zur Startseite

projekttheater dresden e.V.

Tatsächlich, es leben in dieser Stadt noch Freie Künstler! Besonders in den Randbereichen, wo es kalt und zugig ist, aber auch an anderen Stellen, bauen sie ihre Nischen und Nester und versprühen ihre Kreativität.
Dazu gehören seltene Performer oder die in Dresden fast ausgestorbenen freien Tänzer und Choreographen und - nicht zu vergessen- die vom Aussterben bedrohten Theaterleute. Sie alle hangeln sich von einem unterfinanzierten Projekt zum nächsten, im alltäglichen Überlebenskampf um einen Krümel vom Tisch der Geldgeber. Oft ist diese gefährdete Spezies für den ungeschulten Beobachter nur schwer zu entdecken. Viele dieser ständig neue Ideen und Visionen ausbrütenden Menschen werden durch das Anwachsen des allgemeinen NICHTS bedroht, beeinträchtigt, gestört oder vertrieben, denn:

Die Kunst passt sich an, Sinn wird heutzutage gemacht, denn es hat kaum noch etwas Einen. Geschmack besteht im verzweifelten Rennen nach dem "In" sein. Im Run auf potentielle Sponsoren geht auch das eine oder andere Projekt in die Knie – Willkommen in der kulturellen Marktwirtschaft. Kultur und Bildung werden zur Ware, der Preisvergleich – nicht der Qualitätsvergleich – ist bestimmend. Theater werden zu Dienstleistungsunternehmen, Festivals und Events sind zu Wirtschaftsunternehmungen mutiert, die durch Manager und nicht durch künstlerische Leiter dominiert werden. Kontur- und Belanglos werden sie zu einer grauen, zähen Masse in welcher kaum einzelne farbige Punkte auszumachen sind. Eine soziale, kritische und realpolitische Auseinandersetzung findet kaum noch statt. Selbstbeweihräucherung und Selbsttherapie stehen im Mittelpunkt, Bildung ist nicht erwünscht – es sei denn sie kommt "easy" und möglichst billig daher. Kulturelle Bildung ist allgemeiner Verdummung gewichen, das Denken übernimmt der Fernsehapparat.

Und dabei gehören – wie wir allerorts hören - Kultur und Bildung zu den Säulen, welche eine jede Gesellschaft tragen.

Doch aktuelle Politik zermalmt diesen Grundpfeiler stetig. Kultur und Bildung werden ausgehungert, einzig Prestigeprojekte und damit die – jetzt schon überbezuschusste – Hochkultur werden & wird gefördert.

Vielen der Besucher des projekttheater ist diese Problematik sicher nicht bewusst.

Aus diesen Gründen sehen wir es als unbedingt notwendig an, die Kultur vor diesen zerstörerischen Einflüssen schützen zu müssen.

Daher erklärt sich das projekttheater dresden ab sofort und per Dekret zum kulturschutzgebiet.

Kontakt

projekttheater dresden e.V.
kulturschutzgebiet
Louisenstr. 47
D-01099 Dresden

Telefon: 0351-8107600
Fax: 0351-8107612
E-Mail: post@projekttheater.de

Veranstaltungsort

projekttheater

projekttheater dresden e.V. bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte projekttheater dresden e.V.

projekttheater dresden e.V.

kulturschutzgebiet

Tatsächlich, es leben in dieser Stadt noch Freie Künstler! Besonders in den Randbereichen, wo es kalt und zugig ist, aber auch an anderen Stellen, bauen sie ihre Nischen und Nester und versprühen ihre Kreativität.
Dazu gehören seltene Performer oder die in Dresden fast ausgestorbenen freien Tänzer und Choreographen und - nicht zu vergessen- die vom Aussterben bedrohten Theaterleute. Sie alle hangeln sich von einem unterfinanzierten Projekt zum nächsten, im alltäglichen Überlebenskampf um einen Krümel vom Tisch der Geldgeber. Oft ist diese gefährdete Spezies für den ungeschulten Beobachter nur schwer zu entdecken. Viele dieser ständig neue Ideen und Visionen ausbrütenden Menschen werden durch das Anwachsen des allgemeinen NICHTS bedroht, beeinträchtigt, gestört oder vertrieben, denn:

Die Kunst passt sich an, Sinn wird heutzutage gemacht, denn es hat kaum noch etwas Einen. Geschmack besteht im verzweifelten Rennen nach dem "In" sein. Im Run auf potentielle Sponsoren geht auch das eine oder andere Projekt in die Knie – Willkommen in der kulturellen Marktwirtschaft. Kultur und Bildung werden zur Ware, der Preisvergleich – nicht der Qualitätsvergleich – ist bestimmend. Theater werden zu Dienstleistungsunternehmen, Festivals und Events sind zu Wirtschaftsunternehmungen mutiert, die durch Manager und nicht durch künstlerische Leiter dominiert werden. Kontur- und Belanglos werden sie zu einer grauen, zähen Masse in welcher kaum einzelne farbige Punkte auszumachen sind. Eine soziale, kritische und realpolitische Auseinandersetzung findet kaum noch statt. Selbstbeweihräucherung und Selbsttherapie stehen im Mittelpunkt, Bildung ist nicht erwünscht – es sei denn sie kommt "easy" und möglichst billig daher. Kulturelle Bildung ist allgemeiner Verdummung gewichen, das Denken übernimmt der Fernsehapparat.

Und dabei gehören – wie wir allerorts hören - Kultur und Bildung zu den Säulen, welche eine jede Gesellschaft tragen.

Doch aktuelle Politik zermalmt diesen Grundpfeiler stetig. Kultur und Bildung werden ausgehungert, einzig Prestigeprojekte und damit die – jetzt schon überbezuschusste – Hochkultur werden & wird gefördert.

Vielen der Besucher des projekttheater ist diese Problematik sicher nicht bewusst.

Aus diesen Gründen sehen wir es als unbedingt notwendig an, die Kultur vor diesen zerstörerischen Einflüssen schützen zu müssen.

Daher erklärt sich das projekttheater dresden ab sofort und per Dekret zum kulturschutzgebiet.

projekttheater dresden e.V. bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte projekttheater dresden e.V.

Aufführungen / Oper Semperoper Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Aufführungen / Festival Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Aufführungen / Konzert Landesbühnen Sachsen Radebeul, Meißner Straße 152
Aufführungen / Theater Kleines Haus Dresden Dresden, Glacisstraße 28
Aufführungen / Theater Societaetstheater Dresden Dresden, An der Dreikönigskirche 1a
Aufführungen / Kabarett Die Herkuleskeule Dresden Dresden, Schloßstraße 2
Aufführungen / Theater Dresdner FriedrichstaTT Palast Dresden, Wettiner Platz 10
Aufführungen / Theater Theaterkahn Dresdner Brettl Dresden, Terrassenufer an der Augustusbrücke
Aufführungen / Theater Volksbühne Chemnitz Chemnitz, Käthe-Kollwitz-Str. 7
Aufführungen / Theater Projekttheater Dresden Dresden, Louisenstr. 47
Aufführungen / Tanz TENZA-Schmiede Dresden Dresden, Pfotenhauer Str. 59
Aufführungen / Theater die bühne Dresden, Teplitzer Straße 26
Aufführungen / Theater Dresdner Comedy & Theater Club Dresden, Hauptstr. 13
Aufführungen / Operette Staatsoperette Dresden Dresden, Kraftwerk Mitte 1
Aufführungen / Theater Boulevardtheater Dresden Dresden, Maternistr. 17
Aufführungen / Aufführung JugendKunstschule Dresden, Bautzner Str. 130
Aufführungen / Kabarett Chemnitzer Kabarett e.V. Chemnitz, An der Markthalle 1-3
Aufführungen / Tanz Dance Art Dresden Dresden, Enderstraße 59, Haus B, 2. OG
Aufführungen / Theater Theater Plauen-Zwickau Zwickau, Gewandhausstr. 7
Aufführungen / Theater Landesbühnen Sachsen Radebeul, Meißner Straße 152
Aufführungen / Theater Internationales Wandertheaterfestival Radebeul, Altkötzschenbroda
Aufführungen / Tanz Palucca Schule Dresden Dresden, Basteiplatz 4
Aufführungen / Theater Eclectic Theatre e.V. Dresden, Tieckstr. 11
Aufführungen / Kabarett Breschke & Schuch Dresden, Wettiner Platz 10
Aufführungen / Theater MusenKinder e.V. Dresden Dresden, Rudolf-Leonhard-Str. 24
Aufführungen / Kabarett Kabarett Sachsenmeyer Chemnitz Chemnitz, An der Markthalle 8
Aufführungen / Theater TheaterRuine St. Pauli e.V. Dresden, Königsbrücker Platz
Aufführungen / Theater Hoppes Hoftheater Dresden Dresden, Hauptstraße 35
Aufführungen / Theater Comödie Dresden Dresden, Freiberger Str. 39
Aufführungen / Konzert Kulturbahnhof Radeburg Radeburg, Bahnhofstr.5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.