Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Di, 28.3.2017, 11:00
DER STANDHAFTE ZINNSOLDAT | PUPPENTHEATER AM MEININGER THEATER
DI 28.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl DI 28.03.2017 | 17 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl MI 29.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und magische Schatten lassen ausnahmslos alle Zuschauer zu Gestalten des Märchens werden, wenn sie mit dem Zinnsoldaten im Papierboot durch den Rinnstein wirbeln, ins tosende Meer, in den Bauch des Fisches – bis in die lodernden Flammen des Kaminfeuers oder der Liebe zur Balletttänzerin, die wie der Zinnsoldat auf einem Bein zu leben scheint... „Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Zinnsoldaten um eine der phantastischsten Produktionen überhaupt. Nichts gegen Marthaler, Zadek, Savary und Bondy. Aber wahrscheinlich sind alle vier neidisch, dass nicht sie diese Inszenierung ersonnen haben.“ (taz) Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Regie: Tobias Lehmann; Spiel: Stefan Wey, Sven Huerdler; Tänzerin: Juliane Bauer; Ausstattung: Ingo Mewes, Thomas Klemm; Technik: Gerd Weidig, Sven Huerdler; Dauer: ca. 55 Min.
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Di, 28.3.2017, 17:00
DER STANDHAFTE ZINNSOLDAT | PUPPENTHEATER AM MEININGER THEATER
DI 28.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl DI 28.03.2017 | 17 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl MI 29.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und magische Schatten lassen ausnahmslos alle Zuschauer zu Gestalten des Märchens werden, wenn sie mit dem Zinnsoldaten im Papierboot durch den Rinnstein wirbeln, ins tosende Meer, in den Bauch des Fisches – bis in die lodernden Flammen des Kaminfeuers oder der Liebe zur Balletttänzerin, die wie der Zinnsoldat auf einem Bein zu leben scheint... „Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Zinnsoldaten um eine der phantastischsten Produktionen überhaupt. Nichts gegen Marthaler, Zadek, Savary und Bondy. Aber wahrscheinlich sind alle vier neidisch, dass nicht sie diese Inszenierung ersonnen haben.“ (taz) Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Regie: Tobias Lehmann; Spiel: Stefan Wey, Sven Huerdler; Tänzerin: Juliane Bauer; Ausstattung: Ingo Mewes, Thomas Klemm; Technik: Gerd Weidig, Sven Huerdler; Dauer: ca. 55 Min.
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Mi, 29.3.2017, 11:00
DER STANDHAFTE ZINNSOLDAT | PUPPENTHEATER AM MEININGER THEATER
DI 28.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl DI 28.03.2017 | 17 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl MI 29.03.2017 | 11 Uhr | € 10.-/6.- erm. für Jugendliche; Freie Platzwahl Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und magische Schatten lassen ausnahmslos alle Zuschauer zu Gestalten des Märchens werden, wenn sie mit dem Zinnsoldaten im Papierboot durch den Rinnstein wirbeln, ins tosende Meer, in den Bauch des Fisches – bis in die lodernden Flammen des Kaminfeuers oder der Liebe zur Balletttänzerin, die wie der Zinnsoldat auf einem Bein zu leben scheint... „Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Zinnsoldaten um eine der phantastischsten Produktionen überhaupt. Nichts gegen Marthaler, Zadek, Savary und Bondy. Aber wahrscheinlich sind alle vier neidisch, dass nicht sie diese Inszenierung ersonnen haben.“ (taz) Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Regie: Tobias Lehmann; Spiel: Stefan Wey, Sven Huerdler; Tänzerin: Juliane Bauer; Ausstattung: Ingo Mewes, Thomas Klemm; Technik: Gerd Weidig, Sven Huerdler; Dauer: ca. 55 Min.
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 2.4.2017, 10:00 - 17:00
Ganz auf Kinder eingestellt mit Mumien, Glücksbringern und rätselhaften Nachrichten
Familiensonntag
Die Welt der Mumien stellt dich vor spannende Herausforderungen, am Familiensonntag kannst du vieles ausprobieren, lernen und Spass dabei haben. Mit einer 3-D Brille kannst du zum Beispiel das Geheimnis der Inkamumie lüften, eine kleine Mumie basteln und sie dann nach allen Regeln der Kunst einwickeln. Du kannst Hieroglyphen-Botschaften versenden oder im Museumskino abtauchen.
Ein abwechslungsreicher Tag für die ganze Familie.

Eintritt frei
Di, 4.4.2017 - So, 9.4.2017
18. Blues Festival Basel
Das Blues Festival Basel hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2000 zu einem beliebten und geschätzten Event der Region entwickelt. Für das durch Sponsoren und Eintrittsgelder finanzierte Festival wurde der Verein Blues Festival Basel gegründet, dessen ehrenamtliche Mitglieder den Organisationsaufwand unter sich aufteilen. Das Festival bringt an sechs Tagen musikalische Highlights mit internationalen Stars und berücksichtigt auch die talentierte, einheimische Musikszene. Am Basler Blues-Festival wird jeweils der Grammy des Schweizer Blues übergeben, der begehrte Swiss Blues Award. Freuen wir uns aufs 18. Blues Festival Basel im April 2017.

Organisiert wird das Festival vom Verein "Blues-Festival-Basel" in Zusammenarbeit mit der Musikagentur jazzandblues.ch.
Di, 4.4.2017, 20:00
Promo Blues Night:
Fünf förderungswürdige Bands aus der CH
BlueScream (AG)
Stimmen: Celmira Martins (Front), Patrick Ruepp (Front), Ursina Lanz (Back)
Tasten: Hannes Schaad (Piano, Orgeln, Keyboards)
Saiten: Roli Birchmeier (Gitarre), Marcel Schaub (Bass)
Blech: Urs Frei (Sax), Fritz Nobs (Posaune), Felix Usteri (Trompe-te)
Schlagwerk: Reto Fischer (Drums)
Dazu: Ursina Lanz (Bluesharp), Urs Frei (Akkordeon)

Estella Benedetti & Michael Giger Band (LU)
Estella Benedetti, Vocals
Michael Giger, Guitars & Vocals
Richi Hugener, Bass
Rafi Woll, Drums & Vocals
GastmusikerInnen:
Gianni „Rebel“ Benato Berger / bluesharp
Mara Lustenberger / saxophone & vocals

Coffee n' Blues (BS)
Sol Bolanos, Vocals
Stefan Gabele, Guitar

The Blues Mystery (VS)
Willy Matt, Vocals, Guitar, Slide Guitar
Irénée Pralong, Guitar, Backing Vocals
Walter K.
Mi, 5.4.2017, 20:00
Sarah Jory (UK), Ben Waters (UK), feat. Axel Zwingenberger (DE)
Sarah Jory (UK), voc, pedal steel g & Band
Ben Waters (UK)
Ben Waters (p,voc)
Tom Waters (sax)
Ian Jennings (b)
Sam Kelly (dr)
und Axel Zwingenberger (DE) (p)

Sarah Jory

Wer glaubt, die Country Music und der Blues hätten nichts gemeinsam, irrt. Der Country hat bekanntlich seine Wurzeln im Bluegrass, und der hat seinen Ursprung in im Appalachen-Gebirge im Südosten der USA. Wenn ein waschechter Appalachian zum Instrument greift und anfängt, über die Sorgen und Nöte der armen, ländlichen Bevölkerung oder der in den Kohlebergwerken schuftenden Bergleute dieser Region zu singen, versteht, warum der Bluegrass gelegentlich als der Blues des weissen Mannes bezeichnet wird.
Naheliegend also, auch mal eine Vertreterin der Country Music wie die britische Gitarristin und Sängerin Sarah
Mi, 5.4.2017, 10:00 - 12:00
Was Mumien erzählen: drei Einblicke, drei Geschichten
Mittwoch-Matinee
Drei Wissenschaftler zeigen ihre Sicht auf Mumien
Do, 6.4.2017, 20:00
Tasha Taylor (US) & Ainsley Lister, feat. Ben Poole, Stevie Nimmo, Laurence Jones (UK)
Exklusives Konzert in der Schweiz
Einmalig: Die Stars der britischen Blues-Szene gemeinsam auf der Bühne.

Tasha Taylor (US)
Tasha Taylor, voc
Walter Latupeirissa, b
Davide Floreno, g
Markku Reinikainen, dr

Viele erachten den Soul als das gepflegte Pendant zum eher bodenständigen Blues. Die US-amerikanische Sängerin Tasha Taylor ist in beiden Welten zu Hause. Tasha ist die Tochter des grossen Soul- und Bluessängers Johnnie Taylor, der beim legendären Soul-Lable Stax Records Karriere gemacht hat. Die Liebe zu dieser Musik steckt der Sängerin quasi in den Genen. In Dallas, Texas geboren, verbrachte sie einen grossen Teil ihrer Kindheit im Bandbus ihres durch die USA tourenden Vaters. “Ich bin sozusagen auf Tour aufgewachsen,“ meint Tasha dazu. “Ich habe viel gelernt, wenn ich meinem Vater bei seinen Konzerten vom Bü
Do, 6.4.2017, 18:30
Mumien aus dem DVD-Player
Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung MUMIEN – Rätsel der Zeit
Christine Fössmeier M. A.
Kunsthistorikerin und Ägyptologin, Moosburg

Altägyptische Amulette projizieren Hologramme in die Luft und weisen auferstandenen Mumien den Weg zu Göttergrabstätten. Hollywood und Co. bedienen sich unserer Angstlust zur Unterhaltung. Christine Fössmeier durchleuchtet unsere Faszination für das Land am Nil und seine uralten Geheimnisse.

Die Vortragsreihe zur Sonderausstellung MUMIEN – Rätsel der Zeit ist in Zusammenarbeit mit der Naturforschenden Gesellschaft in Basel, NGIB, erarbeitet worden.
Fr, 7.4.2017, 20:00
Philip Sayce (CAN), Dana Fuchs (USA)
Philip Sayce (CAN)

Als eine Klasse für sich gilt Philip Sayce aus Kanada mit einem kernigen Bluesrock auf der Gitarre und einem eindrücklichen Talent auch als Sänger. In genialer Weise versieht er erdigen Blues mit Rock und einer Prise Pop. Psychodelische Einwürfe sorgen für Momente zum Weggleiten.

Dana Fuchs (USA)

Mit ihrem zweiten Album sorgte die amerikanische Sängerin Dana Fuchs auch international für Furore. Ihre Rauch- und zugleich Honigstimme berührt, ihre Bühnenperformance ist genial. Ja, sie ist erste Sahne und versteht es ganz besonders, mit einer grandiosen Live-Show auf ihr Publikum einzugehen. Wichtig für sie, die Musik auch als Ort von Hoffnung und Spiritualität zu sehen:" Oftmals muss man in die Tiefen der Seele schauen, um das Licht sehen zu können ..."
Fr, 7.4.2017, 20:00
BETWEEN THE BEATS FESTIVAL 2017
FR 07.04.2017 | 20 Uhr | Roosevelt | Romano | Clock Opera | Nihils SA 08.04.2017 | 20 Uhr | Von Wegen Lisbeth | Von Spar | *Faber Entstanden aus der englischen Punk- und New Wave-Bewegung der 1980er-Jahre hat sich weitab des musikalischen Mainstreams – geprägt durch Do-It-Yourself-Mentalität und eine antikommerzielle Grundeinstellung – Indie zu einem dynamischen, trendsetzenden, aber auch schnelllebigen Genre entwickelt. Im urbanen Underground und in den Nischen des Internets entstehen ständig neue Trends, Bands und Subgenres. Der Ticket-Vorverkauf startet Freitag, 9. Dezember, 9 Uhr! Tickets: € 45.- 2-Tages-Ticket inkl. Altes Wasserwerk / € 25.- Tagesticket Alle Infos rund ums Festival (Zeitplan, Radio, Anfahrt usw.) unter www.between-the-beats.de * Dieses Konzert findet im Alten Wasserwerk statt. Hauptsponsoren: Toto-Lotto und my-e-car
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Sa, 8.4.2017, 20:00
Dominic Schoemaker (CH), Oscar Wilson & Joel Paterson, Pete Benson, Beau Sample, Alex Hall (USA), Sam Burckhardt (CH/USA), Othella Dallas
Winner Promo Blues Night 2016
Einzigartiges und exklusives Star Aufgebot aus Chicago!

Dominic Schoemaker
Dominic Schoemaker (voc,g)
Chris Heule (keyb)
Andi Schnellmann (b)
Marc Egloff (dr)

Viel Aufregung, Freude und zusätzliche Inspiration hielt das Jahr 2016 für Dominic Schoemaker bereit. Mit seiner Ex-Band Cattlefood ging er als Sieger der Promo Blues Night 2016 hervor, für drei Monate tauchte er in Chicago ganz in die dortigen Bluesgefilde ein, jammte in verschiedenen Bluesbars und konnte wertvolle Musik-Bekanntschaften schliessen.

Oscar Wilson, Joel Paterson, Sam Burckhardt, Othella Dallas
Oscar Wilson (voc, g)
Joel Paterson (g, voc)
Pete Benson (p, org)
Beau Sample (slap bass)
Alex Hall (dr)
and
Sam Burckhardt (sax)
Othella Dallas (voc)

Mit eigentlichem Chicago Blues schliesst der Samstag.
Sa, 8.4.2017, 20:00
BETWEEN THE BEATS FESTIVAL 2017
FR 07.04.2017 | 20 Uhr | Roosevelt | Romano | Clock Opera | Nihils SA 08.04.2017 | 20 Uhr | Von Wegen Lisbeth | Von Spar | *Faber Entstanden aus der englischen Punk- und New Wave-Bewegung der 1980er-Jahre hat sich weitab des musikalischen Mainstreams – geprägt durch Do-It-Yourself-Mentalität und eine antikommerzielle Grundeinstellung – Indie zu einem dynamischen, trendsetzenden, aber auch schnelllebigen Genre entwickelt. Im urbanen Underground und in den Nischen des Internets entstehen ständig neue Trends, Bands und Subgenres. Der Ticket-Vorverkauf startet Freitag, 9. Dezember, 9 Uhr! Tickets: € 45.- 2-Tages-Ticket inkl. Altes Wasserwerk / € 25.- Tagesticket Alle Infos rund ums Festival (Zeitplan, Radio, Anfahrt usw.) unter www.between-the-beats.de * Dieses Konzert findet im Alten Wasserwerk statt. Hauptsponsoren: Toto-Lotto und my-e-car
BURGHOF LÖRRACH | Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
So, 9.4.2017, 11:00
Festival All Stars Blues Band
Brunch
Und noch einmal heisst es: "Hier spielt der Blues". Mit dem Blues Brunch schliesst das 18th Blues Festival Basel.

In den vergangenen Jahren wurde der Blues Brunch mit den Festival Allstars als Abschlussveranstaltung von vielen Besuchern als der heimliche Höhepunkt des Festivals bezeichnet und war immer sehr schnell ausverkauft.

Das Geheimnis des Erfolgs ist die hohe Bereitschaft aller Künstler, sich an der Jamsession zu beteiligen und mit Musiker-Kolleginnen und -Kollegen kreativ und gekonnt zu improvisieren. Auch den international erfolgreichen Stars bietet sich selten eine solche Gelegenheit und es macht ihnen ganz offensichtlich einen ungewohnt grossen Spass.

Mit reichhaltigem Brunch und vielen Gästen. Der frühzeitige Ticketkauf zahlt sich aus.
Sa, 15.4.2017, 19:30
EXTRAKONZERT: Stabat Mater
Cappella Gabetta
Andrés Gabetta, Violine und Leitung
Valer Sabadus, Sopran (Countertenor)
Christophe Dumaux, Altus

G. B. Piatti: Concerto Grosso Nr. 10 F-Dur (nach A. Corellis Violinsonaten, op. 5)
G. Manna: «Litanie per la Beata vergine» a 2 voci
A. Ragazzi: Sonata a quattro, op. 1 Nr. 8 G-Dur
N. A. Porpora: «Salve Regina»
A. Vivaldi: «Salve Regina», RV 616
G. B. Pergolesi: «Stabat Mater» für Sopran, Altus, Streicher und Basso continuo

Programmänderungen vorbehalten.

CHF 75.- / 55.- / 30.-
(Studierende an der Abendkasse: CHF 15.- auf die besten verfügbaren Plätze)
Do, 20.4.2017, 18:30
Mythen und Fakten zu Handystrahlung und Gesundheit
Prof. Dr. Martin Röösli
Schweizerisches Tropen- und Public Health Institute

Veranstaltung der NGIB
Naturforschende Gesellschaft in Basel

Mythos oder Fakt? «Das Handy im Hosensack ist kein Problem.» – «Das WLAN-Netzwerk meiner Nachbarin bestrahlt mich am stärksten.»
Prof. Röösli räumt mit Mythen rund um die Mobilfunkstrahlung auf und präsentiert Forschungsergebnisse und daraus ableitbare Alltagsratschläge.

Eintritt frei
Do, 18.5.2017, 18:30
Evolution in Darwins Traumseen: Die Buntbarsche Ostafrikas
Prof. Dr. Walter Salzburger
Universität Basel

Veranstaltung der NGIB
Naturforschende Gesellschaft in Basel

Dank Darwin und der Gentechnologie können wir heute Artverwandtschaften aufzeigen. Die der Evolution zugrundeliegenden Mechanismen sind uns jedoch weitgehend unbekannt. Prof. Salzburger stellt neueste Forschungsergebnisse zur Evolution von Buntbarschen am Beispiel des Tanganjikasees vor.

Eintritt frei
the bird`s eye jazz club
Kohlenberg 20 | CH-4051 Basel
Burghof Lörrach
Herrenstr. 5 | 79539 Lörrach
Annika Hartmann
und Gruppe Theater L.U.S.T.
Improvisationstheater
Weberstr. 29 | 79232 Mrahc bei Freiburg
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!