zur Startseite
2

Kabarett academixer

Das Kabarett academixer ist ein traditionsreiches Haus und bietet nicht nur täglich hochkarätige Kleinkunst, der Gast kann auch ab 18 Uhr bis spät in die Nacht in der „Mixer“ genannten Gaststätte gastronomische Köstlichkeiten genießen.
Die Räumlichkeiten des Kleinkunsttheaters sind eine reizvolle Mischung aus Nostalgie und Funktionalität. Im Stil des Art Deco sind edle Materialien verarbeitet worden. Die von Stahlbetonträgern unterbrochenen Decken- und Wandflächen im Saal sind mit farbigem Spiegelglas belegt. Einen reizvollen Kontrast bildet das exklusive und originale Marcel-Breuer-Gestühl – mit 250 Plätzen, verteilt auf Mittel und Seitenparkett, – im Zuschauerraum aus der Zeit der Architektur des Bauhauses. Alles in allem ein nobles Ambiente, in dem man sich wohl fühlt.
So richtig schön unterlaufen wird die ganze Vornehmheit durch die gipserne Szenerie im Treppenhaus, die allegorische Alltagsbilder grotesk-frivol in Lebensgröße aus der Wand treten lässt. Und natürlich durch die vielen von den Kabarettisten gesammelten Accessoires des Genres, die Ihnen überall im academixer-Keller begegnen.

Kontakt

Kabarett academixer
Kupfergasse 2
D-04109 Leipzig

Telefon: +49 (0)341-21787878
E-Mail: info@academixer.com

 

STRASSENBAHN
LVB-Tram 4, 7, 8, 10, 11, 12, 15 & 16
Haltestelle ‘Augustusplatz‘

Öffnungszeiten
VERKAUFSBÜRO
Unser Verkaufsbüro ist jeweils bis zum Veranstaltungsbeginn geöffnet.
Montag - Freitag ab 12:00 Uhr
Samstag ab 13:00 Uhr
Sonntag und feiertags 2 Stunden, bei Doppelvorstellungen 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Kabarett academixer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kabarett academixer

1 Kabarett

LACHMESSE: René Sydow: DIe Bürde des weisen Mannes

- Leipzig Premiere -

Nach seinem ersten, mit 11 Kabarettpreisen ausgezeichneten Programm GEDANKEN! LOS!, wurde René Sydow von der Presse als der „am lautesten geflüsterte Geheimtipp“ des politischen Kabaretts bezeichnet. Mit seinem zweiten Solo löste er dieses Versprechen ein und präsentierte uns ein Programm über den Irrsinn in der Politik. Er nahm sich Minister, Medienmacher und andere Mitglieder des organisierten (V)Erbrechens vor.

In seinem dritten Soloprogramm geht der Träger des Deutschen Kabarettpreises etwas weniger laut, aber umso intensiver der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN?

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen, bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist schuld an diesem Elend? Und wer trägt eigentlich die Bürde des weisen Mannes?

Zum Schreien traurig und schockierend lustig. Dunkel und hoffnungsvoll. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit.


„Sydow beherrscht das schwere Metier der bitteren Ironisnahmemusiker sein Instrument. Seine Pointen streicheln nicht, sie kommen mit der Wucht einer Maschinengewehrsalve. Rotzfrech. gnadenlos ehrlich und mit so viel gedanklichem Zündstoff, daß man ein Städtchen damit sprengen könnte.“ (Schwarzwälder Bote)


„Interessant, vielschichtig, fesselnd (...) Kein Witze-Reißer oder Pointen-Trickser spricht da, sondern ein Dichter.“ (Ostsee-Zeitung)

„Der Abend wird erleuchtet von einer eloquenten Brillanz, die ihresgleichen suchen darf: Eine Sprache von wütender Schönheit und bezaubernd poetischen Wendungen.“ (Mainzer Allgemeine Zeitung)

„Ein fantastisches Zusammenspiel aus bissiger Politsatire und literarischen Texten.“ (Kölnische Rundschau)

„Ein linguistischer Höllenritt, ein Wortgefecht der Extraklasse.“ (Badische Neueste Nachrichten)

LACHMESSE: René Sydow: DIe Bürde des weisen Mannes bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte LACHMESSE: René Sydow: DIe Bürde des weisen Mannes

Kabarett

Geile Karre!

Academixer-Ensemble

Das Auto - motorisierter Freund, bereifter Kulturträger, mobile Kapelle des Individual-verkehrs. Und vom Lenkrad bis zum Kofferraum vollgestopft mit Geschichte und Geschichten: Erste Freiheit mit Führerschein, überstandene Alkoholkontrollen, fröhliche Familienurlaube und vollgekotzte Schonbezüge. Und jetzt werden die Dinger auch noch intelligent. Das neue Auto fährt von selbst und stellt sich für uns in den Stau, während wir zu Hause gemütlich die Garage kehren.

In GEILE KARRE! widmen die academixer ein ganzes Kabarettprogramm dem Auto. Denn die Vehikel mit Alufelgen, vollvariabler Ventilhubsteuerung und Drei-Zonen-Klimaautomatik prägen unser Leben. Und zwar so sehr, dass sich eines Tages Aliens vor den Resten unserer untergegangenen Kultur fragen werden: „ Bei Andromeda, was haben die auf all diesen Asphaltbändern gemacht?! War das ihr letzter Ausdruck von Mobilität in einer Welt des geistigen Stillstands?“

GEILE KARRE! spüht vor Witz, inspirierenden Bildern, fetzigen Dialogen und mitreißender Musik. Und das in einer Form, die man auf Kabarettbühnen bisher selten gesehen hat. Kurz: Ein Programm für alle unter uns, für die das Smartphone noch nicht das wichtigste Körperteil geworden ist.

Die LVZ befand zur Premiere: „In „Geile Karre“ beweisen die Academixer, dass Witze über Autos witzig sein können.“

Buch:Thilo Seibel, Co-Autoren: Laura Engel, Elisabeth Hart, Hans Holzbecher
Choreografie: Emma Louise Harrington

Geile Karre! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geile Karre!

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Thilo Seibel

Wenn schon falsch, dann auch richtig!

Irgendwie läuft doch was falsch. Die Welt ist unangenehm voll von windschnittigen Populisten, stumpfen Technologie-Nerds und fröhlichen Hedonisten, die ihr SUV mit aufs Kreuzfahrtschiff nehmen wollen. Wir haben geistigen Stillstand in selbstfahrenden Autos, man testet die Wirkung von Mauern gegen Armut, und die einzige Antwort auf politische Gesichtslosigkeit ist das Burkaverbot.

Nur: Was ist die richtige Reaktion? Wohin steckt man sich seine politische Wut?

Es gibt einen Weg. Den meisten ist er zu abstoßend, man will sich nicht die Hände schmutzig machen, und die Zahl der persönlichen Opfer ist schwer kalkulierbar - aber Thilo Seibel hat es trotzdem getan: Er hat sich parteipolitisch engagiert. Einmal im Leben handeln statt reden!

Dabei musste er zwei für einen Kabarettisten niederschmetternde Erfahrungen einstecken: Erstens reden andere noch mehr. Und zweitens kann politischer Protest ganz schnell in einer geschlossenen stationären Behandlung enden.

Zum Glück helfen bei der Therapie ein polnischer Schlachtarbeiter, ein leidenschaftlicher Franzose und Horst Seehofer.

Ein Kabarettprogramm, das mit harten Fakten und brüllkomischen Parodien eine unerhörte Geschichte erzählt. Über das Nichtige im Falschen, das Schlichte im Stumpfen und richtige Lumpen in den falschen Ämtern.

"Seibels pointierte Metaphern erfordern schnelles Mitdenken" und sind "zum Schreien komisch", und er "erschreckte, während man sich den Bauch vor Lachen hielt" - darauf konnte sich die Presse von Lüneburger Zeitung bis zu den Wolfsburger Nachrichten einigen. Die Rheinpfalz wähnt gar "Seibel auf dem Weg, einer der großen unbequemen Kabarettisten der Republik zu werden".


Regie: Molly Spitta
Internetadresse
www.thiloseibel.de/

Thilo Seibel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Thilo Seibel

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Nessi Tausendschön

Die wunderbare Welt der Nessi Tausendschön

Nessi Tausendschön stellt extra für jeden Abend ein Spezial-Programm zusammen. Neue Nummern und alte Kracher schmiegen sich geschmeidig an die wunderbare Musik von William Mackenzie, der mit seiner Slide-Gitarre alle Herzen erreicht.

Eines ist sicher: Sie werden lachen! Die höchste Stufe des Lachens ist erreicht, wenn wir über Dinge lachen, über die man ebenso gut auch weinen könnte. Und es gibt vieles, weswegen man heute weinen könnte, zum Beispiel wegen Licht- und Liedmangel, dem Trumpeltier, wegen Terror und Krieg, Verstopfung, Massenbeschneidungen oder Zukunftsängsten. Und aus Melancholie. Und deshalb wird Nessi auch den einen oder anderen emotionalen Trauergesang anschwellen lassen, wie man es von ihr kennt und wohl auch erwartet, sodass wir eine besonders große Ration zweilagiger Taschentücher empfehlen. Eine Lage für die Rührung, eine Lage für die Lacher.

Sie ist eine echte Platzhirschin der deutschen Kleinkunstszene. und man kennt sie aus Fernsehen und Radio, z.B. im Satiregipfel oder als regelmäßige Gästin bei Gerburg Jahnkes „Ladies Night“ im WDR oder der „Anstalt“ im ZDF.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass die letzten 30 Jahre Bühnen- Dasein an Frau Tausendschön nicht spurlos vorüber gegangen sind: Nessi Tausendschön ist Trägerin des Deutschen Kleinkunstpreises. Diese Auszeichnung mag stellvertretend für die zahlreichen anderern Ehrungen stehen, mit der die Kulturindustrie das kabarettistische Naturereignis Nessi Tausendschön gewürdigt hat.

Der Kölner Stadtanzeiger schrieb:

"Dabei liegt der Reiz ihrer Auftritte im harten Kontrast zwischen ihrem lasziv-verführerischen Aussehen und dem unerbittlichen Wüten, ihrer luziden Schönheit und der Hemmungslosigkeit, mit der sie auf alles eindrischt, was ihr missfällt." "Nessi Tausendschön gleicht einem Vulkan: mal feuerspeiend, dann wieder sanft qualmend - immer unberechenbar. Daß der äußere Schein trügt, führt sie in immer neuen, variationsreichen Ausbrüchen vor. Nicht zu fassen, welche Beutelungen dieses zierliche Wesen auf der Bühne verursacht, wie sie von gefühlvollen Momenten zu anarchischer Wut springt - mit dem ganzen Einsatz ihrer doppelbödigen Persönlichkeit, vor keinem Bruch zurückschreckend."
Internetadresse
www.nessi-tausendschoen.de

Nessi Tausendschön bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Nessi Tausendschön

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Max Uthoff

Moskauer Hunde

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? Eben. Oder war es das, was wir am meisten fürchten? Woher soll ich das wissen?

Wie auch immer: Max Uthoff kommt. Sie wissen schon, was das für Sie bedeutet.


"Ein erstklassiger Kabarettist" Stuttgarter Zeitung

„Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr“ Süddeutsche.de
maxuthoff.de

Tickets für die Veranstaltungen mit Max Uthoff gibt es für 29,- EUR und 27,- EUR.


Für weitere Veranstaltungen im Kupfersaal verkaufen wir KEINE KARTEN.

Max Uthoff bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Max Uthoff

Kabarett

Max Uthoff

Moskauer Hunde

Natürlich gibt es an diesem Abend auch anderes zu tun. Wenn Sie sich nicht ernst genommen fühlen wollen, schalten Sie den Fernseher an. Wenn Sie die Sehnsucht nach Wahrnehmung plagt und Sie gerne auf ihre Funktion als Konsument reduziert werden, rein ins Netz mit Ihnen. Wenn Sie grundsätzlichen Zweifel an den Entscheidungen ihres Lebens verspüren wollen, schauen Sie doch einfach mal, wer da neben Ihnen im Bett liegt.

Oder sie verbringen einen Abend mit Max Uthoff, der Ihnen alle diese Gefühle auf einmal verschafft. Ein Abend, der einen anderen Menschen aus Ihnen macht: Zwei Stunden älter und mit weniger Geld in der Tasche. Aber sehnen wir uns nicht alle nach Veränderung? Eben. Oder war es das, was wir am meisten fürchten? Woher soll ich das wissen?

Wie auch immer: Max Uthoff kommt. Sie wissen schon, was das für Sie bedeutet.


"Ein erstklassiger Kabarettist" Stuttgarter Zeitung

„Überragend. So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr“ Süddeutsche.de
maxuthoff.de

Tickets für die Veranstaltungen mit Max Uthoff gibt es für 29,- EUR und 27,- EUR.


Für weitere Veranstaltungen im Kupfersaal verkaufen wir KEINE KARTEN.

Max Uthoff bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Max Uthoff

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Chin Meyer

Leben im Plus - Kabarett, Geld und mehr

Chin Meyer, Humor-Meister der Finanzwelt und Deutschlands Top-Analyst für Lebensverhältnisse, ist sich sicher: Bisherige große Widersprüche vereinen sich vor unseren Augen zu spannenden Synergien, getrieben von Geld und Politik.


Bis vor kurzem galt: trotziges 5jähriges Kind ODER mächtigster Mann der Welt. Verfassungsschutz ODER „Pannen-Dienst“. Mutter aller Probleme-Minister ODER Schraube locker. Doch das alte ENTWEDER – ODER-Denken ist ein Fall für den Misthaufen. Chin Meyer dreht die Verhältnisse um, lässt Widersprüche humorvoll zu und inspiriert ein Leben im Plus. Also: Mentaler Veganer sein UND trotzdem Steak essen! Totalitäre Neigungen haben UND trotzdem Menschenrechte achten! Banker sein UND trotzdem sozialverträglich handeln!
Gewohnt geistvoll und bissig durchforstet Chin Meyer die herrlich absurden Widersprüche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik: Ob Digitalisierung 4.0, künstliche Intelligenzen oder Migration– wie immer unterstützt vom Steuerfahnder Sigmund von Treiber und weiteren Management-Gurus surft Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist böse, charmant, improvisationsfreudig, musikalisch und überaus unterhaltsam durch unsere schöne, bunte, neue Welt.


Wenn man über etwas lachen kann, ist es nicht mehr ganz so schlimm. Das ist das Motto von Chin Meyer, Satiriker und Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist. Politisch immer auf der Höhe der Zeit, findet er die Absurditäten im System, stochert lustvoll darin herum und klärt auf.


Millionenfach geklickt wurde auf YouTube seine bei „Markus Lanz“ gegebene Erklärung der Finanzkrise anhand von „Fuselanleihen". Neben seinen Tour- und TV-Auftritten schreibt er regelmäßige Zeitungs-Kolumnen für den „Berliner Kurier“.

Foto: Markus Nass
Internetadresse
https://chin-meyer.de/

Chin Meyer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Chin Meyer

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

Anke Geißler

Unter der Haube

"Waaaaaaas?"


So schallt es im Friseursalon von Petra Altdorf, als Tochter Theresa ihr am Telefon von einer anstehenden Hochzeit erzählt. Der eigenen.


Die Mutter, der Vater, die Schwester der Mutter, eine Freundin der Braut, und Frederike von Lammezahn wissen natürlich genau, was zu tun ist und schwadronieren über Sinn und Unsinn einer Ehe in der heutigen Zeit. Alter, Hautfarbe, Erbgut, Vermögen, erotische Vorlieben Berufschancen des Bräutigams - sowie Kindererziehung, wasserdichte Verträge, Scheidungsvorbereitungen stehen zur Debatte. Diese wird - wer hätte es gedacht - in Abwesenheit des jungen Paares geführt.


Die Salonbesucher entscheiden unter der Haube, wer, und wenn ja, wie und warum unter der Haube landet.



Es spielt: Anke Geißler
Musik: Enrico Wirth
Texte: Anke Geißler
Regie: Holger Böhme


Produktion: Spaßflöz

Foto: Stefan Hoyer
Internetadresse
www.ankegeissler.de/

Anke Geißler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anke Geißler

Kabarett

Anke Geißler

Unter der Haube

"Waaaaaaas?"


So schallt es im Friseursalon von Petra Altdorf, als Tochter Theresa ihr am Telefon von einer anstehenden Hochzeit erzählt. Der eigenen.


Die Mutter, der Vater, die Schwester der Mutter, eine Freundin der Braut, und Frederike von Lammezahn wissen natürlich genau, was zu tun ist und schwadronieren über Sinn und Unsinn einer Ehe in der heutigen Zeit. Alter, Hautfarbe, Erbgut, Vermögen, erotische Vorlieben Berufschancen des Bräutigams - sowie Kindererziehung, wasserdichte Verträge, Scheidungsvorbereitungen stehen zur Debatte. Diese wird - wer hätte es gedacht - in Abwesenheit des jungen Paares geführt.


Die Salonbesucher entscheiden unter der Haube, wer, und wenn ja, wie und warum unter der Haube landet.



Es spielt: Anke Geißler
Musik: Enrico Wirth
Texte: Anke Geißler
Regie: Holger Böhme


Produktion: Spaßflöz

Foto: Stefan Hoyer
Internetadresse
www.ankegeissler.de/

Anke Geißler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anke Geißler

Kabarett

Mann und Frau im Team

Carolin Fischer, Jens Eulenberger, Enrico Wirth

Mann und Frau im Team bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mann und Frau im Team

Kabarett

Anke Geißler

Unter der Haube

"Waaaaaaas?"


So schallt es im Friseursalon von Petra Altdorf, als Tochter Theresa ihr am Telefon von einer anstehenden Hochzeit erzählt. Der eigenen.


Die Mutter, der Vater, die Schwester der Mutter, eine Freundin der Braut, und Frederike von Lammezahn wissen natürlich genau, was zu tun ist und schwadronieren über Sinn und Unsinn einer Ehe in der heutigen Zeit. Alter, Hautfarbe, Erbgut, Vermögen, erotische Vorlieben Berufschancen des Bräutigams - sowie Kindererziehung, wasserdichte Verträge, Scheidungsvorbereitungen stehen zur Debatte. Diese wird - wer hätte es gedacht - in Abwesenheit des jungen Paares geführt.


Die Salonbesucher entscheiden unter der Haube, wer, und wenn ja, wie und warum unter der Haube landet.



Es spielt: Anke Geißler
Musik: Enrico Wirth
Texte: Anke Geißler
Regie: Holger Böhme


Produktion: Spaßflöz

Foto: Stefan Hoyer
Internetadresse
www.ankegeissler.de/

Anke Geißler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anke Geißler

Kabarett

Jochen Malmsheimer

Flieg Fisch, lies und gesunde! Oder: Glück, wo ist dein Stachel?!

Wir sind hier nur Gäste. Aber wir wurden eingeladen! Auch dies eine Erkenntnis des Bochumer Kabarettisten Jochen Malmsheimer, welche in seinem Kabarettprogramm mit dem durchaus in‘s Epische tropfenden Titel: „Flieg Fisch, lies und gesunde! oder: Glück, wo ist Dein Stachel?!“ nicht den Deut einer Rolle spielt.


Die Übereinstimmungen zwischen einem guten, alten Gruyere und Jochen Malmsheimer werden immer augenfälliger: Auch Malmsheimer wird reifer, schärfer und grantiger. Und da hilft weder die Fahrt in‘s Blaue noch der Gang in‘s Grüne, haben doch etwa Zoobesuche durch den Entschluß vieler Tierparkleitungen, aus distransparenten Gründen auf Käfigbesatzungen zur Gänze zu verzichten, ihre beruhigende Wirkung längst eingebüßt. Auch das Radio bietet inzwischen keinen Trost mehr, jeder macht ja was er will. Was aber, wenn man nicht jeder ist?


Was soll nur aus uns werden, wenn selbst Männer altern?
Trost bietet allein die Wissenschaft. Dies macht Malmsheimer an Hand der augenfälligen Verbindung zwischen der ägyptischen und niedersächsischen Kulturgeschichte überdeutlich. Bis schlußendlich die Weltverschwörung der Bücher, von der er durch Zufall erfährt, in einem rasanten Finale das Geheimnis der Losung von „Flieg Fisch, lies und gesunde ...“ lüftet.


Hier ist nicht nur die Literatur entfesselt, es ist Malmsheimer selbst. Doch er weiß, daß wir alle uns, gerade in unsicheren Zeiten, nach einem bißchen Glück sehnen. Und so endet ein furioser Abend mit einem kleinen Gedicht über die Liebe. Und über das Glück. Und über ein Fischlein.


Und so besteht am Ende doch Hoffnung.
Auf Liebe.
Und auf Glück.
Und auf Fisch.


Jochen Malmsheimer, geboren 1961 in Essen, ist ein vielfach preisgekrönter Kabarettist (u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis). In zahlreichen Bühnenprogrammen hat er eine ganz eigene Kunstform geschaffen: das epische Kabarett. Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“ (ZDF) bekannt.
Internetadresse
www.jochenmalmsheimer.de

Jochen Malmsheimer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Jochen Malmsheimer

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Gunter Böhnke

Säggs'sches Gindslorbluhd

"Mir Sachsen, mir sinn helle, das weeß de ganze Welt. Un wenn mir mal nich helle sinn, da hammer uns verstellt."


Nun hat ja leider die Verstellung in sächsischen Landen unglaublich um sich gegriffen. Deshalb bedarf es echten sächsischen "Ginsdlorbluhdes", um die echten Sachsen von den "falschen Fuffzschorn" zu unterscheiden. Die Merkmale sind vielfältig. Der echte Sachse ist nicht nur helle, heeflich und heemdiggsch, er zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er messefest ist, pleißeerfahren und hitscheaffin. Sächsische Märchen und Balladen gehören zu seinem Rüstzeug, und das einmalige sächsische Liedgut lässt die Luft erzittern.


Und eines wird ganz klar: SACHSENBLUT IST KEINE BUTTERMILCH!


Das beweisen
Gunter Böhnke - säggsistisch,
Jörg Leistner - pianistisch,
Thomas Moritz - bassistisch und
Peter Jakubik - perkussionistisch.
Internetadresse
www.gunter-boehnke.de/

Gunter Böhnke bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gunter Böhnke

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Anke Geißler

Unter der Haube

"Waaaaaaas?"


So schallt es im Friseursalon von Petra Altdorf, als Tochter Theresa ihr am Telefon von einer anstehenden Hochzeit erzählt. Der eigenen.


Die Mutter, der Vater, die Schwester der Mutter, eine Freundin der Braut, und Frederike von Lammezahn wissen natürlich genau, was zu tun ist und schwadronieren über Sinn und Unsinn einer Ehe in der heutigen Zeit. Alter, Hautfarbe, Erbgut, Vermögen, erotische Vorlieben Berufschancen des Bräutigams - sowie Kindererziehung, wasserdichte Verträge, Scheidungsvorbereitungen stehen zur Debatte. Diese wird - wer hätte es gedacht - in Abwesenheit des jungen Paares geführt.


Die Salonbesucher entscheiden unter der Haube, wer, und wenn ja, wie und warum unter der Haube landet.



Es spielt: Anke Geißler
Musik: Enrico Wirth
Texte: Anke Geißler
Regie: Holger Böhme


Produktion: Spaßflöz

Foto: Stefan Hoyer
Internetadresse
www.ankegeissler.de/

Anke Geißler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anke Geißler

Kabarett

Anke Geißler

Unter der Haube

"Waaaaaaas?"


So schallt es im Friseursalon von Petra Altdorf, als Tochter Theresa ihr am Telefon von einer anstehenden Hochzeit erzählt. Der eigenen.


Die Mutter, der Vater, die Schwester der Mutter, eine Freundin der Braut, und Frederike von Lammezahn wissen natürlich genau, was zu tun ist und schwadronieren über Sinn und Unsinn einer Ehe in der heutigen Zeit. Alter, Hautfarbe, Erbgut, Vermögen, erotische Vorlieben Berufschancen des Bräutigams - sowie Kindererziehung, wasserdichte Verträge, Scheidungsvorbereitungen stehen zur Debatte. Diese wird - wer hätte es gedacht - in Abwesenheit des jungen Paares geführt.


Die Salonbesucher entscheiden unter der Haube, wer, und wenn ja, wie und warum unter der Haube landet.



Es spielt: Anke Geißler
Musik: Enrico Wirth
Texte: Anke Geißler
Regie: Holger Böhme


Produktion: Spaßflöz

Foto: Stefan Hoyer
Internetadresse
www.ankegeissler.de/

Anke Geißler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anke Geißler

Kabarett

Ein irrer Duft von Geld wie Heu

Academixer-Ensemble

Kennen Sie Sascha, Mischka und Natascha, von der Mafia? Nee? Aber Sie werden sie kennenlernen - bei uns im Keller.

Die Mixer bekommen ungebetenen Besuch. Also nichts wie weg. Aber Sie, Sie können natürlich sitzen bleiben und unseren drei Kabarettisten und ihren Verfolgern zuschauen bei ihrer Irrfahrt durch das Tollhaus Europa. Wobei - wer kann angesichts dieser Bruchbude noch von einem „Haus“ sprechen. Orban wettert gegen den Koran. Erdogan legt sich mit der Merkel an. Und den eisernen Vorhang …müssen wir wieder zuzieh´n wegen dem Putin. Und dann sind da ja auch noch Sascha, Mischka und Natascha.

Also rette sich wer kann, bzw. wer sich´s leisten kann. Und unsere drei können sich das leisten. Nein, keine Steuerrückzahlung, kein Lottogewinn, sondern schmutziges Geld von der Russenmafia. Wahrscheinlich aus Waffengeschäften, was sonst, aber da wollen wir mal nicht kleinlicher sein als die Bundesregierung. Und wenn man es dann einmal hat, weiß man nicht, wie man es anlegen soll. Vielleicht mietet man sich im „Adlon" ein, oder man kauft sich eine elegante Yacht oder investiert in einen Pannen-Flughafen, naja, verplempern wollen es die drei jedenfalls nicht. Und dann sind da ja auch noch Sascha, Mischka und Natascha. …und schon geht die Reise weiter.

Choreografie: Larissa Kristina Puhlmann

Ein irrer Duft von Geld wie Heu bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ein irrer Duft von Geld wie Heu

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

Ein irrer Duft von Geld wie Heu

Academixer-Ensemble

Kennen Sie Sascha, Mischka und Natascha, von der Mafia? Nee? Aber Sie werden sie kennenlernen - bei uns im Keller.

Die Mixer bekommen ungebetenen Besuch. Also nichts wie weg. Aber Sie, Sie können natürlich sitzen bleiben und unseren drei Kabarettisten und ihren Verfolgern zuschauen bei ihrer Irrfahrt durch das Tollhaus Europa. Wobei - wer kann angesichts dieser Bruchbude noch von einem „Haus“ sprechen. Orban wettert gegen den Koran. Erdogan legt sich mit der Merkel an. Und den eisernen Vorhang …müssen wir wieder zuzieh´n wegen dem Putin. Und dann sind da ja auch noch Sascha, Mischka und Natascha.

Also rette sich wer kann, bzw. wer sich´s leisten kann. Und unsere drei können sich das leisten. Nein, keine Steuerrückzahlung, kein Lottogewinn, sondern schmutziges Geld von der Russenmafia. Wahrscheinlich aus Waffengeschäften, was sonst, aber da wollen wir mal nicht kleinlicher sein als die Bundesregierung. Und wenn man es dann einmal hat, weiß man nicht, wie man es anlegen soll. Vielleicht mietet man sich im „Adlon" ein, oder man kauft sich eine elegante Yacht oder investiert in einen Pannen-Flughafen, naja, verplempern wollen es die drei jedenfalls nicht. Und dann sind da ja auch noch Sascha, Mischka und Natascha. …und schon geht die Reise weiter.

Choreografie: Larissa Kristina Puhlmann

Ein irrer Duft von Geld wie Heu bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ein irrer Duft von Geld wie Heu

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

Christian Ehring

Keine weiteren Fragen

Christian Ehring hat ein nostalgisches Faible für aussterbende Medien, weswegen er regelmäßig im Fernsehen auftritt. Eingeweihte kennen ihn als Moderator der NDR-Satiresendung "extra 3" und als Sidekick von Oliver Welke in der ZDF-"heute-show". Was viele nicht wissen: Schon weitaus länger kultiviert er seine Liebe zur Bühne, jenem fabelhaft antiquierten Kommunikationsmittel in analogem HD.

Uns Deutschen geht es scheinbar gut. Die Wirtschaft brummt, der Export bricht alle Rekorde, wir sagen anderen, wo es langgeht, und Angela Merkel hat keine natürlichen Feinde mehr. Und doch schleicht sich selbst bei den hartgesottensten Hochleistungs-Verdrängern das Gefühl ein: So wird's nicht weitergehen. Die Klimakatastrophe steht vor der Tür, der Islamische Staat womöglich bald schon in Lüdenscheid, Europa bricht auseinander, Millionen Menschen sind auf der Flucht und lassen sich auch von Horst Seehofer nicht mehr abschrecken.

Die Einschläge kommen näher. Sind das beherrschbare Krisen oder schon schwere Ausnahmefehler? Reicht der Einkauf im Bioladen noch aus als moralischer Ablassbrief? Ist der Satz: "Ja, schlimm" wirklich eine adäquate Reaktion auf die Katastrophen unserer Zeit? Und sollte man derartige Fragen überhaupt stellen, wo doch das Haus noch nicht abbezahlt und die Yogalehrer-Ausbildung noch nicht ganz abgeschlossen ist? Besser nicht. Sonst steht plötzlich der Zweifel da. Steht in der frisch renovierten Wohnküche, mixt sich einen Smoothie und will einfach nicht mehr gehen.

Neben seinem Kom(m)ödchen-Engagement tritt Christian Ehring hauptsächlich solo auf und produziert Texte und Töne für Kollegen im Fernsehen und auf der Bühne. Seit Mai 2009 ist er freitags häufig, neben Oliver Welke, in der ZDF-"heute-show" zu sehen und seit September 2011 moderiert er jeden Mittwoch um 22.50 Uhr die NDR-Sendung "extra 3". Einmal im Monat wird sie im Ersten (ARD) um 22.45 Uhr gesendet.

Christian Ehring bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Christian Ehring

Kabarett

Christian Ehring

Keine weiteren Fragen

Christian Ehring hat ein nostalgisches Faible für aussterbende Medien, weswegen er regelmäßig im Fernsehen auftritt. Eingeweihte kennen ihn als Moderator der NDR-Satiresendung "extra 3" und als Sidekick von Oliver Welke in der ZDF-"heute-show". Was viele nicht wissen: Schon weitaus länger kultiviert er seine Liebe zur Bühne, jenem fabelhaft antiquierten Kommunikationsmittel in analogem HD.

Uns Deutschen geht es scheinbar gut. Die Wirtschaft brummt, der Export bricht alle Rekorde, wir sagen anderen, wo es langgeht, und Angela Merkel hat keine natürlichen Feinde mehr. Und doch schleicht sich selbst bei den hartgesottensten Hochleistungs-Verdrängern das Gefühl ein: So wird's nicht weitergehen. Die Klimakatastrophe steht vor der Tür, der Islamische Staat womöglich bald schon in Lüdenscheid, Europa bricht auseinander, Millionen Menschen sind auf der Flucht und lassen sich auch von Horst Seehofer nicht mehr abschrecken.

Die Einschläge kommen näher. Sind das beherrschbare Krisen oder schon schwere Ausnahmefehler? Reicht der Einkauf im Bioladen noch aus als moralischer Ablassbrief? Ist der Satz: "Ja, schlimm" wirklich eine adäquate Reaktion auf die Katastrophen unserer Zeit? Und sollte man derartige Fragen überhaupt stellen, wo doch das Haus noch nicht abbezahlt und die Yogalehrer-Ausbildung noch nicht ganz abgeschlossen ist? Besser nicht. Sonst steht plötzlich der Zweifel da. Steht in der frisch renovierten Wohnküche, mixt sich einen Smoothie und will einfach nicht mehr gehen.

Neben seinem Kom(m)ödchen-Engagement tritt Christian Ehring hauptsächlich solo auf und produziert Texte und Töne für Kollegen im Fernsehen und auf der Bühne. Seit Mai 2009 ist er freitags häufig, neben Oliver Welke, in der ZDF-"heute-show" zu sehen und seit September 2011 moderiert er jeden Mittwoch um 22.50 Uhr die NDR-Sendung "extra 3". Einmal im Monat wird sie im Ersten (ARD) um 22.45 Uhr gesendet.

Christian Ehring bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Christian Ehring

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

Bernd Lutz-Lange, Tom Pauls

Kabarettistische Lesung mit Lange / Pauls

Erleben Sie die zwei populären sächsischen Kabarettisten. Zusammen haben die beiden in ihren Büchern geblättert und Anekdoten aus Ihrer Kindheit und Jugend für Sie zusammengestellt. Freuen Sie sich auch einen illustren Abend.

Bernd Lutz-Lange, Tom Pauls bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Bernd Lutz-Lange, Tom Pauls

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Zärtlichkeiten mit Freunden

Mitten ins Herts - 20-jähriges Bandjubiläum

Die bekannte Band „Zärtlichkeiten mit Freunden“ sind Stefan Schramm und Christoph Walther – ein unfaires Doppel im Morgengrauen am staubigen Scheideweg von Kabarett und Rock. Auf der einen Seite
hemmungslose Fußballerbeine, dorten lässige Überartikulation. Genau so beschreiten sie das selbst
erfundene Genre des Musik-Kasperetts. Es verbindet sie spinnerte Verkleidungslust und unregelmäßiger
Bartwuchs, beides noch von ganz damals her, aus der deutschen Eisdielenstadt Riesa. Diese brutalen
Karrieristen buhlen um die Gunst der leichten Muse, die man früher „Quatsch mit Soße“ nannte oder
„Politikverdrossenheit“. Sie gefallen sich in der Pose mitleidloser Spaß-Roboter! Mit alten Perücken
provozieren sie Heiterkeit bis zur Lungenembolie. Mitreißende Jingles, eine leibeigene Vorband, Spucke-
weg-Zauberei auf akustischer Auslegware, Hits aus der Jugend verschiedener Generationen! Lange
Pausen! Keine Löcher: Exakt wie ein Uhrwerk verpuffen sie ihre Pointen, oft auf Kosten des gebürtigen
Elektrotechnikers Ines Fleiwa. Auf der Bühne verschmelzen Unvereinbarkeiten wie Intelligenz und
Sächsisch, Sächsisch und Charme, Blockflöten und Sexyness. Das spektakuläre finale grande ist die
legendäre Schlagzeugdekonstruktion. Ein melancholischer Engel geht durch den Raum. Kommt mit ins
Wunderland unendlicher Adoleszenzen! Diese Show ist wahrlich ein feucht gewordenes Tischfeuerwerk!

Foto: Edgar Schröter

Internetadresse
www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Zärtlichkeiten mit Freunden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zärtlichkeiten mit Freunden

Kabarett

Alles wurschd

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das hätte Solli Janka, die Betreiberin der topmodernen Metzgerei „Fleischboutique Meating Point“, nicht gedacht: Da pflegt der Bundestagsabgeordnete Günther Korf jeden Mittag bei ihr zu speisen - endlich mal ein Politiker, der einem auch was nützen könnte! Besonders im Kampf gegen den riesigen Schlachthof, der am Rande der Stadt entstehen soll. Und dann verschwindet der Mann einfach! Ein Abgeordneter mehr oder weniger wäre ja an sich wurschd – wäre da nicht der hässliche Verdacht, dass der Abgeordnete Korf hier in der Metzgerei als Zutat für Bierschinkenwurst verarbeitet wurde.

Und das wirft Fragen auf: Wo kommt unser Essen her, und warum essen wir dann nichts anderes? Wo kommen all die Veganer her, und welche Grenze kann man dagegen dichtmachen? Wie gehen wir mit Kreatur um, und wie schmeckt eigentlich Politiker?

Wer könnte ein Interesse daran haben, dass Korf verwurstet wird? Sollis Opa, der das Schlachten noch von Stalin persönlich gelernt hat? Raschid, der indische Mitarbeiter, kann zwar besser deutsch als ein ganzer Pegida-Aufmarsch – aber hält seine Integrationsfassade, wenn heilige Kühe in den Schlachthof müssen? Und wie weit würden die Nachbarn gehen, um billiges Fleisch kaufen zu können?

So wird die „Fleischboutique Meating Point“ zum Schmelztiegel der Gesellschaft, in dem jeder sein Süppchen kocht. Und schon Bismarck hat gesagt: „Die Leute sollten besser nicht wissen, wie Gesetze und wie Würste gemacht werden.“



Ernährungswissenschaftlicher Hinweis: Das Programm ist geeignet für Fleischfresser und Veganer.



Inhaltsstoffe:

Für „Alles wurschd“ haben wir politisches Kabarett und Volkstheater halb und halb durch den Fleischwolf gedreht und das Ganze mit szenischen Leckerbissen, Krimi-Filetstückchen und scharfem Witz fein abgeschmeckt – das Ergebnis?! Kosten kommen!!!



Es spielen:

Carolin Fischer unter anderem als Frau Sturm…
Elisabeth Hart unter anderem als Solli Janka…
Jens Eulenberger unter anderem als Raschid…
Ralf Bärwolff unter anderem als Opa Horst…
Jörg Leistner als musikalischer Mettpate…


Buch: Thilo Seibel
Co-Autoren: Martin Maier-Bode; Dominik Schuppich; Ensemble

Alles wurschd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Alles wurschd

Kabarett

Zärtlichkeiten mit Freunden

Das Letzte aus den besten 6 Jahren - 20-jähriges Bandjubiläum

Und der Begriff trifft, wie die Faust aufs Auge. Denn mit ihren kasperhaft komischen Nummern verbreitet das Duo einen nicht enden wollenden Lachanfall im Publikum. Großartiger Blödsinn intelligent verpackt lautet hier die Devise. Sie fegen über das Publikum hinweg, das im ersten Moment nicht weiß, wie ihm geschieht. Zärtlichkeiten mit Freunden ist wohl die Starbesetzung schlechthin, wenn es um Silberhochzeiten, Sportfeste oder CB-Funkertreffen geht.

Doch inzwischen haben sie sich längst in der Kleinkunstszene etabliert. Preise und Auszeichnungen bleiben da selbstverständlich nicht aus. So erhielten sie beispielsweise das Passauer Scharfrichterbeil, den Prix Pantheon oder den Kabarett Kaktus, um nur einige zu nennen. Auch Fernsehauftritte scheuen die beiden nicht. In der Vergangenheit waren sie unter anderem in Ottis Schlachthof, Neues aus der Anstalt oder bei TV Total zu sehen. Bei ihren Auftritten verwandeln sich Christoph Walter und Stefan Schramm dann regelmäßig in die beiden Grobmusiker Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch.

Die Zuzweitunterhalter erzählen Geschichten aus ihrem Leben, klären lautstark verschiedene Abläufe und sprechen über Fußreflexzonen. Wenn sich dann noch Christoph Walter in den tragisch-komischen Musikschüler Rico Rohs aus Oppitzsch verwandelt und über seine Not-Operation an seiner Nachbarin erzählt, gibt es kein Halten mehr. Abgerundet wird der Auftritt durch musikalische Einlagen der besonderen Art, dass heißt, nur wenn sich die beiden Plaudertaschen nicht wieder einmal verquatscht haben.

„Die beiden Herren unter ihren Spaßperücken sind viel näher bei Beckett (Samuel) als bei Barth (Mario). ZMF gehört in die Riege der aneinander geketteten Männer des absurden Theaters." (Die Zeit)

Foto: Chistian P. Sauer
Internetadresse
www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Zärtlichkeiten mit Freunden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zärtlichkeiten mit Freunden

Kabarett

Mutti vor der Tür

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Stellen sie sich vor, es klingelt und Mutti aus Dresden steht vor der Tür. In der Hand hat sie zwei Koffer und plötzlich steht sie im Wohnzimmer mit dem Satz: „Ihr müsst mich mal für ein paar Tage aufnehmen. Ich habe nämlich keine Wohnung mehr.“

Doch aus ein „paar Tagen“ werden Wochen und es drohen Monate zu werden. Jetzt heißt es Zusammenrücken auf engstem Raum. Eine innerfamiliäre Zerreißprobe. Dabei lernen Tochter und Schwiegersohn die resolute „Abendspaziergängerin“ ganz neu kennen. Mutti hat zu allem eine eigene Meinung und natürlich stets konträr zu der ihrer Tochter.

Die drängenden Fragen der Zeit: Wie viele Flüchtlinge verträgt das Land, warum werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer und wo bleibt eigentlich das erhoffte Enkelkind? Ist unsere Demokratie noch demokratisch und warum fallen Marmeladenbrötchen immer auf die Marmeladenseite? All diese Fragen beantwortet Mutter verblüffend einfach. Aber Muddi fragt ja keener.

Viel Spaß beim Clash der Generationen. Und das in jeder Beziehung.

Mutti vor der Tür bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mutti vor der Tür

Kabarett

Zärtlichkeiten mit Freunden

Rico Rohs und das Ines Fleiwa Quartett - 20-jähriges Bandjubiläum

Ein abendsprengendes Programm. Rico Rohs und Ines Fleiwa sind Nachbarn. Fast. Deswegen kennen sie sich vom Sehen. Jetzt zum Jubiläum haben die beiden eine Art Band gegründet und spielen trotzdem nicht gut. Ines Fleiwa wird mit seinem unnachahmlichen journalistischen Türöffnergesicht den eigentlich schweigsamen Rico Rohs zum Reden bringen – und zum Singen, wie wir Ganoven sagen. Was wird zum Vortrage gebracht? Alle Geschichten, die Rico Rohs je erlebt hat, auch die Kniescheibenoperation, und ein Liebeslied, und Erinnerungen an die alte Heimat und so ...

Foto: Amac Garbe
Internetadresse
www.zaertlichkeitenmitfreunden.de

Zärtlichkeiten mit Freunden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zärtlichkeiten mit Freunden

Kabarett

Mutti vor der Tür

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Stellen sie sich vor, es klingelt und Mutti aus Dresden steht vor der Tür. In der Hand hat sie zwei Koffer und plötzlich steht sie im Wohnzimmer mit dem Satz: „Ihr müsst mich mal für ein paar Tage aufnehmen. Ich habe nämlich keine Wohnung mehr.“

Doch aus ein „paar Tagen“ werden Wochen und es drohen Monate zu werden. Jetzt heißt es Zusammenrücken auf engstem Raum. Eine innerfamiliäre Zerreißprobe. Dabei lernen Tochter und Schwiegersohn die resolute „Abendspaziergängerin“ ganz neu kennen. Mutti hat zu allem eine eigene Meinung und natürlich stets konträr zu der ihrer Tochter.

Die drängenden Fragen der Zeit: Wie viele Flüchtlinge verträgt das Land, warum werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer und wo bleibt eigentlich das erhoffte Enkelkind? Ist unsere Demokratie noch demokratisch und warum fallen Marmeladenbrötchen immer auf die Marmeladenseite? All diese Fragen beantwortet Mutter verblüffend einfach. Aber Muddi fragt ja keener.

Viel Spaß beim Clash der Generationen. Und das in jeder Beziehung.

Mutti vor der Tür bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mutti vor der Tür

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Das geht aufs Zimmer

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Zwischen den großen Städten steht ein kleines Hotel, leider etwas zu weit weg, nicht angebunden, eher abgefunden. In der Hier-lebt-kein-Schwein-Region sind Gäste Mangelware. Auch der weltberühmte Sauerkrauthobel drüben im Heimatmuseum wartet auf Touristen. Die Videothek ist zu, der Jugendclub Seniorentreff geworden. Im Hotel immerhin spielt die Gruppe Smaragd, eine Drei-Mann-Kapelle, bestehend aus Hans, Franz und Fritz. Sie spielen und sie streiten. Sie singen und sie trinken. Und sie philosophieren – ohne zu trinken. Dann streiten sie wieder, trinken und liegen sich in den Armen. Plötzlich taucht „Sie“ in der spärlich beleuchteten Eingangshalle auf: Felizitas! Eine Fee! Und bringt gleich einem Sonnenaufgang blendendes Licht ins psychische Dunkel der Männer. Wieso hier? Wo kommt sie her? Warum gerade jetzt? Werden die Drei Freunde? Wird sie Nummer 4? Und vor allem: Reicht der Doppelkorn?

Freuen Sie sich auf ein märchenhaftes Kammerspiel im academixer Keller.



Felizitas: Barbara Weiß
Franz: Jens Eulenberger
Hans: Ralf Bärwolff
Fritz: Jörg Leistner

Regie: Christiane Müller

Das geht aufs Zimmer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das geht aufs Zimmer

Kabarett

Geile Karre!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das Auto - motorisierter Freund, bereifter Kulturträger, mobile Kapelle des Individual-verkehrs. Und vom Lenkrad bis zum Kofferraum vollgestopft mit Geschichte und Geschichten: Erste Freiheit mit Führerschein, überstandene Alkoholkontrollen, fröhliche Familienurlaube und vollgekotzte Schonbezüge. Und jetzt werden die Dinger auch noch intelligent. Das neue Auto fährt von selbst und stellt sich für uns in den Stau, während wir zu Hause gemütlich die Garage kehren.

In GEILE KARRE! widmen die academixer ein ganzes Kabarettprogramm dem Auto. Denn die Vehikel mit Alufelgen, vollvariabler Ventilhubsteuerung und Drei-Zonen-Klimaautomatik prägen unser Leben. Und zwar so sehr, dass sich eines Tages Aliens vor den Resten unserer untergegangenen Kultur fragen werden: „ Bei Andromeda, was haben die auf all diesen Asphaltbändern gemacht?! War das ihr letzter Ausdruck von Mobilität in einer Welt des geistigen Stillstands?“

GEILE KARRE! spüht vor Witz, inspirierenden Bildern, fetzigen Dialogen und mitreißender Musik. Und das in einer Form, die man auf Kabarettbühnen bisher selten gesehen hat. Kurz: Ein Programm für alle unter uns, für die das Smartphone noch nicht das wichtigste Körperteil geworden ist.

Die LVZ befand zur Premiere: „In „Geile Karre“ beweisen die Academixer, dass Witze über Autos witzig sein können.“

Buch:Thilo Seibel, Co-Autoren: Laura Engel, Elisabeth Hart, Hans Holzbecher
Choreografie: Emma Louise Harrington

Geile Karre! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geile Karre!

Kabarett

Geile Karre!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das Auto - motorisierter Freund, bereifter Kulturträger, mobile Kapelle des Individual-verkehrs. Und vom Lenkrad bis zum Kofferraum vollgestopft mit Geschichte und Geschichten: Erste Freiheit mit Führerschein, überstandene Alkoholkontrollen, fröhliche Familienurlaube und vollgekotzte Schonbezüge. Und jetzt werden die Dinger auch noch intelligent. Das neue Auto fährt von selbst und stellt sich für uns in den Stau, während wir zu Hause gemütlich die Garage kehren.

In GEILE KARRE! widmen die academixer ein ganzes Kabarettprogramm dem Auto. Denn die Vehikel mit Alufelgen, vollvariabler Ventilhubsteuerung und Drei-Zonen-Klimaautomatik prägen unser Leben. Und zwar so sehr, dass sich eines Tages Aliens vor den Resten unserer untergegangenen Kultur fragen werden: „ Bei Andromeda, was haben die auf all diesen Asphaltbändern gemacht?! War das ihr letzter Ausdruck von Mobilität in einer Welt des geistigen Stillstands?“

GEILE KARRE! spüht vor Witz, inspirierenden Bildern, fetzigen Dialogen und mitreißender Musik. Und das in einer Form, die man auf Kabarettbühnen bisher selten gesehen hat. Kurz: Ein Programm für alle unter uns, für die das Smartphone noch nicht das wichtigste Körperteil geworden ist.

Die LVZ befand zur Premiere: „In „Geile Karre“ beweisen die Academixer, dass Witze über Autos witzig sein können.“

Buch:Thilo Seibel, Co-Autoren: Laura Engel, Elisabeth Hart, Hans Holzbecher
Choreografie: Emma Louise Harrington

Geile Karre! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geile Karre!

Kabarett

Geile Karre!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das Auto - motorisierter Freund, bereifter Kulturträger, mobile Kapelle des Individual-verkehrs. Und vom Lenkrad bis zum Kofferraum vollgestopft mit Geschichte und Geschichten: Erste Freiheit mit Führerschein, überstandene Alkoholkontrollen, fröhliche Familienurlaube und vollgekotzte Schonbezüge. Und jetzt werden die Dinger auch noch intelligent. Das neue Auto fährt von selbst und stellt sich für uns in den Stau, während wir zu Hause gemütlich die Garage kehren.

In GEILE KARRE! widmen die academixer ein ganzes Kabarettprogramm dem Auto. Denn die Vehikel mit Alufelgen, vollvariabler Ventilhubsteuerung und Drei-Zonen-Klimaautomatik prägen unser Leben. Und zwar so sehr, dass sich eines Tages Aliens vor den Resten unserer untergegangenen Kultur fragen werden: „ Bei Andromeda, was haben die auf all diesen Asphaltbändern gemacht?! War das ihr letzter Ausdruck von Mobilität in einer Welt des geistigen Stillstands?“

GEILE KARRE! spüht vor Witz, inspirierenden Bildern, fetzigen Dialogen und mitreißender Musik. Und das in einer Form, die man auf Kabarettbühnen bisher selten gesehen hat. Kurz: Ein Programm für alle unter uns, für die das Smartphone noch nicht das wichtigste Körperteil geworden ist.

Die LVZ befand zur Premiere: „In „Geile Karre“ beweisen die Academixer, dass Witze über Autos witzig sein können.“

Buch:Thilo Seibel, Co-Autoren: Laura Engel, Elisabeth Hart, Hans Holzbecher
Choreografie: Emma Louise Harrington

Geile Karre! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geile Karre!

Kabarett

Geile Karre!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Das Auto - motorisierter Freund, bereifter Kulturträger, mobile Kapelle des Individual-verkehrs. Und vom Lenkrad bis zum Kofferraum vollgestopft mit Geschichte und Geschichten: Erste Freiheit mit Führerschein, überstandene Alkoholkontrollen, fröhliche Familienurlaube und vollgekotzte Schonbezüge. Und jetzt werden die Dinger auch noch intelligent. Das neue Auto fährt von selbst und stellt sich für uns in den Stau, während wir zu Hause gemütlich die Garage kehren.

In GEILE KARRE! widmen die academixer ein ganzes Kabarettprogramm dem Auto. Denn die Vehikel mit Alufelgen, vollvariabler Ventilhubsteuerung und Drei-Zonen-Klimaautomatik prägen unser Leben. Und zwar so sehr, dass sich eines Tages Aliens vor den Resten unserer untergegangenen Kultur fragen werden: „ Bei Andromeda, was haben die auf all diesen Asphaltbändern gemacht?! War das ihr letzter Ausdruck von Mobilität in einer Welt des geistigen Stillstands?“

GEILE KARRE! spüht vor Witz, inspirierenden Bildern, fetzigen Dialogen und mitreißender Musik. Und das in einer Form, die man auf Kabarettbühnen bisher selten gesehen hat. Kurz: Ein Programm für alle unter uns, für die das Smartphone noch nicht das wichtigste Körperteil geworden ist.

Die LVZ befand zur Premiere: „In „Geile Karre“ beweisen die Academixer, dass Witze über Autos witzig sein können.“

Buch:Thilo Seibel, Co-Autoren: Laura Engel, Elisabeth Hart, Hans Holzbecher
Choreografie: Emma Louise Harrington

Geile Karre! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geile Karre!

Kabarett

mannomann frisch verfönt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Drei Männer – ein Traum – perfekt muss er sein: Für das Sommerkabarett
2018 legen sich die Herren noch einmal mächtig ins Zeug und erfinden sich
neu. Wird der perfekte Mann das Licht der Bühne erblicken? Wir sind gespannt.
Denn die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten ‘Manchmal muss
ein Mann tun, was ein Mann tun muss’, herausquellendem Brusthaar und
bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.


ARRANGEMENT/KORREPETITOR EKKY MEISTER
REGIE CHRISTIANE MÜLLER

mannomann frisch verfönt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte mannomann frisch verfönt

Kabarett

mannomann frisch verfönt

Academixer-Ensemble

Drei Männer – ein Traum – perfekt muss er sein: Für das Sommerkabarett
2018 legen sich die Herren noch einmal mächtig ins Zeug und erfinden sich
neu. Wird der perfekte Mann das Licht der Bühne erblicken? Wir sind gespannt.
Denn die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten ‘Manchmal muss
ein Mann tun, was ein Mann tun muss’, herausquellendem Brusthaar und
bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.


ARRANGEMENT/KORREPETITOR EKKY MEISTER
REGIE CHRISTIANE MÜLLER

mannomann frisch verfönt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte mannomann frisch verfönt

Kabarett

mannomann frisch verfönt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Drei Männer – ein Traum – perfekt muss er sein: Für das Sommerkabarett
2018 legen sich die Herren noch einmal mächtig ins Zeug und erfinden sich
neu. Wird der perfekte Mann das Licht der Bühne erblicken? Wir sind gespannt.
Denn die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten ‘Manchmal muss
ein Mann tun, was ein Mann tun muss’, herausquellendem Brusthaar und
bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.


ARRANGEMENT/KORREPETITOR EKKY MEISTER
REGIE CHRISTIANE MÜLLER

mannomann frisch verfönt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte mannomann frisch verfönt

Kabarett

mannomann frisch verfönt

Academixer-Ensemble

Drei Männer – ein Traum – perfekt muss er sein: Für das Sommerkabarett
2018 legen sich die Herren noch einmal mächtig ins Zeug und erfinden sich
neu. Wird der perfekte Mann das Licht der Bühne erblicken? Wir sind gespannt.
Denn die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten ‘Manchmal muss
ein Mann tun, was ein Mann tun muss’, herausquellendem Brusthaar und
bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.


ARRANGEMENT/KORREPETITOR EKKY MEISTER
REGIE CHRISTIANE MÜLLER

mannomann frisch verfönt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte mannomann frisch verfönt

Kabarett

Leinen los und eingeschifft

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Nicht nur die Statistiker wissen: Immer mehr Leute machen Urlaub auf großen Schiffen. Woran liegt das? Wollen wir uns etwa verschaukeln lassen, wollen wir abdampfen, einfach davonsegeln? Suchen wir die Gesellschaft oder die Erholung? Haben wir Angst, Appetit oder ist es etwas ganz anderes? Riechen wir vielleicht nach Fisch? Carolin Fischer und Anke Geißler klären all diese Fragen, sie gehen an Bord. Mir nichts, dir nichts öffnen sie Kabinentüren und versetzen sich in alle möglichen Typen von Passagieren. Sie sind auch deren Betreuer, die Besatzung. Liebe Reisegruppe, es geht auf Kreuzfahrt! Es geht aufs Meer! Und es gibt kein Entrinnen! Denn rundherum ist nur Wasser ...

Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht hinaus.
Fällt dir die Decke auf den Kopf, geh vorher raus.
Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht aufs Meer.
Hier steppt 24 Stunden lang der Bär.

Hier gibt’s genug zu essen. Hier ist immer Happy Hour.
In jeder Ecke sitzt Bombenstimmung auf der Lauer.
Dein Hotel schwimmt mit dir mit. Du bleibst in deinen Socken.
An Bord wirst du verwöhnt. Da bleibt kein Auge trocken.

In allen Sälen spielt die Bordkapelle: Ekky Meister (Klavier und Keyboards), Christoph Schenker (Cello) und Peter Jakubik (Schlagzeug und Percussion)

Kapitän (Regie): Ralf Bärwolff
Bordprogramm (Texte): Juli Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Tom Reichel

Leinen los und eingeschifft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Leinen los und eingeschifft

Kabarett

Leinen los und eingeschifft

Academixer Ensemble beim Sommerkabarett

Nicht nur die Statistiker wissen: Immer mehr Leute machen Urlaub auf großen Schiffen. Woran liegt das? Wollen wir uns etwa verschaukeln lassen, wollen wir abdampfen, einfach davonsegeln? Suchen wir die Gesellschaft oder die Erholung? Haben wir Angst, Appetit oder ist es etwas ganz anderes? Riechen wir vielleicht nach Fisch? Carolin Fischer und Anke Geißler klären all diese Fragen, sie gehen an Bord. Mir nichts, dir nichts öffnen sie Kabinentüren und versetzen sich in alle möglichen Typen von Passagieren. Sie sind auch deren Betreuer, die Besatzung. Liebe Reisegruppe, es geht auf Kreuzfahrt! Es geht aufs Meer! Und es gibt kein Entrinnen! Denn rundherum ist nur Wasser ...

Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht hinaus.
Fällt dir die Decke auf den Kopf, geh vorher raus.
Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht aufs Meer.
Hier steppt 24 Stunden lang der Bär.

Hier gibt’s genug zu essen. Hier ist immer Happy Hour.
In jeder Ecke sitzt Bombenstimmung auf der Lauer.
Dein Hotel schwimmt mit dir mit. Du bleibst in deinen Socken.
An Bord wirst du verwöhnt. Da bleibt kein Auge trocken.

In allen Sälen spielt die Bordkapelle: Ekky Meister (Klavier und Keyboards), Christoph Schenker (Cello) und Peter Jakubik (Schlagzeug und Percussion)

Kapitän (Regie): Ralf Bärwolff
Bordprogramm (Texte): Juli Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Tom Reichel

Leinen los und eingeschifft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Leinen los und eingeschifft

Kabarett

Leinen los und eingeschifft

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Nicht nur die Statistiker wissen: Immer mehr Leute machen Urlaub auf großen Schiffen. Woran liegt das? Wollen wir uns etwa verschaukeln lassen, wollen wir abdampfen, einfach davonsegeln? Suchen wir die Gesellschaft oder die Erholung? Haben wir Angst, Appetit oder ist es etwas ganz anderes? Riechen wir vielleicht nach Fisch? Carolin Fischer und Anke Geißler klären all diese Fragen, sie gehen an Bord. Mir nichts, dir nichts öffnen sie Kabinentüren und versetzen sich in alle möglichen Typen von Passagieren. Sie sind auch deren Betreuer, die Besatzung. Liebe Reisegruppe, es geht auf Kreuzfahrt! Es geht aufs Meer! Und es gibt kein Entrinnen! Denn rundherum ist nur Wasser ...

Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht hinaus.
Fällt dir die Decke auf den Kopf, geh vorher raus.
Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht aufs Meer.
Hier steppt 24 Stunden lang der Bär.

Hier gibt’s genug zu essen. Hier ist immer Happy Hour.
In jeder Ecke sitzt Bombenstimmung auf der Lauer.
Dein Hotel schwimmt mit dir mit. Du bleibst in deinen Socken.
An Bord wirst du verwöhnt. Da bleibt kein Auge trocken.

In allen Sälen spielt die Bordkapelle: Ekky Meister (Klavier und Keyboards), Christoph Schenker (Cello) und Peter Jakubik (Schlagzeug und Percussion)

Kapitän (Regie): Ralf Bärwolff
Bordprogramm (Texte): Juli Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Tom Reichel

Leinen los und eingeschifft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Leinen los und eingeschifft

Kabarett

Leinen los und eingeschifft

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Nicht nur die Statistiker wissen: Immer mehr Leute machen Urlaub auf großen Schiffen. Woran liegt das? Wollen wir uns etwa verschaukeln lassen, wollen wir abdampfen, einfach davonsegeln? Suchen wir die Gesellschaft oder die Erholung? Haben wir Angst, Appetit oder ist es etwas ganz anderes? Riechen wir vielleicht nach Fisch? Carolin Fischer und Anke Geißler klären all diese Fragen, sie gehen an Bord. Mir nichts, dir nichts öffnen sie Kabinentüren und versetzen sich in alle möglichen Typen von Passagieren. Sie sind auch deren Betreuer, die Besatzung. Liebe Reisegruppe, es geht auf Kreuzfahrt! Es geht aufs Meer! Und es gibt kein Entrinnen! Denn rundherum ist nur Wasser ...

Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht hinaus.
Fällt dir die Decke auf den Kopf, geh vorher raus.
Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht aufs Meer.
Hier steppt 24 Stunden lang der Bär.

Hier gibt’s genug zu essen. Hier ist immer Happy Hour.
In jeder Ecke sitzt Bombenstimmung auf der Lauer.
Dein Hotel schwimmt mit dir mit. Du bleibst in deinen Socken.
An Bord wirst du verwöhnt. Da bleibt kein Auge trocken.

In allen Sälen spielt die Bordkapelle: Ekky Meister (Klavier und Keyboards), Christoph Schenker (Cello) und Peter Jakubik (Schlagzeug und Percussion)

Kapitän (Regie): Ralf Bärwolff
Bordprogramm (Texte): Juli Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Tom Reichel

Leinen los und eingeschifft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Leinen los und eingeschifft

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

Das ist alles nur geerbt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Weniger ist mehr? So ein Quatsch. Mehr ist mehr!

Die academixer laden zur Testamentseröffnung. Darin stehen: die Erben. Das sind Sie. Ja, Sie. Wir alle. Zu erben gibt es nicht nur die Scheine aus Oma Traudels Kopfkissen, sondern auch die Schulden von Onkel Rudi. Die Gene von Mama und Papa, deutsche Elbtäler und ägyptische Pyramiden, die Trümmer eines größenwahnsinnigen Österreichers mit strengem Scheitel, Fortschrittliches wie die Anti-Baby-Pille und den Otto-Motor, die Helden der Weltliteratur und die Verlierer der Geschichte – und natürlich alle Wunder der Natur.

Nehmen sie das Erbe an. Ihr Anteil ist keineswegs lächerlich. Aber zum Lachen.



Es spielen: Carolin Fischer, Anke Geißler, Ralf Bärwolff und Holger Güttersberger
Musik: Enrico Wirth (Klavier), Christoph Schenker (Cello)

Regie: Klaus Stephan

Texte: Julie Bukowski, Conny Molle, Anke Geißler, Ralf Bärwolff, Holger Güttersberger und Klaus Stephan

https://youtu.be/fSY19cx4onI

Das ist alles nur geerbt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Das ist alles nur geerbt

Kabarett

mannomann frisch verfönt

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Drei Männer – ein Traum – perfekt muss er sein: Für das Sommerkabarett
2018 legen sich die Herren noch einmal mächtig ins Zeug und erfinden sich
neu. Wird der perfekte Mann das Licht der Bühne erblicken? Wir sind gespannt.
Denn die Zeiten, in denen er lediglich mit einem flotten ‘Manchmal muss
ein Mann tun, was ein Mann tun muss’, herausquellendem Brusthaar und
bedeutungsschwangerem Blick aus dem Haus gehen konnte, sind vorbei.


ARRANGEMENT/KORREPETITOR EKKY MEISTER
REGIE CHRISTIANE MÜLLER

mannomann frisch verfönt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte mannomann frisch verfönt

Kabarett

Na Bestens!

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Gute Rezepte bleiben gut – und mit guten Köchen werden die Gerichte immer besser. Die academixer präsentieren Ihnen nun das Beste aus den letzten Jahren. Das wird köstlich.

Jeder Küchenchef greift sich nur die feinsten Zutaten für das perfekte Menu. Und das servieren Ihnen die academixer Carolin Fischer, Anke Geißler und Ralf Bärwolff. Aus dem Buffet unzähliger Leckereien haben sie zusammengestellt, was den Gaumen eines jeden Kabarettgourmets zum Jubeln bringt. Es gibt Süßes und Saures, gut Gesalzenes, ordentlich Gepfeffertes, Frisches und Knackiges.

Musikalische Grüße aus der Küche werden Ihnen kredenzt von Jörg Leistner, unserem Sahnehäubchen am Klavier.

Texte: Julie Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Philipp Schaller, Peter Treuner, Frank Voigtmann

Regie: Anke Geißler

Na Bestens! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na Bestens!

Kabarett

SOS Familienurlaub

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Familie Krämer macht Urlaub. Eine Seereise hatte Sohn Benjamin den Eltern zum Hochzeitstag versprochen. Yvonne und Ha.-Jo. hatten sich schon auf eine Kreuzfahrt gefreut, doch das noch immer im ‘Hotel Mama’ lebende ‘Bommelchen’ überrascht seine Eltern mit einer Hausboottour auf der Havel. Na prima.

Kaum haben sich die drei auf dem winzigen Bötchen eingerichtet, angelt Benjamin auch noch eine junge Frau aus dem Wasser. Schnell wird klar, Tanja ist zwar hübsch, aber durchaus keine Nixe. Das Geheimnis der Blondine ist schnell gelüftet, doch nun gehen die Turbulenzen erst richtig los. ‘SOS Familienurlaub’ holt sich alle Probleme an Bord, die einer Familie in der Brandenburgischen Provinz begegnen können.

Die Zuschauer sitzen ja zum Glück auf dem Trockenen und haben gut lachen.

Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne: die Halbschwestern Angelika und Elisabeth Hart, die Leipziger Theaterlegende Armin Zarbock und Bommelchen Claudius Bruns.

SOS Familienurlaub bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SOS Familienurlaub

Kabarett

Leinen los und eingeschifft

Academixer-Ensemble beim Sommerkabarett

Nicht nur die Statistiker wissen: Immer mehr Leute machen Urlaub auf großen Schiffen. Woran liegt das? Wollen wir uns etwa verschaukeln lassen, wollen wir abdampfen, einfach davonsegeln? Suchen wir die Gesellschaft oder die Erholung? Haben wir Angst, Appetit oder ist es etwas ganz anderes? Riechen wir vielleicht nach Fisch? Carolin Fischer und Anke Geißler klären all diese Fragen, sie gehen an Bord. Mir nichts, dir nichts öffnen sie Kabinentüren und versetzen sich in alle möglichen Typen von Passagieren. Sie sind auch deren Betreuer, die Besatzung. Liebe Reisegruppe, es geht auf Kreuzfahrt! Es geht aufs Meer! Und es gibt kein Entrinnen! Denn rundherum ist nur Wasser ...

Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht hinaus.
Fällt dir die Decke auf den Kopf, geh vorher raus.
Es geht auf Kreuzfahrt. Es geht aufs Meer.
Hier steppt 24 Stunden lang der Bär.

Hier gibt’s genug zu essen. Hier ist immer Happy Hour.
In jeder Ecke sitzt Bombenstimmung auf der Lauer.
Dein Hotel schwimmt mit dir mit. Du bleibst in deinen Socken.
An Bord wirst du verwöhnt. Da bleibt kein Auge trocken.

In allen Sälen spielt die Bordkapelle: Ekky Meister (Klavier und Keyboards), Christoph Schenker (Cello) und Peter Jakubik (Schlagzeug und Percussion)

Kapitän (Regie): Ralf Bärwolff
Bordprogramm (Texte): Juli Bukowski, Anke Geißler, Conny Molle, Ralf Bärwolff, Holger Böhme, Tom Reichel