Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Fr, 15.12.2017, 11:00
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Fr, 15.12.2017, 18:00
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Fr, 15.12.2017, 22:30
Calamari Moon Suite
Auch unter der Intendanz von Lars-Ole Walburg wird Calamari Moon weiterhin in der Cumberlandschen Galerie einen bunten und erlesenen Cocktail aus Jazz, Soul, Funk und Latinbeats präsentieren. Die kleine feine Theaterbar wird jede Freitagnacht dank DJ-Größen aus allen Teilen der Welt und den nicht minder begeisternden Haus-DJs zur schönsten Tanzfläche der Stadt. Das Programm und die Öffnungszeiten der Bar finden sich auf www.calamarimoonbar.de.
Fr, 15.12.2017, 19:30
Der Entertainer
von John Osborne
Musik von John Addison

Die Familie Rice hat schon bessere Zeiten gesehen. Der Entertainer Archie Rice und sein Vater Billy Rice haben noch die große Zeit der Music Hall erlebt, einstmals die populärste Unterhaltungsform in England. Doch jetzt? »Die Music Hall liegt im Sterben und damit ein charakteristisches Stück England«, schreibt John Osborne in einer Vorbemerkung zu Der Entertainer. Der Niedergang der Music Hall ist für ihn viel mehr als das Verschwinden eines populären Showformats. Er zeichnet eine Welt, in der sich Familienstrukturen in Dekadenz und Alkohol auflösen. Als einer der beiden Söhne von und Archie Rice im Kampfeinsatz in Ägypten gefangengenommen und umgebracht wird, zerbricht die Familie völlig. Zwischen dem Anspruch, die Show zu retten und trotzdem das private Glück zu
Fr, 15.12.2017, 20:00
Ach, das Meer!
Ein Liederabend über trautes Leid und fernes Glück. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Wir besingen das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer.
THEATER AN DER GLOCKSEE | Glockseestr. 35, Hinterhof | 30169 Hannover
Sa, 16.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
Sa, 16.12.2017, 19:30
1917
Eine Revolutionsrevue von Tom Kühnel
»ES WIRD NICHT LANGE DAUERN UND WIR WERDEN DEN SIEG DES KOMMUNISMUS IN DER GANZEN WELT SEHEN. WIR WERDEN DIE GRÜNDUNG DER FÖRDERATIVEN WELTREPUBLIK DER SOWJETS ERLEBEN.« WLADIMIR ILJITSCH LENIN

Vom absolutistischen Zarismus zum sozialistischen Regime in sechs Monaten: 1917 überschlagen sich die Ereignisse in Russland. Von Krieg und Hunger ausgezehrt, gehen Anfang des Jahres tausende Städter auf die Straße. Aus dem Ruf nach Brot wird der Ruf nach dem Ende der Zarenherrschaft – Nikolaus II. muss abdanken. Das plötzliche Ende der Monarchie hinterlässt ein Durcheinander von Ideen, Visionen und Interessen für das Russland der Zukunft. Während im Westen des Landes der Weltkrieg tobt, ringen in der Hauptstadt Petrograd Konservative, Militärs, Sozialdemokraten und Sozialisten um St
Sa, 16.12.2017, 20:00
Ach, das Meer!
Ein Liederabend über trautes Leid und fernes Glück. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Wir besingen das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer.
THEATER AN DER GLOCKSEE | Glockseestr. 35, Hinterhof | 30169 Hannover
So, 17.12.2017, 18:30
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
So, 17.12.2017, 15:00
Heidi
Familienstück von Johanna Spyri ab 6
Ja, Heidis Welt sind die Berge. Denn dort oben ist sie zuhaus. Ihr Freund, der Geißenpeter, passt auf die Ziegen auf. Und ihr schlechtgelaunter, pfeiferauchender Großvater, der kauzige Alm-Öhi, muffelt griesgrämig in seinen grauen Zottelbart. Das ist ungefähr das, was den meisten von uns zu Heidi einfällt. Aber warum bewegt die Geschichte vom Waisenmädchen Heidi, das aus den Bergen fort und in die Großstadt Frankfurt ziehen muss, so viele Menschen auf der ganzen Welt? Nicht zufällig gehören die beiden Originalbücher von Johanna Spyri zu den internationalen Dauerbrennern der Kinderliteratur. Heidi erzählt eine zeitlose, universelle Geschichte über Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, eine Geschichte über Einsamkeit und Liebe, über das Verständnis zwischen den Generatio
Mo, 18.12.2017, 18:00
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Mo, 18.12.2017, 11:00
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Mo, 18.12.2017, 09:30
Heidi
Familienstück von Johanna Spyri ab 6
Ja, Heidis Welt sind die Berge. Denn dort oben ist sie zuhaus. Ihr Freund, der Geißenpeter, passt auf die Ziegen auf. Und ihr schlechtgelaunter, pfeiferauchender Großvater, der kauzige Alm-Öhi, muffelt griesgrämig in seinen grauen Zottelbart. Das ist ungefähr das, was den meisten von uns zu Heidi einfällt. Aber warum bewegt die Geschichte vom Waisenmädchen Heidi, das aus den Bergen fort und in die Großstadt Frankfurt ziehen muss, so viele Menschen auf der ganzen Welt? Nicht zufällig gehören die beiden Originalbücher von Johanna Spyri zu den internationalen Dauerbrennern der Kinderliteratur. Heidi erzählt eine zeitlose, universelle Geschichte über Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, eine Geschichte über Einsamkeit und Liebe, über das Verständnis zwischen den Generatio
Di, 19.12.2017, 10:30
Heidi
Familienstück von Johanna Spyri ab 6
Ja, Heidis Welt sind die Berge. Denn dort oben ist sie zuhaus. Ihr Freund, der Geißenpeter, passt auf die Ziegen auf. Und ihr schlechtgelaunter, pfeiferauchender Großvater, der kauzige Alm-Öhi, muffelt griesgrämig in seinen grauen Zottelbart. Das ist ungefähr das, was den meisten von uns zu Heidi einfällt. Aber warum bewegt die Geschichte vom Waisenmädchen Heidi, das aus den Bergen fort und in die Großstadt Frankfurt ziehen muss, so viele Menschen auf der ganzen Welt? Nicht zufällig gehören die beiden Originalbücher von Johanna Spyri zu den internationalen Dauerbrennern der Kinderliteratur. Heidi erzählt eine zeitlose, universelle Geschichte über Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, eine Geschichte über Einsamkeit und Liebe, über das Verständnis zwischen den Generatio
Mi, 20.12.2017, 10:30
Heidi
Familienstück von Johanna Spyri ab 6
Ja, Heidis Welt sind die Berge. Denn dort oben ist sie zuhaus. Ihr Freund, der Geißenpeter, passt auf die Ziegen auf. Und ihr schlechtgelaunter, pfeiferauchender Großvater, der kauzige Alm-Öhi, muffelt griesgrämig in seinen grauen Zottelbart. Das ist ungefähr das, was den meisten von uns zu Heidi einfällt. Aber warum bewegt die Geschichte vom Waisenmädchen Heidi, das aus den Bergen fort und in die Großstadt Frankfurt ziehen muss, so viele Menschen auf der ganzen Welt? Nicht zufällig gehören die beiden Originalbücher von Johanna Spyri zu den internationalen Dauerbrennern der Kinderliteratur. Heidi erzählt eine zeitlose, universelle Geschichte über Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, eine Geschichte über Einsamkeit und Liebe, über das Verständnis zwischen den Generatio
Mi, 20.12.2017, 19:30
Tartuffe
von Molière
Orgon ist ein braver Spießbürger. An den meisten Sachen stößt er sich kaum, denn Orgon ist liberal. Als er eines Tages in der Kirche dem verarmten Tartuffe begegnet, spürt er sofort, dass dieser Mann etwas besitzt, was nicht mit Geld aufzuwiegen ist: Glaube, Inbrunst und Strenge. Mit großer Begeisterung holt Orgon sich Tartuffe ins Haus, um von dessen Frömmigkeit und Moralität zu profitieren. Wie einen Heilsbringer himmeln Orgon und seine Mutter den Unbekannten an. Der Rest der Familie kann darüber nur den Kopf schütteln, denn es ist allzu offensichtlich, dass Tartuffe ein Heuchler und Betrüger ist, der Wasser predigt und fremden Wein säuft. Als Orgon seine Tochter Mariane mit Tartuffe vermählen will, schlagen die Wellen hoch. Alle Versuche, Orgon von der Verschlagenheit Tartuffes zu überz
Mi, 20.12.2017, 20:00
Ach, das Meer!
Ein Liederabend über trautes Leid und fernes Glück. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Wir besingen das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer.
THEATER AN DER GLOCKSEE | Glockseestr. 35, Hinterhof | 30169 Hannover
Do, 21.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
Do, 21.12.2017, 19:30
Geächtet
von Ayad Akhtar
Amir Kapoor hat fast alles geschafft. Er ist südasiatischer Herkunft und arbeitet als Wirtschaftsanwalt für eine renommierte jüdische Kanzlei in New York. Amir genießt den Wohlstand und die gesellschaftliche Stellung, die ihm sein gutbezahlter Job ermöglicht. Jetzt steht der nächste, alles entscheidende Karrieresprung an. Gemeinsam mit seiner Frau, der Künstlerin Emily, veranstaltet er eine Dinnerparty in ihrem Loft in Manhattans Upper East Side. Geladen sind Amirs afroamerikanische Anwaltskollegin Jory und ihr Mann Isaac, der als Kurator am New Yorker Whitney Museum arbeitet. Eine Konstellation, wie sie normaler nicht sein könnte, wenn das Stück vor dem 11. September 2001 spielen würde. Doch die Anschläge auf das World Trade Center haben das Selbstverständnis einer ganzen Nation ins Wanke
Fr, 22.12.2017, 19:30
Salome
Oper von Richard Strauss
Drama in einem Akt 1905
Text vom Komponisten nach dem Drama »Salomé« von Oscar Wilde (1892) in der Übersetzung von Hedwig Lachmann

»Mit Schmutz befasse ich mich nicht!«, antwortete einst ein älterer Mitarbeiter des Bayreuther Festspielhauses auf die Frage, ob er das kurze Zeit vorher in Dresden uraufgeführte Musikdrama »Salome« von Richard Strauss kenne. Vamp, Femme fatale, erotisches Monstrum – solche Klischees bestimmen bis heute das Bild der Titelfigur, die zum Inbegriff der männermordenden, in sexuellen Abirrungen befangenen Bestie und gleichzeitig zum Symbol einer décadence wurde, der die verzweifelte Suche nach sinnlichen Sensationen zum Selbstzweck und damit zur Bestätigung eines emotionalen Vakuums geraten ist. Als Ziel moralischer und religiöser Entrüstung und als Objekt der B
Fr, 22.12.2017, 19:30
Shockheaded Peter
Junk-Opera von Julian Crouch und Phelim McDermott / The Tiger Lillies
Wer kennt sie nicht? Die Geschichte vom bösen Friedrich, das zündelnde Paulinchen, den ungelehrigen Daumenlutscher oder Hans-guck-in-die-Luft. Unartig sind sie, hören nicht, strapazieren die Nerven ihrer Eltern, kleine Monster. Ihr Schicksal endet grausam: Daumen ab, Flammentod, Sturz ins Wasser. Das 1844 verfasste Bilderbuch Struwwelpeter prägte die deutsche Kindheits- und Kulturgeschichte. Dieses Panoptikum tiefschwarzer Pädagogik hatte der Frankfurter Kinderarzt und Psychiater Heinrich Hoffmann für seinen dreijährigen Sohn verfasst; er hatte zuvor kein passendes Weihnachtsgeschenk gefunden. 1998 nahmen sich die britischen Theatermacher und Puppenbauer Phelim McDermott und Julian Crouch dieses legendäre Werk vor und entwickelten gemeinsam mit dem Kopf der Kultband The Tiger Lillies eine
Sa, 23.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
Sa, 23.12.2017, 19:30
Richtfest
von Lutz Hübner
«Woll'n auwo wohn'n.»

So lautete ein Transparent-Slogan in einem Hausbesetzer-Comic der frühen 80er Jahre. Inzwischen besetzen Menschen, die «wo» und vor allem «anders» und mit anderen zusammen wohnen wollen, keine Häuser mehr, sie gründen Baugemeinschaften. Zumindest in einem bestimmten Alter, in einem bestimmten Milieu. Eine Baugemeinschaft ist für manche ein Versprechen, für manche eine simple Kosten-Nutzen-Rechnung. Die einen träumen von einem solidarischen Leben, gemeinsamer Kinderbetreuung, Beistand im Alter, die anderen vielleicht nur von einer kostengünstigen Möglichkeit, ihr Traumhaus zu bauen. In jedem Fall muss man sich einigen. Und alle Entscheidungen gemeinsam treffen. Basisdemokratisch. Nach ausgiebiger Diskussion. Und plötzlich ist es auf dem Hausbesitzerplenum doch wiede
Mo, 25.12.2017, 18:30
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Mo, 25.12.2017, 17:00
Der Entertainer
von John Osborne
Musik von John Addison

Die Familie Rice hat schon bessere Zeiten gesehen. Der Entertainer Archie Rice und sein Vater Billy Rice haben noch die große Zeit der Music Hall erlebt, einstmals die populärste Unterhaltungsform in England. Doch jetzt? »Die Music Hall liegt im Sterben und damit ein charakteristisches Stück England«, schreibt John Osborne in einer Vorbemerkung zu Der Entertainer. Der Niedergang der Music Hall ist für ihn viel mehr als das Verschwinden eines populären Showformats. Er zeichnet eine Welt, in der sich Familienstrukturen in Dekadenz und Alkohol auflösen. Als einer der beiden Söhne von und Archie Rice im Kampfeinsatz in Ägypten gefangengenommen und umgebracht wird, zerbricht die Familie völlig. Zwischen dem Anspruch, die Show zu retten und trotzdem das private Glück zu
Di, 26.12.2017, 15:00
In 80 Tagen um die Welt
Familienstück nach Jules Verne
ab 6

»Ich wette mit Jedem, der Lust dazu hat, um zwanzigtausend Pfund, dass ich die Reise um den Erdball in längstens achtzig Tagen machen werde«, verkündet der Brite Phileas Fogg bei einer Partie Whist den anwesenden Gentlemen im Reform Club London. Einen Handschlag und 20 Minuten später sitzen er und sein Diener Passepartout im Zug von England nach Ägypten – bereit für das größte Abenteuer ihres Lebens. Durch Indien, China und die USA hetzen die Zwei, auf Postbooten, Eisenbahnen, Handelsfahrzeugen, Schlitten und Elefanten, in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit. Den beiden immer auf den Fersen: Detektiv Fix, der Fogg für einen Bankräuber hält und nur darauf wartet, ihn in den Knast zu bringen. Unterwegs kämpfen die Reisenden gegen Indianer, staunen über verrückte Bräuche, rette
Mi, 27.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
Mi, 27.12.2017, 19:30
Hool
nach dem Roman von Philipp Winkler
Heiko ist Hool. Die Frage nach dem »Warum« hat er nie gestellt. Absolut sicher ist er sich nur, dass er auf keinen Fall so leben will wie seine Familie. Unter der Führung seines Onkels Axel und stets begleitet von seinen Jugendfreunden, ist für Heiko die Radikalität, mit der er für seinen Verein Hannover96 kämpft, das einzige Lebenselixier. Zu dieser Familie gehört er; unter den bunten Fahnen seines Vereins ist er Teil einer kraft-vollen Gemeinschaft, für die er kämpfen und an die er glauben kann. Angst vor Verletzungen hat er schon lange nicht mehr. In Gefahr gerät Heiko, als die Gruppe um ihn sich aufzulösen beginnt. Denn im Gegensatz zu ihm, der an einen Ausstieg keinen Gedanken verschwendet, verlassen seine Freunde nach und nach die Szene. Für sie gibt es mittlerweile Wichtigeres als d
Do, 28.12.2017, 15:00
In 80 Tagen um die Welt
Familienstück nach Jules Verne
ab 6

»Ich wette mit Jedem, der Lust dazu hat, um zwanzigtausend Pfund, dass ich die Reise um den Erdball in längstens achtzig Tagen machen werde«, verkündet der Brite Phileas Fogg bei einer Partie Whist den anwesenden Gentlemen im Reform Club London. Einen Handschlag und 20 Minuten später sitzen er und sein Diener Passepartout im Zug von England nach Ägypten – bereit für das größte Abenteuer ihres Lebens. Durch Indien, China und die USA hetzen die Zwei, auf Postbooten, Eisenbahnen, Handelsfahrzeugen, Schlitten und Elefanten, in einem dramatischen Wettlauf gegen die Zeit. Den beiden immer auf den Fersen: Detektiv Fix, der Fogg für einen Bankräuber hält und nur darauf wartet, ihn in den Knast zu bringen. Unterwegs kämpfen die Reisenden gegen Indianer, staunen über verrückte Bräuche, rette
Do, 28.12.2017, 19:30
„Postkrippal“ – Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten… Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas – is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
„Postkrippal“ – Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes „merry little christmas“, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten… Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: „All I want for xmas – is YOU“. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
Postkrippal – Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten… Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas – is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
Postkrippal Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten. Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
Postkrippal Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten. Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
Postkrippal Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten. Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas – is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Do, 28.12.2017, 19:30
Postkrippal Was vom Feste übrig blieb
Nachweihnachtliches Konzert in in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Hannover Endlich, endlich ist es soweit: Die letzten Geschenkartikel aus der Bahnhofsdrogerie sind verteilt, die Krippenspiele haben ihren feierlichen Abschluss genommen. Höchste Zeit für eine musikalische post-krippale Feierstunde mit den Hannover Harmonists! Ein letztes merry little christmas, bevor die Hannover Harmonists Sie in funkensprühender Silvester-Stimmung ins Neue Jahr geleiten… Ob Mariah Carey oder Judy Garland, ob Cantate Domino oder Shanananana: Das vielseitige Vokalensemble serviert Ihnen weihnachtliche Perlen und echte Silvester-Kracher aus klassischer und Unterhaltungsmusik. Wir laden Sie ein, sich zu erinnern, was Sie sich neben Glühweinrausch und Gänseschmaus wirklich zu Weihnachten gewünscht haben: All I want for xmas – is YOU. Mit Swing und Groove und einem Feuerwerk von Hits von Udo Jürgens bis Helene Fischer bringen die Harmonists das Alte Jahr zum Leuchten – und machen Lust aufs Neue. Karten gibt es ab sofort auf der Homepage der Hannover Harmonists oder in der Buchhandlung an der Marktkirche, Hanns-Lilje-Platz 4, 30159 Hannover
HANNOVER HARMONISTS | Kärntner Platz 9g | 30519 Hannover
Fr, 29.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
Fr, 29.12.2017, 19:00
Hamlet
Tragödie von William Shakespeare
Etwas ist faul im Staate Dänemark. Prinz Hamlet spürt es in aller Ohnmacht. An seinem Studienort Wittenberg ereilt ihn die Nachricht vom überraschenden Tod seines Vaters. Heimgekehrt nach Helsingör für das Begräbnis, findet er sich auf dem Hochzeitsfest der Mutter mit seinem Onkel wieder. Dieser beerbt durch diese Heirat den Bruder als Herrscher. Hamlet ist bestürzt. Gerüchte und Vermutungen am Hof tun ihr weiteres. Nächtens erscheint ihm der Geist seines Vaters, der ihm mitteilt, dass er ermordet worden sei und ihn auf Rache einschwört. Getrieben von der Wahrheitssuche, als Fremder in der eigenen Familie, Verschwörungen überall witternd, spielt der junge Prinz den Verrückten und nimmt auf seinem Weg das Risiko in Kauf, Unschuldige zu opfern, um an die Täter zu kommen. Als Vorlage für die
Sa, 30.12.2017, 19:30
Hänsel und Gretel
Märchenoper von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette

Das bekannte Märchen der Brüder Grimm als große Oper: Humperdincks erfolgreichstes Werk erfreut seit über hundert Jahren groß und klein. Und seit 1964 öffnet sich jedes Jahr um Weihnachten herum der Vorhang für die Inszenierung von Steffen Tiggeler, die mittlerweile Kultstatus erlangt hat. Auch in diesem Jahr müssen die armen Kinder des Besenbinderehepaares wieder in den Wald, um Beeren zu sammeln. Dabei verirren sie sich und geraten in die Fänge der Hexe, die sie mästen und braten will. Geschickt gelingt es aber Hänsel und Gretel, im letzten Augenblick die Hexe selbst in den Ofen zu stoßen. Und dann erleben die Kinder eine Überraschung... Ihre große Beliebtheit verdankt die idyllische Märchenoper nicht zuletzt der Mischung aus spätromantischer Orchestersprac
Sa, 30.12.2017, 19:00
Medea
nach Franz Grillparzer u.a.
Es ist eines der brisantesten kulturellen Bilder unserer Verbundenheit mit der Welt: das Band zwischen Mutter und Kind. Die Zerstörung des Kindes heißt, jegliche Bindung zur Welt zu kappen. Darin liegt die Monstrosität des Aktes, für den Medea sinnbildlich steht. Keine andere Frauengestalt der antiken Literatur hat in ihrer Wirkungsgeschichte einen so prägenden Eindruck hinterlassen wie Medea – bis heute. Zahllose Nacherzählungen und Überschreibungen suchen nach einer Deutung. Der Kindsmord steht am Ende. Es gibt eine Vorgeschichte. Medeas Vater Aites, König der Kolcher, die den Griechen als Barbaren gelten, ist unrechtmäßig in den Besitz des Goldenen Vlieses gekommen. Die Argonauten unter der Führung Jasons landen an Kolchis´ Ufern, um den Raub zu rächen. Medea, ausgestattet mit Zauberkrä
So, 31.12.2017, 19:30
West Side Story
Musical von Leonard Bernstein
Musical in zwei Akten 1957

Das traurige Schicksal zweier Liebender steht im Zentrum von Bernsteins erfolgreichstem Broadway-Musical. In Anlehnung an William Shakespeares zeitlose Tragödie »Romeo und Julia« handelt »West Side Story« von der unglücklichen Liebe zwischen der Puerto-Ricanerin Maria und dem Amerikaner Tony. Während sich in Shakespeares Vorlage die Liebesgeschichte zwischen den Kindern zweier miteinander verfeindeter Veroneser Familien entspinnt, siedelt Arthur Laurents die Geschichte in einem New Yorker Stadtteil der 1950er-Jahre an: Die amerikanischen Jugendlichen, die Jets, stehen den aus Puerto Rico eingewanderten Jugendlichen, den Sharks, feindselig gegenüber. Allen Widrigkeiten zum Trotz verliebt sich Tony in die kürzlich in Amerika eingetroffene Maria. Das Liebespaar e
So, 31.12.2017, 18:00
Indien
von Josef Hader und Alfred Dorfer
Das Leben ist eine Dienstreise. Fellner und Bösel sind permanent unterwegs. Als Gastronomie-Inspektoren überprüfen sie in der Provinz die Einhaltung von Hygienevorschriften. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Heinz Bösel ist derb, behäbig und frustriert von seiner Ehe. Kurt Fellner gibt den Intellektuellen, der versucht, für alles eine Erklärung zu finden, über Indien sinniert und Bösel mit Trivial Pursuit-Fragen quält. Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für eine innige Freundschaft – trotzdem kommen sich die beiden im Laufe der Geschichte immer näher. Als Fellner bemerkt, dass seine Freundin ihn betrügt, findet er in Bösels derbem Humor Halt. Genüsslich kosten beide ihre Macht als Inspektoren aus. Plötzlich auftretende Schmerzen im Unterleib lassen Fellner die Dienst
So, 31.12.2017, 21:00
Indien
von Josef Hader und Alfred Dorfer
Das Leben ist eine Dienstreise. Fellner und Bösel sind permanent unterwegs. Als Gastronomie-Inspektoren überprüfen sie in der Provinz die Einhaltung von Hygienevorschriften. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein. Heinz Bösel ist derb, behäbig und frustriert von seiner Ehe. Kurt Fellner gibt den Intellektuellen, der versucht, für alles eine Erklärung zu finden, über Indien sinniert und Bösel mit Trivial Pursuit-Fragen quält. Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für eine innige Freundschaft – trotzdem kommen sich die beiden im Laufe der Geschichte immer näher. Als Fellner bemerkt, dass seine Freundin ihn betrügt, findet er in Bösels derbem Humor Halt. Genüsslich kosten beide ihre Macht als Inspektoren aus. Plötzlich auftretende Schmerzen im Unterleib lassen Fellner die Dienst
Do, 4.1.2018, 19:00
Medea
nach Franz Grillparzer u.a.
Es ist eines der brisantesten kulturellen Bilder unserer Verbundenheit mit der Welt: das Band zwischen Mutter und Kind. Die Zerstörung des Kindes heißt, jegliche Bindung zur Welt zu kappen. Darin liegt die Monstrosität des Aktes, für den Medea sinnbildlich steht. Keine andere Frauengestalt der antiken Literatur hat in ihrer Wirkungsgeschichte einen so prägenden Eindruck hinterlassen wie Medea – bis heute. Zahllose Nacherzählungen und Überschreibungen suchen nach einer Deutung. Der Kindsmord steht am Ende. Es gibt eine Vorgeschichte. Medeas Vater Aites, König der Kolcher, die den Griechen als Barbaren gelten, ist unrechtmäßig in den Besitz des Goldenen Vlieses gekommen. Die Argonauten unter der Führung Jasons landen an Kolchis´ Ufern, um den Raub zu rächen. Medea, ausgestattet mit Zauberkrä
Fr, 5.1.2018, 19:00
Hamlet
Tragödie von William Shakespeare
Etwas ist faul im Staate Dänemark. Prinz Hamlet spürt es in aller Ohnmacht. An seinem Studienort Wittenberg ereilt ihn die Nachricht vom überraschenden Tod seines Vaters. Heimgekehrt nach Helsingör für das Begräbnis, findet er sich auf dem Hochzeitsfest der Mutter mit seinem Onkel wieder. Dieser beerbt durch diese Heirat den Bruder als Herrscher. Hamlet ist bestürzt. Gerüchte und Vermutungen am Hof tun ihr weiteres. Nächtens erscheint ihm der Geist seines Vaters, der ihm mitteilt, dass er ermordet worden sei und ihn auf Rache einschwört. Getrieben von der Wahrheitssuche, als Fremder in der eigenen Familie, Verschwörungen überall witternd, spielt der junge Prinz den Verrückten und nimmt auf seinem Weg das Risiko in Kauf, Unschuldige zu opfern, um an die Täter zu kommen. Als Vorlage für die
Sa, 6.1.2018, 19:30
Wilhelm Tell
Oper von Gioachino Rossini (konzertante Aufführung)
Oper in vier Akten

Apfelschuss und Rütlischwur mag man als Erstes mit dem legendären Schweizer Nationalhelden assoziieren, der sich gegen die Habsburger zur Wehr setzte und für die Unabhängigkeit der späteren Eidgenossenschaft eintrat. Tatsächlich nimmt Rossinis Vertonung der Tell-Geschichte, die sich aus Vaterlandsliebe, Freiheitsgedanken und Naturidyll speist, eine musikhistorische Sonderstellung ein: schenkt man einer Anekdote Glauben, so haben sowohl Giacomo Meyerbeer als auch Giuseppe Verdi ihre jeweilige Ausgabe der epochalen Partitur stets mit sich geführt – steckte diese doch voller musikdramatischer Novitäten.

In dieser Grand opéra griff Rossini mit dem 1291 geleisteten Schwur der Vertreter der drei Ur-Kantone (Uri, Schwyz und Unterwalden) eine historische Begebenheit auf,
Sa, 6.1.2018, 19:30
Hool
nach dem Roman von Philipp Winkler
Heiko ist Hool. Die Frage nach dem »Warum« hat er nie gestellt. Absolut sicher ist er sich nur, dass er auf keinen Fall so leben will wie seine Familie. Unter der Führung seines Onkels Axel und stets begleitet von seinen Jugendfreunden, ist für Heiko die Radikalität, mit der er für seinen Verein Hannover96 kämpft, das einzige Lebenselixier. Zu dieser Familie gehört er; unter den bunten Fahnen seines Vereins ist er Teil einer kraft-vollen Gemeinschaft, für die er kämpfen und an die er glauben kann. Angst vor Verletzungen hat er schon lange nicht mehr. In Gefahr gerät Heiko, als die Gruppe um ihn sich aufzulösen beginnt. Denn im Gegensatz zu ihm, der an einen Ausstieg keinen Gedanken verschwendet, verlassen seine Freunde nach und nach die Szene. Für sie gibt es mittlerweile Wichtigeres als d
So, 7.1.2018, 16:00
Salome
Oper von Richard Strauss
Drama in einem Akt 1905
Text vom Komponisten nach dem Drama »Salomé« von Oscar Wilde (1892) in der Übersetzung von Hedwig Lachmann

»Mit Schmutz befasse ich mich nicht!«, antwortete einst ein älterer Mitarbeiter des Bayreuther Festspielhauses auf die Frage, ob er das kurze Zeit vorher in Dresden uraufgeführte Musikdrama »Salome« von Richard Strauss kenne. Vamp, Femme fatale, erotisches Monstrum – solche Klischees bestimmen bis heute das Bild der Titelfigur, die zum Inbegriff der männermordenden, in sexuellen Abirrungen befangenen Bestie und gleichzeitig zum Symbol einer décadence wurde, der die verzweifelte Suche nach sinnlichen Sensationen zum Selbstzweck und damit zur Bestätigung eines emotionalen Vakuums geraten ist. Als Ziel moralischer und religiöser Entrüstung und als Objekt der B
So, 7.1.2018, 19:30
Geächtet
von Ayad Akhtar
Amir Kapoor hat fast alles geschafft. Er ist südasiatischer Herkunft und arbeitet als Wirtschaftsanwalt für eine renommierte jüdische Kanzlei in New York. Amir genießt den Wohlstand und die gesellschaftliche Stellung, die ihm sein gutbezahlter Job ermöglicht. Jetzt steht der nächste, alles entscheidende Karrieresprung an. Gemeinsam mit seiner Frau, der Künstlerin Emily, veranstaltet er eine Dinnerparty in ihrem Loft in Manhattans Upper East Side. Geladen sind Amirs afroamerikanische Anwaltskollegin Jory und ihr Mann Isaac, der als Kurator am New Yorker Whitney Museum arbeitet. Eine Konstellation, wie sie normaler nicht sein könnte, wenn das Stück vor dem 11. September 2001 spielen würde. Doch die Anschläge auf das World Trade Center haben das Selbstverständnis einer ganzen Nation ins Wanke
Di, 9.1.2018, 19:30
La Traviata
Oper von Giuseppe Verdi
Libretto von Francesco Maria Piave, nach dem Drama »La Dame aux Camélias« (1852) von Alexandre Dumas d. J., nach seinem gleichnamigen Roman (1848)

»sola! Abbandonata!« – »Allein und verlas­sen«: Das sind die Worte, mit denen Violetta Valéry sich selbst beschreibt, nachdem ihr zum ersten Mal in ihrem Leben eine Liebes­erklärung unter die Haut gegangen ist. Al­lein und verlassen – tatsächlich ist das The­ma der Einsamkeit von Anfang an ebenso bestimmend für Verdis Oper wie die Krank­heit und der Tod. Denn die Liebe scheint in diesem Werk eine monologische zu sein: Kein wirkliches Liebesduett findet zwischen Violetta und Alfredo statt, auch in der be­haupteten Idylle des zweiten Aktes erleben wir die Figuren in ihrer Glücksbeschreibung nur getrennt voneinander. Befremdlich schnell lässt Vi
Di, 9.1.2018, 19:30
Manon Lescaut
Oper von Giacomo Puccini
Nach der eher bescheidenen Resonanz, die seine beiden Opernerstlinge Le Villi und Edgar fanden, stürzte sich Puccini für seine dritte Oper auf einen Stoff, dessen Wahl seinem Verleger Giulio Ricordi höchst riskant erschien. Denn die 1731 publizierte Geschichte des Chevalier Des Grieux und der Manon Lescaut von Abbé Prévost diente schon 1884 Jules Massenet als Sujet seiner Oper Manon, die sehr populär war. Puccini lief somit Gefahr, mit dem bereits als Opernkomponist etablierten Massenet in Konkurrenz zu treten, und Ricordi beschwor seinen Schützling deshalb, von dem Plan abzulassen. Puccini war jedoch von der Geschichte so begeistert, dass er sich schließlich durchsetzte, wobei er demonstrativ auf Distanz zu seinem Kollegen ging, dessen Werk er vorwarf, es behandle das Thema auf typisch fr
Mi, 10.1.2018, 19:30
Tartuffe
von Molière
Orgon ist ein braver Spießbürger. An den meisten Sachen stößt er sich kaum, denn Orgon ist liberal. Als er eines Tages in der Kirche dem verarmten Tartuffe begegnet, spürt er sofort, dass dieser Mann etwas besitzt, was nicht mit Geld aufzuwiegen ist: Glaube, Inbrunst und Strenge. Mit großer Begeisterung holt Orgon sich Tartuffe ins Haus, um von dessen Frömmigkeit und Moralität zu profitieren. Wie einen Heilsbringer himmeln Orgon und seine Mutter den Unbekannten an. Der Rest der Familie kann darüber nur den Kopf schütteln, denn es ist allzu offensichtlich, dass Tartuffe ein Heuchler und Betrüger ist, der Wasser predigt und fremden Wein säuft. Als Orgon seine Tochter Mariane mit Tartuffe vermählen will, schlagen die Wellen hoch. Alle Versuche, Orgon von der Verschlagenheit Tartuffes zu überz
Fr, 12.1.2018, 19:30
La Traviata
Oper von Giuseppe Verdi
Libretto von Francesco Maria Piave, nach dem Drama »La Dame aux Camélias« (1852) von Alexandre Dumas d. J., nach seinem gleichnamigen Roman (1848)

»sola! Abbandonata!« – »Allein und verlas­sen«: Das sind die Worte, mit denen Violetta Valéry sich selbst beschreibt, nachdem ihr zum ersten Mal in ihrem Leben eine Liebes­erklärung unter die Haut gegangen ist. Al­lein und verlassen – tatsächlich ist das The­ma der Einsamkeit von Anfang an ebenso bestimmend für Verdis Oper wie die Krank­heit und der Tod. Denn die Liebe scheint in diesem Werk eine monologische zu sein: Kein wirkliches Liebesduett findet zwischen Violetta und Alfredo statt, auch in der be­haupteten Idylle des zweiten Aktes erleben wir die Figuren in ihrer Glücksbeschreibung nur getrennt voneinander. Befremdlich schnell lässt Vi
Fr, 12.1.2018, 19:30
Tschick
von Wolfgang Herrndorf
Der erste Tag von Maiks Sommerferien ist einer der schlimmsten in seinem Leben: Er kriegt keine Einladung zu Tatjanas Party, dann fährt sein Vater auf »Geschäftsreise« mit seiner »Assistentin«, während seine Mutter mal wieder ihre Sachen für die Entzugsklinik packt. So bleibt Maik allein zu Hause, als plötzlich Tschick mit einem geknacktem Auto auftaucht, der Assi, den keiner in der Klasse leiden kann und der bestimmt zur Russenmafia gehört. Trotzdem steigt Maik zu ihm in den Wagen, und die beiden ungleichen Jungen fahren darauflos und erleben zwischen sternenklaren Nächten, Tankstellen und Müllkippen den Sommer ihrer Lebens. Aber natürlich können die Beiden ihr wahres Alter nicht ewig mit Schnurrbärten aus Gaffa-Tape verbergen, und so wird die Fahrt ins Blaue zu einer Flucht mit Blaulicht
Fr, 12.1.2018, 20:00
Ach, das Meer!
Ein Liederabend über trautes Leid und fernes Glück. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Wir besingen das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer.
THEATER AN DER GLOCKSEE | Glockseestr. 35, Hinterhof | 30169 Hannover
Sa, 13.1.2018, 19:30
Die Zauberflöte (Premiere)
Wolfgang Amadeus Mozart
Premiere: 13. Januar 2018, Opernhaus

Oper in zwei Aufzügen

Rasant beginnt sie, diese Oper aller Opern: Prinz Tamino gerät in die Fänge einer gefährlichen Schlange, fällt relativ unheldenhaft in Ohnmacht und wird von drei mysteriösen Damen gerettet. Doch als Tamino erwacht, ist von ihnen nichts mehr zu sehen; statt ihrer kommt Papageno des Wegs, dem erfrischend gleich-gültig ist, dass Tamino von fürstlichem Geblüt ist. Ebenso wenig geniert er sich, den Sieg über die Schlange für sich in Anspruch zu nehmen – was die drei Damen aus ihrer Deckung lockt. Solche Taten für sich zu reklamieren, stünde Papageno – der lediglich ein Vogelfänger im Dienste ihrer Herrin, der sternflammenden Königin, sei – nicht an, befinden sie. Doch wird ihm eine Chance auf Wiedergutmachung eingeräumt: Er solle
Sa, 13.1.2018, 19:00
Medea
nach Franz Grillparzer u.a.
Es ist eines der brisantesten kulturellen Bilder unserer Verbundenheit mit der Welt: das Band zwischen Mutter und Kind. Die Zerstörung des Kindes heißt, jegliche Bindung zur Welt zu kappen. Darin liegt die Monstrosität des Aktes, für den Medea sinnbildlich steht. Keine andere Frauengestalt der antiken Literatur hat in ihrer Wirkungsgeschichte einen so prägenden Eindruck hinterlassen wie Medea – bis heute. Zahllose Nacherzählungen und Überschreibungen suchen nach einer Deutung. Der Kindsmord steht am Ende. Es gibt eine Vorgeschichte. Medeas Vater Aites, König der Kolcher, die den Griechen als Barbaren gelten, ist unrechtmäßig in den Besitz des Goldenen Vlieses gekommen. Die Argonauten unter der Führung Jasons landen an Kolchis´ Ufern, um den Raub zu rächen. Medea, ausgestattet mit Zauberkrä
Sa, 13.1.2018, 20:00
Ach, das Meer!
Ein Liederabend über trautes Leid und fernes Glück. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Wir besingen das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer.
THEATER AN DER GLOCKSEE | Glockseestr. 35, Hinterhof | 30169 Hannover
So, 14.1.2018, 19:00
Hamlet
Tragödie von William Shakespeare
Etwas ist faul im Staate Dänemark. Prinz Hamlet spürt es in aller Ohnmacht. An seinem Studienort Wittenberg ereilt ihn die Nachricht vom überraschenden Tod seines Vaters. Heimgekehrt nach Helsingör für das Begräbnis, findet er sich auf dem Hochzeitsfest der Mutter mit seinem Onkel wieder. Dieser beerbt durch diese Heirat den Bruder als Herrscher. Hamlet ist bestürzt. Gerüchte und Vermutungen am Hof tun ihr weiteres. Nächtens erscheint ihm der Geist seines Vaters, der ihm mitteilt, dass er ermordet worden sei und ihn auf Rache einschwört. Getrieben von der Wahrheitssuche, als Fremder in der eigenen Familie, Verschwörungen überall witternd, spielt der junge Prinz den Verrückten und nimmt auf seinem Weg das Risiko in Kauf, Unschuldige zu opfern, um an die Täter zu kommen. Als Vorlage für die
THEATER IN DER LIST HANNOVER
  • ... bietet Theater und Kulturveranstaltungen an einem außergewöhnlichen Spielort.
Uhu-Theater im Theatersaal der Athanasiuskirche
  • im Theatersaal der Athanasiuskirche
COMMEDIA FUTURA
Theater in der Eisfabrik
Seilerstr. 15 F | 30926 Hannover
die hinterbuehne
Hildesheimer Str. 39a | 30169 Hannover
Richard Wagner-Verband
Hannover e.V.
Uetzer Str. 60G | 31303 Burgdorf
Wilde Reiter e.V.
Freies Theatergruppe aus Hannover
Seilerstr.15F | 30171 Hannover
C.Bechstein Centrum Hannover
Königshof
Königstr. 50a | 30175 Hannover
TANZtheater INTERNATIONAL
Tanz und Theater e.V.
Roscherstr. 12 | 30161 Hannover
THEATER an der GLOCKSEE
Glockseestr. 35 | 30169 Hannover
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!