zur Startseite

MyPIANOline® – Klavierakademie

Grossartige Werke der klassischen Musikkultur müssen dauerhaft erhalten bleiben. Dazu trägt auch deren Aufführung bei. Wir sind der Meinung, dass Konzerte im vertrauten, exklusiven Rahmen besonders intensiv erlebt werden. MyPIANOline® und Weltklassik am Klavier® präsentieren tonangebende Klaviermusik für anspruchsvolle Geniesser und attraktive Auftrittsmöglichkeiten für begnadete Pianisten.

Kontakt

MyPIANOline® – Klavierakademie
Brünigstrasse 1
CH-6053 Alpnachstad

Telefon: +41 79 455 56 61
E-Mail: mail@mypianoline.com

 

Bürozeiten:
09:00 - 11:30 bis 13:30 - 18.00 Uhr
Konzert

KATHARINA TREUTLER "Weltklassik am Klavier - Vive la France!!"

FRANCK, RAVEL und DEBUSSY

JEAN-PHILIPPE RAMEAU
Les Sauvages - aus der Suite g-Moll
Le Tambourin (aus: Pièces de Clavecin)
L'Egyptienne (Nouvelles Suites de Pièces de Clavecin)
La poule (Nouvelles suites de pièces de clavecin Nr. 12)

MAURICE RAVEL
Pavane pour une infante défunte
Aus: Miroirs M. 43
Nr. 3 Une barque sur l'océan
Nr. 4 Alborada del gracioso

- Pause -

CLAUDE DEBUSSY
Aus: Suite bergamasque
- Clair de lune
Aus: Estampes
- L’Isle joyeuse

CESAR FRANCK
Danse lente
Prélude, Choral et Fugue


KATHARINA TREUTLER
Katharina Treutlers Spiel wird als temperamentvoll, präzise und elegant beschrieben. In Erfurt geboren, konzertiert sie in Europa, Asien und den USA -solistisch und mit renommierten Orchestern wie dem London Symphony Orchestra, der San Francisco Symphony, dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra und dem Tokyo Philharmonic Orchestra. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe und studierte in Hannover, Tokyo, Paris, Madrid und Freiburg. Zu ihren Lehrern zählen Bernd Goetzke, Jacques Rouvier, Dmitri Bashkirov und Eric le Sage. Sie spielte das erste Klavierkonzert von Johannes Brahms mit dem Orchester der Deutschen Kinderärzte ein und nahm in den Abbey Road Studios das Klavierkonzert Final Fantasy von Uematsu mit dem London Symphony Orchestra auf, das in mehr als zehn Ländern die Spitze der iTunes-Klassik-Charts erreichte.


"Weltklassik am Klavier - Vive la France!!"
Rameaus Les Sauvages (Die Wilden), Tambourin (Schellentrommel), L'Egyptienne (Die Ägypterin) und La Poule (Die Henne) sind ursprünglich für Cembalo. Ravel beschrieb Pavane pour une infante défunte (Pavane für eine tote Prinzessin) als „Erinnerung an eine Pavane, die eine kleine Prinzessin in alter Zeit am spanischen Hof getanzt haben könnte“. Une barque sur l'océan (Eine Barke auf dem Ozean) und Alborada del gracioso (Morgenlied des Narren) sind impressionistische Schlüsselwerke. Debussys Clair de lune (Mondlicht), nach Verlaines gleichnamigem Gedicht, wurde oft im Film verwendet. L'Isle Joyeuse (Die Freudeninsel), eines seiner populärsten Werke, ist Ausdruck orgiastischer Hochstimmung in einer antiken Ideallandschaft. Franck schrieb Danse lente (Langsamer Tanz) 1885. Die Idee zum Triptychon Prélude, Choral et Fugue geht auf Bach zurück.
Konzert

IOANA ILIE "Weltklassik am Klavier - Aufforderung zum Tanz!"

BACH, ILIE, SCHUBERT, WEBER, DEBUSSY und RAVEL

JOHANN SEBASTIAN BACH
Englische Suite Nr. 3 g-Moll BWV 808

IOANA ILIE
Eigene Improvisation I

FRANZ SCHUBERT
Aus: Sechs Moments Musicaux D 780 op. 94
Nr. 3 f-Moll
Aus: Vier Impromptus D 899 op. 90
Nr. 2 Es-Dur

IOANA ILIE
Eigene Improvisation II

CARL-MARIA VON WEBER
Aufforderung zum Tanz J 260

- Pause -

CLAUDE DEBUSSY
Danse bohémienne
Danse (Tarantelle styrienne)

IOANA ILIE
Eigene Improvisation III

MAURICE RAVEL
La Valse


IOANA ILIE
Ioana Ilie gewann zahlreiche Wettbewerbe und trat bislang in Europa, Amerika und Asien auf. Ihr Name steht heutzutage hauptsächlich für klassische Improvisation, da sie mit ihrem herausragenden Talent jedes Publikum fasziniert. Ein Stipendium ließ sie ein Jahr in England verbringen, und ihre Studien an der Musik-Akademie Basel schloss sie mit Auszeichnung ab. Unter den zahlreichen prominenten Namen, von denen die Rumänin wertvolle Impulse bekommen hat, zählen Stephen Kovacevich (USA), Piotr Anderszewski (Polen), Jan Schultsz (Holland) und Fabio Bidini (Italien). Die Rumänin war zwischen 2011-2015 Dozentin für Klavier-Improvisation an der Musikhochschule Trossingen, und ab 2015 unterrichtet sie an der Musik-Akademie Basel. 2014 wurde sie als Stipendiatin im Förderprogramm für junge Musizierende der Notenstein La Roche Privatbank gewählt.

"Weltklassik am Klavier - Aufforderung zum Tanz!"
Wann haben Sie denn das letzte Mal getanzt? Eine spannende Reise durch ein beliebtes Klavierrepertoire in tänzerischer Form erwartet die Gäste, Reise bei der die junge Pianistin immer wieder mit Improvisationen navigieren wird. Bekannt für ihre faszinierende und fesselnde Fähigkeit, Ioana wird stilistische Übergange improvisieren und den Wechsel zwischen Komponisten und Epochen sanft vorbereiten. Was kann man sich unter einer solchen Improvisation vorstellen? Ein spontanes ad-hoc Komponieren - allerdings ohne Papier und Radiergummi. Man wird zum Zeugen und Zuhörer eines ganz neuen Klavierwerks, das nie wieder gehört werden kann. Ein einmaliges klassisches Konzert mit vielen Überraschungen und - eine erstaunliche Bildungsreise.
Konzert

JOHANN BLANCHARD "Weltklassik am Klavier - von meisterhaften Gemälden zu wundervollen Klängen!"

CHAMINADE, BIZET und GRANADOS

CECILE CHAMINADE
Aus: Automne op. 35
Nr. 1 Lento - con fuoco Des-Dur
Aus: Sonate c-Moll op. 21
1. Allegro appassionato

GEORGES BIZET
Chants du Rhin
1. L'aurore
2. Le Depart
3. Les Reves
4. La Bohemienne
5. Les Confidences
6. Le Retour

- Pause -

ENRIQUE GRANADOS
Aus: Doce Danzas Españolas op. 37
Nr. 5 Andaluza
Aus: Goyescas - Los majos enamorados (The Gallants in Love) op. 11
2. Coloquio en la reja (Conversation at the Window)
4. Quejas, o La Maja y el ruiseñor (Complaint, or the Girl and the Nightingale)


JOHANN BLANCHARD
Johann Blanchard wurde 1988 in Frankreich geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf, wo er die klassische Musik schätzen lernte. Im Alter von sechs Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, den er später am Musikgymnasium Weimar fortführte. In dieser Zeit spielte er seine ersten Konzerte als Solist sowie mit Orchester. 2006 führte ihn der Weg nach Rostock, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. Parallel studierte er an der Universität in Wien. Während seiner Studienzeit war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen in internationalen Wettbewerben. Johann Blanchard möchte die Begeisterung für das eigene Musizieren gern teilen, daher unterrichtet er gern, u. a. am Schweriner Konservatorium.

"Weltklassik am Klavier - von meisterhaften Gemälden zu wundervollen Klängen!"
Eine der wichtigsten Eigenschaften in der Musik der Romantik, ist der gefühlvolle Ausdruck. Diese Charakteristik bezeichnet wohl sehr gut die Musik der zu Unrecht in Vergessenheit geratenen französischen Komponistin Cecile Chaminade. Die gleichen Gefühl erfüllten, farbigen Klänge begleiten auch Georges Bizets Zyklus "Bilder vom Rhein". Die Verbindung in der Musik der Romantik mit außermusikalischen Ideen, wie der bildenden Kunst oder der Literatur, sind weitere Merkmale und treffen sowohl auf Bizet, als auch auf Granados zu. Während viele Werke von Bizet eher die literarische Idee nutzen, war es für Granados die Malerei. Das erste Buch der Goyescas ist durch die Bilder von Francisco de Goya inspiriert und schildert das Volksleben der Goya Zeit.
Es ist wohl das bekannteste Klavierwerk des Komponisten.
Aufführungen / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Aufführungen / Konzert Luzerner Sinfonieorchester Luzern, Pilatusstrasse 18
Aufführungen / Konzert Konzerte in Bern Bern, Helvetiastrasse 45
Aufführungen / Konzert Sinfonieorchester Kanton Schwyz Siebnen, Stachelhofstrasse 21
Aufführungen / Konzert Accento musicale Siebnen, Stachelhofstrasse 21
Aufführungen / Konzert Obrass Classic Events Luzern Luzern, Löwengraben 11