zur Startseite

Sinfonieorchester Kanton Schwyz

Das «Sinfonieorchester Kanton Schwyz» («SOKS») ist als Klangkörper und in der Form für einen Schweizer Kanton wie den Kanton Schwyz einzigartig und speziell: Gegründet als «Sinfonieorchester Ausserschwyz» 2004, tritt es seit September 2014 als das „Sinfonieorchester Kanton Schwyz“ (SOKS) auf und bringt die grossen sinfonischen Werke der klassischen Musik in Säle und Kirchen des Kantons Schwyz. Je nach Projekt und Werkbesetzung zählt das Orchester zwischen 40 und 70 Berufsmusiker, Musikstudenten und begeisterte, vielfach junge Liebhabermusiker. Es hat sich - unter der Leitung des Dirigenten Urs Bamert - mit seiner innovativen, publikumswirksamen, qualitativ hochstehenden Programmgestaltung in bald 50 Programmen und über 100 Konzerten einen hervorragenden Namen geschaffen, in jüngerer Zeit etwa in von „Standing Ovations“ bedachten „Jubiläumskonzerten“ für die Schwyzer Kantonalbank, jeweils überlaufenen Osterkonzerten in Einsiedeln und Altendorf, gefeierten Opernaufführungen von Mozarts „Cosi“ im 2017, sowie jüngst mit einem Jugend-Konzertprojekt zusammen mit jungen begabten Streichern aus dem ganzen Kanton, einem 11-jährigen einheimischen Geigensolisten und „grosser“ Sinfonik von Dvorak und Lalo – letzteres Integrations- und Ausbildungsprojekt trägt für die Zukunft der Streichermusik im Kanton ganz offensichtlich schon Früchte!

Das SOKS ist ein wichtiger Kulturträger, Kulturvermittler und nicht zuletzt Förderer des einheimischen Musiker-Nachwuchses. Stimmführer sind in der Region lebende und wirkende Musiker. Projekte mit Jugendorchestern, Jodelclubs, „Kinder- und Kommentierte Konzerte“ ergänzen das Palmarès. Ebenso ein Anliegen ist die Aufführung der „grossen“ Schwyzer Komponisten Othmar Schoeck und Joachim Raff – alles in Werkauswahl und Grossbesetzungen, wie man sie sonst nur in den grossen Konzertsälen der Städte zu hören bekommt, von Mozart und Beethoven bis Tschaikowsky, Gershwin und Schostakowitsch. Jährlich werden drei bis vier Konzertprogramme einstudiert, die in je mindestens zwei Konzerten in verschiedenen Ortschaften im ganzen Kanton Schwyz aufgeführt werden.

Anfangs 2017 hat das SOKS - erstmals in seiner Geschichte und vermutlich erstmals für den Kanton Schwyz - selber eine Oper produziert und in Inner- und Ausserschwyz aufgeführt: Mozarts berühmtes psychologisches Kammerspiel über die „Treueprobe in der Liebe“: „Cosi fan tutte“ - eine sehr professionelle, vom Publikum begeistert, mit „Standing Ovations“ aufgenommene Produktion mit teils sogar einheimischen Sängerinnen und Sängern, inszeniert von der renommierten Schweizer Regisseurin und Dramaturgin Barbara Schlumpf und realisiert als eine Art „mobile Oper“ – aufführbar in sehr vielen Sälen!

Das Sinfonieorchester Kanton Schwyz ist als Verein organisiert gemäss Artikel 60ff Schweizerisches ZGB. Der Verein ist gemeinnützig und nicht gewinnorientiert, und ist von der Steuerverwaltung des Kantons Schwyz als steuerbefreit anerkannt, PID 326185, Verfügung vom 24. Mai 2018..

Das SOKS besteht je nach Projekt und verlangter Besetzung aus bis zu 70 Berufsmusikern, Musikstudenten und engagierten, vielfach jungen Liebhaber-Musikerinnen und –Musiker aus dem Kanton Schwyz, mehrheitlich – geschichtlich bedingt - aus dem äusseren Teil. Es hat sich seit 2004 im ganzen Kanton, ja bis nach Bern und Luzern einen hervorragenden Namen als Kulturträger sowie als Musik-Ver- und Übermittler geschaffen, für das grosse abendländische Erbe an klassischer Musik zwischen Barock und 21. Jahrhundert.

Die meisten Bläser und Schlagzeuger des SOKS sind Berufsmusiker, ebenso die Streicher-Stimmführer sowie pro Register ein bis drei weitere Streicher. Fast alle leben und/oder wirken im Kanton Schwyz als Musiker und Musiklehrer. Als Stimmführer sind das bekannte Namen wie Donat Nussbaumer, Meinrad Küchler, Raphaela Kümin, Rahel Marty, Silvia Solari, Monika Angehrn, Luara Tarasuk (Violine), Meinrad Küchler (Bratsche), Ruth Müri, Severin Suter, Cornelia Leuthold, Adrian Müller, Trix Zumsteg, Florian Arnicans (Cello), André Ott, Susann Brandenberg (Kontrabass), bei den Bläsern Katharina Egli, Caroline Werba (Flöte), Gabriel Schwyter und Valentin Vogt (Klarinette), Yoko Jinnai (Oboe), Marc Jaussi und Kevin Schmid (Trompete), Sebastian Kälin, Sebastian Rauchenstein und Felix Messmer (Horn), Marlies Bruhin und Roger Rütti (Posaune), Michael Schlüssel (Tuba). Sie alle geben ihr Wissen und ihre Erfahrung jungen, talentierten Musikern und Musikstudenten weiter, welche aus den regionalen Musikschulorchestern herausgewachsen sind und sich hier die so wichtige Orchesterpraxis aneignen können. So werden auch immer wieder Schwyzer Musikstudenten und Schwyzer Preisträger des Schweizerischen Jugendmusik-Wettbewerbes ins Orchester integriert.

Die Förderung einheimischer und eigener – häufig auch junger, am Anfang ihrer Karriere stehender – Solisten aus dem Kanton ist dem SOKS ein grosses Anliegen. Es konzertierten nicht nur die Stimmführer als Solisten mit dem Orchester, sondern auch die Flötistin Katharina Egli, die Pianistin Patricia Ulrich, die Geiger Mira Nauer und Raphael Nussbaumer, die Bratschistinnen Andrea Burger und Lisa Weiss, der Cellist Severin Suter, der Posaunist Michael Schönbächler, die Klarinettisten Mirjam Wyler und Gabriel Schwyter, die Oboistin Yoko Jinnai sowie das international bekannte Schweizer Perkussionsduo „SchlagArt“ mit Raphael Christen und Klaus Schwärzler, und: die junge Höfner Rockband SARZ! Seit 2010 wurden auch gemeinsame Projekte mit regionalen Jugendorchestern initiiert, so mit der Jugendmusik Siebnen und dem Kanti-Orchester Ausserschwyz. Sehr bekannt ist das SOKS für mehrere Projekte seiner „Kinder-“, „Teddybör-„ und „Kommentierten Konzerte“ mit dem Kulturverein SCHWYZKultur+ sowie für Kunden-(Jubiläums-)Konzerte der Schwyzer Kantonalbank.

Weiterer Schwerpunkt ist die Aufführung von unbekannten Werken, und insbesondere der selten gespielten einheimischen Schwyzer Komponisten Joachim Raff (Lachen) – zuletzt Ende 2012 dessen Oratorium „Weltende“ in Bern und Lachen - und im 2017 einmal mehr Othmar Schoeck (Brunnen), ebenso von Schweizer und in der Schweiz tätig gewesenen Komponisten wie Gaspard Fritz, Frank Martin, Felix Mendelssohn und Paul Hindemith.

Spezielles Glanzlicht war 2017 die erstmalige Eigen-Produktion einer Oper im Kanton Schwyz: Mozarts „Cosi fan tutte“ in der modernen Inszenierung der Regisseurin Barbara Schlumpf wurde vom Publikum gefeiert!

An den SOKS-Konzerten können pro Konzert zwischen 200 und 1200 Zuhörerinnen und Zuhörer begrüsst werden, je nach Konzertlokalität und Anlass.

Der Kanton Schwyz und das Gebiet um den Oberen Zürichsee/Rapperswil-Jona verfügt mit dem SOKS über ein hervorragendes grosses Sinfonieorchester, das einzige ständige semi-professionelle Orchester im Kanton Schwyz und am Oberen Zürichsee, das die Werke der „grossen“ klassisch-romantischen, aber auch der einheimischen Schwyzer Komponisten pflegt und verbreitet, das Cross-Over-Projekte mit Jodelclubs und Popsängerinnen initiiert und häufig junge einheimische Solisten fördert - das alles in Werkauswahl und Besetzungsgrössen, wie man sie sonst nur in den grossen Konzertsälen der Städte zu hören bekommt, bemerkenswert regelmässig mit bald 50 Programmen innert mittlerweile 14 Jahren, und mit über 100 Konzerten in fast allen Gemeinden der Bezirke Höfe, March und Einsiedeln, sehr regelmässig auch in Schwyz und Küssnacht a. R., im Kanton Luzern und in der Stadt Bern.

Als einziges ständiges semi-professionelles Orchester im Kanton Schwyz und am Oberen Zürichsee ist das SOKS mit seinem zuverlässigen und regelmässigen Kulturangebot und dessen Vermittlung in eine ähnliche Rolle hineingewachsen wie in den Basler Kantonen die "Basel Sinfonietta", im Kanton Aargau das "Aargauer Sinfonieorchester", in Graubünden die „Kammerphilhamonie“ oder im Kanton Zug die "Zuger Sinfonietta” und die „Bläserphilharmonie Zug” - eine für den Kanton und darüber hinaus einmalige Kulturinstitution, auf die man im Kanton und darüber hinaus zu Recht stolz sein darf.

Kontakt

Sinfonieorchester Kanton Schwyz
Stachelhofstrasse 21
CH-8854 Siebnen

Telefon: -
E-Mail: info@soksz.ch

Aufführungen / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstrasse 93
Aufführungen / Konzert Luzerner Sinfonieorchester Luzern, Pilatusstrasse 18
Aufführungen / Konzert Accento musicale Siebnen, Stachelhofstrasse 21
Aufführungen / Konzert myPIANOline® Klavierakademie Alpnachstad, Brünigstrasse 1
Aufführungen / Konzert Obrass Classic Events Luzern Luzern, Löwengraben 11