zur Startseite

Glocke Bremen

GLOCKE Musikvermittlung

»Musik im Ohr« steht seit 1999 für alle musikvermittelnden und konzertpädagogischen Projekte in der Glocke. In verschiedenen Reihen finden pro Saison ca. 50 musikbezogene Veranstaltungen statt, die sich sowohl an Freizeitpublikum als auch an Schulen und Kindergärten richten. Das Anliegen von »Musik im Ohr« ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unabhängig von Alter und musikalischer Vorbildung einen individuellen, kreativen und spielerischen Zugang zu Konzerthausklängen aller musikalischen Sparten zu schaffen. Durch Singen und Musizieren, Bewegung, Tanz oder Bodypercussion erleben Kinder und Erwachsene aktiv die Vielfalt der Musik.

Alle Veranstaltungen von »Musik im Ohr« werden von den musikalisch bzw. pädagogisch geschulten Mitarbeitern des Musikvermittlungsteams der Glocke durchgeführt.

GLOCKE Familienkonzert
Mal komisch und verspielt, mal leise und besinnlich bringen die GLOCKE Familienkonzerte Kindern auf nicht alltägliche Weise die Welt der Instrumente und der Musik näher. Alle Konzerte, ob im Großen oder Kleinen Saal, sind speziell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe zugeschnitten.
Tipp: Bringen Sie zum Konzertbesuch gerne Sitzerhöhungen für Ihre Kinder mit.
Die GLOCKE Familienkonzerte dauern ca. 1 Stunde ohne Pause und richten sich an Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

GLOCKE Ohrwurm für Familien – Musikalische Konzerteinführung zum Mitmachen
In unseren Konzerteinführungen zum Mitmachen führen wir die Zuhörerinnen und Zuhörer ganz praktisch an die Hauptthemen eines musikalischen Werkes heran. In kleinen Gruppen wird die Musik durch eigenes Musizieren und Singen sowie Bewegung oder Tanz lebendig und erfahrbar. Angeleitet vom »Musik im Ohr«-Team und Schauspielern der bremer shakespeare company entdecken wir so die Ohrwürmer vergangener und heutiger Zeiten. Nach einer kurzen Erholungspause mit Getränken gehen wir bestens vorbereitet in den Großen Saal, um das Werk live anzuhören!

GLOCKE Lesung mit Musik
Egal ob mit großem Orchester oder kleinem Ensemble – unsere musikalischen Lesungen ziehen Jung und Alt mitten hinein in spannende Geschichten und fantasievolle Abenteuer! Die GLOCKE Lesungen mit Musik dauern ca. 1 Stunde ohne Pause und richten sich an Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

GLOCKE Sitzkissenkonzert
Eltern und Babys gemeinsam im Konzertsaal? Geht das? Aber ja! Speziell für frisch gebackene Eltern sowie Großeltern, die ein klassisches Konzert besuchen möchten, sind unsere GLOCKE Sitzkissenkonzerte genau die richtige Wahl: Genießen Sie in den rund 45-minütigen Veranstaltungen am Vormittag Musik verschiedener Stilrichtungen, während Ihr Baby auf gemütlichen Kissen an Ihrer Seite bleiben kann. So können Sie erstklassige Konzerte von Beginn an gemeinsam in entspannter Atmosphäre erleben.
Für Eltern und ihre Babys im Alter von 0 - 18 Monaten.

GLOCKE Sockenkonzert
Im gemütlichen Ambiente des Kleinen Saals spielen Ensembles Musik aller Stilrichtungen. Mit dabei ist die Schauspielerin Claudia Spörri (Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater) und ein kleines Wesen, das – vielleicht genau wie das Publikum – über vieles im Konzertsaal noch staunt und Stück für Stück die Welt der Musik für sich entdeckt. Eltern und Kinder finden Platz auf Kissen und Decken, so dass Schuhe und Stiefel getrost am Saaleingang abgestellt werden können.
Für Erwachsene und ihre Kleinkinder im Alter von 1,5 - 3 Jahren.

GLOCKE ImPuls
Musik ist, bleibt und hält lebendig. Diese Lebendigkeit wollen wir mit neuen und ungewohnten Konzertformaten in unserem Konzerthaus vorstellen und diesen einen Raum bieten. Wir laden Sie ein, zeitgemäße Konzepte, junge Künstlerinnen und Künstler sowie ungewohnte Perspektiven kennen zu lernen.

Kontakt

Glocke Bremen
Glocke Veranstaltungs-GmbH
Domsheide 6-8
D-28195 Bremen

Telefon: 0049 (0)421/ 33 66 99
Fax: 0049 (0)421/ 33 66 780
E-Mail: info@glocke.de

Lesung

GLOCKE Lesung mit Musik:
"Der Schneemann"

GLOCKE Familienkonzert

Landesjugendorchester Bremen
Stefan Geiger, Dirigent
Jens Peter Brose, Sprecher


Howard Blake: »Der Schneemann« nach dem Buch von Raymond Briggs

Das Landesjugendorchester Bremen bringt mit der Geschichte von Raymond Briggs eines der bezauberndsten Kinderbücher und einen wahren britischen Weihnachtsklassiker in die Glocke: Der kleine James baut einen Schneemann, der in der Weihnachtsnacht zum Leben erwacht. Gemeinsam erkunden die beiden zuerst James‘ Elternhaus, bevor der Schneemann James auf einem fliegenden Motorrad in seine Welt entführt. Sicher gelandet, statten die beiden auch dem Weihnachtsmann einen Besuch ab und feiern ein ausgelassenes Schneemann-Weihnachtsfest!

Im Anschluss laden wir alle Kinder zu einer Bastelaktion im Foyer ein.
Konzert

GLOCKE Sitzkissenkonzert:
Harfenduo Sen

Harfenduo Sen:
Louise Sen, Harfe
Berker Sen, Fagott


Eltern und Babys gemeinsam im Konzertsaal? Geht das? Aber ja! Speziell für frisch gebackene Eltern sowie Großeltern, die ein klassisches Konzert besuchen möchten, sind unsere GLOCKE Sitzkissenkonzerte genau die richtige Wahl: Genießen Sie in den rund 45-minütigen Veranstaltungen am Vormittag Musik verschiedener Stilrichtungen, während Ihr Baby auf gemütlichen Kissen an Ihrer Seite bleiben kann. So können Sie erstklassige Konzerte von Beginn an gemeinsam in entspannter Atmosphäre erleben.

Die GLOCKE Sitzkissenkonzerte richten sich an Eltern mit Babys bis 1,5 Jahren.
Konzert

GLOCKE Familienkonzert:
"Fröhliche Weihnacht überall"

Bremer Kaffeehaus-Orchester:
Klaus Fischer, Flöten, Klarinetten und Saxophon
Constantin Dorsch, Violine
Gero John, Violoncello
Johannes Grundhoff, Klavier
Anselm Hauke, Kontrabass


Mal komisch und verspielt, mal leise und besinnlich bringen die GLOCKE Familienkonzerte Kindern auf nicht alltägliche Weise die Welt der Instrumente und der Musik näher. Alle Konzerte, ob im Großen oder Kleinen Saal, sind speziell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe zugeschnitten.

Ein weihnachtliches Mitsing-Konzert mit dem Bremer Kaffeehaus-Orchester

Weil es so schön ist: Die Glocke und das Bremer Kaffeehaus-Orchester laden kurz vor Heiligabend zum weihnachtlichen Mitsing-Konzert in den Großen Saal ein! Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung – bei diesem Weihnachtslieder-Nachmittag ist für alle etwas dabei. Die frohe Laune kommt wie von selbst beim gemeinsamen Singen bekannter oder noch unbekannter Lieder. In entspannter Atmosphäre stimmen wir uns musikalisch ein und verkürzen uns die Wartezeit auf den Weihnachtsabend.

Mindestalter 6 Jahre

Tipp: Bringen Sie zum Konzertbesuch gerne Sitzerhöhungen für Ihre Kinder mit.
Kinderprogramm

GLOCKE Spielraum:
"Bühnenreif!"

Winterferien

Am ersten »Bühnenreif!«-Tag können die Kinder die Berufe und Arbeit der Menschen im Konzerthaus kennenlernen und dabei Konzertmanagern, Veranstaltungstechnikern, Künstlerbetreuern oder dem Foyerteam über die Schulter schauen. Gut aufgepasst, denn am zweiten Tag übernehmen die Kinder selbst die Aufgaben, die für die Vorbereitung und reibungslose Durchführung eines Konzertes nötig sind! Ihre Familien dürfen sich beim abschließenden Konzert im Kleinen Saal von den musikalischen und organisatorischen Talenten des Glocke-Nachwuchses überzeugen.

Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Mit freundlicher Unterstützung durch Konditorei Café Stecker
Konzert

GLOCKE Sitzkissenkonzert:
Ensemble Kokopelli

Ensemble Kokopelli:
Nayoung Cheong, Klarinette
Motoko Matsuda-Jaser, Oboe
Martin Jaser, Fagott


Eltern und Babys gemeinsam im Konzertsaal? Geht das? Aber ja! Speziell für frisch gebackene Eltern sowie Großeltern, die ein klassisches Konzert besuchen möchten, sind unsere GLOCKE Sitzkissenkonzerte genau die richtige Wahl: Genießen Sie in den rund 45-minütigen Veranstaltungen am Vormittag Musik verschiedener Stilrichtungen, während Ihr Baby auf gemütlichen Kissen an Ihrer Seite bleiben kann. So können Sie erstklassige Konzerte von Beginn an gemeinsam in entspannter Atmosphäre erleben.

Die GLOCKE Sitzkissenkonzerte richten sich an Eltern mit Babys bis 1,5 Jahren.
Konzert

GLOCKE Sockenkonzert:
Ensemble Kokopelli & Claudia Spörri

Ensemble Kokopelli:
Nayoung Cheong, Klarinette
Motoko Matsuda-Jaser, Oboe
Martin Jaser, Fagott
Claudia Spörri, Puppenspiel


Im gemütlichen Ambiente des Kleinen Saals spielen Ensembles Musik aller Stilrichtungen. Mit dabei ist die Schauspielerin Claudia Spörri (Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater) und ein kleines Wesen, das – vielleicht genau wie das Publikum – über vieles im Konzertsaal noch staunt und das Stück für Stück die Welt der Musik für sich entdeckt. Eltern und Kinder finden Platz auf Kissen, so dass Schuhe und Stiefel getrost am Saaleingang abgestellt werden können.

Die GLOCKE Sockenkonzerte richten sich an Eltern und ihre Kleinkinder von 1,5 - 3 Jahren.
Familienprogramm

GLOCKE Ohrwurm für Familien:
"Mathis der Maler"

Musikalische Konzerteinführung zum Mitmachen

Paul Hindemith: „Mathis der Maler“

Es war Wilhelm Furtwängler, der Paul Hindemith Ende 1933 um ein Orchesterwerk für die Berliner Philharmoniker bat. Da Hindemith gerade mit der Komposition seiner Oper „Mathis der Maler“ beschäftigt war, entschloss er sich, einige Passagen daraus zu einer Sinfonie zusammenzufassen. Mit diesem Werk gelangen ihm zwei Dinge: Bewahren, indem er zurückgriff auf Vorbilder und Erneuern, indem er selbst kontrapunktisch ausgefeilte Fugen eben nicht als Zitat, sondern als eigene Schöpfung integrierte. An ihren schönsten Stellen beginnt Hindemiths Musik zu schweben.
Konzert

GLOCKE ImPuls:
"Composer Slam"

So, wie beim populären Poetry Slam nur das selbstgeschriebene Wort zählt, zählt beim Composer Slam nur die selbstgeschriebene Komposition, die auch hier dem Publikum innerhalb eines Zeitlimits vorgetragen wird. Zugelassen sind alle Genres an Instrumentalmusik. Ob experimentell oder klassisch, elektronisch oder akustisch – auf die Zuschauer wartet ein facettenreiches Programm. Hier treffen Klassik-Musiker*innen auf Rockstars und Konzert-Pianist*innen auf Beatboxer*innen. Kategorisierungen wie E- und U-Musik gibt es nicht, sondern stattdessen einen ungewöhnlichen Konzertabend mit einem beträchtlichen Unterhaltungswert, bei dem am Ende allein das Publikum über die Platzierung der Komponist*innen entscheidet!

Moderation: Simon Kluth
Konzert

GLOCKE Familienkonzert:
"Piapianissimo - Musikalische Zaubersprüche"

Leliko Gokieli, Flöte
Johanna Bastian, Violine, Konzept
Emilia Lomakova, Violoncello
Aiko Czetö, Zauberer


Mal komisch und verspielt, mal leise und besinnlich bringen die GLOCKE Familienkonzerte Kindern auf nicht alltägliche Weise die Welt der Instrumente und der Musik näher. Alle Konzerte, ob im Großen oder Kleinen Saal, sind speziell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der jeweiligen Altersgruppe zugeschnitten.

Als eines ganz normalen Tages der Zauberer Walleboo beim Putzen in seiner Zauberkammer ein ihm noch unbekanntes Buch entdeckt, da staunt er nicht schlecht: Es knarrt, es raunt, es summt, es klingt. Geheimnisvolle Geräusche und Klänge, die Walleboos Neugier wecken und ihn zu einem zauberhaften Spiel einladen. Ein Spiel, das ihn scheinbar wieder zum Zauberlehrling werden lässt und sein magisches Repertoire um das der Musik erweitert. In der sonst so stillen Kammer werden plötzlich Geräusche zu Tönen, Töne zu Melodien, bis Walleboo schließlich erkennt, was es mit diesem Zauber auf sich hat und wer ihn da in die Lehre nimmt: eine lässige Cellistin, eine temperamentvolle Flötistin und eine strenge Geigerin. Walleboo versucht sich im Dirigieren, probiert verschiedene Taktstöcke aus, lernt das Lesen einer Partitur und erfährt, was dieses neue Handwerk kann. Musik kann zaubern. Sie verzaubert jene, die sie hören und die sie spielen.

Mindestalter 6 Jahre

Tipp: Bringen Sie zum Konzertbesuch gerne Sitzerhöhungen für Ihre Kinder mit.
Konzert

Sitzkissenkonzert:
Radial Quartett

Radial Quartett:
Salome Althammer, Violine
Marijke Tjoelker, Violine
Hannah Craib, Viola
Lynda Anne Cortis, Violoncello


Eltern und Babys gemeinsam im Konzertsaal? Geht das? Aber ja! Speziell für frisch gebackene Eltern sowie Großeltern, die ein klassisches Konzert besuchen möchten, sind unsere GLOCKE Sitzkissenkonzerte genau die richtige Wahl: Genießen Sie in den rund 45-minütigen Veranstaltungen am Vormittag Musik verschiedener Stilrichtungen, während Ihr Baby auf gemütlichen Kissen an Ihrer Seite bleiben kann. So können Sie erstklassige Konzerte von Beginn an gemeinsam in entspannter Atmosphäre erleben.

Die GLOCKE Sitzkissenkonzerte richten sich an Eltern mit Babys bis 1,5 Jahren.
Konzert

GLOCKE Sockenkonzert:
Radial Quartett & Claudia Spörri

Radial Quartett:
Salome Althammer Violine
Marijke Tjoelker Violine
Hannah Craib Viola
Lynda Anne Cortis Violoncello
Claudia Spörri Puppenspiel


Im gemütlichen Ambiente des Kleinen Saals spielen Ensembles Musik aller Stilrichtungen. Mit dabei ist die Schauspielerin Claudia Spörri (Mensch, Puppe! Das Bremer Figurentheater) und ein kleines Wesen, das – vielleicht genau wie das Publikum – über vieles im Konzertsaal noch staunt und das Stück für Stück die Welt der Musik für sich entdeckt. Eltern und Kinder finden Platz auf Kissen, so dass Schuhe und Stiefel getrost am Saaleingang abgestellt werden können.

Die GLOCKE Sockenkonzerte richten sich an Eltern und ihre Kleinkinder von 1,5 - 3 Jahren.
Familienprogramm

GLOCKE Ohrwurm für Familien:
"Schottische"

Musikalische Konzerteinführung zum Mitmachen

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 („Schottische“)

Als Felix Mendelssohn-Bartholdy 1829 in Edinburgh eintraf, war er beim Anblick von Holyrood House, der Residenz der schottischen Könige, tief beeindruckt. Dort fand er die Inspiration für den Beginn seiner "Schottischen Symphonie". Fast 13 Jahre vergingen jedoch, bis er das Werk tatsächlich niederschrieb, das sein letztes vollendetes Orchesterwerk werden sollte. Ende 1842 dirigierte der Komponist seine Symphonie in London und wurde danach von Königin Victoria empfangen, der die Komposition gewidmet war. Die Uraufführung hatte im selben Jahr im Leipziger Gewandhaus stattgefunden und war auch von Mendelssohn selbst geleitet worden.
Konzert

GLOCKE ImPuls:
GAME SYMPHONY & GERMAN GAMEMUSIC AWARD

Landesjugendorchester Bremen
Stefan Geiger, Dirigent


Für den Deutschen Kulturrat gilt schon seit über zehn Jahren: Computerspiele sind ein Kulturgut. Und auch die Game Music – die musikalische Untermalung von Computer- und Videospielen – ist längst ein eigenes und vielbeachtetes musikalisches Genre. Zum dritten Mal lobt das Landesjugendorchester Bremen nun den GERMAN GAMEMUSIC AWARD aus, der europaweit junge Komponist*innen aufruft, Musik zu Gametrailern zu schreiben. Das große Wettbewerbsfinale, bei dem der Gewinner sowohl von einer Fachjury als auch durch ein Publikums-Voting ermittelt wird, findet im Rahmen des Konzerts GAME SYMPHONY in der Glocke statt. Wer bislang Computerspielmusik nur über die heimische Soundanlage gehört hat, wird beim Hören des 80-köpfigen Landesjugendorchester Bremen in ganz neue Klangwelten eintauchen!

Veranstalter: Landesjugendorchester Bremen e. V. in Kooperation mit der Glocke Veranstaltungs-GmbH und Radio Bremen
Familie / Gebäude Mühle am Wall Bremen Bremen, Am Wall 212
Familie / Freizeitpark Erlebniswelt Kiddo Bremen Bremen-Osterholz, An Krietes Park 8
Familie / Kulturveranstaltung City Marketing Vegesack Bremen Bremen, Schulkenstr. 2a