zur Startseite

Dom zu St. Jakob

Der heutige Barockbau wurde von 1717 bis 1724 erbaut. Das berühmte Mariahilfbild von Lukas Cranach d.Ä. befindet sich am Altar. Die Deckenfresken und Stukkaturen stammen von den Gebrüdern Asam. Vom Dom erklingt das Innsbrucker Friedensglockenspiel (Carillon). Das Grabmal von Erzherzog Maximillian III. dem Deutschmeister von Caspar Gras stammt aus dem Jahre 1620. Bei der Renovierung 1990-1993 wurde eine moderne Unterkirche eingebaut.

Keine Besichtigung während der Messen!
Bitte nicht fotografieren.

Kontakt

Dom zu St. Jakob
Domplatz
A-6020 Innsbruck

Telefon: +43 (0)512-583902
Fax: +43 (0)512-58390217

 

Öffnungszeiten:
26.10 bis 11.5.:
wochentags 7.30 - 18.30 h / sonntags 8.00 - 18.30 h
2.5. bis 25.10.:
wochentags 7.30 - 19.30 h / sonntags 8.00 - 19.30 h geöffnet.
Sehenswürdigkeiten / Besichtigung Kaiserliche Hofburg Innsbruck Innsbruck, Rennweg 1
Sehenswürdigkeiten / Schloss/Burg Schloss Ambrass Innsbruck Innsbruck, Schloss Straße 20
Sehenswürdigkeiten / Besichtigung Hofkirche Innsbruck Innsbruck, Universitätsstraße 2
Sehenswürdigkeiten / Besichtigung Annasäule Innsbruck Maria-Theresien-Strasse Innsbruck, Maria-Theresien-Straße
Sehenswürdigkeiten / Besichtigung Goldenes Dachl Innsbruck Innsbruck, Herzog-Friedrich-Str. 15
Sehenswürdigkeiten / Besichtigung Wiltener Basilika Innsbruck Innsbruck, Pastorstraße 694
Sehenswürdigkeiten / Schloss/Burg Festung Kufstein Kufstein, Festung 2