Lübeck – Geschichte zum Verlieben

Lübeck. Verwinkelte Gassen und Gänge, alte Kaufmannshäuser, das weltberühmte Holstentor und die sieben Türme der Altstadtinsel, die im Jahr 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde: Es gibt viele Gründe, nach Lübeck zu reisen. Die alte Hansestadt ist ein attraktives Ziel für Städtereisende und Liebhaber von Kultur, Geschichte und maritimer Lebensart. Die prachtvollen Kirchen der Backsteingotik, die einmalige Museumslandschaft, der Niederegger-Marzipansalon, der Museumshafen und das historische Rathaus sind nur einige der Ziele, die sich zu besuchen lohnen.

Besonders stolz ist Lübeck auf seine drei Nobelpreisträger Thomas Mann, Willy Brandt und Günter Grass. Das Literaturmuseum "Buddenbrookhaus" ist Anziehungspunkt für Mann-Experten und Anhänger aus aller Welt. Hier werden auch die Werke von Heinrich Mann und dem Schriftsteller Erich Mühsam gewürdigt. Das Günter Grass-Haus zeigt die Dauerausstellung „Das Ungenaue genau treffen“ zu Leben und Werk von Günter Grass. Das Willy-Brandt-Haus präsentiert in der Ausstellung „Willy-Brandt - Ein politisches Leben im 20. Jahrhundert“ das Leben des 1913 in Lübeck geborenen Ex-Bundeskanzlers.

Geborgen in der historischen Bausubstanz finden sich auf der Altstadtinsel echte Museumsschätze. Sehenswert sind neben dem neu gestalteten St. Annen-Museumsquartier, dem Holstentor und den Nobelpreisträger-Häusern auch das Museum Behnhaus/Drägerhaus und das Heiligen-Geist-Hospital, in dem alljährlich zur Weihnachtszeit ein Kunsthandwerkermarkt stattfindet (28.11. – 08.12.), sowie das TheaterFigurenMuseum.

Das Seebad Travemünde lockt nur einen Katzensprung von der Lübecker Altstadt entfernt mit seinen „dicken Pötten“, feinem Ostseestrand, dem größten Fährhafen Europas und dem wohl schönsten Segelrevier der Welt.

Beim Bummel über die Flaniermeile der neu gestalteten Strandpromenade lassen sich die faszinierenden Segeloldtimer, tuckernden Hochseefischerboote und riesigen Fährschiffe auf der Ostsee hautnah bewundern. Viereinhalb Kilometer lang schlängelt sich der feine Sandstrand vom Brodtener Steilufer bis zur Halbinsel Priwall und die Lübecker Bucht lädt zu herrlichen Segeltörns ein. Jedes Jahr sind hunderttausende Besucher bei der Travemünder Woche (im Juli) zu Gast, um die einmalige Kombination aus internationalem Spitzensport und maritimer Festivalmeile live zu erleben. Am Pfingstwochenende findet alljährlich das Gipfeltreffen der Jazz-, Blues- und Boogieszene „Travemünde JAZZT“ statt. Die malerische Kulisse am Meer und die einzigartige maritime Atmosphäre machen das Seebad zu einem begehrten Ferienort und wunderschönen Ausflugsziel für einen Kurztrip ans Meer.

Die Viermastbark Passat, eines der schönsten Segelschiffe des Landes und berühmtes Wahrzeichen Travemündes, öffnet in der Saison ihre Luken für einen Besuch an Bord. Ausgedehnte Strandspaziergänge mit frischer Meeresbrise und ein Besuch im urigen Fischereihafen bieten das ganze Jahr über maritime Sinnesfreuden. Wellness und Thalasso verwöhnen Körper und Geist. Ein Bummel entlang der Vorderreihe, der schönsten Einkaufsstraße Travemündes, vorbei am Kreuzfahrtterminal am Ostpreußenkai und ein Besuch im Straßencafé mit Blick auf die Travemündung laden zum Entspannen ein. Wer sich über die glanzvolle Geschichte des Seebades informieren möchte, der ist im Seebadmuseum herzlich willkommen. Der historische Leuchtturm erinnert an die Geschichte des alten Fischerstädtchens Travemünde, das vor 825 Jahren als Festung an der Travemündung gegründet wurde. Fährverbindungen ab Travemünde/Skandinavienkai, dem größten Fährhafen Europas, ermöglichen spannende Kurztrips nach Skandinavien und ins Baltikum.


Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

Touristbüro im Welcome Center

Holstentorplatz 1
D 23552 Lübeck

Telefon: +49 (0)451-88 99 700
Fax: +49 (0)451-4091-992
E-Mail: info@luebeck-tourismus.de

Touristbüro im Travemünder Strandbahnhof
Bertlingstraße 21, D-23570 Travemünde
Tel. +49-(0)451-88 99 700
Fax +49-(0)4502/99 89-159
info@travemuende-tourismus.de
www.travemuende-tourismus.de