zur Startseite

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim ist ein Haus mit breitem Spektrum. Es besitzt eine der bedeutendsten Altägypten-Sammlungen der Welt, aber auch eine ungewöhnliche Alt-Peru-Sammlung sowie eine bedeutende Sammlung chinesischen Porzellans aus dem 15. bis 19. Jahrhundert. Das Hildesheimer Museum hat sich darüber hinaus mit regelmäßigen Sonderausstellungen überregionale Bedeutung erworben.

Hinter dem Doppelnamen stehen die Familiennamen der Begründer des Museums: Hermann Roemer und Wilhelm Pelizaeus. Die Hildesheimer Bürger Hermann Roemer (1816 - 1894) und Wilhelm Pelizaeus (1851 - 1930) stifteten ihre Sammlungen der Stadt und schufen so die Grundlage für das Museum.

(Foto: © RPM, Sh. Shachi)

Kontakt

Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim
Am Steine 1-2
D-31134 Hildesheim

Telefon: +49 (0) 5121-93 69 0
Fax: +49 (0) 5121-352 83
E-Mail: info@rpmuseum.de

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr

Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag: 10 - 18 Uhr
Pfingstsonntag und Pfingstmontag: 10 - 18 Uhr
24. und 31. Dezember: geschlossen
25. und 26. Dezember: 10 - 18 Uhr
1. Januar: 10 - 18 Uhr
Ausstellung

Irrtümer und Fälschungen der Archäologie

Irren ist menschlich - davon bleiben auch angesehene Wissenschaftler nicht verschont. Die Sonderausstellung "Irrtümer und Fälschungen der Archäologie" im Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim korrigiert vom 24. November 2018 bis 26. Mai 2019 populäre, aber überholte Thesen zu vergangenen Epochen. Über 200 Exponate decken spektakuläre Fehlurteile und Betrugsfälle in ganz Europa auf. Interaktive Medienstationen sollen den kriminalistischen Spürsinn von kleinen wie großen Besuchern wecken.

Stammen fossile Knochen aus dem Harz tatsächlich von einem Einhorn? Hat Heinrich Schliemann in Troia die Spuren der Helden ausgegraben, die der berühmte griechische Dichter Homer beschrieb? Und handelt es sich bei einem archäologischen Fund in Xanten wirklich um die Krone eines fränkischen Fürsten?

Die BesucherInnen der Ausstellung "Irrtümer und Fälschungen der Archäologie" erfahren nicht nur, warum ein Irrtum oder eine Fälschung anfangs durchaus überzeugen konnte. Sie lernen die archäologischen Arbeitsmethoden im Hintergrund kennen und stellen fest: Selbst die moderne Forschung ist vor Irrtümern nicht sicher.
Ausstellungen / Ausstellung Sprengel Museum Hannover Hannover, Kurt-Schwitters-Platz
Ausstellungen / Museum Wilhelm Busch Museum Hannover Hannover, Georgengarten 1
Ausstellungen / Museum Theatermuseum Hannover Hannover, Prinzenstr. 9
Ausstellungen / Museum Kunstverein Hannover Hannover, Sophienstraße 2
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Hannover Hannover, Pferdestraße 6
Ausstellungen / Museum Stiftung AutoMuseum Volkswagen Wolfsburg, Dieselstrasse 35
Ausstellungen / Ausstellung Kunstverein Wolfsburg e.V. Wolfsburg, Schloßstraße 8
Ausstellungen / Museum Museum für Photographie Braunschweig Braunschweig, Helmstedter Str. 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare schreiben zu können.