zur Startseite

Oberösterreichisches Landesmuseum

Das Oberösterreichische Landesmuseum ist die größte museale Institution des Landes Oberösterreich und nimmt umfassende Aufgaben wahr: Es sammelt, bewahrt und forscht, vermittelt und stellt aus. Die Bandbreite seiner Aktivitäten umfasst die gesamte Breite der Natur,- Kultur- und Kunstgeschichte. Auch im Jahr 2017 bietet das OÖ. Landesmuseum seinen Besucher/innen ein spannendes Ausstellungsangebot an den Linzer Standorten - Schlossmuseum, Landesgalerie und Biologiezentrum.

Kontakt

Oberösterreichisches Landesmuseum

Tummelplatz 10
A-4010 Linz

Telefon: +43-(0)732-774419-0

Landesgalerie Linz

Die Landesgalerie Linz ist das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst des Landes Oberösterreich. Sie vermittelt die neuesten Kunsttendenzen und integriert sie in die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Langfristig werden Konzepte zur Verschränkung von regionaler, nationaler und internationaler Kunstproduktion etabliert.

Einen Schwerpunkt setzt die Landesgalerie Linz dabei im Bereich Fotografie und ist das international best vernetzte Museum für Fotografie in Österreich.
Ihre innovativen Modelle für Museumsarbeit beziehen sich auf Sammlungen und Orte.

Darüber hinaus ist die Landesgalerie Linz das einzige österreichische Museum, das kontinuierlich Mid-Career-Ausstellungen zur österreichischen Gegenwartskunst realisiert und hierbei einen Schwerpunkt auf Künstlerinnen legt.

Die Landesgalerie Linz realisiert kontinuierlich Wechselausstellungen, wobei das Programm sowohl Personalausstellungen als auch thematische Projekte beinhaltet.

Ein programmatischer Schwerpunkt ist die Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie. Exemplarische Ausstellungen von August Sander, Bernd und Hilla Becher, Gregory Crewdson, Lois Renner, Boris Becker und den New Topographics wurden dabei nicht medienspezifisch ausgewählt und realisiert, sondern im selbstverständlichen Kontext der Kunst des 20. Jahrhunderts und als Diskussionsbeitrag zu gegenwärtigen Diskursen bearbeitet. Die spezielle Präsenz der Fotografie in der Landesgalerie Linz resultiert somit vor allem aus der Überzeugung, dass sich die Fotografie derzeit als besonders signifikant für die Produktion, Konzeption und Rezeption der Gegenwartskunst erweist.

Auf regionaler Ebene bespielt die Landesgalerie Linz das Photomuseum Bad Ischl und das Kubin-Haus in Zwickledt und regelmäßig werden Projekte mit der Margret-Bilger-Galerie in Schlierbach durchgeführt. Hier bestimmt weitgehend die Förderung regionsspezifischer zeitgenössischer Kunst das Ausstellungsprogramm.

Darüber hinaus fungiert die Landesgalerie Linz als Mitorganisatorin zahlreicher Ausstellungen im In- und Ausland. Auf diesen Ebenen entstanden beispielsweise Projekte in Kooperation mit dem Fotohof in Salzburg, mit der Photographischen Sammlung SK-Stiftung Kultur in Köln und zuletzt dem Center for Creative Photography, Tucson in den USA.

Öffnungszeiten
Di, Mi, Fr: 9 - 18 Uhr
Do: 9 - 21 Uhr
Sa, So, Fei: 10 - 17 Uhr
Mo geschlossen

Schlossmuseum Linz

Kulturwissenschaftliche Sammlungen der OÖ. Landesmuseen

Das Schlossmuseum zeigt Einblicke in alle Sammlungen des Oberösterreichischen Landesmuseums.

Die Sammlungspräsentationen vermitteln auf über 10.000 m² einen Gang durch die Natur- und Kulturgeschichte Oberösterreichs vom Beginn des Lebens in Oberösterreich vor ca. 250 Millionen Jahren über die Anfänge menschlicher Besiedlung bis zum 20. Jahrhundert.

Vier temporäre Sonderausstellungen pro Jahr ergänzen diese stehenden Ausstellungen um aktuelle internationale und regionale Themen.

Öffnungszeiten
Di, Mi, Fr: 9 - 18 Uhr
Do: 9 - 21 Uhr
Sa, So, Fei: 10 - 17 Uhr
Mo geschlossen

Biologiezentrum Linz Dornach

Das Biologiezentrum in Linz-Dornach stellt mit seinen mehr als sechs Millionen Objekten die größte naturkundliche Sammlung des Landes Oberösterreich dar und nimmt damit österreichweit, nach dem Naturhistorischen Museum Wien, den zweiten Platz ein.

Das Biologiezentrum betreut die Naturwissenschaftlichen Sammlungen der Oberösterreichischen Landesmuseen.

Wechselnde Ausstellungen zu naturwissenschaftlichen Themen eröffnen „Fenster in die Wissenschaft“, darüber hinaus werden jährlich zwei Sonderausstellungen konzipiert.

Neben der Forschungs-, Ausstellungs- und Sammlungstätigkeit der Zoologen, Botaniker und Geowissenschaftler des Biologiezentrums, welche internationale Anerkennung findet, werden im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften eine Fülle von biologischen Vorträgen angeboten.

Zusätzlich werden die Schriftenreihen Stapfia und Denisia und drei Zeitschriften - Linzer biologische Beiträge, Beiträge zur Naturkunde Oberösterreichs und Vogelkundliche Nachrichten - Naturschutz aktuell betreut und herausgegeben.

Im Ökopark des Biologiezentrums finden zahlreiche Vermittlungsprogramme statt.

Die geowissenschaftlichen Sammlungen sind seit 2002 in der Außenstelle Welserstraße untergebracht.

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 9 - 17 Uhr
So, Fei: 10 - 17 Uhr
Sa geschlossen
Ausstellungen / Museum Schlossmuseum Linz Linz, Schlossberg 1
Ausstellungen / Museum Oberösterreichische Landesgalerie Linz, Museumstraße 14
Ausstellungen / Museum LENTOS Kunstmuseum Linz Linz, Ernst-Koref-Promenade 1
Ausstellungen / Museum NORDICO Stadtmuseum Linz Linz, Dametzstraße 23
Ausstellungen / Museum Anton-Bruckner-Museum Ansfelden Ansfelden, Augustinerstraße 3
Ausstellungen / Ausstellung Photomuseum Bad Ischl Bad Ischl, Kaiserpark
Ausstellungen / Ausstellung Oberösterreichisches Schifffahrtsmuseum Grein, Greinburg 1
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum St. Pölten St. Pölten, Prandtauerstraße 2