zur Startseite

Düsseldorfer Symphoniker

Die Düsseldorfer Symphoniker gehören zu den großen, renommierten Klangkörpern Deutschlands und haben sich als Konzertorchester der Landeshauptstadt Düsseldorf und als Orchester der Deutschen Oper am Rhein einen hervorragenden Ruf erworben. Die Reihe der Generalmusikdirektoren umfasst seit 1945 so namhafte Dirigenten wie Heinrich Hollreiser, Eugen Szenkar, Jean Martinon, Rafael Frühbeck de Burgos, Bernhard Klee, David Shallon, Salvador Mas Conde und John Fiore. Seit der Spielzeit 2009/10 ist der russischstämmige Dirigent Andrey Boreyko GMD der Düsseldorfer Symphoniker.

Kontakt

Düsseldorfer Symphoniker
Tonhalle Düsseldorf
Ehrenhof 1
D-40479 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211-89 96 123
Fax: +49 (0)211-89 29 306
E-Mail: tonhalle@duesseldorf.de

 

Service
Mo-Fr 10.00 - 19.00, Sa 10.00 - 14.00
Telefon TicketService: +49 (0)211-89 96 123
Fax TicketService: +49 (0)211-89 29 306
Abo TicketService: +49 (0)211-89 95 546

Anfahrt mit Bus und Bahn
U-Bahnen: U74, U75, U76 oder U77, Haltestelle Tonhalle (Fahrpläne hängen im Kassenfoyer aus)
Nachtbusse: Linien 809 und 805, Stopps auf der Oberkasseler Brücke
Einzelkarten und Abonnementsausweise berechtigen in der Regel am Konzerttag zur freien Hin- und Rückfahrt im VRR (Hinweise sind auf den Karten aufgedruckt)

www.facebook.com/Tonhalle.Duesseldorf
Kinderprogramm

Sternschnuppen-Extra - Haydns Schöpfung für Kinder

Familienkonzert ab 6 Jahren

Düsseldorfer Symphoniker
Fatma Said, Sopran
Uwe Stickert, Tenor
Miklós Sebestyén, Bass-Bariton
Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Marieddy Rossetto, Einstudierung
Adam Fischer, Dirigent und Moderation


"Meine Sprache versteht die ganze Welt", so sagte Haydn einmal zu seinem Schüler Mozart. Und in der Tat hat er sein Oratorium "Die Schöpfung" so tonmalerisch verfasst, dass auch Kinder große Freude dabei empfinden, Haydns musikalische Geschichte von der Erschaffung der Welt für sich zu entdecken. Chefdirigent Adam Fischer hat Auszüge daraus schon der Öfteren in seinem Heimatland Ungarn aufbereitet und dabei als Moderator & Dirigent zugleich auf dem Podium gestanden. Jetzt feiert seine "Schöpfung für Kinder" in Düsseldorf Premiere. Alle jungen "Warum-Frager", die alles wissen und durchdringen wollen, sind herzlich willkommen, wenn Adam Fischer anhand von Hörbeispielen, Erklärungen und Demostrationen von Spielweisen die Welterschaffung à la Haydn beschreibt. Einzelne Sätze des Werkes werden ungekürzt gespielt, sodass man sich schon fast dem Gefühl eines großen Symphoniekonzertes nähert.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf
Konzert

Sternzeichen:
Haydn "Die Schöpfung"

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Fatma Said, Sopran
Uwe Stickert, Tenor
Miklós Sebestyén, Bass-Bariton
Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Marieddy Rossetto, Einstudierung
Adam Fischer, Dirigent


Haydn: Die Schöpfung / Oratorium für Soli, Chor und Orchester Hob. XXI/2

Kein Mahler im Mahler-Zyklus? Adam Fischer hat sich entschlossen, nach den übergewichtigen Mahler-Symphonien 3 und 8 auch Haydn einmal großen Platz einzuräumen. "Die Schöpfung" ist ein Kernwerk der Klassik, sie zählt zum kulturellen Gedächtnis. Wir kennen sie, auch wenn wir sie nie gehört haben. Mit der leichtfüßigen Sängerbesetzung kommt auch der relativ große Orchester- und Chorapparat dem Fischer-Haydn-Originalklang nahe. Besondere Freude für die Symphoniker: Mit der "Schöpfung" geht es zum traditionellen Neujahrskonzert nach Budapest.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf
Konzert

Sternzeichen: Holst "Die Planeten"

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Ralf Buchkremer, Viola
Nicole Schrumpf, Klarinette
Damen des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Marieddy Rossetto, Einstudierung
Mario Venzago, Dirigent


Zimmermann: Photoptosis. Prélude für großes Orchester
Bruch: Konzert für Klarinette, Viola und Orchester e-moll op. 88
Holst: Die Planeten. Suite für großes Orchester op. 32

Gustav Holst war kein astronomischer Visionär. Als er seine "Planets" komponierte, war der Pluto einfach noch nicht entdeckt, konnte also auch als Zwergplanet nicht wieder aus der Planeten-Liste gestrichen werden. Vergleichen wir aber seine Musik mit Bruchs liebenswert-besinnlichem Doppelkonzert, erkennen wir die unheimliche Bandbreite der Musikproduktion zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Konzert wurde in Wilhelmshaven vor den höchsten Repräsentanten der Deutschen Kriegsmarine uraufgeführt. Definitiv eine Fehlprogrammierung. Hier wäre Holsts "Neutöner"-Getöse sicher begeistert aufgenommen worden. Der Jubilar Bernd Alois Zimmermann fügt sich in diese Weltkriegs-Gemengelage, war er doch nach seinen Erlebnissen im II. Weltkrieg ein entschiedener Kommentator des aktuellen Weltgeschehens und einer der kompromisslosesten Avantgardisten.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf
Konzert

Sternzeichen: Rachmaninow 2

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Yevgeny Sudbin, Klavier
Aziz Shokhakimov, Dirigent


Baur: Sinfonischer Prolog
Medtner: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll op. 50
Rachmaninow: Symphonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Jürg Baur wäre 2018 hundert geworden - Düsseldorfs Doyen der Neuen Musik, der Heere von großartigen Komponisten ausgebildet hat und selbst zu den Meistgespielten der Republik zählt. Wir freuen uns aber auch auf zwei besondere Künstler und eine sehr spezielle Komponisten-Beziehung. Mit Yevgeny Sudbin begegnet uns einer jener Musiker-Musiker, einer der Pianisten, über die selbst die Kollegen nur mit Hochachtung sprechen. Und mit Aziz Shokhakimov ein immer noch jugendliches Naturereignis am Pult. Das Programm misst 59 Jahre des 20. Jahrhunderts aus: 1907 die Zweite von Rachmaninow, der Medtner für den bedeutendsten Komponisten seiner Zeit hielt. 1927 das zweite Klavierkonzert von Medtner, der Rachmaninow für den bedeutendsten Komponisten seiner Zeit hielt. 1966 dann Baurs Prolog, der gleich mit dem ersten Motiv ebenfalls nach Russland weist und Schostakowitsch zitiert.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf
Konzert

Sternzeichen: Bernstein Mass

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Jubilant Sykes, Bariton
Mark Vargin, Knabensopran
Jugendchor der Akademie für Chor und Musiktheater
Justine Wanat, Einstudierung
Chor des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf
Marieddy Rossetto, Einstudierung
Susanne Frey, Regie
Peter Sommerer, Ausstattung
John Neal Axelrod, Dirigent


Bernstein: Mass. Ein Theaterstück für Sänger, Instrumentalisten und Tänzer

Leonard Bernstein hat wie kein anderer die Musik erschlossen: Ohne Rücksicht auf Genregrenzen und Geschmacksdoktrin hat er die Herzen der Musicalfans ebenso erobert wie die der Chorsänger. Er konnte ernst und albern. Und er bezog Stellung - als Vermittler, als Unterstützer, zur Not auch als Beleidiger ("Burn it!", sein Gästebucheintrag im Münchener Gasteig). Und er konnte schlecht "Nein" sagen. Schon gar nicht zu Jackie Kennedy-Onassis, die ihn bat, das neue Kennedy-Center in Washington zu leiten. Das konnte und wollte er nicht. Aber wie sagt man das einer ehemaligen First Lady? Gar nicht! Bernsteins Frau Felicia hatte die Lösung: "Er schreibt Ihnen besser ein Stück für die Eröffnung" - "Mass" wurde so vielfältig und prall wie sein Leben - ein multistilistisches, kraftvolles und anrührendes Bühnenspektakel.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf
Ereignisse / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Ereignisse / Festival Brühler Schlosskonzerte Brühl, Bahnhofstraße 16
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Ereignisse / Show Genussprojekte kulinarische Events Wegberg, Dalheimer Klosterhof 1
Ereignisse / Konzert Beethoven-Orchester Bonn Bonn, Wachsbleiche 1
Ereignisse / Festival Rheingau Musikfestival Oestrich-Winkel, Rheinallee 1
Ereignisse / Varieté Roncalli Varieté Düsseldorf Apollo-Platz 1, Apollo-Platz 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung GLORIA VERANSTALTUNGSTHEATER Köln, Apostelnstr. 11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Villa Ignis Köln, Elsa-Brändström-Str. 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung COINCIDENCE Köln, Elsa-Brändström-Str. 6
Zusammentreffen in Köln
Ereignisse / Kulturveranstaltung Volksbühne Viersen 1868 e.V. Viersen, Zweitorstr. 115
c/o Sebastian Funk
Ereignisse / Kulturveranstaltung DüsseldorfCongress. Veranstaltungsgesellschaft mbH Düsseldorf, Siegburger Str. 15
Philips Halle.
Ereignisse / Kulturveranstaltung IGNIS Köln, Elsa-Brändström-Str. 6
Europäisches Kulturzentrum
Ereignisse / Kulturveranstaltung Gasometer Oberhausen Oberhausen, Am Grafenbusch 90
Ausstellung "Wind der Hoffnung"
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturbunker Mülheim e.V. Köln, Berliner Str. 20
Ereignisse / Kulturveranstaltung Japanisches Kulturinstitut Köln, Universitätsstr. 98
Ereignisse / Kulturveranstaltung zakk Düsseldorf, Fichetnstr. 40
Ereignisse / Kulturveranstaltung Altes Kurhaus Aachen, Kurhausstr. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Franziskanerkloster Kempen, Burgstr. 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung KulturOFEN NRW e.V. Düsseldorf-Heerdt, Wiesenstraße 72
Haus multikultureller Berufe Gründerzentrum
Ereignisse / Kulturveranstaltung Lew Kopelew Forum e.V. Köln, Neumarkt 18a
Ereignisse / Kulturveranstaltung Städtischer Musikverein zu Düsseldorf e.V. Düsseldorf, Ehrenhof 1
Geschäftsstelle Tonhalle Düsseldorf Manfred Hill
Ereignisse / Kulturveranstaltung EUROGRESS Aachen Aachen, Monheimsallee 48
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturzentrum zakk Düsseldorf, Fichtenstraße 40
Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation
Ereignisse / Kulturveranstaltung Gesellschaft für Völkerkunde Köln Köln, Ubierring 45
Rautenstrauch-Joest-Museum Kulturen der Welt
Ereignisse / Kulturveranstaltung Goldregen KünstlerAgentur Köln, Goldregenweg 37
Rolf Schneider
Ereignisse / Festival Muziek Biennale Niederrhein Kempen, Thomasstraße 20
Ereignisse / Festival Internationalen Festivals der Kammermusik Kempten (Allgäu), Theaterstraße 4
Fürstensaal Classix
Ereignisse / Kulturveranstaltung Gallerie Flow Fine Art Leverkusen Hitdorf, Rheinstraße 54