zur Startseite
4

Zentrum Paul Klee

Am 20. Juni 2005 öffnete das Zentrum Paul Klee erstmals seine Tore für Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt. Im Mittelpunkt der neuen Kulturinstitution stehen Person, Leben und Werk von Paul Klee (1879–1940). Der auch als Musiker, Pädagoge und Dichter wirkende Klee zählt heute zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Mit dem Zentrum Paul Klee erhält er in der Stadt Bern, in der er die Hälfte seines Lebens verbrachte, ein Denkmal mit internationaler Ausstrahlung.

Kontakt

Zentrum Paul Klee
Monument im Fruchtland 3
CH-3000 Bern

Telefon: +41 (0)31 359 01 01
Fax: +41 (0)31 359 01 02
E-Mail: kontakt@zpk.org

 

Öffnungszeiten
Ausstellungen: Di – So 10–17 Uhr, Mo geschlossen
Museumsstrasse / Shop / Café: Di – So 9.30–17.30 Uhr, Mo geschlossen
Kindermuseum Creaviva: Di - So
Offenes Atelier: 12, 14, 16 Uhr. Dauer: 1 Stunde
Interaktive Ausstellung: 10–17 Uhr
Schulen / Gruppen: Nach Voranmeldung
Bewertungschronik

Zentrum Paul Klee bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zentrum Paul Klee

Ausstellung

Mapping Klee

Das Leben als Reise: Die Ausstellung gibt anhand von Paul Klees Lebensstationen und Reisen einen Gesamtüberblick über sein Schaffen. Sie zeigt Orte, an denen Klee gelebt, gearbeitet oder künstlerische Inspiration gesucht hat.

Wie auf einer Karte zeichnet die Ausstellung anhand von Werken, Fotos, Filmausschnitten und Dokumenten Klees Weg von Bern über München, Weimar, Dessau und Düsseldorf und zurück ins Berner Exil nach und nimmt dabei auch seine Bildungs- und Erholungsreisen ans Mittelmeer, an die Nordsee, nach Tunesien oder Ägypten in den Blick. Auch gezielte Exkursionen nach Paris und Berlin zählen dazu, wo sich Klee ein Netzwerk von Galeristen, Verlegern und Künstlerfreunden aufbaute.
Ein weiteres Kapitel ist den «Reisen» der Werke nach dem Tod des Künstlers gewidmet. Hier werden unter anderem die bekanntesten Klee-Sammlungen weltweit vorgestellt und die Geschichten von im Krieg verschollenen Bildern erzählt.

Ab 21. April 2020 können Sie in unserem Digitorial schon vor Ihrem Besuch spannende Einblicke in das Thema der Ausstellung erhalten: www.zpk.org/digitorial/mappingklee.

Mapping Klee bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mapping Klee

Ausstellung

Lee Krasner. Living Colour

Das Zentrum Paul Klee zeigt die erste Retrospektive der amerikanischen Künstlerin Lee Krasner in der Schweiz. Als eine der Pioniere des Abstrakten Expressionismus hat Krasner lebendige und kraftvolle Gemälde geschaffen, die sie als eine der unbeirrbarsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts auszeichnen.

Die Ausstellung präsentiert das vielseitige Lebenswerk einer Künstlerin, deren Bedeutung zu oft im Schatten ihrer Ehe mit Jackson Pollock stand. Über einen Zeitraum von mehr als 50 Jahren erfand sich Krasner immer wieder neu und hinterfragte ihr Schaffen, was in der enormen Energie ihres Werkes zum Ausdruck kommt.

Die Ausstellung wird kuratiert und organisiert vom Barbican Centre, London in Kooperation mit der Schirn Kunsthalle Frankfurt, dem Zentrum Paul Klee, Bern und dem Guggenheim, Bilbao.

Mit grosszügiger Unterstützung durch die Terra Foundation for American Art

Lee Krasner. Living Colour bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lee Krasner. Living Colour

Ausstellung

Jenseits von Lachen und Weinen: Klee und Sonderegger

Heiterkeit und Tragik, Leichtigkeit und Abgründigkeit kippen im Werk Paul Klees oft ineinander. Die Ausstellung beleuchtet den Austausch zwischen Paul Klee und seinem Freund Jacques Ernst Sonderegger – einem Schweizer Künstler, Karikaturisten, Schriftsteller und Sammler. Klee erhielt in der frühen Phase seines Schaffens von Sonderegger wichtige künstlerische Impulse.

Im Dialog zwischen beiden eröffnet sich ein gemeinsames Verständnis von Humor als Schlüssel zum Menschen, von Satire als Kommentar auf die Komik und die Tragik des menschlichen Daseins an sich. Die Ausstellung präsentiert ausgewählte Werke von Klee und Sonderegger und bietet den Rahmen für die erstmalige Publikation ihrer Korrespondenz.

Jenseits von Lachen und Weinen: Klee und Sonderegger bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Jenseits von Lachen und Weinen: Klee und Sonderegger

Ausstellung

Lang/Baumann Module #4

Seit 23. Juni 2016

Im südlichen Teil des Museums liegt ein dreiseitig verglaster Raum. Hier wurde eine permanente skulpturale Installation realisiert: ein fragmentiertes Gebilde aus einer Vielzahl unterschiedlich grosser Blöcke in verschiedenen Farbtönen, die versetzt zueinander mittig im Raum aufgeschichtet wurden; eine zweite, ähnlich geschichtete Gruppe hängt kopfüber an der Decke. Dieses Ensemble bildet einen kräftigen Farbraum.

Die Installation ist begehbar und kann als Sitzmöglichkeit dienen oder für Veranstaltungen genutzt werden. Ergänzt wurde Module #4 mit einer Bibliothek in der gleichen Formensprache an der gegenüberliegenden grossen Rückwand des Raumes.

Künstler: Lang/Baumann
Titel: Module #4
Technik: Laminiertes Holz
Masse: 9 x 2.8 x 3.5 m, 5 x 0.9 x 3.2 m
Jahr: 2016
Ort: Zentrum Paul Klee, Bern CH
Lang/Baumann

Sabina Lang (*1972) und Daniel Baumann (*1967) leben in Burgdorf (Schweiz) und arbeiten seit 1990 zusammen.

Ihr Werk umfasst Installation, Skulptur, großflächige Wand- oder Bodenmalerei und architektonische Intervention. Die beiden Künstler arbeiten mit den verschiedensten Materialien – Holz, Metall, Farbe, Teppich, aufblasbare Strukturen –, ihr eigentliches Medium jedoch ist der Raum: Die meisten Arbeiten sind ortsspezifisch, einige sind modular angelegt und können so unterschiedlichen Situationen angepasst werden.

Zahlreiche der Werke können nicht nur betrachtet, sondern auch benutzt werden; andere täuschen eine Benutzbarkeit nur vor oder sabotieren sie auf listige Weise.

Indem sie Ort und Kontext ihrer Interventionen jeweils vorgängig genau analysieren, treten die Künstler in einen Dialog mit dem Vorgefunden. Lang/Baumann hinterfragen, häufig auf spielerische Art, gängige Normen und Wahrnehmungsmuster und begeben sich mit ihrer opulenten Bildsprache bewusst auf eine Gratwanderung zwischen klar definierten Bereichen: öffentlichem und privatem Raum, Vertrautem und Ungewohntem, Kunst und Funktionalität.

Lang/Baumann Module #4 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lang/Baumann Module #4

Online

Online-Sammlung

Digitale Werkdatenbank

Paul Klees Werke im ZPK per Mausklick mit weiterführenden Informationen zu
- Sammlung
- Biografische Fotos
- Aktuelle Ausstellungen
- Literatur
- Paul Klee

Online-Sammlung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Online-Sammlung

Führung

Kunstvermittlung

Führungen

Das Zentrum Paul Klee bietet regelmässig öffentliche Kunstführungen in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch an. Bildbetrachtungen am Nachmittag, über Mittag gehören ebenso zum Vermittlungsangebot wie begleitete Rundgänge um die Landschaftsskulptur. Private Führungen werden nach Vereinbarung durchgeführt und auf die spezifischen inhaltlichen und sprachlichen Bedürfnisse der Gruppe zugeschnitten.

Kindermuseum Creaviva
Das Creaviva im Zentrum Paul Klee bietet eine bunte Palette an Angeboten für unterschiedlichste Altersgruppen. Menschen ab 4 Jahren bis ins hohe Alter entdecken hier ihren persönlichen Ausdruck: Die interaktive Ausstellung bietet neue Ein- und Ansichten zur Kunst, während das offene Atelier dreimal täglich die kreative Ader der jungen und erwachsenen Gäste pulsieren lässt. An kreativen auf spezifische Bedürfnisse zugeschnittenen Workshops (inklusive Führung in der Ausstellung) für Schulen, Menschen mit Behinderungen, Kader und Teams wird die persönliche Ausdruckskraft in konkrete Werke umgesetzt. Eine interaktive Führung bietet Gruppen jeglichen Alters einen individuellen Zugang zur Bildbetrachtung. Am Wochenende kreieren Kinder Hand in Hand zusammen mit Erwachsenen in der Fünfliber-Werkstatt ein persönliches Werk. Eine wachsende Anzahl an Ferien- und anderen Kursen vertiefen Themen und Techniken der Kunst und fördern die kreative Schaffenskraft.

Kunstvermittlung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kunstvermittlung

4

Zentrum Paul Klee

Am 20. Juni 2005 öffnete das Zentrum Paul Klee erstmals seine Tore für Kunst- und Kulturinteressierte aus aller Welt. Im Mittelpunkt der neuen Kulturinstitution stehen Person, Leben und Werk von Paul Klee (1879–1940). Der auch als Musiker, Pädagoge und Dichter wirkende Klee zählt heute zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Mit dem Zentrum Paul Klee erhält er in der Stadt Bern, in der er die Hälfte seines Lebens verbrachte, ein Denkmal mit internationaler Ausstrahlung. Öffnungszeiten
Ausstellungen: Di – So 10–17 Uhr, Mo geschlossen
Museumsstrasse / Shop / Café: Di – So 9.30–17.30 Uhr, Mo geschlossen
Kindermuseum Creaviva: Di - So
Offenes Atelier: 12, 14, 16 Uhr. Dauer: 1 Stunde
Interaktive Ausstellung: 10–17 Uhr
Schulen / Gruppen: Nach Voranmeldung

Zentrum Paul Klee bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Zentrum Paul Klee

Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Bern Bern, Hodlerstr. 12
Ausstellungen / Museum Naturhistorisches Museum Bern Bern, Bernastrasse 15
Ausstellungen / Museum Museum Franz Gertsch Burgdorf Burgdorf, Platanenstrasse 3
Ausstellungen / Museum Pasquart Kunsthaus Centre d'Art Biel Biel/Bienne, Seevorstadt 71
Ausstellungen / Museum Museum für Kommunikation Bern Bern, Helvetiastrasse 16
Ausstellungen / Museum Cerny Inuit Collection Bern Bern, Stadtbachstrasse 8a
Ausstellungen / Museum Bernisches Historisches Museum Bern, Helvetiaplatz 5
Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Thun Thun, Thunerhof, Hofstettenstr. 14
Ausstellungen / Museum Ballenberg Hofstetten, Museumsstr. 131

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.