zur Startseite

St. Leonhardskirche

Die Leonhardskirche liegt in der Altstadt am nördlichen Mainufer, unweit des Eisernen Stegs, des Karmeliterklosters und des Römers.
Sie ist nach dem Hauptheiligen Sankt Leonhard benannt und wurde im Jahre 1219 als spätromanische Basilika errichtet und später im gotisch Stil umgebaut. Als einzige der neun Frankfurter Dotationskirchen blieb sie im Zweiten Weltkrieg nahezu unzerstört. Sie gehört heut zur Frankfurter Domgemeinde und dient der englischsprachigen katholischen Gemeinde als Pfarrkirche.

Kontakt

St. Leonhardskirche
Mainkai
D-60311 Frankfurt am Main

Sehenswürdigkeiten / Kirche Kaiserdom Frankfurt Frankfurt am Main, Domplatz 14
Sehenswürdigkeiten / Kirche Dom St. Martin Mainz Mainz, Markt 10
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Biebrich Wiesbaden Wiesbaden, Rheingaustr. 140
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Römerberg Frankfurt Frankfurt am Main, Römerberg
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Kurhaus Wiesbaden Wiesbaden, Kurhausplatz 1
Sehenswürdigkeiten / Schloss Schloss Johannisburg Aschaffenburg Aschaffenburg, Schlossplatz 4
Sehenswürdigkeiten / Kirche Marktkirche Wiesbaden Wiesbaden, Schloßplatz 4
Sehenswürdigkeiten / Kirche Bonifatiuskirche Wiesbaden Wiesbaden, Christian-Spielmann-Weg 2
Sehenswürdigkeiten / Kirche Alte Nikolaikirche Frankfurt Frankfurt am Main, Am Römerberg 9
Sehenswürdigkeiten / Gebäude Goethe Haus Frankfurt Frankfurt am Main, Großer Hirschgraben 23-25