Hochschule Luzern – Musik

Ausbildung auf dem Podium, so konnte man das reichhaltige Angebot an Veranstaltungen der Hochschule Luzern – Musik nennen, denn das Auftreten ist Bestandteil des Curriculums von Musikstudentinnen und -studenten in Luzern: Auftreten im Rahmen von Stufenabschlüssen, als Mitwirkende bei Konzerten der Jungen Philharmonie Zentralschweiz, des Akademiechores, der Big Band, der Alpinen Vernähmlassig oder des Ensembles HELIX, in spezifischen Konzertreihen der Master-Studiengänge, mit klassischen oder volksmusikalischen Ensembles, in der Jazzkantine.

Die Studierenden lernen bei diesen Auftritten und durch den Kontakt mit arrivierten Künstlerinnen und Künstlern das für ihren Beruf Entscheidende. Den Zuhörerinnen und Zuhörern wird Musik auf hohem Niveau in einem ganz besonderen, jungen Ambiente vermittelt.

Somit sind die Veranstaltungen der Hochschule Luzern – Musik auch Schaufenster zur und Kommunikation mit der Luzerner und Zentralschweizer Öffentlichkeit, die sich mit dem Lucerne Festival, dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Luzerner Theater und weiteren Musikschaffenden ein hohes und anspruchsvolles Niveau gewohnt ist. Die Konzerte sind Bestandteil des Luzerner Musiklebens, das überregional, national, gar international wahrgenommen wird.


Veranstaltungen

Teacher's Concert

Jazz

Hausquartett und Guy Krneta: Unger üs

Christoph Baumann (p), Isa Wiss (voc), Guy Krneta (Lesung), Hämi Hämmerli (b), Tony Renold (dr)

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Mi, 22.11.2017, 20:30 |

Mike & Kate Westbrook und die Big Band der Hochschule Luzern

Jazz

«A Bigger Show»

Mike & Kate Westbrook und die Big Band der Hochschule Luzern
Projekt im Rahmen von «unerhört 2017! Ein Zürcher Jazzfestival»

Mike Westbrook verkörpert den individuellen Weg Grossbritanniens im Jazz in den späten Fünfzigerjahren und die zunehmende idiomatische Selbstfindung. Durch seine Herkunft aus der bildenden Kunstszene war er erster Repräsentant für die englische Musik der Nachkriegszeit. Westbrook komponierte eine eindrückliche Reihe ambitionierter, geradezu stilbildender Programme für Grossformationen, die ihn vom Moulin Rouge über den Dichter William Blake zum Schauspieler Peter Lorre, über die Kompositionen Duke Ellingtons und der Beatles bis zu den Opern Rossinis führten.
Hauptperson in den meisten dieser Produktionen ist seit den frühen Siebzigerjahren Westbrooks Frau Kate, die als erfolgreiche Sängerin und Hornistin auch verschiedene Libretti für ihren Mann geschrieben und die besten und erfolgreichsten seiner grossformalen, konzertanten Werke mitgeprägt hat.

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Do, 23.11.2017, 20:30 |

Abschlusskonzert des Meisterkurses Klavier mit Ferenc Rados

Abschlusskonzert der Teilnehmenden
Klassik

Mi 22. bis Sa. 25. November 2017
Meisterkurs Klavier mit Ferenc Rados

Sa 25. November 2017, 15:00 Uhr
Abschlusskonzert der Teilnehmenden

In Kooperation mit Lucerne Festival

Ferenc Rados (1934, Budapest)
Ferenc Rados studierte Klavier bei Pál Kadosa an der Franz Liszt Akademie für Musik in Budapest. Nach einem Aufbaustudium am Moskauer Konservatorium bei Viktor K. Meržanov begann er eine erfolgreiche pianistische Laufbahn in seinem Heimatland, wo er bis 1985 vielfältig als Solist tätig war und umfangreiche Einspielungen bei Hungaroton aufnahm.
Ferenc Rados wurde in Ungarn wiederholt ausgezeichnet, er erhielt 1980 und 2004 den ungarischen Staatspreis, 1997 den Bartók Pásztory Preis und 2010 den Kossuth-Preis.
Er gilt als einer der wichtigsten Klavier-Pädagogen Ungarns. Als Professor für Klavier und Kammermusik an der Franz Liszt Akademie bildete er eine Reihe weltweit erfolgreiche Pianisten aus. Nach seiner Emeritierung widmete sich Ferenc Rados ausführlich einer intensiven Unterrichtstätigkeit in Europa und Übersee. 2017 ist er in Meisterkurse in Basel, Luzern, beim Mozarteum in Salzburg, IMS Prussia Cove und im Verbier Festival zu erleben.

Ort:

CH-6045 Meggen, St.Charles Hall (St.Charles Hall)

Termin:

Sa, 25.11.2017, 15:00 |

DKSJ Exchange Nights 2017

S.M.S. (Zürich)
Tobias Pfister (ts), Mischa Frey (b), Márdcio de Sousa (dr)

Kleinmond (Basel)
Mirjam Hässig (voc), Victor Rossé (b, tp), Daniel McAlavey (p), Marie Jeger (vla), Maïté Klockenbring (vlc), Michael Cina (dr)

Mit den Exchange Nights haben die Jazzabteilungen der fünf Musikhochschulen Basel, Bern, Lausanne, Luzern und Zürich eine Plattform für junge Talente der Schweizer Jazzszene geschaffen. Hier treffen sich ausgewählte Studierende, tauschen sich aus und präsentieren ihre Abschlussprojekte des Bachelor-Studiengangs auf einer kleinen Tournee durch die Schweiz.

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Mo, 4.12.2017, 20:30 |

Master-Abschlusskonzert Lukas Fricker, Saxofon

Klassik

Lukas Fricker, Saxofon (Master Musikpädagogik)
Klasse Sascha Armbruster und Beat Hofstetter

Ort:

CH-6006 Luzern, Dreilindenstrasse 93 (Hochschule Luzern, Dreilanden)

Termin:

Di, 5.12.2017, 20:00 |

MusicTalk - Samuel Girling

From the Janissaries to «Wooden Laughter»: The Appearance of Folk Instruments in Eighteenth-Century European Courts
Samuel Girling, The University of Auckland

Sam Girling is a final-year doctoral candidate at the University of Auckland, supervised by Allan Badley. His thesis considers the emergence and decline of unconventional percussion repertoire in the early nineteenth century. Forthcoming publications include a chapter on the significance of the tambourine for domestic music-making in Britain. Sam Girling lectures on various music theory and history topics and regularly gives pre-concert talks for the Auckland Philharmonia.

In der Reihe «MusicTalks» kommen renommierte Musikexpertinnen und –experten als Gäste an der Hochschule Luzern – Musik zu Wort. Mit Vorträgen, Diskussionen und in Gesprächen regen sie zum Nachdenken über Musik an, eröffnen neue Hörperspektiven oder zeigen Hintergründe zu musikalischen Ereignissen auf, die das Musikerleben noch intensiver gestalten können.

Termin:

Do, 7.12.2017, 18:30 |

DKSJ Exchange Nights 2017

Jazz

Lolasister (Bern)
Leoni Altherr (voc, g), Sibyl Hofstetter (voc), Luzius Schuler (key), Jeremias Keller (eb), Benedikt Utzinger (dr)

Tribute To Animals as Leaders (Lausanne)
Matthieu Grillet (g), Jonathan Hohl (g), Léonard Juston (dr)

Mit den Exchange Nights haben die Jazzabteilungen der fünf Musikhochschulen Basel, Bern, Lausanne, Luzern und Zürich eine Plattform für junge Talente der Schweizer Jazzszene geschaffen. Hier treffen sich ausgewählte Studierende, tauschen sich aus und präsentieren ihre Abschlussprojekte des Bachelor-Studiengangs auf einer kleinen Tournee durch die Schweiz.

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Mo, 11.12.2017, 20:30 |

Step Across The Border - Christy Doran

Neue Musik

Studierende der Hochschule Luzern
Sascha Armbruster und Christy Doran, Einstudierung
Christy Doran, Leitung

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6005 Luzern, Spelteriniweg 8 (Theater Pavillon Luzern )

Termin:

Di, 12.12.2017, 19:30 |

Abschlusskonzert Kosmos Kurtág

Neue Musik

Studierende der Hochschule Luzern
Irmela Roelcke, Einstudierung

Ort:

CH-6003 Luzern, Obergrundstrasse 9 (Musikpavillon )

Termin:

So, 17.12.2017, 18:30 |

Orgelvesper mit Udo Zimmermann

Kirchenmusik

Udo Zimmermann, Zürich

Nicolaus Bruhns (1665 – 1697): Choralfantasie über «Nun komm der Heiden Heiland»
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): «Nun komm der Heiden Heiland» BWV 559 aus dem Orgelbüchlein
«Nun komm der Heiden Heiland» BWV 661 aus den Leipziger Chorälen
Jan Janca (*1933): «Maria durch ein’ Dornwald ging»
Alec Rowly (1892 - 1958): Fantasia on «Veni Emmanuel»

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Bahnhofstrasse 11 (Jesuitenkirche Luzern)

Termin:

Di, 19.12.2017, 18:15 |

Workshopkonzerte Jazz

Jazz

Meditation | Lea Mathis (voc), Mirko Geiger (g), Angela Glauser (p), Michael Eulenstein (b), Patrick Widmer (dr)
Peter Schärli, Leitung

Jazz von der anderen Seite des Röschtigrabens | Giulia Bättig (voc), Timon Kellenberger (g), Vincent Kessi (tp), Madlaina Küng (b), Janic Haller (dr)
Heiri Känzig, Leitung

Workshop Performance Special Jazz, Nikola Jan Gross (s, bcl) | Emanuel Wildeisen (p), Jonas Albrecht (dr)
Thomas Jordi (b), Leitung

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Di, 19.12.2017, 20:30 |

Festgottesdienst an Weihnachten

Kirchenmusik

Kathrin Hottiger, Sopran; Désirée Mori, Alt; Gerhard Unternährer, Tenor; Marc-Olivier Oetterli, Bass
Chor und Orchester des Collegium Musicum Luzern
Suzanne Z’Graggen, Orgel
Pascal Mayer, Leitung

Wolfgang Amadé Mozart: Krönungsmesse KV 317 und Exsultate jubilate KV 165

Eintritt frei

Termin:

Mo, 25.12.2017, 17:00 |

Konzert zum Jahresende

Kirchenmusik

Suzanne Z’Graggen, Orgel
Orchester des Collegium Musicum Luzern
Pascal Mayer, Leitung

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Pastorale F-Dur BWV 590
Ottorino Respighi: Suite G-Dur für Streichorchester und Orgel

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Bahnhofstrasse 11 (Jesuitenkirche Luzern)

Termin:

So, 31.12.2017, 18:15 |

Festgottesdienst am Neujahr

Kirchenmusik

Kathrin Hottiger, Sopran; Désirée Mori, Alt; Gerhard Unternährer, Tenor; Marc-Olivier Oetterli, Bass
Chor und Orchester des Collegium Musicum Luzern
Suzanne Z’Graggen, Orgel
Pascal Mayer, Leitung

Wolfgang Amadé Mozart (1756 – 1791): Krönungsmesse KV 317 und Exsultate jubilate KV 165

Eintritt frei

Ort:

CH-6003 Luzern, Bahnhofstrasse 11 (Jesuitenkirche Luzern)

Termin:

Mo, 1.1.2018, 19:00 |

Dreikönigskonzert - englische Musik

Klassik

Junge Philharmonie Zentralschweiz
Andreas Brenner, Leitung

Hubert Parry: «An English Suite» für Streichorchester
Frederick Delius: «Caprice and Elegy» für Violoncello und Orchester
Edward Elgar: «Introduction and Allegro» op. 47 für Streichquartett und Streichorchester
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 92 G-Dur «Oxford»

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6004 Luzern, Hertensteinstrasse 30 (Matthäuskirche Luzern )

Termin:

So, 7.1.2018, 17:00 |

Austausch-Konzert CHAUD 2

Jazz

Marius Auser (tp), Micaël Vuataz (s), Nik Gross (s), Christian Zatta (g), Tobias Pöcksteiner (b), François Christe (dr)
Jean-Paul Brodbeck (p), Leitung

Eine Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Jazz und Volksmusik der Hochschule Luzern Musik, dem Institut JIM für Jazz und improvisierte Musik an der Bruckneruniversität Linz und der Haute Ecole de Musique Lausanne

Eintritt frei, Kollekte

Ort:

CH-6003 Luzern, Grabenstrasse 8 (Jazzkantine Luzern )

Termin:

Di, 9.1.2018, 20:30 |

Hochschule Luzern - Musik

Zentralstrasse 18 (Hochschule Luzern)
CH 6003 Luzern

Telefon: +41 41 249 26 00
Fax: +41 41 249 26 01
E-Mail: musik@hslu.ch