Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Sa, 16.12.2017, 11:00
Amahl und die nächtlichen Besucher
Gian Carlo Menotti
Premiere: 10. Dezember 2017, Dom im Berg

Kurze Opern, genussreich an eindrucksvollen Grazer Orten von den Sängern und Musikern der Oper Graz und der Kunstuniversität Graz dargeboten – das ist das Konzept der Reihe „OpernKurzgenuss“. Das stilistische Spektrum reicht 2017/18 vom Barock bis zum 20. Jahrhundert, und lässt den Landhaushof, den Dom im Berg und die Needle im Kunsthaus zur Opernbühne werden.

Amahl, der Titelheld in Gian Carlo Menottis Weihnachtsoper für Kinder, ist ein in seiner Mobilität eingeschränkter Hirtenknabe und gewährt im Dom im Berg drei prächtig gekleideten Königen Unterkunft für eine Nacht. Während die Gäste schlafen, untersucht Amahls Mutter die Schätze der Gäste und wird ertappt, als sie etwas an sich nimmt. Die Gäste erzählen, dass diese Geschenke für ein soeb
Sa, 16.12.2017, 17:00
Amahl und die nächtlichen Besucher
Gian Carlo Menotti
Premiere: 10. Dezember 2017, Dom im Berg

Kurze Opern, genussreich an eindrucksvollen Grazer Orten von den Sängern und Musikern der Oper Graz und der Kunstuniversität Graz dargeboten – das ist das Konzept der Reihe „OpernKurzgenuss“. Das stilistische Spektrum reicht 2017/18 vom Barock bis zum 20. Jahrhundert, und lässt den Landhaushof, den Dom im Berg und die Needle im Kunsthaus zur Opernbühne werden.

Amahl, der Titelheld in Gian Carlo Menottis Weihnachtsoper für Kinder, ist ein in seiner Mobilität eingeschränkter Hirtenknabe und gewährt im Dom im Berg drei prächtig gekleideten Königen Unterkunft für eine Nacht. Während die Gäste schlafen, untersucht Amahls Mutter die Schätze der Gäste und wird ertappt, als sie etwas an sich nimmt. Die Gäste erzählen, dass diese Geschenke für ein soeb
Sa, 16.12.2017, 19:30
Eugen Onegin (Premiere)
Peter I. Tschaikowski
Premiere: 16. Dezember 2017, Opernhaus Hauptbühne

Lyrische Szenen in drei Akten und sieben Bildern
Libretto vom Komponisten und Konstantin S. Schilowski nach dem gleichnamigen Roman von Alexander S. Puschkin

Ich halte Ausschau nach einem intimen, aber kraftvollen Drama. Dabei verschmähe ich nicht das phantastische Element; denn es kennt keine Hindernisse, weil das Reich der Phantasie keine Grenzen kennt.“ In Puschkins Versroman von 1833 wurde Tschaikowski fündig: Vier junge Menschen begegnen sich und werden einander zum Schicksal. Tatjana lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Olga auf dem Landsitz der Familie. Nur ihre Bücher geben der jungen Frau die Möglichkeit, der Tristesse des eintönigen Landlebens zu entfliehen. Als Lenski seinen Freund Eugen Onegin seiner Verlobten Olga
Sa, 16.12.2017, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
So, 17.12.2017, 15:00
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
So, 17.12.2017, 19:30
Advent im Theater
Konzert mit Elsa Benoit, Ilker Arcayürek, David Steffens und der Singakademie Carinthia

Drei Künstler, die ihre internationale Karriere an unserem Haus begannen, kehren für einen vorweihnachtlichen Konzertabend mit der Singakademie Carinthia nach Klagenfurt zurück: Elsa  Benoit hat uns als Tytania in "A Midsummer Night’s Dream" und als Micaëla in "Carmen" verzaubert und ist jetzt Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper. Ilker Arcayürek singt nun im  Ensemble der Staatsoper Nürnberg, David Steffens ist inzwischen Ensemblemitglied der Stuttgarter Staatsoper.
Mo, 18.12.2017, 10:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Mo, 18.12.2017, 14:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Mo, 18.12.2017, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Di, 19.12.2017, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Mi, 20.12.2017, 19:30
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
Mi, 20.12.2017, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Mi, 20.12.2017, 14:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Do, 21.12.2017, 19:30
Eugen Onegin
Peter I. Tschaikowski
Premiere: 16. Dezember 2017, Opernhaus Hauptbühne

Lyrische Szenen in drei Akten und sieben Bildern
Libretto vom Komponisten und Konstantin S. Schilowski nach dem gleichnamigen Roman von Alexander S. Puschkin

Ich halte Ausschau nach einem intimen, aber kraftvollen Drama. Dabei verschmähe ich nicht das phantastische Element; denn es kennt keine Hindernisse, weil das Reich der Phantasie keine Grenzen kennt.“ In Puschkins Versroman von 1833 wurde Tschaikowski fündig: Vier junge Menschen begegnen sich und werden einander zum Schicksal. Tatjana lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Olga auf dem Landsitz der Familie. Nur ihre Bücher geben der jungen Frau die Möglichkeit, der Tristesse des eintönigen Landlebens zu entfliehen. Als Lenski seinen Freund Eugen Onegin seiner Verlobten Olga
Do, 21.12.2017, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Do, 21.12.2017, 19:30
Werther
Drame lyrique in vier Akten und fünf Bildern von Jules Massenet



Ein Werk des deutschen Nationaldichters im Spiegel der Musik des französischen Drame lyrique – Massenet packte ein gewagtes Projekt an, als er 1885 eine Oper auf der Grundlage von Goethes Briefroman schuf, der ein Jahrhundert zuvor europaweit für Furore gesorgt hatte. Er folgte dabei einem Vorschlag seines Verlegers, doch Léon Carvalho, der Direktor der Pariser Opéra-Comique, lehnte das Werk nach seiner Fertigstellung recht kühl ab: „Dies triste Thema hier hat doch gar keinen Reiz.“ So wurde "Werther" erst 1892 in deutscher Sprache an der Wiener Staatsoper uraufgeführt.

Trotz des ablehnenden Urteils Carvalhos avancierte Werther bald zum beliebtesten Werk Massenets und wurde überall aufgeführt, wo es Opernhäuser gab
Do, 21.12.2017, 18:00
An Art Day's Night Filmschau "Die Zeitmaschine", 1960
Die steirischen Künstler der Künstlervereine haben in diesem Jahr den Auftrag erhalten sich bei ihrer aktuellen Ausstellung von dem Science-Fiction Roman „The Time Maschine“ von H.G. Wells inspirieren zu lassen. Wir möchten mit Ihnen den gleichnamigen Film ansehen. Mit Hilfe einer Zeitmaschine reist ein junger englischer Wissenschaftler aus dem Jahr 1899 ins achthundertste Jahrtausend! Dort stößt er auf die friedliche Zivilisation von Eloi, die von den grausamen Kannibalen vom Volk der Morlock tyrannisiert werden. Unter Führung des unerschrockenen Zeitreisenden kommt es zum Aufstand gegen die Unterdrücker. Der gleichnamige Roman von H. G. Wells zählt zu den großen Klassikern der Science-Fiction-Literatur, und die aufwändig inszenierte Filmversion von George Pal (nach einem Drehbuch von David Duncan) macht ihrer großen Vorlage alle Ehre. "Die Zeitmaschine" war eines der schönsten und liebevollsten Science-Fiction-Werke der frühen sechziger Jahre, mit verschwenderischer Ausstattung und perfekter Tricktechnik.
KÜNSTLERHAUS- HALLE FÜR KUNST & MEDIEN | Burgring 2 | 8010/ Graz
Fr, 22.12.2017, 19:30
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
Fr, 22.12.2017, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Fr, 22.12.2017, 14:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Sa, 23.12.2017, 11:00
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Sa, 23.12.2017, 19:30
La Bohème
Giacomo Puccini
Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica

In lockerer Szenenfolge beschreibt Henri Murger in „La vie de Bohème“ das teils unbeschwerte, teils tragische Leben im pittoresken Studentenviertel von Paris. Puccini begeistert sich für diese Milieuschilderung, denn „da ist Menschlichkeit, da ist Empfindung, da ist Herz. Und da ist vor allem Poesie.“ In einem eiskalten Dachboden bilden der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline eine Wohngemeinschaft. Sie trotzen nicht nur den Lästigkeiten des bürgerlichen Alltags und bleiben monatelang die Miete schuldig, sie eint auch der Wunsch, ihr kreatives Potenzial auszuleben. Im Zentrum der Handlung steht die Liebe Rodolfos zur Stickerin Mimì. Doch Mimì leidet an Schwindsucht, und Rodolfo fühlt sich dies
Sa, 23.12.2017, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Sa, 23.12.2017, 14:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Di, 26.12.2017, 18:00
La Bohème
Giacomo Puccini
Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica

In lockerer Szenenfolge beschreibt Henri Murger in „La vie de Bohème“ das teils unbeschwerte, teils tragische Leben im pittoresken Studentenviertel von Paris. Puccini begeistert sich für diese Milieuschilderung, denn „da ist Menschlichkeit, da ist Empfindung, da ist Herz. Und da ist vor allem Poesie.“ In einem eiskalten Dachboden bilden der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline eine Wohngemeinschaft. Sie trotzen nicht nur den Lästigkeiten des bürgerlichen Alltags und bleiben monatelang die Miete schuldig, sie eint auch der Wunsch, ihr kreatives Potenzial auszuleben. Im Zentrum der Handlung steht die Liebe Rodolfos zur Stickerin Mimì. Doch Mimì leidet an Schwindsucht, und Rodolfo fühlt sich dies
Mi, 27.12.2017, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Fr, 29.12.2017, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
So, 31.12.2017, 18:00
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
So, 31.12.2017, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Mo, 1.1.2018, 19:30
Neujahrskonzert: Classic Meets Jazz
Grazer Philharmonisches Orchester
Musikalische Leitung: Oksana Lyniv

Chefdirigentin Oksana Lyniv leitet am ersten Abend des Neuen Jahres ihr erstes Grazer Neujahrskonzert und hat sich begeistert über die hiesige Tradition gezeigt, im Rahmen dieses Konzerts reizvolle Programme zu gestalten, die im alltäglichen Konzertleben nicht einfach realisierbar sind. Doch gerade weil sich das Grazer Publikum durch eine unvergleichliche Begeisterungsfähigkeit auszeichnet, sind solch ungewöhnliche Musikzusammenstellungen überhaupt erst machbar. Unter dem Motto „Classic Meets Jazz“ führen Komponisten wie George Gershwin und Dmitri Schostakowitsch den Jazz vom Nachtclub in den Konzertsaal, vereinen die Harmonien des Jazz mit klassischen Formen. So zeigt sich Schostakowitsch von einer unerwartet schwung
Mi, 3.1.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Fr, 5.1.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Sa, 6.1.2018, 18:00
Le nozze di Figaro
Die Hochzeit des Figaro
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Opera buffa in vier Akten ~ Libretto von Lorenzo Da Ponte nach dem Lustspiel „La folle journée, ou Le mariage de Figaro“ (1783/84) von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais

Einst war Figaro, der Barbier von Sevilla, trick- und einfallsreich daran beteiligt, dass sein Herr, Graf Almaviva, Rosina vor den Traualtar führen konnte. Nun ist Figaros eigener Hochzeitstag gekommen, denn er möchte Susanna, die Kammerzofe der Gräfin, heiraten. Doch mittlerweile hat das Interesse des Grafen an seiner Gemahlin merklich nachgelassen, da sein amouröses Interesse momentan auf Susanna abzielt. Um das zu verhindern, sind im Laufe eines einzigen, aberwitzigen Tages Intrigen und Winkelzüge sonder Zahl zu bewältigen, wobei das komplette Inventar der Komödienliteratur wie fingierte Abreisen, gefälschte Brief
So, 7.1.2018, 15:00
Eugen Onegin
Peter I. Tschaikowski
Premiere: 16. Dezember 2017, Opernhaus Hauptbühne

Lyrische Szenen in drei Akten und sieben Bildern
Libretto vom Komponisten und Konstantin S. Schilowski nach dem gleichnamigen Roman von Alexander S. Puschkin

Ich halte Ausschau nach einem intimen, aber kraftvollen Drama. Dabei verschmähe ich nicht das phantastische Element; denn es kennt keine Hindernisse, weil das Reich der Phantasie keine Grenzen kennt.“ In Puschkins Versroman von 1833 wurde Tschaikowski fündig: Vier junge Menschen begegnen sich und werden einander zum Schicksal. Tatjana lebt mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Olga auf dem Landsitz der Familie. Nur ihre Bücher geben der jungen Frau die Möglichkeit, der Tristesse des eintönigen Landlebens zu entfliehen. Als Lenski seinen Freund Eugen Onegin seiner Verlobten Olga
Mi, 10.1.2018, 19:30
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
Fr, 12.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
So, 14.1.2018, 15:00
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Di, 16.1.2018, 10:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Di, 16.1.2018, 16:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Di, 16.1.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Mi, 17.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Do, 18.1.2018, 19:00
Le nozze di Figaro
Die Hochzeit des Figaro
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Opera buffa in vier Akten ~ Libretto von Lorenzo Da Ponte nach dem Lustspiel „La folle journée, ou Le mariage de Figaro“ (1783/84) von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais

Einst war Figaro, der Barbier von Sevilla, trick- und einfallsreich daran beteiligt, dass sein Herr, Graf Almaviva, Rosina vor den Traualtar führen konnte. Nun ist Figaros eigener Hochzeitstag gekommen, denn er möchte Susanna, die Kammerzofe der Gräfin, heiraten. Doch mittlerweile hat das Interesse des Grafen an seiner Gemahlin merklich nachgelassen, da sein amouröses Interesse momentan auf Susanna abzielt. Um das zu verhindern, sind im Laufe eines einzigen, aberwitzigen Tages Intrigen und Winkelzüge sonder Zahl zu bewältigen, wobei das komplette Inventar der Komödienliteratur wie fingierte Abreisen, gefälschte Brief
Do, 18.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Fr, 19.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Sa, 20.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Di, 23.1.2018, 16:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Di, 23.1.2018, 10:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Mi, 24.1.2018, 19:30
Eine Nacht in Venedig
Operette von Johann Strauß (Sohn)
Operette in drei Akten von Richard Genée und F. Zell
Textliche Bearbeitung von Ernst Marischka ~ Musikalische
Einrichtung von Erich Wolfgang Korngold
Für die Bühne eingerichtet von Peter Langdal ~ In deutscher Sprache mit Übertiteln
Eine Koproduktion mit der Opéra de Lyon, in Partnerschaft mit dem Royal Opera House Muscat

Die atemberaubende Schönheit Venedigs, die verschlungenen Gässchen und romantischen Plätze, die Kanäle und Brücken, all das mag seinen Reiz haben, doch den Herzog Guido zieht es im Karneval einzig deswegen in die Lagunenstadt, weil er bei der Damenwelt reüssieren möchte. Im vergangenen Jahr hat er sich Barbara, der Gemahlin des Senators Delaqua, ziemlich genähert, und heuer hofft er, bei ihr endlich erotische Erfüllung zu finden. Nun beginnt ein beziehungsreiches T
Mi, 24.1.2018, 10:30
Rumpelstilz!
Vom Müller zum Millionär
Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?
Sa, 27.1.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Do, 1.2.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Sa, 3.2.2018, 11:00
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Sa, 3.2.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
Mo, 5.2.2018, 10:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Mo, 5.2.2018, 16:30
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Sa, 10.2.2018, 11:00
Der ge­stie­fel­te Kater
Thomas Zaufke
Eine Ko­pro­duk­ti­on mit dem Next Liberty
Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text) frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm
Für Kinder und Er­wach­se­ne ab 7 Jahren

Kleider machen Leute. Aber wer macht ei­gent­lich die Kleider? Jeder, der im fran­zö­si­schen Kö­nig­reich etwas auf seine Garderobe hält, trägt die kostbaren Stoffe der großen Sei­den­ma­nu­fak­tur Tisserand. Alle anderen müssen in der Fabrik arbeiten – so auch der 16-jäh­ri­ge Henry und seine Mutter. Doch Henry hat ei­gent­lich keine Lust mehr, sehr teure Stoffe für sehr wenig Geld her­zu­stel­len, vor allem, seit er in einem Buch gelesen hat, dass „alle Menschen gleich sind“ und deshalb auch „alle gleich viel besitzen sollten“, z. B. einen eigenen Garten. Also be­schließt Henry gemeinsam mit seinem best
Sa, 10.2.2018, 19:30
Don Giovanni
Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.
STADTTHEATER KLAGENFURT
  • Spielzeit 2017/18
Schauspielhaus Graz GmbH
  • Eine der größten Sprechbühnen Österreichs, die in jeder Spielzeit viele Ur- und Erstaufführungen, Musik und Tanz, Lesungen und Diskussionen zeigt.
Next Liberty Jugendtheater GmbH
  • Ein besonderer Ort, der nicht nur für junge Menschen, Eltern und LehrerInnen, sondern für alle Menschen eine große Bedeutung hat, die sich mit der Lebenssituation und den damit verbundenen Themen der Jugend auseinandersetzen möchten.
Theater im Bahnhof
  • Das Theater im Bahnhof/Graz ist das größte professionelle freie Theaterensemble Österreichs.
Theater ASOU
Postfach 932 | A-8011 Graz
Theater im Bahnhof
Elisabethinergasse 27a | A-8020 Graz
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!