zur Startseite
2

Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec

15. bis 19.1.2020

Am südöstlichen Stadtrand der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec liegt ein besonderer historischer Ort, der lange Zeit vergessen war und seit wenigen Jahren wieder ins Bewusstsein gehoben wird: das frühere Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A. 120 000 Kriegsgefangene aus verschiedenen Ländern wie Polen, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Jugoslawien und der Sowjetunion waren von 1939 – 1945 im Stalag VIII A registriert, geschätzte 12 000 überlebten es nicht. Viele von ihnen waren in Arbeitskommandos eingeteilt und prägten somit entscheidend das Görlitzer Stadtbild mit.

Zum Gedenken aller, die in diesem Lager litten, bangten und hofften, lädt der MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. seit 2008 jährlich zu einem besonderen Konzert ein. Dass Musik nicht trennt, sondern verbindet und über Schmerz und Elend hinweghelfen kann, bewies der französische Komponist Olivier Messiaen, als er während seiner Gefangenschaft im Stalag VIII A sein musikalisches Meisterwerk das „Quartett auf das Ende der Zeit“ komponierte und gemeinsam mit drei Mitgefangenen erstmals am 15. Januar 1941 in der Theaterbaracke des Lagers aufführte. Heute gehört das Quartett zu den bekanntesten und meistgespielten Musikwerken des 20. Jahrhunderts. Der MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. erinnert jedes Jahr am 15. Januar am historischen Ort an dieses besondere Ereignis.

Die jährliche Aufführung dieses Stückes ist für mehrere hundert Menschen aus der Euroregion zu einem inspirierenden und ermutigenden Ritual zum Jahresauftakt geworden. Daran will der Verein MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. anknüpfen und aus dem wiederkehrenden Einzelereignis ein mehrtägiges Festival entwickeln, das, ähnlich wie die Schostakowitsch-Tage in Gohrisch, eine überregionale Ausstrahlung gewinnen soll. Die ersten Messiaen-Tage fanden im Jahr 2017 statt.

Kontakt

Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec
Meetingpoint Music Messiaen e.V.
Demianiplatz 40
D-02826 Görlitz

Telefon: +49 (0) 3581 66 12 69
E-Mail: music@themusicpoint.net

 

Der Meetingpoint Music Messiaen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A auf beiden Seiten der Neiße wieder ins öffentliche Bewusstsein zu heben. Der Verein bezieht sich dabei auf den französischen Komponisten Olivier Messiaen (1908-1992), der im Stalag VIII A inhaftiert war. Weitere Schwerpunkte sind internationale Jugendbegegnungen, musikpädagogische Projekte sowie die Erforschung der Geschichte des Stalag VIII A.
Bewertungschronik

Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec

2

Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec

Meetingpoint Music Messiaen e.V.

15. bis 19.1.2020

Am südöstlichen Stadtrand der Doppelstadt Görlitz-Zgorzelec liegt ein besonderer historischer Ort, der lange Zeit vergessen war und seit wenigen Jahren wieder ins Bewusstsein gehoben wird: das frühere Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A. 120 000 Kriegsgefangene aus verschiedenen Ländern wie Polen, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Jugoslawien und der Sowjetunion waren von 1939 – 1945 im Stalag VIII A registriert, geschätzte 12 000 überlebten es nicht. Viele von ihnen waren in Arbeitskommandos eingeteilt und prägten somit entscheidend das Görlitzer Stadtbild mit.

Zum Gedenken aller, die in diesem Lager litten, bangten und hofften, lädt der MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. seit 2008 jährlich zu einem besonderen Konzert ein. Dass Musik nicht trennt, sondern verbindet und über Schmerz und Elend hinweghelfen kann, bewies der französische Komponist Olivier Messiaen, als er während seiner Gefangenschaft im Stalag VIII A sein musikalisches Meisterwerk das „Quartett auf das Ende der Zeit“ komponierte und gemeinsam mit drei Mitgefangenen erstmals am 15. Januar 1941 in der Theaterbaracke des Lagers aufführte. Heute gehört das Quartett zu den bekanntesten und meistgespielten Musikwerken des 20. Jahrhunderts. Der MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. erinnert jedes Jahr am 15. Januar am historischen Ort an dieses besondere Ereignis.

Die jährliche Aufführung dieses Stückes ist für mehrere hundert Menschen aus der Euroregion zu einem inspirierenden und ermutigenden Ritual zum Jahresauftakt geworden. Daran will der Verein MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. anknüpfen und aus dem wiederkehrenden Einzelereignis ein mehrtägiges Festival entwickeln, das, ähnlich wie die Schostakowitsch-Tage in Gohrisch, eine überregionale Ausstrahlung gewinnen soll. Die ersten Messiaen-Tage fanden im Jahr 2017 statt.
Der Meetingpoint Music Messiaen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A auf beiden Seiten der Neiße wieder ins öffentliche Bewusstsein zu heben. Der Verein bezieht sich dabei auf den französischen Komponisten Olivier Messiaen (1908-1992), der im Stalag VIII A inhaftiert war. Weitere Schwerpunkte sind internationale Jugendbegegnungen, musikpädagogische Projekte sowie die Erforschung der Geschichte des Stalag VIII A.

Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Internationale Messiaen-Tage Görlitz / Zgorzelec

Ereignisse / Theater Waldbühne Jonsdorf Kurort Jonsdorf, Im Wiesental
Ereignisse / Festival VIATHEA Görlitz Görlitz, Demianiplatz 2
Ereignisse / Führung Stadt Bautzen / Kulturbüro
So, 16.8.2020, 17:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Augen auf - Zivilcourage zeigen! Großhennersdorf, Am Markt 11

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.