zur Startseite

Wege durch das Land ‹Da steht im Wald geschrieben›

Am Rande von Detmold liegt mitten im Teutoburger Wald die Falkenburg. Sie, die einst eine der mächtigsten Burganlagen Westfalens war, fristet heute als Ruine ihr Dasein. Aber schon diese Ruine ist eindrucksvoll! Ab 1194 wurde die Burg von Bernhard II. zur Lippe und seinem Sohn Hermann II. gebaut. Während ihres Bestehens wurde sie zweimal belagert, aber niemals eingenommen; 1453 brannte sie während der Vorbereitungen zu einem Festmahl anlässlich eines erfolgreichen Raubzugs bis auf die Grundmauern ab. Endgültig verlassen wurde die Burg dann 1523. Seitdem residieren die lippischen Landesherren im Fürstlichen Residenzschloss Detmold. Mit Lesungen, Konzerten und einer Wanderung schlägt ‹Wege durch das Land› eine Brücke zwischen den beiden Herrschaftssitzen.
Ausgangspunkt ist der Ahnensaal des Schlosses. Hier liest Friedrich Christian Delius aus seinem Roman ‹Die Liebesgeschichtenerzählerin›, der von mehreren Generationen einer Adelsfamilie erzählt und einen Bogen von der Zeit der Napoleonischen Kriege bis in die Gegenwart spannt. Im Anschluss ist das preisgekrönte Holzbläserensemble Antares Quintett, das sich vor zehn Jahren an der Hochschule für Musik Detmold gründete und aus Studierenden und Ehemaligen besteht, u. a. mit Kompositionen von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Giulio Briccialdi und Julius Klengel zu hören.

Nach der Pause fahren Busse zum Waldhotel Bärenstein, von dort aus wandern wir gemeinsam zur Falkenburg. Unterwegs ist das Amabile Quartett, ein aus Studierenden der Hochschule für Musik in Detmold bestehendes Celloquartett, mit einem Konzert zu erleben und die Schauspieler Judith Rosmair und Andreas Dobberkau lesen Waldgedichte und Erzählungen von Autoren wie Christian Morgenstern, Friedrich Schlegel, Joseph von Eichendorff und Ludwig Tieck. An der Falkenburg angelangt und mit Blick über den Teutoburger Wald erwartet die Besucher eine kleine Stärkung. Anschließend sind Judith Rosmair und Andreas Dobberkau mit einer weiteren Lesung zu hören und das Antares Quintett spielt Werke von Maurice Ravel und Jacques Ibert. Abschließend führt der Fußweg wieder hinunter zum Landhaus Hirschsprung, von wo Busse zurück zum Detmolder Schloss fahren.

Kontakt

Wege durch das Land
Hornsche Str. 38
D- 32756 Detmold


Veranstaltungsort

Schloss Detmold (Schlossplatz 1, 32756 Detmold)

Termin

Sa, 9.6.2018, 13:00 Uhr
Ereignisse Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Ereignisse / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Ereignisse / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kurhaus Bad Hamm Hamm, Ostenallee 87
Ereignisse / Varieté GOP Kaiserpalais Bad Oeynhausen Bad Oeynhausen, Im Kurgarten 8