zur Startseite

Universität Mozarteum Salzburg

Universität Mozarteum Salzburg - wo aus Begabung Exzellenz wird.
Mozart ist unsere Inspiration, Musik unsere Tradition,
die Kunst unsere Passion.

Im Herzen Salzburgs reifen außergewöhnliche Talente zu künstlerischen Persönlichkeiten - am Puls der Zeit, für die Bühnen der Welt.

Das kulturelle Erbe Europas bildet unser Fundament und den Auftrag, in dem wir Internationalität, Weltoffenheit und Toleranz in ständigem Dialog und kritischer Reflexion mit der Gesellschaft leben.

Kontakt

Universität Mozarteum Salzburg
Mirabellplatz 1
A-5020 Salzburg

Telefon: +43 (0)662-6198 0
Fax: +43 (0)662-6198 3033
E-Mail: presse@moz.ac.at

Konzert

Preisträger-Matinee

Internationale Sommerakademie Mozarteum

Im abschließenden Preisträgerkonzert der Internationalen Sommerakademie in Kooperation mit den Salzburger Festspielen treten nach sechs intensiven Kurswochen traditionell die besten Studierenden aller Meisterklassen auf – heuer erstmals im Rahmen einer Sonntags-Matinee. Die Auswahl wird von einer unabhängigen Jury in den vier Preisträger-Auswahlakademien (siehe Akademiekonzerte) getroffen. Die Preise werden vom Kulturfonds der Stadt Salzburg gestiftet.

Karten zum Preis von 20.- / 40.- / 55.- / 70.- Euro
erhältlich im Kartenbüro der Sommerakademie, Mirabellplatz 1,
Tel: +43 (0)662 6198-4520; Fax -4529
(Mo-Fr, 10-16 Uhr; Sa, 25.8., 10-13 Uhr)
E-Mail: soaktickets@moz.ac.at
Konzert

Schlosskonzerte Frohnburg - Klaviersalon Sommer 2018 - Mozart/Mendelssohn/Grieg/Liszt

Konzertreihe des Vereins der
Freunde der Universität Mozarteum

MOZARTEUM-TALENTE spielen im historischen Konzertsaal im Barockschloss an der Hellbrunner Allee. Eine Besonderheit – mit vier Gastkünstlern – ist von Juli bis September der „Klaviersalon Sommer 2018“ im Rahmen der Schlosskonzerte Frohnburg.

Cunmo Yin, Klavier (Preisträger Shanghai 2008,
Felix-Mendelssohn-Wettbewerb Berlin 2018
und Skrjabin-Wettbewerb Grosseto 2018)

W. A. Mozart Fantasie d-Moll, KV 397
F. Mendelssohn Lieder ohne Worte:
Duetto, op. 38,6 / Spinnerlied, op. 67,4
E. Grieg Lyrische Stücke, op. 12
F. Liszt Sonate h-Moll
Konzert

Schlosskonzerte Frohnburg - Klaviersalon Sommer 2018 - Mozart/Schubert/Beethoven

Konzertreihe des Vereins der
Freunde der Universität Mozarteum

MOZARTEUM-TALENTE spielen im historischen Konzertsaal im Barockschloss an der Hellbrunner Allee. Eine Besonderheit – mit vier Gastkünstlern – ist von Juli bis September der „Klaviersalon Sommer 2018“ im Rahmen der Schlosskonzerte Frohnburg.

Giran Jung, Klavier (Preisträgerin
Bechstein Wettbewerb Berlin 2008)

W. A. Mozart Rondo a-Moll, KV 511
F. Schubert Drei Klavierstücke, op. posth. D 946
L. van Beethoven Eroica-Variationen, op. 35
Konzert

Meisterkonzert V

Internationale Sommerakademie Mozarteum

Keine kammermusikalische Gattung hat Mozart mit so vielen Werken – Sonaten und Variationen – bedacht, wie die des Duos für Klavier und Violine. Rainer Schmidt, seit 1987 Geiger des Hagen Quartetts, und Pianist Patrick Leung eröffnen in diesem Sinne das fünfte Sommerakademie-Meisterkonzert mit der Mozart-Sonate G-Dur für Violine und Klavier. Es folgt ein weiteres Werk von Peter Ruzicka, dem „Composer in Residence", ehe die Internationale Sommerakademie mit mehreren Liedern sowie einem Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett neuerlich in französische Gefilde gleitet. Ernest Chausson, Gabriel Fauré und Henri Duparc sind allesamt französische Komponisten des 19. bzw. 20. Jahrhunderts.

Mitwirkende: Rainer Schmidt, Michael Vaiman, Mathilde Hoursiangou, Patrick Leung, Ching-Miin Wang, Dina Yoffe, Christoph Strehl sowie das Raon Quartett

W. A. Mozart: Sonate G-Dur für Violine und Klavier, KV 379
P. Ruzicka: Fünf Szenen für Klavier
E. Chausson: Nanny
G. Fauré: Après un rêve / Chanson d‘amour
H. Duparc: Chanson triste
E. Chausson: Concert D-Dur für Violine, Klavier und Streichquartett op. 21

Karten: EUR 15,-/erm. EUR 7,-

Kartenbüro der Sommerakademie, Mirabellplatz 1Tel. +43 662 6198-4520, Fax -4529Mo–Fr 10–16 Uhr, Sa 25.8.2018 10–13 UhrE-Mail: soaktickets@moz.ac.atwww.summeracademymozarteum.at

Kartenbüro der Stiftung Mozarteum, Theatergasse 2Tel: 0662 87 31 54, Fax 0662 87 44 54Mo–Fr 10-15 Uhr | Sa 10–13 UhrE-Mail: tickets@mozarteum.at oder online unterwww.mozarteum.at/shop | Online-Kartenverkauf für ausgewählte Konzerte nur über die Stiftung Mozarteum
Konzert

Meisterkonzert VI

Internationale Sommerakademie Mozarteum

Mit einer unveränderten Klavierstimme und einer Transkription der Violinstimme in die Lagen des Violoncellos hat Christian Proske die „Sonate posthume pour violon et piano (1897)“ von Maurice Ravel für Violoncello und Klavier eingerichtet. Diese Ravel-Bearbeitung sowie die Sonate d-Moll von Claude Debussy werden zu Beginn des abschließenden Meisterkonzertes VI von Sommerakademie-Dozentin Maria Kliegel interpretiert. Es folgt ein Spätwerk von Gabriel Fauré – seine ausdrucksstarke 2. Violinsonate, die harmonisch die Grenzen der Tonalität auslotet und weit in die „Moderne“ der 1920er-Jahre vorausweist – dargeboten von den Mozarteum-Professoren Pierre Amoyal und Pavel Gililov. Der niederländische Bassbariton Robert Holl beschließt das Konzertprogramm nach der Pause mit Liedern von Joseph Haydn und Franz Schubert.

Mitwirkende: Pierre Amoyal, Maria Kliegel, Andrea Bonatta, Pavel Gililov, Robert Holl

M. Ravel: Sonate posthume (Einrichtung für Violoncello und Klavier von Christian Proske)
C. Debussy: Sonate d-Moll für Violoncello und Klavier
G. Fauré: Violinsonate Nr. 2 e-Moll op. 108
J. Haydn: Das Leben ist ein Traum / Lob der Faulheit / Ein kleines Haus
F. Schubert: aus „Schwanengesang“, D 957: Das Fischermädchen / Am Meer / Die Stadt / Der Doppelgänger / Ihr Bild / Der Atlas

Karten: EUR 15,-/erm. EUR 7,-

Kartenbüro der Sommerakademie, Mirabellplatz 1 Tel. +43 662 6198-4520, Fax -4529Mo–Fr 10–16 Uhr, Sa 25.8.2018 10–13 UhrE-Mail: soaktickets@moz.ac.atwww.summeracademymozarteum.at

Kartenbüro der Stiftung Mozarteum, Theatergasse 2Tel: 0662 87 31 54, Fax 0662 87 44 54Mo–Fr 10-15 Uhr | Sa 10–13 UhrE-Mail: tickets@mozarteum.at oder online unterwww.mozarteum.at/shop | Online-Kartenverkauf für ausgewählte Konzerte nur über die Stiftung Mozarteum
Ausstellung

Extrazimmer VII

ÖH-Sommerausstellung von
Andrea Lumplecker und Erik Hable

IN FORTSETZUNG der schon zur Tradition gewordenen Sommerausstellungen in der ÖH-Galerie geben wieder zwei Lehrende des Departments für Bildende Künste, Kunst- und Werkpädagogik einen Einblick in ihre Arbeit. Mittels ihrer korrespondierenden künstlerischen Herangehensweisen machen Andrea Lumplecker und Erik Hable den Ausstellungsraum selbst zum Thema.

ANDREA LUMPLECKER arbeitet an den Schnittstellen einer künstlerischen, kuratorischen und vermittelnden Praxis. Gemeinsam mit Yasmina Haddad betreibt sie seit 2011 den Kunstraum „school“ (Wien) und die Veranstaltungsreihe „Performative Screenings“. Ihre Fotos, Filme, Objekte, DJ-Sets und Lectures sind Ausgangspunkt, Vehikel und Produkt feministischer Untersuchungen und Strategien.

ERIK HABLES künstlerische Praxis ist situativ und prozessbasiert. Er ist Gründungsmitglied der Künstlerkollektive „The Video Sisters“ (1995) und „Alpine Gothic“ (2009). Neben kollaborativen und partizipativen Projekten verfolgt er als Vorstandsmitglied der Galerie „Fünfzigzwanzig“ auch kuratorische Herangehensweisen. Residencies u. a. in Chicago, Melbourne, Montpellier, Rotterdam und Mexiko-Stadt.


Eintritt frei!
Konzert

Schlosskonzert Höch

Südwestlich von Reitdorf in Flachau liegt das Renaissance-Schloss Höch – eine beliebte Begegnungsstätte für Menschen, die sich in künstlerischer oder kultureller Weise betätigen bzw. Kunst und Kultur genießen wollen. Im Rahmen der Internationalen Sommerakademie Mozarteum spielen ausgewählte Studierende der Meisterklassen in drei Schlosskonzerten.

Informationen zum Kartenverkauf erhalten Sie beim Tourismusverband Flachau, Hermann-Maier-Platz 1, 5542 Flachau, Tel. +43 (0)6457 2214

Preise: 12.- Euro (Vorverkauf) bzw. 15.- Euro (Abendkasse)
Konzert

Finale Debussy-Wettbewerb

Kammermusik-Wettbewerb 2018: Claude Debussy

Finalkonzert: Fr, 24.8., 20.00 Uhr - LIVESTREAM
Großes Studio, Universität Mozarteum

Claude Debussy (1862 – 1918) gilt als der größte französische impressionistische Komponist. Als echter „Neuerer", schon dadurch mit welchem Raffinement er orchestriert und bisher ungehörte Klänge erzeugt, tritt er vehement gegen jede Akademisierung der Musik auf und lässt für sich als einzige Regel das Vergnügen (le plaisir) gelten.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vorrunden treten im Finale des Kammermusik-Wettbewerbes im Großen Studio auf und präsentieren ihre Interpretationen von Debussy-Werken. Zu gewinnen gibt es neben Preisgeld einen Auftritt in der Preisträger-Matinee am 26. August.


Karten: 15,- Euro/ erm. 7,- Euro

Kartenbüro der Sommerakademie, Mirabellplatz 1 Tel. +43 662 6198-4520, Fax -4529Mo–Fr 10–16 Uhr, Sa 25.8.2018 10–13 UhrE-Mail: soaktickets@moz.ac.atwww.summeracademymozarteum.at

Kartenbüro der Stiftung Mozarteum, Theatergasse 2Tel: 0662 87 31 54, Fax 0662 87 44 54Mo–Fr 10-15 Uhr | Sa 10–13 UhrE-Mail: tickets@mozarteum.at oder online unterwww.mozarteum.at/shop | Online-Kartenverkauf für ausgewählte Konzerte nur über die Stiftung Mozarteum
Ereignisse / Festival Salzburger Festspiele Salzburg, Herbert von Karajan Platz 11
Ereignisse / Messe ART Salzburg Contemporary Innsbruck , Gutenbergstr. 3
Ereignisse / Konzert Mozartwoche Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Ereignisse / Konzert Bad Reichenhaller Philharmoniker Bad Reichenhall, Salzburger Str. 7
Ereignisse / Konzert Salzburger Kulturvereinigung Salzburg, Waagplatz 1a
Ereignisse / Vortrag Ecowin Verlag Salzburg, Lessingstraße 6