zur Startseite

Young Euro Classic

19.7. bis 6.8.2019 im Konzerthaus Berlin

Young Euro Classic findet in diesem Sommer zum 20. Mal statt – und im Mittelpunkt dieser Jubiläumsausgabe steht der bedeutendste Symphoniker der Musikgeschichte: Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag im kommenden Jahr gefeiert wird. Bei Young Euro Classic 2019 werden sämtliche Sinfonien des Genies aufgeführt, darüber hinaus Klavierkonzerte, Kammermusik und seine große Chorfantasie. Dieses Projekt belegt den beeindruckenden Ehrgeiz und das gesunde Selbstbewusstsein heutiger Spitzenjugendorchester.

Einige von ihnen sind zum ersten Mal bei Young Euro Classic: Ihre Festival-Premiere feiern die Ensembles aus Chile, der Dominikanischen Republik und Tatarstan sowie das israelisch-palästinensische Galilee Chamber Orchestra. Sein Debüt und zugleich den glanzvollen Festivalabschluss im Konzerthaus Berlin gibt auch das National Youth Orchestra of the USA, dirigiert von Antonio Pappano und mit der Mezzosopranistin Dame Sarah Connolly. Christoph Eschenbach leitet ein neues binationales Projekt, das Young Euro Classic Festivalorchester Griechenland – Deutschland.

Natürlich sind auch langjährige Publikumsfavoriten wie das Bundesjugendorchester, das Bundesjugendballett und Klassik meets Jazz wieder dabei – und das European Union Youth Orchestra bestreitet ein ganzes Wochenende und leistet am 4. August 2019 mit der Neunten seinen hochkarätigen Beitrag zum Beethoven-Projekt.

Im starken programmatischen Kontrast zum Klassiker Beethoven stehen eine Vielzahl von Ur- und Erstaufführungen, große Symphonik von Mahler, Prokofjew und Schostakowitsch, dazu interessante Überraschungen und Raritäten aus den Ländern der teilnehmenden Orchester.

Kontakt

Young Euro Classic
Dr. Gabriele Minz GmbH
Meierottostr. 6
D-10719 Berlin

Telefon: +49 (0)30-8410 8909

 

TICKETS
17€ / 24€ / 29€ zzgl. VVk-Gebühr
TICKET-HOTLINE: +49 (0)30-8410 8909
Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa-So 9-20 Uhr
Konzert

Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus

Polen

Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus
Jakub Chrenowicz, Dirigent


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale" (1808)

ARTUR MALAWSKI
Toccata für kleines Orchester (1947)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 5 op. 67 c-Moll (1808)

Unsere polnischen Nachbarn bestreiten in diesem Jahr das Eröffnungskonzert von Young Euro Classic. Und das Polski Orkiestra Sinfonia Iuventus, das nationale Jugendorchester Polens, das bereits zweimal in Berlin zu erleben war, bietet unter seinem jungen Dirigenten Jakub Chrenowicz ein Programm, das in Hinblick auf den großen Beethoven-Schwerpunkt einen höchst markanten Einstieg bedeutet. Vor der Pause erklingt die F-Dur-Symphonie mit dem Beinamen „Pastorale“, nach der Pause folgt dann die großartige c-Moll-Symphonie, die Fünfte – ein Kombination der Gegensätze, die schon bei der Uraufführung 1808 in Wien große Begeisterung auslöste. Der Symphoniker Beethoven ist hier in all seinen Facetten zu erleben: mal dramatisch, dann wieder lyrisch oder mit dem musikalischen Pinsel Gewitter, Sturm und plätschernde Bächlein malend. Dabei immer aufregend, überraschend und

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Dieter Rexroth im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Konzert

International Tatarstan Youth Orchestra

Russland - Deutschland

International Tatarstan Youth Orchestra
Mikhail Mosenkov, Dirigent
Alexandra Dovgan, Klavier


WOLFGANG AMADEUS MOZART
SymphonieNr. 25 g-Moll, KV 183 (1773)

JOHANN SEBASTIAN BACH
Klavierkonzert d-Moll, BWV 1052 (1738)

FARID YARULLIN
Ballettmusik zu "Schurale" (1945, Auszüge)

RADION SHCHEDRIN
"Carmen-Suite" nach Georges Bizet für Streichorchester und Schlaginstrumente (1967)

Auch im 20. Jahr von Young Euro Classic gibt es immer noch Jugendorchester, die zum ersten Mal beim Festival zu Gast sind. Dazu gehört diesmal das International Tatarstan Youth Orchestra, das aus dem fernen Kasan, am Rande des Ural-Gebirges, angereist kommt. Das Programm, das die russischen Musikerinnen und Musiker präsentieren werden, ist zweigeteilt: Vor der Pause wollen die Tataren beweisen, dass auch sie intensiv die mitteleuropäische Tradition pflegen – mit der frühen g-Moll-Symphonie von Mozart und dem d-Moll-Klavierkonzert von Bach. Hier macht die Solistin Alexandra Dovgan neugierig: In diesem Winter durfte die 11-Jährige bereits in der Berliner Philharmonie bei der Eröffnung des „Russischen Kulturjahres 2019“ ihr Können zeigen. Nach der Pause geht es dann effektvoll weiter: zuerst mit Ballettmusik des tatarischen Komponisten Farid Yarullin und anschließend mit der berühmten Carmen-Suite, die der Russe Rodion Shchedrin 1967 für seine Frau, die Primaballerina Maja Plissetzkaja, aus Bizets Oper Carmen gezaubert hat. Bei 47 Schlaginstrumenten wird es eng werden auf der Bühne des Konzerthauses Berlin!

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Dieter Rexroth im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Dieses Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, Kabel, online und app.
Konzert

Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil

Dominikanische Republik

Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil
Alberto Rincón, Dirigent


PIOTR I. TSCHAIKOWSKI
Fantasie-Ouvertüre zu "Romeo und Julia" (1880)

MANUEL DE FALLA
"El amor brujo" ("Der Liebeszauber") (1915)

CAONEX PEGUERO-CAMILO
"Punta Cana" (Uraufführung)

ANTONÍN DVOŘÁK
Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt" (1893)

Zum ersten Mal stellt sich das Nationale Jugendorchester der Dominikanischen Republik, das Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil, in diesem Jahr dem Publikum von Young Euro Classic vor. Und setzt dabei auf ein Programm, das große Gefühle mit schillernden Orchesterfarben kombiniert. Den Anfang macht Pjotr Tschaikowskis Fantasie-Ouvertüre Romeo und Julia, welche die tragische Liebesgeschichte zu einer brillanten Komposition verdichtet. Spanisches Temperament versprüht Manuel de Fallas nicht weniger berühmter Feuertanz, der im Mittelpunkt seiner Ballettsuite Der Liebeszauber (El amor brujo) steht. Über Mangel an Popularität kann sich auch Antonin Dvoráks neunte Symphonie „Aus der Neuen Welt“, die nach der Pause zu erleben ist, nicht beklagen. Und wie es bei Young Euro Classic beste Tradition ist, wird sich das Orchester aus der Dominikanischen Republik außerdem mit einer Uraufführung am Wettbewerb um den Europäischen Komponistenpreis beteiligen.
Konzert

Nationales Jugendorchester Rumäniens

Rumänien

Nationales Jugendorchester Rumäniens
Cristian Mandeal, Dirigent
Ştefan Cazacu, Violoncello


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 (1806)

PIOTR I. TSCHAIKOWSKI
Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester op. 33 (1877/78)

JOHANNES BRAHMS
Klavierquartett g-Moll op. 25 (orchestriert von Arnold Schönberg) (1861/1937)

Dreimal bereits hat das Nationale Jugendorchester Rumäniens mit seinem charismatischen Dirigenten Cristian Mandeal das Publikum von Young Euro Classic begeistert! Und auch in diesem Sommer dürfte das Programm die hervorragenden Qualitäten der jungen rumänischen Musikerinnen und Musiker unter Beweis stellen. Denn sie lassen es sich nicht nehmen, im Reigen der Aufführungen aller Beethoven-Symphonien dessen anspruchsvolle Vierte zu übernehmen, die völlig zu Unrecht im Schatten der populäreren Dritten, der „Eroica“, und der c-Moll-Symphonie, der Fünften, steht. Als Solisten aus ihrer Heimat bringen die Rumänen den 24-jährigen Cellisten Stefan Cazacu für Tschaikowskys hochvirtuose Rokoko-Variationen mit. Und noch ein zweites symphonisches Highlight ist zu erleben: Das 1. Klavierquartett von Johannes Brahms in der brillanten Orchesterfassung seines großen Verehrers Arnold Schönberg.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Dieter Rexroth im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Konzert

O/Modərnt Kammarorkester

Schweden

O/Modərnt Kammarorkester
Hugo Ticciati, Violine / künstlerische Leitung
Marzi Nyman, Gitarre
Priya Mitchell, Violine
Brian O'Kane, Violoncello
Simone van der Giessen, Viola


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Streichquintett C-Dur op. 29 (1801)

ARVO PÄRT
Fratres (1979/91)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klaviersonate d-Moll op. 31 Nr. 2 "Der Sturm" (1801/02)

Improvisationen über Beethoven-Variationen und Vivaldi-Konzerte, kombiniert mit finnischer Rockmusik

Ludwig van Beethoven steht dieses Jahr im Zentrum von Young Euro Classic. Mit allen seinen neun Symphonien, mit Klavierkonzerten und der großen Chor-Fantasie. Da will auch das Ensemble O/Modərnt nicht zurückstehen. Und wer die Schweden und ihren kreativen Kopf Hugo Ticciati von früheren Jahren in Erinnerung hat, der weiß, dass bei diesen Musikern mühelos die Grenzen zwischen Klassik, Rock und World Music übersprungen werden. Von Beethoven haben sie sich die packende Klaviersonate mit dem Beinamen „Der Sturm“ ausgesucht, dazu sein C-Dur-Streichquintett. Doch von dort aus geht die stürmische musikalische Reise erst los: über den Esten Arvo Pärt nach Finnland und dann wieder zurück zu Vivaldi. Barock trifft auf Rock – und mittendrin immer wieder Beethoven. Dazu schart der Geiger Ticciati den finnischen Rockgitarristen Marzi Nyman, seine Kollegin an der Geige, Priya Mitchell, den irischen Cellisten Brian O’Kane und weitere hochkarätige Musiker um sich. Sie alle verbindet ein Ziel: ohne stilistische Scheuklappen gute Musik zu machen!
Konzert

Nationale Jugendphilharmonie der Türkei

Türkei

Nationale Jugendphilharmonie der Türkei
Cem Mansur, Dirigent
Gökhan Aybulus, Klavier
Füsun Köksal, Komponistin


CARL MARIA VON WEBER
Ouvertüre zu "Der Freischütz" (1820)

SERGEJ RACHMANINOW
Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18 (1901)

FÜSUN KÖKSAL
"Silent Echoes" (Uraufführung)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93 (1811-12)

Hohes technisches Niveau, große Leidenschaft und farbige Programme: Das sind die Merkmale, mit denen die Nationale Jugendphilharmonie der Türkei unter seinem Gründer und Chefdirigenten Cem Mansur schon viele Male für Begeisterung beim Publikum von Young Euro Classic gesorgt hat. Auch in diesem Jahr enttäuschen die jungen Musikerinnen und Musiker die Erwartungen in ein abwechslungsreiches Programm nicht: Den Anfang macht mit Webers Ouvertüre zum Freischütz eines der schönsten romantischen Orchesterstücke überhaupt, gefolgt vom sinnlich-effektvollen zweiten Klavierkonzert des Russen Sergej Rachmaninow. Selbstverständlich bringt das türkische Orchester auch ein Werk aus seiner Heimat mit; zu erleben ist eine Komposition der in Deutschland und den USA ausgebildeten Komponistin Füsun Köksal. Last but not least steuern die jungen Musiker zum großen Beethoven-Zyklus des Festivals dessen Achte Symphonie F-Dur bei.

18.30 Uhr: Werner-Otto-Saal
Kultur – Partnerschaft ∙ Eine Brücke in schwierigen Zeiten?
Diskussionsrunde mit dem Dirigenten des Abends Cem Mansur und der Berliner Staatssekretärin für Internationales Sawsan Chebli
Im Rahmen des 30 jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Istanbul – Berlin

Dieses Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, Kabel, online und app.
Konzert

Klassik meets Jazz mit Nils Landgren

International

Nils Landgren

In diesem Jahr trifft Jazzlegende Nils Landgren Musiker des MIAGI Youth Orchestra aus Südafrika. Zum nunmehr sechsten Mal bringt er junge Musiker nach Berlin, um gemeinsam mit ihnen das Konzerthaus vibrieren zu lassen. Freuen Sie sich auf groovige Rhythmen dieses Mix’ aus Jazz, afrikanischer Folklore und Klassik! Stillhalten sicherlich ausgeschlossen …

19:00 Uhr: Konzerteinführung in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Referentin: PD Dr. Daniela Sammler
Konzert

Jovem Orquestra Portuguesa

Portugal

Jovem Orquestra Portuguesa
Pedro Carneiro, Dirigent
Notas de Contacto, Ensemble


GEORGE ENESCU
"Prélude à l'unission", 1. Satz aus der Suite für Orchester Nr. 1 op. 9 (1903)

JOÃO GODINHO
"Alcance | Reach" (Uraufführung)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92 (1812)

2015 – 2017 – 2019: Zum dritten Mal ist in diesem Sommer das Jovem Orquestra Portuguesa, das Nationale Portugiesische Jugendorchester unter Pedro Carneiro bei Young Euro Classic zu erleben. Neugier und Innovation sind in diesem Orchester groß geschrieben, deshalb gibt es gleich zwei Premieren in einer: Der Portugiese João Godinho hat für diesen Berliner Auftritt ein brandneues Stück Alcance | Reach komponiert, bei dem das inklusive Ensemble „Notas de Contacto“ sich mit dem Jugendorchester verbindet – ganz im Geist von Zusammentreffen, Austausch und friedlicher Koexistenz, wie er mehr denn je das Festival Young Euro Classic prägt. Nach der Pause stürzen sich die portugiesischen Musikerinnen und Musiker dann in Beethovens siebte Symphonie: Der 41-jährige Komponist hat hier ein Werk von jugendlich-überschäumendem Temperament geschrieben. Eigentlich als Manifest gegen Napoleon gedacht, fasziniert die A-Dur-Symphonie heutzutage noch immer vor allem durch die elementare Energie, die aus jedem einzelnen Takt herauszuspringen scheint.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Feiern Sie mit uns! Beim traditionellen PUBLIKUMSFEST im Anschluss an das Konzert.
Konzert

Young Euro Classic Festival Orchester Griechenland - Deutschland

Feat. Underground Youth Orchestra + MusikerInnen der Universität der Künste Berlin

Young Euro Classic Festival Orchester Griechenland – Deutschland
Feat. Underground Youth Orchestra + MusikerInnen der Universität der Künste Berlin
Christoph Eschenbach, Dirigent
Fil Liotis, Klavier
Stathis Karapanos, Flöte
Cantus Domus, Chor


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Ouvertüre "Die Geschöpfe des Prometheus" op. 43 (1801)

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK
Instrumental- und Chorsätze aus "Orpheus und Eurydike" (1762/74)

MIKIS THEODORAKIS
Konzert für Flöte und Orchester nach der Musik zu "Alexis Sorbas" (1964)

NIKOS SKALKOTTAS
"Griechische Tänze" (1931-1936)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80 (1808)

Endlich einmal wieder ein binationales Festivalorchester bei Young Euro Classic! In diesem Jubiläumsjahr finden sich griechische und deutsche Musikerinnen und Musiker zusammen, und niemand Geringeres als Christoph Eschenbach hat die Leitung des Projekts übernommen. Mit seinem Programm taucht das Orchester tief in die griechische Seele ein: Den Anfang macht Beethovens Ouvertüre Die Geschöpfe des Prometheus, welche die Geschichte des antikes Rebellen, der die Götter herausgefordert hatte, nachzeichnet. Ebenfalls in mythische Zeiten führt Glucks Oper Orpheus und Eurydike, die auch ohne Solisten berührende Klänge für Chor und Orchester zu bieten hat. Näher an der Gegenwart sind dagegen die Griechischen Tänze von Nikos Skalkottas, der einst sein Handwerk bei Arnold Schönberg in Berlin gelernt hat. Griechenland pur gibt es dann noch bei Mikis Theodorakis’ Musik zum Film Alexis Sorbas, die an diesem Abend in einer Neufassung als Flötenkonzert zu erleben ist. Und mit Beethovens großer Chorfantasie rundet sich das Konzert zu einem ungewöhnlich spannenden Ereignis!

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Dieter Rexroth im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Konzert

Nationales Jugendorchester der Slowakei

Slowakei

Nationales Jugendorchester der Slowakei
Benjamin Bayl, Dirigent
Miki Skuta, Klavier
Martin Adámek, Klarinette


DARIUS MILHAUD
"Le Boeuf sur le Toit" op. 58 (1920)

ĽUBICA ČEKOVSKÁ
Konzert für Klavier (2003, Deutsche Erstaufführung)

ONDŘEJ KUKAL
"Clarinettino" (1994)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36 (1801/02)

Ein kleines Land mit einer langen Musiktradition: Aus der Slowakei kommt erstmals das Nationale Jugendorchester ins Konzerthaus Berlin zu Young Euro Classic. Schon als die Hauptstadt Bratislava noch Pressburg hieß, war sie stolz auf ihr blühendes Musikleben. Und bis heute sind Oper und Konzert dort höchst lebendig geblieben; Namen wie Lucia Popp und Edita Gruberová kennt jeder Opernfreund. Und auch das Nationale Jugendorchester der Slowakei bringt gleich zwei zeitgenössische Werke slowakischer Komponisten mit – zusammen mit dem arrivierten Pianisten Miki Skuta und dem jungen Ausnahme-Klarinettisten Martin Adámek. Dazu haben sich die slowakischen Gäste einen vielversprechenden Rahmen überlegt: Am Anfang steht die brasilianisch angehauchte Ballettsuite Le boeuf sur le toit (Der Ochse auf dem Dach) von Darius Milhaud. Und den krönenden Abschluss bildet die zweite Symphonie D-Dur von Ludwig van Beethoven.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Das Konzert wird von kulturradio vom rbb (UKW 92,4 und Kabel 95,35) mitgeschnitten; Ausstrahlung im Rahmen des ARD Radiofestivals.
Konzert

Orquesta Sinfónica Nacional de Infantes y Jovenes

Chile

Orquesta Sinfónica Nacional de Infantes y Jovenes
Maximiano Valdés, Dirigent
Luis Orlandini, Gitarre


MIGUEL FARIAS
"Retratos australes" (2019)

MANUEL PONCE
"Concierto del Sur" für Gitarre und Orchester (1941)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 "Eroica" (1803)

Der erste Teil lateinamerikanisch, der zweite europäisch: Das ist die Kombination, mit der sich das Orquesta Sinfónica Nacional de Infantes y Jovenes, das Nationale Jugendorchester Chiles, zum ersten Mal bei Young Euro Classic im Konzerthaus Berlin vorstellt. Seit mehr als 25 Jahren gibt es dieses Orchester bereits – Spitze einer imposanten Pyramide von nicht weniger als 500 Jugendorchestern im ganzen Land. Somit können sich die jungen Musikerinnen und Musiker mit Fug und Recht als Botschafter Chiles fühlen. Verstärkt werden sie von zwei Landsleuten: zum einen durch den Komponisten Miguel Farias, dessen neuestes Werk Retratos australes auf dieser Europatour Premiere feiert, zum anderen durch den exzellenten Gitarristen Luis Orlandini, der seit seinem Gewinn des renommierten Münchner ARD-Musikwettbewerbs in aller Welt gastiert hat. Nach der Pause steht Beethovens „Eroica“ auf dem Programm: Teil des kompletten Beethoven-Zyklus bei diesem Festival und eine willkommene Herausforderung für die jungen Chilenen und ihren erfahrenen Dirigenten Maximiano Valdés.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Dieses Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, Kabel, online und app.
Konzert

Bundesjugendballett

International

Bundesjugendballett
John Neumeier, Intendant und Choreograph
Kevin Haigen, Künstlerischer und Pädagogischer Leiter


Schon zum achten Mal gestaltet das von John Neumeier gegründete Bundesjugendballett unter der künstlerischen Leitung von Kevin Haigen einen außergewöhnlichen Abend bei Young Euro Classic. In diesem Jahr präsentieren die jungen Künstler Choreografien aus dem bestehenden Repertoire sowie neue Kreationen zu kammermusikalischen Werken verschiedenster Epochen. Die acht internationalen Tänzerinnen und Tänzer nehmen Sie gemeinsam mit ihrem Musikerensemble mit in eine magische Welt voll wunderbarer Bilder und Klänge.
Konzert

Galilee Chamber Orchestra

Israel - Palästina

Galilee Chamber Orchestra
Saleem Ashkar, Dirigent


WISAM GIBRAN
Auftragswerk zum Thema "Courage" (Uraufführung)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Konzert für Klavier Nr. 2 B-Dur op. 19 (1788-1801)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (1800)

Schon allein die Zusammensetzung ist eigentlich eine Sensation: Da spielen im Galilee Chamber Orchestra tatsächlich junge Israelis und Palästinenser in gleicher Anzahl in einem klassischen Orchester zusammen. Und dann kommt noch ein brillanter Pianist dazu, der als Sohn aus christlicher Familie in Nazareth geboren wurde und heute in Berlin lebt. Das ist die wundersame Geschichte, die hinter dem Konzert des Galilee Chamber Orchestra bei Young Euro Classic steht, das damit zum ersten Mal im Konzerthaus Berlin auftritt. Die Herausforderungen, die der Pianist und Dirigent Saleem Ashkar seinen Musikern gestellt hat, sind nicht gerade klein: Gemeinsam werden sie das 2. Klavierkonzert B-Dur und die 1. Symphonie C-Dur von Ludwig van Beethoven spielen. Und dazu noch ein neues Werk des außerordentlich vielseitigen Komponisten Wisam Gibran. Der kommt auch aus Nazareth – wie Saleem Ashkar.

18:30 Uhr „Neue Musik als Herausforderung für das Publikum“
In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket.
Referentin: Iris Mencke, Max-Planck-Institut für Empirische Ästhetik, Frankfurt a.M.
Moderation: Anne Kussmaul

Dieses Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, Kabel, online und app.
Konzert

National Youth Orchestra of Great Britain

Großbritannien

National Youth Orchestra of Great Britain
Mark Wigglesworth, Dirigent


LERA AUERBACH
"Icarus" (2006/11)

PIOTR I. TSCHAIKOWSKI
Violinkonzert D-Dur op. 35 (1878)

SEGEI PROKOFJEW
Ballett-Suiten "Romeo und Julia" op. 64 (1944, Auszüge)

Der Auftritt des Nationalen Jugendorchesters aus Großbritannien bei Young Euro Classic 2015 ist passionierten Festivalbesuchern sicher noch in eindrucksvoller Erinnerung: Damals spielten die jugendlichen Musikerinnen und Musiker von der Insel Mahlers Neunte mit einer zwingenden Ernsthaftigkeit, welche die gewaltigen Ansprüche des Werkes völlig vergessen ließ. Diesmal ist das Programm der Briten nicht ganz so schwergewichtig: Im Mittelpunkt steht Sergej Prokofjews Ballettmusik zu Romeo und Julia, die in ihrer Brillanz und Farbigkeit Spieler wie Publikum gleichermaßen immer wieder begeistert. Nicht weniger anspruchsvoll ist Pjotr Tschaikowskis Violinkonzert, das blendende Virtuosität mit einem großen Schuss Melancholie verbindet. Und auch bei der Musik der weltweit gefeierten Lera Auerbach springt der Funke direkt über: 2011 wurde ihre Symphonische Dichtung Icarus uraufgeführt, die den tragischen Flug des griechischen Helden mit sphärischen Klängen nachzeichnet.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Dieses Konzert wird von Deutschlandfunk Kultur aufgenommen und bundesweit gesendet – über UKW, DAB+, Kabel, online und app.
Konzert

European Union Youth Orchestra

Europa

European Union Youth Orchestra
Vasily Petrenko, Dirigent
Nicolas Altstaedt, Violoncello
Vasily Petrenko, Dirigent
Nicolas Altstaedt, Violoncello


ANTONÍN DVOŘÁK
Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104 (1896)

GUSTAV MAHLER
Symphonie Nr. 5 cis-Moll (1904)

Auch wenn Europa derzeit vielerlei kritische Situationen zu durchstehen hat: Das European Union Youth Orchestra, mit jungen Musikerinnen und Musikern aus allen EU-Staaten von Portugal bis Estland, von Irland bis Malta zusammengesetzt, lässt sich davon nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil: Mit großen Werken und großer Besetzung präsentiert sich das EUYO einmal mehr bei Young Euro Classic. Vor der Pause steht mit Antonín Dvořáks Violoncellokonzert h-Moll das musikantischste Werk dieser Gattung auf dem Programm; als Solist auf dem Podium ist der international gefragte deutsch-französische Cellist Nicolas Altstaedt zu erleben. Nach der Pause widmet sich das EUYO Gustav Mahlers monumentaler fünfter Symphonie cis-Moll: Marschrhythmen, Volksmusik, Weltschmerz und alptraumhafte Visionen geben sich hier ein Stelldichein. Ihren ruhenden Pol inmitten all dieser orchestralen Wucht findet die Fünfte in dem weit über den Konzertsaal hinaus populär gewordenen Adagietto.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Konzert

Bundesjugendorchester

Deutschland

Bundesjugendorchester
Alexander Shelley, Dirigent
Msaki, Gesang


WILLIAM WALTON
"Johannesburg Festival Ouvertüre" (1958)

HENDRIK HOFMEYR
"Three African Songs" (Uraufführung)

GEORGE GERSHWIN
Symphonic Pictures aus der Oper "Porgy and Bess" (1942, arr. Robert Russell Bennett)

JOHANNES BRAHMS
Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (1878)

Das Bundesjugendorchester liebt Überraschungen und Kontraste. Das hat das BJO, in dem die besten Jugendlichen aus Deutschland zwischen 14 und 19 zusammenspielen, schon mehr als einmal bei Young Euro Classic unter Beweis gestellt. Stand im letzten Jahr Mitteleuropäisches mit Tiefgang im Mittelpunkt, geht 2019 der Blick in die weite Ferne. Seit langem gibt es eine enge Verbindung zwischen dem BJO und Südafrika – Frucht dieser Freundschaft ist eine brandneue Komposition des südafrikanischen Komponisten Hendrik Hofmeyr, die an diesem Abend ihre Uraufführung erlebt. Zuvor gibt es die effektvolle Johannesburg Festival Ouvertüre, die William Walton 1956 zum 70-jährigen Bestehen der südafrikanischen Metropole komponiert hat. Perfekt zu dieser Kombination passt auch das Symphonische Gemälde aus Gershwins Oper Porgy and Bess. Und den Kontrast? Den bietet das BJO nach der Pause – mit der sonnenbeschienenen zweiten Symphonie von Johannes Brahms.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr

Das Konzert wird von kulturradio vom rbb (UKW 92,4 und Kabel 95,35) mitgeschnitten; Ausstrahlung im Rahmen des ARD Radiofestivals.
Konzert

Ode an die Freude – Mitsingkonzert für Alle

Eine gemeinsame Initiative der KfW Bankengruppe und Young Euro Classic

Vasily Petrenko, Dirigent
Miah Persson, Sopran
Theresa Kronthaler, Mezzosopran
Norbert Ernst, Tenor
Leon Kosavic, Bass
Ernst Senff Chor


LUDWIG VAN BEETHOVEN
Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125 (1824)

Sie ist sicherlich Beethovens berühmtestes Werk, und seit 1985 gilt sie als offizielle Hymne der Europäischen Union. Aber der überwältigende Schlusssatz mit der „Ode an die Freude“ ist nur ein Teil von Beethovens neunter Symphonie. Mit diesem Werk sprengte der bereits taube Komponist musikalische Grenzen und wies weit voraus in die Zukunft. Insofern ist und bleibt die Neunte ein Prüfstein für alle Orchester und Dirigenten, sich mit ihrer Monumentalität, ihrer Tiefe und Ausdruckskraft auseinanderzusetzen. Bei Young Euro Classic 2019 wagt sich ausgerechnet das EUYO an dieses Werk – jenes ur-europäische Orchester, in dem Musikerinnen und Musiker aus allen 28 EU-Ländern mitspielen. Seine hervorragende Qualität ist unbestritten, sein Engagement ebenso. Dies Konzert wird in jedem Fall ein Höhepunkt von Young Euro Classic im Konzerthaus Berlin!

Singen Sie mit!
Beim krönenden Abschluss des Europa-Wochenendes mit dem EUYO sind Sie gefragt: Singen Sie im letzten Satz von Beethovens Chor der „Ode an die Freude“ mit, ob im Konzertsaal oder draußen auf dem Gendarmenmarkt! Alle sind willkommen, ihre Stimme für die europäische Sache zu erheben! Weitere Informationen und Noten zum Daheim-Üben finden Sie ab Mai auf unserer Website.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Dieter Rexroth im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Konzert

EUROPA - Meine Heimat? Meine Zukunft?

Ein Schulprojekt in Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin

Berliner Oberstufen-SchülerInnen haben über diese Fragen nachgedacht. Sind in sich gegangen. Haben geschrieben. Diskutiert. Gedichtet. Für ihre Aussagen eine Form gefunden. Und regen so zum Nachdenken über Europa an. Sie reden. Rappen. Und machen Musik. Die 16- und 17-Jährigen kommen vom Eckener Gymnasium in Mariendorf und der John F. Kennedy-Schule in Zehlendorf.
Konzert

National Youth Orchestra of China

China

National Youth Orchestra of China
Ludovic Morlot, Dirigent
Garrick Ohlsson, Klavier


YE XIAGONG
"Sonnenlicht" und "Dämmerung" aus "The Tianjin Suite" (2016, Deutsche Erstaufführung)

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73 (1809)

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH
Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47 (1937)

Das National Youth Orchestra of China gibt es erst seit zwei Jahren – aber für ihre erste Europatournee haben sich die jungen Chinesen schon viel vorgenommen! Denn die 100 Musikerinnen und Musiker müssen eine aufwändige Bewerbung per Video und Probespiel durchlaufen, um in das nationale Jugendorchester aufgenommen werden. Insofern kommen die „dicken Brocken“ dieses Programms als Herausforderung genau richtig: Zum einen haben sich die Chinesen Beethovens majestätisches fünftes Klavierkonzert mit dem US-Amerikaner Garrick Ohlsson als Pianisten ausgesucht – wunderbar passend zum Beethoven-Schwerpunkt bei diesem Festival. Den Gegenpol bildet Schostakowitschs fünfte Symphonie, ein faszinierend ambivalentes Werk zwischen Depression und Aufbäumen, zwischen Trauer und Emphase. Und selbstverständlich haben die Chinesen auch ein aktuelles Werk aus ihrer Heimat im Gepäck: Ye Xiaogang hat seine Tianjin-Suite erst 2016 komponiert.
Lesung

EUROPA zwischen Traum und Trauma

Vier AutorInnen über verlorene Hoffnungen und neue Perspektiven.

Michal Hvorecky, Saša Stanišić, Tanja Maljartschuk, Jonas Bengtsson kommen aus der Slowakei, Bosnien-Herzegowina, der Ukraine und Dänemark. Sie haben vor mehr als zehn Jahren schon im Rahmen des Festivals über „ihr Europa“ geschrieben. Über Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Sie haben inzwischen viel erlebt. Große Literaturpreise gewonnen. Und eine Menge zu erzählen.
Konzert

National Youth Orchestra of the USA

International

National Youth Orchestra of the USA
Sir Antonio Pappano, Dirigent
Dame Sarah Connolly, Mezzosopran


NN
Neues Werk (Deutsche Erstaufführung)

HECTOR BERLIOZ
"Les Nuits d'été" op. 7 (1834-1856)

SERGEI PROKOFJEW
Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 100 (1944/45)

Think big! Das ist ganz sicher die Devise, wenn in diesem Sommer das National Youth Orchestra of the United States zum Abschluss von Young Euro Classic im Konzerthaus Berlin Station macht. Somit darf das Publikum nicht nur einen Top-Dirigenten wie Antonio Pappano erleben, der einst in den USA die Grundlagen für seine internationale Karriere gelegt hat. Auch die Solistin ist ein Top-Star: die Mezzosopranistin Dame Sarah Connolly, die alles was sie macht – vom Barock über Belcanto bis Broadway – mit umwerfendem Können präsentiert. Das kann sie an einem der schönsten romantischen Liederzyklen, Les nuits d’été von Hector Berlioz, wunderbar demonstrieren. Nach der Pause steht dann noch Prokofjews Meisterwerk, die Fünfte von 1944, auf dem Programm: groß in den Ausmaßen, dazu voller melodische Einfälle, die das Werk zu seiner populärsten Symphonie gemacht haben.

19:00 Uhr: Konzerteinführung mit Anne Kussmaul im Werner-Otto-Saal
Einlass mit Konzertticket um 18:45 Uhr
Ereignisse / Konzert concerts Pamplona Kleinmachnow, Johannistisch 34
Ereignisse / Festival Theatertreffen Berlin Berlin, Schaperstraße 24
Ereignisse / Kulturveranstaltung Jüdisches Museum Berlin Berlin, Lindenstr. 9-14
Ereignisse / Festival intersonanzen Fest der Neuen Musik Potsdam, Charlottenstr. 31
Ereignisse / Konzert Berliner Residenz Konzerte Berlin, Spandauer Damm 22-24
Ereignisse / Cabaret TIPI am Kanzleramt Berlin Berlin, Große Querallee
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Schwielowsee Schwielowsee, OT Ferch, Otto-von-Kameke-Weg 3
Ereignisse / Konzert Musikakademie Rheinsberg Rheinsberg, Kavalierhaus der Schlossanlage
Ereignisse / Kulturveranstaltung Russisches Haus Berlin Berlin, Friedrichstraße 176-179
Ereignisse / Festspiele Musikfestspiele Potsdam Sanssoucci Potsdam, Wilhelm Staab Str. 10/11
Ereignisse / Theater Hebbel am Ufer Berlin Berlin, Stresemannstr. 29
Ereignisse / Kurs museum FLUXUS Potsdam, Schiffabuergasse 4f
Do, 25.4.2019, 13:00 Uhr
Ereignisse / Gespräch BORCH Gallery & Editions Berlin, Goethestr. 79
Sa, 27.4.2019, 16:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brotfabrik-Berlin Berlin, Caligariplatz/Prenzlauer Promenade 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung ARTEFAKT Kulturkonzepte Berlin, Schliemannstraße 2
Ereignisse / Film Berliner Filmkunsthaus Babylon Berlin, Rosa - Luxemburg - Str. 30
Ereignisse / Kulturveranstaltung Deutscher Freundeskreis europäischer Jugendorchester e.V. Berlin, Meierottostraße 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Waschhaus e.V. Potsdam, Schiffbauergasse 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tertianum Residenz Berlin, Passauerstr. 5-7
Ereignisse / Festival Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Kunst- und Kulturfestival Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tränenpalast Berlin, Reichstagufer
Ereignisse / Kulturveranstaltung Tschechisches Zentrum Berlin, Friedrichstrasse 206
Ereignisse / Kulturveranstaltung Finnland-Institut für Deutschland Berlin, Alt-Moabit 98
Ereignisse / Kulturveranstaltung Velomax Berlin Hallenbetriebs GmbH Berlin, Paul-Heyse-Str. 26
Ereignisse / Festival 48 Stunden Neukölln Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Berlin, Karl-Marx-Str. 131
Ereignisse / Kulturveranstaltung arena Berlin Berlin, Eichenstraße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Collegium Hungaricum Berlin Haus Ungarn Berlin, Karl-Liebknecht-Str. 9
Ereignisse / Festival transmediale international media art festival berlin Berlin, Klosterstr. 68-70
Ereignisse / Festspiele Elblandfestspiele Wittenberge Wittenberge, Paul-Lincke Platz
Ereignisse / Kulturveranstaltung Chor der St. Hedwigs-Kathedrale Berlin Berlin, Hinter der Katholischen Kirche 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung Hauptgebäude Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin Berlin, Charlottenstr. 55
Ereignisse / Festival event-theater Brandenburg, Ritterstr. 69
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus der Kulturen der Welt Berlin, John-Foster-Dulles- Allee 10
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kleist Forum Frankfurt (Oder) Frankfurt (Oder), Platz der Einheit 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung ankommen- Kulturverein berlin Brandenburg e.V. Berlin, Brunnenstr. 111k
Ereignisse / Aufführung QUATSCH Comedy Club Berlin, Friedrichstr. 107
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus am Kleistpark Berlin, Grunewaldstr. 6-7
Ereignisse / Kulturveranstaltung NaturFreunde Berlin e.V Berlin, Ringstr 76
Ereignisse / Festival Musikfestspiele Potsdam Sanssouci Potsdam, Wilhelm-Staab-Str. 10/11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Berlin lacht! e.V. Stefanie Roße Berlin, Reichenberger Str. 36
Ereignisse / Kulturveranstaltung Bernhard-Heiliger-Stiftung Berlin, Käuzchensteig 8
Ereignisse / Show Wintergarten Varieté Berlin, Potsdamer Str. 96
Ereignisse / Festival UNIDRAM - Festival für junges Theater in Europa Potsdam, Schiffbauergasse 4e
Ereignisse / Kulturveranstaltung SDW-Neukölln Berlin, Pflügerstr. 11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. Potsdam, Brendenburgerstraße 5 (Luisenforum)
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturprojekte Berlin GmbH Berlin, Klosterstr. 68
Ereignisse / Jazz Jazzkeller 69 e.V. Berlin, Thulestr. 16
Ereignisse / Kulturveranstaltung ZENTRUM danziger50 Berlin, Danziger Str.50
Ereignisse / Film achtung berlin - new berlin film festival Berlin, Veteranenstraße 21
Ereignisse / Tanz Tanzschule Hofparkett Berlin, Bremer Straße 68
Ereignisse / Kulturveranstaltung RADIALSYSTEM V New Space for the Arts in Berlin Berlin, Holzmarkstraße 33
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturland Brandenburg Potsdam, Charlottenstraße 121
Ereignisse / Konzert Brandenburgische Sommerkonzerte Berlin, Fritschestr. 22
Ereignisse / Wettbewerb OTHERVIEW - Design und Kommunikation Berlin, Choriner Str. 8
Ereignisse / Kulturveranstaltung ufaFabrik Berlin, Viktoriastraße 10-18

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.