zur Startseite

Veranstaltungskalender - Terminsuche

vom 22.07.2018 bis 31.08.2018
Ereignisse | Konzert

Debüt: Camille Thomas | Evgeniya Kleyn

Camille Thomas, Violoncello
Evgeniya Kleyn, Klavier
Ereignisse | Konzert

Meister im Konzert: Lukas Hagen | Martin Spangenberg

Lukas Hagen, Violine
Martin Spangenberg, Klarinette
Oksana Andriyenko und Ekaterina Chernozub, Klavier
Thomas Grysko, Sprecher

Werke von Antonín Dvorák, Johannes Brahms und Francis Poulenc
Ereignisse | Konzert

Meisterschüler im Konzert - Gesang

Teilnehmer/innen der Kurse Helen Donath und Klaus Donath
Ereignisse | Konzert

Musikfilm "Licht"

Regie: Barbara Albert

Tickets an der Abendkasse
Ereignisse | Konzert

Meisterschüler im Konzert - Akkordeon und Klarinette

Teilnehmer/innen der Kurse Hugo Noth und Martin Spangenberg
Ereignisse | Film

Musikfilm "4 - Quatuor Ebène"

Regie: Daniel Kutschinski

Tickets an der Abendkasse
Ereignisse | Konzert

Meisterschüler im Konzert - Mosaik-Konzert Violine, Horn, Klavier

Teilnehmer/innen der Kurse Lukas Hagen, Jörg Brückner und Aquiles delle Vigne

Eintritt auch um 19:30 Uhr und 21:00 Uhr
Ereignisse | Film

Musikfilm "Dirigenten - Jede Bewegung zählt"

Regie: Götz Schauder

Tickets an der Abendkasse
Ereignisse | Konzert

Die Besten zum Schluss

Abschlusskonzert der 59. Weimarer Meisterkurse 2018

Teilnehmer/innen der Meisterkurse
Jenaer Philharmonie
Markus L. Frank, Leitung
Ereignisse | Konzert

Hornblasen

Teilnehmer/innen des Kurses Jörg Brückner
Ereignisse | Konzert

5. Weimarer Bachkantaten-Akademie - Gesprächkonzert

Leitung: Helmuth Rilling

J. S. Bach: "Herr, gehe nicht ins Gericht mit deinem Knecht" BWV 105

In Kooperation mit den Thüringer Bachwochen
Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Konzert

Zwei Brüder

MDR Musiksommer auf der Wartburg

Lucas & Arthur Jussen Klavierduo

Es ist natürlich pure Koketterie, wenn Arthur Jussens behauptet, der einzige Unterschied zwischen ihm und seinem Bruder Lucas sei vielleicht die Frisur. Ihr Klavierspiel unterscheidet sich definitiv gar nicht und fügt sich wie naturgegeben zu einem herausragenden Duo: So viel blinde Übereinstimmung hat Seltenheitswert, ebenso wie ihr perfektes Timing und das ganz gleiche großartige Gestaltungsvermögen fast schon eine Rarität sind. In den vergangenen Jahren sind die Jussen-Brüder zu einem der führenden Klavierduos und in ihrer niederländischen Heimat zu regelrechten Superstars avanciert. Beim MDR-Musiksommer feiern sie in diesem Jahr ihr langerwartetes Debüt – selbstverständlich mit einem ihrer klug komponierten Programme, in denen ihre Klavierkunst immer
Ereignisse | Konzert

5. Weimarer Bachkantaten-Akademie - Gesprächkonzert

Leitung: Helmuth Rilling

J. S. Bach: "Du Hirte Israel, höre" BWV 104

In Kooperation mit den Thüringer Bachwochen
Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Karten unter www.thueringer-bachwochen.de/de/tickets
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Konzert

5. Weimarer Bachkantaten-Akademie - Liederabend

Julia Sophie Wagner, Sopran | Lidia Vinyes Curtis, Alt | Martin Lattke, Tenor | Tobias Berndt, Bariton

Werke von J. S. Bach und C. Ph. E. Bach

In Kooperation mit den Thüringer Bachwochen
Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Karten unter www.thueringer-bachwochen.de/de/tickets
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Konzert

5. Weimarer Bachkantaten-Akademie - Gesprächkonzert

Leitung: Helmuth Rilling

J. S. Bach: "Wir müssen durch viel Trübsal" BWV 146

In Kooperation mit den Thüringer Bachwochen
Preis: 15 Euro, ermäßigt: 10 Euro
Karten unter www.thueringer-bachwochen.de/de/tickets
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Konzert

Fugenklänge

MDR Musiksommer auf der Wartburg

Armida Quartett
Lauma Skride, Klavier

Werke von:
J.S.Bach: 5 Sätze aus „Kunst der Fuge“
W. A. Mozart Adagio und Fuge c-Moll KV 546 (für Streicher)
L. v. Beethoven 6. Große Fuge B-Dur op. 133
R. Schumann Klavierquintett Es-Dur op. 44

Ein Kammermusikfest für die Fuge! Einer Königsdisziplin der Kompositionskunst widmet sich dieses Konzert auf der Wartburg. Ob Mozart, Beethoven oder Schumann – sie alle verehrten die Fugenkunst Bachs, bildeten sich an ihr und bewiesen ihre eigene Meisterschaft in dieser Grundform des Musizierens. Bach selbst darf in diesem Programm die Maßstäbe setzen. Mozart öffnet darin der Fuge den Weg in die sinnliche Welt der Klassik. Beethoven lädt sie auf mit spannungsreicher Expressivität. Und Schumann lässt sein schwelgerisches und einziges Klavierquintett i
Ereignisse | Konzert

5. Weimarer Bachkantaten-Akademie - Abschlusskonzert

Leitung: Helmuth Rilling

J. S. Bach:
"Herr, gehe nicht ins Gericht mit deinem Knecht" BWV 105
"Du Hirte Israel, höre" BWV 104
"Wir müssen durch viel Trübsal" BWV 146

In Kooperation mit den Thüringer Bachwochen
Preis: 15 bis 20 Euro, ermäßigt: 10 bis 15 Euro
Karten unter www.thueringer-bachwochen.de/de/tickets
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Ausstellung

Am Horn gepackt / Grab it by the Horn

Daniel Theiler (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Daniel Theiler baut das Haus am Horn, das erste Musterhaus des Bauhauses, aus Textilien nach – dem von den ersten Frauen am Bauhaus am häufigsten verwendeten Werkstoff. Das Patchwork aus gemusterten und bunten Stoffbahnen, von Studierenden und Interessierten gestaltet, ist ein fröhliches Statement der Gleichberechtigung.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar unter dem Titel »Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018« Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevor
Ereignisse | Konzert

CHINA-DEUTSCHLAND: Musikalische Capricen aus zwei Kulturen - poetisch, spielerisch, überraschend

Europäische, klassische Musik trifft traditionelle chinesische Musik

Studierende der HfM Weimar und des Konservatoriums Tian Jing (China)
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Ausstellung

Mù - Cinématique des fluides

Compagnie Transe Express (FR)

Eröffnungsspektakel Kunstfest Weimar 2018

Zur Eröffnung des Kunstfests 2018 entführt die französische Straßentheatergruppe Transe Express das Weimarer Publikum auf dem Platz der Demokratie in eine Welt voller Akrobatik, Poesie und Fantasie. Surrealistische Geschöpfe aus anderen Dimensionen bahnen sich ihren Weg durch die Menge und lassen anschließend mit einem Ballett zwischen Himmel und Erde die Grenzen zwischen Diesseits und Jenseits verschwimmen. Wasserwesen erobern den Luftraum, Akrobaten schweben über dem Publikum, traumhafte Bilder entstehen am Himmel, der gesamte Platz leuchtet.

»Mù – Cinématique des fluides«, auf Deutsch etwa »Wasserwelten in Bewegung«, ist großformatige Luftakrobatik, neuer Zirkus und Livemusik zugleich. Inspiriert von Jules Verne und seinen fantastischen We
Ereignisse | Ausstellung

No Longer Can Anything Exist In Isolation

Matthew Lloyd (GB)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Walter Gropius war fest davon überzeugt, dass Kunst die Welt verändern könne. Architektur, Plastik, Malerei – alle Künste sollten aufgehen in einem gemeinsamen »Bau der Zukunft«, der zugleich »Sinnbild eines neuen Glaubens« sein sollte. Matthew Lloyds Plakatinstallation greift diesen spirituellen Aspekt, der schon in Gropius’ »Bauhaus-Manifest« von 1919 zu finden ist, auf.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar unter dem Titel »Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018« Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Ausstellung

Wie das Bauhaus nach Weimar kam

Ein Archiv von Hitze und Kälte – Eine Ausstellung an drei Orten

Vernissage und Kuratorenführung zu den Ausstellungsorten
Ehemalige Dorfner-Werkstatt, Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens und ACC Galerie Weimar

Start an der ehem. Dorfner-Werkstatt

Im Vorfeld des 100. Jubiläums des Bauhauses eröffnet das Kunstfest ein Archiv – eine Wunderkammer der Raritäten und Kuriositäten. Archäologische Fundstücke aus der nahen und fernen Vergangenheit, Objekte, Dokumente und Kunstwerke zeichnen nach, wie das Bauhaus in einem Balanceakt in politisch und wirtschaftlich instabilen Zeiten der Weimarer Republik gegründet wurde und versuchte, sich zu behaupten. Anhand einer Fülle von Materialien wird aufgezeigt, wie es zu einer Schule wurde, in der die junge Weimarer Demokratie das gesellschaftliche und ästhetische Gleichgewicht übte. Persönliche Briefe, ko
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Konzert

Vier Jahreszeiten

MDR Musiksommer auf der Wartburg

Kammersymphonie Leipzig
Anne Luisa Kramb, Violine
Michaela Hasselt, Cembalo

Als jüngste Studentin der Frankfurter Musikhochschule wurde Anne Luisa Kramb noch vor gar nicht so langer Zeit bewundert. Jetzt ist die 17-Jährige auf dem besten Weg, sich die internationale Konzertwelt zu erobern. Außerdem beendete sie im vergangenen Jahr eine Durststrecke aus hiesiger Sicht, indem sie sich als erste Deutsche seit 14 Jahren wieder ins Finale des renommierten Yehudi Menuhin Wettbewerbs in London spielte. Doch damit nicht genug: In der langen Liste an Auszeichnungen, die die junge Geigerin bereits erhalten hat, findet sich seit 2016 auch der 1. Preis des Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerbs der Hochschule für Musik »Franz Liszt« Weimar. Wem so ein herausragender Ruf vorauseilt, auf den darf
Ereignisse | Ausstellung

21 - Erinnerungen ans Erwachsenwerden

Mats Staub (CH)

Weimar ist ein Ort der Geschichte und Geschichten, des Erinnerns und Gedenkens. Wie Künstler*innen heute produktiv und kreativ mit Geschichte umgehen können, war daher eine zentrale Frage der vergangenen Festivalausgaben. Wie sich Weltgeschichte in persönlichen Erinnerungen spiegelt, erforscht der Schweizer Künstler und Geschichtensammler Mats Staub. Seine berührende Videoinstallation »21 – Erinnerungen ans Erwachsenwerden«, für die er mittlerweile mehr als 150 Menschen in verschiedenen Ländern befragt und gefilmt hat, war ein Publikumsmagnet beim Kunstfest 2014. Das Projekt hat sich in den vergangenen Jahren beständig weiterentwickelt und ist nun, fünf Festivalausgaben später, noch einmal in Weimar zu Gast.

Für sein Langzeitprojekt »21« spricht Mats Staub mit Menschen verschiedenen Alt
Ereignisse | Ausstellung

21 - Erinnerungen ans Erwachsenwerden

Mats Staub (CH)

Weimar ist ein Ort der Geschichte und Geschichten, des Erinnerns und Gedenkens. Wie Künstler*innen heute produktiv und kreativ mit Geschichte umgehen können, war daher eine zentrale Frage der vergangenen Festivalausgaben. Wie sich Weltgeschichte in persönlichen Erinnerungen spiegelt, erforscht der Schweizer Künstler und Geschichtensammler Mats Staub. Seine berührende Videoinstallation »21 – Erinnerungen ans Erwachsenwerden«, für die er mittlerweile mehr als 150 Menschen in verschiedenen Ländern befragt und gefilmt hat, war ein Publikumsmagnet beim Kunstfest 2014. Das Projekt hat sich in den vergangenen Jahren beständig weiterentwickelt und ist nun, fünf Festivalausgaben später, noch einmal in Weimar zu Gast.

Für sein Langzeitprojekt »21« spricht Mats Staub mit Menschen verschiedenen Alt
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Theater

Macbeth

Deutsches Nationaltheater Weimar (D)

von William Shakespeare
in der Übersetzung von Heiner Müller

Wer etwas darüber erfahren will, wie Macht funktioniert, wie man sie erobert und was es kostet, sie zu erhalten, findet in Shakespeares »Macbeth« das nach wie vor aktuelle Lehrstück dazu. Drehbuchautoren einer Serie wie »House of Cards«, die uns einen Blick in die Hinterzimmer der Mächtigen verschaffen, haben ihren Shakespeare jedenfalls genau studiert.

Wie man zum Beispiel König wird, fragt sich der Titelheld Macbeth. Indem man denjenigen, der den Thron besetzt hält, beiseite räumt, lautet die eindeutige Antwort. Und so spinnt er mit seiner Gattin einen finsteren Plan. Er tut dies im Vertrauen auf eine Prophezeiung unheimlicher Hexen, die in ihm seine geheimen, noch unausgesprochenen Wünsche nach Ruhm und Macht wachrufen.
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Film

Die Zukunft ermitteln: Filme aus dem Bauhaus

Filmreihe

In den künstlerischen Experimenten des Bauhauses spielte das damals noch junge Medium Film eine wichtige Rolle. Eine kurze Filmreihe, zusammengestellt von dem Hamburger Filmemacher und Kurator Thomas Tode, zeigt in exemplarischen Zuspitzungen, wie der Film am Bauhaus verstanden wurde. Von den frühesten Entwürfen für abstrakte Filme über die Verbindung von Film und Tanz spannt die Reihe einen Bogen zu den Arbeiten zweier bemerkenswerter Filmemacherinnen, die am Bauhaus studiert haben. Vor jeder Vorführung findet eine Einführung mit Thomas Tode statt, im Anschluss besteht die Möglichkeit für Nachgespräche.

Vom abstrakten Bauhausfilm zum Werbefilm

Die Bauhäusler*innen Erna Niemeyer und Werner Graeff arbeiteten ab 1922 an den ersten abstrakten Filmen überhaupt, u.a. an der musikalischen
Ereignisse | Gespräch

Kollektiver Dialog »Gertrud Grunow«

Jenny Brockmann (D)

Töne, Farben und Bewegungen stehen im Zentrum der »Harmonisierungslehre«, die Gertrud Grunow 1920 bis 1924 am Bauhaus unterrichtete. Alle Sinne sollten gleichberechtigt und harmonisch genutzt werden. Mit dem bei Schüler* innen und Lehrer*innen beliebten Unterricht beeinflusste Gertrud Grunow als erste und einzige Meisterin maßgeblich das Programm des Bauhauses und die dort tätigen Künstler*innen; sie stand später aber auch im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen, die zur Schließung des Bauhauses in Weimar führten. Für die bildende Künstlerin Jenny Brockmann bildet das Leben und Wirken Gertrud Grunows nun den Ausgangspunkt für eine mehrteilige Arbeit, die 2018 mit einer Reihe von Gesprächen beginnt und 2019 in einer Ausstellung beim Kunstfest mündet. Jenny Brockmann arbeitet in ihren Werken
Ereignisse | Ausstellung

Kopfgeburten oder zur Sachlage einer Duschkabine

Kollektiv Kubik (D)

Eine temporäre Vision von Morgen

2018. Das Gesellschaftssystem, in dem wir leben, ist in ein Korsett ökonomischer Zwänge eingeschnürt. Jugendliche des Jugendclubs Waggong in Weimar-West, der Sozialkontor Johannes Falk Weimar und das Kollektiv Kubik – ein Netzwerk verschiedener Akteur*innen aus dem Umfeld der Bauhaus-Universität – haben sich auf die Suche nach Möglichkeiten der Veränderung und Mitgestaltung dieses Systems begeben. In Workshops entwickelten sie Visionen für eine Welt, in der sie leben wollen. Edelschrott und Sperrmüllschätze waren das Ausgangsmaterial, Kunst und Gestaltung die Werkzeuge, um festgefahrene Strukturen zu sprengen. Anders denken! Hirngespinste frei lassen! Kopfgeburten austragen! Denn: Eine Duschkabine ist eine Duschkabine ist eine Duschkabine.

Am 19.8. un
Ereignisse | Theater

Macbeth

Deutsches Nationaltheater Weimar (D)

von William Shakespeare
in der Übersetzung von Heiner Müller

Wer etwas darüber erfahren will, wie Macht funktioniert, wie man sie erobert und was es kostet, sie zu erhalten, findet in Shakespeares »Macbeth« das nach wie vor aktuelle Lehrstück dazu. Drehbuchautoren einer Serie wie »House of Cards«, die uns einen Blick in die Hinterzimmer der Mächtigen verschaffen, haben ihren Shakespeare jedenfalls genau studiert.

Wie man zum Beispiel König wird, fragt sich der Titelheld Macbeth. Indem man denjenigen, der den Thron besetzt hält, beiseite räumt, lautet die eindeutige Antwort. Und so spinnt er mit seiner Gattin einen finsteren Plan. Er tut dies im Vertrauen auf eine Prophezeiung unheimlicher Hexen, die in ihm seine geheimen, noch unausgesprochenen Wünsche nach Ruhm und Macht wachrufen.
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Familienprogramm

Trip tout petit

Audrey Dero & Griet Herssens (BE)

Deutsche Erstaufführung

Ein fantasievoller Kurztrip für Groß und Klein

Entfliehen Sie dem Alltag und gehen Sie auf Reisen: In ihrem kleinen, liebevoll gestalteten Reisebüro für Tagträume bieten Audrey Dero und Griet Herssens kurze Ausflüge an. Ob auf hohe, schneebedeckte Berge, an warme Strände unter Palmen oder in unbekannte Gewässer voller Überraschungen – die kleinen und großen Zuschauer*innen können selbst entscheiden, wohin die Reise gehen soll. Nach Check-In, Gepäckaufgabe und Boarding startet in Kleingruppen der »Trip tout petit«, der individuelle Kurztrip in Gedanken. Die Schauspielerin Audrey Dero und die Kostümbildnerin und Szenografin Griet Herssens aus Belgien erwecken Stifte, Papier sowie andere Büroutensilien und Alltagsgegenstände zum Leben. Sie erzählen mithilfe von P
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Gespräch

Gespräche in der Bauhausküche: Kälte

In den turbulenten Jahren nach Kriegsende, Revolution und Republiksgründung wurde überall in der Gesellschaft um neue Gestaltungsfähigkeit gerungen. In dieser Phase übernahmen Künstler*innen, Architekt*innen und Gestalter* innen eine Führungsrolle. Mit der Gründung des Bauhauses entstand 1919 eine Schule, in der Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam einübten, wie das Leben in der Industriemoderne eingerichtet werden könnte. Das Bauhaus stand für ein forschendes Verhältnis gegenüber Materialien, Formen und Wissen und verlieh der wirtschaftlich instabilen, politisch unruhigen Weimarer Republik eine konstruktive, ästhetische und umsetzbare soziale Utopie. Das Bauhaus war Künstlerrepublik und Ingenieursalon, Laboratorium und Experiment.

Mit der Reihe »Gespräche in der Bauhausküche« fragt
Ereignisse | Theater

Ohne Farbe geht nichts!

Kathrin Rothe (D)

Uraufführung

Ein live animiertes Filmtheater zur Farbenlehre von Johannes Itten

Als eine der schillerndsten Figuren prägte der Maler Johannes Itten das frühe Bauhaus. In einem live vor den Augen der Zuschauer*innen entstehenden Film begibt sich die Künstlerin Katrin Rothe auf eine Spurensuche, die in das Leben des Bauhauslehrers führt und zugleich in ihre eigene Studienzeit in Ost und West, in der sie Ittens Farbenlehre auf unterschiedliche Weisen kennenlernte. Sie blättert in Ittens Biografie vor und zurück und lässt eine musikalisch-fantastische Bildfolge der turbulenten Zeit des frühen Bauhauses entstehen. Vom Zeichentisch steigen wundersame Farben und Figuren direkt auf die Kinoleinwand, wo Begegnungen besonderer Art komponiert werden. Der kaum 30-jährige Itten begegnet sich selb
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

Carmen

Oper von Georges Bizet
Text von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Premiere: 3. August 2018

Verführung, Eifersucht, Stierkampf und Mord – die betörende Zigeunerin Carmen wickelt alle Männer um den Finger. Auf den gewissenhaften Soldaten Don José hat sie so viel Einfluss, dass er ihr zur Flucht verhilft, damit seinen Job verliert, seine Verlobte Micaela verlässt und sich einer Schmugglerbande anschließt. Dass Carmen trotz allem dem draufgängerischen Torero Escamillo ihre Liebe schenkt, entfacht ein tödliches Eifersuchtsdrama.

Beruhend auf der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée fasziniert Bizets Carmen seit jeher durch ihre schillernde Titelfigur in ihrer magnetischen Anziehungskraft, ihrem grenzenlosen Freiheitsdrang und ihrem starken Willen bis in den Tod, weckt aber auch ernsthafte Gedanken über Ausgrenzung, die Freiheit der Bohème gegenüber
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Tanz

The Sea Within

Lisbeth Gruwez / Voetvolk (BE)

Wie kann es gelingen, aus den gewohnten Bahnen unseres Denkens auszubrechen? Warum versuchen wir eigentlich immer, das Chaos, das in unseren Köpfen herrscht, zu bändigen und Ordnung in unser Leben zu bringen? Wie wäre es, wenn wir dieses Chaos sich selbst überließen, bis es sich seine eigene Ordnung schafft? Und – auf den Tanz übertragen – welche Bewegungen, welche Choreografien würden dabei entstehen?

»Chaos«, glaubt Lisbeth Gruwez, »ist der Rhythmus, in dem wir loslassen, was uns einschränkt«. Ihr neues Stück »The Sea Within«, eine Meditation über unsere inneren Landschaften, versteht sie daher als eine Übung im Loslassen, inspiriert von Rhythmen der Natur wie der Abfolge der Jahreszeiten, dem Zyklus des Mondes oder dem Wechsel der Gezeiten. Zehn Tänzerinnen, kraftvoll und verletzlich
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Tanz

The Sea Within

Lisbeth Gruwez / Voetvolk (BE)

Wie kann es gelingen, aus den gewohnten Bahnen unseres Denkens auszubrechen? Warum versuchen wir eigentlich immer, das Chaos, das in unseren Köpfen herrscht, zu bändigen und Ordnung in unser Leben zu bringen? Wie wäre es, wenn wir dieses Chaos sich selbst überließen, bis es sich seine eigene Ordnung schafft? Und – auf den Tanz übertragen – welche Bewegungen, welche Choreografien würden dabei entstehen?

»Chaos«, glaubt Lisbeth Gruwez, »ist der Rhythmus, in dem wir loslassen, was uns einschränkt«. Ihr neues Stück »The Sea Within«, eine Meditation über unsere inneren Landschaften, versteht sie daher als eine Übung im Loslassen, inspiriert von Rhythmen der Natur wie der Abfolge der Jahreszeiten, dem Zyklus des Mondes oder dem Wechsel der Gezeiten. Zehn Tänzerinnen, kraftvoll und verletzlich
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Theater

Meet Juliet, Meet Romeo

CyberRäuber (D)

Ein virtuelles Theatererlebnis nach William Shakespeares »Romeo und Julia«

Ein Augenblick, ein flüchtiger Moment nur entscheidet über das Schicksal zweier Verliebter, ihrer Familien, einer ganzen Stadt: die Begegnung von Romeo und Julia. In der wohl bekanntesten Liebesgeschichte überhaupt prallen zwei Welten aufeinander, wenn die Kinder der beiden verfeindeten Familien sich ineinander verlieben. Julia und Romeo begegnen sich zum ersten Mal auf dem Maskenball der Familie Capulet – und ein berauschender Abend wird zum tragischen Schlachtfeld der Emotionen.

Entsteht die Liebe zwischen Romeo und Julia nur durch ihre Unmöglichkeit? Verrennen sich die beiden in ihrem unstillbaren Wunsch nach Freiheit? Mündet die Suche der jungen Generation nach Selbstbestimmung zwangsläufig in Gewalt?

D
Ereignisse | Familienprogramm

Vol d‘usage

Compagnie Quotidienne (FR/CH)

Eine akrobatische Zirkusshow für die ganze Familie

Seilakrobatik – schon das Wort klingt nach Risiko, Spannung und Artisten, die hoch unter der Zirkuskuppel schweben. Und Fahrradfahren? Fahrradfahren ist alltäglich, gewöhnlich und wenig dazu geeignet, unsere Fantasie zu beflügeln. Wäre es nicht großartig, wenn man mit dem Fahrrad fliegen könnte?

Jean Charmillot und Jérôme Gallan lassen diesen Traum mit spielerischer Leichtigkeit Wirklichkeit werden. Sie treten in die Pedale, fliegen und wirbeln herum, als wären sie schwerelos. Ihr Stück »Vol d’usage« verbindet artistische Meisterleistungen auf einem rollenden Fahrrad mit akrobatischen Luftnummern. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der eines Morgens aus dem Haus geht, auf sein Fahrrad steigt, stürzt und nun beginnt davon zu tr
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse | Konzert

Bauhaus Forever

Vincent Brière (CAN)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Auf Einladung des Kunstfests Weimar präsentiert der Popstar Grrropius seine neue Hit-Single »Bauhaus Forever«, bevor er seine Welttournee fortsetzt. Folgen Sie ihm auf den Social-Media-Kanälen unter #Grrropius.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar unter dem Titel »Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018« Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfeierlichkeiten zu werfen.

Kuration: Prof. Liz Bachhuber, Anke Hannemann, Janek Müller, Ku
Ereignisse | Theater

Bilder deiner großen Liebe

Theater Neumarkt Zürich (CH) / OFF deluxe (D)

Ein Abend mit Sandra Hüller nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf

Eines Tages macht sich Isa, die 14-jährige Hauptfigur aus Wolfgang Herrndorfs unvollendet gebliebenem letzten Roman »Bilder deiner großen Liebe«, aus dem Staub. Mit lediglich zwei Tabletten und ihrem Tagebuch im Gepäck steigt sie aus dem Fenster der psychiatrischen Anstalt, die bisher ihr Zuhause war, und bricht auf zu einer Reise durch ein manchmal verzaubertes Land. »Steigt man aus dem Fenster, gelangt man in einen Raum wie in seinem eigenen Inneren«, sagt Isa, und aus diesem Inneren schöpft sie den fantasievollen, überbordenden, poetischen Soundtrack ihres ganzen jungen Lebens.

Isa ist nicht einfach nur Aussteigerin, sie ist eine Überlebenskünstlerin, eine Traum- und Seiltänzerin. Ob sie die Wahrheit erzählt, ob
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Wettbewerb

Internationale Bauhaus-Meisterschaft

Sophie Foster (GB), Stefan Lesueur (USA), Denise Rosero Bermúdez (ECU), Jakob Wirth (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Wieviel Bauhaus bist du? Wer ist Weimars Bauhaus-Meisterschüler? Willst Du Dich an den Bauhaus-Idealen messen? Wir suchen Teams, die sich in unterschiedlichen sportlichen und spielerischen Aufgaben an eine Neuinterpretation des Bauhauses wagen.

Anmeldung bis 30.6. an: bauhausmeisterschaft(at)gmail.com

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar unter dem Titel »Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018« Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläu
Ereignisse | Theater

Meet Juliet, Meet Romeo

CyberRäuber (D)

Ein virtuelles Theatererlebnis nach William Shakespeares »Romeo und Julia«

Ein Augenblick, ein flüchtiger Moment nur entscheidet über das Schicksal zweier Verliebter, ihrer Familien, einer ganzen Stadt: die Begegnung von Romeo und Julia. In der wohl bekanntesten Liebesgeschichte überhaupt prallen zwei Welten aufeinander, wenn die Kinder der beiden verfeindeten Familien sich ineinander verlieben. Julia und Romeo begegnen sich zum ersten Mal auf dem Maskenball der Familie Capulet – und ein berauschender Abend wird zum tragischen Schlachtfeld der Emotionen.

Entsteht die Liebe zwischen Romeo und Julia nur durch ihre Unmöglichkeit? Verrennen sich die beiden in ihrem unstillbaren Wunsch nach Freiheit? Mündet die Suche der jungen Generation nach Selbstbestimmung zwangsläufig in Gewalt?

D
Ereignisse | Familienprogramm

Vol d‘usage

Compagnie Quotidienne (FR/CH)

Eine akrobatische Zirkusshow für die ganze Familie

Seilakrobatik – schon das Wort klingt nach Risiko, Spannung und Artisten, die hoch unter der Zirkuskuppel schweben. Und Fahrradfahren? Fahrradfahren ist alltäglich, gewöhnlich und wenig dazu geeignet, unsere Fantasie zu beflügeln. Wäre es nicht großartig, wenn man mit dem Fahrrad fliegen könnte?

Jean Charmillot und Jérôme Gallan lassen diesen Traum mit spielerischer Leichtigkeit Wirklichkeit werden. Sie treten in die Pedale, fliegen und wirbeln herum, als wären sie schwerelos. Ihr Stück »Vol d’usage« verbindet artistische Meisterleistungen auf einem rollenden Fahrrad mit akrobatischen Luftnummern. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der eines Morgens aus dem Haus geht, auf sein Fahrrad steigt, stürzt und nun beginnt davon zu tr
Ereignisse | Familienprogramm

Vol d‘usage

Compagnie Quotidienne (FR/CH)

Eine akrobatische Zirkusshow für die ganze Familie

Seilakrobatik – schon das Wort klingt nach Risiko, Spannung und Artisten, die hoch unter der Zirkuskuppel schweben. Und Fahrradfahren? Fahrradfahren ist alltäglich, gewöhnlich und wenig dazu geeignet, unsere Fantasie zu beflügeln. Wäre es nicht großartig, wenn man mit dem Fahrrad fliegen könnte?

Jean Charmillot und Jérôme Gallan lassen diesen Traum mit spielerischer Leichtigkeit Wirklichkeit werden. Sie treten in die Pedale, fliegen und wirbeln herum, als wären sie schwerelos. Ihr Stück »Vol d’usage« verbindet artistische Meisterleistungen auf einem rollenden Fahrrad mit akrobatischen Luftnummern. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der eines Morgens aus dem Haus geht, auf sein Fahrrad steigt, stürzt und nun beginnt davon zu tr
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse

An der Arche um Acht

Ein Kinderstück von Ulrich Hub mit Musik von Stephan König

Die Taube ist erschöpft, hat sie doch gerade an die Pinguine die letzten beiden Tickets für die Arche vergeben, bevor die von Gott geschickte große Sintflut einsetzt. Allerdings erhielten aus Platzmangel nur zwei Exemplare jeder Tierart die lebensrettenden Bordkarten. Aber die beiden Pinguine können doch unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Was nun?

Auf wunderbar komische, respektlose, befreiende und gleichzeitig tiefgründige Art stellt Ulrich Hubs Stück die großen Fragen nach Gott und der Welt. Dem Autor helfen bei der Suche nach Gott seine Figuren – die Pinguine. Mit ihrer Naivität – vielleicht der von Kindern vergleichbar – gehen sie an die Fragen des Glaubens heran und finden dadurch immer wieder einfache und überzeugende Antworten.

Der Regisseur und Bühn
Ereignisse | Konzert

"Fado Tropical"

Wartburg-Festival

Edson Cordeiro, Countertenor
Max Enes, Akkustische Gitarre
Hartmut Preyer, Portugiesische Gitarre

Der brasilianische Countertenor, Ausnahmesänger und Entertainer Edson Cordeiro blickt auf eine über 20-jährige inter - nationale Karriere zurück. In seiner Heimat Brasilien ist er ein Superstar. Mit einem überragenden Tonumfang reicht seine Stimme jeder Operndiva zur Ehre. Er singt in den wichtigsten Konzertsälen Europas – auf der Wartburg ist er bereits zum vierten Mal zu Gast. 2017 erschien seine CD ›Fado‹, die er mit portugiesischen Musikern an der Quelle des Fado in Porto aufgenommen hat. Fado bedeutet auf portugiesisch ›Schicksal‹ und erzählt vom Leben, dem Meer und der Sehnsucht. Sehnsucht nach einem besseren Leben, nach erfüllter Liebe, nach der Heimat – die viele Portugiesen verli
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Aufführung

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung

Rebstock & Compagnons (D)

Uraufführung

Eine musiktheatrale Spurensuche nach dem »Neuen Menschen«

Der »Neue Mensch« als Ziel einer neuen, rationalen Kunst stand am Anfang des Bauhaus- Gedankens. Unter dem Eindruck der Kriegs- und Revolutionsjahre suchten die Gründer der Weimarer Kunstschule »eine neue Menschlichkeit, eine allgemeine Lebensform« zu schaffen. Dabei verschmolz der Glaube an technischen Fortschritt auf eigentümliche Weise mit spirituellen und esoterischen Ausdrucksformen, dadaistischen Strömungen und der Auseinandersetzung mit dem Erbe Friedrich Nietzsches, der mit seiner Figur des Zarathustra bereits eine Art Prototyp des »Neuen Menschen« geschaffen hatte.

Kurz vor dem 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum begeben wir uns in das ehemalige Funkhaus Weimar, dessen Geschichte von dieser Entwicklung und i
Ereignisse | Gespräch

Kollektiver Dialog »Gertrud Grunow«

Jenny Brockmann (D)

Töne, Farben und Bewegungen stehen im Zentrum der »Harmonisierungslehre«, die Gertrud Grunow 1920 bis 1924 am Bauhaus unterrichtete. Alle Sinne sollten gleichberechtigt und harmonisch genutzt werden. Mit dem bei Schüler* innen und Lehrer*innen beliebten Unterricht beeinflusste Gertrud Grunow als erste und einzige Meisterin maßgeblich das Programm des Bauhauses und die dort tätigen Künstler*innen; sie stand später aber auch im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen, die zur Schließung des Bauhauses in Weimar führten. Für die bildende Künstlerin Jenny Brockmann bildet das Leben und Wirken Gertrud Grunows nun den Ausgangspunkt für eine mehrteilige Arbeit, die 2018 mit einer Reihe von Gesprächen beginnt und 2019 in einer Ausstellung beim Kunstfest mündet. Jenny Brockmann arbeitet in ihren Werken
Ereignisse | Theater

Meet Juliet, Meet Romeo

CyberRäuber (D)

Ein virtuelles Theatererlebnis nach William Shakespeares »Romeo und Julia«

Ein Augenblick, ein flüchtiger Moment nur entscheidet über das Schicksal zweier Verliebter, ihrer Familien, einer ganzen Stadt: die Begegnung von Romeo und Julia. In der wohl bekanntesten Liebesgeschichte überhaupt prallen zwei Welten aufeinander, wenn die Kinder der beiden verfeindeten Familien sich ineinander verlieben. Julia und Romeo begegnen sich zum ersten Mal auf dem Maskenball der Familie Capulet – und ein berauschender Abend wird zum tragischen Schlachtfeld der Emotionen.

Entsteht die Liebe zwischen Romeo und Julia nur durch ihre Unmöglichkeit? Verrennen sich die beiden in ihrem unstillbaren Wunsch nach Freiheit? Mündet die Suche der jungen Generation nach Selbstbestimmung zwangsläufig in Gewalt?

D
Ereignisse | Familienprogramm

Vol d‘usage

Compagnie Quotidienne (FR/CH)

Eine akrobatische Zirkusshow für die ganze Familie

Seilakrobatik – schon das Wort klingt nach Risiko, Spannung und Artisten, die hoch unter der Zirkuskuppel schweben. Und Fahrradfahren? Fahrradfahren ist alltäglich, gewöhnlich und wenig dazu geeignet, unsere Fantasie zu beflügeln. Wäre es nicht großartig, wenn man mit dem Fahrrad fliegen könnte?

Jean Charmillot und Jérôme Gallan lassen diesen Traum mit spielerischer Leichtigkeit Wirklichkeit werden. Sie treten in die Pedale, fliegen und wirbeln herum, als wären sie schwerelos. Ihr Stück »Vol d’usage« verbindet artistische Meisterleistungen auf einem rollenden Fahrrad mit akrobatischen Luftnummern. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der eines Morgens aus dem Haus geht, auf sein Fahrrad steigt, stürzt und nun beginnt davon zu tr
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse | Gespräch

Laboratorium der Künste

Heidi Abderhalden, Rolf Abderhalden (CH/COL)

Ihre Wurzeln haben die Geschwister Heidi und Rolf Abderhalden in der Schweiz und in Kolumbien: Aus diesem doppelten Blick speist sich die Arbeit ihres »Mapa Teatro«, das als eines der innovativsten Kunstlabore Südamerikas gilt. Mapa Teatro ist ein transdisziplinär arbeitendes Laboratorium der Künste, das 1984 in Paris gegründet wurde. Seit 1986 ist es in Bogotá ansässig. Jenseits geografischer und künstlerischer Grenzen setzt sich das Kollektiv mit klassischer und zeitgenössischer Dramatik ebenso auseinander wie mit aktueller Politik und Geschichtsschreibung. Besonderes Augenmerk liegt auf regionalpolitischen Themen wie dem durch die Entwaffnung der FARC-Guerilla ausgebrochenen »Krieg der Erinnerung«.
In einem Gespräch mit der Kulturwissenschaftlerin Christina von Braun werden die Gründer
Ereignisse | Theater

Hört, hört!

Suse Wächter (D)

Uraufführung

Die Bauhaus-Protokolle – der große Streit von Weimar

Das Bauhaus kommt aus Weimar, verkündet die Klassikerstadt heute stolz. Dabei war die Hochschule zur Zeit ihrer Gründung und während ihres kurzen Bestehens in Weimar alles andere als unumstritten. So stellte Walter Gropius resigniert fest: »90% der Anstrengungen der Bauhäusler galten allein der Abwehr von Anfeindungen, nur 10% blieben für die schöpferische Arbeit übrig.« Die schnell wechselnden politischen Stimmungen der frühen Weimarer Republik, wohl kalkulierte Angriffe der zahlreichen Bauhaus-Gegner und hitzige Attacken im Thüringer Landesparlament brachten das Bauhaus immer wieder in den Fokus der politischen Auseinandersetzung und erzwangen 1925 seine Schließung in Weimar. Zugleich zeugen die Debatten um das Bau
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Gespräch

Gespräche in der Bauhausküche: Balancen

In den turbulenten Jahren nach Kriegsende, Revolution und Republiksgründung wurde überall in der Gesellschaft um neue Gestaltungsfähigkeit gerungen. In dieser Phase übernahmen Künstler*innen, Architekt*innen und Gestalter* innen eine Führungsrolle. Mit der Gründung des Bauhauses entstand 1919 eine Schule, in der Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam einübten, wie das Leben in der Industriemoderne eingerichtet werden könnte. Das Bauhaus stand für ein forschendes Verhältnis gegenüber Materialien, Formen und Wissen und verlieh der wirtschaftlich instabilen, politisch unruhigen Weimarer Republik eine konstruktive, ästhetische und umsetzbare soziale Utopie. Das Bauhaus war Künstlerrepublik und Ingenieursalon, Laboratorium und Experiment.

Mit der Reihe »Gespräche in der Bauhausküche« fragt
Ereignisse | Theater

Hört, hört!

Suse Wächter (D)

Uraufführung

Die Bauhaus-Protokolle – der große Streit von Weimar

Das Bauhaus kommt aus Weimar, verkündet die Klassikerstadt heute stolz. Dabei war die Hochschule zur Zeit ihrer Gründung und während ihres kurzen Bestehens in Weimar alles andere als unumstritten. So stellte Walter Gropius resigniert fest: »90% der Anstrengungen der Bauhäusler galten allein der Abwehr von Anfeindungen, nur 10% blieben für die schöpferische Arbeit übrig.« Die schnell wechselnden politischen Stimmungen der frühen Weimarer Republik, wohl kalkulierte Angriffe der zahlreichen Bauhaus-Gegner und hitzige Attacken im Thüringer Landesparlament brachten das Bauhaus immer wieder in den Fokus der politischen Auseinandersetzung und erzwangen 1925 seine Schließung in Weimar. Zugleich zeugen die Debatten um das Bau
Ereignisse | Theater

An Incomplete Life

Wild Vlees (NL)

Deutsche Erstaufführung

Das junge niederländische Künstlerkollektiv Wild Vlees ist mit seinem Stück »An Incomplete Life« zum ersten Mal in Deutschland zu Gast. »An Incomplete Life« ist eine Studie über das Verschwinden, das Ende, womöglich sogar den Tod. Es ist ein Stück über das Verstreichen der Zeit und zugleich deren Stillstand.

Salz konserviert Fleisch. Das wussten vor vielen hundert Jahren schon die Seefahrer. 800 Kilogramm Meersalz sind, neben einer überdimensionalen-Sanduhr, eine*r Darsteller*in und dem Publikum, daher der Hauptakteur der etwa einstündigen Aufführung, in der zwar wenig geschieht, die aber trotzdem in keiner Sekunde langweilig ist. Ganz im Gegenteil, öffnet sie doch den Raum für Fragen: Was ist die Rolle der Menschen auf der Erde? Warum wollen wir unser Leben u
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Gespräch

Gespräche in der Bauhausküche: Hitze

In den turbulenten Jahren nach Kriegsende, Revolution und Republiksgründung wurde überall in der Gesellschaft um neue Gestaltungsfähigkeit gerungen. In dieser Phase übernahmen Künstler*innen, Architekt*innen und Gestalter* innen eine Führungsrolle. Mit der Gründung des Bauhauses entstand 1919 eine Schule, in der Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam einübten, wie das Leben in der Industriemoderne eingerichtet werden könnte. Das Bauhaus stand für ein forschendes Verhältnis gegenüber Materialien, Formen und Wissen und verlieh der wirtschaftlich instabilen, politisch unruhigen Weimarer Republik eine konstruktive, ästhetische und umsetzbare soziale Utopie. Das Bauhaus war Künstlerrepublik und Ingenieursalon, Laboratorium und Experiment.

Mit der Reihe »Gespräche in der Bauhausküche« fragt
Ereignisse | Theater

An Incomplete Life

Wild Vlees (NL)

Deutsche Erstaufführung

Das junge niederländische Künstlerkollektiv Wild Vlees ist mit seinem Stück »An Incomplete Life« zum ersten Mal in Deutschland zu Gast. »An Incomplete Life« ist eine Studie über das Verschwinden, das Ende, womöglich sogar den Tod. Es ist ein Stück über das Verstreichen der Zeit und zugleich deren Stillstand.

Salz konserviert Fleisch. Das wussten vor vielen hundert Jahren schon die Seefahrer. 800 Kilogramm Meersalz sind, neben einer überdimensionalen-Sanduhr, eine*r Darsteller*in und dem Publikum, daher der Hauptakteur der etwa einstündigen Aufführung, in der zwar wenig geschieht, die aber trotzdem in keiner Sekunde langweilig ist. Ganz im Gegenteil, öffnet sie doch den Raum für Fragen: Was ist die Rolle der Menschen auf der Erde? Warum wollen wir unser Leben u
Ereignisse | Theater

An Incomplete Life

Wild Vlees (NL)

Deutsche Erstaufführung

Das junge niederländische Künstlerkollektiv Wild Vlees ist mit seinem Stück »An Incomplete Life« zum ersten Mal in Deutschland zu Gast. »An Incomplete Life« ist eine Studie über das Verschwinden, das Ende, womöglich sogar den Tod. Es ist ein Stück über das Verstreichen der Zeit und zugleich deren Stillstand.

Salz konserviert Fleisch. Das wussten vor vielen hundert Jahren schon die Seefahrer. 800 Kilogramm Meersalz sind, neben einer überdimensionalen-Sanduhr, eine*r Darsteller*in und dem Publikum, daher der Hauptakteur der etwa einstündigen Aufführung, in der zwar wenig geschieht, die aber trotzdem in keiner Sekunde langweilig ist. Ganz im Gegenteil, öffnet sie doch den Raum für Fragen: Was ist die Rolle der Menschen auf der Erde? Warum wollen wir unser Leben u
Ereignisse | Aufführung

Der Souvenir-Shop

ThinkTankBauhaus100 – Nora Spiekermann (D), Yi Weihua (CHN), Suna Mathilde Yoo (D)

Im Rahmen von Acting Space – Bauhaus Goes Kunstfest 2018

Bauhaus100 ist eine Marke! Um die Stadt 2019 in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, werden keine Mühen gescheut. Der ThinkTankBauhaus100 begleitet diese Prozesse und sammelt Erinnerungsstücke an den Orten der Veränderung, die anschließend im Souvenir-Shop verkauft werden. Jede*r kann seine Erinnerungen an und Zukunftsvisionen für das Bauhaus in Weimar beitragen.

Aus Anlass des Bauhaus-Jubiläums hat das Kunstfest Weimar Studierende der Bauhaus-Universität Weimar – insbesondere der Studiengänge »Kunst im öffentlichen Raum und neue künstlerische Strategien« und »Freie Kunst« – eingeladen, neue Arbeiten für den Stadtraum zu entwickeln und einen frischen Blick auf das Bauhaus, seine Protagonist*innen und die bevorstehenden Jubiläumsfe
Ereignisse | Theater

Fruits of Labor

Miet Warlop (BE)

Die belgische Allround-Künstlerin Miet Warlop macht bildende Kunst mit den Mitteln des Theaters. Alles, was wir mit unseren Augen und Ohren, mit Herz und Verstand erfassen können, verwandelt sie in gleichermaßen unterhaltsame und überraschende, zuweilen rätselhafte, immer jedoch mitreißende Bühnenereignisse. Und so ist auch ihr jüngstes Stück – »Fruits of Labor«, Früchte der Arbeit – ein Fest für die Sinne: Ein Theaterstück und ein Rockkonzert, ein Spiel der Lichter, Farben und Formen, der Gefühle, Gedanken und Assoziationen.

Am Anfang ist da nur ein großer weißer Quader. Dann kommt ein Schlagzeug hinzu. Auftritt der Band. Warlop teilt sich die Bühne mit drei Musikern, einem Roadie und inszenierten Skulpturen. Sie überträgt Beats und Songs auf Objekte, die Theatermaschinerie und die Kör
Ereignisse | Familienprogramm

Géologie d’une fable

Collectif Kahraba (LB/FR)

Vom Ursprung einer Geschichte – ein Stück für die ganze Familie

Wann wird eine Geschichte geboren? Und wie? Als Wort, als Lied, als Tanz? Eines ist sicher: Geschichten durchwandern Raum und Zeit. Wir wissen, dass viele Geschichtenerfinder*innen sich von dem antiken Dichter Aesop inspirieren ließen, dieser von persischen Erzählungen, deren Ursprung wiederum in Indien liegt. Und so geht es weiter in die Tiefen der Zeit. Wer weiß schon, bis wohin die Wurzeln einer Geschichte reichen? Die allererste Geschichte wurde womöglich mit Lehm erzählt. Das libanesisch-französische Collectif Kahraba verbindet in seiner Inszenierung Figurentheater mit Bildhauerei, Bewegung mit Malerei und Musik. Das zentrale Element jedoch ist Lehm. Er wird geschichtet, geknetet und modelliert, geritzt, verrieben und
Ereignisse | Aufführung

Zwischen den Zeiten

Anke Heelemann / FOTOTHEK (D)

Uraufführung

Auf Streifzug durch ein neues altes Quartier

Zum Bauhaus-Jubiläum erfindet sich Weimar wieder einmal neu: Das Viertel rund um das gerade entstehende neue Bauhaus-Museum soll künftig den Namen »Quartier Weimarer Moderne« tragen. Weimar, so legt die Namensgebung nahe, hat eben mehr zu bieten als nur Goethe und Schiller.

Tatsächlich liegen in dem alten Viertel mit dem neuen Namen Licht und Schatten der Moderne dicht beieinander. Zahlreiche Bauwerke legen davon Zeugnis ab, wie das noch im Kaiserreich erbaute Neue Museum, das monumentale »Gauforum « der Nationalsozialisten und der nicht minder monumentale, als Studentenwohnheim errichtete »Jakobsplan« aus der Zeit der DDR.

Mit Bauhelm, Fernrohr, Kreide, Campingstuhl und jeder Menge bislang unerzählter Geschichten jongli
Ereignisse | Festival

Güldener Herbst Thüringen

  • Festival Alter Musik Thüringen wieder im Herbst 2018
Ereignisse | Kongress

congress centrum neue weimarhalle

http://www.weimar.de
Ereignisse | Kulturveranstaltung

Thüringische Sommerakademie

Fabrikhof Böhlen / Thüringer Wald

Ereignisse | Kulturveranstaltung

Academia Musicalis Thuringiae e.V.

Güldener Herbst

Ereignisse | Festival

Ekhof-Festival

Frau Buchwald

Ereignisse | Festival

other music e.V.

Ereignisse / Wettbewerb Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Ereignisse / Festival Kunstfest Weimar Weimar, Windischenstr. 10
Ereignisse / Oper Domstufen-Festspiele Erfurt Erfurt,
Ereignisse / Konzert Wartburg Eisenach Eisenach, Auf der Wartburg 1
Ereignisse / Wettbewerb Internationaler Franz Liszt Wettbewerb Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Ereignisse / Konzert Weimarer Meisterkurse Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Ereignisse / Festival Güldener Herbst Thüringen Weimar, Erfurter Str. 13
Ereignisse / Kulturveranstaltung Thüringische Sommerakademie Böhlen, Ortsstraße 129
Fabrikhof Böhlen / Thüringer Wald
Ereignisse / Kongress congress centrum neue weimarhalle Weimar, UNESCO-Platz 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Academia Musicalis Thuringiae e.V. Weimar, Lisztstraße 2 a
Güldener Herbst Festival Alter Musik in Thüringen
Ereignisse / Festival Ekhof-Festival Gotha, Schloss Friedenstein
Frau Buchwald
Ereignisse / Festival other music e.V. Weimar, Ernst-Kohl Straße 23