zur Startseite
3

KUNSTHALLE DÜSSELDORF

Ex­pe­ri­men­te, künst­le­ri­sche Hal­tun­gen und sinn­li­che Er­fah­run­gen. In­ter­na­tio­na­le Strö­mun­gen und Düs­sel­dor­fer Po­si­tio­nen, neue Ta­len­te und „gro­ße“ Na­men fin­den in dem ei­gen­wil­li­gen Haus am Grab­beplatz un­ter der Lei­tung von Gre­gor Jan­sen ih­ren Platz. Die Kunst­hal­le ist seit je­her ei­ne Ba­sis der Künst­ler, ein Stand­ort für Mög­lich­kei­ten. Sie soll ein ten­denz­lo­ser Ort sein, ei­ne Keim­zel­le des In­spi­ra­ti­ven, ein Hort des Dis­kur­ses, ein Kraft­werk des Äs­the­ti­schen und bis­wei­len auch der Pro­vo­ka­tio­nen.

Mit Hans-Pe­ter Feld­mann wur­de im Som­mer 2010 ei­nem der ge­frag­tes­ten Düs­sel­dor­fer Kon­zept­künst­ler die lang er­war­te­te Re­tro­spek­ti­ve in sei­ner Hei­mat­stadt aus­ge­rich­tet, und mit Fer­di­nand Kri­wet stell­te im Früh­jahr 2011 ein wei­te­rer Star der 1960er und 1970er Jah­re sein Œuvre welt­weit erst­ma­lig in ei­ner um­fas­sen­den Werk­schau mul­ti­me­di­al in­sze­niert vor. Tom­ma Abts aus Lon­don, Chris Mar­tin aus Brook­lyn, Yüksel Ars­lan aus Pa­ris oder Micha­el Kun­ze aus Ber­lin stan­den ne­ben der viel re­zi­pier­ten „Re­pro­duk­ti­on des Ka­pi­ta­lis­ti­schen Rea­lis­mus“, der Aus­stel­lung „Le­ben mit Pop“ 2013 zur Dis­kus­si­on. Ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on ha­ben die Aus­stel­lun­gen der Preis­trä­ger des Karl Schmidt-Rott­luff Sti­pen­di­ums in der Kunst­hal­le Düs­sel­dorf (seit 1989).

Das For­mat Kunst­hal­le sei­ten­licht­saal zeig­te 2011-2013 in ei­nem fle­xi­blen Pro­jekt­raum in Er­gän­zung, Kon­trast oder Ver­tie­fung wei­te­re The­men­fel­der und Dis­kurs­räu­me zum „gro­ßen“ Pro­gramm in den um­lie­gen­den Räu­men mit u.a. Da­mir Očko, Matt Con­nors, Koo Je­ong A, Ni­ra Pe­reg, Pe­ter Land; Si­mon Evans & Öy­vind Fahl­ström, Hen­ri Chopin/Guy de Co­in­tet/Ch­an­na Hor­witz.

Die viel­fäl­ti­gen und hoch­kom­ple­xen Kunst­sze­nen Asi­ens bil­den seit 2011 ei­nen neu­en Schwer­punkt, der auch mit dem Stand­ort Düs­sel­dorf wirt­schaft­lich eng ver­knüpft ist. So fan­den Ja­pan mit der „Group 1965“ in 2011, Chi­na mit der Ein­zel­aus­stel­lung von YIN Xi­uzhen in 2012/2013 oder Trans­fer Ko­rea-NRW in 2013 hier ih­re Spiel­stät­te.

Mit neu­en For­ma­ten wie Kunst­hal­le BÜH­NE (2011-14), MUR BRUT (seit 2014) und der be­währ­ten Rei­he NACHT­FOY­ER (seit 2004) wer­den zu­dem wei­te­re The­men­fel­der und Dis­kurs­räu­me er­öff­net.

Kontakt

KUNSTHALLE DÜSSELDORF
Grabbeplatz 4
D-40213 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211-899 62 43
Fax: +49 (0)211-892 91 68
E-Mail: mail@kunsthalle-duesseldorf.de

Bewertungschronik

KUNSTHALLE DÜSSELDORF bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte KUNSTHALLE DÜSSELDORF

Ausstellung

Wieder geöffnet!

Wieder geöffnet! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wieder geöffnet!

Ausstellung

SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR

Die Ausstellung SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR betrachtet erstmalig die Bezüge der unterschiedlichen fotografischen Positionen, die sich im Gebiet der rheinländischen Metropolen sowie dem Ruhrgebiet und den dort ansässigen Kunsthochschulen seit den 1960er-Jahren herausgebildet haben. Das Besondere an diesem Ansatz ist dem Umstand geschuldet, dass sich im Westen Deutschlands eine so reichhaltige Fotoszene entwickeln konnte, welche über die letzten 70 Jahre immer wieder neue und innovative künstlerische Positionen mit zum Teil sehr unterschiedlichen fotografischen Ansätzen hervorgebracht hat. Dies geht, so die These, einerseits auf die Dichte der Kunsthochschulen und Werkschulen zurück, die sich an Rhein und Ruhr nach dem Zweiten Weltkrieg herausbildeten. Andererseits aber auch auf die künstlerische Sozialisation durch einen intensiven kunsthistorischen Diskurs, die parallel stattfindende künstlerische Entwicklung innerhalb der bildenden Kunst und die Auseinandersetzung mit Positionen der internationalen Kunst, die in den großen Institutionen in Düsseldorf, Essen, Köln, Krefeld und Mönchengladbach gezeigt wurden.

Die Ausstellung vereint zentrale Positionen dreier Künstlergenerationen und zeigt erstmals die Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer künstlerischen Ansätze. Vor allem werden aber auch bisher weniger betrachtete Positionen in diesem Kontext präsentiert. Mit rund 100 Künstler*innen und mehr als 600 Werken unternimmt die Ausstellung erstmals eine dialogische und impulsgebende Untersuchung dieser Entwicklung.

Mit Gosbert Adler, Alexander Basile, Lothar Baumgarten, Bernd & Hilla Becher, Max Beck, Boris Becker, Laurenz Berges, Eva Bertram, Anna + Bernhard Blume, Rudolf Bonvie, Natascha Borowsky, Wendelin Bottländer, Frank Breuer, Joachim Brohm, Ralf Brueck, Susanne Brügger, Louisa Clement, Volker Döhne, Sabine Dusend, Christine Erhard, Jan Paul Evers, Julian Faulhaber, Hans-Peter Feldmann, Annette Frick, Bernhard Fuchs, André Gelpke, Edith Glischke, Philipp Goldbach, Stefanie Grebe, Andreas Gursky, Willy Gursky, Beate Gütschow, Jitka Hanzlová, Volker Heinze, Katlen Hewel, Candida Höfer, Axel Hütte, Arno Jansen, Bernd Jansen, Irmel Kamp, Jürgen Klauke, Astrid Klein, Fatih Kurceren, Alwin Lay, Tamara Lorenz, Knut Wolfgang Maron, Meisterklasse Timm Rautert 2005 (Frank Berger, Viktoria Binschtok, Kristleifur Björnsson, Florian Ebner, Ulrich Gebert, Göran Gnaudschun, Falk Haberkorn, Sven Johne, Stephanie Kiwitt, Alexej Meschtschanow, Ricarda Roggan, Adrian Sauer, Dirk Scheidt, Linda Weiss, Tobias Zielony), Klaus Mettig, Peter Miller, Christopher Muller, Angela Neuke, Thomas Neumann, Simone Nieweg, Elisabeth Neudörfl, Detlef Orlopp, Peter Piller, Johannes Post, Timm Rautert, Max Regenberg, Johanna Reich, Heinrich Riebesehl, Sebastian Riemer, Andrea Robbins + Max Becher, Alexander Romey, Tata Ronkholz, Martin Rosswog, Thomas Ruff, Gregor Sailer, Jörg Sasse, Martina Sauter, Morgaine Schäfer, Michael Schmidt, Stefan Schneider, Berit Schneidereit, Ursula Schulz-Dornburg, Wilhelm Schürmann, Helmut Schweizer, Katharina Sieverding, Otto Steinert, Thomas Struth, Anett Stuth, Niklas Taleb, Peter Thomann, Anna Vogel, Walter Vogel, Malte Wandel, Moritz Wegwerth, Christoph Westermeier, Christopher Williams, Petra Wittmar, Lothar Wolleh, Martin Zellerhoff

Zur Ausstellung ist ein umfassender Katalog erschienen.

Kuratiert von Ralph Goertz mit Gregor Jansen und Dana Bergmann

SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SUBJEKT und OBJEKT. FOTO RHEIN RUHR

1 Online-Shop

Editionen / Publikationen

Editionen und Publikationen zu unseren Ausstellungen können Sie auf unserer Internetseite bestellen.

Editionen / Publikationen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Editionen / Publikationen

3

KUNSTHALLE DÜSSELDORF

Ex­pe­ri­men­te, künst­le­ri­sche Hal­tun­gen und sinn­li­che Er­fah­run­gen. In­ter­na­tio­na­le Strö­mun­gen und Düs­sel­dor­fer Po­si­tio­nen, neue Ta­len­te und „gro­ße“ Na­men fin­den in dem ei­gen­wil­li­gen Haus am Grab­beplatz un­ter der Lei­tung von Gre­gor Jan­sen ih­ren Platz. Die Kunst­hal­le ist seit je­her ei­ne Ba­sis der Künst­ler, ein Stand­ort für Mög­lich­kei­ten. Sie soll ein ten­denz­lo­ser Ort sein, ei­ne Keim­zel­le des In­spi­ra­ti­ven, ein Hort des Dis­kur­ses, ein Kraft­werk des Äs­the­ti­schen und bis­wei­len auch der Pro­vo­ka­tio­nen.

Mit Hans-Pe­ter Feld­mann wur­de im Som­mer 2010 ei­nem der ge­frag­tes­ten Düs­sel­dor­fer Kon­zept­künst­ler die lang er­war­te­te Re­tro­spek­ti­ve in sei­ner Hei­mat­stadt aus­ge­rich­tet, und mit Fer­di­nand Kri­wet stell­te im Früh­jahr 2011 ein wei­te­rer Star der 1960er und 1970er Jah­re sein Œuvre welt­weit erst­ma­lig in ei­ner um­fas­sen­den Werk­schau mul­ti­me­di­al in­sze­niert vor. Tom­ma Abts aus Lon­don, Chris Mar­tin aus Brook­lyn, Yüksel Ars­lan aus Pa­ris oder Micha­el Kun­ze aus Ber­lin stan­den ne­ben der viel re­zi­pier­ten „Re­pro­duk­ti­on des Ka­pi­ta­lis­ti­schen Rea­lis­mus“, der Aus­stel­lung „Le­ben mit Pop“ 2013 zur Dis­kus­si­on. Ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on ha­ben die Aus­stel­lun­gen der Preis­trä­ger des Karl Schmidt-Rott­luff Sti­pen­di­ums in der Kunst­hal­le Düs­sel­dorf (seit 1989).

Das For­mat Kunst­hal­le sei­ten­licht­saal zeig­te 2011-2013 in ei­nem fle­xi­blen Pro­jekt­raum in Er­gän­zung, Kon­trast oder Ver­tie­fung wei­te­re The­men­fel­der und Dis­kurs­räu­me zum „gro­ßen“ Pro­gramm in den um­lie­gen­den Räu­men mit u.a. Da­mir Očko, Matt Con­nors, Koo Je­ong A, Ni­ra Pe­reg, Pe­ter Land; Si­mon Evans & Öy­vind Fahl­ström, Hen­ri Chopin/Guy de Co­in­tet/Ch­an­na Hor­witz.

Die viel­fäl­ti­gen und hoch­kom­ple­xen Kunst­sze­nen Asi­ens bil­den seit 2011 ei­nen neu­en Schwer­punkt, der auch mit dem Stand­ort Düs­sel­dorf wirt­schaft­lich eng ver­knüpft ist. So fan­den Ja­pan mit der „Group 1965“ in 2011, Chi­na mit der Ein­zel­aus­stel­lung von YIN Xi­uzhen in 2012/2013 oder Trans­fer Ko­rea-NRW in 2013 hier ih­re Spiel­stät­te.

Mit neu­en For­ma­ten wie Kunst­hal­le BÜH­NE (2011-14), MUR BRUT (seit 2014) und der be­währ­ten Rei­he NACHT­FOY­ER (seit 2004) wer­den zu­dem wei­te­re The­men­fel­der und Dis­kurs­räu­me er­öff­net.

KUNSTHALLE DÜSSELDORF bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte KUNSTHALLE DÜSSELDORF

Ausstellungen / Museum Museum Ludwig Köln Köln, Hein­rich-Böll-Platz
Ausstellungen / Museum Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Ausstellungen / Museum Käthe Kollwitz Museum Köln Köln, Neumarkt 18-24
Ausstellungen / Museum NS-Dokumentations-Zentrum / EL-DE-Haus Köln, Appellhofplatz 23-25
Ausstellungen / Museum Wallraf-Richartz-Museum Köln Köln, Obenmarspforten
Ausstellungen / Museum Kunst- und Ausstellungshalle Bonn Bonn, Helmut-Kohl-Allee 4
Ausstellungen / Museum Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland Bonn, Willy-Brandt-Allee 14
Ausstellungen / Museum Museum für Ostasiatische Kunst Köln Köln, Universitätsstraße 100
Ausstellungen / Museum Ägyptisches Museum der Universität Bonn Bonn, Regina-Pacis-Weg 7
Ausstellungen / Museum StadtMuseum Bonn Bonn, Franziskanerstrasse 9
Ausstellungen / Galerie Galerie Jöllenbeck Köln Köln, St. Apern-Str. 40
Ausstellungen / Galerie Galerie Priska Pasquer Köln Köln, Goebenstr. 3
Ausstellungen / Galerie Galerie Hammelehle und Ahrens Köln Köln, An der Schanz 1a
Ausstellungen / Museum K21 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, Ständehausstr. 1
Ausstellungen / Museum Museum Schnütgen Köln Köln, Cäcilienstraße 29
Ausstellungen / Museum Museum Insel Hombroich Neuss Neuss, Minkel 2
Ausstellungen / Museum Clemens-Sels-Museum Neuss Neuss, Am Obertor
Ausstellungen / Galerie Galerie Karsten Greve Köln Köln, Drususgasse 1-5
Ausstellungen / Galerie Galerie Voss Düsseldorf Düsseldorf, Mühlengasse 3
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Düsseldorf Düsseldorf, Berger Allee 2
Ausstellungen / Ausstellung Kölnischer Kunstverein Die Brücke Köln, Hahnenstraße 6
Ausstellungen / Museum Ludwig Museum Koblenz Koblenz, Danziger Freiheit 1
Ausstellungen / Museum Kölnisches Stadtmuseum Köln, Zeughausstraße 1-3
Ausstellungen / Galerie Atelier art-MORO Monika Krautscheid-Bosse Neustadt-Wied, Kirchplatz 11
Ausstellungen / Ausstellung Künstlerforum Bonn Bonn, Hochstadenring 22 - 24
Ausstellungen / Ausstellung Kurfürstliches Gärtnerhaus Bonn, Betthovenplatz
Ausstellungen / Galerie Galerie Bernd A. Lausberg Düsseldorf, Hohenzollernstr. 30
Ausstellungen / Ausstellung Künstlerduo Siebrecht & Pempeit Iserlohn, Haus F
Ausstellungen / Museum Stiftung KERAMION Frechen, Bonnstr. 12
Ausstellungen / Museum Museum für Gegenwartskunst Siegen, Unteres Schloss 1
Ausstellungen / Galerie artclub Köln, Melchiorstr. 14
Ausstellungen / Museum K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, Grabbeplatz 5
Ausstellungen / Museum Kunsthalle Düsseldorf Düsseldorf, Grabbeplatz 4
Ausstellungen / Museum KIT - Kunst im Tunnel Düsseldorf, Mannesmannufer 1b
Ausstellungen / Galerie in focus Galerie Burkhard Arnold Köln, Hauptstr. 114
Ausstellungen / Galerie Galerie Iliev Köln, Hohe Pforte 9
Ausstellungen / Museum Museum Plagiarius e.V. Solingen, Bahnhofstraße 11
Ausstellungen / Galerie Galerie Anette Müller Düsseldorf, Rheinort 2
Ausstellungen / Museum Arp Museum Bahnhof Rolandseck Remagen, Hans-Arp-Allee 1
Ausstellungen / Museum Neanderthal Museum Mettmann, Talstraße 300
Ausstellungen / Galerie Gallerie Flow Fine Art Leverkusen Hitdorf, Rheinstraße 54
Ausstellungen / Galerie Parrotta Contemporary Art Köln, Brüsselerstr. 21

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.