zur Startseite
7

Hochschule für Musik und Tanz Köln

Ein Ort der Kreativität und internationalen Begegnung

Die Hochschule für Musik Köln gehört zu den traditionsreichsten und renommiertesten Musikhochschulen in Europa. Ihre langjährige Geschichte ist geprägt von der fortwährenden Auseinandersetzung mit neuen Herausforderungen, die im Wandel der Gesellschaft an eine künstlerische und wissenschaftliche Musikausbildung gestellt werden.

In diesem Prozess hat sich die Hochschule sowohl zeitlos gültige Prinzipien erhalten als auch neuen Einflüssen und Entwicklungen gestellt, die den Studierenden optimale Ausgangsbedingungen für den beruflichen Werdegang eröffnen. Wie hoch die Qualität der künstlerischen Leistung an derr Hochschule ist, zeigen nicht nur hochgradig besetzte Professuren, sondern auch zahlreiche berufliche Erfolge der Absolventen im nationalen und internationalen Musikleben.

Als eine Hochschule mit Studierenden aus über 50 Nationen hat die Hochschule für Musik Köln das Internationale stets als eine Chance verstanden. Durch ihre vielschichtigen Beziehungen zu Partnerhochschulen in aller Welt und die Durchführung von internationalen Wettbewerben hat sie sich als Kooperations- und Dialogpartner eine anerkannte Position geschaffen.

Kooperationen auf nationaler Ebene, hier insbesondere die projektorientierte Zusammenarbeit mit anderen Kunsthochschulen und mit kulturellen Einrichtungen der Stadt Köln garantieren den Blick über Fachgrenzen hinweg und erweitern durch interdisziplinäre Begegnungen das Sichtfeld künstlerischer Betätigung von Lehrenden und Studierenden. Mit ihrer Stabilität, der Offenheit für Neuerungen und dem großen kreativen Potential ist die Hochschule für Musik Köln auch für Vertreter aus Wirtschaft und Politik ein interessanter Partner.

In über 300 Konzerten und Aufführungen jährlich präsentieren Studierende, aber auch Lehrende der Hochschule für Musik Köln ihr Können der Öffentlichkeit. Das Programmangebot reicht von Musiktheater- und Tanztheateraufführungen, Sinfonie- und Chorkonzerten bis zur Solo- und Kammermusik. Die Abteilungen Jazz, Neue Musik, Alte Musik und das elektronische Studio bieten darüber hinaus weitere interessante Konzertveranstaltungen.

Kontakt

Hochschule für Musik und Tanz Köln
Standort Köln
Unter den Krahnenbäumen 87
D-50668 Köln

Telefon: +49 (221) 28380 0
Fax: +49 (0)221-13 12 04

 

Standort Wuppertal
Sedanstraße 15, 42117 Wuppertal
Tel: +49 (221) 28380 600
Fax: +49 (221) 28380 640

Standort Aachen
Theaterplatz 16, 52062 Aachen
Tel: +49 (221) 28380 0


Die Konzerte sind, soweit nicht anders notiert, kostenlos.
Bewertungschronik

Hochschule für Musik und Tanz Köln bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hochschule für Musik und Tanz Köln

Konzert

Sinfoniekonzert

mit dem Orchester der Landesregierung Düsseldorf ODL

Uraufführung

THEO KREITEN: Fantasie für Klavier und Orchester
WLADYSLAW SZPILMAN: Concertino 1940
PETER TSCHAIKOWSKY: Sinfonie Nr.5 e-moll, op.64

Es spielen:
PHILIPP SCHEUCHER & VALERE BURNON
Klavier, Gewinner des Karlrobert-Kreiten-Wettbewerbs 2019
CHRISTIAN LUDWIG: Musikalische Leitung und Moderation

Die HfMT Köln in Kooperation mit Stiftung Lichterfeld, Tonhalle Düsseldorf, Deutsche Bank Stiftung, Landesmusikrat.NRW, Feynwerk

Eintritt: 25 Euro / erm. 21 Euro
Tickets: 50 % Ermäßigung für Schüler und Studierende Vorverkauf: Tonhalle Düsseldorf / www.odl-online.de

Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfoniekonzert

Konzert

Masterprüfung Violine

18.00 Uhr mit Pierre Alvarez
19.30 Uhr mit Rahel Sögner
beide Studierende der Klasse Prof. Barnabás Kelemen
Werke von Johann Sebastian Bach, Eugéne Ysaye, Antonin Dvorák, Béla Bartók u.a.

Masterprüfung Violine bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Masterprüfung Violine

Konzert

Sinfoniekonzert

mit dem Orchester der Landesregierung Düsseldorf OdL

Uraufführung

THEO KREITEN: Fantasie für Klavier und Orchester
WLADYSLAW SZPILMAN: Concertino 1940
PETER TSCHAIKOWSKY: Sinfonie Nr.5 e-moll, op.64

Es spielen:
PHILIPP SCHEUCHER & VALERE BURNON
Klavier, Gewinner des Karlrobert-Kreiten-Wettbewerbs 2019
CHRISTIAN LUDWIG: Musikalische Leitung

Diese Veranstaltung ist Teil des Projektes Echospore,
welche für fünf Jahre an der Hochschule angesiedelt ist und
Werke verfolgter, entrechteter Komponistinnen präsentiert.
Das Projekt »EchoSpore« wird gefördert durch die Deutsche Bank Stiftung und Stiftung Lichterfeld.

INTERNET https://echospore.hfmt-koeln.de

Eintritt: 5 Euro
Tickets: Karten können an der Abendkasse ab 18.30 Uhr und im Vorverkauf bei KölnTicket online erworben werden.; Online bei koelnticket.de

Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfoniekonzert

Kinderprogramm

Hast du schon gehört?

Eine heitere Musiktheaterperformance über böse Märchen und die Angst vom Hörensagen.

Musiktheater-Uraufführung
ab 5 Jahren

Es war einmal da lebten die Tiere glücklich und zufrieden nebeneinander und keines fürchtete das andere oder sorgte sich mehr um sein Leben als nötig und gut war. Doch als das Wort „Wolf“ aus heiterem Himmel fällt, verdüstert sich dieser und vorbei ist es mit Ruhe und Frieden. Die Angst geht um unter den Tieren und wächst mit jedem Hörensagen bis ein Ungeheuer erschaffen ist, vor dem der Wolf selbst zittern würde. Doch dieser war lange nicht mehr gesehen seit er verjagt wurde vor vielen Jahren.

Drei Musiker, die auch Schafe sein könnten, und eine Erzählerin, die auch ein Hütehund sein könnte, bewegen sich durch die Welt der Märchen – von „Der Wolf und die sieben Geißlein“, über „Die drei kleinen Schweinchen“ bis zu „Rotkäppchen“ – und spielen mit der Angst vor dem bösen Wolf. Doch was macht den Wolf zu einem bösen Tier und was ist das überhaupt: böse? Wie entsteht die Angst vor etwas, das man nur vom Hörensagen kennt und wo führt sie hin, wenn man sie von der Leine lässt?

Koproduktion von Theater Marabu, Beethovenfest Bonn und dem Jungen Nationaltheater Mannheim in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Stückentwicklung: Ensemble
Komposition: Silas Eifler, Tobias Gubesch, Leonhard Spieß
Musikkonzept: Claus Overkamp, Markus Reyhani
Regie: Claus Overkamp
Ausstattung: Regina Rösing
Performance / Musik: Tina Jücker, Silas Eifler, Tobias Gubesch, Leonhard Spieß
Lichtdesign: Bene Neustein
Musik- & Theaterpädagogik: Melina Delpho, Marion Leuschner, Arno Krokenberger
Dauer: 50 Minuten
Uraufführung: 28.09.2019

Fotonachweis Vorankündigung: Hans Benn

Eintritt: 8 Euro / erm. 6 Euro
Tickets: Vorverkauf über www.theater-marabu.de; Tel. 0228/ 433 97 59 oder mail@theater-marabu.de Eintritt: ermäßigt ab 15 Personen: 5 Euro pro Person

Hast du schon gehört? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hast du schon gehört?

Konzert

TASTE THE BEST

mit dem Preisträger Arash Rokni
(Klavier & Hammerklavier)

Johann Sebastian Bach: Aria variata alla maniera italiana a-Moll BWV 989
Ludwig van Beethoven: Zehn Variationen über »La stessa, la stessissima«
aus Antonio Salieris »Falstaff« WoO 73
Johann Sebastian Bach: Suite f-Moll BWV 823
Arnold Schönberg: Suite op. 25

Initiiert und finanziert von den Förderern der Hochschule für Musik und Tanz Köln:
Verein der Freunde und Förderer e.V. der Hochschule für Musik und Tanz Köln

TASTE THE BEST bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte TASTE THE BEST

Fest

Eröffnung des Studienjahres 2019/2020

17.00 Uhr, Kammermusiksaal

Konfrontation | Kommunikation | Körpersprache
Eine Auseinandersetzung mit Selbstbestimmung, Selbstreflexion und Selbstfürsorge in der künstlerischen Arbeit
am Beispiel einer Szene aus »Figaros Hochzeit« von Wolfgang
Amadeus Mozart, umgesetzt von Prof. Thilo Reinhardt mit
Studierenden des Fachbereichs Gesang.

EINFÜHRUNG Prof. Dr. Heinz Geuen, Rektor
MODERATION Dr. Sybille Fraquelli, Gleichstellungsbeauftragte

Auftaktveranstaltung zur aktuellen Kampagne der
HfMT Köln zu ethischen Grundsätzen im Hochschulleben.

18.00 Uhr, Foyer

Selbstbestimmung | Selbstreflexion | Selbstfürsorge
Offenes Forum mit Themeninseln zu den Leitbegriffen der aktuellen Ethik-Kampagne der HfMT Köln

19:00 Uhr, Konzertsaal

Feierliche Eröffnung des Studienjahres 2019/2020
Begrüßung neuer Professorinnen und Professoren

Reden des AStA-Vorsitzes und des Rektors Prof. Dr. Heinz Geuen

Künstlerische Beiträge von Studierenden des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz der HfMT Köln und dem Bux-Quartett

Anschließend: Gespräche und Kölsch im Foyer

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Eröffnung des Studienjahres 2019/2020 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Eröffnung des Studienjahres 2019/2020

Vortrag

Ringvorlesung

„Musik im Blick. Auditive und visuelle Kulturen“

Prof. Dr. Sabine Meine, HfMT Köln, und Dr. Carola Bebermeier, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien/HfMt Köln Einführung
und Prof. Dr. Andrea Gottdang, Universität Augsburg
„Sammler, ‚Vandale', Idol – Wagner und die bildenden Künste“

Leitung: Prof. Dr. Sabine Meine und Dr. Carola Bebermeier

Ringvorlesung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ringvorlesung

Gespräch

La Cité des Dames

POP-Musik

Die Veranstaltungsreihe wird präsentiert von der Gleichstellungskommission der HfMT Köln und wird künstlerisch geleitet von Frau Prof. Anette von Eichel und Frau Prof. Dr. Sabine Meine.

La Cité des Dames bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte La Cité des Dames

Oper

Gestohlenes Leben

Kammeroper (2009/2010) von Helmut Bieler

Libretto: Susanne Bieler
Musikalische Leitung: Werner Dickel
Inszenierung: Thomas Braus

Schönberg-Ensemble der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal

Sänger*innen: Anna Sayn, Maximilian Fieth, Benjamin Hewat-Craw

Die Aufführung der Kammeroper wird ergänzt mit Liedern von Ernst Bachrich und Felix Wolfes, begleitet von Alexander Breitenbach, Klavier

mit Studierenden der Klassen Prof. Christoph Prégardien, Prof. Brigitte Lindner und Prof. Dr. Florence Millet

Die Kammeroper findet im Rahmen des Projektes „EchoSpore“
der Hochschule für Musik und Tanz Köln statt.
Es gilt der Wiederentdeckung verfemter Komponistinnen und Komponisten.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Stiftung Lichterfeld, Deutsche Bank Stiftung und
Kunststiftung NRW

Gestohlenes Leben bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gestohlenes Leben

Oper

Opernabend

mit Studierenden der Gesangsklasse Prof. Mario Hoff
Ausgewählte Opernarien

Opernabend bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Opernabend

Vortrag

WIE MACHT MAN OPER?

Prof. Michael Hampe
Öffentlicher Workshop

Gasthörer willkommen;
Anmeldung unter Michael.Hampe@hfmt-koeln.de

erforderlich!
(Pflichtteilnahme für Master- und Bachelor-Studierende)

Dauer: 14.30 – 17.30 Uhr

WIE MACHT MAN OPER? bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte WIE MACHT MAN OPER?

Vortrag

Ringvorlesung

„Musik im Blick. Auditive und visuelle Kulturen“

Dr. Carola Bebermeier, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien/HfMT Köln
„Klingende Bildkörper. Zwischen Bildwissenschaften und Ikonographie“

Leitung: Prof. Dr. Sabine Meine und Dr. Carola Bebermeier

Ringvorlesung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ringvorlesung

Konzert

"Mittwochs um acht" Open Masterclasses

mit Prof. Anthony Spiri (Kammermusik)

"Mittwochs um acht" Open Masterclasses bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte "Mittwochs um acht" Open Masterclasses

Konzert

Bechstein Konzerte - Young Professionals

Elena Harsányi und Toni Ming Geiger
Venus Mater – Von Heiligen und Huren

Werke von Franz Schubert, Paul Hindemith, Johannes Brahms, Arnold Schönberg u.a.

Künstlerische Leitung: Susanna Kadzhoyan

Eine Reservierung ist erforderlich unter: Tel. 0221-987 428 110

Bechstein Konzerte - Young Professionals bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Bechstein Konzerte - Young Professionals

Party

AStA-Semestereröffnungsparty

Der AStA der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Dauer: 21:00 bis ca. 02:00 Uhr

Änderungen vorbehalten.

AStA-Semestereröffnungsparty bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte AStA-Semestereröffnungsparty

Konzert

Lautenabend

mit Studierenden der Kammermusikklasse Prof. David Bergmüller

Lautenabend bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lautenabend

Konzert

Sinfoniekonzert

mit dem Sinfonieorchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln

Ludwig van Beethoven:
Symphonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67
Symphonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 „Pastorale“

Leitung: Prof. Alexander Rumpf

Bitte beachten Sie: Bei Veranstaltungen im Konzertsaal mit hohem Besucheraufkommen sind wir aus Brandschutzgründen verpflichtet, auf die Abgabe von Mänteln, Jacken, großen Taschen, Rucksäcken etc. zu bestehen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfoniekonzert

Konzert

Konzert WDR-Campus

Das Oreneta Streichquartett und die Bigband der HfMT Köln
spielen Musik von Count Basie

ORENETA-QUARTETT
VIOLINE Pierre Alvarez, Yuko Matsumoto
VIOLA Hanna Breuer,
VIOLONCELLO Arnau Rovira i Bascompte
1. Preis Kategorie Ensembles ohne Klavier, 7. Interner Kammermusikwettbewerb
der HfMT Köln

LEITUNG: Prof. Joachim Ullrich

Konzert WDR-Campus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Konzert WDR-Campus

Ereignisse / Festival Kölner Theaternacht Köln, Universitätsstr. 16a
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Ereignisse / Kulturveranstaltung Domforum Köln Köln, Domkloster 3
Ereignisse / Varieté Roncalli Varieté Düsseldorf Düsseldorf, Apollo-Platz 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Düsseldorf Congress Veranstaltungsges. mbH Düsseldorf, Siegburger Str. 15
Ereignisse / Festival Beethovenfest Bonn Bonn, Poppelsdorfer Allee 17
Ereignisse / Ausstellung Gasometer Oberhausen Oberhausen, Am Grafenbusch 90
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturbunker Mülheim e.V. Köln, Berliner Str. 20
Ereignisse / Kulturveranstaltung Japanisches Kulturinstitut Köln Köln, Universitätsstr. 98
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturzentrum Zakk Düsseldorf Düsseldorf, Fichetnstr. 40
Ereignisse / Kulturveranstaltung Altes Kurhaus Aachen Aachen, Kurhausstr. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Franziskanerkloster Kempen Kempen, Burgstr. 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung KulturOFEN NRW e.V. Haus multikultureller Berufe Düsseldorf, Wiesenstraße 72
Ereignisse / Kulturveranstaltung Lew Kopelew Forum e.V. Köln Köln, Neumarkt 18a
Ereignisse / Kulturveranstaltung EUROGRESS Aachen Aachen, Monheimsallee 48
Ereignisse / Film filmsociety.e.V. Kunstsalon Köln Köln, Brabanter Str. 53
Ereignisse / Festival Festival Alte Musik Knechtsteden Dormagen, Ostpreußenallee 5
Ereignisse / Tanz Internationale Tanzmesse NRW Köln, Im MediaPark 7
Ereignisse / Festival Muziek Biennale Niederrhein Kempen, Thomasstraße 20

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.