zur Startseite
1

Kaisersaalkonzerte in Füssen

Herzlich Willkommen zu den Kaisersaalkonzerten 2023!

Der Kaisersaal im Barockkloster St. Mang wurde seit jeher für Repräsentationszwecke und kulturelle Darbietungen genutzt, Kammermusik fügt sich wie selbstverständlich in diesen Saal ein.
Nicht nur barocke Werke, auch die Musik der nachfolgenden Epochen, die die direkte Verbindung zwischen Musikern und Publikum sucht, kommt hier eindrucksvoll zur Geltung. Die Ästhetik des Raums und der Musik verschmelzen hier zum Gesamtkunstwerk.

Mit diesem Anspruch lädt das Kulturamt der Stadt Füssen alljährlich herausragende Musiker und Ensembles ein, die die Kaisersaalkonzerte von Juni bis August gestalten.

Die Konzertreihe gibt es seit nunmehr über 70 Jahren. Sie besinnt sich auf die jahrhundertelange Musikpflege am Kloster St. Mang und auf Füssens Geschichte als Stadt des Lauten- und Geigenbaus. In unserer schnelllebigen Zeit staunen wir über lange Traditionen, doch gerade diese schwierige Zeit macht uns bewusster denn je, wie wichtig sie sind. Trotz, oder gerade wegen der enormen medialen Vielfalt und einer Flut an Streaming Angeboten, die Musik zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort verfügbar machen, wächst das Bedürfnis nach dem authentischen, lebendigen Kulturerlebnis. Das Live-Erleben von Kunst und Kultur ist durch kein digitales Angebot ersetzbar.

Die Kaisersaalkonzerte 2023 machen Kammermusik zum spannenden Erlebnis. Wenn ein Motto das diesjährige Programm beschreiben könnte, dann wäre es „Preisträger“. Diese reihen sich in fünf Konzerten aneinander, beginnend mit dem Kultur- und Kunstpreisträger Julius Berger, der mit seiner Frau Hyun-Jung und der Harfenistin Marlis Neumann die Saison eröffnen wird und dessen Auszeichnungen endlos fortgesetzt werden könnten. Es folgen das Trio E.T.A und das Malion Quartett, beide sind u. a. Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs. Dem Pianisten Maximilian Schairer und der Gitarristin Laura Lootens ebneten ebenfalls namhafte Musikpreise den Weg auf die großen internationalen Konzertpodien.

Kontakt

Kaisersaalkonzerte in Füssen
Lechhalde 3
D-87629 Füssen

Telefon: +49 (0)8362 903146
Fax: +49 (0)8362 903201
E-Mail: kultur@fuessen.de

 

Veranstalter: Stadt Füssen, Abteilung Kultur
Bewertungschronik

Kaisersaalkonzerte in Füssen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kaisersaalkonzerte in Füssen

Trio E.T.A., Foto: Harald Hoffmann
Konzert

Trio E.T.A.

- Abo -

Elene Meipariani, Violine
Till Schuler, Violoncello
Till Hoffmann, Klavier

Aus gutem Grund verneigt sich das 2019 in Hamburg gegründete Trio E. T. A. mit seinem Namen vor dem Schriftsteller, Komponisten und Kritiker E. T. A. Hoffmann: Elene Meipariani, Till Schuler und Till Hoffmann haben ihr Triospiel mit romantischer Musik begonnen, lieben künstlerische Querverbindungen und beschäftigen sich mit dem kammermusikalischem Repertoire von der Klassik bis hin zur zeitgenössischen Musik. E.T.A. Hoffmann ist gerade durch seine Vielseitigkeit und seine Liebe zur Musik als der für ihn höchsten Kunst ein Idol für die Musikerin und Musiker. Ihr besonderes Interesse gilt neben den Meisterwerken für die Klaviertrio-Besetzung auch weniger gehörten, interessanten Neuentdeckungen sowie der Neuen Musik. So wird dem Trio E.T.A. im Jahr 2023 auch ein Werk der Komponistin Isabel Mundry gewidmet werden.
2021 gewann das junge Ensemble den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs, den Sonderpreis des Rotary Clubs Bonn sowie den Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland – und wird seitdem mit einer Vielzahl an Konzerten in seiner vielversprechenden Entwicklung unterstützt. Das Trio debütierte 2021/22 unter anderem im Konzerthaus Berlin, beim Europäischen Kulturforum Mainau, im Beethovenhaus Bonn, bei den Weingartner Musiktagen und bei den Weilburger Schlosskonzerten. Die Debüt-CD des Ensembles mit Trios von Joseph Haydn, Bedrich Smetana und Roman Pawollek wird im Januar 2023 beim Leipziger Label GENUIN erscheinen.
Das künstlerische Schaffen des Ensembles wird seit seiner Gründung durch zahlreiche Radio- und Fernsehproduktionen dokumentiert. So wurde das Trio 2020 in der NDR-Sendung „Podium der Jungen“ vorgestellt. 2022 werden unter anderem eine Produktion für ARD Klassik mit Trios von Felix Mendelssohn Bartholdy und Dmitri Schostakowitsch sowie mehrere Konzertmitschnitte des SWR und BR gesendet.
Auch solistisch können die Musiker auf beträchtliche Erfolge zurückblicken: Sie sind Preisträger und Gewinner prestigeträchtiger Wettbewerbe, wie dem TONALi-Wettbewerb, dem Wettbewerb „Ton und Erklärung“ oder dem Janigro-Wettbewerb, und konzertierten solistisch unter anderem mit dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Mariinsky-Orchester in Sälen wie der Laeiszhalle Hamburg, der Elbphilharmonie oder dem Mariinsky Theater.
Das Trio E.T.A. wird von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert und erhält künstlerische Impulse von Dirk Mommertz, Eberhard Feltz, Priya Mitchell und Niklas Schmidt.

Programm:
Sergej Rachmaninow 1873-1943 (Trio Élégiaque Nr. 1 g-Moll)
Joseph Haydn 1732-1809 (Trio XV:29 in Es-Dur)
Johannes Brahms 1833-1897 (Trio Nr. 1 H-Dur op. 8)


Eintritt: € 34,- / 30,- ermäßigt / 18,- Schüler und Studenten


Kartenvorverkauf
» Tourist Information Füssen
» Telefonisch unter 0831/206-5555
» www.allgaeuticket.de

Foto: Trio E.T.A., Foto: Harald Hoffmann

Trio E.T.A. bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Trio E.T.A.

Malion Quartett, Foto: Bülent Yasar
Konzert

Malion Quartett

- Abo -

Alex Jussow Violine I
Miki Nagahara Violine II
Lilya Tymchyshyn Viola
Bettina Kessler Violoncello

Bereits im Gründungsjahr 2018 wurde das Malion Quartett ins Stipendiaten-programm der Villa Musica Rheinland-Pfalz aufgenommen und gewannen den Wettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft Frankfurt. Weitere Auszeichnungen folgten, unter anderem erspielten sie sich das hochdotierte Ensemblestipendium der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfMDK Frankfurt und wurden als Finalisten des Deutschen Musikwettbewerbs 2022 in die Konzertförderung aufgenommen sowie mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet. Das Quartett konzertierte u.a. bereits in der Alten Oper Frankfurt, der Kölner Philharmonie, der Wigmore Hall London, beim Beethovenfest Bonn sowie in der Pariser Cité de la musique im Rahmen der Streichquartett-Biennale 2022. Das Ensemble wurde für 2023 als „Quartett in Residence“ im Holzhausenschlösschen Frankfurt verpflichtet und folgt damit international etablierten Quartetten wie dem Aris Quartett und dem Eliot Quartett. Das Malion Quartett ist Initiator einer Vielzahl von eigenen Projekten, u.a. des Malion Musikfestivals, das neue Wege der Musikvermittlung beschreitet und der Konzertreihe “Was hat Beethoven mit mir zu tun?” sowie einer Verfilmung von Beethovens “Großer Fuge”, die für den Opus Klassik 2022 nominiert wurde. Zahlreiche Rundfunkproduktionen für den SWR und WDR dokumentieren die vielfältigen Tätigkeiten des Ensembles.
Das junge Ensemble wird durch Stipendienprogramme des Deutschen Musikrats, der GVL, der PE-Förderungen Mannheim und der Freunde der Villa Musica gefördert.

Programm:
Joseph Haydn, Streichquartett g-Moll, op.20/2
Felix Mendelssohn Bartholdy, Streichquartett Es-Dur, op. 12
Claude Debussy, Streichquartett g-Moll, op.10


Eintritt: € 34,- / 30,- ermäßigt / 18,- Schüler und Studenten


Kartenvorverkauf:
» Tourist Information Füssen
» Telefonisch unter 0831/206-5555
» www.allgaeuticket.de

Foto: Malion Quartett, Foto: Bülent Yasar

Malion Quartett bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Malion Quartett

Maximilian Schairer, Foto: Reiner Pfisterer
Konzert

Maximilian Schairer

- Abo -

Maximilian Schairer Klavier

Maximilian Schairer begann seine Studien Klavier, Historische Tasteninstrumente in Stuttgart, Leipzig und München. Derzeit setzt er sein Konzertexamen bei Prof. Michael Hauber an der HMDK Stuttgart fort. Künstlerische Impulse erhielt er von Ya-Fei Chuang, Jörg Halubek, Martin Helmchen, Robert Levin und Murray Perahia.

„Mit Klangsinn und Verstand, verblüffende musikalische Intelligenz“ beschreiben Kritiker den vielseitigen jungen Künstler, der von Steinway & Sons mit dem Titel „Young Steinway Artist“ und mehrfach mit ersten Preisen bei Festivals und Wettbewerben in Europa und in den USA ausgezeichnet wurde, wie bei Braunschweig Classix unter der Jury Deutsche Grammophon und NDR. Er ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben, der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in Kooperation mit dem Carl-Heinz Illies Fond-Stipendium, des DAAD, des Deutschlandstipendiums und der Hans und Eugenia Jütting Stiftung sowie der Baden-Württemberg Stiftung und der Eva Mayr-Stihl Stiftung in Kooperation mit dem SWR. Mit 12 Jahren gab er sein Orchester-Debut mit dem Stuttgarter Kammerorchester, ebenso sein Studioaufnahmen-Debut mit BR-Klassik. Seine Kammermusik-Debüt CD „Clair de Lune“ gemeinsam mit dem Geiger Philipp Jonas (Meisterschüler von Julia Fischer) erschien im April 2021 unter dem Label „bella musica-THOROFON“ und wurde mehrfach bei BR-Klassik, SWR2 sowie rbb-Kultur gesendet. Seine mit BR-Klassik produzierte aktuelle Solo CD „Gloaming“ mit Fantasiewerken für Klavier, erschien im Juni 2023 unter dem Label Hänssler Classic.

Schairer trat in renommierten Konzerthäusern und Festivals in Europa, Indonesien und USA auf, u. a. bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, beim Lucerne Festival sowie in der Carnegie Hall NY.
Der von BR-Klassik und Steinway & Sons geförderte Pianist verzaubert das Publikum mit „Herz, facettenreichem Spielwitz, großem Klangfarben- und Persönlichkeitskolorit“ in Solo-, Kammermusik- und Orchesterkonzerten. Soziales Engagement bei Charity Konzerten ist ihm ebenso wichtig, wie bei Schulworkshops und Schulkonzerten junges Publikum für Klassische Musik zu begeistern. Er ist Initiator des Festivals ZUKUNFTSKLANG Stuttgart. Auf Social Media begeistert der junge Künstler mit seinem Spiel weltweit über 60.000 Menschen, wird für Kooperationen wie mit dem G.Henle Verlag angefragt.

Programm:
Ludwig van Beethoven 1770-1827
Sonate für Klavier ‘Sonata quasi una fantasia’ Nr. 14 cis-Moll op. 27 Nr. 2 ‘Mondscheinsonate‘ 1801
Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 32 c-Moll op. 111 (1821)
Felix Mendelssohn Bartholdy 1809-1847
Phantasie (Sonate écossaise) fis-Moll op. 28 ‘Schottische Sonate’ 1828/33
Franz Schubert 1797-1828
Fantasie C-Dur op. 15 D 760 ‘Wanderer-Fantasie’ 1822

www.maximilianschairer.de

Eintritt: € 34,- / 30,- ermäßigt / 18,- Schüler und Studenten

Kartenvorverkauf:
» Tourist Information Füssen
» Telefonisch unter 0831/206-5555
» www.allgaeuticket.de

Foto: Maximilian Schairer, Foto: Reiner Pfisterer

Maximilian Schairer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Maximilian Schairer

© Laura Lootens
1 Konzert

Laura Lootens

- Abo -

Laura Lootens Gitarre

“ Musik ist farbig, vielseitig, stark und doch so zerbrechlich zugleich. Es ist meine Leidenschaft die Musik zum Leben zu erwecken, das Publikum zu packen und mitzureißen in die Weiten der Klänge. Nichts kann meine Gefühle, Ideen und Fantasien so widerspiegeln, wie das Musizieren.“

Die deutsch-belgische, klassische Gitarristin wurde 1999 geboren.
Dieses Jahr gewann sie einen der wichtigsten Gitarrenwettbewerbe der Welt, den Andrés-Segovia-Wettbewerb in Spanien. Neben dem 1. Preis wurde sie zusätzlich mit dem Sonderpreis für die beste Interpretation des Pflichtstücks ausgezeichnet.
Im Jahr 2019 gewann sie das Stipendium des renommierten Deutschen Musikwettbewerbs und erhielt den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben.

Laura spielte im Gasteig bei der traditionellen Konzertreihe „Winners and Masters“ und ihre Musik brachte sie zu wichtigen Veranstaltungsorten klassischer Musik, so wie dem „Beethovenfestival Bonn“, den „Sommerlichen Musiktagen Hitzacker“ und dem Muziekgebouw in Amsterdam.

Nachdem Laura im Alter von acht Jahren ihre Leidenschaft und ihren Enthusiasmus für die klassische Gitarre entdeckte, entwickelte sie beides während ihrer Schulzeit auf dem musischen Gymnasium weiter.
Mit 15 Jahren hatte sie ihr Orchesterdebüt mit dem berühmten Concierto de Aranjuez.
Wegen ihres Talents an der klassischen Gitarre begann Laura mit 16 Jahren als eine der jüngsten Studentinnen überhaupt ihr Studium für den Bachelor of Music an der Hochschule für Musik und Theater München.

Mittlerweile hat sie ihr Masterstudium abgeschlossen und studiert im neuen promotionsäquivalenten Studiengang „Excellence in Performance“.

Seit 2021 unterrichtet Laura an der Hochschule für Musik und Theater München.
Sie spielt ein Instrument des deutschen Luthiers Matthias Dammann.

Programm: Spain meets Italy
Kein Land hat die Gitarre so geprägt wie Spanien. Kompositionen voller Temperament, Leidenschaft und wehmütigen Melodien nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise durch die verschiedenen Landschaften Spaniens. Von dort aus geht es weiter nach Italien, dem Land des Belcantos. Dieser wortwörtlich schöne Gesang zieht sich durch die dennoch so unterschiedlichen Stücke der zweiten Hälfte.

Joaquim Malats (1872-1912) Serenata Española
Isaac Albeniz (1860-1909) Auszüge aus der Suite Española
Joaquin Rodrigo (1901-1999) Invocation y Danza
Niccolò Paganini (1782-1840) Grande Sonate
Nuccio D`Angelo (*1955) Due Canzoni Lidie
Mario Castelnuovo-Tedesco (1895-1968) Capriccio Diabolico

Eintritt: € 34,- / 30,- ermäßigt / 18,- Schüler und Studenten

Kartenvorverkauf:
» Tourist Information Füssen
» Telefonisch unter 0831/206-5555
» www.allgaeuticket.de

Foto: © Laura Lootens

Laura Lootens bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Laura Lootens

1

Kaisersaalkonzerte in Füssen

Herzlich Willkommen zu den Kaisersaalkonzerten 2023!

Der Kaisersaal im Barockkloster St. Mang wurde seit jeher für Repräsentationszwecke und kulturelle Darbietungen genutzt, Kammermusik fügt sich wie selbstverständlich in diesen Saal ein.
Nicht nur barocke Werke, auch die Musik der nachfolgenden Epochen, die die direkte Verbindung zwischen Musikern und Publikum sucht, kommt hier eindrucksvoll zur Geltung. Die Ästhetik des Raums und der Musik verschmelzen hier zum Gesamtkunstwerk.

Mit diesem Anspruch lädt das Kulturamt der Stadt Füssen alljährlich herausragende Musiker und Ensembles ein, die die Kaisersaalkonzerte von Juni bis August gestalten.

Die Konzertreihe gibt es seit nunmehr über 70 Jahren. Sie besinnt sich auf die jahrhundertelange Musikpflege am Kloster St. Mang und auf Füssens Geschichte als Stadt des Lauten- und Geigenbaus. In unserer schnelllebigen Zeit staunen wir über lange Traditionen, doch gerade diese schwierige Zeit macht uns bewusster denn je, wie wichtig sie sind. Trotz, oder gerade wegen der enormen medialen Vielfalt und einer Flut an Streaming Angeboten, die Musik zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort verfügbar machen, wächst das Bedürfnis nach dem authentischen, lebendigen Kulturerlebnis. Das Live-Erleben von Kunst und Kultur ist durch kein digitales Angebot ersetzbar.

Die Kaisersaalkonzerte 2023 machen Kammermusik zum spannenden Erlebnis. Wenn ein Motto das diesjährige Programm beschreiben könnte, dann wäre es „Preisträger“. Diese reihen sich in fünf Konzerten aneinander, beginnend mit dem Kultur- und Kunstpreisträger Julius Berger, der mit seiner Frau Hyun-Jung und der Harfenistin Marlis Neumann die Saison eröffnen wird und dessen Auszeichnungen endlos fortgesetzt werden könnten. Es folgen das Trio E.T.A und das Malion Quartett, beide sind u. a. Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs. Dem Pianisten Maximilian Schairer und der Gitarristin Laura Lootens ebneten ebenfalls namhafte Musikpreise den Weg auf die großen internationalen Konzertpodien.
Veranstalter: Stadt Füssen, Abteilung Kultur

Kaisersaalkonzerte in Füssen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kaisersaalkonzerte in Füssen

Konzerte / Klassik Symphonieorchester Vorarlberg Bregenz, Rathausstraße 11//4
Konzerte / Konzert Dommusik St.Gallen Kathedrale St.Gallen St. Gallen, Klosterhof 6b
Konzerte / Konzert StradivariQuartett
Konzerte / Konzert Münstermusik Konstanz Konstanz, Pfalzgarten 4
Konzerte / Klassik Bach-Chor St.Gallen St. Gallen, Rosenbergweg 18 D
Konzerte / Konzert Musikverein Stockach Jahnhalle Stockach
Ereignisse / Festival Höri Musiktage Bodensee 3. bis 13.08.2023
Ereignisse / Festival Festival vielsaitig Füssen 30.8. bis 9.9.2023
Ereignisse / Festival Salzkammergut Festwochen Gmunden
Ereignisse / Festival Oberstdorfer Musiksommer 27.7. bis 13.8.2023
Ausstellungen / Museum vorarlberg museum Bregenz, Kornmarktplatz 1
Konzerte / Klassik Schubertiade GmbH
Sa, 17.6.2023, 16:00 Uhr
Konzerte / Klassik Schubertiade GmbH
Do, 13.7.2023, 16:00 Uhr
Konzerte / Klassik Schubertiade GmbH
Sa, 26.8.2023, 16:00 Uhr

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.