zur Startseite
6

Zürcher Kammer­orchester

1945 durch Edmond de Stoutz gegründet, zählt das Zürcher Kammerorchester heute zu den führenden Klangkörpern seiner Art. Unter der Leitung von Edmond de Stoutz und später von Howard Griffiths und Muhai Tang erlangte das Ensemble internationale Anerkennung. In der Ära mit dem weltweit angesehenen Principal Conductor Sir Roger Norrington, von 2011 bis 2015, konnte das Zürcher Kammerorchester seine hervorragende Reputation nachhaltig festigen. Seit der Saison 2016/17 leitet mit Music Director Daniel Hope erstmals kein Dirigent, sondern ein Instrumentalist das Orchester.

Regelmässige Einladungen zu internationalen Festivals wie die BBC Proms in der Londoner Royal Albert Hall, Gastspiele in bedeutenden Musikzentren, Konzerttourneen durch europäische Länder, die USA, Asien und Südafrika sowie zahlreiche, von der Fachpresse gefeierte Tonträger belegen das weltweite Renommee des Zürcher Kammerorchesters. 2017 wurde das Orchester für zwei CD Produktionen sogar mit dem Echo Klassik in der Kategorie «Klassik ohne Grenzen» ausgezeichnet.

Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von Barock über Klassik und Romantik bis zur Gegenwart. Bemerkenswert ist zudem die Zusammenarbeit mit Musikern aus anderen Bereichen wie Jazz, Volksmusik und populäre Unterhaltung. Die Nuggi-, Krabbel-, Purzel-, abc- und Kinderkonzerte, die Vermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Förderung junger Instrumentalisten sind dem Zürcher Kammerorchester ebenso wichtig wie die kontinuierliche Zusammenarbeit mit weltweit gefeierten Solisten.

Kontakt

Zürcher Kammer­orchester
Seefeldstr. 305
CH-8008 Zürich

Telefon: +41 44 552 59 00
E-Mail: info@zko.ch

Bewertungschronik

Zürcher Kammer­orchester bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zürcher Kammer­orchester

Klassik

Kammermusik@ZKO – Fantasien

Geniessen Sie den Sonntagvormittag mit Kammermusik vom Feinsten. Erleben Sie die ZKO-Musiker mit ihren persönlichen musikalischen Vorlieben in intimen Rahmen.
Im Januar 2021 begrüsst Sie Violinistin Inès Morin und stellt gemeinsam mit ihren Musikerkollegen Werke zum Thema «Fantasie» vor.

Wolfgang Amadeus Mozart Oboenquartett F-Dur KV 370
Benjamin Britten Phantasy Quartet für Oboe und Streichtrio op. 2
Ernő Dohnányi Serenade für Streichtrio C-Dur op. 10

Marc Lachat (Oboe)
Inès Morin (Violine)
Janka Szomor-Mekis (Viola)
Anna Tyka Nyffenegger (Violoncello)

Ticketpreis: CHF 40

Kammermusik@ZKO – Fantasien bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kammermusik@ZKO – Fantasien

Klassik

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Für die feinen Ohren von Babys spielen Musikerinnen und Musiker des ZKO speziell ausgesuchte Kompositionen, die sicher auch den Eltern gefallen. Auf der mitgebrachten Yogamatte lassen sich die kammermusikalischen Klänge in entspannter Atmosphäre geniessen.
Im Januar 2021 begrüsst Sie Violinistin Inès Morin und stellt gemeinsam mit ihren Musikerkollegen Werke zum Thema «Fantasie» vor.

Wolfgang Amadeus Mozart Oboenquartett F-Dur KV 370
Benjamin Britten Phantasy Quartet für Oboe und Streichtrio op. 2
Ernő Dohnányi Serenade für Streichtrio C-Dur op. 10

Marc Lachat (Oboe)
Inès Morin (Violine)
Janka Szomor-Mekis (Viola)
Anna Tyka Nyffenegger (Violoncello)

Ticketpreis: CHF 30, Babys gratis (benötigen eine Freikarte)
Altersempfehlung: 0-1 Jahre

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Klassik

ZKO Lieblingsstücke

Im Jubiläumsjahr darf ein Solokonzert des Zürcher Kammerorchesters nicht fehlen. Mit ZKO-Klassikern und Lieblingsstücken wie Mozarts kleiner Nachtmusik, Tschaikowskys romantischer Serenade für Streichorchester und Elgars Serenade in d-Moll gehen in der Kirche St. Peter Glanzlichter der Streicherliteratur auf, die für das ZKO gemacht zu sein scheinen. Ein pures, energetisches Hörerlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wolfgang Amadeus Mozart Serenade G-Dur KV 525 «Eine kleine Nachtmusik»
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48
Edward Elgar Serenade e-Moll op. 20

Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Ticketpreise: CHF 75

ZKO Lieblingsstücke bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ZKO Lieblingsstücke

Klassik

«Feder und Bogen 1: James Joyce» mit dem ZKO

In der neuen Reihe «Feder und Bogen» verleihen die Musiker des Zürcher Kammerorchesters ihrer Leidenschaft zu literarischen und musikalischen Stoffen Ausdruck. Zusammen mit ihrem langjährigen Freund, dem Schauspieler Thomas Douglas, erschaffen sie in unterschiedlichen Formationen kleine Kosmen um faszinierende und inspirierende Persönlichkeiten wie James Joyce, Dmitri Schostakowitsch und Felix Mendelssohn.

Thomas Douglas (Konzept und Erzählung)
Yves Ehrsam (Tenor)
Philipp Wollheim (Violine)
Nicola Mosca (Violoncello)
Suguro Ito (Klavier)
Matthias Lincke (Fiddle)
Dide Marfurt (Halszither, Banjo, Gitarre und Bodhrán)

Ticketpreise: CHF 40

«Feder und Bogen 1: James Joyce» mit dem ZKO bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte «Feder und Bogen 1: James Joyce» mit dem ZKO

Klassik

Purzel-Konzert «Der Stockmann» (Kinder von 3-5 Jahren)

«Der Stockmann»
Die Welt ist voller Gefahren, vor allem wenn man ein Stockmann ist und tagein tagaus mit einem ganz gewöhnlichen Stock verwechselt wird. Aber Stockmann gibt nicht auf: «Ich bin kein Stock, du dummer Hund! Ich bin Stockmann! Guck doch genau! Ich will nur nach Hause zu Kindern und Frau.»

Thomas Douglas (Konzept und Erzählung)
Musikerinnen und Musiker des Zürcher Kammerorchesters

Bildnachweis: Axel Scheffler, 2008, Reproduced with the permission of Scholastic Children’s Books

Ticketpreise: Erwachsene CHF 30, Kinder CHF 10
Altersempfehlung: 3-5 Jahre

Purzel-Konzert «Der Stockmann» (Kinder von 3-5 Jahren) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Purzel-Konzert «Der Stockmann» (Kinder von 3-5 Jahren)

Klassik

ZKO Wandelkonzert

Wer kennt sie nicht – die beeindruckende Sammlung des Kunsthaus Zürich? Höhepunkte bilden nicht nur die grösste Munch-Sammlung ausserhalb Norwegens und die umfangreichste Werksammlung Alberto Giacomettis, sondern auch herausragende Werke des Impressionismus, der klassischen Moderne und des 21. Jahrhunderts. Mit dem Zürcher Kammerorchester kann der Konzertbesucher die visuellen Eindrücke nun in Kombination mit musikalischen Beiträgen erleben. Bei einem exklusiven Wandelkonzert bewegen sich die Besucher ausserhalb der regulären Öffnungszeiten durch das Kunsthaus Zürich. In verschiedenen Räumen und unterschiedlichen Konstellationen präsentiert das ZKO ein Überraschungsprogramm, das – wie die Gäste – musikalisch zwischen den Kunstepochen wandelt.

Überraschungsprogramm

Zürcher Kammerorchester

Ticketpreise: CHF 40

ZKO Wandelkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ZKO Wandelkonzert

Klassik

Truls Mørk

Mit seinem Montagna-Cello aus dem Jahre 1723 kreiert der norwegische Cellist Truls Mørk tiefe Klangwelten und Räume. Er kennt sein Instrument in- und auswendig, weiss genau, wie sich welche Nuance oder Stimmung erzeugen lässt. Für das Konzertprojekt mit dem Zürcher Kammerorchester wählte Mørk zwei aussergewöhnliche Werke, die beide das Thema des Concerto grosso aufnehmen. Da ist zum einen Haydns Cellokonzert in C-Dur, das bis 1961 als verschollen galt. Es ist eines der anspruchsvollsten Cellokonzerte überhaupt. Zum anderen erklingt die Sinfonia concertante von Mozart, die als Konzertform zwischen Sinfonie und Solokonzert angesiedelt ist und der Idee des Concerto grosso sehr nahekommt. Vor allem aber ist es ein Stück von seltener Schönheit.

Anton Bruckner Adagio, aus: Streichquintett F-Dur WAB 112
Joseph Haydn Cellokonzert Nr. 1 C-Dur Hob. VIIb:1
Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Truls Mørk (Violoncello)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert in unserer Lounge und geniessen Sie ein Freigetränk, offeriert durch unsere Partner, Amag, Zürcher Kantonalbank und Avina Stiftung.

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Truls Mørk bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Truls Mørk

Klassik

The King’s Singers

Wer hat noch nicht von der freundlichen Wasserratte, dem sanftmütigen Maulwurf, dem geradlinigen Dachs und dem spleenigen Kröterich gehört? «The Wind in the Willows» des schottischen Schriftstellers Kenneth Grahame ist einer der weltweit bekanntesten Bilderbuchklassiker. Das A-cappella-Ensemble The King’s Singers, das für seine stimmliche Virtuosität und seinen unwiderstehlichen Charme bekannt ist, bringt zusammen mit dem Zürcher Kammerorchester diese bezaubernde Geschichte zum Klingen. Im Auftrag der King’s Singers komponierte John Rutter die Musik zur Fabel, eine in seinen Worten «geistreiche und unterhaltsame musikalische Unterhaltung». Man darf gespannt sein, wie diese unvergängliche Erzählung über Freundschaft, Menschlichkeit und die Liebe zur Natur zum Leben erweckt wird.

Ottorino Respighi Gli Uccelli P. 154
John Rutter The Wind in the Willows

The King’s Singers
– Patrick Dunachie (Countertenor)
– Edward Button (Countertenor)
– Julian Gregory (Tenor)
– Christopher Bruerton (Bariton)
– Nick Ashby (Bariton)
– Jonathan Howard (Bass)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Ticketpreise: CHF 75

The King’s Singers bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte The King’s Singers

Klassik

Kinderkonzert «Die Bremer Stadtmusikanten» (5-12 Jahre)

ZKO im Pfauen: «Die Bremer Stadtmusikanten»
Der Esel, der Hund, die Katze und der Hahn sind alt geworden und sollen vom Hof verjagt werden. So beschliessen die vier Tiere, Stadtmusikanten in Bremen zu werden. Doch auf dem Weg dorthin stossen sie auf eine Räuberbande …

Jolanda Steiner (Erzählung)
Zürcher Kammerorchester
Donat Nussbaumer (Konzertmeister)

Ticketpreise: Erwachsene CHF 39 / 29, Kinder CHF 15
Altersempfehlung: 5-12 Jahre

Bildnachweis: Verlag Annette Betz Illustration Doris Eisenburger

Die Konzertreihe des ZKO in Kooperation mit dem Schauspielhaus Zürich.

Kinderkonzert «Die Bremer Stadtmusikanten» (5-12 Jahre) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kinderkonzert «Die Bremer Stadtmusikanten» (5-12 Jahre)

Klassik

Kammermusik@ZKO – Frühlingsklänge

Geniessen Sie den Sonntagvormittag mit Kammermusik vom Feinsten. Erleben Sie die ZKO-Musiker mit ihren persönlichen musikalischen Vorlieben in intimen Rahmen.
Im März 2021 begrüsst Sie Violinistin Jana Karsko und präsentiert Ihnen gemeinsam mit ihren Musikerkollegen Frühlingsklänge.

Bohuslav Martinů Serenade Nr. 2 für zwei Violinen und Viola H. 216
Antonín Dvořák Terzett C-Dur für zwei Violinen und Viola op. 74
Zoltán Kodály Serenade für zwei Violinen und Viola op. 12

Jana Karsko (Violine)
Inès Morin (Violine)
Frauke Tometten Molino (Viola)

Ticketpreis: CHF 40

Kammermusik@ZKO – Frühlingsklänge bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kammermusik@ZKO – Frühlingsklänge

Kinderkonzert

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Für die feinen Ohren von Babys spielen Musikerinnen und Musiker des ZKO speziell ausgesuchte Kompositionen, die sicher auch den Eltern gefallen. Auf der mitgebrachten Yogamatte lassen sich die kammermusikalischen Klänge in entspannter Atmosphäre geniessen.
Im März 2021 begrüsst Sie Violinistin Jana Karsko und präsentiert Ihnen gemeinsam mit ihren Musikerkollegen Frühlingsklänge.

Bohuslav Martinů Serenade Nr. 2 für zwei Violinen und Viola H. 216
Antonín Dvořák Terzett C-Dur für zwei Violinen und Viola op. 74
Zoltán Kodály Serenade für zwei Violinen und Viola op. 12

Jana Karsko (Violine)
Inès Morin (Violine)
Frauke Tometten Molino (Viola)

Ticketpreis: CHF 30, Babys gratis (benötigen eine Freikarte)
Altersempfehlung: 0-1 Jahre

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Konzert

Suche nach dem Göttlichen

Mit klanglicher Verstärkung der Zürcher Sing-Akademie bringt das ZKO bei diesem Konzert Benjamin Brittens Cantata misericordium sowie eine Kantate und Motette von Johann Sebastian Bach zum Klingen. Das ZKO präsentiert ausserdem Frank Martins «Polyptyque». Martin erhielt den Kompositionsauftrag zum 25-jährigen Bestehen des internationalen Musikrates durch Yehudi Menuhin, der das Werk als Solist mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Edmond de Stoutz 1973 in Gstaad zur Uraufführung brachte. Als Grundlage seiner Komposition nahm er ein Polyptychon aus Siena, wählte sechs Tafeln der Passionsgeschichte aus und setzte diese gefühlvoll kompositorisch um. Seine ausgeprägte Verbindung zu Johann Sebastian Bach, insbesondere zur Matthäuspassion – eine prägende musikalische Erfahrung seiner Kindheit – sind hörbare Inspiration.

Johann Sebastian Bach Kantate «Nach Dir, Herr, verlanget mich» BWV 150
Frank Martin «Polyptyque» für Violine und zwei kleine Streichorchester
Johann Sebastian Bach Motette «Jesu, meine Freude» BWV 227
Benjamin Britten Cantata misericordium op. 69

Florian Helgath (Leitung)
Zürcher Sing-Akademie
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine Solo)

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert in unserer Lounge und geniessen Sie ein Freigetränk, offeriert durch unsere Partner, Amag, Zürcher Kantonalbank und Avina Stiftung.

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Suche nach dem Göttlichen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Suche nach dem Göttlichen

Klassik

Krabbel-Konzert «Der kleine Igel rettet seine Freunde»

«Der kleine Igel rettet seine Freunde»
Der kleine Igel freut sich riesig, als er beim Aufwachen den Regen auf die Erde tropfen hört. Doch als ein heftiger Sturm aufkommt, beginnt für den kleinen Igel ein grosses Abenteuer.

Renata Blum (Konzept und Erzählung)
Musikerinnen und Musiker des Zürcher Kammerorchesters

Bildnachweis: «Der kleine Igel rettet seine Freunde» © Brunnen Verlag

Ticketpreise: Erwachsene CHF 30, Kinder CHF 10
Altersempfehlung: 1-3 Jahre

Krabbel-Konzert «Der kleine Igel rettet seine Freunde» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Krabbel-Konzert «Der kleine Igel rettet seine Freunde»

Klassik

Purzel-Konzert «Der Froschkönig» (Kinder von 3-5 Jahren)

«Der Froschkönig»
Die Prinzessin hat ihre goldene Kugel verloren – mitten in den Brunnen ist sie gefallen. Zum Glück holt ihr ein Frosch die Kugel zurück. Als Belohnung verspricht sie ihm, dass er von ihrem Tellerchen essen und in ihrem Bettchen schlafen darf. Ob das wohl gut geht?

Renata Blum (Konzept und Erzählung)
Musikerinnen und Musiker des Zürcher Kammerorchesters

Bildnachweis: Gebrüder Grimm: Das große Märchenbilderbuch der Brüder Grimm. Illustration von Daniela Chudzinski.
© 2012, 2016 Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, Stuttgart

Ticketpreise: Erwachsene CHF 30, Kinder CHF 10
Altersempfehlung: 3-5 Jahre

Purzel-Konzert «Der Froschkönig» (Kinder von 3-5 Jahren) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Purzel-Konzert «Der Froschkönig» (Kinder von 3-5 Jahren)

Konzert

«Feder und Bogen 2: Dmitri Schostakowitsch»

In der neuen Reihe «Feder und Bogen» verleihen die Musiker des Zürcher Kammerorchesters ihrer Leidenschaft zu literarischen und musikalischen Stoffen Ausdruck. Zusammen mit ihrem langjährigen Freund, dem Schauspieler Thomas Douglas, erschaffen sie in unterschiedlichen Formationen kleine Kosmen um faszinierende und inspirierende Persönlichkeiten wie James Joyce, Dmitri Schostakowitsch und Felix Mendelssohn.

Thomas Douglas (Konzept und Erzählung)
Anna Tchinaeva (Violine)
Anna Tyka Nyffenegger (Violoncello)
Inga Kazantseva (Klavier)

Ticketpreise: CHF 40

«Feder und Bogen 2: Dmitri Schostakowitsch» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte «Feder und Bogen 2: Dmitri Schostakowitsch»

Klassik

Alexandre Tharaud

27 Klavierkonzerte hat Wolfgang Amadeus Mozart in seinem kurzen Leben komponiert – und das neunte ist eines der beliebtesten. Es ist Mozarts erste wirklich bedeutende Komposition, «seine Eroica», wie Alfred Einstein meinte, «die er später wohl erreicht, aber nie mehr übertroffen hat». Der Klaviervirtuose Alexandre Tharaud, mit dem das ZKO zum ersten Mal spielt, brachte das berühmte Werk 2015 zu einer hochgelobten Aufnahme und begeisterte seine Zuhörerschaft mit seinem lyrischen Spiel. Der zweite Konzertteil widmet sich der vielleicht vollkommensten Jugendsinfonie Schuberts. Kammermusikalische Perfektion und fein abgestimmte Proportionen lassen das Werk des damals 19-Jährigen in hellem, schwebenden Klang erscheinen.

Benjamin Britten Simple Symphony op. 4
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 «Jeunehomme»
Franz Schubert Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485

Alexandre Tharaud (Klavier)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert in unserer Lounge und geniessen Sie ein Freigetränk, offeriert durch unsere Partner, Amag, Zürcher Kantonalbank und Avina Stiftung.

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Alexandre Tharaud bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alexandre Tharaud

Klassik

Kammermusik@ZKO – Matinée Française

Geniessen Sie den Sonntagvormittag mit Kammermusik vom Feinsten. Erleben Sie die ZKO-Musiker mit ihren persönlichen musikalischen Vorlieben in intimen Rahmen.
Im Mai 2021 begrüssen Sie Oboist Roman Schmid und Flötist Stéphane Réty zum Matinée Française.

Werke von François-André Danican Philidor,
Jacques-Martin Hotteterre, Jacques-Christophe Naudot,
Marin Marais und weiteren

Stéphane Réty (Traversflöte)
Roman Schmid (Barockoboe)
Martin Zeller (Viola da Gamba)
Giorgio Paronuzzi (Cembalo)

Ticketpreis: CHF 40

Kammermusik@ZKO – Matinée Française bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kammermusik@ZKO – Matinée Française

Klassik

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Für die feinen Ohren von Babys spielen Musikerinnen und Musiker des ZKO speziell ausgesuchte Kompositionen, die sicher auch den Eltern gefallen. Auf der mitgebrachten Yogamatte lassen sich die kammermusikalischen Klänge in entspannter Atmosphäre geniessen.
Im Mai 2021 begrüssen Sie Oboist Roman Schmid und Flötist Stéphane Réty zum Matinée Française.

Werke von François-André Danican Philidor,
Jacques-Martin Hotteterre, Jacques-Christophe Naudot,
Marin Marais und weiteren

Stéphane Réty (Traversflöte)
Roman Schmid (Barockoboe)
Martin Zeller (Viola da Gamba)
Giorgio Paronuzzi (Cembalo)

Ticketpreis: CHF 30, Babys gratis (benötigen eine Freikarte)
Altersempfehlung: 0-1 Jahre

Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Nuggi-Konzert: Kinder bis 1 Jahr

Kinderkonzert

ABC-Konzert «Der gestiefelte Kater» (Kinder von 5-7 Jahren)

«Der gestiefelte Kater»
Der jüngste Müllerssohn ist enttäuscht: Seine Brüder haben die Mühle des Vaters geerbt. Er bekommt nur den Kater. Doch plötzlich beginnt der Kater zu sprechen und verspricht dem Müllerssohn Glück und Reichtum. Und dafür braucht der Kater nichts als ein Paar rote Lederstiefel …

Jolanda Steiner (Konzept und Erzählung)
Musikerinnen und Musiker des Zürcher Kammerorchesters

Bildnachweis: Illustrationen von Petra Lefin, aus: „Der gestiefelte Kater“ Brüder Grimm (C) 2014 Don Bosco Medien München

Ticketpreise: Erwachsene CHF 30, Kinder CHF 10
Altersempfehlung: 5-7 Jahre

Kooperationsprojekt 150 Jahre Zürcher Kantonalbank

ABC-Konzert «Der gestiefelte Kater» (Kinder von 5-7 Jahren) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ABC-Konzert «Der gestiefelte Kater» (Kinder von 5-7 Jahren)

Konzert

Hope trifft Bohren

Ob als Primarius des Stradivari Quartetts, als Solist bei namhaften Orchestern oder als Gründer seiner eigenen Konzertreihe: Der junge Schweizer Geiger Sebastian Bohren hat sich in der Konzertszene einen Namen gemacht. Für das Projekt mit dem ZKO und Daniel Hope wählte er das Concerto grosso Nr. 1 von Alfred Schnittke. Das zeitgenössische Werk ist weniger als Imitation denn als Kommentar zum barocken Concerto grosso zu verstehen. Umrahmt wird es von einem Stück des ukrainischen Komponisten Valentyn Sylvestrov und Edvard Griegs Streichquartett in g-Moll. Das thematische Motto, welches Letzteres durchzieht, entnahm Grieg einem Spielmannslied auf einen Text von Henrik Ibsen. «Nach ihr nur stand mein Verlangen, jede sommerhelle Nacht», heisst es darin. Dieses Verlangen muss heftig gewesen sein. Harmonisch kühner und expressiver hat Grieg jedenfalls kein zweites Mal komponiert.

Valentyn Sylvestrov Silent Music for string orchestra
Alfred Schnittke Concerto grosso Nr. 1 für zwei Violinen, Cembalo, präpariertes Klavier und Kammerorchester
Edvard Grieg Streichquartett g-Moll op. 27, Bearbeitung für Streichorchester

Daniel Hope (Music Director)
Sebastian Bohren (Violine)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert in unserer Lounge und geniessen Sie ein Freigetränk, offeriert durch unsere Partner, Amag, Zürcher Kantonalbank und Avina Stiftung.

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Hope trifft Bohren bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hope trifft Bohren

Konzert

«Feder und Bogen 3: Felix Mendelssohn»

In der neuen Reihe «Feder und Bogen» verleihen die Musiker des Zürcher Kammerorchesters ihrer Leidenschaft zu literarischen und musikalischen Stoffen Ausdruck. Zusammen mit ihrem langjährigen Freund, dem Schauspieler Thomas Douglas, erschaffen sie in unterschiedlichen Formationen kleine Kosmen. Rund um faszinierende und inspirierende Persönlichkeiten wie James Joyce, Dmitri Schostakowitsch und Felix Mendelssohn.

Thomas Douglas (Konzept und Erzählung)
Anna Tchinaeva (Violine)
Anna Tyka Nyffenegger (Violoncello)
Suguro Ito (Klavier)

Ticketpreise: CHF 40

«Feder und Bogen 3: Felix Mendelssohn» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte «Feder und Bogen 3: Felix Mendelssohn»

Klassik

Ton Koopman

Mit Daniel Hope als Music Director verfolgt das ZKO seit 2016 vorwiegend das Prinzip des «Play & Conduct» und verzichtet damit auf das Spielen mit einem Dirigenten. Wenige Male in der Saison macht das Orchester allerdings eine Ausnahme, so auch im Sommer 2021 mit dem niederländischen Dirigenten, Organisten und Cembalisten Ton Koopman. Der Spezialist für historische Aufführungspraxis hat ein fantastisches, überwiegend barockes Programm zusammengestellt, das sich ganz und gar an der Idee des Concerto grosso orientiert. Hier hört man neben den üblichen Verdächtigen, Bach und Händel, auch die niederländischen Komponisten Hellendaal und de Fesch aus der Heimat des Dirigenten. Koopman wird nicht nur dirigieren, sondern bei Händels Concerto grosso auch das Cembalo spielen.

Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-Dur BWV 1046
Pieter Hellendaal Concerto grosso g-Moll op. 3 Nr. 1
Georg Friedrich Händel Concerto grosso G-Dur op. 6 Nr. 1 HWV 319
Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Willem de Fesch Concerto grosso G-Dur op. 10 Nr. 8
Wolfgang Amadeus Mozart Serenade Nr. 6 D-Dur KV 239 «Serenata notturna»

Ton Koopman (Leitung und Cembalo)
Zürcher Kammerorchester

Treffen Sie unsere Musiker und Solisten nach dem Konzert in unserer Lounge und geniessen Sie ein Freigetränk, offeriert durch unsere Partner, Amag, Zürcher Kantonalbank und Avina Stiftung.

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Ton Koopman bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ton Koopman

Jazz

Ravelation

Mitten im Sommer erkundet das Zürcher Kammerorchester die Welt des Impressionismus in der Musik. Rund um die Streichquartette von Maurice Ravel und Claude Debussy entsteht ein Konzertprogramm, das die impressionistischen Klangfarben und Motive neu in Beziehung zueinander setzt. Das ZKO hat für dieses Projekt drei Kompositionsaufträge an die Schweizer Komponisten Luzia von Wyl, Daniel Schnyder und Christoph Baumann vergeben, die im Volkshaus zur Uraufführung kommen. Das ZKO freut sich dabei auf jazzige Unterstützung des Ausnahmetrompeters Till Brönner und des Dieter Ilg Trios, das für seinen inspirierenden Jazz und seine unkonventionellen Klassikadaptionen international bekannt ist. Ein Abend, an dem, neben dem Spiel von wohlbekannten Impressionisten, viel Raum für Neues entsteht und Improvisationstalent gefragt ist.

Werke von Claude Debussy und Maurice Ravel
Uraufführungen von Luzia von Wyl, Daniel Schnyder und Christoph Baumann

Till Brönner (Trompete)
Dieter Ilg Trio
– Dieter Ilg (Bass)
– Rainer Böhm (Klavier)
– Patrice Héral (Schlagzeug)
Zürcher Kammerorchester
Willi Zimmermann (Violine und Leitung)

Ticketpreise: CHF 110 / 100 / 85 / 60

Ravelation bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ravelation

Kinderkonzert

Abschlusskonzert Junges ZKO

Das Musikvermittlungsprogramm «Junges ZKO» ermöglicht Primarschülerinnen und Primarschülern, während zwei Schuljahren eng mit dem Orchester verbunden zu sein. Im ersten Jahr geht Musikvermittler Oliver Hauser mit den Kindern im Klassenzimmer Fragen nach wie: Welche Musik spielt ein Kammerorchester? Wie funktioniert ein Kammerorchester? Wie fühlt es sich an, auf der Bühne zu stehen? Auf ihrer Entdeckungsreise lernen die Schüler ausserdem das ZKO-Haus kennen, werden von den Musikern in der Schule besucht, erleben Proben und Konzerte. Auch treten die Kinder im Rahmen von Einführungen vor gleichaltrigem Publikum auf. Im zweiten Jahr gestalten sie dann gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen ein selbstgeschriebenes Konzertprojekt, welches mit Unterstützung der Profimusiker auf die Bühne gebracht wird.

Das Junge ZKO wünscht Ihnen ein tolles Konzerterlebnis.

Junges ZKO
Zürcher Kammerorchester

Ticketpreise: Erwachsene CHF 20, Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre CHF 10

Abschlusskonzert Junges ZKO bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Abschlusskonzert Junges ZKO

6

Zürcher Kammer­orchester

1945 durch Edmond de Stoutz gegründet, zählt das Zürcher Kammerorchester heute zu den führenden Klangkörpern seiner Art. Unter der Leitung von Edmond de Stoutz und später von Howard Griffiths und Muhai Tang erlangte das Ensemble internationale Anerkennung. In der Ära mit dem weltweit angesehenen Principal Conductor Sir Roger Norrington, von 2011 bis 2015, konnte das Zürcher Kammerorchester seine hervorragende Reputation nachhaltig festigen. Seit der Saison 2016/17 leitet mit Music Director Daniel Hope erstmals kein Dirigent, sondern ein Instrumentalist das Orchester.

Regelmässige Einladungen zu internationalen Festivals wie die BBC Proms in der Londoner Royal Albert Hall, Gastspiele in bedeutenden Musikzentren, Konzerttourneen durch europäische Länder, die USA, Asien und Südafrika sowie zahlreiche, von der Fachpresse gefeierte Tonträger belegen das weltweite Renommee des Zürcher Kammerorchesters. 2017 wurde das Orchester für zwei CD Produktionen sogar mit dem Echo Klassik in der Kategorie «Klassik ohne Grenzen» ausgezeichnet.

Das Repertoire ist breit gefächert und reicht von Barock über Klassik und Romantik bis zur Gegenwart. Bemerkenswert ist zudem die Zusammenarbeit mit Musikern aus anderen Bereichen wie Jazz, Volksmusik und populäre Unterhaltung. Die Nuggi-, Krabbel-, Purzel-, abc- und Kinderkonzerte, die Vermittlungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die Förderung junger Instrumentalisten sind dem Zürcher Kammerorchester ebenso wichtig wie die kontinuierliche Zusammenarbeit mit weltweit gefeierten Solisten.

Zürcher Kammer­orchester bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zürcher Kammer­orchester

Konzerte / Konzert Orpheum-Stiftung Zürich Zürich, Dreikönigsstrasse 26
Konzerte / Konzert Kammermusiktage Bergkirche Büsingen Gailingen, Büsingerstr. 1
Konzerte / Klassik Musical Discovery Künstler- und Konzertmanagement Nina Orotchko
Di, 9.2.2021, 19:30 Uhr
Konzerte / Klassik Musical Discovery Künstler- und Konzertmanagement Nina Orotchko
Mi, 17.3.2021, 19:30 Uhr
Konzerte / Klassik Musical Discovery Künstler- und Konzertmanagement Nina Orotchko
So, 28.3.2021, 19:30 Uhr
Konzerte / Musik Mehrspur Zürich, Waldmannstr. 12
Konzerte / Konzert Camerata Schweiz Zürich, Riesbachstr. 57

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.