Erwachsene), € 24,- (Schüler / Student bis 26 Jahre) Kat. II (hinter Kat. I, unnummerierte Plätze): € 31,- (Erwachsene), € 19,- (Schüler / Student bis 26 Jahre) Kat. III (hinter Kat. II, unnummerierte Plätze): € 27,- (Erwachsene), € 16,- (Schüler / Student bis 26 Jahre) Infos und Karten: www.konzert-wien.info Abendkasse an Konzerttagen ab 9 Uhr geöffnet.

Veranstalter

Salzburger Konzertgesellschaft mbH
Aufführungen | Theater

Kosmos Theater Wien

  • Spielort, der explizit Künstlerinnen gewidmet ist - Theater, Tanz, Ausstellungen etc.
Aufführungen | Theater

Gloria Theater Wien

  • Theater, Kabarett, Varieté und Kindertheater
Aufführungen Burgtheater Wien Wien, Universitätsring 2
Aufführungen Theater an der Wien Das neue Opernhaus Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Aufführungen / Musical Raimund Theater Wien Wien, Wallgasse 18-20
Aufführungen / Musical Ronacher Wien Wien, Seilerstätte 9
Aufführungen / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Aufführungen / Theater Kosmos Theater Wien Wien, Siebensterngasse 42
Aufführungen / Theater Gloria Theater Wien Wien, Prager Straße 9
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
So, 16.12.2018, 19:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater Nestroyhof-Hamakom Wien, Nestroyplatz 1
So, 16.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Film Otto Mauer Fonds
Di, 18.12.2018, 19:30 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Di, 18.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Mi, 19.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater Nestroyhof-Hamakom Wien, Nestroyplatz 1
Mi, 19.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Do, 20.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater Nestroyhof-Hamakom Wien, Nestroyplatz 1
Do, 20.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater Nestroyhof-Hamakom Wien, Nestroyplatz 1
Fr, 21.12.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Theater Nestroyhof - Hamakom Wien, Nestroyplatz 1
Sa, 22.12.2018, 19:30 Uhr
Aufführungen / Konzert Salzburger Konzertgesellschaft mbH Wien, Karlsplatz
So, 23.12.2018, 20:15 Uhr
Aufführungen / Theater KosmosTheater Wien, Siebensterngasse 42
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Wien Wien, Porzellangasse 19
Aufführungen / Theater Odeon Wien, Taborstraße 10
Aufführungen / Konzert Musik am 12ten-Freundeskreis der evangel. Kirchenmusik Wien, Severin-Schreiber-Gasse 3
Aufführungen / Theater TAG Theater an der Gumpendorfer Straße Wien, Gumpendorfer Straße 67
Aufführungen / Theater brut Koproduktionshaus Wien GmbH Wien, Karlsplatz 5
Aufführungen / Konzert Konzerte Karlskirche Wien Vivaldi Vier Jahreszeiten Salzburg, Innsbrucker Bundesstr. 47/9
Aufführungen / Theater Theater-Center-Forum Wien, Porzellangasse 50
Aufführungen / Oper sirene Operntheater Wien, Währinger Strasse 15/2/9
Aufführungen / Kammermusik Pandolfis Consort Wien Ensemble mit Liebe zu alter Musik Wien, 1010
Aufführungen / Kammermusik Pandolfis Consort Vienna Vienna, 1010