zur Startseite

Wege durch das Land ‹Die Sprache des Regens›

Roland Schimmelpfennig ist der meistgespielte deutsche Dramatiker der Gegenwart. Seine Theaterstücke werden nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern weltweit mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht. Schimmelpfennig, der auch als Regisseur arbeitet, bricht die klassische Dramenstruktur immer wieder auf, indem die Zeitebenen seiner Stücke verschwimmen, die Figuren ihre Identität wechseln und das Geschehen ins Übernatürliche gesteigert wird. Diese große Freiheit des Erzählens atmet auch der zweite Roman des Autors, aus dem er im Theater im Park liest: ‹Die Sprache des Regens›. In einem großen Szenenreigen blickt Schimmelpfennig hinter die Oberflache eines Kleinstadtlebens und stellt uns zwei Dutzend Stadtbewohner vor, die Merkwürdiges erleben. So schwimmt schon im ersten Satz eine Stadt auf dem Meer vorbei. Sie soll schwarz gewesen sein. Andere sagen, sie sei weiß. Die Realität ist keine sichere Quelle in diesem Buch und das macht den Autor zum Erben des sogenannten ‹absurden Theaters›, das seine Uraufführung 1950 mit Eugène Ionescos Theaterstuck ‹Die kahle Sängerin› erlebte. In diesem Konversationsstück fehlt fast jeder Bezug zur Realität, die Sprache zerfällt, wird zusammenhanglos, absurd und es entsteht eine große Komik. Ionesco hat sein Stück aus einem Geist der Erneuerung und des Widerstandes – nicht nur gegenüber der konventionellen Literatur seiner Zeit, sondern auch gegenüber einem ganzen Gesellschaftssystem – verfasst. Anna Grisebach und Benno Fürmann lesen Szenen aus dem Stück.
Mit dem Minguet Quartett wird dem Publikum in Bad Oeynhausen erneut ein international herausragendes Streichquartett präsentiert. Das Ensemble erhielt 2010 den ECHO Klassik, 2015 wurde ihm der bedeutende französische Diapason d'Or zugesprochen. Die FAZ schrieb: ‹Die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail›. Für ‹Wege durch das Land› spielt das Minguet Quartett Werke von Gustav Mahler, Antonín Dvořák, Johannes Brahms, Peter Ruzicka und Tigran Mansurian.

Kontakt

Wege durch das Land ‹Die Sprache des Regens›
Hornsche Str. 38
D- 32756 Detmold


Veranstaltungsort

Theater im Park (Am Kurpark, 32545 Bad Oeynhausen)

Termin

Mo, 21.5.2018, 18:00 Uhr
Ereignisse Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Ereignisse / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Ereignisse / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Festival Concerto Gandersheim Bad Gandersheim, Fuchswinkel 12
Mo, 21.5.2018, 17:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
Sa, 26.5.2018, 18:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
Do, 31.5.2018, 14:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
Sa, 2.6.2018, 18:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
So, 3.6.2018, 14:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
Sa, 9.6.2018, 13:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
Sa, 16.6.2018, 18:00 Uhr
Ereignisse / Festival Wege durch das Land Detmold, Hornsche Str. 38
So, 17.6.2018, 11:30 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kurhaus Bad Hamm Hamm, Ostenallee 87
Ereignisse / Varieté GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen Bad Oeynhausen, Im Kurgarten 8