zur Startseite
7

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber gehört zu den ältesten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Ihr Ursprung ist mit den Namen Carl Maria von Weber, Francesco Morlacchi und Richard Wagner verbunden. Heute studieren mehr als 600 junge Menschen aus aller Welt in Dresden Musik.

Regelmäßig finden Veranstaltungen im neuen modernen Konzertsaal statt.

Falls nicht anders angegeben, ist der Eintritt zu den Konzerten frei.

Kontakt

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber
Wettiner Platz 13
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)3 51- 49 23 6-00
E-Mail: katrin.bauer@hfmdd.de

Bewertungschronik

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hochschule für Musik Carl Maria von Weber

Klassik

AllesPrimaInLima

Musikalische Farce nach Jacques Offenbach

Fassung von Alexandra Wilke (Text) und Maximilian Nicolai (Orchesterbearbeitung)

6. Musiktheaterprojekt der Studienrichtung Lehramt Musik in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Musikalische Bearbeitung: Maximilian Nicolai
Musikalische Leitung: Michael Gonsior

Regie: Alexandra Wilke a.G.
Bühne/Kostüme: Wanda Traub und Christoph Magnus/HfBK Dresden
Projektleitung: Prof. Claudia Schmidt-Krahmer

Arm und Hungrig, aber künstlerisch begabt, versuchen eine Sängerin und ihr Sängerfreund auf ungewöhnliche Art ihren Hunger und besonders ihren Durst zu stillen. Dabei kreuzen ein reicher Landbesetzer und weitere Wohltäter ihren Weg. Zum Schluss sieht so mancher seine Pläne durchkreuzt...
Noch rechtzeitig im Offenbach- Jahr 2019 spielen zur Premiere im Oktober die Melodien von Jacques Offenbach in der neuen Musiktheaterproduktion des Fachbereiches Lehramt die Hauptrolle.

Eintritt: 10,00/erm. 6,00/Studierende beider beteiligter Hochschulen 3,00 Euro

AllesPrimaInLima bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte AllesPrimaInLima

Klassik

Poetische Sinfonik

Konzert des Landesjugendorchesters Sachsen

Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54
Thorsten Schmid-Kapfenburg: „Ein west-östlicher Divan“ – Konzertsuite für Ud, Streichorchester und Pauken
Anton Bruckner: Sinfonie d-Moll „Nullte“ WAB 100

Klavier: Hyunyoung Lee/Klasse Prof. Gunther Anger
Ud: Thabet Azzawi/Deir ez-Zor und Dresden
Landesjugendorchester Sachsen
Dirigent: Prof. Milko Kersten

Orient und Okzident treffen im Konzertprogramm des LJO Sachsen unmittelbar aufeinander. Unterschiedliche Denk-und Klangwelten beeinflussen sich, ohne um die Vormacht zu streben. Sie achten sich im Nebeneinander und entfalten ihre Schönheit in ihrer Unterschiedlichkeit. Das LJO Sachsen lädt mit seinem Herbstprogramm zur „Vorlesung“ Sinfonische Poetik: Liebe-Neugier-Glaube.

Eintritt: 8,00/erm. 6,00 Euro

Poetische Sinfonik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Poetische Sinfonik

Klassik

Podium Violine

Klasse Prof. Natalia Prishepenko

Podium Violine bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Podium Violine

Klassik

Abschlusskonzert der Landeskirchenmusiktage


aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums der Hochschule für Kirchennmusik
Kooperation der Hochschule für Kirchenmusik mit der Hochschule für Musik Dresden

Hector Berlioz: Messe solenelle H 20 für Soli, Chor und Orchester

Sopran: Sol Her/Klasse Prof. Edward Randall
Tenor: Jonas Finger/Klasse Lothar Odinius
Bariton: Sinhu Kim/Klasse Prof. Christiane Junghanns

Chor der Hochschule für Kirchenmusik
Hochschulsinfonieorchester
Leitung: LKMD Markus Leidenberger, Prof. Stephan Lennig

Im Jahr 2019 wird vielerorts des 150. Todestages von Hector Berlioz gedacht. Die Hochschule für Kirchenmusik und die HfM sind in vielerlei Projekten verbunden, insbesondere bei der Ausbildung im Doppelfach Musik. In der Vesper der Kreuzkirche erklingt eine der großen Messen des französischen Meisters: Soli und Orchester stellt die HfM Dresden, die Chöre kommen von den Landeskirchenmusiktagen under der HS für Kirchenmusik.

Karten zu Euro 3,00 im Vorverkauf der Kreuzkirche Dresden sowie an der Abendkasse

Abschlusskonzert der Landeskirchenmusiktage bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Abschlusskonzert der Landeskirchenmusiktage

Neue Musik

Gesprächskonzert Neue Musik

Manhattan School of Music

James Mobberley: Caution to the Winds (1991), for piano and tape, Mario Davidovsky: Synchronism for flute and electronics, Steve Reich: New York Counterpoint, for clarinet and tape
sowie Kompositionsstudenten der Manhattan School of Music:
Pranav Datla/USA: An Open Form in an Ephemeral Garden
Alexander Held/Deutschland: Low_Frequency_Oscillations
Ensemble “Apply Triangle”/Manhattan Scholl of Music: Joshua Weinberg, Flöte/USA, Tyler Neidermeyer, Baßklarinette/USA und Jixue Yang, Klavier/China

Künstlerische Gesamtleitung: Prof. Reiko Füting/New York, Alumnus der HfM Dresden
Moderation: Prof. Dr. Jörn Peter Hiekel

Mit der renommierten New Yorker „Manhattan School of Music“ hat die HfM Dresden eine neue Kooperation begonnen. In diesem Rahmen gibt es einen gewiss spannenden Einblick in das Schaffen der jungen Generation von Komponistinnen und Komponisten dieser Metropole – verknüpft mit Reflexionen über neue Tendenzen, aber auch über Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Dresden und New York im Bereich der Gegenwartsmusik.

Eintritt: 8,00/erm. 6,00 Euro. Am Konzerttag findet von 11:00-13:00 Uhr im Raum W 4.07 ein Workshop mit dem Komponisten statt.

Gesprächskonzert Neue Musik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gesprächskonzert Neue Musik

Klassik

Stipendiatenkonzert mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice

Im Rahmen der 21. Tschechisch-Deutschen Kulturtage in Kooperation mit der Brücke/Most-Stiftung und der Euroregion Elbe/Labe

Klement Slavický: Drei Mährische Tanzfantasien
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante
Antonio Rosetti: Hornkonzert d-Moll
Antonín Dvořák: „Die Mittagshexe” op. 108

Violine: Josef Vlček/Klasse Prof. Natalia Prischepenko
Viola: Anežka Ferencová/Klasse Prof. Vladimír Bukac
Horn: Jana Kiselová/Klasse KV Prof. Friedrich Kettschau

Leitung: Prof. Ekkehard Klemm und Studierende aus den Dirigierklassen

Im Rahmen der TDKT präsentieren sich auch in diesem Jahr Stipendiaten der Brücke/Most-Stiftung und des DAAD gemeinsam mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice. Fortgesetzt wird dabei die Reihe tschechischer Kompositionen, die in Deutschland sehr selten erklingen. Hierzu zählen insbesondere die Werke des in Tschechien lange unterdrückten Komponisten Klement Slavický. Doch auch Rosettis Hornkonzert und die sinfonische Dichtung „Die Mittagshexe“ von Dvořák dürfte in Dresden einer Entdeckung gleichkommen, während Mozart Zeit seines Lebens zu Prag ein lebendiges Verhältnis hatte.

Eintritt: 15,00/erm. 10,00

Stipendiatenkonzert mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Stipendiatenkonzert mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice

7

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber gehört zu den ältesten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Ihr Ursprung ist mit den Namen Carl Maria von Weber, Francesco Morlacchi und Richard Wagner verbunden. Heute studieren mehr als 600 junge Menschen aus aller Welt in Dresden Musik.

Regelmäßig finden Veranstaltungen im neuen modernen Konzertsaal statt.

Falls nicht anders angegeben, ist der Eintritt zu den Konzerten frei.

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hochschule für Musik Carl Maria von Weber

Konzerte / Konzert Staatskapelle Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Konzerte / Konzert Musik zwischen den Welten Dresden, Am Dölzschgraben 10
Konzerte / Konzert Sächsisches Vocalensemble Dresden, Pillnitzer Landstraße 59
Konzerte / Kirchenmusik Frauenkirche Dresden Dresden, Neumarkt
Konzerte / Konzert Hans Sachs Chor Nürnberg Nürnberg, Postfach 130217
Konzerte / Kirchenmusik Kreuzkirche Dresden Dresden, An der Kreuzkirche 6
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Elbland Philharmonie Sachsen Riesa, Kirchstraße 3
Konzerte / Konzert Martin Seidel Dresden, Alaunstraße 2
Do, 17.10.2019, 21:00 Uhr
Konzerte / Kirchenmusik Martin-Luther-Kirche e.V. Dresden, Martin Luther Platz 5
Konzerte / Jazz Jazzclub Tonne Dresden, Königstr. 15
Konzerte / Konzert Robert-Schumann-Haus Zwickau Zwickau, Hauptmarkt 5
Konzerte / Konzert Studentenclub Bärenzwinger Dresden Dresden, Brühlscher Garten 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.