zur Startseite
3

Steintor-Varietè

Das Steintor-Varieté ist eines der ältesten Varietétheater Deutschlands und eine der ältesten Theaterspielstätten in Halle (Saale).

Es war und ist bis heute eine der traditionsreichsten Revue- und Varieté-Bühnen. In den letzten Jahren wurde das Steintor-Varieté kontinuierlich saniert. Unter anderem wurde die ursprüngliche architektonische Gestaltung des Innenraumes weitgehend wiederhergestellt.

Am Steintorplatz lag gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Reithalle des Pferdehändlers Lözius, die im Mai 1868 eröffnet wurde und zirzensische Attraktionen bot. Zwischen 1884 und 1886 diente sie schon einmal als Interimsstadttheater, ehe sie schließlich ihren Betrieb als das „Walhalla-Varieté“ aufnahm. Gezeigt wurden damals „Spezialitäten- und Nummern-Programme“, also traditionelles Varieté. Nach der Jahrhundertwende nahm das „Walhalla“ Operetteninszenierungen in seinen Spielplan auf. Im Jahre 1914 war man wieder zum Varieté, der ursprünglichen Bestimmung der Bühne an der Steinstraße, zurückgekehrt.

Nach dem Ersten Weltkrieg wandelte man sich von der traditionsreichen Varieté-Bühne zu einem ständigen Operettentheater. In den 20er Jahren wurde das „Walhalla- Theater“ dann zum Kino und zur Ringkampfarena umfunktioniert. Erst 1925 wurden wieder echte Varieté- Darbietungen aufgeführt. Neben Gastspielen berühmter Humoristen und Revuen aller Schattierungen kam im „Walhalla“ nun auch der Jazz, der damals seinen Siegeszug begann, auf die Bühne. Viele berühmte Künstler gastierten im „Walhalla“. Otto Reutter, Charlie Rivels, Grock und Enrico Rastelli sollen hier nur stellvertretend genannt sein.

Nach kurzer Schließung in den Jahren des Zweiten Weltkriegs wurden im „Steintor- Varieté“, wie es nun hieß, wieder Revue- und Varieté-Programme gezeigt. Langsam aber sicher stiegen auch wieder die Zuschauerzahlen. Ein Ansporn für das Haus, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Bis zum heutigen Tag sorgen artistische Darbietungen, Humor, Tanz, volkstümliche Musik, Jazz und internationale Stars für Abwechslung.

Es war und ist eine der traditionsreichsten Revue- und Varieté-Bühnen Deutschlands. Im Zuge dessen wurde in den letzten Jahren die ursprüngliche architektonische Gestaltung des Innenraumes, besonders die Stuckverkleidung des Bühnenproszeniums aus dem Jahre 1889, weitgehend wiederhergestellt.

Den Betreibern des Steintor-Varietés gelang es in den vergangenen Jahren, das Varieté in den Tourneeplan solcher Künstler wie Max Raabe, Volker Pispers, Chris Barber, John Mayall, Kurt Krömer, Ralf Schmitz, Wise Guys, Rainald Grebe, Oliver Kalkofe, Frank Schöbel, Vicky Leandros, Art Garfunkel, Albert Hammond, Mary, The Chippendales, Bill Wyman und und und… zu etablieren. Hervorheben sollte man Künstler wie Jürgen von der Lippe, der – ähnlich wie Otto Reutter oder der Große Grock in den dreißiger Jahren – das Publikum mit fast 50 Aufführungen seit 1990 zu begeistern weiß.

Seit September 2001 finden nach der denkmalgerechten Rekonstruktion des Parketts nun auch im Steintor-Varieté Halle Bankette, Stehkonzerte, Box- und Tanzveranstaltungen statt.

In jedem Jahr wieder begeistert zur Weihnachtszeit außerdem die traditionelle Weihnachtsrevue „Herr Fuchs und …“. Gestaltet von mehreren hundert Kindern des Tanzzentrums Nr. 1 als Eigenproduktion, werden jährlich allein zu jenen Aufführungen über 30.000 Besucher und mehr gezählt.

Unter dem tausendfachen Sternenhimmel am dunkelblauen Deckengewölbe haben Sie die Wahl, im Parkett zu sitzen oder im 1. Rang in Sitzreihen bzw. im 2. Rang an Tischen platziert zu werden. So ist das Steintor-Varieté mit über 1.000 Plätzen eine der ältesten und attraktivsten Spielstätten in Halle.

Wenn Sie Interesse an Veranstaltungen in unserem Haus haben, können Sie unter der Rubrik „Veranstaltungen“ Ihre Eintrittskarten ganz bequem online bestellen.

Oder Sie kaufen die Karten direkt im Untergeschoss der Galeria Kaufhof am Marktplatz in Halle an der Saale.

Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen in unserem Haus.

Kontakt

Steintor-Varietè
event-net gmbh
Am Steintor 10
D-06112 Halle (Saale)

Telefon: +49 (0)345 - 20 93 410
Fax: +49 (0)345 – 20 93 413
E-Mail: info@event-net.org

Bewertungschronik

Steintor-Varietè bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Steintor-Varietè

Comedy

DR. ECKHART VON HIRSCHHAUSEN

„Endlich!“

Nach Glück, Liebe und Wundern widmet sich der Doktor der Nation dem größten Thema unserer Zeit: der Zeit! Was macht die Zeit mit uns, was machen wir mit unserer Zeit. Warum tickt die berühmte biologische Uhr, und wie zieht man sie wieder auf? Alle wollen alt werden – aber keiner will alt sein. Von Botox bis Hirnjogging, von Anti-Aging-Cremes bis Ernährungswahn – Dr. Eckart von Hirschhausen bürstet die Erfolgsversprechen unserer Zeit humorvoll gegen den Strich. Leben Verheiratete länger oder kommt es ihnen nur so vor? Hirschhausen trennt wissenschaftlich fundiert den Unsinn von dem, was das Leben tatsächlich lebenswert macht. Die Lebenserwartung ist gestiegen, aber auch die Erwartung ans Leben, an die Medizin, an die ewige Jugend. Wussten Sie, dass die meisten Menschen mit 60 zufriedener sind, als mit 16? Im Neandertal fanden bei einer Lebenserwartung von 30 Jahren die Pubertät und Midlife-Krise gleichzeitig statt.

Und heute? Nur wir haben das Problem zwischen Schülerausweis und Seniorenpass: Wofür bekomme ich jetzt bitte Ermäßigung?

„Endlich!“ bietet viele unerwartete Aha-Erlebnisse, erstaunliche Fakten, eine Prise Zauberei und Musik mit dem genialen Christoph Reuter am Klavier. Alles interaktiv, witzig und hintersinnig zugleich. Wenn das Leben endlich ist, wann fangen wir endlich an zu leben? Dr. Eckart von Hirschhausen feiert mit diesem siebten Solo-Programm auch 30 Jahre Erfahrung und Erfolg: „Jeder Abend ist einzigartig. Auf der Bühne bin ich in meinem Element, Live-Auftritte sind mein Lebenselixier. Das spüren und genießen die Zuschauer. Seien Sie dabei! So jung kommen wir nicht mehr zusammen!"

DR. ECKHART VON HIRSCHHAUSEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte DR. ECKHART VON HIRSCHHAUSEN

Comedy

TORSTEN STRÄTER

„Normal müsste das halten!“

Tag, Sträter hier.
Zack, da isses, mein drittes Programm. Es heißt „Normal müsste das halten!“. Angenehm fatalistisch, dabei vage und doch vielsagend, irgendwie. Hoffentlich. Falls nicht – Worum geht’s?

Najanu: Da sind epische Exkursionen über Moral und Verstand, wie immer einem strengen roten Faden folgend, eine angenehm kompakte Darreichungsform, an den Rändern verbrämt mit einigen wenigen Zwischenbemerkungen, am Ende eine zutiefst beseelende Botschaft und Punkt 22:00 fällt mir das Mikrophon aus der Hand …

QUATSCH. Kommen Sie, ernsthaft jetzt. Wollen Sie das wirklich schon vorher wissen? Doch wohl nicht. Das Leben folgt ohnehin schon strengen Regeln, immer will wer was, man kommt zu nichts, man gönnt sich kaum was – also ist es ja wohl das MINDESTE, mal einen Abend locker zu lassen. Und das machen wir zwei Hübschen. Sie und ich. Sie wissen doch, wie das bei mir läuft:

Ich bringe ganz ganz frische Geschichten mit, nichts, was Sie vorab schon aus dem TV kennen, und zwischendurch erzähle ich Ihnen, was sonst noch war. Eine Führung durch die ganze Welt der Idiotie, die Einsicht, dass nichts menschlicher ist als das Missgeschick, seltsame Berichte vom Rand der schiefen Ebene, dann ergänze ich den Abend noch mit Schilderungen, die ich mir auf gar keinen Fall verkneifen kann, mache den Sack zum Ende hin mit einer sehr guten Geschichte zu, und wenn Sie dann noch können, hagelts Zugaben. Ein seriöses Konzept. Und ich gelobe, es sehr lustig zu gestalten. Und mich so gut zu amüsieren wie Sie. Klingt erstmal ein bisschen krude, aber da dies mein drittes Programm ist, und ich eine ungefähre Vorstellung von dem habe, was ich tue, sage ich mal: Normal müsste das halten!

TORSTEN STRÄTER bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte TORSTEN STRÄTER

3

Steintor-Varietè

event-net gmbh

Das Steintor-Varieté ist eines der ältesten Varietétheater Deutschlands und eine der ältesten Theaterspielstätten in Halle (Saale).

Es war und ist bis heute eine der traditionsreichsten Revue- und Varieté-Bühnen. In den letzten Jahren wurde das Steintor-Varieté kontinuierlich saniert. Unter anderem wurde die ursprüngliche architektonische Gestaltung des Innenraumes weitgehend wiederhergestellt.

Am Steintorplatz lag gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Reithalle des Pferdehändlers Lözius, die im Mai 1868 eröffnet wurde und zirzensische Attraktionen bot. Zwischen 1884 und 1886 diente sie schon einmal als Interimsstadttheater, ehe sie schließlich ihren Betrieb als das „Walhalla-Varieté“ aufnahm. Gezeigt wurden damals „Spezialitäten- und Nummern-Programme“, also traditionelles Varieté. Nach der Jahrhundertwende nahm das „Walhalla“ Operetteninszenierungen in seinen Spielplan auf. Im Jahre 1914 war man wieder zum Varieté, der ursprünglichen Bestimmung der Bühne an der Steinstraße, zurückgekehrt.

Nach dem Ersten Weltkrieg wandelte man sich von der traditionsreichen Varieté-Bühne zu einem ständigen Operettentheater. In den 20er Jahren wurde das „Walhalla- Theater“ dann zum Kino und zur Ringkampfarena umfunktioniert. Erst 1925 wurden wieder echte Varieté- Darbietungen aufgeführt. Neben Gastspielen berühmter Humoristen und Revuen aller Schattierungen kam im „Walhalla“ nun auch der Jazz, der damals seinen Siegeszug begann, auf die Bühne. Viele berühmte Künstler gastierten im „Walhalla“. Otto Reutter, Charlie Rivels, Grock und Enrico Rastelli sollen hier nur stellvertretend genannt sein.

Nach kurzer Schließung in den Jahren des Zweiten Weltkriegs wurden im „Steintor- Varieté“, wie es nun hieß, wieder Revue- und Varieté-Programme gezeigt. Langsam aber sicher stiegen auch wieder die Zuschauerzahlen. Ein Ansporn für das Haus, auf dem eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Bis zum heutigen Tag sorgen artistische Darbietungen, Humor, Tanz, volkstümliche Musik, Jazz und internationale Stars für Abwechslung.

Es war und ist eine der traditionsreichsten Revue- und Varieté-Bühnen Deutschlands. Im Zuge dessen wurde in den letzten Jahren die ursprüngliche architektonische Gestaltung des Innenraumes, besonders die Stuckverkleidung des Bühnenproszeniums aus dem Jahre 1889, weitgehend wiederhergestellt.

Den Betreibern des Steintor-Varietés gelang es in den vergangenen Jahren, das Varieté in den Tourneeplan solcher Künstler wie Max Raabe, Volker Pispers, Chris Barber, John Mayall, Kurt Krömer, Ralf Schmitz, Wise Guys, Rainald Grebe, Oliver Kalkofe, Frank Schöbel, Vicky Leandros, Art Garfunkel, Albert Hammond, Mary, The Chippendales, Bill Wyman und und und… zu etablieren. Hervorheben sollte man Künstler wie Jürgen von der Lippe, der – ähnlich wie Otto Reutter oder der Große Grock in den dreißiger Jahren – das Publikum mit fast 50 Aufführungen seit 1990 zu begeistern weiß.

Seit September 2001 finden nach der denkmalgerechten Rekonstruktion des Parketts nun auch im Steintor-Varieté Halle Bankette, Stehkonzerte, Box- und Tanzveranstaltungen statt.

In jedem Jahr wieder begeistert zur Weihnachtszeit außerdem die traditionelle Weihnachtsrevue „Herr Fuchs und …“. Gestaltet von mehreren hundert Kindern des Tanzzentrums Nr. 1 als Eigenproduktion, werden jährlich allein zu jenen Aufführungen über 30.000 Besucher und mehr gezählt.

Unter dem tausendfachen Sternenhimmel am dunkelblauen Deckengewölbe haben Sie die Wahl, im Parkett zu sitzen oder im 1. Rang in Sitzreihen bzw. im 2. Rang an Tischen platziert zu werden. So ist das Steintor-Varieté mit über 1.000 Plätzen eine der ältesten und attraktivsten Spielstätten in Halle.

Wenn Sie Interesse an Veranstaltungen in unserem Haus haben, können Sie unter der Rubrik „Veranstaltungen“ Ihre Eintrittskarten ganz bequem online bestellen.

Oder Sie kaufen die Karten direkt im Untergeschoss der Galeria Kaufhof am Marktplatz in Halle an der Saale.

Wir freuen uns auf einen Besuch von Ihnen in unserem Haus.

Steintor-Varietè bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Steintor-Varietè

Ereignisse / Festival Montalbâne Festival für mittelalterliche Musik 9. bis 11.10.2020
Ereignisse / Varieté Krystallpalast Varieté Leipzig Leipzig, Magazingasse 4
Ereignisse / Konzert Händelfestspiele Halle Halle, Große Nikolaistraße 5
Ereignisse / Tanz euro-scene Leipzig Leipzig, Gottschedstraße 16
Ereignisse / Konzert Internationale Carl-Loewe-Gesellschaft Wettin-Löbejün, Am Kirchof 2
Ereignisse / Festival Mittelsächsischer Kultursommer Hainichen, Georgenstraße 19
Ereignisse / Messe Messe Leipzig
Mi, 30.9.2020, 11:00 Uhr
Ereignisse / Messe Messe Leipzig
Do, 1.10.2020, 11:00 Uhr
Ereignisse / Messe Messe Leipzig
Fr, 2.10.2020, 11:00 Uhr
Ereignisse / Messe Messe Leipzig
Sa, 3.10.2020, 11:00 Uhr
Ereignisse / Konzert Merseburger Orgeltage Merseburg, Große Ladegast Orgel im Dom zu Merseburg
Ereignisse / Kulturveranstaltung Schaubühne Lindenfels Leipzig Leipzig, Karl-Heine-Straße 50
Ereignisse / Festival F-Stop-Leipzig Leipzig, Karl-Heine Str. 61
Ereignisse / Kulturveranstaltung naTo e.V. Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 46
Ereignisse / Kulturveranstaltung MÜHLSTRASSE 14 e.V. Soziokulturelles Zentrum Leipzig, Mühlstr. 14

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.