zur Startseite

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

DIE BURG DER MODERNE

Die Moritzburg, Ende des 15. Jahrhunderts als Residenz der Magdeburger Erzbischöfe errichtet, ist heute eines der wichtigen deutschen Kunstmuseen für die moderne Kunst im 20. Jahrhundert. Das Haus verfügt über eine Sammlung von circa 250.000 Objekten von der Antike bis zur Gegenwart. Als „Burg der Moderne“ hat das Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt einen festen Platz in der deutschen Museumslandschaft und zeigt auf rund 1.500 qm die Vielfalt der Kunst der Moderne im 20. Jahrhundert. Mit einer 2017/18 vollständig überarbeiteten, beeindruckenden neuen Sammlungspräsentation vermittelt es neben der Kunstgeschichte auch die eigene Museums- und Sammlungsgeschichte und thematisiert dabei als eines der wenigen deutschen Kunstmuseen offensiv auch die Kunst im „Dritten Reich“ und in der DDR.

Der 2008 eröffnete und preisgekrönte Erweiterungsbau der spanischen Architekten Nieto/Sobejano im West- und Nordflügel bildet hierfür ein architektonisches Juwel mit überregionaler Strahlkraft. Die zerstörten Mauern der alten Residenz werden von einer gefalteten Dachkonstruktion überspannt, welche eine großartige Lichtwirkung im Inneren ermöglicht und nach außen eine große Leichtigkeit ausstrahlt.

Besuchen Sie die ständige Sammlung sowie aufsehenerregende Sonderausstellungen zur internationalen Kunst der Moderne.

Kontakt

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)
Friedemann-Bach-Platz 5
D-06108 Halle

Telefon: +49 (0)345-2 12 59-0
Fax: +49 (0)345-2 02 99 90
E-Mail: info@kunstmuseum-moritzburg.de

 

Öffnungszeiten 
Mittwoch geschlossen
Donnerstag bis Dienstag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr
24.12. und 31.12. geschlossen

Eintritt
Aktuelle Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Website:
www.kunstmuseum-moritzburg.de

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche
bis zum vollendeten 18. Lebensjahr


Besucherservice
Tel.: +49 (0)345 21259-73
(Di 9–13 Uhr, Do 13–17 Uhr)
kunstvermittlung@kulturstiftung-st.de

Anfahrt
Sie erreichen uns mit dem Auto über die A9 und die A14 (Parkplätze vor dem Haus vorhanden). Anreisende mit dem ÖPNV nehmen die Tram-Linien 3, 7 oder 8, Haltestelle Moritzburgring.
Ausstellung

Die Folgen des Krieges

Das besondere Kunstwerk N° 19

Do, 2.8.2018 | Eröffnung

Do, 2.8.2018 - So, 7.10.2018

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges zeigt das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) Conrad Felixmüllers Lithografie „Soldat im Irrenhaus“ und Walter Gramattés Radierung „Die große Angst“, beide entstanden 1918. Als Pazifist, der den Dienst an der Waffe verweigerte und seinen Militärdienst als Krankenpfleger in den letzten Kriegsmonaten leistete, zeigt Felixmüller den an Leib und Seele versehrten Soldaten. Gramatté findet eine ergreifende künstlerische Formulierung der Schrecken des Krieges. Beide Grafiken beanspruchen bis heute Allgemeingültigkeit und mahnen die Folgen des Krieges an.
Ausstellung

Vergnügte Perserinnen: Zwei Speiseplatten

Händelfestspiele - Fremde Welten Spezial
Das besondere Kunstwerk N° 18

Do, 17.5.2018 - So, 29.7.2018

Anlässlich der diesjährigen Händel-Festspiele unter dem Motto „Fremde Welten“ präsentiert das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zwei Pretiosen aus dem islamischen Kulturkreis. Die beiden reizvoll bemalten Speiseplatten waren Auftragsarbeiten für wohlhabende Abnehmer. Ihr Bildprogramm beziehen sie aus der safawidischen Miniaturmalerei – allerdings in ein kadscharisches Gewand gekleidet.

Die Dynastie der Safawiden (1501–1573) legte den Grundstein für den heutigen Staat Iran. Der einsetzende Aufschwung des Handels führte zu einem goldenen Zeitalter persischer Kunst und Kultur. Erst im 19. Jahrhundert entstand unter der Dynastie der Kadscharen (1796–1925) wieder ein starker Zentralstaat, der sich wirtschaftlich und politisch zunehmend dem Einfluss Russlands und Englands öffnete. Als Reaktion auf die Öffnung des Landes nach Europa fand seit der Mitte des 19. Jahrhunderts im Kunstgewerbe eine Rückbesinnung auf historische Themen und Vorlagen statt. In den Basaren der Städte entstanden hochwertige Erzeugnisse als Kopien alter Werkstücke oder als Neuschöpfungen, die ihre Anregungen der glorreichen Vergangenheit entnahmen.

Beide Speiseplatten vermitteln durch die Affinität zum raffinierten dekorativen Ornament, kombiniert mit narrativen Bildnisminiaturen, eine exzellente handwerkliche Meisterschaft und entführen in eine fremde Welt voller Geschichten und Mythen.
Ausstellung

Ins Offene. Fotokunst im Osten Deutschlands seit 1990

Fr, 29.6.2018 - So, 16.9.2018

Die Ausstellung Ins Offene widmet sich mit dem Abstand von mehr als 25 Jahren erstmals der Frage, welchen Einfluss der Wechsel politisch-ideologisch wie ökonomisch konträrer Gesellschaftssysteme auf das Werk, die Biografie und die künstlerische Weltsicht von Fotografinnen und Fotografen hatte und bis heute hat. Es sollen am künstlerischen Werk ablesbare und erkennbare Veränderungen und Entwicklungen – persönliche und soziale wie auch allgemein gesellschaftliche – ebenso wie künstlerische Kontinuitäten und Konsequenzen der in diesem Zeitraum entstandenen Fotografien exemplarisch gezeigt werden.

Die Kuratoren gehen dabei der Frage nach, wie sich das fotografische Werk für im Osten Deutschlands sozialisierte Fotografinnen und Fotografen weiterentwickelt bzw. verändert hat: Welche nun offen stehenden neuen Möglichkeiten wurden erprobt? Welche Resultate sind zu beobachten? Wo veränderte sich die gesamte Arbeitsweise und wo „nur“ das Sujet? Wo gibt es Verwerfungen, wo Kontinuitäten?

Der damit im Zusammenhang stehenden Frage, wie Fotografinnen und Fotografen aus den alten Bundesländern mit den neuen Realitäten der Wiedervereinigung umgingen, wird anhand repräsentativer Beispiele nachgegangen: Wer interessierte sich in welcher Weise für den Osten? Welche Auseinandersetzungen und welche Begegnungen fanden statt? Was zeichnet die Bilder aus?

Die traditionsreiche Fotosammlung des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) bietet für die Ausstellung einen Fundus, der Ausgangspunkt für die Werkauswahl der Schau ist, ergänzt um zahlreiche Leihgaben. Die angesprochenen Veränderungen werden anhand ausgewählter Werkgruppen in den Sonderausstellungsräumen des Museums dargestellt. Ohne sich als direkte Fortsetzung zu verstehen, knüpft die Ausstellung in ihrer Recherche an künstlerische Fragestellungen und Positionen an, die die viel beachtete Ausstellung Geschlossene Gesellschaft 2012/13 in der Berlinischen Galerie thematisierte.

Ein begleitendes Veranstaltungsprogramm mit Künstlergesprächen und Kuratorenführungen vertieft und ergänzt die Themen der Ausstellung.

Mit Werken von:
Sibylle Bergemann | Klaus Elle | Thomas Florschuetz | Stefan Moses |
Karl Ludwig Lange | Ute und Werner Mahler | Florian Merkel | Floris M. Neusüss | Rudolf Schäfer | Hans-Christian Schink | Erasmus Schröter | Katharina Sieverding | Michael Weseley | u.v.m.
Ausstellung

Dauerausstellung im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) verfügt über eine nahezu universale Sammlung von etwa 250.000 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen, Druckgrafiken, Fotografien, Plastiken, Objekten des Kunsthandwerks und Designs sowie Münzen, Geldscheinen und Medaillen. Sie deckt die Zeit von der Antike bis in die Gegenwart ab und umfasst Objekt aus allen Teilen der Welt. Nur ein kleiner Teil dieses Bestandes kann aus konservatorischen Gründen und aufgrund des nur begrenzt zur Verfügung stehenden Platzes dauerhaft präsentiert werden.

Gegenwärtig können die Besucherinnen und Besucher auf etwa 3.000 qm auf drei Ebenen in einem faszinierenden architektonischen Ambiente mehr als 500 Objekte erleben. Die Sammlungspräsentation gliedert sich in die Abschnitte zur Sakralen Kunst von Mittelalter bis Barock in den Gotischen Gewölben, zur Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts im Erdgeschoss des Talamts, zur Kunst der Sezessionisten um 1900 im Obergeschoss des Talamts, wo Sie auch die historischen Zimmer aus der Zeit um 1600 finden, sowie zur Kunst des 20. Jahrhunderts im West- und Nordflügel der Moritzburg. Ergänzend finden Sie auf der Galerie im Westflügel wechselnde Präsentationen aus der Sammlung Fotografie sowie im Turmkabinett im 2. Obergeschoss des Westflügels eine monografische Präsentation mit Werken des halleschen Künstlers Albert Ebert.

Foto 1: Marcus-Andreas Mohr | Exponate: © VG BildKunst, Bonn 2018 für die Werke von Karl SchmidtRottluff; © Nolde Stiftung Seebüll

Foto 2: Marcus-Andreas Mohr | Exponate: © VG BildKunst, Bonn 2018 für die Werke von Theo Balden, Werner Tübke und Werner Heldt; © Nachlass von Eugen Hoffmann; © Wolfram Ebersbach

Foto 3: Marcus-Andreas Mohr | Exponate: © VG BildKunst, Bonn 2018 für die Werke von Erich Heckel und Max Beckmann

Foto 4: Marcus-Andreas Mohr | Exponate: © Nachlass Jussuf Abbo und Katharina Heise

Foto 5: Marcus-Andreas Mohr | Exponate: © VG BildKunst, Bonn 2018 für die Werke von Wolfgang Mattheuer; © Klaus Völker
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Museum Lyonel Feininger Galerie Quedlinburg Quedlinburg, Finkenherd 5a
Ausstellungen / Museum Stadtgeschichtliches Museum Leipzig Leipzig, Böttchergäßchen 3
Ausstellungen / Museum Völkerschlachtdenkmal Leipzig Leipzig, Straße des 18. Oktober 100
Ausstellungen / Museum Altes Rathaus Leipzig Leipzig, Markt 1
Ausstellungen / Museum Kustodie Kunstsammlung Universität Leipzig Leipzig, Goethestraße 2
Ausstellungen / Museum Merseburger Dom Merseburg, Domplatz 7
Ausstellungen / Museum Naumburger Dom Naumburg, Domplatz 16/17
Ausstellungen / Museum Stiftsbibliothek Zeitz Naumburg, Domplatz 19
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung Händel-Haus Halle Halle (Saale), Große Nikolaistraße 5
Ausstellungen / Ausstellung Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig Leipzig, Wächterstraße 11
Ausstellungen / Ausstellung Kunsthalle der Sparkasse Leipzig Leipzig, Otto-Schill-Straße 4a
Ausstellungen / Schloss/Burg Burg Mildenstein Leisnig, Burglehn 6
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Halle Halle (Saale), Große Märkerstr. 10
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Musikinstrumente Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen
Ausstellungen / Ausstellung Stiftung Moritzburg Halle (Saale), Friedemann-Bach-Platz 5
Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Ausstellungen / Ausstellung Kunstverein "Talstrasse"e.V. Halle, Talstr. 23
Ausstellungen / Ausstellung EDITION GALERIE ERATA Leipzig, Kantstr. 61 A
Ausstellungen / Ausstellung Franckesche Stiftungen zu Halle Halle/Saale, Franckeplatz 1
Ausstellungen / Ausstellung Museum für Kunsthandwerk Leipzig, Neumarkt 20
Grassimuseum Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung Industrie- und Filmmuseum Wolfen Wolfen, Bunsenstrasse 4
www.ifm-wolfen.de
Ausstellungen / Ausstellung 600 Jahre Kunst Leipzig, Ritterstraße 26
Studiensammlung der Universität Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels, Nicolaistraße 13
Ausstellungen / Ausstellung Museum der bildenden Künste Leipzig Leipzig, Katharinenstr. 10
Bildermuseum
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Schwind Leipzig, Springerstr. 5
Ausstellungen / Ausstellung Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle Halle, Schleifweg 8 a
BURG Galerie im Volkspark
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Halle Halle (Saale), Große Märkerstr. 10
Christian-Wolff-Haus
Ausstellungen / Ausstellung Oberburg Giebichenstein Halle (Saale), Seebener Str. 1
Ausstellungen / Ausstellung Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Böttchergäßchen 3
Leipzig
Ausstellungen / Ausstellung GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ausstellungen / Ausstellung Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Merseburg, Domplatz 9
Ausstellungen / Ausstellung Galerie KUB Leipzig, Kantstraße 18
Ausstellungen / Ausstellung Stiftung Händel-Haus Halle (Saale), Große Nikolaistr. 5
Ausstellungen / Führung Sirius® Seminaristik Leipzig, Brandstraße 23
Frank Kaiser
Ausstellungen / Ausstellung Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 9-11
Ausstellungen / Ausstellung Bibliotheca Albertina Leipzig, Beethovenstr. 6
Ausstellungen / Ausstellung Naturkundemuseum Leipzig Leipzig, Lortzingstr. 3
Ausstellungen / Ausstellung TITANIC - 360°-Panorama im Panometer Leipzig Leipzig, Richard-Lehmann-Straße 114