zur Startseite

Komische Oper Jung

Musiktheatervermittlung an der Komischen Oper Berlin

»Komische Oper Jung« will jungen Zuschauer*innen die erste Berührung mit Musiktheater so faszinierend wie möglich gestalten, schafft einen eigenen Zugang zur Kunstform Oper und tritt gleichzeitig in einen direkten und fruchtbaren Dialog mit seinem jungen Publikum.

Das Angebot der Komischen Oper Berlin für Zuschauer*innen zwischen 4 und 18 Jahren, zwischen Klassenzimmer und großer Bühne, ist in Bandbreite, Reichtum und Gewichtung einzigartig und begeistert jährlich über 40.000 junge Besucher*innen. Mittlerweile richtet sich das Vermittlungsangebot von »Komische Oper Jung« auch an Erwachsene, die sich im Rahmen von Workshops, Fortbildungen und Seminaren mit dem Gesamtkunstwerk Oper auseinandersetzen möchten.

Weiter unten erfahren Sie mehr über unsere Angebote. Wir freuen uns, Sie bald in der Komischen Oper Berlin zu begrüßen!

Kontakt

Komische Oper Jung
Behrenstraße 55-57
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30-202 60-0
Fax: +49 (0)30-202 60-405
E-Mail: karten@komische-oper-berlin.de

 

Kontakt Komische Oper Jung:
Anne-Kathrin Ostrop
Leitung Musiktheaterpädagogik
Telefon +49 (0)30-202 60-375
a.ostrop@komische-oper-berlin.de
Konzert

Kinderkonzert 6: Peter und der Wolf

Ein musikalisches Märchen von Sergej S. Prokofjew

»Doch Peter hat gar keine Angst«
Peter und der Wolf von Sergej S. Prokofjew
Wie musiktheaterpädagogische Arbeit Kindern ungeahnte Räume öffnen kann

Am Anfang stehen offene Ohren für unbekannte Klänge. Die Charaktere betreten den Raum: Peter, Ente, Großvater, Vogel, Katze, der Wolf und die Jäger. Sie alle haben ihren eigenen Platz in der Phantasie der Kinder. Jedes Kind findet eine eigene Geschichte und sich selbst mittendrin: Bin ich ein Peter oder ein Großvater? Lieber unschuldige Katze? Oder gehe ich auf Nummer sicher, bin Jäger und habe das Gewehr auf meiner Seite? Dabei verhandeln die Grundschüler*innen gemeinsam mit Sarah Görlitz, Musiktheaterpädagogin an der Komischen Oper Berlin, einmal in der Woche spielerisch elementare Fragen ihres Menschseins.

Entdecken und Erobern
Bei einem ersten Besuch in unserem Haus werden die gelernten Worte lebendig und die Kinder entdecken nicht nur die Instrumente, die sie bislang nur von Bildern und aus dem Lautsprecher kennen, sondern sie fragen den Musiker*innen Löcher in den Bauch, streicheln die plüschigen Sitze im Zuschauerraum, bestaunen den riesigen Kronleuchter darüber, stromern durch die Gänge und erforschen die Umbauarbeiten auf der Bühne.

Der große Moment
Erst am Schluss der kreativen Arbeit über acht Monate fügen sich die Puzzleteile bei einer zweisprachigen Aufführung (Arabisch und Deutsch) in der Komischen Oper Berlin für die gesamte Grundschule zusammen. Die Kinder der Willkommensklassen sind inzwischen wahre Expert*innen für dieses Stück, das sie im Vorfeld des Besuches den Mitschüler*innen erklären. So öffnen die Willkommensklassen den Regelklassen und allen Eltern die Tür zu einem gemeinsamen Besuch des Opernhauses. Und auch dann ist die Reise noch nicht zu Ende: Mit einer CD für alle Schüler*innen der Schule kann die Geschichte zuhause weitererzählt werden – entweder vom Arabisch und Deutsch sprechenden Erzähler, oder die Kinder und ihre Familien erzählen selbst.

Aus der Oper mitten in die Gesellschaft
Die Musiktheaterpädagogin Anne-Kathrin Ostrop hat dieses Konzept für Willkommensklassen entwickelt: »In unserer Arbeit erleben wir oft erstaunliche Verwandlungen – es steckt eine unglaubliche Kraft in den Kindern, wenn sie sich in unserer gemeinsamen Arbeit gesehen und ernstgenommen fühlen und sie gewinnen an Vertrauen, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.« berichtet Ostrop über die Erfahrungen der ersten beiden Jahre. Die Sozialpädagog*innen der Schule nehmen die Impulse dieser Erfahrungen mit in die weitere Arbeit auf und bestätigen, dass die Kinder im Projekt spielerisch für ihr Leben gelernt haben. Und auch die Musiker*innen unseres Hauses nehmen die Erfahrungen mit in unser Orchester und in ihren Freundeskreis.

Hintergrund
Im Herbst 2018 geht das Willkommensklassenprojekt der Komischen Oper Berlin in seine dritte Saison. Die Schüler*innen nähern sich einerseits einem klassischen Stoff des westlichen Kinderkonzertrepertoires und finden andererseits künstlerische Wege, die eigene Lebensgeschichte zu erzählen, die deutsche Sprache zu lernen und ihren Körper als Kommunikations- und Ausdrucksmittel zu entdecken. Die Komische Oper Berlin führt dieses Projekt pro Spielzeit in allen Willkommensklassen einer Berliner Schule durch. Ausführliches Unterrichtsmaterial mit u.a. auch Partituren für Schulorchester und entsprechende Workshops für Erzieher*innen und Lehrer*innen sind in Planung.

Die Förderer: Sinnstiftende Stiftungen
Die Heinz und Heide Dürr Stiftung und die Karl Schlecht Stiftung machen das Projekt »Peter und der Wolf« durch ihre großzügige Unterstützung möglich. Beide Stiftungen haben sich zum Ziel gesetzt durch ihre zahlreichen Förderprojekte die Zukunft unserer Gesellschaft mitzugestalten. »Eine Gesellschaft kann auf Dauer nur funktionieren, wenn sich ihre Mitglieder für sie engagieren« so fasst Heinz Dürr dieses Engagement in Worte. Und Dr. Katrin Schlecht, Vorstand der Karl Schlecht Stiftung, hebt hervor, dass Menschen insbesondere durch kreative Entwicklungschancen lernen, Vertrauen in sich und ihre Problemlösungsfähigkeit zu gewinnen.

ab 4 Jahren

in deutscher und arabischer Sprache
Musik

Kinderchor

Der Kinderchor der Komischen Oper Berlin ist mit seinen fast 100 Sänger*innen eine feste Säule im Opernbetrieb. Durch das große Altersspektrum der Kinder und Jugendlichen, die zwischen 6 und 18 Jahre alt sind, lassen sich die verschiedensten Kinderchor-Klangfarben zaubern, und die Kinder können szenisch und choreographisch ihrem Alter und den Regieanforderungen gemäß eingesetzt werden. Hinzu kommt, dass durch die verschiedensten kulturellen Wurzeln ein buntes soziales Miteinander entsteht, das alle Beteiligten bereichert und stärkt.

Unter der Leitung von Dagmar Fiebach werden die Kinder und Jugendlichen in mehrmals wöchentlich stattfindenden Proben auf die vielfältigen und höchst anspruchsvollen Herausforderungen des Spielbetriebs vorbereitet. Ergänzt wird die musikalische und szenische Arbeit durch regelmäßige professionelle Stimmbildung bei erfahrenen Sänger*innen der Berliner Opernhäuser. In der Spielzeit 2018/19 erwarten die jungen Sänger*innen drei Premieren. Darüber hinaus das traditionelle Kinderfest und mehrere Konzerte auf der Bühne der Komischen Oper Berlin und anderen Konzertpodien der Stadt.

Kontakt: Dagmar Fiebach - Leiterin des Kinderchores: Telefon (030) 20260 290
Kurs

Jugendclub Opernscouts

Der neu gegründete Opernscout-Club der Komischen Oper Berlin lädt Jugendliche ab 13 Jahren ein, gemeinsam Musiktheater zu erleben und zu entdecken. Ziel ist es, jungen Menschen einen kreativen Freiraum zu ermöglichen, um ihre Begeisterung für Musiktheater zu stärken, sich künstlerisch-musikalisch auszuprobieren und mit der Institution Opernhaus in Kontakt zu kommen.

Auf dem Programm stehen gemeinsame Probenbesuche, Einblicke hinter die Kulissen des Hauses sowie Gespräche mit Künstler*innen und Mitarbeiter*innen des Opernbetriebes. Zudem beschäftigen sich die Teilnehmer*innen bei den regelmäßigen Treffen kreativ mit Gesang, Schauspiel und Tanz und sind bei verschiedenen Veranstaltungen der Komischen Oper Berlin unterstützend im Einsatz.

Herzlich willkommen, wir freuen uns auf Euch!

Kontakt: Lena Böhm - Mitarbeiterin Sponsoring & Musiktheaterpädagogik: Telefon (030) 202 60 334
Kurs

Workshops & Führungen

Workshops
In rund 350 Einführungsworkshops bereiten sich Kinder, Jugendliche, Studierende, Familien und Erwachsene mit der Methode der Szenischen Interpretation von Musik und Theater altersgerecht auf den Besuch einer Opernaufführung vor. Dabei schlüpfen die Teilnehmer*innen in Rollen aus dem Stück, fühlen sich in die Musik des Werkes ein und erarbeiten Kernszenen selbständig. Aus vorher fremden Opernfiguren werden dabei Personen mit verständlichen Motiven, aus komplexen Aktionen nachvollziehbare Handlungen. Dadurch wird es möglich, die Rolle des passiven Zuhörers zu verlassen und das Stück aktiv mitzuerleben.

Workshops gibt es zu allen Opern des Spielplans. Sie sind als Vorbereitung zu einem Vorstellungsbesuch kostenlos.

Führungen
Bei einem Blick hinter die Kulissen der Komischen Oper Berlin erfahren Kinder und Jugendliche viele faszinierende und verblüffende Details zur Geschichte des Hauses und zum täglichen Opernbetrieb.

Gruppenführungen kosten 25 € pro Schulklasse. In Kombination mit einem Vorstellungsbesuch sind sie kostenlos.
Familie / Museum Staatliche Museen zu Berlin Berlin, Genthiner Straße 38
Familie / Theater Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ Berlin Berlin, Straße zum FEZ 2
Familie / Museum Museum der Illusion
Berlin
Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 9
Familie / Theater Schaubude Berlin Berlin, Greifswalder Str. 81-84
Familie / Freizeit Kunstschule Potsdam Potsdam, Karl-Liebknecht-Str. 135
Familie / Freizeitpark Waldhochseilgarten Jungfernheide Berlin Berlin, Heckerdamm 260
Familie / Familienprogramm FEZ-Berlin Berlin, An der Wuhlheide 197
Familie / Museum Deutsches Spionagemuseum Berlin Berlin, Leipziger Platz 9
Familie / Kurs Leo Kestenberg Musikschule Berlin, Grunewaldstr. 6 - 7
Familie / Theater Das Weite Theater Berlin, Parkaue 23
Familie / Theater Galli Theater Berlin Berlin, Oranienburgerstr. 32
Familie / Theater Hans Wurst Nachfahren Berlin, Gleditschstraße 5
Familie / Theater Theater an der Parkaue Berlin, Parkaue 29
Familie / Jugendprogramm HAUS DER GENERATIONEN Internationaler Bund e.V. Hoppegarten, Lindenallee
Familie / Theater Theater Mirakulum Berlin, Brunnenstraße 35
Familie / Kinderprogramm Musikwelten Berlin Berlin, Hildegardstr. 16

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.