zur Startseite

Festival Rümlingen

IN SZENE 7 - Landschafts­opern
15. bis 18. August 2018
Teil 1: TONHALLE von Ruedi Häusermann
Teil 2: In Szene. 7 Landschaftsopern Rundgang


Meeresgestade, Waldlichtungen, Wegkreuzungen, Schluchten und Grotten: die Landschaft bot dem Musiktheater schon immer eine eindrucksvolle und atmosphärische Kulisse. In Rümlingen nun dreht sie für einmal den Spiess um und setzt sich selber «In Szene» – mit sieben «Landschaftsopern». Auf diese Weise lässt sie sich in einem zwei- bis dreistündigen Rundgang erwandern und dabei erschauen, erhören und ergehen. Die Natur selber, die Umgebung wird zum Spektakel.

So bietet der Österreicher Peter Ablinger einmal mehr Gelegenheit zum freien Hinhören, wie er es vor über zwanzig Jahre bereits für Rümlingen auf legendäre Weise entwarf, als er Stühle in die Landschaft stellte. Dieses Mal auf Orientteppichen ruhend, kann das Publikum die Landschaft neu durch sanfte Schleier hindurch sehen, hören und erleben. Dazu wird Minzentee gereicht.

Der junge Schweizer Mauro Hertig, der bereits vor zwei Jahren für das Thema «Glocken» ins Baselbiet kam und eine stimmungsvolle nokturne Performance zeigte, entwirft eine Szenerie am Ort eines kleinen Flughafens. Mischa Käser aus Zürich wiederum lädt ins lauschig-wilde Waldtheater, und auf dem Dorfplatz baut Ruedi Häusermann seine «Tonhalle» auf, ein eigenes Opern- oder Konzerthaus, eine kleine Scala oder eine Mini-Elbphilharmonie auf dem Dorfe, sogar mit enthusiastischem Musikliebhaber, der durch den Anlass führt, aber doch ganz intim für unser Publikum. Mit dem Komponisten Manos Tsangaris ist ein weiterer alter Freund Rümlingens mit von der Partie, der die Natur belebt und zum schwingen und singen bringt. Erstmals hingegen konzipieren und komponieren Barblina Meierhans und Clara Iannotta, zwei junge Stars der Neuen Musik, für das Festival.

Und natürlich kommt auch der Mensch bei diesen Landschaftsopern ins Spiel, wenn auch nicht als pechschwarzer Bass, als leidenschaftlicher Tenor oder als wahnsinnige Koloratursopranistin – sondern doch momenteweise singend – und vor allem als hörender Teil eines Ganzen, eine Landschaft, die sich ihm hier auf eigene und neue Weise erschliessen mag: in einem zulassenden, wenn auch längst nicht passiven Hören, wie Ablinger schreibt: «also ein Hören ohne Subjekt? / ein Hören ohne Mensch? / – zumindest ohne menschelnden Mensch / ein Wir-Hören? / ein Uns-Hören? / ein Umhören? / ein Aufhören!»

Kontakt

Festival Rümlingen
Verein Neue Musik Rümlingen
CH-4444 Rümlingen

E-Mail: info@neue-musik-ruemlingen.ch

 

PREISE
Teil 1: CHF 50.– (Gönner) / CHF 30.– Normal / CHF 25.– AHV, Studenten, Lehrlinge
Mit dem Ticket für die «Tonhalle» gibt es eine Ermässigung auf den Rundgang.

Teil 2: CHF 70 (Gönner), CHF 40 (Normal), CHF 30 (AHV), CHF 20 (Studenten/Lehrlinge)
Ereignisse / Blues Blues Festival Basel Basel, Rebgasse 12
Ereignisse / Kulturveranstaltung Naturhistorisches Museum Basel Basel, Augustinergasse 2
Ereignisse / Konzert Classiques! im Landgasthof Riehen Riehen, Baselstrasse 38
Ereignisse / Aufführung Weihnachten aus der Kartonschachtel Winterthur, Palmstrasse 16
Ereignisse / Jazz Burghof Lörrach GmbH Lörrach, Herrenstraße 5
Do, 22.11.2018, 20:00 Uhr
Ereignisse / Jazz the bird`s eye jazz club Basel, Kohlenberg 20
Ereignisse / Kulturveranstaltung Burghof Lörrach Lörrach, Herrenstr. 5