Fondation Beyerle Basel

EIN ORT FÜR ALLE SINNE – OFFEN UND LEBENDIG

Das Stifterehepaar Ernst und Hildy Beyeler hatte eine klare Vorstellung: Die Fondation Beyeler sollte ein offenes und lebendiges Museum werden, das ein breites Publikum für Kunst begeistern kann. Ein Museum, das neben kultureller Bildung auch zwischenmenschliche Begegnungen fördert. Heute ist die Fondation Beyeler das meistbesuchte Kunstmuseum der Schweiz und gilt als eines der schönsten weltweit.

20 JAHRE FONDATION BEYELER
GRATISEINTRITT FÜR ALLE BIS 25 JAHRE

AKTUELLE TERMINE

Tino Sehgal

Von Ende Mai bis Ende Oktober 2017 ist der deutsch-britische Künstler Tino Sehgal der Fondation Beyeler mit einer Ausstellung präsent sein, die als Serie von sechs aufeinanderfolgenden Präsentationen konzipiert ist. Ein Werk wird jeweils im Park oder in einem der Sammlungsräume zu erleben sein. Sehgals Werke, er nennt sie «konstruierte Situationen», werden von Interpreten und Interpretinnen umgesetzt, sie sind immateriell und flüchtig, zentral ist das Erleben der Situation selbst. Für Sehgals Situationen in der Fondation Beyeler werden z.T. einzelne Sammlungsräume ausgeräumt werden und lediglich von Sehgal ausgewählte Bilder bleiben zurück. Auf diese nehmen die Interpreten seiner Situationen dann direkt Bezug. Die Ausstellung findet im Rahmen der Sammlungspräsentation „Remixed“, einer von 3 Neupräsentationen im Rahmen des Jubiläumsjahrs, statt. Ausgangspunkt für diese Ausstellung ist die Arbeit This You, die vor zwei Jahren für die Sammlung erworben wurde.

(Bild: Tino Sehgal, © Asad Reza)

Dauer:

Mo, 22.5.2017 - So, 12.11.2017 |

Wolfgang Tillmans

Die grosse Sommerausstellung ist dem Künstler Wolfgang Tillmans gewidmet. Es ist die erste umfassende Auseinandersetzung mit dem Medium der Fotografie in der Fondation Beyeler, in deren Sammlung sich schon seit einiger Zeit eine wunderbare Gruppe von Bildern des Künstlers befindet. Vom 28. Mai bis zum 1. Oktober werden ca. 200 fotografische Arbeiten von 1989 bis 2017 und eine neue audio-visuelle Installation zu sehen sein.

Bekannt wurde Tillmans in den frühen 1990er Jahren mit heute ikonischen Bildern über das Lebensgefühl einer ganzen Generation, geprägt von unbeschwertem Freiheitsdrang und der Lust, das Leben im Moment zu geniessen. Doch schon bald erweiterte er den Fokus und nutzte das Experimentieren mit den Mitteln der Fotografie zum Erfinden einer neuen Bildsprache. Es entstanden Arbeiten mit und ohne Kamera sowie mit dem Fotokopierer. Neben traditionellen Genres wie Porträts, Stillleben oder Landschaftsbilder präsentiert die Ausstellung abstrakte Werke, die mit der Grenze des Sichtbaren spielen. Sie wird zeigen, dass nicht Fotografie im klassischen Sinn im Vordergrund des Werkes von Tillmans steht, sondern das Schaffen von Bildern. Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler.

Dauer:

So, 28.5.2017 - So, 1.10.2017 |

Sammlungsausstellung / Remix

Die von dem Galeristen- und Sammlerpaar Ernst und Hildy Beyeler seit den 1950er-Jahren sorgsam zusammengetragenen Werke der klassischen Moderne und der Gegenwartskunst erhielten 1997 im Museumsbau von Renzo Piano in Riehen/Basel Zuhause. Hier sind sie seitdem zusammen mit später dazugekommenen Schenkungen der Stifter in wechselnden Präsentationen dauerhaft öffentlich zu sehen.
Die Sammlung der Fondation Beyeler wird durch Ankäufe, Schenkungen, Partnerschaften und langfristige Leihgaben behutsam erweitert. Die Fondation Beyeler feiert 2017 ihren 20. Geburtstag mit drei besonderen, aufeinanderfolgenden Ausstellungen, die die Sammlung Beyeler aus drei verschiedenen Perspektiven zeigen: in einem Blick zurück, einem Blick auf die Gegenwart und einem Blick in die Zukunft.

»Remix«, die zweite Sammlungsausstellung, eröffnet die Sicht auf den Ist-Zustand der Sammlung. Die Neuzugänge der letzten Jahre erweitern die Sammlung um einen zeitgenössischen Schwerpunkt. Dabei ist der Dialog zwischen den Neuerwerbungen und der bestehenden Sammlung ein wichtiges Kriterium bei den Überlegungen zu einem Neuerwerb. »Remix« möchte diesem Dialog in vielfältiger Weise eine Bühne geben. Die Präsentation von Werken aus der Sammlung wird ergänzt durch prominente Dauerleihgaben, etwa eine Gruppe von Gemälden Pablo Picassos aus der Anthax Collection Marx.

Darüber hinaus wird anlässlich des 20. Geburtstags der Daros Collection die Partnerschaft zwischen Daros und der Fondation Beyeler mit einer Präsentation von Meisterwerken Andy Warhols gefeiert.

Die Ausstellung wurde von Theodora Vischer, Senior Curator der Fondation Beyeler, kuratiert.

Einige der im Saaltext kommentierten Werke werden nicht während der gesamten Ausstellungszeit präsentiert.

Bild: Storck, 2014, Wilhelm Sasnal

Dauer:

Sa, 10.6.2017 - So, 3.9.2017 |

KONTAKT

Fondation Beyerle

Baselstrasse 101
CH 4125 Riehen/Basel

Telefon: +41 61 645 97 00
Fax: +41 61 645 97 19
E-Mail: info@fondationbeyeler.ch

ÖFFNUNGSZEITEN
An 365 Tagen im Jahr geöffnet
Montag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr
und am Mittwoch von 10.00 bis 20.00 Uhr