zur Startseite

ZELLER KULTUR e. V. | TheaterKulturWerkstatt

Kreativität und Kommunikation stehen im Mittelpunkt des Zeller-Kultur-Zentrums.
Mit Veranstaltungen und Übungsgruppen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik, Kunsthandwerk und Ausstellungen bis zu kultur- und gesellschaftspolitischen Veranstaltungen, entwickeln wir ein Forum für Kultur.
Einen musikalischen Höhepunkt bilden in den Sommermonaten die Open-Air-Musikveranstaltungen auf der Mettnau. Gute Musik in Verbindung mit der wundervollen Athmosphäre der direkt am See gelegenen Alten Konzertmuschel.

Mit der ehemaligen, zum Abriss bestimmten Stadtschreinerei in der Fürstenbergstraße 7a hat uns die Stadt Radolfzell ideale Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, die uns vielfältige und generationenübergreifende Möglichkeiten bieten.

Mit vereinten Kräften bringen Freunde der Zeller-Kultur, regelmäßig ihre Freizeit zum Renovieren und Ausbauen der Räume ein. Das Erfüllen von Auflagen und das Sanieren, wird noch über viele Jahre ehrenamtliche Kräfte und finanzielle Mittel brauchen!
Tatkräftige Hilfe und finanzielle Unterstützung fallen bei uns auf Fruchtbaren Boden!

Wir schaffen Raum für kulturelle Vielfalt und Begegnung. So finden sich Menschen, insbesondere aus Radolfzell und Umgebung zur Verwirklichung ihrer Ideen.

Gefördert durch die Stadt Radolfzell, Werner und Erika Messmerstiftung, Amatheutheaterverband BW und Andere.

- Spendenkonto: IBAN: DE 32 6925 0035 0004 6523 43 BIC SOLADES1SNG -

Kontakt

ZELLER KULTUR e. V. | TheaterKulturWerkstatt
Fürstenbergstr. 7a
D-78315 Radolfzell

Telefon: +49 (0)7732-8233941
Fax: +49 (0)7732-8233948
E-Mail: info@theaterkulturwerkstatt.de

Theater

"Oh Gott, die Türken integrieren sich"

Theater Ulüm aus Ulm

Das neue Stück "Oh Gott, die Türken integrieren sich" in deutscher Sprache gliedert sich in vier Episoden. Auf der einen Seite werden die über 50 Jahre Migrationsgeschichte hinweg veränderten Lebensgewohnheiten der "Deutsch-Türken" betrachtet, auf der anderen Seite die "Doppelmoral" sowohl der türkischen Männergesellschaft, als auch die der Politik hinsichtlich des EU-Beitritts der Türkei. Selbst bei solch sensiblen Themen schafft es das "theater ulüm" sein Publikum zum Lachen zu bringen... und das nicht zu knapp..."
Jazz

“First Inspiration“

“First Inspiration“ mit dem Duo Rudi Katholnig accordion & Hans-Peter Steiner saxophon Die Kombination von Akkordeon und Saxophon ist außergewöhnlich. Das erlaubt den Musikern auch aussergewöhnliche Klangwege zu gehen, stilsicher zwischen Tango nuevo, New Musette und Jazz . Die beiden Musiker kreieren einen uverwechselbaren Sound, dessen spezielle Klangfarbe auch ihre Eigenkompositionen auszeichnet .
Konzert

“Stroh zu Gold mit Kontrabass“

Dorle Ferber (Stimme, Violine) & Kolja Legde (Kontrabass)

“Stroh zu Gold mit Kontrabass“ Dorle Ferber (Stimme, Violine) & Kolja Legde (Kontrabass) Dorle Ferber und Kolja Legde wandern in anrührenden eigenen Songs, jazzigen Kompositionen & Improvisationen mit Violine, Stimme, Obertonflöte, Klangobjekten aus Metall und natürlich Kontrabass durch wundersame oder schräge Gefilde, stets wach und mit enormer Spielfreude im Hier und Jetzt. Von der schönen Lau bis ins Donaudelta, von Kindheit und Sehnsucht, vom Zipferlake aus Alice im Wunderland über vertonte Poesie von Hans Arp.. mal zart, mal wütend, mal beschwörend oder verträumt... Ein garantiert spannender musikalischer Abend!
Konzert

Der Kirschenchor

Der Kirschenchor „Von welcher Kirche seid ihr denn?“ - So fragen oft Zuhörer. Vor etwas mehr als 15 Jahren probte nämlich ein studentischer Männerchor, meist in den WG-Zimmern oder Küchen der Chérisy-Kaserne. Durch die falsche Aussprache dieses Probenorts wurde aus Chérisy der „Cherry-See“ und so im Deutschen der Kirschenchor. Längst gehören zu den vierzehn Mitgliedern auch Frauen. Unter der Leitung von Andrea Brugger widmet sich die Gruppe einem abwechslungsreichen a cappella Programm, das weder vor Madrigalen noch vor „Simon & Garfunkel“ oder „Aha“ halt macht.
Vortrag

"Du wirst als Künstler geboren in dem Unternehmen Menschheit"

Vortrag mit Johannes Stüttgen

Johannes Stüttgen ist seit vielen Jahren im Rahmen umfangreicher Vortrags- und Seminartätigkeit europaweit unterwegs. Durch ihn wird das Denken auf den Spuren von Joseph Beuys zu einem Schlüssel, zu einem Erlebnis, hin zu mehr Verständnis unserer Zeitfragen. Mit unvergleichlicher Intensität setzt er sich mit künstlerischen, gesellschaftlichen und spirituellen Fragen auseinander. Er versteht es, jeden seiner Zuhörer so mitzunehmen, dass die Idee, in Freiheit Verantwortung zu übernehmen, Mitgestalter, bzw. Künstler zu sein, Demokratie zu üben, in uns wachgerufen wird. „Das Kunstwerk muss heute vollzogen werden an der ungelösten sozialen Frage.“ (J. Stüttgen) Um großzügigen Kostenbeitrag wird gebeten!
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Aufführungen / Familienprogramm Theater Konstanz Konstanz, Konzilstraße 11
Aufführungen / Konzert Bregenzer Meisterkonzerte Bregenz, Bergmannstr. 6
Aufführungen / Konzert Symphonieorchester Vorarlberg Bregenz, Römerstraße 15
Aufführungen / Konzert Dommusik St.Gallen Kathedrale St.Gallen St. Gallen, Klosterhof 6b
Aufführungen / Konzert solopiano Theater in Kempten Kempten, Poststraße 7-9
Aufführungen / Gottesdienst DomMusik St.Gallen St.Gallen, Kathedrale
Sa, 27.10.2018, 19:15 Uhr
Aufführungen / Theater Tamala Theater Compagnie Konstanz, Fritz Arnold-Str. 23
Internationales Zentrum für Clown Humor und Kommunikation
Aufführungen / Theater TAK Theater Liechtenstein Schaan, Reberastrasse 10
Aufführungen / Theater Langenargener Festspiele Langenargen, Mühlstrasse 17
Sommertheater am Bodensee