zur Startseite
31

concerts PAMPLONA concert management

Konzerte mit jungen Künstlern

Die Konzertdirektion cPAMPLONAcm wurde vor einem Jahr von den Brüdern Lucas Stiff (geboren 1998) und David Stiff (geboren 1995) gegründet. Als Bratschist und Cellist durch die klassische Musik geprägt, ist für die beiden Berliner die Musik selbst Inspiration und Motivation.
Der Schwerpunkt von cPAMPLONAcm liegt auf Konzerten mit jungen herausragenden Künstlern – wie Mitgliedern der Barenboim-Said Akademie in Berlin und Akademisten der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker.
Mit neuen Konzertformaten, wie dem #Interaktiven Dvořák Quarett Zyklus, begeistert cPAMPLONAcm die Klassik Fans Deutschlands und Österreichs. Das Konzept „Klassisch–Innovativ“ und die Idee #Concerts With Young Musicians hat sich innerhalb kürzester Zeit in den bedeutenden Konzertsälen von Hamburg, über Berlin und München, bis nach Salzburg etabliert.

Kontakt

concerts PAMPLONA concert management
Konzertanfragen
Johannistisch 34
D-14532 Kleinmachnow

Telefon: +49 173 1919 006
E-Mail: lucasstiff@concertspamplona-concertmanagement.berlin

concerts PAMPLONA concert management bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte concerts PAMPLONA concert management

6 Konzert

Orchestre de Berlin / Johannes Klumpp

Orchestre de Berlin
Johannes Klumpp


Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 6

Orchestre de Berlin / Johannes Klumpp bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Orchestre de Berlin / Johannes Klumpp

2 Konzert

English Chamber Orchestra / Ana de la Vega / Ramón Ortega Quero

Debüt von cPAMPLONAcm im Großen Saal der Elbphilharmonie

English Chamber Orchestra
Ana de la Vega, Querflöte
Ramón Ortega Quero, Oboe


Das English Chamber Orchestra kann gleich mit zwei Superlativen trumpfen: So ist es nicht nur das Orchester, das weltweit in den meisten Ländern gastierte, sondern hat auch - mit über 1500 Werken in fast 900 Aufnahmen - mehr Aufnahmen als kein anderes Kammerorchester der Welt eingespielt.

Der erste Patron des Orchesters war der berühmte englische Komponist Benjamin Britten, der das Orchester musikalisch besonders prägte. Heutiger Patron des Orchesters ist "Seine Königliche Hoheit der Prinz von Wales".

Zu musikalischen Weggefährten kann das Orchester, das vor einem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feierte, viele der bedeutendsten Künstler zählen wie Luciano Pavarotti, Pinchas Zukerman, Hilary Hahn, Jaqueline du Pré, Itzhak Perlman, Isaac Stern, Mstislaw Rostropowitsch und Sir Colin Davis, der das Orchester bis zu seinem Lebensende leitete.

Das English Chamber Orchestra gilt als "Mozart Spezialist". Dies spiegelt sich u.a. in der dreimaligen Einspielung aller Mozart Klavierkonzerte wider - mit Daniel Barenboim, Murray Perrahia und Mitsuko Uchida.

Die Flötistin Ana de la Vega und der Oboist Ramón Ortega Quero zählen zu den herausragendsten jungen Künstlern unserer Zeit: So wurde die Debüt CD von Ana de la Vega mit dem English Chamber Orchestra, die 2018 erschien, weltweit sehr gelobt und gefeiert. Und der junge Oboist Ramón Ortega Quero ist nicht nur bereits zweifacher ECHO-Preisträger und ARD-Preisträger (1. Preis), sondern auch seit 2008 Solo-Oboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und war außerdem Solo-Oboist des Los Angeles Philharmonic Orchestra unter Gustavo Dudamel.

Domenico Cimarosa (1749-1801): Ouverture von I Traci Amanti
Edward Elgar (1857-1934): Serenade für Streicher in e-Moll, op. 20
Joseph Haydn (1732-1809): Concerto für 2 Lira Organizzate Nr. 1, C - Dur, Hob. VIIh:1
Carl Stamitz (1745-1801): Concerto für Flöte und Oboe, G - Dur
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Symphonie Nr. 29, A-Dur, KV. 201/186a

English Chamber Orchestra / Ana de la Vega / Ramón Ortega Quero bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte English Chamber Orchestra / Ana de la Vega / Ramón Ortega Quero

2 Konzert

Schubert!

Hellen Weiß / Gabriel Schwabe / Caspar Frantz

Hellen Weiß, Violine
Gabriel Schwabe, Violoncello
Caspar Frantz, Klavier


"Jedes dieser Werke ist eine eigene Welt für sich: Mendelssohns stürmische Leidenschaft, Kodálys folkloristische Kraft...
Schubert bildet für uns dabei einen ganz besonderen Abschluss: Zwischen bodenständiger Entschlossenheit und zartester Verklärung bleibt ein Gefühl bittersüßen Abschieds."
(Gabriel Schwabe, Violoncello)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Klaviertrio Nr. 1 op. 49
Zoltán Kodály (1882-1967): Duo für Violine und Violoncello op. 7
Franz.Schubert (1797-1828): Klaviertrio Nr. 1 op. 99

Schubert! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Schubert!

2 Konzert

Schubert!

Hellen Weiß / Gabriel Schwabe / Caspar Frantz

Hellen Weiß, Violine
Gabriel Schwabe, Violoncello
Caspar Frantz, Klavier


"Jedes dieser Werke ist eine eigene Welt für sich: Mendelssohns stürmische Leidenschaft, Kodálys folkloristische Kraft...
Schubert bildet für uns dabei einen ganz besonderen Abschluss: Zwischen bodenständiger Entschlossenheit und zartester Verklärung bleibt ein Gefühl bittersüßen Abschieds."
(Gabriel Schwabe, Violoncello)

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Klaviertrio Nr. 1 op. 49
Zoltán Kodály (1882-1967): Duo für Violine und Violoncello op. 7
Franz.Schubert (1797-1828): Klaviertrio Nr. 1 op. 99

Schubert! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Schubert!

4 Konzert

Solo Momente / Michael Christian Durrant

Music & Talk

Michael Christian Durrant, Gitarre
Holger Wemhoff, Moderation


Gelobt als “ein Wegbereiter für die neue Generation der klassischen Gitarristen” (BBC Radio) zählt Michael Christian Durrant mittlerweile mit zu den herausragendsten jungen Künstlerpersönlichkeiten Englands.

Nach seinem gefeierten Debütkonzert im November 2018 in der Konzertreihe "Solo Momente" in Berlin gibt der Londoner Star-Gitarrist Michael Christian Durrant dem Publikum ein weiteres Mal durch die von ihm ausgewählten Werke und im Gespräch Einblicke in sein Künstlerleben und seine Künstlerpersönlichkeit.

Er studierte klassische Gitarre bei Professor Carlos Bonell am Royal College of Music (London) und setzte sein Studium bei Professor Giulio Tampalini an der Accademia della Chitarra (Brescia) fort.
Bei seinen zahlreichen Konzerten, die von Solo Recitals bis hin zu größeren Besetzungen mit Orchester reichen, konzertierte er bereits unter anderem mit dem Geiger Alexander Markov, dem Pianisten Nico de Villiers und dem Flamenco Gitarristen Samuel Moore.

Die Idee von "Solo Momente" ist die Vorstellung junger beeindruckender Künstlerpersönlichkeiten im Konzert und Gespräch. Dabei wählen die Musiker Stücke aus, die sie musikalisch und menschlich in besonderer Weise geprägt haben.

Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.

Die Reihe "Solo Momente" wurde von den jungen Gebrüdern Stiff von cPAMPLONAcm gegründet.

Isaac Albéniz (1860 – 1909): Sevilla (Sevillana), No. 3 from Suite Española
Asturias (Leyenda), No. 5 from Suite Española
Astor Piazzolla (1921 – 1992): Libertango (arr. Durrant)
Joaquín Rodrigo (1901 – 1999): Adagio from Concierto de Aranjuez (arr. Durrant)
Invocación y Danza (Homenaje a Manuel de Falla)
Johann Pachelbel (1653 – 1706): Canon in D
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Chaconne, BWV 1004 (arr. Durrant)
Agustín Barrios Mangoré (1885 – 1944): Vals, Op. 8 No. 4
La Catedral (The Cathedral):
1) Preludio Saudade
2) Andante Religioso
3) Allegro Solemne

Solo Momente / Michael Christian Durrant bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Solo Momente / Michael Christian Durrant

1 Konzert

Paganini!

Niklas Liepe & Friends

Niklas Liepe, Solo Violine
Yamei Yu, Violine
N.N., Violine
Blythe Teh-Engstroem, Viola
François Thirault, Violoncello
Uxía Martínez Botana, Kontrabass
Irvin Venyš, Klarinette
Christian Kunert, Fagott
Ben Goldscheider, Horn
Nils Liepe, Klavier
Nico Gerstmayer, Schlagzeug
Holger Wemhoff, Moderation


Jung, Innovativ, Kreativ: Niklas Liepe ist einer der herausragendsten jungen Solisten unserer Zeit. Mit seinem New Paganini Project hat er dies besonders eindrucksvoll gezeigt – dabei begeistert er mit neuen Bearbeitungen der berühmten 24 Capricen, die ursprünglich von dem legendären italienischen Komponisten, Geiger und Gitarristen Niccolo Paganini komponiert wurden.

Dieses Project, das bei SONY Classical als CD erschien, wird der junge Geiger Niklas Liepe nun in kammermusikalischer Besetzung präsentieren. Dazu hat er seine ganz besonderen musikalischen Weggefährten mit internationalen Renomée eingeladen.

In der zweiten Konzerthälfte erklingt eines der berühmtesten und beliebtesten Kammermusikwerke überhaupt: das Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher von dem Wiener Komponisten Franz Schubert.

Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.

Niccolo Paganini (1782-1840):
Caprice Nr.1 in E-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 6 in g-moll
“Trance - Paraphrase über Paganinis sechste Caprice”
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Tobias Rokahr (*1972)
Caprice Nr. 11 in C-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [op.1, 2016]
von Friedrich Heinrich Kern (*1980)
Caprice Nr. 12 in As-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2017]
von Stephan Lenz (*1963)
Caprice Nr. 13 in B-Dur
mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1913]
von Fritz Kreisler (1875 - 1962)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 14 in Es- Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 17 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Adolf Busch (1891 - 1952)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr.19 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Dominik J. Dieterle (*1989)
Caprice Nr. 20 in D-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1935]
von Mario Pilati (1903 - 1938)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 21 in A-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Karol Szymanowski (1882 - 1937)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 23 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Paganini-Jazz (2007)
für Klavier von Fazil Say (*1970)
arrangiert für Jazzquartett [2017] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Franz Schubert (1797-1828): Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, D 803

Paganini! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Paganini!

1 Konzert

News Composers´ Ensemble

Couperin / Bedford / Woolrich / Scarlatti / Brahms / Dowland

Mary Wiegold, Sopran
Ben Voce, Dirigent
Mitglieder der Barenboim-Said Akademie
Holger Wemhoff, Moderation


“Europe´s most innovative chamber group”
(David Sefton, Royal Festival Hall London)

Das “Composers´ Ensemble” wurde 1989 von der berühmten Sopranistin Mary Wiegold und dem Komponisten John Woolrich gegründet. Das Ensemble besteht aus einer Sopranstimme, zwei Klarinetten, einer Viola, einem Violoncello und einem Kontrabass.

Während ihrer zehnjährigen Konzerttätigkeit brachte das Ensemble über 200 Werke von bedeutenden Komponisten wie Adès, Widmann und Sir Harrison Birtwistle zur Uraufführung. Im Rahmen ihrer Konzerttätigkeit entstanden außerdem Aufnahmen bei NMC; die Einspielungen wurden europaweit auch im Radio gesendet, u.a. auf BBC. Das Ensemble trat regelmäßig bei Festivals wie dem Aldeburgh Festival und den BBC Proms auf.

Im letzten Jahr entschieden sich Mary Wiegold und ihr Sohn Ben Voce das Ensemble mit Musikern der Barenboim-Said Akademie in Berlin wieder zum Leben zu erwecken – unter dem Namen „The New Composers´ Ensemble“. Dabei wollen sie neben dem bestehenden Repertoire auch neue Werke zur Uraufführung bringen.

Mit solch einer vielseitigen und mobilen Besetzung kann das Ensemble auch in unkonventionelleren Konzertorten wie Kunstgalerien oder an öffentlichen Plätzen auftreten und so die Musik mit anderen künstlerischen Medien verbinden.

Die Mitglieder fühlen sich in der Renaissancemusik und der Popmusik gleichermaßen zu Hause; von Woolrichs Instrumentalarrangements der Renaissancemusik zu Adès Arrangements von Madness Popsongs. Auf diese Weise möchte Ben Voce, die ZuhörerInnen bei den Konzerten mit verschiedenen Klangerlebnissen bereichern.

François Couperin: Les Baricades Mistérieuses / Arrangement von Thomas Adès
Colin Matthews: Cantata on the Death of Antony
David Bedford: Even Now
Jörg Widmann: Three Rilke Fragments
John Woolrich: The Turkish Mouse
Guillem Palomar: Clown in the Moon
Domenico Scarlatti: Fandango / Arrangement von John Woolrich
Johannes Brahms: Ophelia-Lieder WoO 22 / Arrangement von John Woolrich
John Dowland: Galliard to Lachrima P 46 / Arrangement von John Woolrich
Harrison Birtwistle: Ophelia Songs
John Dowland: Complaint P 43
Harrison Birtwistle: White and Light
John Dowland: Lachrimae antiquae Pavan P 15
Simon Bainbridge: A Song from Michelangelo
Judith Weir: The Romance of Count Arnaldos

News Composers´ Ensemble bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte News Composers´ Ensemble

1 Konzert

Solo Momente / Michael Christian Durrant

Albéniz / Piazzolla / Rodrigo / Pachelbel / Bach / Mangoré

Michael Christian Durrant, Gitarre
Holger Wemhoff, Moderation


Gelobt als “ein Wegbereiter für die neue Generation der klassischen Gitarristen” (BBC Radio) zählt Michael Christian Durrant mittlerweile mit zu den herausragendsten jungen Künstlerpersönlichkeiten Englands.

Nach seinem gefeierten Debütkonzert im November 2018 in der Konzertreihe "Solo Momente" in Berlin gibt der Londoner Star-Gitarrist Michael Christian Durrant dem Publikum ein weiteres Mal durch die von ihm ausgewählten Werke und im Gespräch Einblicke in sein Künstlerleben und seine Künstlerpersönlichkeit.

Er studierte klassische Gitarre bei Professor Carlos Bonell am Royal College of Music (London) und setzte sein Studium bei Professor Giulio Tampalini an der Accademia della Chitarra (Brescia) fort.
Bei seinen zahlreichen Konzerten, die von Solo Recitals bis hin zu größeren Besetzungen mit Orchester reichen, konzertierte er bereits unter anderem mit dem Geiger Alexander Markov, dem Pianisten Nico de Villiers und dem Flamenco Gitarristen Samuel Moore.

Die Idee von "Solo Momente" ist die Vorstellung junger beeindruckender Künstlerpersönlichkeiten im Konzert und Gespräch. Dabei wählen die Musiker Stücke aus, die sie musikalisch und menschlich in besonderer Weise geprägt haben.

Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.

Die Reihe "Solo Momente" wurde von den jungen Gebrüdern Stiff von cPAMPLONAcm gegründet.

Isaac Albéniz (1860 – 1909): Sevilla (Sevillana), No. 3 from Suite Española
Asturias (Leyenda), No. 5 from Suite Española
Astor Piazzolla (1921 – 1992): Libertango (arr. Durrant)
Joaquín Rodrigo (1901 – 1999): Adagio from Concierto de Aranjuez (arr. Durrant)
Invocación y Danza (Homenaje a Manuel de Falla)
Johann Pachelbel (1653 – 1706): Canon in D
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Chaconne, BWV 1004 (arr. Durrant)
Agustín Barrios Mangoré (1885 – 1944): Vals, Op. 8 No. 4
La Catedral (The Cathedral):
1) Preludio Saudade
2) Andante Religioso
3) Allegro Solemne

Solo Momente / Michael Christian Durrant bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Solo Momente / Michael Christian Durrant

1 Konzert

Nabil Shehata / Timothy Park / José Gallardo

Koussewitzky / Bruch / Rossini / Tabakov

Nabil Shehata, Kontrabass
Timothy Park, Violoncello
José Gallardo, Klavier


Der Kontrabassist und Dirigent Nabil Shehata gehört zu den herausragendsten jungen Künstlern unserer Zeit. Sehr früh schon gewann er den 1. Preis und den Publikumspreis beim ARD Wettbewerb und war von 2004 – 2008 1. Solokontrabassist bei den Berlinern Philharmonikern. Später begann er, sich auch dem Dirigieren zu widmen und ist nun der designierte Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen.

In der Saison 2019/ 20 wird Nabil Shehata gemeinsam mit dem Solo Cellisten und Mitglied des Erlenbusch Quartetts Timothy Park und dem Pianisten José Gallardo, der u.a. Kammermusikpartner von Gidon Kremer und Andreas Ottensamer ist, das Instrument ‚Kontrabass‘ dem Publikum in einem virtuosen und selten gespielten Konzertprogramm vorstellen.

Serge Koussevitzky (1874 - 1951): Valse miniature für Kontrabass und Klavier
Giovanni Bottesini (1821 - 1889): Elegie und Tarantella für Kontrabass und Klavier
Max Bruch (1838 - 1920): Kol Nidrei für Kontrabass und Klavier, in einer Bearbeitung von Nabil Shehata
Gioachino Rossini (1792 - 1868): Duo für Violoncello und Kontrabass
Emil Tabakov (1947): Motivi, Solo Stück für Kontrabass
Rudolf Zumsteeg (1760 - 1802): Unvollendete Sonate für Violoncello und Kontrabass
Jean Barrière (1707 - 1747): Duo für Violoncello und Kontrabass
Reinhold Glière (1874 - 1956): 4 Stücke für Kontrabass und Klavier, Prelude und Scherzo op. 32 und Intermezzo und Tarantella op. 9
Alfredo Piatti (1822 - 1901): Serenade in D-Dur für zwei Celli und Klavier, in einer Bearbeitung von Nabil Shehata für Kontrabass, Violoncello und Klavier

Nabil Shehata / Timothy Park / José Gallardo bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Nabil Shehata / Timothy Park / José Gallardo

2 Konzert

Paganini!

Niklas Liepe & Friends

Niklas Liepe, Solo Violine
Yamei Yu, Violine
N.N., Violine
Blythe Teh-Engstroem, Viola
François Thirault, Violoncello
Uxía Martínez Botana, Kontrabass
Irvin Venyš, Klarinette
Christian Kunert, Fagott
Ben Goldscheider, Horn
Nils Liepe, Klavier
Nico Gerstmayer, Schlagzeug
Holger Wemhoff, Moderation


Jung, Innovativ, Kreativ: Niklas Liepe ist einer der herausragendsten jungen Solisten unserer Zeit. Mit seinem New Paganini Project hat er dies besonders eindrucksvoll gezeigt – dabei begeistert er mit neuen Bearbeitungen der berühmten 24 Capricen, die ursprünglich von dem legendären italienischen Komponisten, Geiger und Gitarristen Niccolo Paganini komponiert wurden.

Dieses Project, das bei SONY Classical als CD erschien, wird der junge Geiger Niklas Liepe nun in kammermusikalischer Besetzung präsentieren. Dazu hat er seine ganz besonderen musikalischen Weggefährten mit internationalen Renomée eingeladen.

In der zweiten Konzerthälfte erklingt eines der berühmtesten und beliebtesten Kammermusikwerke überhaupt: das Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher von dem Wiener Komponisten Franz Schubert.

Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.

Niccolo Paganini (1782-1840):
Caprice Nr.1 in E-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 6 in g-moll
“Trance - Paraphrase über Paganinis sechste Caprice”
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Tobias Rokahr (*1972)
Caprice Nr. 11 in C-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [op.1, 2016]
von Friedrich Heinrich Kern (*1980)
Caprice Nr. 12 in As-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2017]
von Stephan Lenz (*1963)
Caprice Nr. 13 in B-Dur
mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1913]
von Fritz Kreisler (1875 - 1962)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 14 in Es- Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 17 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Adolf Busch (1891 - 1952)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr.19 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Dominik J. Dieterle (*1989)
Caprice Nr. 20 in D-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1935]
von Mario Pilati (1903 - 1938)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 21 in A-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Karol Szymanowski (1882 - 1937)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 23 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Paganini-Jazz (2007)
für Klavier von Fazil Say (*1970)
arrangiert für Jazzquartett [2017] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Franz Schubert (1797-1828): Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, D 803

Paganini! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Paganini!

2 Konzert

Paganini!

Niklas Liepe & Friends

Niklas Liepe, Solo Violine
Yamei Yu, Violine
N.N., Violine
Blythe Teh-Engstroem, Viola
François Thirault, Violoncello
Uxía Martínez Botana, Kontrabass
Irvin Venyš, Klarinette
Christian Kunert, Fagott
Ben Goldscheider, Horn
Nils Liepe, Klavier
Nico Gerstmayer, Schlagzeug
Holger Wemhoff, Moderation


Jung, Innovativ, Kreativ: Niklas Liepe ist einer der herausragendsten jungen Solisten unserer Zeit. Mit seinem New Paganini Project hat er dies besonders eindrucksvoll gezeigt – dabei begeistert er mit neuen Bearbeitungen der berühmten 24 Capricen, die ursprünglich von dem legendären italienischen Komponisten, Geiger und Gitarristen Niccolo Paganini komponiert wurden.

Dieses Project, das bei SONY Classical als CD erschien, wird der junge Geiger Niklas Liepe nun in kammermusikalischer Besetzung präsentieren. Dazu hat er seine ganz besonderen musikalischen Weggefährten mit internationalen Renomée eingeladen.

In der zweiten Konzerthälfte erklingt eines der berühmtesten und beliebtesten Kammermusikwerke überhaupt: das Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher von dem Wiener Komponisten Franz Schubert.

Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.

Niccolo Paganini (1782-1840):
Caprice Nr.1 in E-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 6 in g-moll
“Trance - Paraphrase über Paganinis sechste Caprice”
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Tobias Rokahr (*1972)
Caprice Nr. 11 in C-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [op.1, 2016]
von Friedrich Heinrich Kern (*1980)
Caprice Nr. 12 in As-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2017]
von Stephan Lenz (*1963)
Caprice Nr. 13 in B-Dur
mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1913]
von Fritz Kreisler (1875 - 1962)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 14 in Es- Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 17 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Adolf Busch (1891 - 1952)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr.19 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]
von Dominik J. Dieterle (*1989)
Caprice Nr. 20 in D-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1935]
von Mario Pilati (1903 - 1938)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 21 in A-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]
von Karol Szymanowski (1882 - 1937)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Caprice Nr. 23 in Es-Dur
für Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]
von Robert Schumann (1810 - 1856)
orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Paganini-Jazz (2007)
für Klavier von Fazil Say (*1970)
arrangiert für Jazzquartett [2017] von Andreas N. Tarkmann (*1956)
Franz Schubert (1797-1828): Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, D 803

Paganini! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Paganini!

Ereignisse / Festival Young Euro Classic Berlin Berlin, Meierottostr. 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Jüdisches Museum Berlin Berlin, Lindenstr. 9-14
Ereignisse / Konzert Berliner Residenz Konzerte Berlin, Spandauer Damm 22-24
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Schwielowsee Schwielowsee, OT Ferch, Otto-von-Kameke-Weg 3
Ereignisse / Cabaret TIPI am Kanzleramt Berlin Berlin, Große Querallee
Ereignisse / Theater Hebbel am Ufer Berlin Berlin, Stresemannstr. 29
Ereignisse / Kulturveranstaltung Russisches Haus Berlin Berlin, Friedrichstraße 176-179
Ereignisse / Konzert Musikakademie Rheinsberg Rheinsberg, Kavalierhaus der Schlossanlage
Ereignisse / Festspiele Musikfestspiele Potsdam Sanssoucci Potsdam, Wilhelm Staab Str. 10/11
Ereignisse / Show Pfefferberg Theater / VIA Verbund
Fr, 23.8.2019, 18:30 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brotfabrik-Berlin Berlin, Caligariplatz/Prenzlauer Promenade 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung ARTEFAKT Kulturkonzepte Berlin, Schliemannstraße 2
Ereignisse / Film Berliner Filmkunsthaus Babylon Berlin, Rosa - Luxemburg - Str. 30
Ereignisse / Kulturveranstaltung Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V. Berlin, Meierottostraße 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Waschhaus e.V. Potsdam, Schiffbauergasse 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tertianum Residenz Berlin, Passauerstr. 5-7
Ereignisse / Festival Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Kunst- und Kulturfestival Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tränenpalast Berlin, Reichstagufer
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tschechisches Zentrum Berlin, Friedrichstrasse 206
Ereignisse / Kulturveranstaltung Finnland-Institut für Deutschland Berlin, Alt-Moabit 98
Ereignisse / Kulturveranstaltung Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH Berlin, Paul-Heyse-Str. 26
Ereignisse / Festival 48 Stunden Neukölln Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung arena Berlin Berlin, Eichenstraße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Collegium Hungaricum Berlin Haus Ungarn Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 9
Ereignisse / Festival transmediale international media art festival berlin Berlin, Klosterstr. 68-70
Ereignisse / Festspiele Elblandfestspiele Wittenberge Wittenberge, Paul-Lincke Platz
Ereignisse / Kulturveranstaltung Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin Berlin, Hinter der Katholischen Kirche 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung Hauptgebäude Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin Berlin, Charlottenstr. 55
Ereignisse / Festival event-theater Brandenburg, Ritterstr. 69
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus der Kulturen der Welt Berlin, John-Foster-Dulles- Allee 10
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kleist Forum Frankfurt (Oder) Frankfurt (Oder), Platz der Einheit 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung ankommen- Kulturverein berlin Brandenburg e.V. Berlin, Brunnenstr. 111k
Ereignisse / Aufführung QUATSCH Comedy Club Berlin, Friedrichstr. 107
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus am Kleistpark Berlin, Grunewaldstr. 6-7
Ereignisse / Kulturveranstaltung NaturFreunde Berlin e.V Berlin, Ringstr 76
Ereignisse / Festival Musikfestspiele Potsdam Sanssouci Potsdam, Wilhelm-Staab-Str. 10/11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Berlin lacht! e.V. Stefanie Roße Berlin, Reichenberger Str. 36
Ereignisse / Kulturveranstaltung Bernhard-Heiliger-Stiftung Berlin, Käuzchensteig 8
Ereignisse / Show Wintergarten Varieté Berlin, Potsdamer Str. 96
Ereignisse / Festival UNIDRAM - Festival für junges Theater in Europa Potsdam, Schiffbauergasse 4e
Ereignisse / Kulturveranstaltung SDW-Neukölln Berlin, Pflügerstr. 11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. Potsdam, Brendenburgerstraße 5 (Luisenforum)
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturprojekte Berlin GmbH Berlin, Klosterstr. 68
Ereignisse / Jazz Jazzkeller 69 e.V. Berlin, Thulestr. 16
Ereignisse / Kulturveranstaltung ZENTRUM danziger50 Berlin, Danziger Str.50
Ereignisse / Film achtung berlin - new berlin film festival Berlin, Veteranenstraße 21
Ereignisse / Tanz Tanzschule Hofparkett Berlin, Bremer Straße 68
Ereignisse / Kulturveranstaltung RADIALSYSTEM V New Space for the Arts in Berlin Berlin, Holzmarkstraße 33
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturland Brandenburg Potsdam, Charlottenstraße 121
Ereignisse / Konzert Brandenburgische Sommerkonzerte Berlin, Fritschestr. 22
Ereignisse / Wettbewerb OTHERVIEW - Design und Kommunikation Berlin, Choriner Str. 8
Ereignisse / Kulturveranstaltung ufaFabrik Berlin, Viktoriastraße 10-18

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.