zur Startseite
1

Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden

An der Hochschule für Bildende Künste Dresden studieren knapp 650 Studierende in fünf Studiengängen. Durch ihre Studiengänge ist die Hochschule intensiv und praxisnah mit dem Kosmos der zeitgenössischen bildenden Kunst, dem Theaterleben, der Kulturgütererhaltung und den Schnittstellen von Kunst und sozialen Fragestellungen verbunden.

Die Ausstellungsräume der Hochschule für Bildende Künste Dresden bilden eine Schnittstelle der Institution. Im Zentrum des Ausstellungsprogramms steht die enge inhaltliche Verbindung mit dem künstlerischen Lehrangebot. In diesem Sinne versteht sich die Kunsthochschule als lebendiges Laboratorium für vielfältige künstlerische Praktiken. Gezeigt werden sowohl Ausstellungen mit externen KünstlerInnen, die im zeitgenössischen Kunstkontext Relevanz besitzen, als auch von ProfessorInnenen der Hochschule sowie Arbeitsergebnisse von Studierenden und AbsolventInnenen.
Die Hochschule für Bildende Künste Dresden verfügt mit den Ausstellungsräumen Oktogon, Galerie Brühlsche Terrasse und Senatssaal insgesamt über ca. 1.000 qm Präsentationsfläche.

Ein weiterer wichtiger Veranstaltungsort ist das Labortheater. Der praxisnah ausgestattete, variable Bühnenversuchsraum steht allen Studierenden der Hochschule, insbesondere den Studiengängen Bühnen- und Kostümbild und Theaterausstattung zur Verfügung.
Neben Experimenten und Studien unter Einsatz von Licht, Ton und Projektionen zur Erarbeitung und kritischen Überprüfung inszenatorischer, bildkünstlerischer Raumkonzepte, eignet sich der Raum auch als Foto- und Video-Studio.
Mit bis zu 200 Zuschauerplätzen bietet das Labortheater die Möglichkeit, Studienergebnisse, Projekte und Inszenierungen einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Regelmässig werden auch Veranstaltungen und Kooperationsprojekte zwischen Mitgliedern der Hochschule und Gästen durchgeführt.

Kontakt

Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Zugang Georg-Treu-Platz
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)351-4402-260
Fax: +49 (0)351-4 95 20 23
E-Mail: presse@hfbk-dresden.de

 

Adressen:

Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Zugang Georg-Treu-Platz, D-01067 Dresden

Galerie Brühlsche Terrasse und Senatssaal
Zugang Brühlsche Terrasse 1, D-01067 Dresden

Labortheater der Hochschule für Bildende Künste Dresden
Güntzstraße 34, D-01037 Dresden

Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Kurs

Von der Idee zum Projekt_ Arbeitsmethoden & Canvas

Workshop mit Josephine Hage, Kreatives Sachsen

Dieser Workshop findet in Kooperation mit der HfM Dresden und Kreatives Sachsen statt.

Von der Idee zum Projekt_ Arbeitsmethoden & Canvas bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Von der Idee zum Projekt_ Arbeitsmethoden & Canvas

Kurs

Rhetorik & Small Talk_ Wie stelle ich mich & mein künstlerisches Schaffen vor?

3-tägiger Workshop mit Claudia Kutter-Dürr, Kommunikationstrainerin & Sprecherzieherin/Sprecherin

Lerne, wie du dich und deine künstlerische Arbeit am besten präsentieren kannst. Erprobe rhetorischer Wirkungsfaktoren wie Körpersprache, Stimme und Sprechweise oder Wortwahl.

Inhalte:
• Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung in der Redesituation (Videofeedback)
• Sprechtechnik vor größeren Gruppen und in großen Räumen
• Umgang mit Lampenfieber / mit Stresssituationen
• Klar und deutlich auf den Punkt gebracht – rhetorische Übungen zum strukturierten und verständlichen Sprechen

Veranstalter: Career Service | HfBK Dresden

Rhetorik & Small Talk_ Wie stelle ich mich & mein künstlerisches Schaffen vor? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Rhetorik & Small Talk_ Wie stelle ich mich & mein künstlerisches Schaffen vor?

Ausstellung

Vor der Kunst. Malerei in der Kunsthochschule Dresden von 1950 bis 1990

Vor der Kunst. Malerei in der Kunsthochschule Dresden von 1950 bis 1990
Eine Ausstellung des Projektes „Körper und Malerei“ an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Eine bisher unbekannte Dresdner Sammlung stellt sich vor: Von 1950 bis 1990 sammelte die HfBK Dresden Studienergebnisse und Diplomarbeiten ihrer Studierenden in der Malerei und Grafik. Der über 1.500 Arbeiten umfassende Gemäldebestand wurde in den letzten zwei Jahren erforscht. Gefördert wurde das Projekt „Körper und Malerei“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Ausstellung zeigt aus diesem Bestand eine Auswahl von Bildern und Objekten mit besonderem Fokus auf Diplomgemälde als Abschluss der Ausbildung und Start in die eigene Kunst. Sichtbar werden Schwerpunkte der künstlerischen Lehre im Spannungsfeld von Tradition, politischem Auftrag und individuellem Ausdruck.

Kuratorenteam
Kuratorische Leitung und Organisation:
Susanne Greinke / Dr. Sandra Mühlenberend
Kuratorenteam / inhaltliche Erarbeitung:
Hintergründe der Diplomarbeiten: Kathleen Rosenthal
Maltechniken: Esther Rapoport
Körperstudium: Dr. Sandra Mühlenberend
Porträts: Susanne Greinke
Auswahl historischer Filme: Kathleen Rosenthal / Dr. Simone Fugger von dem Rech

Beratung Lenkungsgruppe
Matthias Flügge
Dr. Simone Fugger von dem Rech
Prof. Ivo Mohrmann
Prof. Dr. Christoph Herm
Prof. Dr. Ursula Haller

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro / 3,50 Euro ermäßigt

(Bild: Ingrid Zietlow: Volksröntgenaktion, 1959, HfBK Dresden / Kustodie,Rechte: Bettina Vardanjan© Katharina Maria Franz)

Vor der Kunst. Malerei in der Kunsthochschule Dresden von 1950 bis 1990 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Vor der Kunst. Malerei in der Kunsthochschule Dresden von 1950 bis 1990

Vortrag

Angelika Böck

Gastvortrag

Werkvortrag

Angelika Böck ist bildende Künstlerin und Innenarchitektin. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit Phänomenen der menschlichen Wahrnehmung. Elemente künstlerischer Forschung und ein relationales Werkverständnis sind ebenso prägend wie die Verwendung von vielfältigen Medien, Augenzeichnung, Video, Installation, Fotografie, Text und Skulptur.

In der mehrteiligen Werkserie „Porträt als Dialog“, die den Ausgangspunkt des Vortrags bildet, geht Angelika Böck der Praxis des Porträtierens in unterschiedlichen kulturellen Kontexten und Medien nach, wie dem westafrikanischen Holzschnitzen, dem Gesang der Sámi oder dem Spurenlesen der australischen Aborigines. Dabei findet eine Kreuzung der Perspektiven und Rollen statt: Nicht allein die Künstlerin ist es, die porträtiert, sondern auch sie selbst wird Gegenstand des Porträtierens – und zwar in den unterschiedlichsten Formen der Re-Präsentation. Das Ergebnis ist eine Vielzahl an Porträts, die den Bereich reiner Visualität hinter sich lassen, wie er für die Gattung des Porträts in der europäischen Bildkultur maßgeblich ist. Denn außerhalb der europäischen Kultur existieren zahlreiche Praktiken, die neben dem Sehsinn auch mit dem Geschmackssinn, dem Tastsinn und dem Hörsinn arbeiten, um Personen zu repräsentieren.

Veranstalter: Prof Dr. Kristin Marek | Professur für Allgemeine Kunstgeschichte
Angelika Böck

www.angelika-boeck.de

Angelika Böck bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Angelika Böck

Kurs

Digitale Vermarktung_ die Pros & Contras eines unüberschaubaren Dschungels von Möglichkeiten

Workshop mit Christian Rätsch, Bildender Künstler & Initiator von Vasistas, Dresden

In Zeiten von Facebook, Instagram, Tumblr & Co. sind auch KünstlerInnen auf diesen Plattformen unterwegs. Doch hilft die digitale Dauerpräsenz wirklich, um die eigenen Verkäufe zu fördern? Was macht Sinn, was Unsinn? Reicht ein Blog oder braucht es eine eigene Webseite? Neue Verkaufsportale für Kunst schießen wie Pilze aus dem Boden, doch was steht dort im Kleingedruckten?

In diesem Seminar werden gängige, neue aber auch in Vergessenheit geratene Formate & Möglichkeiten gezeigt und über Ihre Vor- und Nachteile gesprochen sowie diskutiert

Dieser Workshop findet in Kooperation mit der HfM Dresden statt.

Digitale Vermarktung_ die Pros & Contras eines unüberschaubaren Dschungels von Möglichkeiten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Digitale Vermarktung_ die Pros & Contras eines unüberschaubaren Dschungels von Möglichkeiten

Vortrag

Lucas Bambozzi - Internationale Gastprofessur

Internationale Gastprofessur für Studierende und Meisterschüler und Meisterschülerinnen der HfBK Dresden im SS 2019

Lucas Bambozzi: The Invisible Around – social context, architecture and mobile media

Im Juli 2019 kommt der brasilianische Medienkünstler Lucas Bambozzi im Programm der internationalen Gastprofessur – gefördert von der Liebelt-Stiftung Hamburg - an die HfBK Dresden. Sein Workshop lädt Meisterschüler und Studierende dazu ein, sich dem Unsichtbaren, dem Geisterhaften zu nähern. Es geht es um Kartografie und ortsbezogene Arbeiten mit analogen und digitalen Medien, um Ghost hunting und elektromagnetische Wellen.

Lucas Bambozzi lebt und arbeitet in Sao Paulo, Brasilien. Sein Arbeiten sind gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Techniken und Medien wie Installationen, Videoarbeiten, Kurzfilme und interaktive Projekte. Seine Werke werden international im Rahmen von Gruppen und Einzelausstellungen gezeigt. Er ist einer der Initiatoren und Kuratoren von arte.mov, (International Mobile Media Art Festival (2006-2012) und des Labmovel Projekts. In seinen jüngsten Projekten setzt sich Lucas Bambozzi kritisch mit der Auswirkung von Informationstechnologie und digitaler Kommunikation auf den öffentlichen Raum auseinander.

Der Workshop wird derzeit noch detailliert vorbereitet, Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 21.06.2019 bei Frau Waldenburger im Dekanat der Fakultät I möglich (waldenburger @ hfbk-dresden . de)

Beginn am ersten Tag 11 Uhr

Abschlusspräsentation bzw. Ausstellungseröffnung: am Freitag, 19.07.2019 – im Rahmen der diesjährigen Diplomausstellungseröffnung

Lucas Bambozzi - Internationale Gastprofessur bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lucas Bambozzi - Internationale Gastprofessur

Theater

Planeten-Feste

Ein szenisches Kostümprojekt von Prof. Anne Neuser

12.07.2019, Kleiner Schlachthof
13.07.2019, 17 Uhr, Güntzstr. 34 / im Rahmen des Sommerfestes
13.07.2019, 20.30 Uhr, Labortheater

Anlass der sind die „Planetenfeste August des Starken“, ein vierwöchiges, gigantisches Hochzeitsfest mit Gästen aus ganz Europa im Jahr 1719, in diesem Jahr vor genau 300 Jahren.

Die Arbeit ist ein Semesterprojekt der HfBK zur `Darstellung von Festritualen im szenischen Raum` an Hand der 7 Planeten, welche dem Fest August des Starken als Rahmen dienten.

In Arbeit ist eine musikalische Kostüm-Inszenierung mit fulminanten heutig barocken Kostümen, bestehend aus 7 zusammenhängenden Szenen, um dem Thema etwas Aktuelles entgegenzusetzen, optisch wie auch musikalisch.

Inszeniert wird das Projekt von der Opernregisseurin Andrea Schwalbach.
Es werden darstellerisch 13 Studierende teilnehmen, sowie 2 Profis aus Frankfurt/M (Schauspieler/Tänzerin mit Instrumenten) und ein DJ aus Kopenhagen, d.h. Barockmusik wird mit elektronischer Musik gepaart.

Die Kostüme werden vom Studiengang Kostümgestaltung entworfen, die Bühne von dem Studenten Sebastian Schröder aus dem Studiengang Bühnen- und Kostümbild.
Die Umsetzung der Ausstattung machen die Studierenden der Kostümgestaltung in Zusammenarbeit mit den Fachrichtungen Maske, Theaterplastik und Theatermalerei des Studiengangs Theaterausstattung.

Eine öffentliche, kostenfreie Aufführung wird am Freitag den 12.07.2019 in Kooperation mit den Staatlichen Museen abends im Kleinen Schlosshof stattfinden.
2 weitere Aufführungen werden am 13.7.2019 im Rahmen des Sommerfestes der HfBK um 17 Uhr und 20.30 Uhr im Labortheater, Güntzstr. 34 stattfinden.

Vorbestellte Karten bitten wir eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn am Eingang des Labortheaters abzuolen.

Veranstalter: HfBK Dresden

Planeten-Feste bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Planeten-Feste

Ausstellung

Diplomausstellung und Jahresausstellungen 2019

Ausstellung der Studierenden der HfBK Dresden

Die Kunstwelt ist unterwegs – Venedig scheint Dreh- und Angelpunkt aktueller Diskussionen um zeitgenössische Positionen und Ausstellungskonzepte zu sein. Was aber machen jene, die nicht so sehr im Fokus des öffentlichen Interesses stehen? Was geschieht an den Stellen, die gleichermaßen Schmierstoff im Kunst-Getriebe wie auch ihr Sand sind – an den Orten der künstlerischen Ausbildung, den Kunstakademien?

An der Dresdner Kunsthochschule baut sich in den kommenden Wochen eine Atmosphäre der Erwartung und Spannung auf, denn es stehen die Abschlusspräsentationen zum Ende des Sommersemesters an.

Das Kunstpublikum kann hier unbefangen Werke erkunden, Studierende und Lehrende befragen, Produktionsbedingungen erleben und Qualitäten jenseits der großen, medial aufgeheizten Inszenierungen der Kunst entdecken.

Die Jahresausstellungen auf Brühlscher Terrasse, der Pfotenhauerstraße 81/83 und der Güntzstraße 34 werden am Freitag, den 12. Juli um 19 Uhr auf der Pfotenhauerstraße 81/83 eröffnet und laden bis 21.7. täglich von 11 bis 18 Uhr zum Flanieren und Erkunden ein.

Publikumsmagnet wird zu Beginn der Jahresausstellungen wieder das große Sommerfest am Samstag, den 13. Juli sein, bei dem sich der Innenhof zur großen Bühne eines beschwingt inszenierten Sommertraums verwandelt.

Die Diplomausstellung der HfBK Dresden, die am Freitag, den 19. Juli um 19 Uhr ihre Türen öffnet, findet traditionell im Oktogon, dem Senatssaal und in diversen Ateliers auf der Brühlschen Terrasse statt.

Diplomausstellung im Oktogon, dem Senatssaal und Ateliers bis 01.09.2019
Von Dienstag bis Sonntag
Geöffnet 11-18 Uhr

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Diplomausstellung und Jahresausstellungen 2019 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Diplomausstellung und Jahresausstellungen 2019

Ausstellungen / Kinderprogramm Staatl. Kunstsammlungen Dresden Dresden, Taschenberg 2
Ausstellungen / Museum Senckenberg Natuthist. Sammlungen Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Museum Museum für Völkerkunde Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Museum Verkehrsmuseum Dresden Dresden, Augustusstraße 1
Ausstellungen / Museum Museum aktfotoARTdresden Dresden, Radeberger Str. 15
Ausstellungen / Museum Cartoonmuseum Luckau Luckau, Nonnengasse 3
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Di, 18.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Mi, 19.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Mi, 19.6.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Do, 20.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Do, 20.6.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Fr, 21.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Fr, 21.6.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Sa, 22.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Sa, 22.6.2019, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Mo, 24.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie art form Remo Dudek
Di, 25.6.2019, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Dresden Dresden, Wilsdruffer Str. 2
Ausstellungen / Museum Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden Dresden, Palaisplatz
Ausstellungen / Museum Museum Festung Dresden Kasematten Dresden, Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Käthe Kollwitz Gedenkstätte Moritzburg Moritzburg, Meißner Str. 7
Ausstellungen / Galerie Galerie Stuwertinum Dresden, Fritz-Löffler-Str.18
Ausstellungen / Museum Landschloß Pirna-Zuschendorf Botanische Sammlungen Pirna, Am Landschloß 6
Ausstellungen / Galerie Kunst Haus Dresden Dresden, Rähnitzgasse 8
Ausstellungen / Museum Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden Dresden, Dresdner Straße 44
Ausstellungen / Museum Schillerhäuschen Dresden Dresden, Schillerstraße 19
Ausstellungen / Museum Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik Dresden, Hauptstraße 13
Ausstellungen / Museum Kraszewski-Museum Dresden Dresden, Nordstraße 28
Ausstellungen / Museum Richard Wagner Museum Graupa Pirna / OT Graupa, Richard Wagner Str. 6
Ausstellungen / Museum Gedenkstätte Münchner Platz Dresden Dresden, George-Bähr-Str. 7
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Pirna Pirna, Klosterhof 2
Ausstellungen / Galerie Galerie Thomas Reichstein Dresden, Pillnitzer Landstr. 59
Ausstellungen / Galerie Galerie Weise Chemnitz Chemnitz, Innere Klosterstr. 1
Ausstellungen / Museum Robert-Sterl-Haus Museum Struppen, OT Naundorf, Robert-Sterl-Straße 30
Ausstellungen / Museum August Horch Museum Zwickau Zwickau, Audistr. 7
Ausstellungen / Museum Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden, Olbrichtplatz 2
Ausstellungen / Museum Das TIETZ Chemnitz Chemnitz, Moritzstraße 20
Ausstellungen / Galerie Galerie Gebrüder Lehmann Dresden, Görlitzer Str. 16
Ausstellungen / Museum Pilzmuseum Reinhardtsgrimma Deutsches Pilzkunde-Kabinett Reinhardtsgrimma, Grimmsche Hauptstraße 44
Ausstellungen / Galerie Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Ausstellungen / Galerie Galerie Sybille Nütt Dresden, Obergraben 10
Ausstellungen / Ausstellung Waterlounge @ Aquarium, Dresden Dresden, St. Petersburger Str. 21
Ausstellungen / Museum Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Theaterplatz 1
Ausstellungen / Museum Museum Gunzenhauser Chemnitz, Falkeplatz Chemnitz
Ausstellungen / Museum Schloßbergmuseum Chemnitz Chemnitz, Schloßberg 12
Ausstellungen / Museum Henry van de Velde-Museum Chemnitz, Parkstraße 58
Ausstellungen / Museum DDR-Museum Zeitreise Dresden, Antonstraße 2A
Ausstellungen / Museum Panometer Dresden Dresden, Gasanstaltstraße 8 b

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.