zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 25.04.2018 bis 02.05.2018
Aufführungen | Theater

Ein Volksfeind

Henrik Ibsen
Deutsche Fassung von Frank-Patrick Steckel

Eine verschuldete Kleinstadt erlebt ihren Aufschwung als Kurort dank einer Heilwasserquelle. Doch Erkrankungen unter den Badegästen machen den Badearzt Tomas Stockmann misstrauisch – eine Analyse des Wassers ergibt eine gesundheitsschädliche Verunreinigung. In den nun eskalierenden Interessenskonflikten steht Tomas Stockmann bald allein da. Er muss erkennen, dass seine Mitbürger mehr am Erhalt des Status Quo interessiert sind als an unbequemen Wahrheiten.

1882 verfasste Henrik Ibsen seine so zeitlose wie bittere Gesellschaftskritik. In einer für das Burgtheater entstandenen deutschen Neufassung von Frank-Patrick Steckel werden die Mechanismen einer durchökonomisierten Mediendemokratie offengelegt, in deren Zentrum die Frage steht, warum sich wider alle Vernunft kurzfristige Profitmaxim
Aufführungen | Musical

I AM FROM AUSTRIA

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne
16.09.2017 - 31.12.2018

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
30.09.2017 - 27.06.2018

20 Jahre TANZ DER VAMPIRE – das Kultmusical kehrt heim!

Das Kultmusical kehrte anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Geballte Vampirkraft im Ronacher: Drei Grafen für Wien

In der Rolle des “Graf von Krolock“ dürfen sich die Zuschauer gleich auf drei Publikumslieblinge freuen: Drew Sarich (Sep - Mitte Nov / ab Mai 2018), Mark Seibert (Mitte Nov
 
Aufführungen | Theater

Theater:Gig John Dawa

John Dawa ist Frontman von … richtig … DAWA. Spätestens seit dem Erscheinen ihres ersten Albums „This Should Work“ sind die Wiener nicht mehr nur ein Geheimtipp unter FreundInnen handgemachter und ehrlicher Singer/Songwriter-Musik, sondern galten als eine der großen Neuentdeckungen des Jahres 2013. John Dawa spielt diesmal allein auf und spielt Songs der Band DAWA solo im Songwriter-Format. Ein sehr persönlicher und intimer musikalischer Abend von besonderer Intensität ist damit garantiert.

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Konzert

Vivaldis 4 Jahreszeiten

Als Antonio Vivaldi anno 1740 - drei Jahre nach Fertigstellung der Karlskirche - nach Wien zog, wird er wohl auch diesen außergewöhnlichen Sakralbau bewundert haben. Für Vivaldi selbst war der Aufenthalt in Wien glücklos. Der einst berühmte Komponist starb hier verarmt am 28. Juli 1741. Er wurde nur wenige Meter von der Karlskirche entfernt auf dem „Spitaller Gottes-Acker“ genannten Friedhof beerdigt. Sein Grab ist - wie das von Mozart - nicht erhalten. Erleben Sie unsere mittlerweile legendären Aufführungen von Vivaldis berühmten Violinkonzerten in der mitreißenden Interpretation des "Orchester 1756" auf Barockinstrumenten.

Veranstalter

Salzburger Konzertgesellschaft
Aufführungen | Theater

Der Diener zweier Herren

Carlo Goldoni

„Es ist alles abgerechnet und in bester Ordnung.“

Zwei Liebespaare, die das Schicksal auseinander gerissen hat, müssen einander wiederfinden. Beatrice, eine junge Frau aus Turin, streift dafür Hosen über und mischt bewaffnet die Männerwelt Venedigs auf. Truffaldino, ein hungerleidender Gelegenheitsdiener, sucht sich angesichts seiner prekären Lage einen zweiten Herrn.
Und im Hintergrund machen die ehrbaren Kaufmänner Geschäfte, undurchsichtiger als das Wasser in der Lagune.

Ihre Macht hat die Republik Venedig im Jahre 1747 längst verloren. Doch sie sonnt sich weiter im alten Glanz, hält sich noch immer für den Mittelpunkt der Welt – nicht nur im Karneval. Die Venezianer, hingerissen von Goldonis virtuosem Sprach- und Spielwitz, übersahen, wie demaskierend der Spiegel war, den der ju
Aufführungen | Musical

I AM FROM AUSTRIA

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne
16.09.2017 - 31.12.2018

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
30.09.2017 - 27.06.2018

20 Jahre TANZ DER VAMPIRE – das Kultmusical kehrt heim!

Das Kultmusical kehrte anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Geballte Vampirkraft im Ronacher: Drei Grafen für Wien

In der Rolle des “Graf von Krolock“ dürfen sich die Zuschauer gleich auf drei Publikumslieblinge freuen: Drew Sarich (Sep - Mitte Nov / ab Mai 2018), Mark Seibert (Mitte Nov
 
Aufführungen | Aufführung

SPRACHEN verbinden

Das diesjährige Kunst- und Kulturevent von ART LEPA wird unter das Motto ´Sprachen verbinden´ gestellt. Mit Hören, Sehen, Körpersprache und Musik werden unterschiedliche Künstler das vermitteln, was ´Sprache´ vermag, nämlich ´verbinden´. Es erwartet sie ein abwechslungsreiches Programm, welches Sie in dieser Form noch nie erlebt haben. Körpersprache ´unser Körper spricht, auch wenn wir schweigen´

Veranstalter

art lepa art & events by renate lepa

Wegbeschreibung

U4 - Station Hietzing 2 Stationen mit dem Bus - 2 min Gehweg oder mit dem PKS direkt in die Goldschlagstrasse - ab 19:00 Uhr ohne Parkticket
 
Aufführungen | Theater

UNTERM STRICH

Klassentreffen – dieser Begriff löst Emotionen aus. Neugier, Anspannung, Freude, Abwehr. Verkrampfte Wiederbegegnungen treffen auf aufgesetzte Selbstdarstellungen. Welchen Eindruck mache ich? Was ist aus den anderen geworden? Wer hat alle Erwartungen erfüllt, wer eine völlig andere Richtung eingeschlagen? Wer hat’s geschafft, wer ist gescheitert? Margit Mezgolich umreißt in raschen Szenenwechseln, überraschenden Wendungen und Zeitsprüngen humorvoll die Biographien von vier Menschen, die ihre Lebensmitte bereits überschritten haben und vor dem geschrumpften Rest ihrer Zukunft stehen. Gemeinsam erinnert sich ein Abschlussjahrgang beim ersten Wiedersehen nach fast dreißig Jahren an damalige Karriereträume und berichtet – mehr oder weniger aufrichtig –, was tatsächlich aus ihnen geworden ist. Ein amüsantes Kaleidoskop an Erinnerungen von 1989 bis heute entsteht vor den Augen der ZuschauerInnen. Unterbrochen wird das oberflächliche Geplauder durch viele kurze Rückblenden, die die Lebensgeschichten dieser vier Menschen umreißen und das gesamte Geschehen nach und nach in ein völlig anderes Licht rücken. Und damit stellen sich ganz neue Fragen: Wie autonom bestimmen wir unser Leben? Gibt es doch so etwas wie eine Vorherbestimmung, der wir ausgeliefert sind? Oder ist alles nur Zufall? Mezgolich liefert eine schwarzhumorige Zustandsbeschreibung unserer von Selbstdarstellungssucht getriebenen Gesellschaft und inszeniert mit viel Leichtigkeit und Witz eine skurrile Begegnung von VerliererInnen und GewinnerInnen auf dem unaufhörlichen „Jahrmarkt der Eitelkeit“. ES SPIELEN Jens Claßen, Raphael Nicholas, Lisa Schrammel, Georg Schubert, Petra Strasser TEXT UND REGIE Margit Mezgolich AUSSTATTUNG Alexandra Burgstaller DRAMATURGIE Tina Clausen REGIEASSISTENZ Renate Vavera REGIEHHOSPITANZ Lila Ludwig LICHT Hans Egger

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Konzert

Vivaldis 4 Jahreszeiten

Als Antonio Vivaldi anno 1740 - drei Jahre nach Fertigstellung der Karlskirche - nach Wien zog, wird er wohl auch diesen außergewöhnlichen Sakralbau bewundert haben. Für Vivaldi selbst war der Aufenthalt in Wien glücklos. Der einst berühmte Komponist starb hier verarmt am 28. Juli 1741. Er wurde nur wenige Meter von der Karlskirche entfernt auf dem „Spitaller Gottes-Acker“ genannten Friedhof beerdigt. Sein Grab ist - wie das von Mozart - nicht erhalten. Erleben Sie unsere mittlerweile legendären Aufführungen von Vivaldis berühmten Violinkonzerten in der mitreißenden Interpretation des "Orchester 1756" auf Barockinstrumenten.

Veranstalter

Salzburger Konzertgesellschaft
Aufführungen | Theater

Geächtet

Ayad Akhtar

„Aber es kommt nicht aus dem Islam. Es kommt aus dir. Der Islam hat kein Monopol auf Fundamentalismus.“

Der New Yorker Wirtschaftsanwalt Amir Kapoor ist glücklich-glamourös verheiratet und im Begriff, den maximalen Karrieresprung zu machen: Partner in einer jüdischen Kanzlei zu werden. Als US-Bürger mit pakistanischen Wurzeln lebt er den amerikanischen Traum. Aber unter der scheinbar vollkommenen Oberfläche hat der Erfolg seinen Preis. Als Amir und seine Frau, die Künstlerin Emily, eine Dinner Party geben, stellt sich schon bald die Frage: Wie hältst du’s mit der Religion?

Ist der Koran etwa tatsächlich eine „lange Hate Mail an die Menschheit“? Wie islamophob sind die westlichen Gesellschaften seit dem 11. September 2001 geworden? Das rasch eskalierende Gespräch enthüllt, wie fragil
Aufführungen | Theater

Shakespeare, ein Jugendtraum

Musiktheater von und für junge Menschen zwischen 14-24 Jahren

Jugend an der Wien gibt jungen Menschen die einzigartige Möglichkeit, selbst Teil einer professionellen Opernproduktion zu sein, auf der Bühne zu stehen und im Orchestergraben zu musizieren. Einmal jährlich wird ein musiktheatralisches Stück von jungen Teilnehmenden gemeinsam mit Profis entwickelt und gestaltet, geprobt und im Frühjahr zweimal auf der Bühne im Theater an der Wien aufgeführt.

In diesem Jahr dreht sich alles um Shakespeare: Im Bühnenbild von Benjamin Brittens Oper A Midsummer Night’s Dream führen die Mitwirkenden ihr Stück auf, das auf musikalischen Shakespeare-Bearbeitungen von Henry Purcell, Hector Berlioz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Benjamin Britten und anderen basiert.

Teilnehmen können alle jungen Menschen zwischen 14 und 24 Jahren: entweder im Chor, der auch
Aufführungen | Musical

I AM FROM AUSTRIA

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne
16.09.2017 - 31.12.2018

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
30.09.2017 - 27.06.2018

20 Jahre TANZ DER VAMPIRE – das Kultmusical kehrt heim!

Das Kultmusical kehrte anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Geballte Vampirkraft im Ronacher: Drei Grafen für Wien

In der Rolle des “Graf von Krolock“ dürfen sich die Zuschauer gleich auf drei Publikumslieblinge freuen: Drew Sarich (Sep - Mitte Nov / ab Mai 2018), Mark Seibert (Mitte Nov
 
Aufführungen | Konzert

Mozart Requiem

Im Frühsommer 1791 erhält Mozart von einem mysteriösen „grauen Boten" den Auftrag zur Komposition des "Requiem". Es wurde eines seiner beeindruckendsten Werke und sollte Mozarts letzte Komposition sein. Zahlreiche Legenden und Mythen ranken sich um das Requiem - Mozart soll etwa noch an seinem Totenbett das bewegende "lacrimosa" angestimmt haben. Die Aufführungen in der Karlskirche mit etwa 40 Musikern orientieren sich an der Besetzungsgröße der Uraufführung. Sie erleben Konzerte, die in Ambiente, Klang und Interpretation der Zeit Vivaldis und Mozarts entsprechen. Authentischer, tiefgehender und "echter" kann Mozart in Wien kaum erlebt werden.

Veranstalter

Salzburger Konzertgesellschaft
 
Aufführungen | Theater

UNTERM STRICH

Klassentreffen – dieser Begriff löst Emotionen aus. Neugier, Anspannung, Freude, Abwehr. Verkrampfte Wiederbegegnungen treffen auf aufgesetzte Selbstdarstellungen. Welchen Eindruck mache ich? Was ist aus den anderen geworden? Wer hat alle Erwartungen erfüllt, wer eine völlig andere Richtung eingeschlagen? Wer hat’s geschafft, wer ist gescheitert? Margit Mezgolich umreißt in raschen Szenenwechseln, überraschenden Wendungen und Zeitsprüngen humorvoll die Biographien von vier Menschen, die ihre Lebensmitte bereits überschritten haben und vor dem geschrumpften Rest ihrer Zukunft stehen. Gemeinsam erinnert sich ein Abschlussjahrgang beim ersten Wiedersehen nach fast dreißig Jahren an damalige Karriereträume und berichtet – mehr oder weniger aufrichtig –, was tatsächlich aus ihnen geworden ist. Ein amüsantes Kaleidoskop an Erinnerungen von 1989 bis heute entsteht vor den Augen der ZuschauerInnen. Unterbrochen wird das oberflächliche Geplauder durch viele kurze Rückblenden, die die Lebensgeschichten dieser vier Menschen umreißen und das gesamte Geschehen nach und nach in ein völlig anderes Licht rücken. Und damit stellen sich ganz neue Fragen: Wie autonom bestimmen wir unser Leben? Gibt es doch so etwas wie eine Vorherbestimmung, der wir ausgeliefert sind? Oder ist alles nur Zufall? Mezgolich liefert eine schwarzhumorige Zustandsbeschreibung unserer von Selbstdarstellungssucht getriebenen Gesellschaft und inszeniert mit viel Leichtigkeit und Witz eine skurrile Begegnung von VerliererInnen und GewinnerInnen auf dem unaufhörlichen „Jahrmarkt der Eitelkeit“. ES SPIELEN Jens Claßen, Raphael Nicholas, Lisa Schrammel, Georg Schubert, Petra Strasser TEXT UND REGIE Margit Mezgolich AUSSTATTUNG Alexandra Burgstaller DRAMATURGIE Tina Clausen REGIEASSISTENZ Renate Vavera REGIEHHOSPITANZ Lila Ludwig LICHT Hans Egger

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
Aufführungen | Theater

jedermann (stirbt)

Ferdinand Schmalz

"Ein leben geht so furchtbar schnell vorbei. ein stolpern auf der kellertreppe. ein rattengift im lieblingsessen. ein unsauberer schnitt mit einem unsauberen messer. eine gräte quer im hals. eine kugel mitten durchs herz. ein schmerz da in der brust. ein zucken drin im hirn. ein schlangenbiss. ein luftröhrenriss. ein gebrochenes herz. ein sturz aus letzter etage. ein toaster in der badewanne. ein trügerisches sicherheitsgeländer. und schon ist es vorbei. in wahrheit sind wir lebend tot. von anfang an.“

Im Auftrag des Burgtheaters hat der vielfach preisgekrönte österreichische Dramatiker Ferdinand Schmalz Hugo von Hofmannsthals naiv-frommes Spiel vom Sterben des reichen Mannes für das 21. Jahrhundert über-, fort-, und neugeschrieben. Er nimmt dem Text seinen fast schon liturgischen Chara
Aufführungen | Theater

Shakespeare, ein Jugendtraum

Musiktheater von und für junge Menschen zwischen 14-24 Jahren

Jugend an der Wien gibt jungen Menschen die einzigartige Möglichkeit, selbst Teil einer professionellen Opernproduktion zu sein, auf der Bühne zu stehen und im Orchestergraben zu musizieren. Einmal jährlich wird ein musiktheatralisches Stück von jungen Teilnehmenden gemeinsam mit Profis entwickelt und gestaltet, geprobt und im Frühjahr zweimal auf der Bühne im Theater an der Wien aufgeführt.

In diesem Jahr dreht sich alles um Shakespeare: Im Bühnenbild von Benjamin Brittens Oper A Midsummer Night’s Dream führen die Mitwirkenden ihr Stück auf, das auf musikalischen Shakespeare-Bearbeitungen von Henry Purcell, Hector Berlioz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Benjamin Britten und anderen basiert.

Teilnehmen können alle jungen Menschen zwischen 14 und 24 Jahren: entweder im Chor, der auch
Aufführungen | Musical

I AM FROM AUSTRIA

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne
16.09.2017 - 31.12.2018

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
30.09.2017 - 27.06.2018

20 Jahre TANZ DER VAMPIRE – das Kultmusical kehrt heim!

Das Kultmusical kehrte anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Geballte Vampirkraft im Ronacher: Drei Grafen für Wien

In der Rolle des “Graf von Krolock“ dürfen sich die Zuschauer gleich auf drei Publikumslieblinge freuen: Drew Sarich (Sep - Mitte Nov / ab Mai 2018), Mark Seibert (Mitte Nov
 
Aufführungen | Theater

SPORT VOR ORT

Gerammelt volle Shows mit unwiederbringlichen Schauspiel-Sternstunden und literweise Tränen der Freude und des Schmerzes: Das ist SPORT VOR ORT! Impro-Theater auf höchstem Niveau. Spontaner kann Unterhaltung nicht sein! Zwei Teams, gespickt mit den SPORT-VOR-ORT-Allstars, treten im knallharten Schlagabtausch gegeneinander an und spielen um die Gunst des Publikums. Blitzschnell und mit scharfem Verstand werden Charaktere aus dem Boden gestampft und in Szene gesetzt. Das Publikum stimmt für jene Mannschaft ab, die besser, schneller, lustiger improvisiert hat und kürt damit am Ende das Siegerteam.

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
 
Aufführungen | Konzert

Vivaldis 4 Jahreszeiten

Als Antonio Vivaldi anno 1740 - drei Jahre nach Fertigstellung der Karlskirche - nach Wien zog, wird er wohl auch diesen außergewöhnlichen Sakralbau bewundert haben. Für Vivaldi selbst war der Aufenthalt in Wien glücklos. Der einst berühmte Komponist starb hier verarmt am 28. Juli 1741. Er wurde nur wenige Meter von der Karlskirche entfernt auf dem „Spitaller Gottes-Acker“ genannten Friedhof beerdigt. Sein Grab ist - wie das von Mozart - nicht erhalten. Erleben Sie unsere mittlerweile legendären Aufführungen von Vivaldis berühmten Violinkonzerten in der mitreißenden Interpretation des "Orchester 1756" auf Barockinstrumenten.

Veranstalter

Salzburger Konzertgesellschaft
 
Aufführungen | Theater

UNTERM STRICH

Klassentreffen – dieser Begriff löst Emotionen aus. Neugier, Anspannung, Freude, Abwehr. Verkrampfte Wiederbegegnungen treffen auf aufgesetzte Selbstdarstellungen. Welchen Eindruck mache ich? Was ist aus den anderen geworden? Wer hat alle Erwartungen erfüllt, wer eine völlig andere Richtung eingeschlagen? Wer hat’s geschafft, wer ist gescheitert? Margit Mezgolich umreißt in raschen Szenenwechseln, überraschenden Wendungen und Zeitsprüngen humorvoll die Biographien von vier Menschen, die ihre Lebensmitte bereits überschritten haben und vor dem geschrumpften Rest ihrer Zukunft stehen. Gemeinsam erinnert sich ein Abschlussjahrgang beim ersten Wiedersehen nach fast dreißig Jahren an damalige Karriereträume und berichtet – mehr oder weniger aufrichtig –, was tatsächlich aus ihnen geworden ist. Ein amüsantes Kaleidoskop an Erinnerungen von 1989 bis heute entsteht vor den Augen der ZuschauerInnen. Unterbrochen wird das oberflächliche Geplauder durch viele kurze Rückblenden, die die Lebensgeschichten dieser vier Menschen umreißen und das gesamte Geschehen nach und nach in ein völlig anderes Licht rücken. Und damit stellen sich ganz neue Fragen: Wie autonom bestimmen wir unser Leben? Gibt es doch so etwas wie eine Vorherbestimmung, der wir ausgeliefert sind? Oder ist alles nur Zufall? Mezgolich liefert eine schwarzhumorige Zustandsbeschreibung unserer von Selbstdarstellungssucht getriebenen Gesellschaft und inszeniert mit viel Leichtigkeit und Witz eine skurrile Begegnung von VerliererInnen und GewinnerInnen auf dem unaufhörlichen „Jahrmarkt der Eitelkeit“. ES SPIELEN Jens Claßen, Raphael Nicholas, Lisa Schrammel, Georg Schubert, Petra Strasser TEXT UND REGIE Margit Mezgolich AUSSTATTUNG Alexandra Burgstaller DRAMATURGIE Tina Clausen REGIEASSISTENZ Renate Vavera REGIEHHOSPITANZ Lila Ludwig LICHT Hans Egger

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
Aufführungen | Theater

Eines langen Tages Reise in die Nacht

Eugene O’Neill

Premiere: 14. April 2018, Burgtheater

Ein heißer Tag im Jahr 1912 an der Küste Neuenglands. Im Sommerhaus von James Tyrone, einst ein erfolgreicher Schauspieler, jetzt ein verbitterter Grundstücksspekulant, wird geliebt, gehasst und vor allem verzweifelt gestritten. Der ältere Sohn Jamie ist ein arbeitsunfähiger Trinker und Zyniker, der jüngere, Edmund, leidet an Tuberkulose, die Mutter, Mary Tyrone, hilft sich seit Jahren mit Morphium durchs Leben. Ein Krankheitsschub Edmunds und der Rückfall der Mutter konfrontieren die Familie mit der unerbittlichen Ausweglosigkeit ihrer Existenz. Während der Alkohol fließt, wird die Wahrheit über das Leben, die verpassten Chancen der Jugend und die gegenseitigen Abhängigkeiten in der Familie erbarmungslos ans Licht gezerrt. Mary Tyrone träumt am End
Aufführungen | Oper

Aida

Giuseppe Verdi

Die Äthiopier bedrohen unter der Führung ihres Königs Amonasro aufs Neue das ägyptische Reich. Auf Rat der Göttin Isis soll Radames als Feldherr an der Spitze der ägyptischen Krieger gegen die Äthiopier ziehen. Radames träumt von Ehre und Ruhm - und von Aida, die als äthiopische Sklavin der ägyptischen Königstochter Amneris dient. Geheime, innige Liebe verbindet Radames und Aida. Aber auch Amneris begehrt den jungen, tapferen Krieger leidenschaftlich. Plötzlicher Argwohn erwacht in ihr, als sie der Blicke zwischen den Verliebten gewahr wird. Unter Jubel und Zeremonien wird Radames vom König die Feldherrnwürde übertragen.

Dirigent: Evelino Pidò
Regiekonzept: Nicolas Joel
Ausstattung: Carlo Tommasi
Choreographie: Jan Stripling
 
Aufführungen | Aufführung

THEATER:GIG Shlomit Butbul und Katrin Weber Trio

Seit Mitte der 1990er Jahre ist zu beobachten, dass die Zahl der Musikerinnen stetig ansteigt. In der Welt des Jazz ist es aber auch heute noch etwas Besonderes, wenn ausschließlich Frauen auf der Bühne stehen. Auf die Frage, ob Musik von Frauen anders klingt, wird vielleicht an diesem Abend eine Antwort gefunden: Shlomit Butbul und Katrin Weber präsentieren jeweils ihre eigene Musik in einem Doppelkonzert. Shlomit Butbul ist eine kosmopolitische Sängerin und Schauspielerin, die in Haïfa, Israel geboren wurde und in Wien aufgewachsen ist. Sie singt hauptsächlich auf Hebräisch, ihrer Muttersprache. Eine Mischung aus orientalischen, osteuropäischen und jazzigen Klängen, samt Shlomits kräftiger Jazz-Stimme, machen den Zauber und die Sinnlichkeit ihrer Musik aus. Das Katrin Weber Trio pflegt seinen unverwechselbaren Stil mit eigenen Arrangements und Kompositionen zwischen Jazz, Blues und Pop-Musik. Spielfreude, Professionalität, Spannung, Zusammenspiel, Groove und Improvisation stehen im Vordergrund ihrer Arbeit. Die musikalische Qualität aller Künstlerinnen dieses Abends garantiert ein außergewöhnliches Konzertvergnügen. INFO http://www.shlomitbutbul.com, http://katrinweber.net LINE-UP Shlomit Butbul, Gesang Katrin Weber, Gesang, Klavier Viola Falb, Saxophon Maria Petrova, Perkussion, Schlagzeug KARTEN VVK 12 € / AK 15 €

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
Aufführungen | Theater

Ein Volksfeind

Henrik Ibsen
Deutsche Fassung von Frank-Patrick Steckel

Eine verschuldete Kleinstadt erlebt ihren Aufschwung als Kurort dank einer Heilwasserquelle. Doch Erkrankungen unter den Badegästen machen den Badearzt Tomas Stockmann misstrauisch – eine Analyse des Wassers ergibt eine gesundheitsschädliche Verunreinigung. In den nun eskalierenden Interessenskonflikten steht Tomas Stockmann bald allein da. Er muss erkennen, dass seine Mitbürger mehr am Erhalt des Status Quo interessiert sind als an unbequemen Wahrheiten.

1882 verfasste Henrik Ibsen seine so zeitlose wie bittere Gesellschaftskritik. In einer für das Burgtheater entstandenen deutschen Neufassung von Frank-Patrick Steckel werden die Mechanismen einer durchökonomisierten Mediendemokratie offengelegt, in deren Zentrum die Frage steht, warum sich wider alle Vernunft kurzfristige Profitmaxim
Aufführungen | Oper

Andrea Chénier

Umberto Giordano

Dem jungen Dichter Andrea Chénier gelingt es, durch seinen ehrlichen Einsatz für Freiheit und Humanität, sich in jedem politischen System verdächtig zu machen: Bei einem Fest am Vorabend der Revolution im Schloss der Gräfin von Coigny entsetzt er alle Anwesenden durch seinen Lobpreis auf die Ideale der Freiheit. Nur Madeleine, die Tochter der Gräfin und der in sie hoffnungslos verliebte Gérard teilen seine Einstellung. In der nachfolgenden Schreckensherrschaft Robespierres wird Chénier hingegen konterrevolutionärer Umtriebe verdächtigt. Er muss sich ebenso verbergen wie die adelige Madeleine. Über Bersi, der ehemaligen Kammerzofe der Gräfin, gelingt es ihm, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Beide schwören einander ewige Liebe. Aber auch Gérard, der inzwischen Deputierter der Kammer geworden ist,
Aufführungen | Kinderprogramm

Der Karneval der Tiere

Sonderprogramm

Neben Sergej Prokofjews Peter und der Wolf gehört Camille Saint-Saens‘ Der Karneval der Tiere zu den bekannten und traditionellen Konzertstücken für Kinder. Erstmals erklingt in der Walfischgasse nun dieses gutgelaunte und musikalisch unterhaltsame Stück – gespielt vom Bühnenorchester unter Dirigent Witolf Werner. Den Sprecher-Part übernimmt das Staatsopern-Ensemblemitglied Hans Peter Kammerer.

Die Vorstellungen "Der Karneval der Tiere" sind Schulvorstellungen. Anmeldung: jugend@wiener-staatsoper.at
Aufführungen | Musical

I AM FROM AUSTRIA

Rainhard Fendrichs größte Hits finden den Weg auf die Musical-Bühne
16.09.2017 - 31.12.2018

I AM FROM AUSTRIA ist ein großes, neues Musical voller Witz, Charme und Romantik, überraschend und berührend, mit einer Story rund um Liebe, Freundschaft und Familie. In eine neue Handlung verpackt erzählen über 20 Rainhard-Fendrich-Hits wie u. a. „Macho, Macho“, „Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?“, „Es lebe der Sport“, „Blond“, „Strada del Sole“, „Tango Korrupti“, „Nix is Fix“, „Weu‘sd a Herz host wia a Bergwerk” und natürlich das Titellied “I Am From Austria“ die Geschichte von einem österreichischem Filmstar, der international Karriere gemacht, es bis nach Hollywood geschafft hat und nun anlässlich des Opernballs nach Wien zurück kehrt.

Die neueste VBW-Eigenproduktion mit den Hits von Rainhard Fendrich, beeindruckenden Bühnenbildern, mitreißenden Choreografien und schillernden
Aufführungen | Musical

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
30.09.2017 - 27.06.2018

20 Jahre TANZ DER VAMPIRE – das Kultmusical kehrt heim!

Das Kultmusical kehrte anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über 8,5 Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Geballte Vampirkraft im Ronacher: Drei Grafen für Wien

In der Rolle des “Graf von Krolock“ dürfen sich die Zuschauer gleich auf drei Publikumslieblinge freuen: Drew Sarich (Sep - Mitte Nov / ab Mai 2018), Mark Seibert (Mitte Nov
 
Aufführungen | Aufführung

UNTERM STRICH. Ein Jahrmarkt der Eitelkeit

“Der Martin! Das gibt’s nicht! Wie du ausschaust – ich mein, gut schaust du aus!” Klassentreffen Abschlussjahrgang 1991. 27 Jahre später. Was ist aus dem ehemaligen Klassenschwarm geworden? Warum hat ausgerechnet der nerdige Außenseiter Karriere gemacht? Wieso lebt die Tochter aus bestem Haus heute am Rand der Gesellschaft? Wer hat es geschafft am Jahrmarkt der Eitelkeit? Wer ist unter die Räder gekommen? Haben wir unser Leben wirklich fest im Griff oder letztendlich gar nichts in der Hand? Und was hat das alles mit einem Buch aus dem Jahr 1848 zu tun? Margit Mezgolich lädt mit UNTERM STRICH nicht nur zu einem schrägen Klassentreffen, sondern schickt auch fünf Menschen auf eine rasante Zeitreise durch die letzten drei Jahrzehnte. Ein humorvoll turbulenter Trip, gespickt mit jeder Menge Verwicklungen, Betrügereien, Liebesgeschichten, Machtspielen und Schicksalsschlägen. UNTERM STRICH spielt lustvoll mit all den Banalitäten, Trivialitäten und niederen Trieben, die uns Menschen womöglich von unserer wahren Größe und echten Heldentaten abhalten. Mit komödiantischem Volldampf und Tiefsee-Ausrüstung durch seichte Gewässer. ES SPIELEN Jens Claßen, Raphael Nicholas, Lisa Schrammel, Georg Schubert, Petra Strasser TEXT UND REGIE Margit Mezgolich AUSSTATTUNG Alexandra Burgstaller DRAMATURGIE Tina Clausen MUSIKAL. ARRANGEMENTS Gerald Resch MUSIKAL. EINSTUDIERUNG Raphael Nicholas REGIEASSISTENZ Renate Vavera REGIEHHOSPITANZ Lila Ludwig TON Andreas Wiesbauer LICHT Hans Egger, Katharina Thürriegl

Veranstalter

Theater an der Gumpendorferstraße

Wegbeschreibung

U-Bahn: U3 Zieglergasse oder Neubaugasse, U4 Station Pilgramgasse, Bus: 13A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 14A Station Esterházygasse/Station Magdalenenstraße, 57A Station Esterházygasse
Aufführungen

Gloria Theater Wien

  • Theater, Kabarett, Varieté und Kindertheater
Aufführungen | Oper

Theater an der Wien

Aufführungen | Film

Charles Chaplin. Das Gesamtwerk

Aufführungen | Aufführung

KosmosTheater

Aufführungen | Tanz

PASIONAL TANGO CLUB VIENNA

Aufführungen | Theater

Schauspielhaus Wien

Aufführungen | Theater

DSCHUNGEL WIEN Theaterhaus für junges Publikum

im MuseumsQuartier

Aufführungen | Theater

Odeon

Aufführungen | Konzert

Musik am 12ten - Freundeskreis der evangelischen Kirchenmusik

Amt für Evangelische Kirchenmusik

Aufführungen | Theater

TAG

Theater an der Gumpendorfer Straße

Aufführungen | Theater

brut

Koproduktionshaus Wien GmbH

Aufführungen | Konzert

Konzerte in der Karlskirche Wien

Vivaldi Vier Jahreszeiten

Aufführungen | Aufführung

Theater-Center-Forum

Aufführungen | Oper

sirene Operntheater

Aufführungen / Theater Burgtheater Wien Wien, Universitätsring 2
Aufführungen / Theater Theater an der Wien Das neue Opernhaus Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Aufführungen / Musical Raimund Theater Wien Wien, Wallgasse 18-20
Aufführungen / Musical Ronacher Wien Wien, Seilerstätte 9
Aufführungen / Oper Opernhaus Graz Graz, Kaiser-Josef-Platz 10
Aufführungen / Konzert Malta Philharmonic Orchestra Floriana, Malta, 1, Triq John Lopez
Aufführungen Gloria Theater Wien Wien, Prager Straße 9
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Mi, 25.4.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Do, 26.4.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Salzburger Konzertgesellschaft Salzburg, Bucklreuthstraße 3A
Do, 26.4.2018, 20:15 Uhr
Aufführungen / Aufführung art lepa art & events by renate lepa Wien, Goldschlagstrasse 169
Fr, 27.4.2018, 19:00 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Fr, 27.4.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Salzburger Konzertgesellschaft Salzburg, Bucklreuthstraße 3A
Fr, 27.4.2018, 20:15 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Sa, 28.4.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Salzburger Konzertgesellschaft Salzburg, Bucklreuthstraße 3A
Sa, 28.4.2018, 20:15 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
So, 29.4.2018, 19:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Salzburger Konzertgesellschaft Salzburg, Bucklreuthstraße 3A
So, 29.4.2018, 20:15 Uhr
Aufführungen / Theater Theater an der Gumpendorferstraße
Mo, 30.4.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater an der Gumpendorferstraße
Di, 1.5.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Theater an der Gumpendorferstraße
Mi, 2.5.2018, 20:00 Uhr
Aufführungen / Oper Theater an der Wien Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Film Charles Chaplin. Das Gesamtwerk Wien, Augustinerstraße 1
Aufführungen / Aufführung KosmosTheater Wien, Siebensterngasse 42
Aufführungen / Tanz PASIONAL TANGO CLUB VIENNA wien, Gärtnergasse 15
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Wien Wien, Porzellangasse 19
Aufführungen / Theater DSCHUNGEL WIEN Theaterhaus für junges Publikum Wien, Museumsplatz 1
im MuseumsQuartier
Aufführungen / Theater Odeon Wien, Taborstraße 10
Aufführungen / Konzert Musik am 12ten - Freundeskreis der evangelischen Kirchenmusik Wien, Severin-Schreiber-Gasse 3
Amt für Evangelische Kirchenmusik Matthias Krampe
Aufführungen / Theater TAG Wien, Gumpendorfer Straße 67
Theater an der Gumpendorfer Straße
Aufführungen / Theater brut Wien, Karlsplatz 5
Koproduktionshaus Wien GmbH
Aufführungen / Konzert Konzerte in der Karlskirche Wien Salzburg, Innsbrucker Bundesstraße 47/9
Vivaldi Vier Jahreszeiten Mozart Requiem
Aufführungen / Aufführung Theater-Center-Forum Wien, Porzellangasse 50
Aufführungen / Oper sirene Operntheater Wien, Währinger Strasse 15/2/9