Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Mi, 22.11.2017, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Do, 23.11.2017, 20:00
Kunst (Art)
Yasmina Reza
Das Stück heisst „Kunst“. Und es ist eine. Es stammt von Yasmina Reza, der französischen Dramatikerin, die so leichte Komödien schreibt, dass man gar nicht merkt, wie schwer sie sind. Und wie sie die Welt verändern. In „Kunst“ brennt ein rein weisses Bild, 1,20 x 1,60 Meter gross, ein Loch in die Welt, das drei Männer, Marc (Luftfahrtingenieur), Serge (Dermatologe) und Yvan (Papierhändler) verschluckt. Beziehungsweise deren Beziehung. Seitdem ist dieses weisse Bild das berühmteste, monochrome Mal-Machwerk der Theatergeschichte.

Es geht in „Kunst“ nicht nur um Kunst. Es geht um eine Welt. Dass eine weisse Fläche von 1,20 x 1,60 Meter, die Serge für 200'000 Euro gekauft hat, eine Welt aus Freundschaft, Liebe und Vertrauen ins Chaos stürzt - inklusive Weinkrämpfen, Wutausbrüchen („Für di
Do, 23.11.2017, 20:00
Nuria Rial & Stephan Loges & Capricornus Consort Basel | Bachkantaten
DO 23.11.2017 | 20 Uhr | € 46/41/36/12 erm. f. Jugendliche Mit: Nuria Rial (Sopran); Stephan Loges (Bariton); Capricornus Consort Basel; Peter Barczi (Barockvioline, Leitung) Seit 1710 sah die lutherische Kirchenkantate, gemäß dem Hamburger Pastor Erdmann Neumeister, „nicht anders aus als ein Stück aus einer Opera: aus Rezitativen und Arien zusammengesetzt”. Bachs Leipziger Kantaten des dritten Zyklus, die zwischen 1725 und 1727 entstanden, äußern sich ebenfalls als solche Opernextrakte. Gerade die bei Bach erstmals erscheinenden Solo- und Dialogkantaten unterstreichen diesen Charakter deutlich. So beschrieb der Musikwissenschaftler Klaus Hofmann eine Dialogarie aus der Kantate Nr. 32 als „ein veritables Liebesduett, wie es jeder Opernszene der Zeit Ehre gemacht hätte“. Im Burghof werden die Solo-„Partien“ mit der katalanischen Barocksopranistin und Sony Classical-Exklusivkünstlerin Nuria Rial und dem Dresdner Bassbariton und Oratorienspezialist Stephan Loges besetzt. Begleitet werden sie von den renommierten Schola-Abgängern des Capricornus Consort Basel. Programm: J. S. Bach: Solokantate für Bariton, BWV Nr. 82 „Ich habe genug“ / J. S. Bach: Solokantate für Sopran, BWV Nr. 84 „Ich bin vergnügt mit meinem Glücke“ / G. P. Telemann: Quartett in G-Dur TWV 43:G5 / J. S. Bach: Dialogkantate für Sopran und Bariton, BWV Nr. 32 „Liebster Jesu, mein Verlangen“ Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035719
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Fr, 24.11.2017, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Fr, 24.11.2017, 20:00
Ludwig Müller | Absolute Weltklapse – Eine Einweisung
FR 24.11.2017 | 20 Uhr | € 25 Fragen Sie sich manchmal selber, ob Sie noch ganz dicht sind? Hat Ihnen Ihr Partner schon mal einen handfesten Dachschaden attestiert? Haben Sie sich schon mal testen lassen? Falls Sie – wie Ludwig W. Müller – ihre psychiatrische Diagnose bereits schwarz auf weiß in der Hand halten, dann sofort ab in den Tresor damit. Das Symptom ist die Perle in der Auster und eine waschechte Neurose ist mehr wert als ein Lottosechser! Vater Freud hätte jedenfalls seine Freude gehabt an Ludwig W. Müllers zwanghafter Sprachverdrehung und seinen phallisch anmutenden Wortungetümen. Egal ob es um die Szenen einer Ehe geht oder die Selbsthilfegruppe für narzisstisch gestörte Diktatoren: Dieser Abend verdient das Prädikat „normal ist anders“. Das Publikum geht an diesem Kabarettabend bestimmt nicht ohne handfestes Symptom nach Hause. Und wenn es nur eine Zerrung des Zwerchfells ist. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006161
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Sa, 25.11.2017, 20:00
My Way
Die wahre Liebes-Story von Frank Sinatra und Ava Gardner.
Frank Sinatra und Ava Gardner:
Die 50er Jahre sind undenkbar ohne sie!

Sie verkörperten all das, was das unterhaltungssüchtige Publikum der fünfziger Jahre mit Glamour, Erotik und Leidenschaft, Kunst und Klischee in Verbindung brachte.
Am Horizont des Show-Business waren sie die Meteoriten - immer bereit für den eigenen Ruhm zu verglühen.
Dieses Märchen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten erzählt von grossen Gefühlen, Ehekrieg, Alkohol und unfassbarem Erfolg. Die Evergreens sind dabei unsterblich geworden.

Die Story: Andy Hallwaxx’ Musical „My Way“, erzählt, wie alle guten Musicals, eine Liebesgeschichte und endet mit starken Emotionen, denn, seien wir ehrlich, ein Happy End gibt es in der Realität seltener als man meint. Oft enden grosse Liebesgeschichten nicht mit einem
So, 26.11.2017, 18:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Di, 28.11.2017, 19:00
Goethe: Faust
»Faust« ist die Dichtung der Superlative: das meistzitierte und immer noch meistbesuchte Theaterstück im Deutschen Sprachraum - und im Wortsinn ein Lebenswerk. Begonnen im Alter von 21 endet Goethes Arbeit daran erst im 82. Lebensjahr – kurz vor seinem Tod.

So überschreibt Faust sein Projekt. Gescheitert in dem Versuch, sich der Schöpfung in ihrem innersten Kern zu nähern, unfähig, den Schritt ins Jenseits zu wagen, sich an eine Wirklichkeit klammernd, die ihm fremd ist, stürzt er sich gierig auf denjenigen, der ihm die Chance gibt, seine Lebensentwürfe gründlich zu revidieren: auf Mephisto. - Es ist Faust, der die Wette mit dem Teufel initiiert: sein Leben gegen den »höchsten Augenblick« – weil er festen Glaubens ist, dass auch ein Teufel diesen Auftrag nicht erfüllen kann.

Mit: Hel
Mi, 29.11.2017, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Mi, 29.11.2017, 20:00
Ballet de l'Opéra national du Rhin | Grand Chorégraphes Européens
MI 29.11.2017 | 20 Uhr | € 46/41/36/12 erm. f. Jugendliche Choreographien: „Quintett” von William Forsythe; „27?52?“ von Jirí Kylián; „JeuneHomme” von Uwe Scholz Das Ballett der Opéra national du Rhin setzt seine Partnerschaft mit dem Burghof Lörrach fort und ehrt an einem Abend gleich drei Giganten des zeitgenössischen Tanzes in Europa. Mit „Quintett“ entwarf der US-Amerikaner William Forsythe 1993 eine Art Liebesbrief für seine im Sterben liegende junge Frau. Nach Forsythe erzählt es jedoch „mehr über ihrem Wunsch zu leben als über das Trauma ihres Sterbens“. Exakt 27 Minuten und 52 Sekunden braucht das Stück des tschechischen Choreographen Jirí Kylián, um das Paar in allem, was es eint und trennt, mit nahezu filmischen Effekten darzustellen. Die Musik dazu von Dirk Haubrich ist inspiriert von Mahlers Klangkosmos der zehnten Sinfonie. Auch Uwe Scholz referenziert in „JeuneHomme“, original für das Ballet de l’Opéra national du Rhin geschrieben, auf die klassische Musik und sieht sein Werk als Erweiterung von Mozarts Klavierkonzert Es-Dur KV 271. Künstlerische Leitung: Bruno Bouché Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1020991
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 30.11.2017, 20:00
Der Geizige (L’Avare)
Molière
Die bissige Komödie über Reichtum, Geld, Besitz - und Geiz...! - Molières brillantes Meisterwerk - Komödie und Tragödie in Einem.

Geiz macht geil! - Und Geld ist geil! - Und der steinreiche Geizkragen Harpagon will vor allem eines: noch mehr Geld! - Sein krankhafter Geiz führt dazu, dass seine Pferde verhungern und seine Gäste verwässerten Wein bekommen. Seinen Sohn und seine Tochter will er verheiraten - möglichst gewinnbringend! - Er lebt, durchtränkt von Misstrauen, in ständiger panischer Angst, dass Kinder, Kutscher, Diener, Koch, alle an sein Geld wollen. - Jetzt, in die Jahre gekommen, möchte er noch eine finanziell wie erotisch lukrative Partie machen. Was er allerdings nicht weiss: Sein auserwähltes schönes, junges Heiratsschnäppchen ist die Geliebte seines Sohnes...

Im Gefle
Do, 30.11.2017, 20:00
Meret Becker & The Tiny Teeth | Le Grand Ordinaire
DO 30.11.2017 | 20 Uhr | € 35 Wenn man in Deutschland für eine Künstlerin das Wort „kosmopolitisch“ in den Mund nimmt, dann passt es bei ihr am Schönsten: Die Berlinerin Meret Becker hat deutsche, dänische, polnische und jiddische Wurzeln – und die ihr in die Gene eingeschriebene Rastlosigkeit formt die Sängerin und Schauspielerin zu wunderbaren Konzeptprogrammen. Als sie das letzte Mal im Burghof gastierte, befuhr sie mit „Deins & Done“ einen Country-Roadmovie, nun hat sie das große Thema Reisen zu einer musikalischen Collage geformt. „Le Grand Ordinaire“ erzählt von Aufbruch und Flucht, von der Vergänglichkeit der Liebe, vom ewigen Unterwegssein – gespiegelt in der Geschichte eines Wanderzirkus‘. Die Musikanten der fünfköpfigen Band The Tiny Teeth sind dabei ihre Weggefährten: Mit Bläsern, Banjo, Akkordeon, halbakustischer Gitarre und Perkussion liefern sie krachende Sounds, können aber mit Spieluhren, Kinderklavier, Glasharfe und singender Säge auch ins stille Zauberreich der Imagination eintauchen. „Wenn der Zirkus in der Stadt war, dann bleibt da so ein riesiger, trauriger, heller Fleck im Rasen zurück. Mit ein wenig Sägespäne darin. Und da bleibt ein trauriger junger Mann zurück, der weint bitterlich ob der Kontorsionistin, in die er so verliebt ist und die weiterzog. Und die Kontorsionistin ihrerseits sitzt im Zug und weint bitterlich ob des jungen Mannes, in den sie so verliebt ist. (...) Und er sprach, Sie sind stark. Und sie sprach, ich liebe Sie, schon immer. Dann wickelte sie sich ihm um seinen kleinen Finger und sie sprachen lange Zeit nichts.“ (Auszug „Le Grand Ordinaire“, Text: Meret Becker) Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1008965
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Fr, 1.12.2017, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Sa, 2.12.2017, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
So, 3.12.2017, 18:00
Der Vater
(Le Père)
Florian Zeller
Zellers preisgekröntes Drama («Prix Molière» für das beste französische Theater Stück, «Best play of the year» in London und New York) – Ein Muss!

Ein berührendes Stück über einen alten Mann, der an Alzheimer erkrankt ist.

André, achtzig, Witwer, Vater von zwei Töchtern, merkt, dass sich etwas verändert - es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt, er verliert die zeitliche und räumliche Orientierung: "Irgendetwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Kriegt keiner mit. Winzig klein. Mit bloßem Auge nicht zu sehen. Aber ich, ich spüre es ..."

Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung, versucht vor Anne, seiner älteren Tochter, den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung, wobei es ganz offensichtlich is
So, 3.12.2017, 17:30
STIMMEN im Advent: Savina Yannatou
SO 03.12.2017 | 17.30 Uhr | € 25/12 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Savina Yannatou ist eine jener äußerst seltenen Sängerinnen, deren Individualität in jedem Genre brilliert, sich jedoch nicht vor ihr musikalisches Material drängt, auch wenn sie sich uralter Liedtraditionen annimmt. Diese werden nicht an den Popfolk verraten, auch nicht an ethnologischen Akademismus, sondern durch behutsame Innovation zu ewiger Gültigkeit veredelt. Mit ihrem Ensemble Primavera en Salonico erschloss sie sich eine panmediterran-orientalische Musiksprache – vom Melos spanischer und italienischer Songs bis zu den Maqams des Vorderen Orients, von den Polyphonien des Balkans bis zu den spanisch-sephardischen Liedern Salonikis. Zugute kommt ihr dabei ihre Erfahrung in Alter Musik und Jazz. Einige Musikfreunde werden sich an ihr sehr beeindruckendes Konzert bei STIMMEN 2003 erinnern. „Savina sang like the angels. Like the nightingales. I have no words to describe it.“ (New York Times) Besetzung: Savina Yannatou (Stimme); Kostas Vomvolos (Kanun, Akkordeon); Michalis Siganidis (Kontrabass) Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke STIMMEN im Advent sind vier Programme, die von herausragenden Gesangsensembles und professionellen Sprechern gestaltet werden. In der Stille einer Kirche erwartet Sie in diesem Jahr erneut ein abwechslungsreiches Programm, ein weiter musikalischer und literarischer Bogen, der uns in vielfältige Musiktraditionen entführt. Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Veranstaltungsort: Stadtkirche Lörrach Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035727
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 7.12.2017, 19:00
Der Besuch der alten Dame
Friedrich Dürrenmatt
Der Besuch der alten Dame ist eines der anregendsten und fesselndsten Stücke, die je geschrieben worden sind. Die Sprache Dürrenmatts ist stark, seine Bühnenfiguren voll prallen Lebens, seine Geschichten auch heute hochaktuell, konsequent und unerbittlich, seine Theater-Bilder von tragischer, gültiger Grösse.

Die alte Dame ist ein böses Stück, sagt Dürrenmatt - doch nichts schadet dieser Komödie, die tragisch endet, mehr als tierischer Ernst. Claire Zachanassian ist die reichste Frau der Welt, durch ihr Vermögen in der Lage, wie eine Heldin der
griechischen Tragödie zu handeln - absolut, grausam, wie Medea etwa - doch die Dame hat Humor... eine seltsame Grazie, einen bösartigen Charme ... Sie ist eine dichterische Erscheinung ...

Die Güllener sind Menschen wie wir alle. Sie sind nic
Do, 7.12.2017, 20:00
Oropax | 54. November – Weihnachtsshow
DO 07.12.2017 | 20 Uhr | € 27 Weihnachten ist ein frohes Fest, drum feiert es OROPAX auch richtig fest. Nach dem 7. Wein werden die Gebrüderten auch auf einen weiteren Wein 8ten. OROPAX befreit in seiner Weihnachts-Show vom Ballast der konsumierten Seeligkeit. Gelüftet sei der Geist. Bei goldenem Lametta und schwarzem Humor schweben die gedopten Chaos-Brüder zwischen herrlicher Besinnlichkeit und gnadenlosen Enthüllungen: Jünger werden auch älter, eine ½ Gans ist gans und gar nicht eine Ganz, und das Vaterunser ist nicht immer euer. Zwischen erschossenen Lebkuchen, Mönchen, Osterhasen und 2heiligen 3Königen schneit es auf alles nieder, was Sinn macht. Wie aber steht es im Alten Toastament: Psalm 1, Look Ass 2, Ferse 4567: Am zweiten Weihnachtsfeiertag sind es noch 364 Tage bis zum ersten. Müdegelacht torkelt das Publikum nach der Show zurück in die Welt der Zwecke. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006176
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Fr, 8.12.2017, 20:00
Charley's Tante
Brandon Thomas
Alles fängt ganz einfach an: Jack und Charley sind zwei ganz normale Studenten. Sie sind jung, aus guten Familien, haben einen Diener, dafür aber nie Geld. Dazu sind sie noch unsterblich verliebt. - Die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag reisen die jungen Damen nach Australien ab. Da erhält Charley ein Telegramm: Die Tante aus Brasilien kündigt ihren Besuch an. Grund genug, die Mädchen neugierig zu machen. Sie nehmen die Einladung an und freuen sich auf den exotischen Gast. Doch jetzt verzögert sich die Ankunft der Tante und Jack und Charley bitten ihren besten Freund, Lord Babberley, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Er kann nicht ahnen, welche Kette von Verwechslungen, Notlügen und geistigen Purzelbäumen ihren Lauf nehmen werden. Nicht nur, dass er, als Jacks Vater und der Onkel
Sa, 9.12.2017, 20:00
Männer und andere Irrtümer
Michèle Bernier und Marie Pascale Osterrieth
Das brillante Gegenstück zu "Caveman" aus der Sicht der Frau

Wenn Männer in die Jahre kommen, müssen sie durch die Midlife-Crisis. Oft verlässt der um seine Jugendlichkeit ringende Mann das angetraute Weib, um sich für eine "junge, schöne Fee" wieder in den Märchenprinzen zu verwandeln.
Zurück bleibt die verlassene Gattin, die nach Jahren des Hausfrauendaseins die neu gewonnene "Freiheit" in allen Höhen und Tiefen und gegebenenfalls mit bissigem Humor durchlebt: Eine Achterbahn der Gefühle! - Wie wird man damit fertig? Am besten, indem man sich in einem Monolog den gesamten Frust von der Seele spielt und dabei nicht nur die Rolle des eigenen Ich spielt, sondern auch in die des auf Freiersfüssen wandelnden Ehemannes schlüpft und in die der "guten Fee", mit der der Mann durchgebrannt is
So, 10.12.2017, 11:00
Junges Podium: Ildikó Szabó & Jesse Flowers | Werke u. a. von Schubert, Piazzolla, de Falla und Ginastera
SO 10.12.2017 | 11 Uhr | € 18/9 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Mit: Ildikó Szabó (Violoncello); Jesse Flowers (Gitarre) – Stipendiaten der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates Schon mit 14 Jahren machte die 1993 in einer Musikerfamilie hineingeborene ungarische Cellistin Ildikó Szabó mit ihrer Debüt-CD auf sich aufmerksam. Seitdem konzertierte sie bereits u. a. im Mariinsky-II Theater in St. Petersburg, in der Hamburger Laeiszhalle, trat als Solistin z. B. mit dem Budapest Festival Orchestra und den Hamburger Symphonikern auf und gewann 2014 sieben Sonderpreise der Pablo Casals International Cello Competition. Ihr Duopartner an der Gitarre, der 1994 in Sydney geborene Jesse Flowers, war im März 2016 Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs und gewann im August desselben Jahres den für Gitarristen sehr bedeutenden Internationalen Gitarrenwettbewerb in Nürtingen. Seine Ausbildung genoss er in Sydney und Darmstadt und er konzertierte bereits als Solist sowie in verschiedenen Kammermusikbesetzungen, z. B. mit der deutschen Cello-Koryphäe Wolfgang Boettcher. Programm: L. Boccherini: Sonate in c-Moll G. 2 für Violoncello und Basso continuo / F. Schubert: Arpeggione Sonate D. 821 für Arpeggione und Klavier / A. Piazzolla: Invierno Porteño aus: Cuatro Estaciones Porteñas für Violine, Klavier, E-Gitarre, Kontrabass und Bandoneon / A. Ginastera: Sonate für Gitarre op. 47 / M. de Falla: Siete canciones populares españolas für Klavier und Gesang Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1042941
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 10.12.2017, 17:30
STIMMEN im Advent: Charlie Cunningham
SO 10.12.2017 | 17.30 Uhr | € 25/12 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Nach zwei größtenteils ausverkauften Solo-Tourneen und Festivalauftritten, wie z. B. bei STIMMEN 2015, ist Charlie Cunningham zum zweiten Mal in Lörrach zu Gast. Er will vor allem in besonderen Konzertsälen, Theatern und Kirchen auftreten. Nach nur drei EPs und einer Handvoll Videos auf Youtube wird Cunningham als eines der größten neuen Singer/Songwriter-Talente aus Großbritannien gehandelt. Aus alltäglichen Erfahrungen entwickelt er eine feinsinnige, ungekünstelte Pose und Poesie, die er mit warmer, kraftvoller Stimme im schönsten englischen Akzent vorträgt. Hinter seinen minimalistischen Arrangements dringt immer wieder seine Leidenschaft für den spanischen Flamenco durch, live virtuos mit der Akustikgitarre zum Ausdruck gebracht. „Charlie Cunningham zeigt, dass er mehr ist und kann als all die Wohlfühl-Songwriter aus dem UK, die gerade europaweit an die Spitzen der Charts stürmen.“ (Festivalguide) Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke STIMMEN im Advent sind vier Programme, die von herausragenden Gesangsensembles und professionellen Sprechern gestaltet werden. In der Stille einer Kirche erwartet Sie in diesem Jahr erneut ein abwechslungsreiches Programm, ein weiter musikalischer und literarischer Bogen, der uns in vielfältige Musiktraditionen entführt. Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Veranstaltungsort: Stadtkirche Lörrach Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035733
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Di, 12.12.2017, 20:00
Arsen & Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
Komödie von Joseph Kesselring
Unsere Silvesterkomödie!

«Die Schauspieler dürfen brillieren, die Dialoge funkeln, die Witze sitzen. Es ist sorglos konsumierbare und gekonnt servierte Unterhaltung vom Feinsten…»

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt.

«Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.»

Die beide
Mi, 13.12.2017, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Mi, 13.12.2017, 20:00
Runge & Ammon | BaroqueBlues
MI 13.12.2017 | 20 Uhr | € 25; freie Platzwahl Cellist Eckart Runge und Pianist Jacques Ammon verknüpfen Barock, Gypsy Jazz und Tango Nuevo mit den Mitteln von Emotion und Improvisation. Gershwin, Chick Corea, Biréli Lagrène und Astor Piazzolla treffen in einem sinnlich-unterhaltsamen Duo-Abend auf Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und andere barocke Meister. So offenbaren sich dem Publikum auf einer musikalischen Zeitreise unbekannte Brücken über Jahrhunderte hinweg. Mit: Eckart Runge (Violoncello); Jacques Ammon (Klavier) „Pure Leidenschaft und Energie, die sich sofort aufs Publikum übertragen.“ (Kölner Stadt Anzeiger) Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1008972
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 14.12.2017, 19:00
Die Physiker
Friedrich Dürrenmatt
In den Physikern dramatisiert Dürrenmatt die paradoxe Situation, in die das fortgeschrittene Wissen – hier das der Kernphysik – geraten ist . Sie hat die Vernichtung der Welt möglich gemacht. Was machen die Entdecker der furchtbaren Formel, wenn sie Verantwortung für die Welt spüren? Gibt es Bewahrung der Welt vor dem Wissen? – Bewahrung des Wissens vor dem Zugriff der Macht ? – Wie Dürrenmatt seine Geschichte mit unerbittlicher Konsequenz zu einem überraschenden Ende führt, das die Türen des Irrenhauses, in dem die drei Physiker gefangen sind, aufsprengt, das ist nicht nur virtuos, es ist einzigartig.

Friedrich Dürrenmatt: "Der Inhalt der Physik geht die Physiker an, die Auswirkungen alle Menschen."

Mit: Helmut Förnbacher, Kristina Nel, Dieter Mainka, Percy von Tomëi, Caroline Felbe
Fr, 15.12.2017, 20:00
Arsen & Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
Komödie von Joseph Kesselring
Unsere Silvesterkomödie!

«Die Schauspieler dürfen brillieren, die Dialoge funkeln, die Witze sitzen. Es ist sorglos konsumierbare und gekonnt servierte Unterhaltung vom Feinsten…»

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt.

«Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.»

Die beide
Fr, 15.12.2017, 20:00
Mathias Richling | Der neue Richling 2017
FR 15.12.2017 | 20 Uhr | € 29 Die neue Richling-Show ist ebenso zukunftsweisend wie vergangenheitsbewältigend: Unser reales Leben und sein virtuelles vielfach verschlüsseltes Abbild sind Thema des neuesten Programms des schwäbischen Kabarettisten. Dabei ist natürlich nicht nur das gesamte Führungs-Personal des Deutschland-Konzerns. Selbstverständlich werden auch die selbstherrlich regierenden Herren Donald Trump, Wladimir Putin und Recep Erdogan nicht verschont. Mathias Richling, der von vielen Kritikern als der beste Parodist der deutschen Kabarett-Szene gefeiert wird, bringt seine jüngsten Beobachtungen wie immer in literarisch anspruchsvolle Form. Die Parodie ist Verifizierung der Persönlichkeit, das Gegenteil von Karneval und Fasching, weil die Masken herunter gerissen werden. Gut ist sie, wenn nicht nur die gemeinte Person in ihrem Habitus, Stimme und Gestus, sondern auch in ihren Motiven und Absichten entlarvt wird. Regie & Bühnenbild: Günter Verdin Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006187
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Sa, 16.12.2017, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
So, 17.12.2017, 18:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
So, 17.12.2017, 15:00
Das Russische Nationalballett | Dornröschen mit Märchenerzählerin
SO 17.12.2017 | 15 Uhr | € 40/35/30/12 erm. f. Jugendliche Dornröschen, das Märchen der schönen Prinzessin, die von einem Prinzen wachgeküsst wird, ist so tiefromantisch und magisch wie kein anderes der Grimm-Brüder. Der Komponist Peter I. Tschaikowski brachte 1890 zusammen mit dem russisch-französischen Starchoreografen Marius Petipa das Dornröschen als Ballett auf die Bühne und hat somit ein Werk des szenischen Tanzes geschaffen, das in allen Teilen eine vollständige Übereinstimmung aufweist, wie man sie damals an den russischen Bühnen lange nicht gesehen hatte. Das Russische Nationalballett bringt diesen populären Ballettklassiker in einer faszinierenden Pracht von Bühnenbild und 300 Kostümen auf die Bühne und kreiert mit „Anmut, Schönheit und Eleganz“ (Süddeutsche Zeitung) eine bezaubernde wie märchenhafte Ballettvorstellung allererster Güte. Eine Erzählerin sorgt zudem dafür, dass auch die Kleinsten der Handlung problemlos folgen können. Musik: P. I. Tschaikowski; Choreographie: L. Iwanow und M. Petipa; Konzeption: Rimma Wachsmann Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1020998
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 17.12.2017, 20:00
Das Russische Nationalballett | Nussknacker
SO 17.12.2017 | 20 Uhr | € 46/41/36/12 erm. f. Jugendliche Leichtigkeit, Eleganz, eine verzauberte Märchenwelt – Beschreibungen für Tschaikowskis Ballettkosmos. Im „Nussknacker“, Tschaikowskis letztes Werk für die Bühne, findet eine neue Bilderwelt Eingang in das Ballett: Die charakteristische Zeichnung der Figur Drosselmeiers und des Königreichs der Mäuse vermittelt einen Hauch des „Schreckens“ und gleichzeitig der Ironie. Voller sinfonischer Entwicklung sind die Handlungstänze: Das Wachsen der Tanne, der Schneeflockenwalzer, zwei Andante aus dem zweiten Akt, die eine besondere, nur Tschaikowski eigene Wärme, Menschlichkeit und lyrische Fülle der Gefühle ausstrahlen. All diese tiefen Gefühle von Tschaikowskis großem Ballettklassiker versteht das Russische Nationalballett in ihrer Inszenierung wiederzugeben und lädt die kleinen und großen Besucher ein, das Wunderland des Verspielten und Romantischen, Märchenhaften und Träumerischen zu entdecken. Musik: P. I. Tschaikowski; Choreographie: L. Iwanow; Libretto: M. Petipa Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1020999
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 17.12.2017, 17:30
STIMMEN im Advent: Jütz
SO 17.12.2017 | 17.30 Uhr | € 25/12 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Das aus der Schweiz und aus dem österreichischen Tirol stammende Trio Jütz bewahrt respektvoll eine lange gepflegte Tradition alpiner Volksmusik und öffnet sie zugleich für „grenzenlose Improvisation und Freiheit nach außen, fernab der momentanen Verkla?rung von Nationalstaatlichkeit in Abgrenzung zum nicht-okzidentalen Fremden. Nebenbei offenbaren die Musiker ein Verständnis von Zuhause, das zum Maßstab erhoben werden sollte.“ (Folkmagazin) Jütz bieten Kopfkino an, mehr eigentlich noch, Musik die man mit allen Sinnen wahrnehmen kann. Die Formation bedient sich verschiedenster Spielarten der alpenländischen Volksmusik, nimmt sie auseinander und setzt sie neu zusammen. Es wird gezupft, gejodelt, gestrichen und nicht zuletzt improvisiert. Viel wird neu interpretiert, mit ihrer durchdringenden Stimme greift Sängerin Isa Kurz, Herz des Trios, Tiroler Volkslieder auf – ganz ohne Dirndl. Besetzung: Isa Kurz (Stimme, Geige, Akkordeon & Hackbrett); Daniel Woodtli (Trompete, Flügelhorn, Stimme & Hackbrett); Philipp Moll (Kontrabass & Stimme) Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke STIMMEN im Advent sind vier Programme, die von herausragenden Gesangsensembles und professionellen Sprechern gestaltet werden. In der Stille einer Kirche erwartet Sie in diesem Jahr erneut ein abwechslungsreiches Programm, ein weiter musikalischer und literarischer Bogen, der uns in vielfältige Musiktraditionen entführt. Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Veranstaltungsort: Stadtkirche Lörrach Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035736
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Di, 19.12.2017, 19:00
Der Besuch der alten Dame
Friedrich Dürrenmatt
Der Besuch der alten Dame ist eines der anregendsten und fesselndsten Stücke, die je geschrieben worden sind. Die Sprache Dürrenmatts ist stark, seine Bühnenfiguren voll prallen Lebens, seine Geschichten auch heute hochaktuell, konsequent und unerbittlich, seine Theater-Bilder von tragischer, gültiger Grösse.

Die alte Dame ist ein böses Stück, sagt Dürrenmatt - doch nichts schadet dieser Komödie, die tragisch endet, mehr als tierischer Ernst. Claire Zachanassian ist die reichste Frau der Welt, durch ihr Vermögen in der Lage, wie eine Heldin der
griechischen Tragödie zu handeln - absolut, grausam, wie Medea etwa - doch die Dame hat Humor... eine seltsame Grazie, einen bösartigen Charme ... Sie ist eine dichterische Erscheinung ...

Die Güllener sind Menschen wie wir alle. Sie sind nic
Mi, 20.12.2017, 20:00
Kunst (Art)
Yasmina Reza
Das Stück heisst „Kunst“. Und es ist eine. Es stammt von Yasmina Reza, der französischen Dramatikerin, die so leichte Komödien schreibt, dass man gar nicht merkt, wie schwer sie sind. Und wie sie die Welt verändern. In „Kunst“ brennt ein rein weisses Bild, 1,20 x 1,60 Meter gross, ein Loch in die Welt, das drei Männer, Marc (Luftfahrtingenieur), Serge (Dermatologe) und Yvan (Papierhändler) verschluckt. Beziehungsweise deren Beziehung. Seitdem ist dieses weisse Bild das berühmteste, monochrome Mal-Machwerk der Theatergeschichte.

Es geht in „Kunst“ nicht nur um Kunst. Es geht um eine Welt. Dass eine weisse Fläche von 1,20 x 1,60 Meter, die Serge für 200'000 Euro gekauft hat, eine Welt aus Freundschaft, Liebe und Vertrauen ins Chaos stürzt - inklusive Weinkrämpfen, Wutausbrüchen („Für di
Mi, 20.12.2017, 20:00
Andreas Rebers | Weihnachten mit Onkel Andi
MI 20.12.2017 | 20 Uhr | € 27 Wir leben in einer Zeit, in der für viele junge Menschen Halloween und Silvester die wichtigsten christlichen Feiertage sind. Deshalb kommt Onkel Andi, um mit uns Weihnachten zu feiern. Und er bringt viele Freunde mit. Den niedersächsischen Fliesenleger, Frau Flüchtling aus Syrien, Paddy O´Shonassey aus Irland und jede Menge Clowns, die uns das Leben schwer machen wollen. Also: ihr Kinderlein kommet zuhauf, denn ab 19 Uhr ist die Herberge auf. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006188
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 21.12.2017, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Fr, 22.12.2017, 20:00
Offene Zweierbeziehung
Dario Fo und Franca Rame
Die unsterbliche Komödie von Nobelpreisträger Dario Fo und von Franca Rame - als „Frühlings-Highlight“

Franca Rame und Dario Fo stellen die Machtverhältnisse in der Ehe mit allen Mitteln der Komik auf den Kopf: Sie manövrieren Antonia und ihren Mann in groteske Situationen, legen ihnen witzig derbe Dialoge in den Mund, lassen viel Raum für Improvisationen und die Zuschauer Teil des Spiels werden. Eine lustvolle Gratwanderung zwischen Lachen und Weinen.

Die Szenen dieser Ehe sind von der Selbstironie, aber auch von bitteren Einsichten geprägt. Wie spitze Klingen funkeln die Dialoge, vieles kommt einem bekannt vor. Langsam lebt Antonia auf, schrumpft das Selbstgefühl ihres Mannes - besonders in jenem Augenblick, als er erfahren muss: Auch Antonia hat einen Geliebten...! - Oder hat sie
Sa, 23.12.2017, 20:00
Arsen & Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
Komödie von Joseph Kesselring
Unsere Silvesterkomödie!

«Die Schauspieler dürfen brillieren, die Dialoge funkeln, die Witze sitzen. Es ist sorglos konsumierbare und gekonnt servierte Unterhaltung vom Feinsten…»

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt.

«Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.»

Die beide
Sa, 23.12.2017, 17:30
STIMMEN im Advent: White Raven
SA 23.12.2017 | 17.30 Uhr | € 25/12 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Die atemberaubende Mischung dieser drei wunderbaren Stimmen ist eines der Geheimnisse, die den Erfolg dieses Gesangstrios ausmachen. Der unverwechselbare Klang des Vokaltrios, so einfach, wie natürlich und gesanglich perfekt, lebt von seiner Mehrstimmigkeit und seiner unverwechselbaren Stimmführung. Ihre Programme schöpfen aus einem reichen Repertoire an Songs im Sean-nós-Stil, traditionellen irischen und schottischen Balladen, sowie einer Reihe wunderschöner Weihnachtslieder. Kathleen Dineen, irischer Sopran und Harfenistin gründete das Trio 2001 und erfüllte sich den lebenslangen Traum der Verschmelzung ihrer zwei musikalischer Leidenschaften: Traditionelle irische Volksmusik und mittelalterlicher Gesang. „Ganz gleich welches musikalisches Material – ob rein vokal oder mit instrumentaler Begleitung – sich White Raven vornimmt: Alles, was sie anfassen, wird zu purem Gold.“ (Irish Times) Besetzung: Kathleen Dineen (Leitung, Sopran); Robert Getchell (Tenor); Mathias Spöri (Bariton) Dramaturgie/Umsetzung: Marion Schmidt-Kumke STIMMEN im Advent sind vier Programme, die von herausragenden Gesangsensembles und professionellen Sprechern gestaltet werden. In der Stille einer Kirche erwartet Sie in diesem Jahr erneut ein abwechslungsreiches Programm, ein weiter musikalischer und literarischer Bogen, der uns in vielfältige Musiktraditionen entführt. Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Veranstaltungsort: Stadtkirche Lörrach Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035736
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Mi, 27.12.2017, 20:00
Der Diener zweier Herren
(il Servitore di due Padroni)
Carlo Goldoni
Venedig. - Die schöne Beatrice Rasponi ist in Männerkleidung ihrem geliebten Florindo nachgereist, der, wie man annimmt, Federigo - ihren Bruder - in einem wilden Degen-Duell erstochen hat. - Und wie es der Zufall will, steigen Beatrice und Florindo - ohne voneinander zu wissen - in Venedig im selben Hotel ab.
Und hier in Venedig soll Beatrice, die sich als ihr eigener Bruder ausgibt, die schöne Tochter Pandolfos, Clarice heiraten, die ihrem Bruder, schon vor Jahren zur Frau versprochen worden ist. Clarice aber liebt unsterblich ihren Silvio - und Silvio denkt nicht daran, Clarice kampflos dem angeblichen Federigo zu überlassen.
Noch wäre es einfach die beiden Fäden der Komödie zu verfolgen und sogar aufzulösen, wenn nicht…
…Truffaldino, der kurz zuvor von Beatrice als Diener verpflicht
Do, 28.12.2017, 20:00
Der Geizige (L’Avare)
Molière
Die bissige Komödie über Reichtum, Geld, Besitz - und Geiz...! - Molières brillantes Meisterwerk - Komödie und Tragödie in Einem.

Geiz macht geil! - Und Geld ist geil! - Und der steinreiche Geizkragen Harpagon will vor allem eines: noch mehr Geld! - Sein krankhafter Geiz führt dazu, dass seine Pferde verhungern und seine Gäste verwässerten Wein bekommen. Seinen Sohn und seine Tochter will er verheiraten - möglichst gewinnbringend! - Er lebt, durchtränkt von Misstrauen, in ständiger panischer Angst, dass Kinder, Kutscher, Diener, Koch, alle an sein Geld wollen. - Jetzt, in die Jahre gekommen, möchte er noch eine finanziell wie erotisch lukrative Partie machen. Was er allerdings nicht weiss: Sein auserwähltes schönes, junges Heiratsschnäppchen ist die Geliebte seines Sohnes...

Im Gefle
Fr, 29.12.2017, 20:00
Charley's Tante
Brandon Thomas
Alles fängt ganz einfach an: Jack und Charley sind zwei ganz normale Studenten. Sie sind jung, aus guten Familien, haben einen Diener, dafür aber nie Geld. Dazu sind sie noch unsterblich verliebt. - Die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag reisen die jungen Damen nach Australien ab. Da erhält Charley ein Telegramm: Die Tante aus Brasilien kündigt ihren Besuch an. Grund genug, die Mädchen neugierig zu machen. Sie nehmen die Einladung an und freuen sich auf den exotischen Gast. Doch jetzt verzögert sich die Ankunft der Tante und Jack und Charley bitten ihren besten Freund, Lord Babberley, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Er kann nicht ahnen, welche Kette von Verwechslungen, Notlügen und geistigen Purzelbäumen ihren Lauf nehmen werden. Nicht nur, dass er, als Jacks Vater und der Onkel
Sa, 30.12.2017, 20:00
Komödie im Dunkeln (Dark Comedy)
Die Kult-Comedy von Peter Shaffer
Brindsley Miller, ein aufstrebender junger Künstler kurz vor seinem „Durchbruch...“ scheint die Dinge im Griff zu haben. Kein Wunder, als Künstler muss sich auch der härteste Stein seinem Willen fügen. Für diesen Abend allerdings hat er sich zu viel vorgenommen. - Einerseits erwartet er einen Millionen schweren, weltbekannten Sammler, der sich seine Arbeiten anschauen möchte. Andererseits kommt der Vater seiner verwöhnten Verlobten zum ersten Mal zu Besuch... Viel Stress für den jungen Mann, der alles richtig machen möchte. - Zu dumm nur, dass kurz vor Eintreffen des Besuches die Sicherung im ganzen Haus durchknallt.

Und während sich nun die beiden Verliebten durch das Dunkel tasten, das späte Mädchen Miss Furnival ängstlich in die Wohnung stolpert, die liebesdurstige Exfreundin telefo
So, 31.12.2017, 19:45
Arsen & Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
Komödie von Joseph Kesselring
Unsere Silvesterkomödie!

«Die Schauspieler dürfen brillieren, die Dialoge funkeln, die Witze sitzen. Es ist sorglos konsumierbare und gekonnt servierte Unterhaltung vom Feinsten…»

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt.

«Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.»

Die beide
So, 31.12.2017, 17:00
Arsen & Spitzenhäubchen (Arsenic and Old Lace)
Komödie von Joseph Kesselring
Unsere Silvesterkomödie!

«Die Schauspieler dürfen brillieren, die Dialoge funkeln, die Witze sitzen. Es ist sorglos konsumierbare und gekonnt servierte Unterhaltung vom Feinsten…»

Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt.

«Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.»

Die beide
Do, 4.1.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Fr, 5.1.2018, 20:00
Der Vater
(Le Père)
Florian Zeller
Zellers preisgekröntes Drama («Prix Molière» für das beste französische Theater Stück, «Best play of the year» in London und New York) – Ein Muss!

Ein berührendes Stück über einen alten Mann, der an Alzheimer erkrankt ist.

André, achtzig, Witwer, Vater von zwei Töchtern, merkt, dass sich etwas verändert - es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt, er verliert die zeitliche und räumliche Orientierung: "Irgendetwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Kriegt keiner mit. Winzig klein. Mit bloßem Auge nicht zu sehen. Aber ich, ich spüre es ..."

Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung, versucht vor Anne, seiner älteren Tochter, den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung, wobei es ganz offensichtlich is
Fr, 5.1.2018, 20:00
Volkmar Staub & Florian Schroeder | Zugabe – Der kabarettistische Jahresrückblick 2017
FR 05.01.2018 | 20 Uhr | € 27 Deutschland am Anfang eines neuen Jahres. Ein Land braucht eine Therapie. Die Kabarettisten Volkmar Staub und Florian Schroeder – mit ihrem Neujahrsprogramm seit vielen Jahren Stammgäste im Burghof – ziehen wieder einmal die Couch aus, nehmen den Patienten gründlich unter die Zeit-Lupe und krempeln den ganzen Krempel mal ordentlich um. Ein Rückblick auf ein ganzes Jahr in schrägen Szenen, Parodien, Liedern und Gedichten. Zugabe – die ultimative Schocktherapie. Jedes Jahr neu. Ohne Rezept. An allen Kassen. Damit Sie auch morgen noch kraftvoll mitlachen können. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006192
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Sa, 6.1.2018, 20:00
Der Diener zweier Herren
(il Servitore di due Padroni)
Carlo Goldoni
Venedig. - Die schöne Beatrice Rasponi ist in Männerkleidung ihrem geliebten Florindo nachgereist, der, wie man annimmt, Federigo - ihren Bruder - in einem wilden Degen-Duell erstochen hat. - Und wie es der Zufall will, steigen Beatrice und Florindo - ohne voneinander zu wissen - in Venedig im selben Hotel ab.
Und hier in Venedig soll Beatrice, die sich als ihr eigener Bruder ausgibt, die schöne Tochter Pandolfos, Clarice heiraten, die ihrem Bruder, schon vor Jahren zur Frau versprochen worden ist. Clarice aber liebt unsterblich ihren Silvio - und Silvio denkt nicht daran, Clarice kampflos dem angeblichen Federigo zu überlassen.
Noch wäre es einfach die beiden Fäden der Komödie zu verfolgen und sogar aufzulösen, wenn nicht…
…Truffaldino, der kurz zuvor von Beatrice als Diener verpflicht
Sa, 13.1.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Mi, 17.1.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Do, 18.1.2018, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Fr, 19.1.2018, 20:00
Der Geizige (L’Avare)
Molière
Die bissige Komödie über Reichtum, Geld, Besitz - und Geiz...! - Molières brillantes Meisterwerk - Komödie und Tragödie in Einem.

Geiz macht geil! - Und Geld ist geil! - Und der steinreiche Geizkragen Harpagon will vor allem eines: noch mehr Geld! - Sein krankhafter Geiz führt dazu, dass seine Pferde verhungern und seine Gäste verwässerten Wein bekommen. Seinen Sohn und seine Tochter will er verheiraten - möglichst gewinnbringend! - Er lebt, durchtränkt von Misstrauen, in ständiger panischer Angst, dass Kinder, Kutscher, Diener, Koch, alle an sein Geld wollen. - Jetzt, in die Jahre gekommen, möchte er noch eine finanziell wie erotisch lukrative Partie machen. Was er allerdings nicht weiss: Sein auserwähltes schönes, junges Heiratsschnäppchen ist die Geliebte seines Sohnes...

Im Gefle
So, 21.1.2018, 18:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
So, 21.1.2018, 11:00
Junges Podium: Trio Gaspard | Werke von Mozart, Kagel, Schubert und Schönberg
SO 21.01.2018 | 11 Uhr | € 18/9 erm. f. Jugendliche; freie Platzwahl Das Trio Gaspard ist auf dem besten Weg eines der vielversprechendsten jungen Klaviertrios seit langer Zeit zu werden. Seit seiner Gründung 2010 hat es bereits umjubelte Konzerte in der Londoner Wigmore Hall und dem Wiener Schlosstheater Schönbrunn gegeben und mit vielen namhaften Künstlern wie z. B. Tanja Tetzlaff oder Pekka Kuusisto zusammengearbeitet. 2012 gewannen sie jeweils den ersten Preis bei den internationalen Kammermusikwettbewerben Joseph Joachim in Weimar und Haydn in Wien – inklusive je einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks bzw. eines Werks von Joseph Haydn. Das Ensemble Magazin beschrieb das Trio als „herzerfrischend ehrlich, stilgerecht und farbenreich“. Ihre Mitglieder – aus Deutschland, Griechenland und Großbritannien stammend – sind zudem auch allesamt gefragte Solisten in den angesehenen Konzerthäusern Europas, Asien und den USA. Besetzung: Jonian Ilias Kadesha (Violine); Vashti Hunter (Violoncello); Nicholas Rimmer (Klavier) Programm: W. A. Mozart: Trio C-Dur KV 548 / M. Kagel: Trio Nr. 2 (in einem Satz) / F. Schubert: Notturno Es-Dur D 897 / A. Schönberg: „Verklärte Nacht“ Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1042597
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Di, 23.1.2018, 19:00
Endstation Sehnsucht
Tennessee Williams
(A Streetcar Named Desire)

LÜGEN, LÜGEN, INNEN WIE AUSSEN, NICHTS ALS LÜGEN!
"Ich will keinen Realismus. Ich will Zauber."

In New Orleans gab es eine Strassenbahnlinie, deren Endhaltestelle „Desire“ hiess. Nach ihr benannte Tennessee Williams sein weltberühmtes Stück: A Streetcar Named Desire. Endstation Sehnsucht.

Aus eben dieser Strassenbahn steigt Blanche DuBois, eine verblassende, psychisch labile Frau aus den Südstaaten der USA, um sich auf unbestimmte Zeit bei ihrer Schwester Stella einzuquartieren. In ihrem Gepäck: der Verlust ihres elterlichen Anwesens, «Belle Rêve» - ein schöner Traum - so hiess das verlorene Haus der Familie - Der Tod geliebter Menschen, Affären und Alkoholsucht - und keinen einzigen Cent mehr. - Die herrschaftlichen Lebensverhältnisse des einstigen Süd
Di, 23.1.2018, 19:30
Festival Strings Lucerne / Capuçon / Doods
FESTIVAL STRINGS LUCERNE
RENAUD CAPUÇON, VIOLINE & LEITUNG (VIOLINWERKE)
DANIEL DODDS LEITUNG & VIOLINE (ORCHESTERWERKE)

EDWARD ELGAR: Serenade für Streichorchester e-Moll op. 20
WOLFGANG AMADÉ MOZART: Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
FRANZ SCHUBERT: Rondo für Violine und Streichorchester A-Dur D. 438
WOLFGANG AMADÉ MOZART: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Weitere Informationen siehe www.stadttheater-olten.ch
Mi, 24.1.2018, 20:00
Kleine Eheverbrechen
Éric-Emmanuel Schmitt
Ein Ehe-Duell, das unter die Haut geht.

Gilles hat durch einen mysteriösen Unfall (war es ein Unfall…?) sein Gedächtnis verloren. Seine Ehefrau Lisa, mit der er seit fünzehn Jahren verheiratet ist, kehrt mit ihm in die gemeinsame Wohnung zurück. Ist es wirklich seine Wohnung…? Ist Lisa wirklich seine Frau…? Gilles kann sich (?) an nichts erinnern. Wer ist er…? Wer ist Lisa…? Was für eine Ehe führten sie…? Mühsam versucht er seine Vergangenheit, sein Leben zu rekonstruieren.

Beunruhigt und amüsiert zugleich lauscht er dem wundervollen Portrait, das Lisa von ihm, ihrem Zusammenleben und ihrer gemeinsamen Ehe zeichnet. Doch wenn Lisa nun lügt…? Ist er tatsächlich so, wie sie ihn beschreibt. Waren sie tatsächlich so verliebt, wie sie sagt, oder war es das Gegenteil…? - Eine Hassliebe…?
Do, 25.1.2018, 20:00
Alfons | Neues Programm
DO 25.01.2018 | 20 Uhr | € 29 Alfons, der Kabarettist und Kultreporter, bringt sein brandneues Programm in den Burghof: saukomisch, erfrischend charmant und wie immer eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten. So wie Sie es nur bei Alfons erleben können. Wie in seinen bisherigen Erfolgsprogrammen wird er wieder eine spannende und unglaubliche Geschichte erzählen. Augenzwinkernd widmet sich Alfons auch der aktuellen Nachrichtenlage, genauso wie kleinen Fundstücken aus dem Alltag seiner Wahlheimat, dem Land der Dichter und Denker, Kleingärtner und Hinterwäldler – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen. Denn genau das hat es ihm angetan: „Meinen Freunden habe ich damals gesagt: ‚Keine Sorge, ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe‘ – Alors, ich bin immer noch hier!“ Und, versprochen, Alfons wird niemanden im Publikum interviewen. Auch die erste Reihe nicht. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006208
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 28.1.2018, 18:00
Sinfonieorchester Basel & Marc Lachat | Der späte Strauss
SO 28.01.2018 | 18 Uhr | € 54/49/44/12 erm. f. Jugendliche Mit: Sinfonieorchester Basel; Marc Lachat (Oboe); Erik Nielsen (Leitung) Die ersten Seiten von Strauss‘ Oboenkonzert zählen für den Solo-Oboisten der Berliner Philharmoniker Albrecht Mayer „zum Schwierigsten und Anstrengendsten, was es im normalen Repertoire für einen Oboisten gibt.“ Gemeint ist die schier unendliche Oboen-Melodie, die ohne Pause zum Luftholen – also vorzugsweise mit Zirkularatmung – zu spielen ist. Der späte Strauss benannte sein erstes Oboenkonzert lapidar als „Handgelenksübung, um die Langeweile müßiger Stunden zu vertreiben.“ Dabei verdient der kompositorische „Zeitvertreib“ sowie auch die sinfonischen Extrakte von Strauss‘ Opern durchaus eine entsprechende Würdigung in einem Konzertprogramm. Dieser Aufgabe nimmt sich das Sinfonieorchester Basel mit dessen Solo-Oboisten Marc Lachat in seinem zweiten Sinfoniekonzert der Spielzeit 2017/18 an. Dirigent dieses Strauss’schen Spätwerks wird einmal mehr der US-Amerikaner Erik Nielsen sein. Programm: R. Strauss: Salomes Tanz, TrV 215a / R. Strauss: Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur, TrV 292 / J. Massenet: Suite aus „Hériodiade“ / R. Strauss: Der Rosenkavalier, Suite, TrV 227d Präsentiert von: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1035740
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Di, 30.1.2018, 19:00
Die Physiker
Friedrich Dürrenmatt
In den Physikern dramatisiert Dürrenmatt die paradoxe Situation, in die das fortgeschrittene Wissen – hier das der Kernphysik – geraten ist . Sie hat die Vernichtung der Welt möglich gemacht. Was machen die Entdecker der furchtbaren Formel, wenn sie Verantwortung für die Welt spüren? Gibt es Bewahrung der Welt vor dem Wissen? – Bewahrung des Wissens vor dem Zugriff der Macht ? – Wie Dürrenmatt seine Geschichte mit unerbittlicher Konsequenz zu einem überraschenden Ende führt, das die Türen des Irrenhauses, in dem die drei Physiker gefangen sind, aufsprengt, das ist nicht nur virtuos, es ist einzigartig.

Friedrich Dürrenmatt: "Der Inhalt der Physik geht die Physiker an, die Auswirkungen alle Menschen."

Mit: Helmut Förnbacher, Kristina Nel, Dieter Mainka, Percy von Tomëi, Caroline Felbe
Mi, 31.1.2018, 19:00
Der Besuch der alten Dame
Friedrich Dürrenmatt
Der Besuch der alten Dame ist eines der anregendsten und fesselndsten Stücke, die je geschrieben worden sind. Die Sprache Dürrenmatts ist stark, seine Bühnenfiguren voll prallen Lebens, seine Geschichten auch heute hochaktuell, konsequent und unerbittlich, seine Theater-Bilder von tragischer, gültiger Grösse.

Die alte Dame ist ein böses Stück, sagt Dürrenmatt - doch nichts schadet dieser Komödie, die tragisch endet, mehr als tierischer Ernst. Claire Zachanassian ist die reichste Frau der Welt, durch ihr Vermögen in der Lage, wie eine Heldin der
griechischen Tragödie zu handeln - absolut, grausam, wie Medea etwa - doch die Dame hat Humor... eine seltsame Grazie, einen bösartigen Charme ... Sie ist eine dichterische Erscheinung ...

Die Güllener sind Menschen wie wir alle. Sie sind nic
Mi, 31.1.2018, 20:00
Manu Katché
MI 31.01.2018 | 20 Uhr | € 42/37/32 Ein Klangmaler an den Drums: Wenn Manu Katché seine rhythmische Welt erschafft, ist es fast, als entwürfe er ein Gemälde auf einer immensen Leinwand mit detailreichem Relief. Diese hohe Kunst des goldrichtigen Impulsgebens, seit vielen Jahren von Pop- und Jazzkollegen wie Peter Gabriel, Sting oder Jan Garbarek geschätzt, stellt der Franko-Ivorer in jüngerer Zeit verstärkt in eigene Dienste. Der einfühlsame Schlagwerker mit dem untrüglichen Gespür für Groove und dem Mut zur Transparenz setzt sich über die Anachronismen des Jazz souverän hinweg, wie sein neues Programm „Unstatic“ überzeugend dokumentiert: Da fließen Latino-Flair und Ska-Strukturen ein, gospelartige Strukturen machen sich bemerkbar, hibbeliger Jazzfunk und seelenvoll-hymnische Stimmungen, doch in der kammermusikalischen Intimität zünden auch immer wieder kleine Explosionen. Manu Katché, der mittlerweile auf eine Tradition von Burghof-Konzerten zurückblicken kann, kommt dieses Mal in intimer Triobesetzung. Mit: Manu Katché (Schlagzeug, Perkussion); Jérôme Regard (Bass); Jim Grandcamp (Gitarre) Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1009017
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 1.2.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Fr, 2.2.2018, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Sa, 3.2.2018, 20:00
Bugge Wesseltoft's New Conception of Jazz
SA 03.02.2018 | 20 Uhr | € 29 Soundtüftler, Innovator, Tastenmeister – all diese Attribute treffen auf den Norweger Bugge Wesseltoft zu. Seine New Conceptions of Jazz, mit denen er pionierhaft Clubklänge und Jazz kombinierte, sowie sein Label Jazzland wurden kürzlich 20 Lenze jung. Anlass für den unermüdlichen Keyboarder, mit dem zentralen Konzept seines Schaffens nach zehnjähriger Pause ein neues Kapitel zu schreiben: Dafür hat Wesseltoft das Line-Up einer Rundumerneuerung unterzogen und tritt nun mit einem Quintett an, in dem vier junge, vielversprechende Frauen der skandinavischen Szene zu hören sind. Mit ihnen überträgt er seine Visionen aus dem letzten Jahrtausend nun mit frischer weiblicher Verve in die Neuzeit. Mit: Bugge Wesseltoft (Keyboards, Sounds, Visuals); Marthe Lea (Saxophon, Electronics, Gesang); Oddrun Lilja Jonsdottir (Gitarre); Sanskriti Shrestha (Tablas); Siv Øyunn Kjenstad (Schlagzeug, Gesang) Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1009024
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Mi, 7.2.2018, 20:00
Der Vater
(Le Père)
Florian Zeller
Zellers preisgekröntes Drama («Prix Molière» für das beste französische Theater Stück, «Best play of the year» in London und New York) – Ein Muss!

Ein berührendes Stück über einen alten Mann, der an Alzheimer erkrankt ist.

André, achtzig, Witwer, Vater von zwei Töchtern, merkt, dass sich etwas verändert - es verschwinden Sachen, er versteckt Gegenstände, er fühlt sich bedroht, verfolgt, er verliert die zeitliche und räumliche Orientierung: "Irgendetwas Seltsames passiert. Als hätte ich kleine Löcher. Im Gedächtnis. Kriegt keiner mit. Winzig klein. Mit bloßem Auge nicht zu sehen. Aber ich, ich spüre es ..."

Noch lebt er allein in seiner Pariser Wohnung, versucht vor Anne, seiner älteren Tochter, den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung, wobei es ganz offensichtlich is
Do, 8.2.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Mi, 14.2.2018, 19:00
Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand...
Nach dem Bestseller von Jonas Jonasson
Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das grosse Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: Er büxt einfach –aus und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer, voll mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schliesslich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Nach und nach gesellen sich skurrile Figuren wie der Gelegenheitsdieb Julius Jonsson, der ewige Student Benny Ljungberg und die schöne Elefantenbesitzerin Gunilla hinzu. Unauffällig kann die ungewöhnliche Reisegruppe nicht reisen, da auch noch
Do, 15.2.2018, 19:00
Terror - Ihr Urteil
Bestseller von Ferdinand von Schirach - das TV-Ereignis des Jahres

Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben.

Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände „Verbrechen“ und „Schuld“ sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück „Terror“ dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - De
Fr, 16.2.2018, 20:00
Kunst (Art)
Yasmina Reza
Das Stück heisst „Kunst“. Und es ist eine. Es stammt von Yasmina Reza, der französischen Dramatikerin, die so leichte Komödien schreibt, dass man gar nicht merkt, wie schwer sie sind. Und wie sie die Welt verändern. In „Kunst“ brennt ein rein weisses Bild, 1,20 x 1,60 Meter gross, ein Loch in die Welt, das drei Männer, Marc (Luftfahrtingenieur), Serge (Dermatologe) und Yvan (Papierhändler) verschluckt. Beziehungsweise deren Beziehung. Seitdem ist dieses weisse Bild das berühmteste, monochrome Mal-Machwerk der Theatergeschichte.

Es geht in „Kunst“ nicht nur um Kunst. Es geht um eine Welt. Dass eine weisse Fläche von 1,20 x 1,60 Meter, die Serge für 200'000 Euro gekauft hat, eine Welt aus Freundschaft, Liebe und Vertrauen ins Chaos stürzt - inklusive Weinkrämpfen, Wutausbrüchen („Für di
Sa, 17.2.2018, 20:00
Motionhouse | Charge
SA 17.02.2018 | 20 Uhr | € 46/41/36/12 erm. f. Jugendliche Mit der elektrisierenden und multimedialen neuen Produktion „Charge“ erkundet die seit 1988 bestehende britische Tanzcompagnie Motionhouse das Thema der Energie. Nach den Produktionen „Scattered“ und „Broken“ – mit letzterer debütierte Motionhouse 2016 im Burghof – stellt „Charge“ die Komplettierung der „Earth Trilogy“ ihres künstlerischen Leiters Kevin Finnan dar. Aufregende digitale Bilderwelten, ein außergewöhnliches Szenenbild und die fesselnden Akrobatikkünste der Compagnie erzeugen auf der Bühne einen Kosmos, der gleichzeitig die Makro- wie auch die Mikroebene behandelt: Themen wie die Sonnenenergie, das weltweite Wettersystem, aber auch der Energiefluss im menschlichen Körper erschaffen ein choreographisches Narrativ und gleichzeitig spannendes Projekt, in welchem Motionhouse die Wissenschaft (Zusammenarbeit mit der University of Oxford) in das Zentrum künstlerischer Praxis setzt. Premiere am 4. Oktober 2017 im Warwick Arts Centre/Coventry (England) Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1021004
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Do, 22.2.2018, 20:00
Chin Meyer | Macht! Geld! Sexy? – Finanzkabarett
DO 22.02.2018 | 20 Uhr | € 25 Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy? Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Dabei nimmt er nicht nur die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld ins Visier, sondern auch den ausufernden Hunger nach Sexy-Selbstbestätigungs-Wohlfühl-Konsum. Regie: Rudi Bergmann Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006210
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 25.2.2018, 18:00
Hagen Rether | Liebe
SO 25.02.2018 | 18 Uhr | € 29 Die Welt wird ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße: Von der Religions„freiheit“ über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen „Lizenz zum Töten“ kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht „die Mächtigen“ allein – wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen. Der unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf „Die da oben“ zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum. Rethers bis zu dreieinhalbstündiges, ständig mutierendes Programm mit dem seit Jahren konstanten Titel „Liebe“ infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. Präsentiert von: NaturEnergie Alle Veranstaltungen der Reihe werden klimaneutral durchgeführt. Tickets: https://burghof.reservix.de/p/reservix/event/1006215
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Sinfonie Orchester Basel
  • Das Sinfonieorchester Basel gehört zu den führenden Schweizer Klangkörpern.
basel sinfonietta
  • Die Basel Sinfonietta setzt sich die Aufführung und Verbreitung von Neuer Musik und neu­en Musikformen ein.
Theater L.U.S.T.
Improvisationstheater
Weberstr. 29 | 79232 March
Rhythmustheater Shinoré
Annika Hartmann
Weberstr. 29 | 79232 March
Casino-Gesellschaft Basel
Steinenberg 14 | CH-4051 Basel
Gare du Nord
Bahnhof für Neue Musik
Schwarzwaldallee 200 | CH-4058 Basel
Shantel
Herrenstraße 5 | 79539 Lörrach
Annika Hartmann
Tom Brünle
Rhythmustheater Shinoré
Weberstr.29 | 79232 March bei Freiburg
Annika Hartmann
Theater L.U.S.T.
Weberstr. 29 | 79232 March
Martina Wäldele
Hildastr. 7 | 79102 Freiburg
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!