Altmühlsee Festspiele Muhr am See

Mit dem Bau des Altmühlsee Informationszentrums wurde eine Freilichtbühne mit den dazugehörenden Räumlichkeiten errichtet. In Verbindung mit einem Theater- und Veranstaltungssaal kann die Gemeinde heute witterungsunabhängige Theater- und Kulturveranstaltungen anbieten. Seit 2004 sind hier die jährlich stattfindenden Altmühlsee Festspiele ein unverzichtbarer Bestandteil der Fränkischen Kulturszene. Zahlreiche staatliche und private Unterstützer tragen hierbei zum Erfolg der Festspiele bei. Initiiert von Altbürgermeister Roland Fitzner und dem Gründungsintendanten Christian Peter Hauser, folgte ab 2014 der Intendant und Regisseur Christian A. Schnell aus Berlin in der Leitung dieses Kleinods der Deutschen Sommerfestspiele. Für die neue Spielzeit wurde der Intendant Harald Molocher für die Festspiele gewonnen. Namhafte Autoren wie Pavel Kohut und Fritzgerald Kusz besuchten Aufführungen Ihrer Werke. Politiker wie Dr. Edmund Stoiber, Dr. Günther Beckstein, Dr. Thomas Goppel, Dr. Ingo Friedrich oder Dagmar Wöhrl übernahmen dankenswerterweise die Schirmherrschaft für dieses Theaterfestival. Informieren Sie sich über das aktuelle Programm unter www.altmuehlsee-festspiele.de . Anspruchsvolles, unterhaltsames, komödiantisches und musikalisches Sommertheater mit überregionaler Ausstrahlung. Die Altmühlsee Festspiele : Das kulturelle Aushängeschild der Region Fränkisches Seenland. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wir sind Theater.

AKTUELLE TERMINE

Ein Sommernachtstraum

Komödie von William Shakespeare

„Ein Sommernachtstraum“ von Shakespeare gehört zu den meistgespielten Stücken der dramatischen
Weltliteratur. Es ist eine märchenhafte Komödie um die Liebe und um die Verwirrungen, die die Liebe auslösen kann. Der Reiz dieser Komödie besteht vornehmlich in ihrer Fantastik, die es ermöglicht, die tiefgreifende Psychologie sichtbar zu machen, die dem Thema innewohnt. Im Mittelpunkt dieses Verwirrspiels um die Liebe stehen die jungen Männer Demetrius und Lysander sowie die Frauen Hermia
und Helena. Das Stück spielt in den Tagen vor dem Maifeiertag.
Shakespeare greift den Volksglauben seiner Zeit auf, der mit der Walpurgisnacht einen besonderen Zauber
verband. In einer fantastischen Traumwelt beeinflussen der Elfenkönig Oberon und dessen Diener Puck die Geschicke der Menschen.

Termine:

Do, 14.6.2018, 20:00 | Premiere |
Fr, 15.6.2018, 20:00 |
Fr, 22.6.2018, 20:00 |
Sa, 23.6.2018, 20:00 |
Do, 28.6.2018, 20:00 |
Fr, 29.6.2018, 20:00 |
Fr, 6.7.2018, 20:00 |
Sa, 7.7.2018, 20:00 |
Do, 12.7.2018, 20:00 |
Fr, 13.7.2018, 20:00 |

Der Kontrabaß

Einakter von Patrick Süskind

Patrick Süskind („Das Parfüm“) erzählt in „Der Kontrabaß“ über das Leben eines Hinterbänklers im städtischen Orchester. Er ist der Orchesterbeamte mit bescheidenem
Talent, der sich mit seinem Zaudern sowohl in der Musik als auch bei der Liebe immer wieder selbst im Wege steht. Sein Instrument ist sein einziger Freund, seine Geliebte und doch gleichzeitig sein größter Feind. Das ist Slapstick pur, Milieukomik, brillante
Sprachbeherrschung und soziale Analyse in einem und eines der erfolgreichsten Stücke auf deutschsprachigen Bühnen überhaupt. Während normalerweise der Kontrabaß
im Orchester untergeht, hat Süskind ihm hier zu einem grandiosen Solopart verholfen.

Termine:

Sa, 16.6.2018, 20:00 |
Do, 21.6.2018, 20:00 |
Sa, 30.6.2018, 20:00 |
Do, 5.7.2018, 20:00 |
Sa, 14.7.2018, 20:00 |

Klassisches Konzert am See

Musikalische Leitung Stefan Hofmann
Mitwirkende: Musikhochschule Nürnberg

Klassik am Altmühlsee

Eintritt: 20,- €. Freie Platzwahl.

gespielt auf der Seebühne am Seezentrum Gunzenhausen-Schlungenhof

Termin:

So, 22.7.2018, 19:00 |

"Noch'n Gedicht" der große Heinz Erhardt-Abend

Heinz Erhardt hat über Jahrzehnte mit seinen Wortspielereien und Reimen ein Millionenpublikum begeistert und sich in den Herzen unzähliger Comedy-Fans unsterbllich gemacht. Auch heute, nach vielen Jahren, zählt er noch zu den bekanntesten und nachhaltigsten Comedians. Seine Art, seine Mimik, seine Gestik - all das machten ihn einzigartig und unnachahmlich. Unnachahmlich? Sollte man meinen, doch Hans-Joachim Heist hat sich gewagt, den großen Heinz Erhardt zu imitieren und das auf so brillante Art und Weise, dass das Publikum im und weg ist.
Karten erhalten Sie ausschließlich über die Gemeinde Muhr a.See
Tel. 09831 619560.

Ort:

91735 Muhr a.See

Termin:

Sa, 17.3.2018, 20:00 |

KONTAKT

Gemeinde Muhr a.See

Schloßstraße 4 (Altmühlsee-Informationszentrum)
D 91735 Muhr a. See

Telefon: 09831/890 370
Fax: 09831/890 372
E-Mail: touristik@muhr-am-see.de