zur Startseite

Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e. V.

Seit mehr als 50 Jahren ist die Mozart-Gesellschaft ein fester Eckpfeiler in der Musiktradition der Stadt Wiesbaden und des Rhein-Main-Gebiets. Die Musik Mozarts erlebbar zu machen, ist der Kern unserer Arbeit. Mit Orchesterkonzerten im Friedrich-von-Thiersch-Saal des Wiesbadener Kurhauses sowie im Herzog-Friedrich-August-Saal der Wiesbadener Casino- Gesellschaft und Kammerkonzerten im Vortragssaal des Museum Wiesbaden decken wir alle möglichen Ensemblegrößen mit unserem Konzertangebot ab. Die Mozart-Gesellschaft Wiesbaden versteht sich dabei nicht nur als Konzertveranstalter, sondern in gleichem Maße auch als ein Verein engagierter Musikliebhaber, die die Pflege der klassischen Musik in allen ihren Facetten als eine gesellschaftliche Aufgabe sieht. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, darf unser Engagement nicht mit dem reinen Organisieren von Konzerten enden.

Die Förderung von hochbegabten NachwuchsmusikerInnen ist eine der Aufgaben, der die Mozart-Gesellschaft Wiesbaden mit großer Expertise nachkommt. Beispielsweise vergibt die Mozart-Gesellschaft Wiesbaden, in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat, jährlich einen Förderpreis beim Deutschen Musikwettbewerb. Die Geförderten erhalten neben dem Preisgeld Auftrittsmöglichkeiten in unseren Konzertreihen. Den begabtesten NachwuchsdirigentInnen Europas ermöglichen wir Auftritte mit Sinfonie- und Kammerorchestern. Hier kooperieren wir mit dem Deutschen Dirigentenpreis.

Ein großes Anliegen der Mozart-Gesellschaft ist es, schon Kinder und Jugendliche an klassische Musik heranzuführen. Schüler aller Altersstufen, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, bekommen deswegen bei unserem Education-Programm „Mozart@School“ die Möglichkeit, sich aktiv mit klassischer Musik auseinander zu setzen. Die Beschäftigung mit klassischer Musik darf auch keine Frage der Begabung sein. Wir unterscheiden hier zwischen „listening“ und „doing“. Beides steht in unserer Betrachtung gleichberechtigt nebeneinander.

„Listening“ richtet sich an die Konzerthörer von Morgen. Bis 12 Jahren besuchen Kinder die Konzerte der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden kostenlos. Darüber, bis zum Abitur, greift unser Programm „Do you like Mozart?“ – hier kostet der Konzertbesuch gerade einmal 5 €. Besonders für die jugendliche Zielgruppe, aber auch für Familien und interessierte Erwachsene haben wir eine Reihe moderierter Konzerte unter dem Motto „Klassik (neu) entdecken“ aufgelegt. Meist werden diese Konzerte von den Dirigenten selbst moderiert, die das Publikum an ihrer eigenen Faszination teilhaben lassen.

Mit unserem Auswahlorchester, den „Young Mozart Players“, bieten wir ein geeignetes Projekt für alle an, die sich durch „doing“ der Musik nähern wollen. „Lernen von Profis“ ist hier das Motto. Immer unter Mitwirkung und in fachlicher Anleitung von Profimusikern studieren begabte NachwuchsmusikerInnen zwischen 12 und 19 Jahren klassische Werke ein, die dann in den Konzerten der Mozart- Gesellschaft Wiesbaden dem Publikum präsentiert werden.

Nachhaltigkeit ist bei allen unseren Aktivitäten, und besonders bei unserem Education-Programm „Mozart@School“, in dessen Rahmen wir Konzerte in Wiesbadener Grundschulen veranstalten, oberstes Gebot. Um nachhaltig wirken zu können, kooperieren wir mit dem staatl. Schulamt, Musikschulen und anderen kulturellen und sozialen Institutionen in Wiesbaden und Umgebung. Wir sind der Überzeugung, dass klassische Musik über alle Generationengrenzen hinweg Menschen gleichermaßen begeistern kann. Wir, die Mitglieder der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden, übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und geben damit unsere Begeisterung für klassische Musik an nachfolgende Generationen weiter.

Unterstützen Sie unsere Arbeit und werden Sie Mitglied in der
Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e. V..

Kontakt

Mozart-Gesellschaft Wiesbaden e. V.
Spiegelgasse 9
D-65183 Wiesbaden

Telefon: +49 (0)611-30 50 22
E-Mail: info@mozartwiesbaden.com

Konzert

Festival des Deutschen Musikwettbewerbs

Sonntag, 19. Mai 2019, 17 Uhr

5. Orchesterkonzert der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden – Abschlusskonzert

KÜNSTLER
Nürnberger Symphoniker
Olivier Tardy
Dirigent
Solisten: Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2019
Sebastian Berner Trompete
Konstantin Krimmel Bariton
Sebastian Fritsch Violoncello

PROGRAMM
Joseph Haydn – Trompetenkonzert Es-Dur Hob VIIe
Richard Wagner – Aus Tannhäuser: O du mein holder Abendstern (Wolfram)
Wolfgang Amadeus Mozart
– Aus La Finta Giardiniera KV 196: Con un vezzo all’italiana (Nardo)
– Aus Le nozze di Figaro KV 492: Tutto e disposto/Aprite un po’quegli occhi (Figaro)
– Aus Die Zauberflöte KV 620: “Papagena, Papagena, Papagena” (Papageno)
Robert Schumann – Cellokonzert a-Moll op. 129

Das Abschlusskonzert der Saison findet im Rahmen des Festivals des Deutschen Musikwettbewerbs statt. Die Solisten dieses Konzerts werden ""frischgebackene"" Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs 2019 sein.

Ein Highlight in der Orchestergeschichte der Nürnberger Symphoniker war das Jahr 1993: Für ihre sensationelle Einspielung von The Beauty and the Beast wurden die Nürnberger Symphoniker mit einem der begehrten Grammy Awards ausgezeichnet. Seit 2003 ist das Orchester regelmäßig auch international unterwegs: in Wien, Prag, Mailand, Japan oder China.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.mozartwiesbaden.com
Konzerte / Konzert Frankfurter Opern- und Museumsorchester Frankfurt am Main, Willy-Brandt-Platz
Konzerte / Konzert Bad Homburger Schlosskonzerte Bad Homburg, Schloss, Eingang Herrngasse
Konzerte / Festival Kronberg Academy Kronberg, Friedrich-Ebert-Str.6
Konzerte / Klassik Konzertchor Darmstadt Darmstadt, Mauerstr. 17
Konzerte / Aufführung Darmstädter Hofkapelle Darmstadt, Mauerstr. 17
Konzerte / Konzert PRO ARTE Frankfurt am Main, Postfach 160162

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.