zur Startseite

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Die SCHIRN KUNST­HALLE FRANK­FURT ist eines der ange­se­hens­ten und profi­lier­tes­ten Ausstel­lungs­häu­ser in Europa. 1986 eröff­net, wurden auf rund 2000 m² bislang mehr als 220 Ausstel­lun­gen präsen­tiert und von mehr als 8 Millio­nen Besu­chern gese­hen. Die SCHIRN rich­tet ihren Fokus auf kunst- und kultur­his­to­ri­sche Themen, Diskurse und Trends aus der Perspek­tive der unmit­tel­ba­ren Gegen­wart. Ihr Programm ist viel­fäl­tig, inter­na­tio­nal und progres­siv, versucht neue Sicht­wei­sen zu eröff­nen und tradierte Rezep­ti­ons­mus­ter aufzu­bre­chen. Die Ausstel­lun­gen widmen sich zeit­ge­nös­si­schen Kunst­po­si­tio­nen und der Kunst der Moderne glei­cher­ma­ßen.

Kontakt

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg
D-60311 Frankfurt am Main

Telefon: +49.69.29 98 82-0
Fax: +49.69.29 98 82-240
E-Mail: welcome@schirn.de

 

Öffnungszeiten
Dienstag, Freitag - Sonntag 10 - 19 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 10 - 22 Uhr
Montag geschlossen

Schirn Kunsthalle Frankfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Schirn Kunsthalle Frankfurt

Ausstellung

HANNAH RYGGEN

Hannah Ryggen webt Geschich­ten von verblüf­fen­der Aktua­li­tät. Ihre monu­men­ta­len Wand­tep­pi­che grei­fen mutig die grund­le­gen­den Themen des Lebens in unse­rer Gesell­schaft auf: die Gräu­el­ta­ten des Krie­ges, Macht­miss­brauch, unser Ange­wie­sen­sein auf die Natur und die Verbin­dung zu unse­ren Fami­lien und Mitmen­schen. Von einem klei­nen autar­ken Bauern­hof an der West­küste Norwe­gens aus schuf die schwe­disch-norwe­gi­sche Künst­le­rin ein eindrucks­vol­les, poli­tisch inspi­rier­tes Werk. Sie lancierte bild­li­che Angriffe auf Hitler, Franco und Musso­lini und setzte sich deut­lich hörbar für die Opfer von Faschis­mus und Natio­nal­so­zia­lis­mus ein. Die SCHIRN präsen­tiert – anläss­lich des Ehren­gast­auf­tritts Norwe­gens auf der Frank­fur­ter Buch­messe 2019 – eine große Einzel­aus­stel­lung, die dem Publi­kum in Deutsch­land erst­mals einen umfas­sen­den Einblick in Ryggens OEuvre gewährt. In den rund 25 gezeig­ten Tapis­se­rien wird Hannah Ryggen auch als Vertre­te­rin einer ande­ren Art von Moderne vorge­stellt, in der sich Elemente aus Volks­kunst und Mytho­lo­gie mit Themen des gegen­wär­ti­gen Lebens mischen. Dabei erkun­dete sie ein ganz neues Spek­trum von Moti­ven und verwen­dete ein tradi­tio­nel­les Medium für ein neuar­ti­ges Ziel: der Öffent­lich­keit mit Wand­tep­pi­chen, die von Ort zu Ort bewegt werden konn­ten, ihre star­ken poli­ti­schen Botschaf­ten mitzu­tei­len.

HANNAH RYGGEN bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte HANNAH RYGGEN

Ausstellung

John Armleder

Ein einzig­ar­ti­ges Erleb­nis im Innen- und Außen­raum erschafft John M. Armle­der. Eigens für die SCHIRN entwi­ckelt er neue, raum­fül­lende Instal­la­tio­nen. Sie verbin­den Hoch­kul­tur und Alltag, Tief­grün­di­ges und Bana­les auf ambi­va­lente Weise. Basie­rend auf dem forma­len Reper­toire der Moderne – Konstruk­ti­vis­mus, Op-Art, Pop, gesti­sche, abstrakte Male­rei, aber auch Video und Design –, findet Armle­der poeti­sche und ironi­sche Kommen­tare zu unse­rer heuti­gen Wirk­lich­keit und dem Status der Kunst. Zufall und Planung werden vermischt und die Besu­cher oft aktiv in den künst­le­ri­schen Prozess einge­bun­den. Der Schwei­zer gilt als einer der wich­tigs­ten Konzept-, Perfor­mance- und Objekt­künst­ler der Gegen­wart. Armle­der lebt und arbei­tet in Genf. Bereits 1986 bespielte er den Schwei­zer Pavil­lon auf der Bien­nale in Vene­dig und nahm 1987 an der docu­menta 8 in Kassel teil. Zahl­rei­che Auszeich­nun­gen und Werk­schauen folg­ten, so etwa zuletzt 2018 zwei Retro­spek­ti­ven zu seinem 70. Geburts­tag im Museum MADRE in Neapel und im Museion Bozen.

John Armleder bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte John Armleder

Ausstellung

BIG ORCHESTRA

Zeit­ge­nös­si­sche Kunst hat ihren eige­nen Sound. Musik­in­stru­mente, die gleich­sam Skulp­tu­ren sind, stehen für eine noch rela­tiv unbe­kannte, junge Entwick­lung in der Gegen­warts­kunst. In einer inter­na­tio­nal besetz­ten Grup­pen­aus­stel­lung zeigt die SCHIRN künst­le­ri­sche Arbei­ten, denen gleich­zei­tig die Funk­tion von Musik­in­stru­men­ten inne­wohnt. Das Spiel auf den skulp­tu­ra­len Instru­men­ten bildet den Mittel­punkt der in stän­di­ger Verän­de­rung begrif­fe­nen Ausstel­lung. Während der Lauf­zeit wird die SCHIRN tempo­rär zu einem Konzert­saal, in dem die Arbei­ten akti­viert und zum Klin­gen gebracht werden. Für die Besu­che­rin­nen und Besu­cher wird der Sound der Kunst­werke live erleb­bar. Ausgangs­punkt des Konzep­tes ist der erwei­terte Kunst- und Musik­be­griff der Fluxus­be­we­gung der 1960er-Jahre: Happe­nings oder Aktio­nen wurden als „Konzerte“ begrif­fen, da sie ähnlich wie Kompo­si­tio­nen struk­tu­riert waren und unter­schied­li­che Medien und Mate­ria­lien mitein­an­der kombi­nier­ten.

Der Schlüs­sel­mo­ment von BIG ORCHES­TRA liegt in der Akti­vie­rung der skulp­tu­ra­len Instru­mente.
Die mobile Display-Archi­tek­tur schafft dabei einen Raum, in dem der Klang der Objekte von Musi­kern in immer neu zusam­men­ge­stell­ten Ensem­bles erforscht und präsen­tiert wird. Renom­mierte Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus dem Feld der Neuen und expe­ri­men­tel­len Musik werden in verschie­de­nen Forma­ten wie den SOUND SESSI­ONS in der Ausstel­lung expe­ri­men­tie­ren, neue Arbei­ten entwi­ckeln und schließ­lich zur Auffüh­rung brin­gen. Ein beson­de­res High­light sind das BIG O WEEKEND und die BIG O HANGOUTS, an denen Künst­le­rin­nen und Künst­ler ihre eigene Arbeit ertö­nen lassen.

BE PART OF BIG O! Auch die Besu­cher sind in spezi­el­len Forma­ten sowie an ausge­wähl­ten Werken zur akti­ven Teil­nahme einge­la­den.

BIG ORCHESTRA bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte BIG ORCHESTRA

Ausstellungen / Museum Städel Museum Frankfurt Frankfurt am Main, Schaumainkai 63
Ausstellungen / Museum Historisches Museum Frankfurt Frankfurt am Main, Fahrtor 2
Ausstellungen / Museum Pompejanum Aschaffenburg Aschaffenburg, Pompejanumstraße 5
Ausstellungen / Museum Bibelhaus Frankfurt am Main Frankfurt am Main, Metzlerstraße 19
Ausstellungen / Museum Portikus Frankfurt Frankfurt am Main, Weckmarkt
Ausstellungen / Museum Bibelhaus am Museumsufer - Erlebnismuseum Frankfurt a.M., Metzlerstraße 19
Ausstellungen / Museum Römisch- Germanisches Zentralmuseum Mainz, Ernst-Ludwig Platz 2
Ausstellungen / Museum Museum Künstlerkolonie Darmstadt Darmstadt, Olbrichweg 13
Ausstellungen / Galerie the_art_room Sinzig, Entenweiherweg 12
Ausstellungen / Ausstellung Frankfurter Kunstverein Frankfurt am Main, Markt 44
Ausstellungen / Museum Gutenberg-Museum Mainz, Liebfrauenplatz 5
Ausstellungen / Museum Kunsthalle Darmstadt Darmstadt, Steubenplatz 1
Ausstellungen / Ausstellung Deutsche Börse Photography Foundation Frankfurt am Main, Börsenplatz 4

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.