zur Startseite

Naumburger Dom

Meisterwerke von Weltrang - Willkommen im Naumburger Dom!

Der Naumburger Dom zählt zu den bedeutendsten Kathedralbauten des europäischen Hochmittelalters und ist der Besuchermagnet an der "Straße der Romanik" in Sachsen-Anhalt. Die im Dom und Domschatz versammelten Kunstwerke aus Romanik und Gotik erlauben einen besonderen Einblick in die mittelalterliche Liturgie und Kulturgeschichte. Die größte Anziehungskraft übt der Westchor mit der Stifterfigur Uta von Ballenstedt aus. Geschaffen durch die Hand des Naumburger Meisters ist sie das Sinnbild für „die schönste Frau des Mittelalters“.

Weitere außergewöhnliche und kostbare Kunstschätze reichen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Im Domschatzgewölbe sind von Lucas Cranach geschaffene Altarflügel (16. Jh.) oder die Pietà (14. Jh.) zu bewundern, die aufgrund ihrer weitgehend original erhaltenen Farbfassung zu den bedeutendsten ihrer Art gehört. Gegenwartskünstler wie der Leipziger Maler Neo Rauch, Thomas Kuzio oder Günter Grohs schufen beeindruckende zeitgenössische Glasfenster, die in Korrespondenz mit ihrer Umgebung bzw. den benachbarten Kunstwerken treten.

Die Ausstellung "Weg und Werke des Naumburger Meisters" in der Domklausur, der zum Innehalten einladende Domgarten sowie das Programm an Führungen und museumspädagogischen Angeboten schaffen für Besucher eine Erlebnisvielfalt, die kaum Wünsche offen lässt.

www.naumburger-dom.de

Kontakt

Naumburger Dom
Domplatz 16/17
D-06618 Naumburg

Telefon: +49 (0)3445-23 01-120
Fax: +49 (0)3445-23 01-134
E-Mail: fuehrung@naumburger-dom.de

 

Anreise mit PKW oder Bus:
A 9, Abfahrt Naumburg, dann weiter auf der B 180
A 4, Abfahrt Apolda, dann weiter auf der B 87
aus Richtung Jena: auf der B 88
aus Richtung Eisleben/Querfurt: auf der B 180
aus Richtung Altenburg/Zeitz: auf der B 180
aus Richtung Leipzig/Weißenfels: auf der B 87

Anreise per Bahn:
Die Domstadt Naumburg erreichen Sie mit Zügen des Fern- und Nahverkehrs:
IC und ICE aus den Richtungen Berlin-Nürnberg bzw. aus der Richtung Frankfurt/Main sowie mit den Regionalbahnen aus den Richtungen Halle-Eisenach.
Direkt vor dem Hauptbahnhof ist ein Taxistand vorhanden.
Zu Fuß erreichen Sie den Naumburger Dom in ca. 15 bis 20 Minuten.
Der Naumburger Dom beteiligt sich am Projekt "Klasse unterwegs" der Deutschen Bahn (www.bahn.de/klasse-unterwegs) und am Bonusprogramm "mittenrein reisen" (www.bahn.de/mittenrein).
Kinderprogramm

Ferienaktion „Kunterbunter Scherbenhaufen“

Geduld ist eine Tugend, das hat sich wohl auch der Glaskünstler gedacht, der das Mosaik-Fenster in der Taufkapelle des Doms schuf. Aus Hunderten kleinster Glasstückchen setzte er das 1,70 Meter hohe, farbenprächtige Kunstwerk zusammen. Hier heißt es: genau hingeschaut und zugehört! Denn hinter dem Fenster verbirgt sich eine spannende Geschichte. Höhepunkt wird das Anfertigen eines Dom-Glasmosaiks aus vielen kunterbunten Scherben sein.
Beim Projekt ist ein kleiner Besuch des Doms vorgesehen.
Führung

Sonderführung "Die Schrift im Verborgenen"

Die Bestände des Naumburger Domstiftsarchiv und der Naumburger Domstiftsbibliothek zählen zu den kulturhistorisch bedeutendsten in Sachsen-Anhalt und sind von internationalem Rang. Die hier versammelten Schriftzeugnisse (Urkunden, Kopialbücher, Akten, Aufschwörtafeln, Inkunabeln etc.) stellen ein Herzstück der historischen Überlieferung Sachsen-Anhalts dar.
Konzert

Kantatenzyklus „Prominent gehört“

Leitung: Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn

Veranstalter:
Naumburger Domkantorei
Kinderprogramm

Ferienaktion „Schmück dich wie ein Stifter“

Uta und Ekkehard, Hermann und Reglindis - sie gehören zu den berühmten Stifterfiguren im Naumburger Westchor. Während der Domerkundung nehmen wir alle 12 lebensgroßen Figuren einmal ganz genau unter die Lupe!
Was erzählen sie uns über die Zeit, in der sie lebten? Unterscheiden sie sich in ihrer Kleidung, ihrer Körperhaltung oder gar durch ihren Schmuck? Mit magischer Zauberfolie und ein wenig Kreativität geht es ganz leicht, sich ein eigenes kleines Prunkstück nach dem Vorbild des Stifterschmucks herzustellen.
Führung

Sonderführung „Romanischer Schmuck im Naumburger Dom“

Kinderprogramm

Ferienaktion „Ohren gespitzt – so klingt der Dom“

Kirchenleben ohne Gesang - undenkbar! Schon immer war er wichtiger Bestandteil der Stundengebete im Dom. Erst ab den 13. Jahrhundert wurde der Gesang instrumental begleitet. Anfangs nur von der Orgel, später auch durch Glockenspiele. Wie das wohl geklungen hat? Wir finden es heraus! Gemeinsam erforschen wir die Welt mittelalterlicher Klänge und testen die Akustik der Naumburger Marienkirche mit einem selbst hergestellten Klangspiel.
Bei dem Projekt ist eine Führung durch den Dom geplant.
Kinderprogramm

Ferienaktion „Botanik in Stein“

Die steinernen Blattornamente des Westlettners im Dom zählen zu den schönsten Bildhauerarbeiten des Mittelalters und finden sich im „Garten des Naumburger Meisters“ wieder. Die Kapitelle des Lettners dienen den Kindern als Inspirationsquelle für eigene Entwürfe. Ganz in der Tradition der Bauhütten arbeiten die Kinder im mittelalterlichen Gewand mit Beiteln, Raspeln und Feilen und fertigen nach eigenem Entwurf ein Blattrelief aus Gasbetonstein.
Kurs

Großeltern-EnkelTag „Schwör auf deine Ahnen“

Bei der Reformation gewann die Ahnenkunde in der Kirche enorm an Bedeutung. Jeder Bewerber um eine Domherrenstelle musste seine vornehme Herkunft über vier Generationen nachweisen können. Ab dem 18. Jahrhundert entstanden farbenprächtige Aufschwörtafeln, von denen originale Zeugnisse im Domstiftsarchiv aufbewahrt werden. Während einer Erkundung der Schaubibliothek begeben sich die Teilnehmer anhand historischer Beispiele auf die Spuren des eigenen Familienstammbaums. Anschließend erstellt jeder Teilnehmer, mit Federkiel ausgerüstet, seine persönliche Aufschwörtafel, die nach Fertigstellung noch beglaubigt und gesiegelt wird.
Kinderprogramm

Ferienaktion „Mein Domgarten zum Mitnehmen“

Warum sich nicht mal einen eigenen kleinen Domgarten mit nach Hause nehmen? Doch bevor es ans Säen und Verzieren des „Domgartens“ geht, stehen erst einmal ein paar Nachforschungen und eine Tour durch den Kräutergarten des Doms an. Also raus ins Grüne! Mal schauen, wo Salbei, Kamille oder Ringelblume wachsen und wozu diese Kräuter im Mittelalter dienten und auch heute noch Verwendung finden.
Kinderprogramm

Ferienaktion „Düfte des Mittelalters“

Das Wissen um Heil- und Duftpflanzen im Mittelalter wurde von Generation zu Generation weitergetragen und hat bis heute nicht an Bedeutung verloren. Bei einer Kräutersuche im Domgarten erfahren die Kinder mehr über die heilende Wirkung und Verwendung dieser Pflanzen. Im Anschluss daran befüllen und gestalten sie ihr persönliches kleines Duftsäckchen.
Konzert

Chorkonzert des Naumburger Kammerchors

Werke für Chor und Orgel

Naumburger Kammerchor

2. Festkonzert im Rahmen „25 Jahre Straße der Romanik“

Veranstalter:
Naumburger Domkantorei
Führung

Sonderführung „Hoch hinaus im Abendrot! Domtürme bei Sonnenuntergang"

Bei diesem besonderen Rundgang gelangen Sie über den Dachstuhl des Naumburger Domes mit seiner faszinierenden historischen Dach- und Gewölbekonstruktion bis weit hinauf zum gut erhaltenen Glockengeläut. Weiter führt der Aufstieg bis zur Aussichtsplattform des obersten Geschosses des Nordwest-Turmes, welche sich in luftiger Höhe von 52 Metern befindet. Genießen Sie hier beim romantischen Sonnenuntergang einen atemberaubenden Ausblick auf das Panorama der Stadt Naumburg und ihre reizvolle Umgebung.

Die Besteigung des Turmes ist nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet!
Unbedingte Voraussetzung für die Begehung sind festes Schuhwerk und Höhentauglichkeit.
Aufgrund der eingeschränkten Gruppengröße empfehlen wir eine Voranmeldung beim Besucherservice des Naumburger Doms.

Führung

Sonderführung „Wie Denkmale Brücken schlagen. Der Naumburger Dom, die Domherren und die Kurien“

Tag des offenen Denkmals

Sonderführung anlässlich des Tages des offenen Denkmals
Jahresthema: Entdecken, was uns verbindet
Kurs

"Wein in Stein"

Kreativ-Nachmittag für Erwachsene inkl. 1 Glas Naumburger-Meister Wein
Konzert

Festliches Konzert mit Gunter Emmerlich

mit Gunter Emmerlich,
dem Naumburger Domchor und Ensemble

Leitung: Domkantor KMD Jan-Martin Drafehn

3. Festkonzert im Rahmen "25 Jahre Straße der Romanik" und "25 Jahre Weinstraße Saale-Unstrut"
Führung

Sonderführung "Zeitgenossen der Romanik - Elisabeth von Thüringen und Franz von Assisi"

Ausstellungen / Museum Stiftung Moritzburg Halle Halle, Friedemann-Bach-Platz 5
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Museum Lyonel Feininger Galerie Quedlinburg Quedlinburg, Finkenherd 5a
Ausstellungen / Museum Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Leipzig, Böttchergäßchen 3
Ausstellungen / Museum Völkerschlachtdenkmal Leipzig Leipzig, Straße des 18. Oktober 100
Ausstellungen / Museum Altes Rathaus Leipzig Leipzig, Markt 1
Ausstellungen / Museum Kustodie Kunstsammlung Universität Leipzig Leipzig, Goethestraße 2
Ausstellungen / Museum Merseburger Dom Merseburg, Domplatz 7
Ausstellungen / Museum Stiftsbibliothek Zeitz Naumburg, Domplatz 19
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung Händel-Haus Halle Halle (Saale), Große Nikolaistraße 5
Ausstellungen / Ausstellung Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Leipzig, Wächterstraße 11
Ausstellungen / Ausstellung Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Leipzig, Otto-Schill-Straße 4a
Ausstellungen / Schloss/Burg Burg Mildenstein Leisnig, Burglehn 6
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Halle Halle (Saale), Große Märkerstr. 10
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Musikinstrumente Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen
Ausstellungen / Ausstellung Stiftung Moritzburg Halle (Saale), Friedemann-Bach-Platz 5
Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Ausstellungen / Ausstellung Kunstverein "Talstrasse"e.V. Halle, Talstr. 23
Ausstellungen / Ausstellung EDITION GALERIE ERATA Leipzig, Kantstr. 61 A
Ausstellungen / Ausstellung Franckesche Stiftungen zu Halle Halle/Saale, Franckeplatz 1
Ausstellungen / Ausstellung Museum für Kunsthandwerk Leipzig, Neumarkt 20
Grassimuseum Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung Industrie- und Filmmuseum Wolfen Wolfen, Bunsenstrasse 4
www.ifm-wolfen.de
Ausstellungen / Ausstellung 600 Jahre Kunst Leipzig, Ritterstraße 26
Studiensammlung der Universität Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels, Nicolaistraße 13
Ausstellungen / Ausstellung Museum der bildenden Künste Leipzig Leipzig, Katharinenstr. 10
Bildermuseum
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Schwind Leipzig, Springerstr. 5
Ausstellungen / Ausstellung Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle Halle, Schleifweg 8 a
BURG Galerie im Volkspark
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Halle Halle (Saale), Große Märkerstr. 10
Christian-Wolff-Haus
Ausstellungen / Ausstellung Oberburg Giebichenstein Halle (Saale), Seebener Str. 1
Ausstellungen / Ausstellung Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Böttchergäßchen 3
Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Merseburg, Domplatz 9
Ausstellungen / Ausstellung Galerie KUB Leipzig, Kantstraße 18
Ausstellungen / Ausstellung Stiftung Händel-Haus Halle (Saale), Große Nikolaistr. 5
Ausstellungen / Führung Sirius® Seminaristik Leipzig, Brandstraße 23
Frank Kaiser
Ausstellungen / Ausstellung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 9-11
Ausstellungen / Ausstellung Bibliotheca Albertina Leipzig, Beethovenstr. 6
Ausstellungen / Ausstellung Naturkundemuseum Leipzig Leipzig, Lortzingstr. 3
Ausstellungen / Ausstellung TITANIC - 360°-Panorama im Panometer Leipzig Leipzig, Richard-Lehmann-Straße 114