zur Startseite

"CARTOONMUSEUM BRANDENBURG" Luckau

CARTOONMUSEUM BRANDENBURG der Cartoonlobby in Luckau

Das erste und bisher einzige Museum für Komische Kunst in der Region Berlin-Brandenburg ist seit Februar 2011 in der Altstadt von Luckau, Nonnengasse 3 angesiedelt.
Die „Sammlung_Museum für Humor und Satire“ der Cartoonlobby fand ihr vorläufiges Domizil im Erdgeschoss der denkmalgeschützten ehemaligen JVA gegenüber der Kulturkirche und dem Niederlausitz-Museum.
Auf 150 Quadratmetern Archiv- und Ausstellungsfläche wird dort nicht nur gesammelt, archiviert und geforscht. Interessierte Besucher finden hier kompetente Ansprechpartner und ständig wechselnde Ausstellungen über jeweils zwei Monate. Nebenbei erfahren sie von den Anliegen des Vereins und können beobachten, wie hier ein Kulturschatz heranwächst.
An die 80-120 Objekte im Original präsentieren die jeweiligen Sonderausstellungen.

In den ersten Jahren sind es besonders die Klassiker der Karikatur, denen sich das Programm widmet. Begonnen hat die Sammlung mit der Bewahrung des Erbes ostdeutscher Zeichnerinnen und Zeichner, insbesondere aus dem Umfeld der Satirezeitschrift „Eulenspiegel“ als Grundstock der Sammlung. Die Pflege und Dokumentation des großen satirischen Erbes und der gezeichneten humoristischen Gesellschaftskritik vergangener Epochen, insbesondere aus der Region Berlin-Brandenburg, sind grundsätzliches Anliegen und Leitmotiv eines zukünftigen "Museums für Humor und Satire" für das diese Sammlung aufgebaut wird.

Ausstellungsprojekte unter verschiedensten thematischen Gesichtspunkten, zu bestimmten Aspekten im Schaffen oder zu Jubiläen der Künstler werden hier zusammengestellt. Diese sollen auch für andere kulturelle Einrichtungen verfügbar sein oder in Zusammenarbeit mit diesen entwickelt werden. Auf Anfrage stehen die Werke der Sammlung und das Archiv anderen Nutzern für Forschungs- und Ausstellungszwecke zur Verfügung.
Veranstaltungen, Grafik-/Raritätenmärkte, Workshops, Lesungen und Vorträge gehören ebenso zum Programm rund um die "Sammlung_Museum für Humor und Satire" in Luckau.
Träger der Einrichtung ist die bundesweite Vereinigung „Cartoonlobby e.V.“.

Kontakt

"CARTOONMUSEUM BRANDENBURG" Luckau
Nonnengasse 3
D-15926 Luckau

Telefon: +49 (0)3375-52 930 44
E-Mail: info@cartoonlobby.de

 

Autozufahrt über die Nordpromenade

Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag + Sonntag 13-17 Uhr
Saison (März-Oktober) auch Samstag 13-17 Uhr

Feiertagsöffnung - nur wenn diese auf Di, Do oder Sonntag fallen!
Ostersonntag geöffnet. Ostermontag geschlossen.
Himmelfahrt geöffnet.
Pfingstsonntag geöffnet. Pfingstmontag geschlossen.
24.12.-1.1. generell geschlossen!

Eintritt:
2 / erm. 1 € - Kinder unter 12 Jahren frei
Spenden gern gesehen!
Schulklassen ... bitte auf Voranmeldung zu Projekttagen

Veranstaltungen unter www.cartoonmuseum.info
Ausstellung

Kinder, wie die Zeit vergeht!

Die Sammlung als Chronik des Zeitgeschehens - Ausstellung zum Europäischen Kulturerbejahr

Anschaulich und unkonventionell können Karikaturisten wie Cartoonisten in ihren Zeichnungen Geschichte begreifbar machen, Missstände aufzeigen und Fehlverhalten verdeutlichen. Sie sind Chronisten des Zeitgeschehens und des Zeitgeistes zugleich.

Zum Ausklang des „Europäischen Kulturerbejahres 2018“ gibt das Cartoonmuseum Brandenburg einen Einblick in die umfangreichen Bestände der Sammlung im Museum.

Der Kunstschatz, den die Cartoonlobby und ihre Stiftung vor Ort in Luckau bewahrt, soll der Öffentlichkeit in neuer Form zugänglich gemacht werden. Die Ausstellung vermittelt „original und digital“ erste Ansätze der Präsentation zu den Werken im Museum sowie im Internet.

Es kommt zur Begegnung mit echten Klassikern der Karikatur im Original und es wird erstmals die Möglichkeit geben, digital Einsicht in Teilbestände der Sammlung zu nehmen. Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg wurde 2017 damit begonnen, die ersten Originalzeichnungen von 30.000 zu digitalisieren und zu inventarisieren. Die Ergebnisse dieser Arbeit sollen in der Ausstellung sichtbar werden und bilden die Grundlage für den weiteren Austausch auch mit anderen Forschungseinrichtungen in Europa.

In Hinblick auf das bevorstehende Jubiläum des Mauerfalls sowie der jüngsten politischen Entwicklungen in Europa und der Welt sollen vor allem die Bilder eines geteilten Europas, des Kalten Krieges und der Wiedervereinigung im Mittelpunkt der Ausstellung stehen.

Aus der Sammlung werden u.a. im Original präsentiert … Arbeiten von Reiner Schwalme, Helmut Jacek, Karl-Heinz Schoenfeld, Manfred Bofinger, Harri Parschau, Heinz Behling, Horst Schrade, Klaus Vonderwerth, Frank Leuchte, Ottfried Zielke.
Ausstellungen / Museum Museum Bautzen Bautzen, Kornmarkt 1
Ausstellungen / Museum Völkerkundemuseum Herrnhut Herrnhut, Goethestraße 1
Ausstellungen / Ausstellung Senckenberg Museum Naturkunde Görlitz Görlitz, Am Museum 1
Ausstellungen / Museum Kulturhistorisches Museum Görlitz Görlitz, Demianiplatz 1
Ausstellungen / Museum Lessing-Museum Kamenz Kamenz, Lessingplatz 1-3
Ausstellungen / Museum Museum der Westlausitz Sammelsurium Kamenz, Macherstraße 140
Ausstellungen / Museum Städtische Sammlungen Cottbus Cottbus, Bahnhofstraße 52
Ausstellungen / Museum Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz Görlitz, Am Museum 1