Veranstaltungskalender | Terminsuche

. . Kalender öffnen   -   . . Kalender öffnen
Sa, 16.12.2017, 19:30
Viktor
Ein Stück von Pina Bausch
In Koproduktion mit Teatro Argentina, Rom

Inszenierung / Choreographie: Pina Bausch
Bühne: Peter Pabst
Kostüme: Marion Cito
Dramaturgie: Raimund Hoghe
Musikalische Mitarbeit: Matthias Burkert

Musik: Pjotr Tschaikowski Dietrich Buxtehude Antonin Dvořák Aram Chatschaturjan Italienische Volksmusik Mittelalterliche Tanzmusik New-Orleans-Musik Tanzmusik der dreißiger Jahre u. a.

Dauer: 3h 15min, eine Pause
Sa, 16.12.2017, 20:00
RoomService präsentiert:
JAZZ MEETS SLAM!
Eintritt: 5,00 Euro
Gesprochene Worte, die von geschmeidigen Rhythmen umgarnt werden, Musik, die Texte kommentiert und neu erlebbar macht. Beats, die Pumpen, raschelnde HiHats und mäandernde Melodien.

Ein Jazz Slam ist die Kombination aus Poetry Slam und Jazz Session, den lebendigsten Formen der Literatur und der Musik. Eine der spannendsten und sehenswertesten Spielarten des Poetry Slams!

„Die verspäteten Vorboten“, die grandiose Combo aus Essen, improvisieren zu Lyrik und Prosa von Poet_innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Jason Bartsch moderiert, performt und musiziert durch den Abend.

So, 17.12.2017, 18:00
Viktor
Ein Stück von Pina Bausch
In Koproduktion mit Teatro Argentina, Rom

Inszenierung / Choreographie: Pina Bausch
Bühne: Peter Pabst
Kostüme: Marion Cito
Dramaturgie: Raimund Hoghe
Musikalische Mitarbeit: Matthias Burkert

Musik: Pjotr Tschaikowski Dietrich Buxtehude Antonin Dvořák Aram Chatschaturjan Italienische Volksmusik Mittelalterliche Tanzmusik New-Orleans-Musik Tanzmusik der dreißiger Jahre u. a.

Dauer: 3h 15min, eine Pause
So, 17.12.2017, 16:00
Theater Kohlenpott präsentiert:
DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DES WALDES
Von Finn-Ole Heinrich
Was ranken sich nicht alles für Geschichten, Mythen und Gerüchte um jenes geheimnisvolle Wesen tief im Wald. Immer hungrig, immer auf der Jagd, es wird gesagt, es ernähre sich von den Ängsten der Menschen und sei so furchterregend, dass selbst Bären die Flucht vor ihm ergreifen würden.

Offen traut sich niemand seinen Namen auszusprechen, aber hinter vorgehaltener Hand raunt man sich seinen Namen zu: DER REUBER.

Und dann wird weiter getuschelt, "er reißt Bäume aus, nur so zum Spaß", "er schleift jeden Tag mehrere Stunden seine Messer und plant dann seine Raubzüge". Richtig gesehen hat ihn jedoch noch niemand. Wissenschaftler aus aller Welt haben es vergeblich versucht und es gibt kaum Aufzeichnungen vom Reuber. Aber einer hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Geheimnis um den Reuber z
Mo, 18.12.2017, 20:00
Flottmann-Kneipe präsentiert:
DICH!
Die offene Bühne für Sänger und Liedgutschreiber
EINTRITT FREI
Eine offene Bühne für jedermann!

Die „Flottmann-Open" – eine Musik-Veranstaltung, die Nachwuchskünstlern/innen, Alt-Musikern, die jung geblieben sind und heimlichen Stars, die sich immer schon einem Publikum präsentieren wollten, eine Bühne bietet. Licht- und Tonanlage sind vorhanden, man braucht also nur sein Instrument, wie z. B. Gitarre, Banjo, Geige, Mandoline, Blues-Harp, Akkordeon, Harfe, Bouzouki und Tin-Whistle, Djembe, Waschbrett, Konga, Cajon, Kontrabass, Bodhran, Didgeridoo usw. mitzubringen und schon kann es losgehen. Je nach Anzahl der Künstler wird die Länge der einzelnen Auftritte festgelegt.

Einlass 18:00 Uhr

Eintritt frei - mitmachen erwünscht! Anmeldungen ab 19:00 Uhr!

Webseite: http://www.flottmannkneipe.de
Mo, 18.12.2017, 10:00
Theater Kohlenpott präsentiert:
DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DES WALDES
Von Finn-Ole Heinrich
Was ranken sich nicht alles für Geschichten, Mythen und Gerüchte um jenes geheimnisvolle Wesen tief im Wald. Immer hungrig, immer auf der Jagd, es wird gesagt, es ernähre sich von den Ängsten der Menschen und sei so furchterregend, dass selbst Bären die Flucht vor ihm ergreifen würden.

Offen traut sich niemand seinen Namen auszusprechen, aber hinter vorgehaltener Hand raunt man sich seinen Namen zu: DER REUBER.

Und dann wird weiter getuschelt, "er reißt Bäume aus, nur so zum Spaß", "er schleift jeden Tag mehrere Stunden seine Messer und plant dann seine Raubzüge". Richtig gesehen hat ihn jedoch noch niemand. Wissenschaftler aus aller Welt haben es vergeblich versucht und es gibt kaum Aufzeichnungen vom Reuber. Aber einer hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Geheimnis um den Reuber z
Di, 19.12.2017, 10:00
Theater Kohlenpott präsentiert:
DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DES WALDES
Von Finn-Ole Heinrich
Was ranken sich nicht alles für Geschichten, Mythen und Gerüchte um jenes geheimnisvolle Wesen tief im Wald. Immer hungrig, immer auf der Jagd, es wird gesagt, es ernähre sich von den Ängsten der Menschen und sei so furchterregend, dass selbst Bären die Flucht vor ihm ergreifen würden.

Offen traut sich niemand seinen Namen auszusprechen, aber hinter vorgehaltener Hand raunt man sich seinen Namen zu: DER REUBER.

Und dann wird weiter getuschelt, "er reißt Bäume aus, nur so zum Spaß", "er schleift jeden Tag mehrere Stunden seine Messer und plant dann seine Raubzüge". Richtig gesehen hat ihn jedoch noch niemand. Wissenschaftler aus aller Welt haben es vergeblich versucht und es gibt kaum Aufzeichnungen vom Reuber. Aber einer hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Geheimnis um den Reuber z
Mi, 20.12.2017, 10:00
Theater Kohlenpott präsentiert:
DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DES WALDES
Von Finn-Ole Heinrich
Was ranken sich nicht alles für Geschichten, Mythen und Gerüchte um jenes geheimnisvolle Wesen tief im Wald. Immer hungrig, immer auf der Jagd, es wird gesagt, es ernähre sich von den Ängsten der Menschen und sei so furchterregend, dass selbst Bären die Flucht vor ihm ergreifen würden.

Offen traut sich niemand seinen Namen auszusprechen, aber hinter vorgehaltener Hand raunt man sich seinen Namen zu: DER REUBER.

Und dann wird weiter getuschelt, "er reißt Bäume aus, nur so zum Spaß", "er schleift jeden Tag mehrere Stunden seine Messer und plant dann seine Raubzüge". Richtig gesehen hat ihn jedoch noch niemand. Wissenschaftler aus aller Welt haben es vergeblich versucht und es gibt kaum Aufzeichnungen vom Reuber. Aber einer hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Geheimnis um den Reuber z
Do, 21.12.2017, 20:00
DAS 2. GROSSE HERNER/WANNE-EICKELER COMEDYWICHTELN
Martin Fromme, Helmut Sanftenschneider und Gäste
Wer erinnert sich nicht gerne an das letzte Weihnachtsfest? Im Fernsehen lief überraschenderweise „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“, Blockflöten spielende Kinder, die in der Fußgängerzone die gestressten Kunden malträtieren, der schiefe Weihnachtsbaum, den man sich nur gerade trinken konnt. (Okay, man sagt nicht mehr Weihnachtsbaum. Es heißt jetzt: Extrem beleuchtetes Nadelgehölz mit Religionshintergrund.) Der Besuch bei den Eltern…und die ständige Frage: Wann kann ich gehen? Der Besuch von den Schwiegereltern…und die ständige Frage: Wann gehen die denn endlich? Und die ständige Frage, wann man sich in der Weihnachtsmesse hinknien muß, wann steht man auf und warum gibt es keinen Glühweinstand neben dem Altar? Furchtbar, oder?

ABER…es gibt Linderung, die das Weihnachtsfest im Vorfeld zu ei
FLOTTMANN-HALLEN HERNE
  • Ein Ort für Theater, Jugendkultur und Bildende Kunst
Stiftung Klavier-Festival Ruhr
  • Die Pianisten der Welt beflügeln Europas neue Metropole
Bürgermeisterhaus
  • Ein Haus der Kultur
Freiherr u. Freifrau von Loe
"Wasserhäuschen-Wolfskuhlenhof"
http://www.wolfskuhlenhof.de Wolfskuhlenallee 77 | D-47495 Rheinberg
Zeiss Planetarium Bochum
Castroperstr. 67 | 44791 Bochum
open systems e.V.
Rüttenscheider Str. 166 | 45131 Essen
Varieté et cetera
Herner Str. 299 | 44809 Bochum
Röhre
Weygoldstr. 10 | 47441 Moers
Folkwang Hochschule
Die Kunsthochschule
im Ruhrgebiet
Klemensborn 39 | D-45239 Essen
Bochumer Newcomer Festival
Sumperkamp 9-12 | 44801 Bochum
Essen I Starke Partner.
c/o Welcome Hotel Essen
Natascha Hennes
Schützenbahn 58 | 45127 Essen
Bitte aktualisieren sie Ihren Flash-Player!