zur Startseite
2

Literaturmuseum "Theodor Storm"

Das Literaturmuseum „Theodor Storm“ befindet sich seit seiner Eröffnung 1988 in den Räumen eines der ältesten Häuser der Stadt, in dem 1436 im fränkischen Fachwerkstil errichteten Mainzer Haus. Mit über 7.000 Besuchern jährlich zählt das Literaturmuseum zu den Highlights der Eichsfelder Museumslandschaft. In sechs Räumen präsentiert die Dauerausstellung die Lebenswelt und das künstlerische Schaffen Theodor Storms zwischen 1856 und 1864. Zu besichtigen sind Dokumentationen und Rauminstallationen zu den Themen: „Fremd gewordene Heimat“, „Heimat in der Fremde“, „Der Lyriker und der Novellist in der Heiligenstädter Zeit“, „Theodor Storms Weihnachten“ sowie „Der Märchensammler und Märchendichter“. Die drei Mal jährlich wechselnden Sonderausstellungen widmen sich den Themen Bildende Kunst, Malerei, Fotografie, Grafik und Illustrationen.
Das Literaturmuseum versteht sich ausdrücklich als Lernort für Jung und Alt – und bietet viele Kinderprogramme wie Märchenlesungen, Papier- und Puppentheater sowie spezielle Angebote für Gruppen, die individuell ausgearbeitet werden können. Rufen Sie einfach an! Für Schulklassen des Eichsfelds sind Eintritt und Führung kostenlos! Der Familienmensch Storm, selbst Vater von acht Kindern, hätte sich gefreut über all die Kinderaugen, die im Literaturmuseum viele hundert Mal im Jahr aufleuchten.
Das Stormmuseum erinnert in einem weiteren Raum auch an Heinrich Heines Taufe am 28. Juni 1825 in Heiligenstadt. Ausgestellt sind u.a. die Faksimiles aller Taufdokumente.
Der Rosengarten des Museums ist immer geöffnet und barrierefrei zugänglich!

Kontakt

Literaturmuseum "Theodor Storm"
Am Berge
D-37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: +49 (0)3606-613794
Fax: +49 (0)3606-609935
E-Mail: kontakt@stormmuseum.de

 

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14.30 bis 16.30 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 2,00 €
Gruppeneintritt (ab 10 Personen) 1,50 € p.P
Kinder 1,00 €
Kurgäste 1,00 €

Angebote Museumsführung:
Fachvortrag: 35, - €
Führung (Überblick): 20, - €
Führungen für Schulklassen des Landkreises Eichsfeld sind frei.

www.stormmuseum.de
www.facebook.com/stormmuseum.de
Bewertungschronik

Literaturmuseum "Theodor Storm" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Literaturmuseum "Theodor Storm"

Ausstellung

Andreas Weißgerber: "Tiere/ Köpfe/ Musikanten"

Bilder, Grafiken, Skulpturen

Andreas Weißgerber: "Tiere/ Köpfe/ Musikanten" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Andreas Weißgerber: "Tiere/ Köpfe/ Musikanten"

Kulturveranstaltung

Theodor Fontane: "Ein weites Feld"

Theodor Fontane: "Ein weites Feld".
Ein Live-Hörspiel von und mit Cornelia Bernoulli und E. Matthias Friedrich

Tickets: 17€, ermäßigt 15 €

Theodor Fontane: "Ein weites Feld" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Theodor Fontane: "Ein weites Feld"

Gespräch

Zum Tee bei Storm

Carmen Barann und Mechthild Schäfer:
„Max & Moritz“ – Wilhelm Busch rezitiert und mit Klaviermusik begleitet.

Eintritt 3 €, Vereinsmitglieder 2 €.

Zum Tee bei Storm bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zum Tee bei Storm

Vortrag

"Die Ratten unterm Dach: Storms Außenseiter"

Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Detering (Universität Göttingen):
„Die Ratten unterm Dach: Storms Außenseiter“.

"Die Ratten unterm Dach: Storms Außenseiter" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte "Die Ratten unterm Dach: Storms Außenseiter"

Gespräch

Zum Tee bei Storm

Sabine Köttelwelsch: Die Landgräfin Philippine von Hessen-Kassel (1745 – 1800).

Eintritt 3 €, Vereinsmitglieder 2 €.

Zum Tee bei Storm bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zum Tee bei Storm

Musik

Wie Theodor Storm einst Weihnachten feierte

Der Pianist Bastian Jünemann spielt auf dem Hausklavier des Museums aus Storms Zeiten, der Heiligenstädter Storm-Verein serviert Kuchen nach Storms Rezept.

Wie Theodor Storm einst Weihnachten feierte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wie Theodor Storm einst Weihnachten feierte

Lesung

Thüringer Anthologie

Eine poetische Reise mit Nancy Hünger und Aline Thielmann.
Gemeinsame Veranstaltung mit dem Thüringer Literaturrat e.V.

Thüringer Anthologie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Thüringer Anthologie

Fest

Weihnachtsfeier des Storm-Vereins

Weihnachtsfeier des Storm-Vereins bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Weihnachtsfeier des Storm-Vereins

2

Literaturmuseum "Theodor Storm"

Das Literaturmuseum „Theodor Storm“ befindet sich seit seiner Eröffnung 1988 in den Räumen eines der ältesten Häuser der Stadt, in dem 1436 im fränkischen Fachwerkstil errichteten Mainzer Haus. Mit über 7.000 Besuchern jährlich zählt das Literaturmuseum zu den Highlights der Eichsfelder Museumslandschaft. In sechs Räumen präsentiert die Dauerausstellung die Lebenswelt und das künstlerische Schaffen Theodor Storms zwischen 1856 und 1864. Zu besichtigen sind Dokumentationen und Rauminstallationen zu den Themen: „Fremd gewordene Heimat“, „Heimat in der Fremde“, „Der Lyriker und der Novellist in der Heiligenstädter Zeit“, „Theodor Storms Weihnachten“ sowie „Der Märchensammler und Märchendichter“. Die drei Mal jährlich wechselnden Sonderausstellungen widmen sich den Themen Bildende Kunst, Malerei, Fotografie, Grafik und Illustrationen.
Das Literaturmuseum versteht sich ausdrücklich als Lernort für Jung und Alt – und bietet viele Kinderprogramme wie Märchenlesungen, Papier- und Puppentheater sowie spezielle Angebote für Gruppen, die individuell ausgearbeitet werden können. Rufen Sie einfach an! Für Schulklassen des Eichsfelds sind Eintritt und Führung kostenlos! Der Familienmensch Storm, selbst Vater von acht Kindern, hätte sich gefreut über all die Kinderaugen, die im Literaturmuseum viele hundert Mal im Jahr aufleuchten.
Das Stormmuseum erinnert in einem weiteren Raum auch an Heinrich Heines Taufe am 28. Juni 1825 in Heiligenstadt. Ausgestellt sind u.a. die Faksimiles aller Taufdokumente.
Der Rosengarten des Museums ist immer geöffnet und barrierefrei zugänglich!
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14.30 bis 16.30 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 2,00 €
Gruppeneintritt (ab 10 Personen) 1,50 € p.P
Kinder 1,00 €
Kurgäste 1,00 €

Angebote Museumsführung:
Fachvortrag: 35, - €
Führung (Überblick): 20, - €
Führungen für Schulklassen des Landkreises Eichsfeld sind frei.

www.stormmuseum.de
www.facebook.com/stormmuseum.de

Literaturmuseum "Theodor Storm" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Literaturmuseum "Theodor Storm"

Literatur / Preisverleihung Kulturpreis Deutsche Sprache Dortmund, Postfach 10 41 28
Literatur / Lesung Literaturhaus Nordhessen Kassel, Friedrich-Ebert-Str. 177

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.